Kellerkind-Audioforum (http://www.kellerkind-audioforum.at/index.php)
- Lautsprecher (http://www.kellerkind-audioforum.at/board.php?boardid=1)
--- Passive LS (http://www.kellerkind-audioforum.at/board.php?boardid=52)
---- Veschiedene Marken (http://www.kellerkind-audioforum.at/board.php?boardid=18)
----- Kopfhörer zum hinstellen (http://www.kellerkind-audioforum.at/threadid.php?threadid=1589)


Geschrieben von athlon59 am 04 Jul, 2018 um 09:02 02:

Kopfhörer zum hinstellen

Nur so, ein Nischenprodukt, aber doch höchst interressant!

>> https://www.sombetzki-elektrostaten.de/esl-home.html

>> https://www.fidelity-magazin.de/2018/02/15/sombetzki-esl-home-personal-speaker/



Gruß Rupert


Geschrieben von Hurzel am 04 Jul, 2018 um 11:08 40:

So haben wir früher in den Anfangszeiten von audio physic gerne die winzigen Tempo aufgestellt. Das ging richtig gut.

Mein Faible für Nahfeldaufstellung bin ich seitdem nicht mehr losgeworden und ich habe mir von Uli auch für meine Hörner eine zweite, nahe Sitzposition für meine Hörner einmessen lassen.

Abstand der Hörner untereinander 2,40 m und Abstand zum Hörplatz 2m. Das geht dank des Coax-Horns bruchlos und klingt verschärft.

P.s.: Die Idee mit den Steinen im Regal als Diffusoren ist mal richtig gut.


Geschrieben von Kellerkind am 04 Jul, 2018 um 14:55 43:

Immer diese steinreichen Leute!

Grinsengel

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Geschrieben von David am 07 Jul, 2018 um 07:58 11:

Schon seit Jahrzehnten will ich mir so etwas Ähnliches bauen, ich habe es den "Rocking-Chair" genannt. Nur insofern anders, als dass sich das Ganze auf einem fahrbaren Sockel befindet, mit ausklappbaren Koax-Kompaktboxen. Im Sitz gäbe es einen "gröberen" Subwoofer. Tonquelle wäre ein MP3 Player oder das Smartphone. Zusammengeklappt würde eine Stellfläche von nur ca. 1,5qm dafür notwendig sein. Einziges Zuleitungskabel wäre der Stromanschluss.

Qualitativ würde so etwas die meisten Heimanlagen in den Schatten stellen, weil die größte Krücke, nämlich die Raumakustik dabei weitestgehend ausgeblendet wird.

Fast eine Wunder, dass so etwas nicht viel mehr Hersteller anbieten.

_______________
Gruß
David


Geschrieben von Kellerkind am 07 Jul, 2018 um 08:19 51:

Hallo David,

ich finde die Idee auch super.

Bei mir würde es aber am Sessel scheitern.

Ich kann in so was nicht länger als ne Stunde sitzen.

Ich bin der Typ der sich alle viertel Stunde auf der Couch von rechts nach links fläzt mit hochgeschlagenen Beinen.

Daher brauche ich im Stereo Bereich immer Lautsprecher die einen sehr breiten Hot Spot haben und dabei die Bühne stabil halten.

Ist übrigens auch der Grund, warum ich fast nie ins Kino gehe, ich halte das Sitzen auf einem Punkt nicht aus.

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Geschrieben von hififreak am 07 Jul, 2018 um 13:07 44:

Die Lautsprecher oben waren auch auf der HighEnd zu sehen und zu hören gewesen.

Ich finde die Optik nicht ansprechend genug,
sah irgendwie eher nach Bastelei aus,

optisch hat mir der Sonic Chair schon immer gut gefallen,
klanglich so naja...
Vllt ist er ja mittlerweile besser geworden,
ist schon ein paar Jahre her gewesen auf der Musikmesse in Frankfurt wurden die Teile vorgestellt.

http://www.sonicchair.de/

Gruß

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH