RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » "MD"- PopPulse T180 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (67): « erste ... « vorherige 58 59 60 61 62 63 64 65 66 [67] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
heinerle
Routinier


Dabei seit: 13 Feb, 2016
Beiträge: 252

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Elia
aber den könnte er doch noch rein tun oder nicht? u noch nen hdmi anschluss damit man sich endlich mal das ganze externe gedöns sparen kann



hdmi ist natürlich purer luxus an einem amp, aber der erste wäre er nicht. bin ja nicht nur ich der das bemängelt.

kellerkind ?
du weißt genau was ich meine und brauchst nicht wörter in die waagschale legen. Zwinker

09 Mar, 2019 16:51 21 heinerle ist offline Email an heinerle senden Beiträge von heinerle suchen Nehmen Sie heinerle in Ihre Freundesliste auf
heinerle
Routinier


Dabei seit: 13 Feb, 2016
Beiträge: 252

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Heinerle,

da freuen wir uns auf deine baldigen Eindrücke und Erfahrungen mit dem Poppi!

Prost


ja....
gerade angeschlossen, da merkt bzw vorallem hört das hand angelgt worden ist.
mimimale soundmodi per asus soundkarte, nur ganz klein wenig am equalizer geschoben, eigentlich reicht pure vollkommen aus.
mal abwarten.

11 Mar, 2019 17:43 51 heinerle ist offline Email an heinerle senden Beiträge von heinerle suchen Nehmen Sie heinerle in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 41

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@heinerle

Es steht ja!

Reinkopiert.
==========
Achtung: Der T180MD ist bis 1200.-- Euro der klanglich beste Vollverstärker, den wir kennen. Er ist schnell, löst sehr gut auf in den Höhen, die Mitten sind kraftvoll aber nicht nervig, der Bass ist sehr gut durchzeichnet.
Der T180MD braucht aber, wie jeder gute Verstärker, eine ordentliche Zuspielung. Der Verstärker kann nur das verstärken, was er angeliefert bekommt. Blu-Ray Player oder Handy´s mit 3,5 Klinkenstecker sind nicht ideal, da der Populse keine Klangregelung besitzt.
===========
https://www.md-sound.de/Poppulse-T180MD-...it-2-x-140-Watt

Nun habe ich keine Ahnung von einer Asus Soundkarte für ein Ausgang hat.

Fakt ist aber, man hört den Unterschied zu einen richtig guten Wandler auch blind.

https://www.amazon.de/Decoder-SMSL-2ES90...e/dp/B07DQDNF6S

Weil das klingt sogar richtig räumlich.

Nightwish - The Islander (Live At Tampere)
https://youtu.be/Zo8ncK_5kzc?t=43

Und das bringt richtig gute Laune.
https://youtu.be/kmKpDX030q0?t=72

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

11 Mar, 2019 18:54 27 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
heinerle
Routinier


Dabei seit: 13 Feb, 2016
Beiträge: 252

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich muss jetzt auch erst mal schauen mit was ich den fütter.

einen high end gaming pc bestimmt nicht immer.
mir schwebt ein steamer mit cd vor.

die asus ist wesentlich besser als der onboard soundchip. nichts verstellt ein normaler zuspieler, obwohl man mit denen richtig los legen kann.

***

so, warum wird denn behauptet das man kein handy oder BR player als zuspieler nehmen sollte ?
irgend welche messbereichte vorliegen die die aussagen bestätigen ? oder hinterwäldlerisches voodoo gelaber um den kunden aus der steinzeit holen zu wollen.
nein, gemssen hat keiner etwas, kein dittmaier oder der typ aus china-wenn ja unter verschluss Großes Grinsen der rückt ja auch keine schaltpläne raus. alles klar soweit.

der ungemütlichkeit zur liebe muss man das ding am NT ausschalten.....der lautstärkeregler geht auf null nach dem abschalten, wie gradios... Lachtot

ok, wie gesagt, er spielt im unteren lautstärke bereich recht gut auf. aber: das macht ein uralter pio mit oder ohne equalizer auch.
oder noch besser: ich kann auch meinen alten philips wieder raus kramen und mein handy über chinch wie den 180t auch-drüber laufen lassen.
kostet nix, klingt auch gut und muss auch aufstehen zum abschalten. bingo...
ah ja, andoid bietet über seinen appstore auch equalizer an.
free versteht sich.

es gibt auch günstigere, nicht gesoundete amp mit ringkerntrafo. wer auf ringkern verzichten kann wird ab 100€ bedient. SMSL SA-98E oder den ich auch gekauft habe SMSL AD18 und und und, die liste ist ellenlang.

also lasse ich keine lobeshymnen stehen.
ein verstärker bleibt immer und ewig - schlicht, einfach und ergreifend ein verstärker.

fazit:
dem aufwand geschuldet. da ich es gerne gemütlich und unkompliziert habe nach dem feierabend. fernbedienung wenn es denn eine nicht umfunktionierte led fb wäre - im vollen umfang nutzen zu können gehört dazu.

wird nach 2 std nutzung wieder verkauft.

was mich im nachgang auch aufregt, kopfhörer hat zu hause ja niemand liegen. also ich habe bestimmt, die auf dem kleiderschrank mit gezählt 7 stück.

sarkasmus genug ?

kann man jetzt behaupten, hast ja alles gewusst Lachtot

***

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von heinerle am 12 Mar, 2019 01:53 19.

11 Mar, 2019 21:15 24 heinerle ist offline Email an heinerle senden Beiträge von heinerle suchen Nehmen Sie heinerle in Ihre Freundesliste auf
Hype1988 Hype1988 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 25 Feb, 2019
Beiträge: 26

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Du scheinst ja etwas entäucht zu sein von dem Gerät...


Ich selber habe es noch nie ausprobiert, aber habe mich schon immer gefragt warum so ein Teil besser sein soll wie ein alter vernünftiger Stereo Verstärker.

Ich persönlich kenne von Kind auf die alten Pioneer Stereo Amplifiers wie A656 oder A757 , klar leider ohne Fernbedienung , dafür gibt's aber z.B die A602R und diese Verstärker habe immer sehr guten Klang produziert und hatten mehr Leistung als man braucht.

Verarbeitung war auch Top und damals ja auch mit um die 800-900 DM auch nicht billig.

_______________
I Love Klipsch Meine Meinung

12 Mar, 2019 05:29 24 Hype1988 ist offline Email an Hype1988 senden Beiträge von Hype1988 suchen Nehmen Sie Hype1988 in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 41

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also ich habe auch ein SMSL SA-98E.

Den habe ich mal verglichen mit ein Yamaha 500 an einer Visaton VOX 251 Box.

Da habe ich zum ersten mal begriffen, was für eine Kraft so ein kleines Teil hat.

Wenn die Bässe leicht eingestaubt waren, so war die Staubschicht ganz schnell verschwunden.

Und auch da Klangbild war wesentlich prägnanter, als so ein Yamaha 500.

Plötzlich ist sogar ein Bild und eine Vase runtergefallen, das hat ein Yamaha 500 nicht geschafft.

Also der MD Poppulse klingt wie ein richtig guter HI FI Verstärker.

Und mit einer Universalfernbedienung für 7 € kann man die blöde Fernbedienung die dabei ist, auch mit Leichtigkeit ersetzen.

Vor 6 Monaten war ich mal bei Open Air in Hamburg, den Laden gibt das bestimmt schon 30 Jahre.

Der hatte ein kleinen PRO Jet Digitalverstärker für wenig Geld.

Der Besitzer des Ladens hat ganz klar gesagt, das der kleine Digitalverstärker besser klingt als ein Marantz für über 1000 €

Desweiteren meinte er, den Digitalen gehört die Zukunft, Transistor-Verstärker sind die Technik von gestern.

Also das sehe ich selber so, wobei ich nicht abstreiten will, das der Verstärker von Kellerkind evtl besser klingt, als ein Digitalvertärker.

Aber da ich eh nicht so viel Knete habe, bin ich mit mein MD Poppulse 180, nachdem ich die beiden Sicherungen ausgetauscht habe, mehr als zufrieden.

Der SMSL SA-98E. hat wohl den Chip, wie der MD Satisfaktion.

Weil der soll ja richtig abgehen, aber er ist wohl zu viel des "Guten".

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

12 Mar, 2019 08:01 29 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Heinerle,

schade, daß du nicht mit zu Potte kommst.

Ich kenne halt die von dir aufgeführten Sachen nicht und hatte noch nie was mit Handy usw. zu tun- auch diese Art EQ kenne ich nicht usw.

Normal sollte der Unterschied zu anderen Verstärkern deutlich hörbar sein, schon alleine wegen der im MD anders abgestimmten Kickbassache bedigt durch speziellen OP.

Ich habe nur mal über deine EQ Einstellungen gesehen, das ist ja Wahnsinn, daß du da an einer Klipsch selbst noch im Hochton dazu geben mußt.

Auch weiß ich nicht, wie du den MD betreibst -

ob mit oder ohne Gain der Vorstufensektion.

Mit Gain spielt der sehr schnell sehr laut und zieht somit früh die Lautstärke hoch - was bei manchen Boxen zu viel wird - ohne Gain wird der Regelbereich weit größer und der Sound weicher.

Thread zurücklesen- da ist ein Dip Schalter im Gerät, wo man das einstellt.

Auch ist ratsam das Gerät symmetrisch anzusteuern, da voll symmetrisch aufgebaut.

Mal generell - wenn du an der 6000er Klipsch zwischen amps keine Unterschiede ausmachen kannst -

ham die bei Klipsch ihre Hausaufgaben gemacht in Sachen Impedanzen/Weiche.

Zu Unterschieden kommt es ja immer wenn Schwingkreise nicht passen zwischen amp und Box - bei der 280er stand ich immer wieder vor erheblichen elektrischen Problemen mit sehr viel amps, wenn ich lauter hörte.

Das führte zu Abschalten, Störgeräuschen, gepressten oder verzerrten Klang, erheblichen Brummen und Rauschen oder auch fiepen bei einigen Schaltnetzteilmodellen.

Der MD T 180 lief hingegen saugut.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

12 Mar, 2019 08:07 22 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS:

Das Gerät zieht nicht nach dem Abschalten die Lautstärke runter, sondern nach dem Einschalten, um die LS zu schützen.

Den Motor des Potis hängten daher einige user, die ihn nur als Endstufe nutzten ab. (einfach Stecker vom Poti abziehen- steht alles schon zigfach im Thread).

Dann bleibt die Einstellung immer erhalten.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

12 Mar, 2019 08:10 26 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2042

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Q 164


Der SMSL SA-98E. hat wohl den Chip, wie der MD Satisfaktion.

Weil der soll ja richtig abgehen, aber er ist wohl zu viel des "Guten".

Gruß Q

Die beiden haben grundlegend andere Chips. Der MD hat einen Tripath TA3020 drin. Der SMSL was ganz anderes

_______________
Gruß Mustafa

12 Mar, 2019 09:27 28 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 41

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@tripath-test

Also der MD Satisfaktion hat ein TA3020-Chip ?


Hintergrundinformationen zum TA3020-Chip : Es handelt sich um einen Stereo-300-V-Klasse-T- Audiotreiber (300 W (4 Ohm)) mit digitaler Energieverarbeitungstechnologie ( siehe Abbildung unten).

https://translate.google.de/translate?hl...tml&prev=search

============

SMSL SA-98E 2x160W Große Leistung TDA7498E HIFI Audio Stereo Digital Verstärker Schwarz

https://www.amazon.de/SMSL-SA-98E-Leistu...z/dp/B01N19ZHVV

Und ich dachte, es würde sich beim Satisfaktion um ein TDA7498E Chip handeln, weil der wohl so abgeht, wie der kleine SMSL SA-98E Kasten.

Aber danke für die INFO.

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

12 Mar, 2019 12:38 08 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
mannitheear
Haudegen


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 664

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Q 164

SMSL SA-98E 2x160W Große Leistung TDA7498E HIFI Audio Stereo Digital Verstärker Schwarz

https://www.amazon.de/SMSL-SA-98E-Leistu...z/dp/B01N19ZHVV

Und ich dachte, es würde sich beim Satisfaktion um ein TDA7498E Chip handeln, weil der wohl so abgeht, wie der kleine SMSL SA-98E Kasten.

Aber danke für die INFO.

Gruß Q


Kurz zum SMSL SA-98E. Den hatte ich vor vielen Jahren mal gekauft als der Hype groß war. Ich hatte ihn lange nicht benutzt aber dann doch wieder mal angeschlossen und war doch ganz angetan wie gut der klingt für's Geld. Ich habe ihn dann mal mit 3 12V Bleigelakkus in Reihe geschaltet betrieben und das war nochmal deutlich besser als mit dem Seriennetzteil. Einziges Manko ist, daß er doch ziemlich raucht wenn man ihn als Endstufe betreiben will. Mit voll aufgedrehtem Volumeregler raucht er doch vernehmlich, ich dreh dann halt nur soweit auf bis es nicht mehr stört.

Bass, Punch und Räumlichkeit sind wirklich top beim SA-98E aber feindynamisch und vom Hochton her ist er nicht das letzte Wort.


LG
Manfred

12 Mar, 2019 12:52 41 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 762

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also, den SMSL SA-98E mit dem Satisfaction zu vergleichen, ist ja wohl das absurdeste, das ich seit langem gehört habe. Ich habe Chip Verstärker in allen Varianten, auch den SMSL. Das kann man wirklich weder mit dem Satisfaction, noch mit dem t180 MD vergleichen. Da liegen Welten dazwischen. Ich habe, Aufgrund dieses threads, den MDt180 nochmal aufgebaut und ganz puristisch über DAC per XLR angesteuert und meine Heco Celan dran gehängt. Das hätte ich nicht machen sollen. Jetzt bleibt das Teil erst wieder stehen, da er derart traumhaft aufspielt, dass man den Mund nicht mehr zukriegt. Gefüttert wird er bei mir über einen streamer via Tidal Hifi. Wem das alles zuwenig luxuriös ist, der soll halt 0815 Zeugs benutzen. Kopfhörer betreibe ich über seperate Kopfhörerverstärker. Wenn ich mir den t180 oder den Satifaction kaufe, weiß ich vorher, das die simpel aufgebaut und ausgestattet sind. Dafür belohnen die einen mit einem Sound, der, in der Preisklasse, seinesgleichen sucht. Zwei absolute Ausnahme Verstärker. Laufen bei mir, nebenbei bemerkt, nach wie vor, ohne Probleme und irgendwelche Störgeräusche.

_______________
Gruß
Ingo

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Dauergast am 12 Mar, 2019 14:22 31.

12 Mar, 2019 13:23 36 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 41

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Dauergast

Lach, also ich habe den SMSL SA-98E vor 5 Jahren mal gehört, aber der liegt immer noch bei mir rum.

Also verglichen mit einem Satisfaktion habe ich den nie.

Aber danke für die Empörung.

Ich werde mich in Zukunft vorsichtiger ausdrücken.

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

12 Mar, 2019 13:33 12 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 762

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das hat mit Empörung nichts zu tun. Wenn man sich alleine die Verstärker, im Vergleich, einmal anschaut, sieht man sofort, dass das zwei verschiedene Welten sind. Im t180 und im Satisfaction sind tripath chips verbaut. Das ist aber alles kein Problem, kann man ja richtig stellen. Schlimmer finde ich, sich einen t180 zu kaufen, irgendwelche Quellen dran zuhängen und dann zu meinen, Handy oder Blue Tooth sei das gleiche, wie lossless oder high resolution über streamer oder ein gescheiter CD player. Vor allem noch nicht mal das gesamte Potential, über XLR, auszunutzen und dann über das Gerärt abzulästern finde ich traurig.

_______________
Gruß
Ingo

12 Mar, 2019 13:51 04 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Haudegen


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 664

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dauergast
Also, den SMSL SA-98E mit dem Satisfaction zu vergleichen, ist ja wohl das absurdeste, das ich seit langem gehört habe. Ich habe Chip Verstärker in allen Varianten, auch den SMSL. Das kann man wirklich weder mit dem Satisfaction, noch mit dem t180 MD vergleichen. Da liegen Welten dazwischen. Ich habe, Aufgrund dieses threads, den MDt180 nochmal aufgebaut und ganz puristisch über DAC per XLR angesteuert und meine Heco Celan dran gehängt. Das hätte ich nicht machen sollen. Jetzt bleibt das Teil erst wieder stehen, da er derart traumhaft aufspielt, dass man den Mund nicht mehr zukriegt. Gefüttert wird er bei mir über einen streamer via Tidal Hifi. Wem das alles zuwenig luxuriös ist, der soll halt 0815 Zeugs benutzen. Kopfhörer betreibe ich über seperate Kopfhörerverstärker. Wenn ich mir den t180 oder den Satifaction kaufe, weiß ich vorher, das die simpel aufgebaut und ausgestattet sind. Dafür belohnen die einen mit einem Sound, der, in der Preisklasse, seinesgleichen sucht. Zwei absolute Ausnahme Verstärker. Laufen bei mir, nebenbei bemerkt, nach wie vor, ohne Probleme und irgendwelche Störgeräusche.


Wie du meinst. Der SMSL zeigt jedenfalls auch im Vergleich zu einem Leider oder einem Reussenzehn Tube Slave S eine respektable Leistung. Im Open end hat ihn auch mal jemand mit seinem Emitter verglichen und war überrascht.

12 Mar, 2019 14:54 01 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

man darf nicht vergessen, daß jeder von uns auf einer anderen Stelle der Lebensautobahn steht und mit Hifi anders umgeht.

Von daher wird es immer sehr konträre Erfahrungsberichte geben.

Ich selber habe auch schon ein und dieselben Lautsprecher in unterschiedlichen Räumen von superklasse bis grottenschlecht spielen gehört.

Bei Verstärker ist es halt so - wenn es elektrisch paßt -kann man schon mittels EQ weitgehend die Charactere verschiedener amps aneinander angleichen - was dann an Unterschiede bleibt - hört man oftmals nicht gleich raus, das schält sich frei - wie zum Beispiel die Dynamikentfaltung bei einer Filmexplosion.

Man darf sich da nicht verrückt machen, jeder muß zusehen, daß er für sich daheim das Beste rausholt und zufrieden ist.

Schaut, meine heutigen Leiblingslautsprecher - die Klipsch RF 7 MK 2 und die Thivan Eros 9 Anni - beide wollte ich nach dem ersten Kennenlernen eigentlich wieder retour geben.

Wie froh bin ich - dem länger eine Chance eingeräumt zu haben.

Viele andere hätte aber in der Anfangsphase das Handtuch geschmissen:)

Mit den Pop Pulses (egal welche)hatte ich viel Spaß - über Jahre hinweg -
bin dafür dankbar und werde mir bestimmt auch mal wieder einen kaufen.

Was Verstärker anbelangt, ich selber kann keinen amp innert weniger Stunden aussagekräftig bewerten, es sei denn, er nervt schon in den ersten Stunden, schreit mich an, verzerrt, brummt, schaltet ab oder explodiert:)

Es sind die unterschwelligen Kleinigkeiten, die einen über Wochen , Monate, Jahre in die Glückseligkeit bringen oder aber ständig genervt nach Alternativen suchen lassen.

Mit dem MD T 180 hatte ich jahrelang Spaß mit einer RP 280 -
während ich bei vielen anderen amps nach Wochen das Handtuch geschmissen habe.

Und wäre mein MD T 180 nicht gestorben, so hätte ich ihn noch heute.

Was mich anbelangt, da sind es in erster Linie die Klangfarben, die mich interessieren und die Zischlaute bei menschlichen Stimmen- und die Entfaltung der Bassenergie .

So geht jeder seinen Weg und findet manches Gerät gut und manches schlecht für die eigenen Zwecke.

In Foren beobachtete ich immer wieder, daß dann voll die Litanei losgeht, wo man versucht andere von der eigenen Meinung zu überzeugen, was weder sinnvoll noch zielführend ist - da man mit Worten und Argumenten niemanden seine Wahrnehmung ausreden kann.

Ich härtte dem Heinerle ein Riesen Erfolgserlebnis von Herzen gegönnt, hat nicht hingehauen - ist schade.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

12 Mar, 2019 15:59 08 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 762

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mannitheear
Zitat:
Original von Dauergast
Also, den SMSL SA-98E mit dem Satisfaction zu vergleichen, ist ja wohl das absurdeste, das ich seit langem gehört habe. Ich habe Chip Verstärker in allen Varianten, auch den SMSL. Das kann man wirklich weder mit dem Satisfaction, noch mit dem t180 MD vergleichen. Da liegen Welten dazwischen. Ich habe, Aufgrund dieses threads, den MDt180 nochmal aufgebaut und ganz puristisch über DAC per XLR angesteuert und meine Heco Celan dran gehängt. Das hätte ich nicht machen sollen. Jetzt bleibt das Teil erst wieder stehen, da er derart traumhaft aufspielt, dass man den Mund nicht mehr zukriegt. Gefüttert wird er bei mir über einen streamer via Tidal Hifi. Wem das alles zuwenig luxuriös ist, der soll halt 0815 Zeugs benutzen. Kopfhörer betreibe ich über seperate Kopfhörerverstärker. Wenn ich mir den t180 oder den Satifaction kaufe, weiß ich vorher, das die simpel aufgebaut und ausgestattet sind. Dafür belohnen die einen mit einem Sound, der, in der Preisklasse, seinesgleichen sucht. Zwei absolute Ausnahme Verstärker. Laufen bei mir, nebenbei bemerkt, nach wie vor, ohne Probleme und irgendwelche Störgeräusche.


Wie du meinst. Der SMSL zeigt jedenfalls auch im Vergleich zu einem Leider oder einem Reussenzehn Tube Slave S eine respektable Leistung. Im Open end hat ihn auch mal jemand mit seinem Emitter verglichen und war überrascht.


Der SMSL ist, ohne Zweifel, ein guter Verstärker. Ich habe wirklich viele Schaltverstärker in meinem Besitz und vieles verglichen. An den warmen, Röhren ähnlichen Klang der tripaths, kommen die Verstärker der SMSL Serie einfach nicht heran, da völlig andere Chips verbaut sind. Der SMSL klingt wesentlich kühler. Einer der besten tripaths, die ich besitze, ist nach wie vor mein erster von Mustafa, der mich damals infiziert hat.

_______________
Gruß
Ingo

12 Mar, 2019 17:17 42 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Seiten (67): « erste ... « vorherige 58 59 60 61 62 63 64 65 66 [67]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » "MD"- PopPulse T180 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 4983 | prof. Blocks: 1419 | Spy-/Malware: 1633
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH