RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « erste ... « vorherige 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
heinerle
Routinier


Dabei seit: 13 Feb, 2016
Beiträge: 252

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

an den hörner hat klipsch ordentlich nachgebssert.
das höre ich auch an den 6000 ohne direkt vergleichen zu können.
ab einem gewissen pegel konnten die alten rp hörner schon zu setzen, sicherlich können das die neuen auch, aber bei weitem nicht mehr so arg.
je nach titel ging da schon in krächzen über.

05 Mar, 2019 06:51 38 heinerle ist offline Email an heinerle senden Beiträge von heinerle suchen Nehmen Sie heinerle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, gell?

Ist ja auch was ich zur 8000er geschrieben habe - deutlich zurückhaltender im Bereich der verzerrten Gitarren auf den "Kreischfrequenzen" 3-4 khz und deutlich gnädiger bei den Zischlauten von Stimmen im Bereich 6-8 khz. (bevor ich wieder verprügelt werde, mit deutlich meine ich schätzungsweise 2 db weniger Energie)

Daher wundert mich schon ebbes, daß die Leute lieber etwas Geld sparen und sich für die alten Modelle entscheiden - andererseits ist das aber auch ne Sache, die wohl nicht gleich und mit jeder Aufnahme so auffällt- ich selber tat mich am ersten Tag im Direktvergleich sehr schwer mit meinem Nachbarn Unterschiede zu detektieren, erst nachdem die 8000er ein paar Tage durchliefen setzte der Effekt immer stärker ein.

Ist halt immer schwierig ein über Jahre eingewobbeltes altes Modell mit einem neuen zu vergleichen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

05 Mar, 2019 08:03 32 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
metal_drummer metal_drummer ist männlich


Dabei seit: 22 Feb, 2019
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hattest du meinen letzten Beitrag gelesen ?

_______________
Mein Heimkino

06 Mar, 2019 05:02 47 metal_drummer ist online Email an metal_drummer senden Beiträge von metal_drummer suchen Nehmen Sie metal_drummer in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von metal_drummer
Hattest du meinen letzten Beitrag gelesen ?


Hallo Drummer,

Schande über mein Haupt, nein, habe ich übersehen, da direkt danach der Heinerle was geschrieben hat und als ich neue Beiträge anklickte stand der von ihm oben auf der neuen Seite - für deinen muß ich zurückblättern.

Habe mich schon gewundert, daß von dir nix mehr kommt.

Ich schreibe dir gleich was:)

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

06 Mar, 2019 08:22 23 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von metal_drummer
Hab mal rumgeklopft, die 280er klingt an den Seiten auf halber Höhe und halber Tiefe ganz minimal hohler als die 8000er, im Direktvergleich ist bei beiden die selbe Menge Dämmmaterial drin. An der Rückseite und Oberseite höre ich keinen Unterschied.

Hast du eine spezielle Serie mit der ich die Sprachwiedergabe gut testen kann, vielleicht sogar eine besonders auffällige Stelle.

Bei meinem ersten kurzen Vergleich ist mir zb. gleich aufgefallen dass das Crash-Becken bei "Love,Love,Love" von Lenny Kravitz bei der 280er deutlich mehr in den Ohren beißt als bei der 8000er. Der Bereich klingt bei der 8000er einfach angenehmer.



Morjen morjen drummer,

mensch danke für den Klopfvergleich, ich hatte das umgekehrt in Erinnerung-
mag aber sein, daß ich da durcheinander komme, weil ich in letzter Zeit etliche Boxen abklopfte und das lange aus dem Gedächtnis ausgraben mußte, da meine 280er ja schon länger verkauft ist.

OK, dann resonieren die Klipsches stärker mit, als ich es in Erinnerung hatte, ist ja nix Negatives, nur eine Frage der Philosophie - meine Hans Deutsch arbeiten sogar ganz ohne Dämmung und sollen konstruktionsbedingt voll mitschwingen/arbeiten.

Während meine RB 81 von Klipsch absolut mausetot ist wie ein Panzer, wenn ich die anklopfe.

Dämmaterial nehme ich dann an, eine weiße Schicht mit so einer Art Watte innen auf jeder Seite?

Die Frauenstimmen von der Serie Orange is the new Black ist eigentlich ein guter Prüfstein für Sprachwiedergabe, da die teilweise recht heftig in den Zischlauten agieren. (5-8 khz)

Auch ein Prüfstein für Stimmen (besonders die des Professors/Hauptdarsteller) ist die Serie Haus des Geldes. Die klingt etwas krächzig bis heiser mit der 280 und wesentlich natürlicher und fleischiger mit der 8000er, da der Bereich um 3-4 khz mit der 8000er viel runder aufspielt.

Wegen den lästigen Gitarren empfiehlt sich Hells Bells von AC DC - das ist recht grenzwertig bei der RP 280 und schön geschmeidig mit der RP 8000.
(Bereich 3-4 khz besonders schön zu hören) Man hört das sogar schon zu Beginn am Klang der Glocke, die mit der 8000er wesentlich glaubwürdiger rüber kommt.

Besonders krass fällt der Vergleich bei dem Klassiker Stairway to heaven von Led Zeppelin aus. Das ist ein Titel, da ist meine RP 280 dran gescheitert und wollte ich nie mit fertig anhören, denn wenn die Band einsetzt klang das wie aus einer Maschine - bei der 8000er hingegen zündet der Funke regelrecht und wird die Seele der Musik freigelegt.

Im Bass ist ein gutes Beipiel Planet Dada (letzter Titel vom Album The Eye) - da kommt die 8000er zügiger und trockener zu Potte - besonders gut hört man es auch einen Track vorher, der zweitletzte, wo die 280er stellenweise etwas den Überblick im Tiefbassgegrummel verliert, während die 8000er die Feinheiten besser rausarbeitet und den Überblick behält.

Das nur mal als Beispiele auf die Schnelle und wie ich das hier erlebte.

OK - der Soundunterschied zwischen den Boxen ist dann wohl wirklich in erster Linie dem anderen/hochwertigeren Hochtöner geschuldet und nicht Veränderungen bzgl. dem Gehäuseschwingverhalten, das habe ich damals vergessen genauer zu hinterhören/fragen.

Kannst ja auch mal bei lauteren Pegeln einfach die Hände auf beide Boxen legen - dürfte sich dann von der Vibrationsstärke kaum unterscheiden.

Danke mal für deine Recherche und input!

Finde ich echt lieb und sorry der späten Antwort, ich hab deinen Commend nicht gesehen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

06 Mar, 2019 08:40 32 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS:

Die Serie American Crime (egal welche Staffel)ist von der Sprache her auf der deutschen Synchro auch eine Herausforderung, die die RP 8000 weit realistischer rüberbringt als die RP 280.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

07 Mar, 2019 14:36 41 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
metal_drummer metal_drummer ist männlich


Dabei seit: 22 Feb, 2019
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für deine Serien-Anspieltipps, da werde ich mal reinhören, ich hoffe das ich heute ohne Hindernisse mal zum Testen komme.

Vielleicht nehme ich mal ein A/B Vergleichsvideo mit verschiedenen Titeln auf. Eine 280er und eine 8000er direkt nebeneinander, Messmikro auf 0° davor und dann mal ein paar Titel aus verschiedenen Genres durchlaufen lassen. Ich halte zwar nicht viel von solchen Videos aber in dem Fall geht es ja einfach nur um den direkten Vergleichen zwischen den beiden Modellen.

Ich muss nur mal schauen wie es mit dem Copyright-Krempel bei YouTube aussieht.

_______________
Mein Heimkino

08 Mar, 2019 09:55 49 metal_drummer ist online Email an metal_drummer senden Beiträge von metal_drummer suchen Nehmen Sie metal_drummer in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ei super,

freu mich auf deine Eindrücke/Erlebnisse, wie auch immer geartet.

Wird Zeit, daß endlich mal mehr user den 8000er und 280er genauer unter die Wäsche hören.

Freude

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

08 Mar, 2019 15:50 41 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
heinerle
Routinier


Dabei seit: 13 Feb, 2016
Beiträge: 252

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

das liegt aber nicht an den usern bzw kunden.
fürr 1100€ bin ich dabei werner, wg einem upgrade ~350-400€ mehr zu verlangen ist mmn habgier.

@metal_drummer
schnell hochladen, nicht das die wirklich scheiße bauen mit dem uploadfilter.(a13)
petition ist noch online und demos nicht vergesen ua in berlin stuttgart und karlsruhe.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von heinerle am 08 Mar, 2019 17:16 25.

08 Mar, 2019 17:13 03 heinerle ist offline Email an heinerle senden Beiträge von heinerle suchen Nehmen Sie heinerle in Ihre Freundesliste auf
metal_drummer metal_drummer ist männlich


Dabei seit: 22 Feb, 2019
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier erstmal eine Messung der 280er und 8000er.

Bitte bedenkt dass bei der Messung auch die Raumakustik eine Rolle spielt.

Gemessen wurde mit...

- IMG StageLine ECM-40 (kalibriert) auf 0° / 1m / auf Hochtöner-Höhe / je ein Lautsprecher (Mono)
- Steinberg UR12
- Denon AVR-X4400H (Pure-Direct)
- Geglättet auf 1/12

Rot = 280F / Grün = 8000F





Auch wenn es bei der Messung nach wenig Unterschied aussieht ist mir der Hochtonbereich der 8000F deutlich angenehmer. Unterhalb der Trennfrequenz kann ich aber keinen Unterschied feststellen, der Bassdrum-Bereich kommt genauso knackig wie bei der 280er, auch im tiefen Bassbereich gibts für mich keinen Unterschied, selbst Audyssey haut bei beiden Lautsprechern die selbe Korrektur raus.

Der Unterschied beschränkt sich also im A/B - Vergleich rein auf den Hochtöner, bei Basslastiger Musik bemerkt man das eher weniger, aber bei Musik die auch den Hochtonbereich voll besetzt, wie zb. alle Metal-Genres, merkt man es schon deutlich. Vieles was bei der 280er auf Dauer etwas bissig wird bleibt der 8000er noch schön angenehm.

Es ist aber eben kein Unterschied wie Tag und Nacht, es ist ja auch kein komplett neuer Lautsprecher, es geht dabei eher um feine Nuancen.

_______________
Mein Heimkino

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von metal_drummer am 15 Mar, 2019 02:11 36.

15 Mar, 2019 02:10 10 metal_drummer ist online Email an metal_drummer senden Beiträge von metal_drummer suchen Nehmen Sie metal_drummer in Ihre Freundesliste auf
heinerle
Routinier


Dabei seit: 13 Feb, 2016
Beiträge: 252

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

wirklich sehr marginal.
man hört mehr als man auf dem papier sieht.
aber: das sage ich schon seit wochen Prost

15 Mar, 2019 02:31 00 heinerle ist offline Email an heinerle senden Beiträge von heinerle suchen Nehmen Sie heinerle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von metal_drummer
Hier erstmal eine Messung der 280er und 8000er.

Bitte bedenkt dass bei der Messung auch die Raumakustik eine Rolle spielt.

Gemessen wurde mit...

- IMG StageLine ECM-40 (kalibriert) auf 0° / 1m / auf Hochtöner-Höhe / je ein Lautsprecher (Mono)
- Steinberg UR12
- Denon AVR-X4400H (Pure-Direct)
- Geglättet auf 1/12

Rot = 280F / Grün = 8000F





Auch wenn es bei der Messung nach wenig Unterschied aussieht ist mir der Hochtonbereich der 8000F deutlich angenehmer. Unterhalb der Trennfrequenz kann ich aber keinen Unterschied feststellen, der Bassdrum-Bereich kommt genauso knackig wie bei der 280er, auch im tiefen Bassbereich gibts für mich keinen Unterschied, selbst Audyssey haut bei beiden Lautsprechern die selbe Korrektur raus.

Der Unterschied beschränkt sich also im A/B - Vergleich rein auf den Hochtöner, bei Basslastiger Musik bemerkt man das eher weniger, aber bei Musik die auch den Hochtonbereich voll besetzt, wie zb. alle Metal-Genres, merkt man es schon deutlich. Vieles was bei der 280er auf Dauer etwas bissig wird bleibt der 8000er noch schön angenehm.

Es ist aber eben kein Unterschied wie Tag und Nacht, es ist ja auch kein komplett neuer Lautsprecher, es geht dabei eher um feine Nuancen.



Morjen drummer,

mensch danke, das ist ja ein Hammer, daß du dir für uns die Arbeit gemacht hast.

Und ja, bin da ganz bei dir, man hört/empfindet da mehr, als die Messungen hergeben.

Ich weiß nicht in welchen Thread ich das schon geschrieben habe - das liegt an der Arbeitsweise useres Gehörs, wir sind in gewissen Bereichen mehr, in anderen weniger empfindlich.

Gerade im präsenten Bereich geht es vielen Menschen so , daß bereits Unterchiede von 2 db - besonders wenn lauter abgehört - als Welten Unterschiede empfunden werden - während im Tiefbass 6 db bei den meisten Leuten untergehen in der Wahrnehmung.

Mir hatte mal vor rund 10 Jahren ein Ohrenarzt erklärt, daß das menschliche Gehör von Natur aus besonders sensibel im Sprachbereich hört - von meiner Person aus kann ich das bestätigen, da ich bei Hifi enorm empfindlch im Bereich aller Zischlaute bin (5-8 khz). Etwas zu viel und ich fühle mich angezischelt , etwas zu wenig und ich denke an Sprachfehler/Zahnlücken:)

Das Horn der 8000er setzt aber schon weit drunter ein -
und deckt ja auch das aggressive bei Rock Gitarren (3 khz) ab- auch diese erscheinen schon sanfter bei der 8000er.

Im Bass konntest du bis jetzt wenig raushören - aber - das wird sich beim Einspielen noch ändern, hier dauerte es einige Wochen -bis sich die 8000er mit einer etwas trockeneren Wiedergabe von der 280 absetzte.

Es freut mich sehr, daß sich jetzt auch mal ein anderer Autor im Forum tiefgehender mit der Sache beschäftigt und meine Eindrücke nicht mehr alleine dastehen.

Am Ende muß natürlich jeder selber entscheiden, ob er für diese Änderung in der Performance mehr Geld ausgeben will oder nicht.
Ist ja nicht so, daß man mit einer 280er nicht schon glücklich leben und alt werden kann:)


Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Mar, 2019 08:18 14 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 330

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Furchtbares Hobby... erst war ich genervt und jetzt klebe ich wieder dran...

Ich hoffe auf weitere Berichte Breakdance

(Ist es denn möglich, das mal live mitzuerleben?)

LG, Oli

15 Mar, 2019 12:29 50 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 15378

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja toll Olsen,

als ich die RP 8000 herkriegte und die 280er noch hatte - habe ich wochenlang gebettelt, die Leute mögen herkommen und den Direktvergleich hören -
gekommen sind ganze 3 Leute - von denen nur ein oder zwei was geschrieben haben, weil da haben mir alle nur die Knochen verflucht, weil ich nur ne neue Wutz durchs Dorf treiben würde.........

Nun habe ich leider keine RP 280 mehr hier (Thomas 1960 kaufte sie mir ab und rockte damit den Workshop bei Max Krieger)- die 8000er von MD stehen aber immer noch hier bei mir.

Du könntest mal den Martin Dittmeier fragen, ob du dir die mal bei mir holen darfst - und bei Nichtgefallen statt zu mir - wieder zu ihm retour bringst?

Die Boxen sind ungefähr 300 Stunden gelaufen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Mar, 2019 15:23 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Carsten Carsten ist männlich
Foren As


Dabei seit: 06 Aug, 2018
Beiträge: 76

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag werte Klipschianer,
ich durfte den Direktvergleich letztes Jahr bei Werner erleben und kann die Eindrücke von ihm und Metaldrummer allesamt nur bestätigen. Auch lieh ich mir die Boxen bei Werner einige Tage aus und testete sie hier vor Ort. Die RP 8000 ist eine RP 280 geblieben und keine komplette Neuerfindung, jedoch wurde an den klanglichen Ecken und Kanten gründlich gefeilt. Die RP 8000 F erscheint kultivierter und angenehmer im Ohr. Mir war es persönlich immer noch zu direkt mit einigem Musikmaterial. Ich persönlich würde da immer zu einer RF 7 greifen. Prost

_______________
Mit Grüßen von Kopf bis zu den Füßen
vom Augenpipimaschinenbetreiber

16 Mar, 2019 08:38 08 Carsten ist offline Email an Carsten senden Beiträge von Carsten suchen Nehmen Sie Carsten in Ihre Freundesliste auf
Ludwig Ludwig ist männlich


Dabei seit: 26 Sep, 2018
Beiträge: 23

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Klipsch-Freundeskreis,
es mag sein, daß kurze Erläuterungen von mir übersehen wurden:
https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...45836#post45836
Im Direktvergleich hörte ich Unterschiede im Hochton. Diese erschienen mir deutlich. Und das nicht nur vom Frequenzgang, sondern auch in der Art der Entfaltung im Zimmer und der Streßfreiheit an sich.
Ich bin fast sicher, daß Interessenten, die beide Boxen mittels Umschaltkasten vergleichen, in den finanziell sauren Apfel beißen werden, und sich für das neue Modell 8000 entscheiden. Es bringt doch niemanden etwas, wenn man sich um des lieben Seelenfriedens willen das ältere Modell schön schreibt nur damit das Gezeter ein Ende nimmt, daß alles was neu kommt, gleichbedeutend mit teuer und böse.
Daß die ältere 280 bereits ein fantastischer Lautsprecher war stellt ja wohl keiner in Frage. My 2 cents. (und nein ich kaufte mir nicht das neue Modell und betreibe mittlerweile eine andere Lautsprechermarke. Also den Fanboy als Totschlagargument darf man guten Gewissens stecken lassen.)
Gnade

_______________
Musik hören ist ein Stück Lebensqualität.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Ludwig am 17 Mar, 2019 08:28 27.

17 Mar, 2019 08:25 32 Ludwig ist offline Email an Ludwig senden Beiträge von Ludwig suchen Nehmen Sie Ludwig in Ihre Freundesliste auf
Seiten (13): « erste ... « vorherige 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 4983 | prof. Blocks: 1419 | Spy-/Malware: 1633
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH