RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Modifikation RF 7 MK II und neue RF 7 MK III » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (29): « erste ... « vorherige 20 21 22 23 24 25 26 27 28 [29] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 20 Jan, 2015
Beiträge: 505

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi, ja die Bassdarstellung vom Eckhorn hängt wohl stark von jeweiligen Raum ab
Ich konnte bei mir bisher noch nicht messen und an der Akustik möchte ich auch noch was machen, bzw verbessern.
Dein Mt Horn hatte ich auch Mal drauf.
Ich hab auch Mal über andere Lautsprecher immer Mal nachgedacht, aber letztlich gefallen mir meine zu gut um sie auszutauschen.
Das einzige was ich mir besser wünschen würde sind fein Details...also Auflösung
Ansonsten ist kaum was zu meckern geblieben und wenn ein Wechsel käme, dann eher um Mal was anderes zu hören.
Liebe Grüße

24 Jan, 2019 17:18 14 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
derdomme


Dabei seit: 16 Jan, 2019
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hatte auch schon das kleinere Horn drauf aber der Unterschied war schon enorm. Der Fostex HT macht einen guten Job.

Naja ich stelle gerade um und mache Platz. Morgen um diese Zeit stelle ich die neue RF 7 auf. Verschiedenste Elektronik ist angeschlossen und steht zum Vergleich parat. Freu mich wie Bolle

_______________
Schöne Grüße aus der Palz

24 Jan, 2019 17:38 39 derdomme ist offline Email an derdomme senden Beiträge von derdomme suchen Nehmen Sie derdomme in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 20 Jan, 2015
Beiträge: 505

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da freu ich mich sehr für dich und deine Eindrücke auch vielleicht Grade in Relation zu deinen Eckhörner. Ich hätte den Fostex T925. Leider Gottes war es so , das er mit meinem"Groß"Horn nicht sogut zusammen passte wie der jetzige Bms im faital Horn.
Ob es an der Abstrahlung oder der etwas tieferen Ankopplung gelegen hat...schade drum. Die Fostex sind sehr gut. Ich hab schon oft überlegt was 8vh machen würde, wenn ich keine Lautsprecher hätte...nur als Gedanken spiel.
Weggeben würde ich nicht übers Herz bringen.
Am meisten beschäftigt mich momentan was aus meinen thx subs wird. Im Bass ( lfe) bin ich nicht ganz Happy

Bin sehr gespannt wie es mit den 7er bei dir wird

Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Retro-Elektro am 24 Jan, 2019 17:50 14.

24 Jan, 2019 17:47 02 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
derdomme


Dabei seit: 16 Jan, 2019
Beiträge: 20

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

bei mir auch der T925 aber mit sehr aufwendiger externer Weiche mit Pegelanpassung für HT und MT. In dem Bereich spielt es auch wie aus einem Guss...nur der Bass hat mir....ähnlich wie bei meiner Heresy einfach je nach Musik gefehlt.

Aber wie du schon sagtest- der Raum spielt eine große Rolle und ob ich richtige Ecken habe usw.

_______________
Schöne Grüße aus der Palz

24 Jan, 2019 17:57 06 derdomme ist offline Email an derdomme senden Beiträge von derdomme suchen Nehmen Sie derdomme in Ihre Freundesliste auf
Bodi Bodi ist männlich
Foren As




Dabei seit: 11 Nov, 2014
Beiträge: 88

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ja das Problem mit dem Eckhorn, hab sie mehr oder weniger alle durch.In meinem Raum 35 m2 hab ich nie einen vernünftigen Tiefbass hinbekommen,vieleicht braucht man da 100 m2 , aber wer hat das schon, und wenn man dann zu weit weg sitzt fehlt doch einiges am Mittel-Hochton.Die Beste Klipsch bisher ist und bleibt für mich die RF-7 , da ist Tiefbass garantiert Applaus

Prost
Dirk

24 Jan, 2019 20:32 36 Bodi ist offline Email an Bodi senden Homepage von Bodi Beiträge von Bodi suchen Nehmen Sie Bodi in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bodi
ja das Problem mit dem Eckhorn, hab sie mehr oder weniger alle durch.In meinem Raum 35 m2 hab ich nie einen vernünftigen Tiefbass hinbekommen,vieleicht braucht man da 100 m2 , aber wer hat das schon, und wenn man dann zu weit weg sitzt fehlt doch einiges am Mittel-Hochton.Die Beste Klipsch bisher ist und bleibt für mich die RF-7 , da ist Tiefbass garantiert Applaus

Prost
Dirk



Amen,

meine Lieben:)

Ich bin ja auch ein totaler Verehrer der Klipsch RF 7 MK 2 ( und hatte auch die MK 1) -

wenn es aber denn nun endlich Verbrauchererfahrungsberichte zur MK 3 gibt von euch - bitte schreibt das wenn möglich in den Thread zur MK 3, damit die Leute das dort finden:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...readid=992&sid=

Dieser Thread hier beschäftigt sich eigentlich nur mit den Modifikationen, die der MM an seiner Klipsch RF 7 MK 2 vornahm und stellt die Frage, ob das an einer MK 3 auch Sinn macht .

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

24 Jan, 2019 23:35 29 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Andreas*68
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2018
Beiträge: 40

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Valerie
Dazu noch als Lese-Tipp:

Nubert-Technik

Nicht, dass ich diese Firma besonders mag, aber das Pamphlet finde ich lesenswert. Und Seite 18 und 19 beschäftigen sich mit den Kabeln.

...und blöd sind die Damen und Herren nicht und sie sprechen mir teilweise aus der Seele.

Valerie


Zitat Günther Nubert

... Es gibt aber ein ausgeprägtes Bedürfnis, Kabelunterschiede hören
zu wollen:
Wenn bei uns Blindtests durchgeführt werden, gibt es üblicherweise
als schriftliche Bewertungen das Ergebnis „keine Unterschiede“.
Wenn bei Hörtests bekannt war, dass Kabel getestet
werden sollten, gab es fast immer Bewertungen wie „besser“,
„schlechter“, „klarer“, „impulsiver“, „weicher“ oder „verschwommener“
– was sich allerdings statistisch die Waage hielt.
Die selben Aussagen gab es ironischerweise aber auch dann, wenn
von einem Kabel auf das gleiche „umgeschaltet“ wurde! ...
Stumm

... Manche HiFi-Fans haben die Vorstellung, ein Kabel hätte eine
gewisse Ähnlichkeit mit einer Wasserleitung und man müsse
„Engstellen“ im Übertragungsweg vermeiden, um den Stromfluss
nicht zu behindern. Andere glauben, dass die Kapazität oder
Induktivität von Lautsprecherkabeln für den Klang bedeutend
sind und durch besondere Bauformen oder Materialien gemildert
werden sollten ...
Spassbremse

... Außer Leiterquerschnitt, -länge und (evtl.) -oberfläche konnten
wir in den Hörtests überhaupt nichts über Klangunterschiede
bestätigen. Alle anderen Effekte wie Induktivität oder
Kapazität eines Kabels machen auch messtechnisch wesentlich
weniger Unterschied, sollten in der Praxis also ebenfalls bedeutungslos
sein. Die Materialbeschaffenheit (zum Beispiel sauerstofffreies
oder fast einkristallines Kupfer) ist messtechnisch praktisch
nicht mehr nachweisbar, sollte also ebenso bedeutungslos sein.
Silber hat einen um etwa 4 % niedrigeren Widerstand als Kupfer,
also dürften die Silberleiter statt 4 mm2 dann 3,85 mm2 haben!
Unser bestes Messsystem hat eine Frequenzganggrundgenauigkeit
von ±0,005 dB und einen Grundklirrfaktor von unter 0,0003 %.
Die jeweiligen Auflösungen sind noch einmal um den Faktor
10 besser. Damit kommt man dem Thema „unterschiedliche
Ansichten zum Kabelklang“ aber trotzdem nicht bei!
Da es aber riesige Klangunterschiede bei Hörräumen und
Lautsprechern und große Unterschiede bei Unverträglichkeiten
zwischen Verstärkern und Lautsprechern geben kann, erscheint
uns eine Diskussion über klangliche Unterschiede von kurzen
Kabeln großen Querschnitts wie ein Disput über den
Luftwiderstandsbeiwert eines Traktors auf dem Acker! ...
Besser nichts sagen

... Der Anschluss mit Krokodilklemmen
auf verzinnten Drahtenden brachte
je nach Kontaktanpressdruck (und
dem Alter der Verzinnung) wesentlich
schlechtere Werte, die in mehreren
Hörtests trotzdem nicht erkannt
werden konnten – dafür war
die Verbindung noch zu gut! ...
Kopf kratz

... Selbst den meisten Fachleuten, mit denen ich mich über dieses
Thema unterhalten habe, ist nicht klar, dass Bi-Wiring und
Bi-Amping für gleich niedrige Kabelverluste grundsätzlich den
vollen Querschnitt für jedes der beiden (Hoch- und Tieftönerkabel)
erfordern. Das bedeutet also, dass man mit Bi-Wiring nur halb so
große Kabelverluste hat, wenn man die Verbindungsbrücken
am Boxenterminal nicht abnimmt.
Unsere Hörtests haben das bestätigt: Wenn überhaupt Unterschiede
erkannt wurden, hatte Bi-Wiring bei langen, nicht allzu dicken
Kabeln gegenüber einer Parallelschaltung der gleichen Leitungen
eher klangliche Nachteile.

Interessant

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Andreas*68 am 07 Jul, 2019 04:04 29.

07 Jul, 2019 03:48 46 Andreas*68 ist offline Email an Andreas*68 senden Beiträge von Andreas*68 suchen Nehmen Sie Andreas*68 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

ich selber sehe in all dem keinen Widerspruch - da ich Situationen schon extrem in der einen als auch extrem in der anderen Richtung erlebte und glaube sowohl einem Herrn Nubert seine Erlebnisse, als dem MM.

Zumal beides namhafte Größen in ihrer Branche sind - Nubert baut Boxen,amps und Kabel und MM hat etliche Tondruiden und recording und TV Studios unter sich.

Bei der RF 7- die ich ja selber seit 5 Jahren besitze -
erlebte ich mit Kabeln einige Überraschungen -
das billigste (Lapp Inndustriestrippe) mit Monsterquerschbnitt funzte am besten. Am Besten insofern, daß ich meinen amp mit voller Bandbreite nutzen kann ohne daß der Hochton schrill wurde - selbst bei hohen Pegeln.

Eine Nubert Box hingegen, die ich hier hatte, kam am besten in single wire mit eigener fetten Bridge rüber und reagierte sehr minimal auf Kabel, wenn überhaupt, dann sicher nicht blindtestverifizierbar.

Letztendlich geben Weiche und amp einen Schwingkreis und das kann gewaltig und auch meßbar dann mit verwendeten Steckern(Kabeln differieren oder gar abschalten - alles erlebt.

An meinen Emittern (Verstärker) lobe ich mir, daß ich die Bandbreite einstellen kann - und somit den etwaigen Einfluß von Kabeln bei kritischen Schwingkreisen - minimieren kann.

In den 90ern, wo es das noch nicht gab bei den Emittern hatte ich mal massive Probleme mit einem High End Kabel der Hochpreisklasse und so Kästchen drin - da ging der amp laufend auf Kutzschluß.

An anderen Geräten - wie meiner NAD Kombi - funzte das hingegen super.

Querschnitt wird eigentlich wichtig auf lange Strecken, ich fahre hier im Hause teilweise 10 Meter.

Kurzum, ich erlebte Ketten, da machten Kabel quasi nix aus, und Ketten, da entschieden Kabel gar über die Funktion.

Habe irgendwann mal einen Thread angelegt - meine Erfahrungen mit 25 Jahre Kabelexperimenten und so.

Es wird halt durch die ganzen äußeren Einflüsse alles immer schwieriger und einzelfallbezogener (Elektrosmog, Funk, Radar, Internet und weiß der Geier)-

erlebte im letzten Haus bei einem LS Kabel, daß ich Funkempfang in einen Lautsprecher hatte - war eine 16 Meter Strecke an einer Luxman M 383 Endstufe.

Ich schleppte die Endstufe mehrmals vergeblich in die Werkstatt, bis dann ein Radiotechniker meinte, ich solle doch mal ein anderes LS Kabel nehmen und Bingo - Käse gegessen und Kuh vom Eis.

Schwarz oder weiß Schubladen sind bequem, helfen aber dann doch in der Praxis nicht wirklich weiter.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

07 Jul, 2019 07:57 10 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
König




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 913

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich finde es sehr beeindruckend das Andreas *68 sich Nachts zwischen 3 und 4 Uhr diese ganze Arbeit macht um den Nubert zu zitieren und diesen anhand von Emoys zu kommentieren. Die Nubert Abhandlung ist schon X-Mal durch dieses Forum gegangen und das Ergebnis ist, wie Du es richtig dargestellt hast lieber Werner, die übliche Kontroverse aus schwarzen und weissen Schubladendenken. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Dennoch Danke an Andreas*68 der er meinen alten Thread mal wieder ins Leben gerufen hat.

LG MM

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music.
Audiophiles use your music to listen to their equipment.

07 Jul, 2019 13:53 53 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Andreas*68
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2018
Beiträge: 40

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

nachts um 3 ist hier 9 uhr :) haben auf unser frühstück gewartet …

07 Jul, 2019 14:50 29 Andreas*68 ist offline Email an Andreas*68 senden Beiträge von Andreas*68 suchen Nehmen Sie Andreas*68 in Ihre Freundesliste auf
Mmichel Mmichel ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2067

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hunger kann schon beflügeln.... Grinsengel

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.

Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

07 Jul, 2019 14:55 53 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Andreas*68
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2018
Beiträge: 40

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

erdmänchen zählen ist hier mit die spannendste outdoor geschichte, gefolgt von zeit u mosquitoes totschlagen

07 Jul, 2019 15:06 18 Andreas*68 ist offline Email an Andreas*68 senden Beiträge von Andreas*68 suchen Nehmen Sie Andreas*68 in Ihre Freundesliste auf
keinfanboy
Foren As


Dabei seit: 14 Apr, 2019
Beiträge: 118

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Warum sind die von Nubert gemachten Erfahrungen und Untersuchungen zu dem Thema Schubladendenken? Sie schreiben doch nur das was sie selbst dabei festgestellt haben ohne Wertung zu anderen Erfahrungswerten welche wie auch immer zustande kamen.

Hier noch die Ansichten des hiesigen Forenbetreibers:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=136
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=136

Das ist dann schon eher diese Richtung.

07 Jul, 2019 15:11 14 keinfanboy ist offline Beiträge von keinfanboy suchen Nehmen Sie keinfanboy in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo KFB,

was ich meine ist einfach - und so meine Erfahrung im Alter, mit Schubladendenken kommt man nicht weiter - siehe Diskussionen und Lagerbildung in den anderen Foren in den letzten 20 Jahren zu solchen Thematiken.

Ich selber habe zig Sachen erlebt - völlig konträr - und kann es gut verstehen, wenn anderen Leuten das auch so geht.

Und du hast Recht, bei Nubert werden auch die Erfahrungen geschildert und man versucht das halt zu erklären warum.

Ist für mich alles absolut ok - aber evt. doch hier völlig off topic in dem Thread von MM s RF 7 Umbau?

Wir haben doch da eigene Threads für.

Schönen Sonntag euch allen!

Andi, wo biste denn in Urlaub? Oder beruflich on Tour?

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

07 Jul, 2019 15:25 33 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Andreas*68
Mitglied


Dabei seit: 19 Sep, 2018
Beiträge: 40

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

mich persönlich interessiert bei einem Kabel

1 Leitungswiderstand
2 Leitungsinduktivität
3 Leitungsimpedanz
4 Leitungskapazität (ich glaube hier spielt die Musik, die Pikofarad machens aus, oder?)

ob ein Kabel gut oder weniger gut ist, hängt doch nur vom Einsatzgebiet ab (z.B. hf, nf). Habe ich z.B. mehrere Kabel mit exakt identisch pysikalischen Größen, wird das Endergebnis an der Anlage vorhersehbar sein.

Beim Wechsel unterschidlicher Kabel ändert sich der Pegel ganz schnell um wenige dB. da entsteht beim tauscht schnell ein anderer Eindruck.

Schubladendenken? Ich stehe auf Physik ... und passt die, dann passt auch das Kabel

Die subjektiven Bewertungen wie breiiger Bass, breiterer Stereobühne, ein herfortretender Sänger, seidigen Höhen, das plötzlich irgendwelche Instrumente weiter nach vorne/hinten/rechts/links gerückt werden usw. ist das Resultat von Punkt 1 - 4 oder das purple weed wars Bin geschockt
Meine Meinung

ps. hi Werner, bin beruflich unterwegs, ist recht locker ...

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Andreas*68 am 07 Jul, 2019 16:52 57.

07 Jul, 2019 16:46 28 Andreas*68 ist offline Email an Andreas*68 senden Beiträge von Andreas*68 suchen Nehmen Sie Andreas*68 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 16336

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Andi,

alles klar, da haste ja recht-
aber dazu muß man an die Daten auch rankommen, du glaubst gar nicht, wie die Hersteller das teilweise unter der Schublade halten.

Man ist klar im Vorteil, wenn man sich da wie du auskennt und ggf. einfach selber ermitteln kann!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

07 Jul, 2019 17:08 17 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (29): « erste ... « vorherige 20 21 22 23 24 25 26 27 28 [29]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Modifikation RF 7 MK II und neue RF 7 MK III » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 5.6475796564758E+31 | prof. Blocks: 1429 | Spy-/Malware: 1713
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH