RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » PC allgemein » Routersound durch Netzteile (Vergleichstests) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17190

Routersound durch Netzteile (Vergleichstests) Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

bevor ich mich groß mit dem Thema befasse und mit einigen Jungens workshoppe hätte ich mal ne Frage.

Ich werde wohl diese Woche etliches an Netzteilen zur Probe kriegen - auch von MD und Forenlesern.

Meine Frage ist der Sinn des Ganzen und was ich da genau mache - denn -

erstens mal steht der Router an einem anderen Sicherungsnetz bei mir im Hause und meilenweit weg von der Anlage - und zweitens macht der ja nix weiter wie Daten an meinen Laptop schicken via Funk -welcher dann via USB meinen Wandler speist.

Also erzeugt der Router von sich aus keinen Klang sondern transportiert nur Daten, die ankommen, weiter - er selber macht keine Musik.

Das Netzteil des Routers versorgt diesen nur mit Strom.

Wäre das jetzt irre schlecht - und würde das Netz derart verschmutzen, daß andere Hifi Geräte die Krätsche machen - so müßte sich der Klang der Anlage auch in dem Moment verbessern, wenn ich den Router vom Strom nehme und dessen Netzteil abziehe- da passiert aber akustisch rein gar nichts.

Das Originalnetzteil meiner Fritzbox war nach ein paar Jahren kaputt, ich steckte dann ein anderes dran - das mehr ampere kann - aber gleiche Spannung hat - hatte damals keinen Einfluß - auf irgendwas.

Außerdem testete ich oftmals das folgende:

Wandler via Laptop per USB mit Musik versorgen und dann bei laufender Musik Stecker ziehen am Laptop, so daß er auf Akku weiter läuft. Hier habe ich einen direkten Vergleich - Unterschied im Klang 0,0 - da passiert rein gar nichts.

Das Schaltnetzteil des Laptop, der zumal noch am gleichen Sicherungskreislauf wie der Router hängt sollte doch um Welten schlechter klingen und hier ein besseres Netzteil verwenden sollte doch Wunder bewirken und noch vielmehr, wenn ich über Akku/Batterie laufen lasse.

An meinem alten Laptop hingegen hatte ich in der Anlage immer eine leise Spratzelstörung, wenn es den Laptop während der Musikwiedergabe versorgen mußte - diese war aber nur so lange da, wie nebenbei der Akku des Laptops am Aufladen war, wenn der auf 100 % war, war Ruhe - bei meinem neueren Laptop herrscht egal in welchem Fall Totenstille.

Ich habe nun mal gegoogelt, ob es einen Nachweis gibt, daß evtl. die Schaltnetzteile der Router in das Funksignal des Routers an den Laptop/Computer einstreuen können, finde da aber absolut keine konkreten Aussagen. Auch wären derarte nicht funkentstörten Netzteile kaum in BRD zugelassen.

Nun wird überall berichtet - und ist es auch voll der Trend - Routernetzteile gegen aufwendigere Konstruktionen - möglichst analog oder gar Batterie - zu ersetzen und von deutlichen Klangzugewinnen berichtet.

Leider ist der Hasenfuß aus meiner Sicht, daß die meisten Leute kein echtes Hörgedächtis haben und der Wechsel geht eben nicht mal zu switchen, sondern man muß erst wieder alles hochfahren, was Minuten dauert - bis man vergleichen kann.

Oder gibt es irgendwo eine Switch-Box für Strom, so daß man zwischen Netzteilen switchen könnte?

Am Lapto auf Akku umstellen geht letztlich innert Sekundenbruchteile- Stecker rausziehen - basta- und eben da - stelle ich keinerlei Klangveränderung fest.

Bisherige Experimente am Laptop erfolgten sowohl mit CD als Medium, CD auf Festplatte gerippt (Wav) und Streaming bei Music Unlimited in Ultra HD.

Wir haben hier ja auch Informatiker an Bord, wie den Cay-Uwe -
evtl. kann mir mal einer etwas Licht ins Dunkel bringen, bevor ich mich nach Experimenten und Bericht noch lächerlicher mache wie gewohnt.

Letztlich konnte ich auf Dauer und in wiederholten Blindtests einen Netzteilwechsel und Soundänderung weder am Laptop noch an meinem RME Wandler belegen.

Auch ist das keinen meiner Besucher und anderen Forenteilnehmer auch nur im Ansatz gelungen.

Haut mal input rein und schlaut mich mal auf, ist für mich ein neues Gebiet.

Daß ein Netzteil Einfluß an einem Gerät hat, daß unterschiedlich und schnell Strom zieht, wie einen Verstärker usw. leuchtet mir ein, aber ein Router plätschert das digitale Zeug ja ohne wechselnde Stromaufnahme rüber - er muß keine Dynamik bewältigen - der Datenfluß ist fest getaktet blabla -

da wird ja kein analoges Signal vestärkt und durchgegeben.

Verwirrt

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

08 Oct, 2019 08:24 37 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 698

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nach meinem Verständnis kann das Netzteil des Routers nur dann einen Einfluss auf das Gesamtergebnis haben wenn es in dein System Wandler, Vor-Endstufe negativ reinspielt... also die Stromversorgung deiner Anlage beeinflusst, oder stört.
Ansonsten kann ich mir das nicht vorstellen.... aber einerseits bin ich kein Elektrotechniker und bei all den möglichen Faktoren die den Klang beeinflussen könne ist (fast) alles möglich.... ich persönlich würde die Zeit die du hier investierst aber anders (aus meiner Sicht sinnvoller) Nutzen....

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

08 Oct, 2019 08:33 30 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS:

Ich habe hier auch noch irgendwo sehr aufwendige DSS Netzfilter rumliegen, die werde ich auch mal davor hängen.

Bei den kommenden Experimenten -hätte ich, falls ich Verbesserungen wahr nehme, die ich auch blind heraushören kann -

(ich brauche also mindestens einen Stöpselpartner, der sich im Nebenzimmer den Router vorknöpft oder im anderen Stockwerk - je nachdem mit welcher Anlage wir das machen - )

so hätte ich insofern ein Problem, daß ich derzeit keine Erklärungstheorie vortragen könnte, was da passiert, daß der Mensch reagiert.

Selbst Elektrosmogveränderungen wäre fraglich - da wie gesagt - weit entfernt vom Hörplatz, Mauerwerk dazwischen und sich ja an den Funkwellen des Routers nix ändert wenn ich das Netzteil wechsele schickt der keine 0 statt ner 1 oder umgekehrt.
Insofern würde ich mich auch kaum trauen von gesundheitlicher Beeinflussung zu reden oder unterbewußten akustischen Störgeräuschen im Hochtonbereich durch Fieptöne von Schaltnetzteilen, da der Schall gar nicht bis zur Anlage kommt.

Ich müßte mich da bis zur Schuhsohle aus dem Fenster hängen für ne Erklärung des Phänomens .

Verwirrt

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

08 Oct, 2019 08:36 14 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
König


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 811

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von monkeybass
Nach meinem Verständnis kann das Netzteil des Routers nur dann einen Einfluss auf das Gesamtergebnis haben wenn es in dein System Wandler, Vor-Endstufe negativ reinspielt... also die Stromversorgung deiner Anlage beeinflusst, oder stört.
Ansonsten kann ich mir das nicht vorstellen.... aber einerseits bin ich kein Elektrotechniker und bei all den möglichen Faktoren die den Klang beeinflussen könne ist (fast) alles möglich.... ich persönlich würde die Zeit die du hier investierst aber anders (aus meiner Sicht sinnvoller) Nutzen....

Ich sehe das ganz ähnlich, auch wenn es im OEF dazu gerade ganz andere Meinungen gibt: https://www.open-end-music.de/vb3/showpo...6&postcount=171

08 Oct, 2019 08:43 34 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Martin,

es wird wohl gerade viel in Foren und im Handel thematisiert und ein Haufen Leute sind nun im letzten Jahr auf mich zugekommen, da mal Klarheit zu schaffen, da man mir vertraut.

Habe mich da bis jetzt gedrückt, weil es selbst mir zu "haarig" wird, falls ich da was höre.

Mittlerweile bin ich aber selber neugierig, alldieweil es kann kaum sein, daß so viele Leute was hören, wo nix ist. Dann muß da auch was sein.

Ich sehe halt wegen der langen Umschaltphase jede Menge Suggestionspotential und würde daher vorschlagen Schritt Nummer eins wäre doch es so zu machen wie ich und ein Glied weiter vorne in der Kette mal am Laptop zu checken, ob man beim Abziehen des Kabels das Umschalten auf AkkuBetrieb hört - und da muß ich klar verneinen an meiner Terra High End Mühle.

Letztendlich kann ich euch später auch nur meine Erfahrung aus der Praxis individuell schildern.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

08 Oct, 2019 08:50 02 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 698

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Strommäßig habe ich meine Anlage auf einer seperaten Phase laufen, dieser Stromkreis ist für HiFi reserviert.
Auch versuche ich Ton und Stromkabel so gut wie möglich zu separieren, wenn Kreuzungen nötig sind, dann möglichst 180°... keine parallel liegenden Strom und Tonkabel um Einstreuungen zu vermeiden.
Solide Stecker, Verteiler und Kabel in guter Qualität... ganz ohne Filter, Kristalle oder toter Katzen... das sollte reichen.



Mehr beschäftige ich mich damit nicht.

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

08 Oct, 2019 08:52 59 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 591

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

sehe das eigentlich genauso wie mannitheear und monkeybass. ich habe ja hier schon gelegentlich über meinen dreck im Strom gesprochen. meine finale lösung war zum größten anteil von allem der Lab12 Gordian. Keine schaltnetzteile im haus, Kühlschränke, Haartrockner, Heizung, die pumpen des Nachbarn oder die einstreuungen in unseren "luft" trafo machen mehr Probleme in meiner anlage.

_______________
vg tg

08 Oct, 2019 20:36 12 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

ich habe nunmehr nach euren Tipps und auch PN s auch mal im Open End überblättert - da scheint das gerade schwer thematisiert zu sein.

Leider geht es da wohl mehr um Befindlichkeiten als um Lösungen der Fragestellungen - ist ja auch der Grund,warum ich damals schier "geflüchtet" bin, da ich im Alter sehr pragmatisch geworden bin und einfach nach Antworten und Lösungen suche und keine Psychoanalysen oder Kompetenzwettbewerbe machen will.

Open End Forencheffe Charly hatte vor zig Jahren eine geile Signatur: Es ist alles ganz einfach , solange man es nicht tiefer hinterfragt.

Ich denke mal, das trifft ganz besonders auf diese Netzteilsound beim Router Geschichte zu.

Da muß wirklich ganz konkret der Einzelfall und die vorhandenen Geräte und Stromkreislauf und Elektrosmoggeschichte betrachtet werden und wird man von Ergebnissen wie himmelweite Unterschiede bis hin zu nix zu hören alles präsentiert kriegen und dann geht das Gezanke los - solange nicht gemeinsam vor Ort hinterworkshoppt wird. Und damit meine ich im Falle von deutlicher Hörbarkeit nicht nur reinhören und behaupten, sondern auch mal messen, was passiert.

Wir haben hier bei mir jetzt einiges ausprobiert - sowohl mit Filtern als auch Netzteilen als auch Akku.

Auch ein Trenntrafo kam zum Einsatz.

Wie ich vorab bemerkte, daß minutenlange Warten, bis der Kram wieder funzt und verglichen werden kann, macht es auch nicht leichter.

Uns ist es bisher nicht gelungen klangliche Unterschiede oder auch in der Bildperformance beim Streamen zu entdecken.

Damit will ich keinesfalls die These aufstellen, daß das generell so ist oder sich irgendwer was einbildet.

Das ist einfach in meinem Falle so. Daher mache ich da das Buch für mich zu und wünsche anderen viel Spaß beim Experimentieren bei sich daheim.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

10 Oct, 2019 08:39 51 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 698

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also wenn DU nichts gehört hast, dann ist da auch nichts zu hören, ein Umstand der meine Vermutung bestätigt.

Ein möglichst "sauberes" Stromnetzt vorausgesetzt klingt das alles plausibel.

Mobiltelefone, billige Netzteile an anderen Geräten (die Störungen im Netz verursachen), Waschmaschinen, Trafohäuschen in der Nachbarschaft, Straßenbahn usw. machen da sicher mehr Probleme....

_______________
Micromega Stage 1 - Pro-Ject "The Classic" - Pro-Ject Phono Box Ultra 500 ltd. - Unison Simply Two - Heco Direkt Einklang ..... Röck the wörld, Martin

10 Oct, 2019 08:49 09 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
König


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 811

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Uns ist es bisher nicht gelungen klangliche Unterschiede oder auch in der Bildperformance beim Streamen zu entdecken.

Damit will ich keinesfalls die These aufstellen, daß das generell so ist oder sich irgendwer was einbildet.


Hi Werner,

das Ergebnis würde ich auch so erwarten. Wobei ich den OEF Kollegen nicht unterstellen möchte, daß sie bei dem oben verlinkten Test alle sich was eingebildet haben. Im Moment ist das Thema im OEF wieder konstruktiv, vielleicht lässt sich die Ursache ja noch herausfinden.

LG
Manfred

10 Oct, 2019 08:49 19 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
keinfanboy
Routinier


Dabei seit: 14 Apr, 2019
Beiträge: 295

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mannitheear
Ich sehe das ganz ähnlich, auch wenn es im OEF dazu gerade ganz andere Meinungen gibt:


Das ist ja das Schöne das wir hier in D Meinungsfreiheit haben.

Wie könnte es ein Netzteil schaffen, "etwas mehr Luft um die Stimme" in das Klanggeschehen einzubringen?

das so etwas ursächlich sein kann für Störgeräusche unterschiedlichster Art ist eigentlich unbestritten, das kommt immer auf den Einzelfall an an.

Aber woher um Himmels Willen soll das Netzteil denn genau wissen, wie man "mehr Luft um die Stimmen" macht,
einfach mal drüber nachdenken was für solche Effekte ursächlich ist, und warum auch nicht mehr Luft um die Instrumente,
wie kann das Netzteil das unterscheiden?

Gruß

10 Oct, 2019 21:49 18 keinfanboy ist offline Beiträge von keinfanboy suchen Nehmen Sie keinfanboy in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 591

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey ihr..
nicht vergessen: Netzteil hört mit !
;-)

_______________
vg tg

10 Oct, 2019 22:29 28 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Berni,

was du da schreibst von wegen Störgeräusche, das kenne ich auch recht gut von diversen Netzteilen - insbesondere bei Verstärkern -

sowohl mechanisch - also nicht von den Lautsprechern her, sondern von den Trafos her -

die da vor sich hinsummeln und brummeln - was aber auf den Klang selber sich nicht auswirkt -

als auch von Schaltnetzteilen - die - wie von Manni schon in verschiedenen Threads geschildert - mechanisch selber fiepen können -

erlebte ich besonders krass vor rund 15 Jahren an einigen Beamern -

und dann gibt es halt die besonders ärgerlichen Situationen -

die durfte ich auch durchleben -

daß eben sich durch die Lautsprecher Störsignale durchhauten - obwohl die Netzteile selber totenstill waren von der mechanischen Seite .

Wie gesagt, das ist an meinem alten Laptop von Terra so -

in dem Moment, wo das Netzteil am Sicherungskreislauf der Anlage angeschlossen wird -

und der Akku ladebedürftig ist -

spratzelt es da aus den Boxen leicht - bis der Akku mal voll ist.

Aber auch da - erkenne ich keine klanglichen Unterschiede -

nur eben obendrein in ganz stillen Passagen das ganz leise Spratzeln -


was heißt stille Passagen - eigentlich nur zwischen Liedertiteln, wenn Totalpause ist.

An meinem neueren Terra Lap Top mit anderem Netzteil - ist das nicht der Fall-

wenn ich den an der Anlage anschließe - und nicht über Akku laufen lasse - selbst wenn ich voll aufdrehe - kein Rauschen, Spratzeln oder sonstwas.

Was die Gesamtproblematik anbelangt - ich besitze ja auch noch so Retro Festplatten - also die fetten Dinger, die ein eigenen Netzteil haben - ein solches arbeitet an meiner Fritz Box daheim - da das Fritzbox eigene Netzteil nach einigen Jahren den Dienst aufgab -

wo ich meine CD s drauf rippte -

also im Wav oder Flac -Format -

in keinem der Vergleiche - zu den Original Quellen - bis hin zum Lector CD Player mit externen und analogen Netzteil -

konnte ich da - durch die Einbindung der kleineren Schaltnetzteile der Festplatten und durch das externe Schaltnetzteil meines Popcorn Media Players eine klangliche Verschlechterung feststellen - subjektiv in manchen Fällen sogar das Gegenteil.

Genauso, gerade heute wieder gecheckt - Laptop über Akku oder über sein externes Schaltnetzteil - ich höre da wirklich rein gar nix an Unterschied raus, das knackt nichtmal kurz oder so, wenn ich das Kabel ziehe vom Stromnetz und den Akku weiter laufen lasse.

Glaubt mir, ich habe wirklich eine extrem sensibilisierte Wahrnehmung - im Vergleich zu den Menschen, die ich kennenlernen durfte- was in meinem Falle eher eine Strafe ist und mich in der Vergangenheit endlos Geld verbraten ließ.

Hinzu kommt, daß ich ganzkörperlich auf den geringsten Mist um mich rum reagiere - weswegen ich nicht einmal imstande bin längere Zeit mit einem Röhrenamp zu hören, da mich da Sachen runterziehen, die kaum jemanden jucken - weiß nicht wirklich - ist das der Elektrosmog oder wegen meiner Kieferarthrose die bewegte Warmluft -

obwohl ich das klanglich oftmals wirklich himmlisch finde.

Schlimmer noch geringste Geruchentwicklungen von Geräten und Lautsprechern, die mich multipel zusammenkrachen lassen -

man müßte also erwarten, daß ich bei einem Netzteilwechsel von der Fritzbox vor Ehrfurcht auf den Knien zusammenbreche und mal wieder von Welten und Galaxien schwadroniere.

Wie ich das bei manchen Kabelwechsel tat - bis ich mal hinterblickte, was für Faktoren da zusammenkommen müssen, daß man da wie ich was hört -

und warum da die Lager sich so aufspalten.

Ich finde hier halt die Situation vor Ort vor, daß mein Router sich klanglich in keiner Weise verändert - egal - was ich bisher vornedran testete.

Und gehe davon aus, es ist ähnlich kompliziert wie beim "Kabelklang" - und bei Netzfiltern und anderem Gedöhnse - je nach vor Ort Situation - Störbelastung und weiß der Geier - sowie auch biologischer Empfindlichkeit des Menschen selber -

wird das unterschiedlich empfunden.

Und ERLEBT.

Für mich machen Hilfsmittel - egal in welchem Bereich - da Sinn, wo Hilfe benötigt wird.

Und ich selber kapiere noch lange nicht, auf was wir Menschen alles ansprechen - im Bereich Stereoanlage pipapo -

alldwieweil -

ich immer noch - nach all den Jahrzehnten überzeugt bin -

es klingt nicht immer gleich gut oder schlecht -

und mir das nicht mit reinen Befindlichkeiten meiner Person erklären kann -

egal in welchem Haus oder Wohnung oder Equipment ich bisher lebte und egal mit wie viel Promille im Blut -

es gibt einfach Tage, an denen klingt es etwas besser- und Tage da klingt es etwas schlechter- und egal welche Netzfilter, Reiniger, Trenntrafos, Kabel, Chips und weiß der Geier ich verwendete und wo ich wohnte - das war immer so und ist auch noch so.

Auch Akkubetrieb war mal mehr oder weniger geil.

Daher habe ich mich da von verbabschietet, ebenso wie von Filtern, Trenntrafos, Tuning Chips und weiß der Geier.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

10 Oct, 2019 22:31 02 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
HearTheTruth
Foren As




Dabei seit: 07 Jan, 2019
Beiträge: 119

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner

Da Du ja schon im Open End rumgestromert bist, hast Du vieleicht auch Berichte über Beci Netzteile gelesen.Beci bietet aktuell die wohl aufwendigste Routerstromversorgung an, und dies mit großem Enthusiasmus.
Ich hab Dir mal seine email Adresse rausgesucht, unter der Du mit Beci Kontakt aufnehmen könntest.

http://www.open-end-music.de/vb3/sendmes...ilmember&u=2818

Mich würde auch interessieren,was Du von seinen Netzteilen hälst.
LG Wink
Rolf

_______________

11 Oct, 2019 15:54 21 HearTheTruth ist offline Email an HearTheTruth senden Beiträge von HearTheTruth suchen Nehmen Sie HearTheTruth in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rolli,

ich weiß, ich weiß, aber in meinem Fall ist das wohl vergebene Liebesmühe, da nicht mal ein von Ludwig angeschlepptes Akkunetzteil irgendwelche hörbaren oder am TV sichtbaren Änderungen brachte.

Ich hätte mir bei all dem Gestöpsel und Geschwitze ja gewünscht was hören zu dürfen- und wäre eine neue Spielwiese für mich gewesen, aber der Stromkreislauf, wo mein Router dranhängt interagiert wohl nicht die Bohne mit dem meiner Anlagen.

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

11 Oct, 2019 16:27 26 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
HearTheTruth
Foren As




Dabei seit: 07 Jan, 2019
Beiträge: 119

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner
Was diese Netzteill Hörtests tatsächlich nicht einfach machen sind diese Minuten langen Unterbrechungen
beim Netzteil wechseln, bis jeweils der Router wieder
hochgefahren ist. Hattest Du ja auch schon erwähnt.
Und mein Hörgedächtniss ist begrenzter als diese
Pausen...Aber bei Kabeltests dauerts manchmal sogar
länger bis die Kabel an den Geräten gewechselt sind. Deswegen hab ich auch dabei meine Probleme. )
LG
Rolf

_______________

11 Oct, 2019 18:32 01 HearTheTruth ist offline Email an HearTheTruth senden Beiträge von HearTheTruth suchen Nehmen Sie HearTheTruth in Ihre Freundesliste auf
Seven Seven ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 18 Feb, 2019
Beiträge: 69

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Genau

_______________
Team Holzohr Stumm

11 Oct, 2019 21:31 42 Seven ist offline Email an Seven senden Beiträge von Seven suchen Nehmen Sie Seven in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17190

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend,

nö,

bei Kabeln kann ich einfach umschalten.

Entweder mittels Umschaltboxen -

wie von Dodokus -

oder habe direkt an den Geräten - wenn es ums Signal geht -

an den Playern verschiedene Ausgänge, wo ich dann nur am amp switchen muß.

Und selbst, wenn ich umstöpseln müßte - geht das recht schnell -

im Vergleich zu der endlosen runter und rauffahrei von PC und Fritzbox (insbesondere die).

Aber schaun wir mal - das Internet wird verblindete Tests fordern - ob dann mal jemand - ein Netzteil an einem Router raushören kann.

Und wie dann die Situation geartet ist.

Ich kann nur hier vor Ort berichten -
habe kapituliert.

Gnade

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut mit RME Adi als Datenpapi! Clowni



Prost

11 Oct, 2019 22:13 05 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » PC allgemein » Routersound durch Netzteile (Vergleichstests) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 5.6475796564758E+31 | prof. Blocks: 1433 | Spy-/Malware: 1752
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH