RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » JS Pandora » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Niko-RT Niko-RT ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 24 Feb, 2017
Beiträge: 25

JS Pandora Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

wollte gerne mal meine Begeisterung der JS Pandora mit euch teilen. Vorab mal ein paar Fotos.

Bericht folgt.






Liebe Grüße
Niko

24 Mar, 2020 11:29 21 Niko-RT ist offline Email an Niko-RT senden Beiträge von Niko-RT suchen Nehmen Sie Niko-RT in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Foren As


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 157

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ist das ein Gato Verstärker unter dem Fernseher? Wie findest du den?

24 Mar, 2020 13:29 44 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
jodeko
Foren As




Dabei seit: 08 Nov, 2014
Beiträge: 163

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bilder?

PS: Ah, jetzt da. Prost

_______________

Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just Listen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von jodeko am 24 Mar, 2020 13:45 43.

24 Mar, 2020 13:39 23 jodeko ist offline Email an jodeko senden Beiträge von jodeko suchen Nehmen Sie jodeko in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19922

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Niko,

na super, daß es doch noch geklappt hat mit den Bildern - habe ja schier gebettelt, daß du uns einen Bericht zu diesen deutschen Wunderboxen schreibst - denn Preis/Leistung sind wirklich unglaublich.

Den Gato haste wohl erlebt wie ich, da gibts Alternativen - ich schickte den selber ja retour, auch wenn er eigentlich gut war - aber da geht noch was.

Du hast jetzt aber eine Menge durch in den letzten ca. 12 ? Jahren, wo wir uns kennen - wohl noch deutlich mehr, wie ich:)

Respekt

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

24 Mar, 2020 17:43 45 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Niko-RT Niko-RT ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 24 Feb, 2017
Beiträge: 25

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

In den letzten paar Jahren hatte ich eine Vielzahl von Lautsprechern mit denen ich auch grundsätzlich zufrieden war – aber es juckt dann doch nach einer gewissen Zeit etwas neues auszuprobieren. Nach dem Motto – da geht doch noch was...

Hier ein paar Lautsprecher, die in den letzten 5 Jahren bei mir gelaufen sind …. upps, sind doch mehr als ich dachte.

Unison Max-1 (die Erste)
RF-7 Classic + MKII
Klipsch RP 280

nach Raum-Verkleinerung:

Klipsch M160
Tannoy XT-8
Acoustic Concept C500

Nach Umzug Ende 2019 in die Region Augsburg, war nun endlich mehr Platz für LS und es galt einen deutlichen grösseren Raum zu beschallen.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich die C500 mit einem Sub Marke Eigenbau am Laufen – der Sub passte aber optisch einfach nicht mehr ins Zimmer – insofern auf die Suche gemacht...

Nachdem die Räumlichkeiten doch sehr hallig sind, erst mal ein paar kleine Akustikmaßnahmen an den Wänden – war schon besser. Aber es war klar, daß ich Lautsprecher mit ordentlichen Fundament haben möchte.

Bin durch Zufall beim googlen auf den Hersteller JS Pandora in Augsburg gestoßen, der aktuell ein Auslaufmodell der Pandora Reihe (es gibt verschieden Konzepte und Grössen) zum Verkauf eingestellt hatte. Es gibt auch eine Homepage, die ich aber nicht so toll finde.

https://www.js-pandora-sound.de/

Also gleich mal Termin beim Hersteller der Pandora gemacht – Jürgen ist Einzelkämpfer und macht von Entwicklung bis zum kompletten Lautsprecher alles selbst. Mittlerweile hat er über 30 Jahre Erfahrung im Bereich LS betreibt das aber nach wie vor als Hobby und nicht hauptberuflich. So kann er wohl 10-15 Lautsprecher pro Jahr fertigen.

Zum Jahreswechsel dann bei Jürgen aufgeschlagen – ein total netter Typ. Kurzum: Vorführung der LS am Pathos MKII Logos Verstärker und da war dann auch gleich Fußwippfaktor. 3 Tage später waren die Lautsprecher bei mir :-)

Später mehr ….

24 Mar, 2020 17:53 04 Niko-RT ist offline Email an Niko-RT senden Beiträge von Niko-RT suchen Nehmen Sie Niko-RT in Ihre Freundesliste auf
Niko-RT Niko-RT ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 24 Feb, 2017
Beiträge: 25

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

ja habe es doch noch hingekommen mit den Fotos ... Breakdance

Mit den Gato kann ich mich nur anschliessen - grundsätzlich ein toller AMP mit unglaublicher Verarbeitungsgüte, spielt sehr musikalisch und macht alles richtig.
Aber es geht immer noch mehr ... deshalb werde ich noch ein paar Verstärker testen. Bei MD ist der Gato meines Wissens das Referenzgerät zum Lautsprecher testen, hat mir zumindest Martin mal so gesagt.

Mit dem Gato ist die Meßlatte allerdings schon recht hoch.

Oh ja... 12 Jahre - ganz bestimmt mehr wie Du... Prost

24 Mar, 2020 18:00 55 Niko-RT ist offline Email an Niko-RT senden Beiträge von Niko-RT suchen Nehmen Sie Niko-RT in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19922

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Niko,

ja, der Gato ist eines der Referenzgeräte bei MD - noch deutlich besser soll aber ein Luxman spielen, der auch gleich deutlich mehr kostet bei ihm im Laden, habe die Bezeichnung vergessen -

müßte ich im Sonus Natura Thread nachsehen, der Cay-Uwe testete bei Martin das Teil und war auch hin und weg von dem Luxman, fand den so geil wie ein 2019er Emitter, den er einige Tage vorher im Werk hörte.

Was MD wohl gut verkaufen sind große Linn Kombis - die kenne ich von einem Hifi Studio nicht weit von mir - wäre mir wiederum zu korrekt und auch vom Preis zu heftig, um guten Gewissens mit zu hören:)

Meine Meinung

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

24 Mar, 2020 18:05 35 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Niko-RT Niko-RT ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 24 Feb, 2017
Beiträge: 25

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin,

vielleicht noch ein Anmerkung zum Gato-150. Er kann je nach Kette etwas brav und zurückhaltend wirken, in diesem Fall gibt es aber Abhilfe – Feinsicherung Supreme 3 – rein damit, die Wirkung ist enorm. Bass wird kontrollierter, Stimmen und Instrumente haben Ihren festen Platz – Feindynamik nimmt zu. Sollte die Anlage bereits tendenziell hell klingen, dann rate ich davon ab. Die Feinsicherungen benutze ich schon seit Jahren …. das nur am Rande.

Zum eigentlichen Thema Pandoro:

Hier mal die technischen Daten der Pandora3:

High effciency 2-Way speaker
1,4 Compression Driver 
30 Woofer
Freguency range 35Hz-20Hz
Bass woofer 30 bass reflex
Horn 1,43 compressio driver Titan membran
Power input 240 W RAM
Wirkungsgrad 98 db
Impedance 8 Ohm
70 kg

Meine Pandora ist noch etwas grösser mit 38er Woofer.

Wie man am Wirkungsgrad erkennen kann, lässt sich der Lautsprecher auch mit einer kleinen Röhre betreiben – viel Leistung ist nicht erforderlich. Ich verwende aber bewusst einen Transistor-Vollverstärker da es mir um eine gute Basskontrolle geht – denke eine Röhre macht den Bass eher federnd. Jedem wie es gefällt ….

Leider kann ich die Klang nicht so blumig und nachvollziehbar beschrieben wie Werner, deshalb lass ich das besser.

Nur ein paar Eindrücke:

Pandora spielen sehr musikalisch, natürlich und sind sehr linear abgestimmt – langzeithörbar! Ich würde sagen einfach live! was mir sowieso gefällt. Ob Jazz, voice, Pop, Classic – es macht alles Freude zu hören, grob – wie feindynamisch wirklich klasse. Für mein empfinden wird die Musik so wiedergegeben wie es sein sollte – ehrlich, direkt, natürlich.

Die Pandora freuen sich gerne über hohe Pegel – unglaublich wie sauber, selbst wenn mir schon die Ohre klingeln. Gewöhnlich höre ich eher leise aber das macht nur Spass.

Gehöre zu der Fraktion – möglichst jedes Detail der Aufnahme wahrnehmen zu wollen – kein Problem mit der Pandora, allerdings nervt es nie. Gitarrenseiten klingen hart nach Metall, Geigen klingen weich nach Holz, so wie es sein sollte.

Den Bassdruck und Schnelligkeit einer Klipsch RF-7 wird nicht erreicht, liegt aber auch an den 38er.

Für mich habe ich Lautsprecher gefunden, die es mir leicht machen nach einen anstrengende Tag auf dem Sofa zurückzulehen und entspannt Musik zu hören. Ob es meine letzten Lautsprecher sein werden? Ich fürchte nicht, da kenne ich mich zu gut. Insofern verzichte ich lieber auf Aussage wie „angekommen“ und „möchte nichts anderes mehr.“

Zumal ich weiß, welchen LS Jürgen aktuell entwickelt....



Wegen Preisen bei Interesse an Jürgen wenden, gibt auch immer wieder mal Aussteller ab, wie hier in ebay Kleinanzeigen:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...531442-172-7523

Ich denke das Preis-Leistungsverhältniss ist brutal gut!

Jürgen macht wie gesagt alles selbst, lediglich die Lackierung überlässt er Profis. Kostet schon locker 500-600 EUR für das Paar.

JS Pandora empfängt seine Interessenten immer gerne in seiner Wohnung in Augsburg, da kann man stundenlang probehören. Was er nicht macht ist Kistenschieben – also Versand oder zum Test schicken. Ist bei 60-100 kg aber auch nachvollziehbar.

Anmerkung:
Klar mache ich hier Werbung für Jürgen und seine LS aber aus Überzeugung und nicht weil ich hier in irgendeiner Form profitieren würde. Denke dafür ist das Forum da, Begeisterung und auch über ggf. Fehlkäufe, die es bei mir genug gab zu berichten.

Liebe Grüße
Niko

25 Mar, 2020 12:14 47 Niko-RT ist offline Email an Niko-RT senden Beiträge von Niko-RT suchen Nehmen Sie Niko-RT in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19922

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Niko,

freut mich, daß du so viel Spaß mit den Dingern hast -

38er Pappe hat einfach einen eigenen Sound im Bass - das klingt einfach völlig frei und wie "Naturschall" und nicht nach High End Reproduktion.

Ich lande zeitlebens auch immer wieder bei Lautsprechern mit 38er Pappen -

unter anderem Tannoy DMT 15 MK 2, Tannoy Westminster, Tannoy Kingdom 15, Tannoy Glenair - oder in den letzten beiden Jahren Thivan Eros 9.

Die Hälfte meines Lebens brachte ich mit 38er Pappen zu - das ist immer wie heimkommen:)

Headbanger

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

26 Mar, 2020 17:12 33 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19922

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

ich bin wirklich verwundert, da trägt jemand so ein Ausnahmeprodukt ins Forum und es scheint keinen zu interessieren?

Ich würde die wirklich gerne mal hören -

leider gibt es aber laut Niko nicht die Möglichkeit zu Hause zu testen -

daher kommt ein Kauf für mich nicht in Frage. Bisher war es in meinem Leben leider wirklich so, wenn ich woanders was hörte, daß mich umhaute und es dann bestellte, daß es hier vor Ort eine Katastrophe war -

mit lediglich 1 Ausnahme -

ca. 1991 eine ALR 7.

OK, 1993 begeisterte mich eine Tannoy Westminster, die ich dann 1998 kaufte - aber war erstmal klanglich auch ein Reinfall - und ich stand kurz vor der Aufgabe des Hobbys - wechselte zigfach die Elektronik und die Aufstellung im ersten halben Jahr - und stieß dann durch einen Dirigenten auf einen Raumakustiker - der das ganze zum Laufen brachte - dann waren 10 Jahre Glückseligkeit angesagt.

Ansonsten geht bei mir schon sehr lange nichts mehr ohne mindestens 2 Wochen Spiel auf dem Platz - im Falle der Thivan Eros 9 oder auch der Klipsch RF 7 brauchte ich über 4 Wochen, bis meine Kaufentscheidung stand. Weil ich eben erstmal das Umfeld bearbeiten mußte.

Es geschieht wirklich ultraselten, daß ich einen Lautsprecher herkriege und kann schon nach 1-2 Tagen sagen - da sind so wenig oder gar keine Stellschrauben nötig zu drehen, das paßt einfach!

Beispiele hierfür waren Wharfedale Linton Anni, Klipsch RB 81 MK 2, Tannoy DC 8 BS .

Und dennoch - bei etlichen Großlautsprechern hingegen war ich zu früh und zu schnell begeistert und im Wow - Modus - und nach einigen Monaten mußte ich sie dann mit Verlust wieder hergeben - weil viele Sachen einfach nicht stimmig zu kriegen waren. Sehr schnell ist man von gewissen Eigenschaft geflasht und registriert erst im Nachhinein, welcher Preis dafür bezahlt wird auf anderen Gebieten.

Blitzartige Dynamik wird oft mit Verfärbungen im Stimmenbereich bezahlt,
abartige Grollbässe mit Dröhnproblemen im Zimmer oder verdeckten Hochton-
gnadenlose Auflösung und Detailverliebtheit - lassen viele records, die man früher liebte - unanhörbar werden - und glänzen nur bei Spitzenmasterings.
usw. usf.

Lautsprecher sind wie eine Waage. Ihr wißt schon, die altmodischen Dinger, wo man auf der einen Seite die Ware legt und auf der anderen das Gewicht - bis es paßt.

Da einen zu finden, wo der eigene Hörraum und die Elektronik das Pendel in der Waage halten - ist schwieriger , als man denken würde -

insbesondere für Menschen, die, wie ich, den ganzen Tag streßfrei und haufenweise Material hören wollen - und nicht nur abends mal ne Stunde oder zwei nach Feierabend die Kuh fliegen lassen.

Was auf wenige Stunden nicht stört - oder sogar begeistert - kann auf Dauer zur wahren Tortur werden.

Und meine Erfahrung erschwerend hinzu: Was mit Musik begeistert - kann bei Filmen zur Tortur werden - und umgekehrt.


Meine Meinung Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

02 Apr, 2020 08:27 59 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja Werner,

ich finde diese LS auch sehr interessant.

02 Apr, 2020 21:03 33
Achim65 Achim65 ist männlich
König




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 774

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mir sind die Pandora auch sympathisch.
Wenn die Thivan nicht wäre, eine Extremi?
Oder doch eine Pandora?

Alles extrem interessante Konzepte, aber auch eine Dynamikks, sehr verlockend.

Gerade spielt die Thivan gross auf, ... Zwickmühle ...

Ich investiere gerade in wertige Kabel.
Ich habe ein digitales Cinchkabel erstanden.
Das stellt aktuell mein kürzlich erworbenes geniales USB-Kabel leicht in den Schatten.
Hintergrund: mein Streamer besitzt einen hochwertigen SPIDF-Ausgang.


Prost

02 Apr, 2020 21:49 46 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » JS Pandora » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+05 | prof. Blocks: 1608 | Spy-/Malware: 1929
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH