RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Musik » Persönliche Highlights » Der unendliche Rock Metal Thread- von Prog bis Thrash » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (19): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
monkeybass monkeybass ist männlich
Routinier




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 408

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin auf die Band,wie bereits geschrieben, durch einen alten Freund, meinem früheren Schlagzeuger, aufmerksam geworden.

Wir besuchen uns hin und wieder gegenseitig und ich beglücke ihn bei mir mit Blues, Alternative und (meiner Meinung nach, hochwertiger) Pop Musik... ein Genre in dem er recht wenig bewandert ist, dafür bekomme ich bei ihm die volle Breitseite serviert. Black, Death und Schlagmichtot Metal, da kenne ich mich gar nicht aus... so kommen wir beide auf neue Musik und können über den Tellerrand blicken.

Interessant ist auch seine Anlage. Er hört überAudiolab CD Palyer, Advanced Audio Mono Endstufen die Elektrostaten Lautsprecher (die Marke ist mir entfallen), zwei so riesige 2m Dinger, befeuern.

Für Metal wären, auf der Papierform, diese Boxen (sind ja eigentlich keine Boxen, sagen wir Lautsprecher) nicht meine erste Wahl. Allerdings ist mit dem eher sanften Klangcharakter eine müheloses hören, dieser doch recht anstrengenden (für mich) Musik möglich... am Anfang war mir das alles aber eigentlich zu zahm...

Ich habe mir jetzt eine Madder Mortem Platte, auf Vinyl, bestellt und bin schon neugierig wie das auf meiner, gänzlich anders klingenden, Anlage rüber kommt....

So etwas macht für mich unser Hobby aus... das macht Spaß.

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

15 Mar, 2019 11:03 17 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bin gerade am totalen relaxen mit der neuen Scheibe von Arcane Ritual: Witch Heart.

Herrliche Balladen und sehr tragende Melodien.

Ein echtes Vollbad:)

Der letzte Song: The long goodbye -

einfach was für die Tränendrüse.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Mar, 2019 17:31 07 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Höre gerade die neue Iron Savior: Kill or get killed

Gefällt mir ausgezeichnet. Wunderschöner Power Metal.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

18 Mar, 2019 16:49 07 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Für Fans von Bands wie Nightwish -

eben mit Sängerin und orchestrale Großwerke habe ich was entdeckt:
Symfobia und das neue epische Album Smog of Tomorrow.

Habe auch noch ein älteres Album von 2015 von denen gefunden - welches fast genauso schön ist.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

18 Mar, 2019 16:52 01 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ung gleich noch eine Hammerband entdeckt, die zum fröhlichen Headbangen einlädt: The WRETCH und Man or machine.

Irgendwie eine Mischung aus Helloween und Avantasia. Megageiler Sänger.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

18 Mar, 2019 17:22 53 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Total genialer Melodic Power Metal:

POUNDER und Unzivilized

Macht richtig gute Laune - herrliche Gitarrenriffs, die stellenweise ein wenig an Iron Maiden erinnnern - aber dazu gibts dermaßen die Double Bass Attacken - herrlich!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

20 Mar, 2019 16:41 08 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Thrash mit total geilem Sound:

SCARS und.....or die!

Hauen die jeden Tag auf Amazon unlimited einen Haufen neuer Metal Sachen raus, wie soll man da mit Hören hinterherkommen?

Verwirrt

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

20 Mar, 2019 17:11 03 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Routinier




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 408

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe jetzt ein Album von Madder Mortem auf Vinyl bekommen.... das Album welches ich bei meinem Kollegen gehört habe (ich glaube das erste der Band) konnte ich auch Vinyl nicht bekommen und habe mir deshalb das aktuelle Werk der Band besorgt.... das aber auf wunderschönem grünem Vinyl....

Das Album klingt deutlich weniger sperrig als das erste Album, aber sehr, sehr abwechslungsreich.... möglicherweise für den Hardcore Metalfan zu viele ruhige Anteile und zu viel Melodie und für den Weichspüler Nightwish-Bon Jovi- Nickelback Fan ist das ganze sicher zu hart....

Mir gefällt die Band, nein, würde sogar sagen ich bin echt begeistert... das von Werner angesprochene "Problem" mit dem gewöhnungsbedürftigen Gitarrensound stört mich persönlich jetzt nicht, finde es sogar gut, dass nicht alles gleich klingt, aber das ist Geschmacksache...

Unabhängig von der Musik hat mich mein erster Eindruck den ich von den Elektrostaten hatte wohl nicht getäuscht.... für härtere Rockmusik gefällt mir meine Kette deutlich besser... kommt einfach alles direkter und mit mehr Energie.... ich glaube ich wäre nicht der ideale Kandidat für Elekto oder Magnetostaten ....

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von monkeybass am 21 Mar, 2019 09:24 04.

21 Mar, 2019 09:23 41 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
metal_drummer metal_drummer ist männlich


Dabei seit: 22 Feb, 2019
Beiträge: 19

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mal eine Frage, gibt es noch Metal-Bands deren Sound nicht maßgeblich von Kompressoren beeinflusst wird. Mittlerweile ist alles an Metal so ekelhaft totgemischt, das klingt einfach grausam. Nicht das geringste bisschen Dynamik ist mehr vorhanden, das Schlagzeug ist absolut tot, wie eine billige elektrische Schießbude von Thomanns Hausmarke. Snares klingen wie ein Sandsack, jeder Schlag 100% identisch. Mir macht es dadurch einfach keinen Spaß mehr Metal zu hören.

_______________
Mein Heimkino

21 Mar, 2019 15:05 39 metal_drummer ist offline Email an metal_drummer senden Beiträge von metal_drummer suchen Nehmen Sie metal_drummer in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Routinier




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 408

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

.... ganz deiner Meinung, alles entweder getriggert, quantisiert oder sogar Programmiert.... kein Leben mehr in den Produktionen.... bis auf wenige Ausnahmen....

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

21 Mar, 2019 15:28 13 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hm,

ich habe ja selber genug recordet und komponiert - und kann mich wirklich nur in allerseltensten Fällen über neuere Produktionen beschweren.

Gerade drums kommen heute überirdisch gut.

Allerdings muß halt das Equipment passen.

Bei mir ist es so, daß mir mit den meisten Verstärkern und Boxen Metal auch keinen Spaß macht, daher hatte ich in den 90er Jahren ein paar Jahre, wo ich mit Rock und Metal ganz aufhörte, da alles nur flach und leblos klang.

Die angeführte Madder Mortem würde ich aufnahmetechnisch noch nicht mal zu den sonderlich guten zählen.

Ohne Kompressor kann man Metal eh nicht mastern, das würde fast alle Lautsprecher zerstören, habe ich selber probiert - und Gesang muß man sowieso komprimieren, sonst würde der dermaßen lauter und leiser werden.........

Gerade die letzten 3 Monate hau ich mir bei Amazon unlimited alle Neuheiten rein - geht alles grandios ab.

Die Tondruiden könnens halt nicht jedermann recht machen.

An meinen Equipments haut alles gnadenlos in die Couch und in den Magen und klingt sehr livehaftig.

Da sind meine Emitter Verstärker sehr viel mit schuld, denn ich testete ja gerade an der RP 280 dutzende amps durch in den letzten Jahren (viele Berichte auch im Forum) - nur ganz wenige haben diese Boxen wirklich amtlich geprügelt.

Gerade Mainstream amps, wie die von Yamaha, Pioneer usw. klangen da sehr platt gebügelt und gemütlich.

Nix mit Blitzschlag im Magen, wenn die Bass Drum klickert.

Hinzu kommt, daß jegliche digitale Signalveränderung - also übliche Raumkorrekturen meiner Erfahrung nach alles viel flacher und weniger dynamisch klingen läßt - eigentlich leblos- gerade wenns um Metal geht.

Daher verwende ich zur Korrektur lieber hochwertige analoge EQs.

An den Aufnahmen liegt es wohl in den seltensten Fällen heutzutage.
Wer auf ein Live Metal Konzert geht wird mit dem Pegelmesser nicht mehr Dynamiksprünge messen, wie auf den meisten records. Weil da die gleichen Kompressoren drinhängen:)

Der 0 DB Wahn in dem Bereich Metal war wohl Mitte bis Ende der 90er :)

Frage ist halt, will man seine Lieblingsmusik aufgeben, wie ich das in den 90ern für 2 Jahre tat und totunglücklich und krank wurde und fett -

oder kauft man sich nicht besser Equipment, wo man seine präferierte Mucke abfeiern kann und nix dran zu meckern hat.

Ich mache halt letzteres .

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

21 Mar, 2019 16:55 35 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS:

Hier war ich mit Tondruide Joachim Köhler am Mischpult beim Soundcheck auf dem Frankfurter Primal Fear und U.D.O. Konzert:

Selbige Geräte wie im Studio laufen da -
und alle sind happy mit dem Sound-
wenn das auf dem record nicht knallt - liegts an der Anlage:



_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

21 Mar, 2019 17:02 02 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
metal_drummer metal_drummer ist männlich


Dabei seit: 22 Feb, 2019
Beiträge: 19

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Ohne Kompressor kann man Metal eh nicht mastern, das würde fast alle Lautsprecher zerstören, habe ich selber probiert - und Gesang muß man sowieso komprimieren, sonst würde der dermaßen lauter und leiser werden.........


Stimmt schon, welche Musikrichtung kommt heutzutage ohne Kompressor aus, vielleicht Filmscore.

Aber mir ist das einfach oft zu viel des Guten, wenn ich die Möglichkeit hab höre ich mir oft lieber ein Live-Album an als ein Studio-Album, da dort noch Dynamik vorhanden, man hört auch mal wenn der Drummer nicht exakt die Snare-Mitte trifft, oder versehentlich mal einen Rimshot macht.

Überhaupt, dieser ganze scheiß Loudness War geht mir auf den Sack.

Ich höre auch viel Hardcore und da ist es auch sehr auffällig, alte Alben einer Band die noch in einem billigen Studio aufgenommen haben klingen oft rotziger und "Echter" als dieses hochgezüchtete der neuen Alben.

_______________
Mein Heimkino

21 Mar, 2019 18:13 40 metal_drummer ist offline Email an metal_drummer senden Beiträge von metal_drummer suchen Nehmen Sie metal_drummer in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

OK,

Hardcore höre ich selber eher wenig:)

Da ist mir auch an einigen Sachen aufgefallen - daß das wie ein Dauerton rüberkommt.

Ich bin mehr der Prog Metal, Heavy Metal, Power Metal und Hard Rock Mensch.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

21 Mar, 2019 22:57 30 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Routinier




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 408

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

... die Tonfuzzis machen ihre Arbeit teilweise wirklich gut, keine Frage....

Das Problem ist, glaube ich, eher daran gelegen, dass im Metal Bereich mit dem Dauer-Double-Bass getöns wirklich nur mit massiven Kompressor und/oder Trigger/Qunatisier Einsatz noch etwas hörbares dabei rauskommt.... eine kleine Akustik Kombo oder ein dezentes kleines Blues Konzert lässt sich leichter, mit dem vollen Dynamik Umfang aufnehmen. Das ist zwar auch hohe, Tontechnik, Kunst... braucht aber eben andere Leute.... der gute Metal Engineer wird wahrscheinlich nicht der beste Jazz Techniker sein (Ausnahmen bestätigen die Regel)....

Da du Madder Mortem angesprochen hast... mag technisch gesehen vielleicht nicht perfekt aufgenommen klingen.... aber das Album hat Dynamik und klingt nicht von vorne bis hinten gleich laut.... da fällt mir ein alter Musiker Witz ein: "Was heißt hier Dynamik?" fragt der Drummer, "....ich spiele schon so laut wie ich kann!"

Headbanger

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

22 Mar, 2019 08:01 20 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Martin,

da du so auf Blues-Rock abgehst-

und absolut astreine Aufnahmen -

ich glaube ich habe mir im Leben eine gefühlte Zilliarde mal

von einem rund 30 Jahre alten Film den Soundtrack reingezogen:)

Der Film heißt RUSH (geht um 2 Undercover Drogencops) und war vom Eric Clapton.

Den Fim fand ich damals auch überwältigend - ich glaub den kann man heute noch sehen.

Und bei Bluesrock fällt mir vom Bernhard Allison (Sohn von Luther Allison) die Scheibe Chills & Thrills ein -

die macht selbst Metal Fans wie mir einen Heidenspaß.

Ne RF 7 zerlegt einem die Bude damit zu Kleinholz:)

Ansonsten, ich bin heute extra um 6 Uhr aufgestanden, damit ich die heute neu erschienene Battle Beast: No more Hollywood endings hören kann - auf die warte ich schon gefühlte 100 Jahre und ist extrem abwechslungsreich!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

22 Mar, 2019 08:51 08 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Routinier




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 408

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Rush (den Film) und Bernhard Allison kenne ich natürlich.... und pflichte ich dir voll bei.... Zustimmung

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

22 Mar, 2019 09:21 17 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS:

Auch wenns mir die wenigsten glauben werden, weil noch nicht selber verglichen - gerade das angesprochene Problem mit den wubbernden Double Bass Drums-
liegt sehr oft an einer unpassenden Elektronik und Raumakustiksituation.

Vor Jahren machte ich im Forum mal einen Thread zu einem Yamaha amp auf - da stellte sich das an der Klipsch RP 280 recht drastisch dar.

Teilweise hört man dann die Doube Bass als ein angenehmes Dauergeräusch.

Besonders auffällig wurde es auch bei Filmen, wie Terminator Genisys, als zu Beginn die Atomraketen gezündet wurden und dann in der Stadt einschlugen und die Sraßenbahn mit ihrer Glocke davon flog.

Dasging zwar laut und unverzerrt und wenn man es nicht anders kennt fehlt einem gar nix -

aber als ich auf meinen raketenschnellen MD T 180 amp (Preisklasse 500 Euro) umstöpselte kam die Exlosion blitzartig körperhaft in die Couch geschlagen und man hörte sogar die wegfliegende Glocke im Hintergrund klingeln, was bei Yamaha 701 völlig unterging.

Und Double Bass war druckvoll und absolut getrennt hörbar.

Ich nenne die Art, wie heute viel gehört wird - Mainstream Sound oder auch Laid Back.

Zum Nebenher Zeitung lesen, Auto fahren oder auch vor sich hin dösen ist das schon toll - aber der hypnotische und mitreißende Erlebnisfaktor bleibt halt auf der Strecke.

Weil einfach kurzen Impulsen nur sehr grob und gerundet Folge geleistet wird.

Natürlich gibt es auch das andere Extrem - welches ich mit einer ultraschnellen Tannoy Kensington mit Alcomax 3 erlebte.

Die wurde hier mit der Double Bass dermaßen schnell, daß die Bass Drums sich fast wie Maschinengewehre anhörten -die klickerten ohne Ende - und die bassige Fellinformationen blieb auf der Strecke.

Da ist dann besser, man hat einen Mainstream amp- der die Hektik aus dem Geschehen nimmt.

Neben der eigentlichen Aufnahme - spielt wirklich sehr viel mit rein, wie die Kombi amp plus Box harmoniert. Oftmals ist es gut einen amp zu haben, der den Bassimpuls nicht nur schnell abgibt - sondern auch schnell wieder ausbremst.

Aber es gibt auch Fälle,wo die Boen derart rabiat schnell sind - daß das Gegenteil der Fall ist.

Mir ist wirklich absolut klar, wenn man da selber noch nicht großartig experimentiert hat, ging mir ja selber nicht anders, erstmal sehr viele Rock Records verdammt und von platt gebügelten Mist redet.

Man muß berückksichtigen, daß viele Tondruiden in den Studios da mit kleineren und pfeilschnellen Aktivmonitoren wie Neumann, Geithain, Genelec usw. arbeiten.

Das ist klar, daß wenn man das mit einer recht träge und hörfreundlichen Hifi Anlage abhört - noch dazu nicht im Nahfeld - alles erstmal total gebremst klingt.

Nächstes Problem ist - man muß heute so mastern, daß der Genuß im Auto (da hören die Menschen heute die meiste Zeit, weil sie eh das gefühlte halbe Leben im Stau stehen)möglich ist und der Kram nicht ständig laut und leise wird.

Ich erinnere mich, wie Peter Maffay im Booklet zu: UNd wenn das so ist

darauf aufmerksam machte, daß er das Mastering extra mit einem VW schieß mich tot optimierte- und das - obwohl er ja schon gefühlte Ewigkeiten für B u W Werbung machte bzw. als Kundenreferenz angegeben wurde.

Overall finde ich die heutigen Jobs der Tondruiden gut gelöst - Ausreißer gibt es immer wieder mal - da ist natürlich die Gefahr in Metal drummers aufgezeigten Thrash/Harcore Bereich am größten, da hier wirklich extrem schnell gespielt wird und sich viele infos überlagern. Das ist dann sicher die größte Fleißaufgabe für die Tondruiden - weiteres Problem ist Tondruiden zu finden, die die Seele dieser Musik erfassen können und das nicht nur vom Bildschirm und Frequenzbereichen aus angehen.

Derarte Bands kommen da schnell in falsche Hände.

Aber selbst Metallica sind damals bei der digitalen Version Opfer des Lautheitsmodewahns geworden und da war wohl von DEath Magnetic eine Version mit brutalen Clippings unterwegs - so daß die Fans entweder auf die Schallplatte ausgewichen sind oder auf so ne ultrateure digitale Sonderbox.

Da hört bei mir dann auch der Spaß auf, denn das erlebte ich - aber eigentlich meist Ende derNeunziger - daß records massiv übersteuert wurden -was echt weh tut im Ohr- ich glaube Red Hot Chilli Peppers hatten da ein recht übles Album am STart.

Ich selber hab ja einen RME Wandler, der die Aussteuerung genau anzeigt - von neuerem Material kenne ich nur einige Filme, die ins Clipping kommen -
und die vorletzte Nightwish war grenzwertig ausgesteuert - aber ist vom Sound/Performance dennoch geil:)

A doch - da fällt mir ein, die letzte Black Sabbath - hatte stellenweise etwas zu viel Dampf -war aber dennoch in der Perfomance recht gewaltig.

Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden - mal abgesehen davon hatte ich in den 80ern und 90ern ganz andere Probleme, die mir viele der Musik aus dieser Zeit heute unerträglich macht - wie die damals in Mode befindliche Hallsoße, die man massenweise in den Studios anwendete. Da rettet auch kein Mastering mehr, da hilft nur neu einspielen.

Ich meine bei Phil Collins war das ganz besonders schlimm, gab aber auch im Metal Bereich etliche Bands mit Kirchkapellenhall:)

Wünsch euch nen sonnigen Tag und viele für euch passende records und geiles Equipment an den Hals, daß euch glücklich macht.

Kaum einer weiß besser, wie ich, wie krank und depressiv es einen machen kann - wenn man auf eine Musik/Band abfährt - und man sich bei den records/Alben dann daheim einen abärgert.

Es gab in den 80ern mal eine Band Ballantines, die lernte ich als Vorgruppe von Warlock (heute Doro) kennen - war einer der besten Live acts die Vorgruppe, die ich je zu sehen bekam . Dann kam von denen eine Maxi Single (nennt man heute EP?) raus - ich habe die Lieder vor Hall gar nicht erkannt und fürchterlicher Breisound. Leider hörte ich von der Truppe danach nie mehr wieder was.

Hab die damals sogar noch nach dem Konzert für Shockwaves interviewt.
War total geil backstage mit denen und Jack Daniels.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

22 Mar, 2019 09:39 28 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Routinier




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 408

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

... ich wünsche auch allen ein schönes Wochenende....

... meine Anlage wird sicher bis Sonntag Abend ausgeschaltet bleiben.... morgen noch einmal (vielleicht das letzte mal für die Saison, aber man weiß ja nie) auf die Ski Piste, nur Vormittags, dann wird es zu warm... dann das Rennrad raus... und vielleicht sogar das Motorrad auswintern.... da brauche ich keine Hifi Anlage....

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von monkeybass am 22 Mar, 2019 09:50 29.

22 Mar, 2019 09:50 12 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15827

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Martin,

ich habe es schon im Netflix Thread geschrieben, dort läuft seit gestern The Dirt, der Film zur Bandgeschichte von Mötley Crue.

Ich war ein Riesenfan in den 80er Jahren und besuchte gerne die Konzerte. Besondern sie Tour 1984 mit Iron Maiden war der Hammer.

Abgesehen davon, daß der Film Granate ist und den Weg zeigt, wie die Jungens aus dem Nichts kamen und dann über 50 Millionen Platten verkauften -

es gibt auch den Soundtrack The Dirt, der heute morgen bei mir rauf und runter läuft.

Echter Retro Sound:)

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

23 Mar, 2019 08:35 47 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (19): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Musik » Persönliche Highlights » Der unendliche Rock Metal Thread- von Prog bis Thrash » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 5.6475796564758E+31 | prof. Blocks: 1424 | Spy-/Malware: 1658
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH