RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 477 Treffern Seiten (24): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1933
Hits: 132425

10 Jan, 2021 23:17 43 Forum: Veschiedene Marken

Also die Wiedergabe eines Kontrabasses im Jazz hängt sehr von der Spieltechnik des Bassisten ab. Es gibt da Favoriten der eher weichen, weniger konturierten Spielweise ebenso wie hart und perkussiv zulangende - zB Charlie Haden und Peter Kowald andererseits.
Ich bin da mit der Wiedergabe der Linton eigentlich zufrieden.

Problematisch wird sie bei mir eher bei massivem Chorgesang und großem Orchester( zB Bruckner, Mahler), da sehe ich dann schon Grenzen.

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1933
Hits: 132425

06 Jan, 2021 13:27 52 Forum: Veschiedene Marken

Ich habe mir über Neujahr mal wieder Beethovens 9. Sinfonie in der Eterna Ausgabe mit Herbert Kegel als LP aufgelegt.. Da war die Linton beim Gesang im letzten Satz dann doch überfordert und ich mußte auf die Kensington wechseln. Aber bei vielen anderen Musiken gefällt sie mir immer besser und läßt mich nichts vermissen.

Thema: "MD"- PopPulse T180
fkjazz

Antworten: 1444
Hits: 127109

05 Jan, 2021 13:15 56 Forum: Schalttechnik

Wenn alle 4 brummen spricht das tatsächlich für eine starke Einstreuung. Meine 2 PP haben nie gebrummt.

Thema: Corona impfen - Fragen über Fragen....
fkjazz

Antworten: 71
Hits: 2481

21 Dec, 2020 13:35 18 Forum: Gesundheit

Vielleicht ganz informativ

https://www.youtube.com/watch?v=0LnkoEOHSiM

vom RKI zur Impfung, erscheint mir sehr plausibel und ist sehr allgemeinverständlich dargestellt.

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1933
Hits: 132425

17 Dec, 2020 22:29 02 Forum: Veschiedene Marken

:S

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1933
Hits: 132425

17 Dec, 2020 13:00 15 Forum: Veschiedene Marken

"Bidengamnastik" sehr gut :H

Thema: toslink kabel
fkjazz

Antworten: 8
Hits: 300

12 Dec, 2020 09:47 33 Forum: Kabel

Danke für die Ratschläge. Ich habe jetzt mal so ein preiswertes Produkt bestellt, hören wir mal.
Ich brauche optisch da mein DVD Player neben analog Cinch nur einen opt. Digitalausgang hat und ich dachte ich benutze lieber den RME als Wandler als den eingebauten im LG DVD Player. Außerdem ein Kabel weniger zu verlegen.

Thema: toslink kabel
fkjazz

Antworten: 8
Hits: 300

toslink kabel 11 Dec, 2020 13:10 29 Forum: Kabel

In meinem Saal ist jetzt Winterpause und ich dachte den Beamer mal in meinem Musikzimmer einzusetzen.Eine 1,7m Leinwand habe dafür noch .
Da ich DVD Player und Popcorn nahe beim Beamer aufstellen möchte brauche ich eine 10m optischeToslink Leitung zum RME Dac. Gibt es bei Toslink überhaupt relevante Unterschiede? Wie immer gibt es erhebliche Preisunterschiede. Hat jemand Erfahrungen und ggf einen Tip?

Thema: Weiterführung des Forums
fkjazz

Antworten: 62
Hits: 5601

09 Dec, 2020 17:41 55 Forum: Wünsche, Anregungen, Ideen

Ein Ende wäre schade aber verständlich aber ohne Werner macht dieses Forum keinen Sinn mehr .

Thema: Plattenspieler
fkjazz

Antworten: 359
Hits: 40070

07 Dec, 2020 21:39 30 Forum: Analoge Geräte

Einen interessanten Vergleich kann man mit
Dmitri Schostakowitsch:
Sinfonie Nr. 15 in A-Dur, op. 141
Duisburger Philharmoniker, Jonathan Darlington

von Acousense ( Ralf Koschnicke ) anstellen.

Die Aufnahme (die klanglich und interpretatorisch hervorragend ist, digital aufgenommen)
gibt es als Vinyl, CD sowie 24/96 und 24/192 High Resolution Version .
Ich habe Vinyl und HD Version bei mir gehört, die Vinylausgabe liegt für mich vorne und zählt für mich zu den klanglich besten Orchesteraufnahmen auf Schallplatte.

Thema: Klipsch RB 81 MK 2 - das Weltwunder!
fkjazz

Antworten: 763
Hits: 87402

29 Nov, 2020 08:19 38 Forum: Klipsch

"Weiviele mängelfreie MD T180 gibt es denn in den Haushalten? *seufz*"

Bei mir zwei

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1933
Hits: 132425

09 Nov, 2020 18:56 00 Forum: Veschiedene Marken

Hallo Werner, das ist ein Mißverständnis.
Mich nervt nicht der Hochton an der Linton, der ist sanft.
Ich meine nur generell schlechtere Aufnahmen behandelt die Kensington gnädiger , die fallen bei der Linton eher durch.
Soweit jedenfalls bei den paar Beispielen die ich diesbezüglich bisher gehört habe.
Aber wie du schon sagtest, der Raum spielt immer mit.
Ich habe die Lintons nicht in Berlin sondern in meinem Landhaus in einem 40m2 Raum.
Seit März halte ich mich coronabedingt von Berlin weitesgehend fern.

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1933
Hits: 132425

09 Nov, 2020 15:31 28 Forum: Veschiedene Marken

Ich habe nun schon etwas gehört und kann für mich feststellen:
Diese eingespielten Lintons sind sehr gute LS, kein gläsernes Klangbild wie damals bei meinem 1. Versuch.
Der Bass ist bei meiner Aufstellung nicht zu mächtig, haben ausreichend
Luft nach hinten.
In den oberen Mitten fehlt im Vergleich zur Kensington einiges an Differenzierung und Durchhörbarkeit, Streicher klingen gut aber mit der Kens. noch natürlicher. Die Räumlichkeit ist erstaunlich gut.
Die Kens. Ist bei weniger guten Aufnahmen verzeihender, bei der Linton wird es dann lästig.
Aber wie gesagt vor allem für den Preis gute LS auch wenn die Kensington für mich klar vorne bleibt.

Thema: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test
fkjazz

Antworten: 1933
Hits: 132425

07 Nov, 2020 09:05 41 Forum: Veschiedene Marken

Ich habe gerade ein so gutes Angebot für Lintons mit Ständer bekommen das ich der Versuchung nicht widerstehen konnte und den Lintons eine zweite Chance gebe.
Dieses Paar ist eingespielt .
Aktuell stehen sie erst mal neben den Kensington und werden vom Emitter befeuert. Schaun wir mal wie sie sich da machen.
Ich suche keine Alternative zu den Kensington, die sind bei mir gesetzt bis sie zerfallen---aber der Spieltrieb.....

Thema: Mein Saalprojekt
fkjazz

Antworten: 31
Hits: 2486

23 Oct, 2020 07:50 03 Forum: Anlagen unserer User







Einiges hat sich getan.
Der große Holzhaufen in der rechten Ecken ist enfernt, das hat aber zu etwas mehr Hall geführt. Hat aber bei Film keine besonders negativen Auswirkungen, bei Musik je nach dem.
Zwischenzeitlich hatte ich ja die Pop Pulse Verstärker als Endstufen eingesetzt da die Altec Lüfter zu laut waren.
Jetzt haben wir bei den Altec 9444A leisere Lüfter eingesetzt und die Drehzahl durch Vorwiderstände noch etwas gesenkt. Auch so werden die Endstufen nicht mal lauwarm.
Die sind nun so leise das sie am Hörplatz nicht mehr hörbar sind.
Davor habe ich wegen der "Windentwicklung" noch ein Paravent gestellt. Nun stört da nichts mehr und die Altecs klingen mit den JBLs besser als die Poppulse.
Als Zuspieler sind ein Marantz CDP und ein Cocktail X10 eingesetzt über Asus Xonar Essence One DAC.
Alles sicher nicht auf dem HighEnd Niveau meiner Wohnzimmeranlagen aber voller Spaßfaktor und imposante Performance.
Kino macht richtig Spaß auf der 4m breiten Leinwand.
Leider zwingt mich die Temperaturentwicklung langsam zum Schließen des Saales für dieses Jahr, heizbar ist er nämlich nicht.

Thema: Servus aus Bramsche
fkjazz

Antworten: 10
Hits: 571

11 Aug, 2020 15:51 08 Forum: User stellen sich vor

Hallo, ich freue mich über jeden Plattenfreund hier, herzlich willkommen.
Thorens Dreher habe ich u.a. auch noch 2 in Benutzung:
1. Thorens 147 Jubilee mit AudioTechnica Mono MC als Monoplattenspieler.
2. Thorens 126 MK II mit Hadcock Arm und zZ Acutex 420STR MM System.
Obwohl ich auch viel digitale Musikkonserven höre ist meine Liebe zum Vinyl ungebrochen und ca 8-10.000 Platten stehen bei mir und warten auf Nadelkontakt
PS: Da du ja Plattenspieler reparierts eine Frage.
Ich habe einen Heybrokk TT2 bei dem das Lager leichte Geräusche macht.Ich möchte da mal das Öl wechseln, weiß aber nicht was für ein Öl ich da nehmen sollte. Hast du einen Tip?
Unterlagen gibt es leider nicht.

Thema: Mein Saalprojekt
fkjazz

Antworten: 31
Hits: 2486

09 Aug, 2020 17:49 04 Forum: Anlagen unserer User

Ich kann den Saal gut abdunkeln da die großen fenster Fensterladen haben. Die Vorhänge sind zwar beige (hell) aber matt und reflektieren nur sehr gering.Dennoch braucht die 4m Leinwand (weiß) schon etwas mehr Lichtstärke. Der Abstand Beamer /Leinwand ist 6m, und die Lichtstärke fällt ja bekanntlich im Quadrat der Entfernung ab.

Ich habe jetzt 2 Filme mit dem Optoma angeschaut. Zuletzt "Day after tomorrow" BluRay
Bildschärfe und Brillianz sind gut aber die Farben irgendwie komisch.
Ich habe den Modus "Kino" gewählt und beim Farbton etwas den anfänglichen Blaustich rausgenommen . Jetzt sind teilweise die Farben ok und die Hauttönung natürlich --aber--wenn im Film plötzliche Aufhellungen zB durch einen Blitz im Filmgeschehen vorkommen sind die Farben ganz fahl und blaustichig, anschließend kippt es wieder in den "normalen" Farbton.Wenn es diesig wird oder schneit auch wieder blaustichig. Einfach keine ausgeglichene Farbwiedergabe.
Solche Seltsamkeiten hat der DLP Mitsubishi nicht abgeliefert.

Ich rufe morgen noch mal den Anbieter an, wenn das sich aber nicht erheblich durch Einstellungen, die ich so nicht gefunden habe, verbessern lässt ist der Beamer nichts für mich.

Thema: Mein Saalprojekt
fkjazz

Antworten: 31
Hits: 2486

08 Aug, 2020 12:05 48 Forum: Anlagen unserer User

Ich habe gerade einen Optoma UHZ 65 Laserbeamer zu probieren da. Gegenüber meinem Mitsubishi bringt er mit seinen 3000ANSI Lumen schon mal deutlich mehr Helligkeit und Brillianz, allerdings gefallen mir die Farben nicht so gut wie beim Mitsubishi 7800D.

Ich wollte auch noch den Sony VPL-VW270ES ausprobieren vor Ort. Ich befürchte aber das er mit seinen 1500 ANSI Lumen wieder nicht hell genug ist. Der nächst stärkere Sony (VW 570) wird mir dann zu teuer.
Vorteil des Optoma ist natürlich auch, das er 2000 € weniger kostet als der Sony und er ist sehr leise.

Gibt es Meinungen oder Vorschläge zu dem Thema ?

Thema: Meine neue Freundin
fkjazz

Antworten: 417
Hits: 29246

08 Aug, 2020 11:52 00 Forum: Allgemeines

Ganz schön heiß zZ , um 9:30 schon 28°, da schleppt sich mein vormittäglicher Hundeaustrieb schon ganz schön dahin, auch meinem Windhund ist der Wind ausgegangen und er trottelt relativ lustlos neben mir her. Schwitz...............

Thema: La Scala AL5
fkjazz

Antworten: 152
Hits: 8354

30 Jul, 2020 08:33 33 Forum: Klipsch

@Gaston
Die Scala I habe ich nicht mehr, habe sie an einen Freund weitergegeben.
Es fehlte der Platz dafür.
Wie schon gesagt, zuletzt liefen sie wieder ohne den Ionen Hochtöner.
Die ATR Tweeter sind jetzt wieder da wo sie hingehören, auf den
ATR Celesta.

Zeige Themen 1 bis 20 von 477 Treffern Seiten (24): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+81 | prof. Blocks: 122 | Spy-/Malware: 2116
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH