RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (17): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Olsen Olsen ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 411

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das mit dem Bass habe ich auch bemerkt. Der verhält sich bei mir im Zimmer ganz anders. Allerdings bin ich in puncto "Bass hören" derart Laie und Holzohrig unterwegs, dass ich außer "klingt irgendwie anders" kein wirklich sinnvolles Resümee geben kann. Ich hab manchmal etwas die Befürchtung, dass es in meinem Raum sogar häufiger zum Dröhnen kommt als zuvor - aber ich habe diesmal auch an weniger Punkten eingemessen. Das ändere ich vielleicht nochmal.

Ansonsten habe ich mich gestern Abend mal kurzzeitig getraut, die Anlage etwas aufzureißen. Für meine Verhältnisse (Mietwohnung) ging das in Richtung "Haus abreißen" und in der gehörten Auswahl war das tatsächlich so stressfrei, dass ich wirklich glaube, dass das für mich der richtige Wechsel war / ist. Die Freundin hat sich ob der Lautstärke in ein anderes Zimmer verkrochen (das habe ich jetzt also gelernt Prost) und mein Finger hat den Lautstärkeregler weiter und weiter gestreichelt. Das war mit der 280 nie lange ertragbar. Für mich ist die 8000 angenehmer - fertig aus. Das war das Ziel. Das habe ich erreicht. Im Gegenteil: Ich hatte gestern Abend sogar den Eindruck, der etwas hellere Klang der ersten Minuten sei verflogen. Aber ich war gestern gut drauf - das kann ein Tageseindruck gewesen sein oder der deutlich höheren Lautstärke geschuldet sein. Auffällig war auf jeden Fall, dass sich der Klang mit zunehmender Lautstärke grundsätzlich ziemlich veränderte, aber da vermute ich ja eher meinen Denon dahinter.

Ich bin ein klein wenig stolz, dass ich trotz meiner Trotzigkeit Dir gegenüber irgendwann auf Dich hören und mich zum Selbsttest durchringen konnte. Und ich bin natürlich auch stolz auf Dich, dass Du trotz meiner gespuckten Galle sachlich bleiben konntest und hier am Ball bleibst.

Ich bin gerade dran, mir noch das Lapp für den Rear-Bereich anfertigen zu lassen. Wenn das nochmal so einschlägt wie vorn, bin ich wirklich in einer sehr angenehmen Situation gelandet.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 15 May, 2019 13:42 55.

15 May, 2019 13:39 35 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Das mit dem Bass habe ich auch bemerkt. Der verhält sich bei mir im Zimmer ganz anders. Allerdings bin ich in puncto "Bass hören" derart Laie und Holzohrig unterwegs, dass ich außer "klingt irgendwie anders" kein wirklich sinnvolles Resümee geben kann. Ich hab manchmal etwas die Befürchtung, dass es in meinem Raum sogar häufiger zum Dröhnen kommt als zuvor - aber ich habe diesmal auch an weniger Punkten eingemessen. Das ändere ich vielleicht nochmal.

Ansonsten habe ich mich gestern Abend mal kurzzeitig getraut, die Anlage etwas aufzureißen. Für meine Verhältnisse (Mietwohnung) ging das in Richtung "Haus abreißen" und in der gehörten Auswahl war das tatsächlich so stressfrei, dass ich wirklich glaube, dass das für mich der richtige Wechsel war / ist. Die Freundin hat sich ob der Lautstärke in ein anderes Zimmer verkrochen (das habe ich jetzt also gelernt Prost) und mein Finger hat den Lautstärkeregler weiter und weiter gestreichelt. Das war mit der 280 nie lange ertragbar. Für mich ist die 8000 angenehmer - fertig aus. Das war das Ziel. Das habe ich erreicht. Im Gegenteil: Ich hatte gestern Abend sogar den Eindruck, der etwas hellere Klang der ersten Minuten sei verflogen. Aber ich war gestern gut drauf - das kann ein Tageseindruck gewesen sein oder der deutlich höheren Lautstärke geschuldet sein. Auffällig war auf jeden Fall, dass sich der Klang mit zunehmender Lautstärke grundsätzlich ziemlich veränderte, aber da vermute ich ja eher meinen Denon dahinter.

Ich bin ein klein wenig stolz, dass ich trotz meiner Trotzigkeit Dir gegenüber irgendwann auf Dich hören und mich zum Selbsttest durchringen konnte. Und ich bin natürlich auch stolz auf Dich, dass Du trotz meiner gespuckten Galle sachlich bleiben konntest und hier am Ball bleibst.

Ich bin gerade dran, mir noch das Lapp für den Rear-Bereich anfertigen zu lassen. Wenn das nochmal so einschlägt wie vorn, bin ich wirklich in einer sehr angenehmen Situation gelandet.



Hallo Olsen,

ich bin halt einer, der diese ganzen Situationen und Reaktionen versteht - weil ich halt selber in dem Hobby am eigenen Leibe schon alles rauf und runter erlebt oder auch durchlitten habe.

Ich selber schildere daher immer ganz ehrlich meinen persönlichen geschmacklichen Eindruck von Produkten - aber auch einen objektiven - und betone immer wieder - was mir besser gefällt kann objektiv sogar die schlechtere Wahl sein. Ich lege halt auf gewisse Eigenschaften besonderen Wert, daher lande ich eher bei nem günstigen Horn als bei ner State of the Art High End Box .
Um das zu kapieren brauchte ich selber recht lange - denn ich meinte- na ja- meine Händler waren da damals teilweise mit schuld und auch die Presse - ich müsse ganz woanders suchen, um das Passende für mich zu finden.

Dir konnte ich halt nur zum Test raten - auf Grund dessen, was du über dich und deine Präferenzen aber auch Probleme und oder Wunschvorstellungen geschildert hast. Ich war auch zu keiner Zeit sauer über deine Reaktion - nur reagierten halt etliche RP 280 Besitzer so -
und da verliert man dann die Lust, wenn man falsch verstanden und interpretiert wird von der Intention her.

Habe ja immer wieder betont - wer mit siner RP 280 rundum happy ist - muß nix probieren- wer aber in gewissen Einzeldisziplinen was anderes wünscht, der sollte unbedingt in die 8000er reinhören.

Ohne Vorurteil von wegen - die bei Klipsch wollen nur Geld sehen:)

Aber ich hab mir selbst im Leben schon oft genug im Weg gestanden, daß ich die Reaktion der Menschen nachvollziehen und verstehen kann.

Es ist auch oft so, daß man einen gewissen Leidensdruck haben muß um einen Kraftakt anzugehen. Neue Lautsprecher sind für mich energetisch, gesundheitlich und seelisch immer ein enormer Kraftakt - das kann manchmal fatale Folgen bei mir haben bis zum völligen Zusammenbruch.
Bei mir liegt das in der Familie - an Problemen wird so lange gekaut, bis sie gelöst sind - da gibts kein Loslassen.
So bin ich überzeugt, daß diese Verbissenheit bei mir auch zur Kieferarthrose führte. Ich meine in meiner Familie schläft keiner ohne Beißschiene, weil so was auch im Schlaf nicht abstellt.

Für viele klingt so was lächerlich bis peinlich - insbesondere wenn man für so was weniger sensibel und/oder anfällig ist.

Im Hobby Hifi - wenn das Herz dran hängt - ist es immer ein Gang auf Messers Schneide - zwischen totalem Himmel und Hölle.

Die RP 280 beamte mich mit irre viel Zeuch in den Himmel - aber es gab - gerade bei TV Serien - auch die Hölle - wo ich manchmal ausstellen mußte und lieber oben auf der kleinen RB 81 weiter gesehen und gehört habe.
Die 280 konnte unheimlich fest und tief den Finger in die Wunde legen:)

wenn sie ein record nicht mochte.

Ich drück dir halt mal weiter die Daumen, auch deinem Freund.

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

15 May, 2019 16:27 54 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 411

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Soooo,

heute hatte ich endlich mal die Zeit / Situation vor Ort, hier die Kuh fliegen zu lassen. Die neueste Wilson-Bluray traf ein, dazu hab ich eben noch Bonamassa Vienna Opera House eingelegt. Ich kann mit der 8000 Pegel fahren, die ich mit der 280 nicht annähernd ausgehalten hätte.

Ich sitze ja momentan wirklich nicht sehr oft vor der 8000, um Musik zu hören (eher Filme und Serien), aber da scheint sich klanglich wirklich noch einiges zu tun.

Mir ist das alles tatsächlich viel weniger anstrengend als mit der 280. Auch die 600 im Rear-Bereich fordert mich viel weniger als die 250s, die ich davor hatte.

Ich warte gerade auf die Kabel von unserem MM, der mir das Lapp für die Rears konfektionierte. Ich denke, dass ich im Rear-Bereich damit noch einmal anders einstellen kann.

Momentan habe ich einfach nur Spaß mit dem Setup. Das könnte für mich tatsächlich die Lösung werden, die mich hier bisher am glücklichsten bekommen hat.

Tänzer Headbanger Breakdance

18 May, 2019 17:55 05 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Soooo,

heute hatte ich endlich mal die Zeit / Situation vor Ort, hier die Kuh fliegen zu lassen. Die neueste Wilson-Bluray traf ein, dazu hab ich eben noch Bonamassa Vienna Opera House eingelegt. Ich kann mit der 8000 Pegel fahren, die ich mit der 280 nicht annähernd ausgehalten hätte.

Ich sitze ja momentan wirklich nicht sehr oft vor der 8000, um Musik zu hören (eher Filme und Serien), aber da scheint sich klanglich wirklich noch einiges zu tun.

Mir ist das alles tatsächlich viel weniger anstrengend als mit der 280. Auch die 600 im Rear-Bereich fordert mich viel weniger als die 250s, die ich davor hatte.

Ich warte gerade auf die Kabel von unserem MM, der mir das Lapp für die Rears konfektionierte. Ich denke, dass ich im Rear-Bereich damit noch einmal anders einstellen kann.

Momentan habe ich einfach nur Spaß mit dem Setup. Das könnte für mich tatsächlich die Lösung werden, die mich hier bisher am glücklichsten bekommen hat.

Tänzer Headbanger Breakdance


Nabend Olsen,

du kannst dir nicht mal vorstellen , wie sehr ich mich darüber freue.

Hoffentlich bleibt das alles so stabil auf Langzeit und bereichert dein Leben weiter so.

Ich denke aber mal - das wird wirklich eine fette Dauerlösung bei dir.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

18 May, 2019 22:11 38 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 411

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, da ich nun die Anlage etwas einspielen ließ (hab ja mittlerweile das ganze 5.0-System mit dem Lapp laufen) und mich heute zudem traute, die Front-Lautsprecher noch etwas mehr zu mir einzuwinkeln, habe ich noch einmal neu eingemessen und bleibe weiterhin der Überzeugung, dass die 8000 weniger anstrengend aufspielt als die 280 (deswegen kam ich auch auf die Idee, noch einmal weiter einzuwinkeln).

Die Anlage spielt in Summe recht schön aus einem Guss. Nach der Einspielphase passt alles noch etwas besser zusammen.

Ich glaube, das ist so eine ziemlich gute Anlage für alles (Film, Musik, Games).

Lg

15 Jun, 2019 15:37 49 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jau,

und voll eingeparkt! Gönne ich dir und wurde auch Zeit für dich, damit du endlich voll relaxen kannst - hast ja viel probiert und Arbeit und Geld investiert die letzten Jahre und es fehlte dir immer das letzte Quentchen, daß dich zur Ruhe kommen läßt.

Nun ist eingerastet.- prima!

Entscheidend dein Satz - eine Anlage die eigentlich für alles paßt - das ist das Ziel und das läuft jetzt.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

15 Jun, 2019 15:41 36 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (17): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 5.6475796564758E+31 | prof. Blocks: 1429 | Spy-/Malware: 1713
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH