RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Elektronik » DAC Chips » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Snickers Snickers ist männlich
König




Dabei seit: 26 Mar, 2017
Beiträge: 787

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ist ja bei LS das gleiche. Genau
War nur als Option gedacht für Leute, die sich nach einem DAC umsehen und vielleicht kennt ihn auch jemand und kann was dazu sagen.

_______________
2x Klipsch RP-280F / 1x RP-280C / 2x RP-150M @ Harman AVR 760

06 Apr, 2019 20:40 21 Snickers ist offline Email an Snickers senden Beiträge von Snickers suchen Nehmen Sie Snickers in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hi,
dank euch q, Snickers.. interessante links.
meine frage zielte eher auf die dac Chips als solche ab. das das "drumrum" natürlich wichtig ist, kann ich mir denken.
kann man aber was generelles sagen zu den genannten Chips im vergleich ? wäre so eine aussage sinnvoll ?

_______________
vg tg

07 Apr, 2019 21:08 13 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 76

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@tg

Ich habe mir Freitag diesen Verstärker bestellt.

Test: Pioneer Stereoverstärker A-70DA

Hier ein Bild, des Innenlebens.

https://www.hifi-regler.de/images_c/imag...00x550.p0x0.jpg

Reinkopiert.

D/A-Konverter der Spitzenklasse
Was der Pioneer A-70DA hinsichtlich seiner Wandlereinheiten bietet, verdient höchsten Respekt.

Der PC oder das Notebook, ganz gleich, ob unter Mac OS oder unter Windows laufend, kann direkt an den asynchronen USB-Eingang des A-70DA angeschlossen werden, dann fungiert der A-70DA sozusagen als externe Soundkarte – und was für eine: Der Wandler vom Typ ESS ES9601S nimmt sich auch eingehenden Signalen mit enorm hoher Auflösung an. Quad-DSD mit bis zu 11,2 MHz und PCM-Dateien bis zu 384 kHz/32-Bit werden verarbeitet.

Hier komplett.
https://www.hifi-regler.de/testberichte/...verstaerker.php

Aber was für ein feines Gerät.

==================

Fakt ist, es stand Gebrauch, aber wie neu, für 500 €

Die bittere Realität ist aber, das wurde storniert.

Guten Tag,

wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass Ihre Bestellung #303-3263494-2055505 beim Verkäufer Babiface storniert wurde.

Sollten Sie weiterhin an diesem Artikel interessiert sein, empfehlen wir eine neue Bestellung auf Amazon.de aufzugeben.

Unten finden Sie nochmals die Details zur Bestellung.

Wir freuen uns, dass Sie bei uns Kunde sind, und hoffen, Sie bald wieder auf Amazon.de begrüßen zu können.

Amazon.de

======================================
DETAILS ZUR BESTELLUNG UND URL DES STORNIERTEN ARTIKELS ======================================

1 of Pioneer A-70DA-K Stereo Vollverstärker mit D/A Wandler (2 x 90 Watt, Vorstufe komplett symmetrisch, USB, Analoger Phono MM/MC Eingang, hochwertige Aluminium Verarbeitung) Schwarz

Pioneer A-70DA-K Stereo Vollverstärker mit D/A Wandler (2 x 90 Watt, Vorstufe komplett symmetrisch, USB, Analoger Phono MM/MC Eingang, hochwertige Aluminium Verarbeitung) Schwarz
Zustand: Gebraucht - Wie neu
Verkauft von: Babiface

EUR 500,00

============

Weil ich dachte schon, nicht mal gebraucht auf E Bay kriegt man den für nicht unter 700 €.

Aber ist ja auch Egal, ich wollte auf auf dem eingebauten DAC Wandler hinweisen.

Aber der Pioneer Verstärker muss ja ein richtig gutes Teil sein.


Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

07 Apr, 2019 23:20 10 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Q,

ich hatte vor Jahren einen Pioneer A 70 hier im Hause:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...d=5583#post5583

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...d=5591#post5591


Das war für die Kohle schon ne Ansage!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

08 Apr, 2019 08:10 33 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 76

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Kellerkind

Also eben wurde ich richtig neugierig auf dem Test.

Aber die Verlinkungen enden ja recht schnell.

Geht das nicht irgendwo noch weiter?

================

Er hat den Pioneer sogar noch aufgebohrt.

Einzeltest: Pioneer A70 by Phonosophie

https://www.hifitest.de/test/vollverstae...honosophie_9235

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

08 Apr, 2019 09:34 58 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Q,

ja, ich habe weiter und ausführlicher berichtet, finde das aber ums Verrecken nicht mehr, weil ich da mehrere amps gleichzeitig zum Test hatte und das alles rauf und runter verglichen habe und mir sicher ne Woche den Wolf abackerte.

Der Pio war super verarbeitet und sehr sauber vom Sound - daran erinnere ich mich noch - was mir fehlte und weswegen er zurück ging, er war auf Dauer doch recht unterkühlt und unbeteiligt.

Rock hat mich damit irgendwie nicht erreicht an diversen Klipsches und Hans Deutsches.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

08 Apr, 2019 16:09 57 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

sooo.. habe nun das ganze we lang deswegen gesurfed.. hier mal was ich da so für mich raus gelesen habe (fast nur im englisch sprachigen raum):
* neuere Chips scheinen besser sein, mehr zu können bzw für eine hochauflösendere Audio Zukunft besser gerüstet
* bzgl. der 1 bit vs. multi bit varianten sagt man: die 1 bitter klingen schlanker, dünner als die Multi bitter
* das passt auch zu den aussagen einiger weniger, die NOS (um mal einen begriff aus der röhren Technik zu bemühen) chips die früher wohl immer Multi bitter waren für besser klingend, wärmer, musikalischer halten - trotz geringerer taktraten ect
* ganz wesentlch - konnten wir uns aber auch wohl denken - ist die implementation der Chips, also das gesamte gerät. auch da kann man wohl den besten Chip zu miesen Endergebnissen bringen


ergo aufs gerät schauen, nicht auf den chip. also das hier im forum gelobte RME ADI-2 oder das im anglikanischen raum sehr gut beleumundete DAC8 von Okto Research..

_______________
vg tg

08 Apr, 2019 20:10 40 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Q 164 Q 164 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 76

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Kellerkind

Das ist wohl auf der Seite 2 von 3, wie ich gerade feststelle.

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...316&sid=&page=2

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

08 Apr, 2019 20:36 23 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

noch ein Zusatz.. hatte ich vergessen bei meinem vorigen post:

die höher getakteten dac Chips/geräte scheinen sehr stark auf die güte der spannungsversorgung zu reagieren. bei billigeren geräten bringt wohl ein höherqualitatives Netzteil einen hörbaren zugewinn, bei dac geräten ab der 1k klasse sind die Meinungen dazu eher recht vage. wenn also extern versorgung möglich ist vielleicht mal probieren..

_______________
vg tg

09 Apr, 2019 18:55 19 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Elektronik » DAC Chips » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 5.6475796564758E+31 | prof. Blocks: 1429 | Spy-/Malware: 1713
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH