RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 5 von 5 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Der neue 2020er Emitter 1 Exclusive - Erfahrungsbericht
Burnt

Antworten: 209
Hits: 13716

12 Jan, 2021 16:53 13 Forum: Analoge Technik

Hallo Kellerkind,

kurz noch zum Abacus. Ich habe Deine damalige "Leidensgeschichte" mit hin und herversand etc. schonmal gelesen. Danke für die Erinnerung.
Beimir hatte ich von nem Kumpel (der mit dem Preamp 14) auch nen 60-120 bei mir. Den fand ich auch nicht so besonders toll, räumlich eher eng, zu wenig Substanz/schmackes,...

Da ich jedoch ne billige Behringer Endstufe drann hatte die noch ein gutes Stück schlechter klang mit brummen und rauschen, habe ich mich entschlossen mir erstmal nen Abacus gebraucht zuzulegen um beim Wiederverkauf wenig Geld kaputt zu machen.

Dann lief mir die damals noch relativ neu heraus gekommene 60-120D Version gebraucht über den Weg. Die klingt besser und durfte auch lange bleiben....

Die Behringer darf beim festeln im Garten noch die alten Infinitys brüllen lassen...

Grüße

Thema: Der neue 2020er Emitter 1 Exclusive - Erfahrungsbericht
Burnt

Antworten: 209
Hits: 13716

12 Jan, 2021 13:46 28 Forum: Analoge Technik

Hallo Boschsound,

da ich den Abacus 60-120D kenne, kann ich dir diesen Verstärker nur empfehlen wenn er mit den Laustsprechern harmoniert.Was er in den meisten Fällen auch sollte, da er recht unkritisch ist. Hat ein klasse Preis-Leistungsverhältnis und wenn Du tatsächlich was besseres findest lässt er sich auch gebraucht noch gut an den Mann bringen. Okay ein Emitter wirftbestimmt noch mehr Kontrolle und anderes in den Ring, ist aber auch preislich ganz anders angesiedelt.

Ein Freund hat den Abacus Preamp 14, welcher natürlich mit der 60-120D super harmoniert. Eine tolle möglichkeit ist die Audio-Vero Version mit Convolver zur Raumkorrektur, falls das eine Möglichkeit ist. Damit kannst Du NACH optimiertier Aufstllung noch ein paar Klangbremsen des Hörraums ausschalten. Falls Du nicht selbst messen kannst, kannst Du ja vor dem Kauf bei Audiovero schauenob und für welchen Aufwand eine Optimierung von denen für Dich in Frage kommt. Ein RME BabyfacePro hatte im Klangvergleich gegen eine mit Abacus Aroio bespielte RasPi Bastelllösung bei uns keine Vorteile.

Oder beschäftigst Dich selbst mit dem Thema und der REW Software. Für mich wäre die Optimierung des Hörraums die größere Baustelle als Verstärkerklang, wenn hier ein Abacus halbwegs harmoniert. Wenn das alles passt, kann man immer noch beim Verstärker rumprobieren und ausprobieren was z.B. ein Emitter noch so bringt.

Als Einsteiger ins schöne hören mit tollem Hifi solltest Du erstmal eine wertige Basis haben und ausreizen um zu sehen ob Dich so ein hochpreisiges Gerät wie der Emitter für das Geld noch entsprechend weiter bringt. Außer du kannt dirden sowieso gut leisten...

Vor jahren habe ich mal beijmdnenEmitter mit akkunetzteilhören können, ist schon auch ein gerät das mir besonders in Erinnerung bleibt...

MfG Burnt

Thema: Boxentipp fürs Kellerkind?
Burnt

Antworten: 70
Hits: 5856

28 May, 2020 09:43 09 Forum: Veschiedene Marken

Hi Kellerkind,

der Technikbausatz ist Paarpreis, bei den Gehäusen weß ichs nicht. Aber kannst ihn ja bei Klärungsbedarf anmailen. Übrigens konnte ich auch auf den süddeutschen Hifitagen die Ellipticor E18 hören, auch sehr lecker und typisch Scanspeak blieb der Tieftöner auch bei großen Auslenkungen sauber.
Wobei ich die Monitor 100 habe, welche aktiv ist, was für mich den Vorteil hat dass die Baustelle die passende Endstufe zum passiv LSP zu finden sowie LSP Kabel erledigt ist. Da habe ich jetzt meine Ruhe. :D

Thema: Servus ausm Süden
Burnt

Antworten: 1
Hits: 241

Servus ausm Süden 27 May, 2020 14:33 36 Forum: User stellen sich vor

Hallo zusammen,

ich habe mich heute angemeldet da ich schon länger hier mitlese und gesehen habe dass das Kellerkind Lautsprecher fürs Wohnzimmer sucht. Das geniale Lapp LSP Kabel habe ich schon seit längerem nachgebaut und auch die ewige Einspielzeit überstanden.

Ich bin schon über 25 Jahre Hifisüchtig und habe mittlerweile auch schon einiges durchprobiert. Mein Einstieg bei LSP war schon immer der Selbstbau mit Bausätzen. Ich schätze einfach das Preisleistungsverhältnis , hab kein Problem auch mal etwas zu basteln oder zu tunen. Wobei mir ein kompletter Selbstbau a) zu aufwendig ist, b) zu teuer und riskant beim anvisierten Klangersebnis ist und c) wofür gibt es Leute mit sehr viel Erfahrung und gutem Equipment die einem das Risiko es nicht zu erreichen abnehmen in dem sie gute Bausätze entwerfen.

Mittlerweile bin ich mit den Monitor 100 (sind aktivlautsprecher) angekommen und das Thema Lautsprecher und Endstufe ist für mich auf längere Sicht erledigt. In Planung ist noch ein Abacus Preamp 14 von AudioVero und dann natürlich noch die Raumeinmessung...

Grüße ausm Süden

Thema: Boxentipp fürs Kellerkind?
Burnt

Antworten: 70
Hits: 5856

27 May, 2020 14:14 49 Forum: Veschiedene Marken

Hallo Kellerkind,

ich lese schon seit längerem hier im Forum einfach mit. beim heutigen reinschauen dachte ich mir, wenn er schon neue Lautsprecher sucht , wirdes doch Zeit sich anzumelden und mal was in den Ring zu werfen.

Es ist natürlich nicht irgendwas, sondern ein Lautsprecher, evtl zwei die Deine Ansprüche gut erfüllen könnten. Vom Tiefbass sauber bis obenraus ohne bei gehobenen Filmpegeln schlapp zu machen und das mit guter Sprachverständlichkeit.

Da Du hier im Passiv LSP Bereich suchst, gehe ich davon aus, dass es auch ein passiver sein soll. Hier kann ich Dir die CM 38 von A.O.S Lautsprecher empfehlen. Findest Du hier CM 38

Beryllium Hochtöner, Mitteltonkalotte von VOLT und ebenso ein 25er Tieftöner in einem Monitorgehäuse. Es ist ein Bausatz, allerdings liefert Herr Oberhage auch schon eine gefräste Schallwand, bzw. Pläne die einem Schreiner als Vorlage dienen können falls man selbst nicht bauen möchte.

Diesen Bausatz gibt es passiv oder aktiv. Habe ich selbst schon gehört und klingt sehr gut. Ich selbst besitze eine Monitor 100, die halt einen 32 Bass hat und im Tiefstbass noch mehr kann. Es geht halt nix über noch mehr Hubraum.

AOS hat private Vorführstützpunkte wo man sich die LSP anhören kann um sich selbst ein Bild zu machen was ja sehr wichtig ist. Geschmäcker sind ja verschieden.

Ich kann nur soviel berichten, dass ich schon lange mit LSP von AOS zufrieden bin da diese sehr neutral, feinauflösend und doch musikalisch sind, und mich auch dann nicht unzufrieden zurücklassen wenn ich von einer Hifivorführung mit Dingen die ich mir nicht leisten will/kann zurückkomme und daheim Musik höre...

Grüße

Zeige Themen 1 bis 5 von 5 Treffern

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+81 | prof. Blocks: 122 | Spy-/Malware: 2128
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH