RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » Die Legende Cyrus ONE hat einen Nachfolger » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17826

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Interessant.

Daß ich den letzten Mission hörte ist ewig her - so 20 Jahre plus?

Ich hatte die Verstärker als zurückhaltend im Hochton in Erinnerung.

Wenn das heute noch so ist - dürfte das wirklich ein tolles Match mit Klipsch sein, da die RF 7 im Hochton sicher keine Gefangenen macht - wie mir gerade selber widerfährt, seit die neue 3 Fachverglasung im Hause ist. Die macht da halt nun mächtig Dampf.



Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

23 Jun, 2019 06:47 48 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

komme erst nächstes we zum direkten test, da kann er dann auch als eingespielt gelten..
was die höhen betrifft: klingen für mich seidiger und dabei prägnanter als beim pp.
aber das wird dann der direkte vergleich zeigen, wenn ich nur einen schalter umlege um im subhundertstel Sekunden bereich zwischen beiden amps mitten im song zu wechseln.

vorab schonmal die unbedeutenden minus punkte, die nichts mit dem Sound zu tun haben:
* bei 20cm breite sind hinten die anshcluß sockets natürlich sehr eng beieinander. man braucht hinten schon guten zugang um mal was umzustöpseln
problematisch wird's bei den ls bananas. normale gehen noch, ich habe aber die größeren spreizbananas (Rembus BS-139) wg. meinem selbst geklöppelten bi-wire forums-Lapp. da kann sich + und - schnell mal berühren. da sollte man auf extra Isolierung der bananas achten. dem c1hd schadets nicht, der ist kurzschluß fest.
* das ding merkt sich nicht die zuletzt gespielte lautstärke beim erneuten einschalten. beim pp konnnte man das ja noch vermeiden.
* ich hatte beim pp das gain rausgenommen, sowas fehlt mir hier. der c1hd ist dermaßen durchmarschierend..
09:00 ist normale hörlautsctärke, 09:30 ist knuffig, 10:00 ist laut und ab 11:00 fängt der tinitus bereich an. und es klingt da immer noch verdammt sauber..

_______________
vg tg

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von tg am 23 Jun, 2019 13:35 25.

23 Jun, 2019 13:31 57 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

so.. hab mal wieder zeit gefunden und hatte meinen c1hd offen.. wollte mal mit "audiophilen Sicherungen" spielen..
also, für alle die das technische interessiert, hier ein paar fakten: (meine ausschnittbilder mal mit dem großen zur Orientierung vergleichen)
im folgenden bild ist die phono Eingangsstufe (nur MM) zu sehen, ist ne extra platine die oberhalb der hauptplatine montiert ist. darunter die eingangs IC für ananlog (unten) und digital (oben) eingänge. die eingänge werden durch einen IC geschalten, nicht durch Relais. es gibt auf der paltine zwar ein Relais, denke aber das wird für die pre-out Funktion genutzt.. werde ich noch sehen.


hier der IC für den kopfhörer verstärker (gelb - TPA 6120A2, eine sehr gelobter KH amp !) und der prozessor (grün) für die frontdisplay steuerung und firmware (update fähig über einen USB-C anschluß (schwarzes kabel))


die DAC Sektion sitzt in der mitte. hier werkelt ein Sabre ESS DAC (ES9018K2M - rot) und die Aufbereitung für die class-d IC. das unscheinbar kleine ding ist tatsächlich der Sabre DAC.


hier nun die Leistungsstufe (ein kanal). gelb der Class-D (IRC2092S). der dient hier aber nur als treiber für 4 leistungs N-MOSFET (rot) in SMD Technik (IR 6775 NTVF). rechts davon der LC tiefpass um die schaltfrequenz raus zu filtern und direkt drann die ls ausgänge. weder der class-d noch die FET Transistoren sind gekühlt.


nochg fragen ;-)

_______________
vg tg

07 Jul, 2019 18:55 10 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ein Nachsatz noch: wir hatten ja über "hybrid" gerätselt..
ich denke, das ist nur Marketing gedöhns. unter der platine befindet sich wie mal vermutet nämlich nichts.
die Kombi class-d IC und nachfolgende MOSFET's ist ja nun nichts besonderes mehr um hohe leistungen zu erreichen (und den IC selber wg besserer THD-, rauschabstand- und klirr werte nur gering zu belasten). und fast alle etwas besseren amps arbeiten heutzutage am ausgang eh mit MOSFET'S..
und um mit hybrid auf das hier verwendete linear Netzteil (übrigens recht aufwendig stabilisiert) zu den im Gegensatz dazu oft verwendeten schalt Netzteilen abzugrenzen klingt mir auch recht konstruiert..

_______________
vg tg

07 Jul, 2019 21:44 26 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 1005

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

.... letzlich ist wichtig, dass der Amp gut kingt... und das tut er nach meiner Ansicht....

_______________
Röck the wörld !

08 Jul, 2019 06:50 30 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey martin,
yup - stimme dir zu 100% zu, der klingt richtig gut, und laut..
an der rf7ii sogar viel zu laut um das sinnvoll feinfühlig regeln zu können..

_______________
vg tg

08 Jul, 2019 11:53 10 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 1005

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

... ich glaube ich habe das hier eh schon mal geschrieben... ich habe den ONE gehört, allerdings nicht den HD, der klang echt sehr gut.....

_______________
Röck the wörld !

08 Jul, 2019 12:38 55 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

soo.. hier nun mal der versprochene hör-test (hatte ich schon fast vergessen - sorry) von mir: Cyrus ONE HD (c1) versus Poppulse T180MD (pp).
bitte im hinterkopf behalten: meine ohren, meine kette, mein raum !

vorab für die, die den ganzen schmuhß in den folgenden messages nicht lesen wollen - der c1 hat insgesamt
klar gewonnen !

_______________
vg tg

26 Nov, 2019 19:14 43 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

mein test setup: beide amps werden identisch gespeist. der cd player geht über digital koax an einen vorvertärker, dieser hat zwei parallele cinch ausgänge, je einen für jeden amp. damit werden die amps identisch versorgt. boxen (RF7 mk2) und amps sind über eine gepimmte umschaltbox von dodocus zusammen geschalten. der umschalter schaltet hochleistungs relais im unteren millisekunden bereich (ein relais für jede leitung, es schaltet also + und - simultan und alle 4 schaltebenen eines relais sind parallel geschaltet). eine pause ist beim umschalten nicht zu hören ! ganz selten mal ein leichter "knackser".
beim pp hatte ich früher schon die 12db gain raus genommen, damit sollten beide aber etwa auf gleichem
endleistungsniveau arbeiten, was aber nicht wirklich relevant ist weil... mittels sinus bei 100, 400, 1k, 4k, 10k und einer app fürs iphone x wurden die amps auf gleiche lautstärke eingestellt (das hat der hör eindruck auch bestätigt, auch bei musik dann).
ach so.. gleiche cinch kabel zu den amps und von denen zum umschalter ists sinds die gleichen ls kabel (unser foren lapp). selbst die kabel längen sind gleich. ebenso gleiche netz zuleitungen von den gleichen filter ausgängen des gordian netzfilters. der einzige unterschied sind so tatsächlich nur die amps selber.

es ist schon unglaublich wie selbst allerkleinste unterschiede bei dieser art des vergleichs hörbar werden. das problem "hör erinnerung" existiert hier also nicht, sonder der pure ad hoc vergleich der beiden amps.

_______________
vg tg

26 Nov, 2019 19:19 56 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hier enige der hör vergleiche:
i.a. muß ich sagen, daß der unterschied mehr zu tage tritt je besser die cd aufgenommen ist. insbesondere cd's aus früheren jahren sind da manchmal grauenhaft, nicht vorhandene bässe und wenn dann verwaschen, bissige höhen und keine bühne.. kennt ihr sicher..

stimmen orientierte musik:
hier ist der c1 klar vorn ! wesentlich sauberere wiedergabe bis zum leisesten timbre oder gehauchtem. da macht der c1 sogar meiner röhre konkurrenz, ganz großes kino. aber das wär mal ein anderer test evtl..

metal:
ich höre da im wesentlichen gothic und doom, die bands/cd's muß ich da gar nicht aufführen - da unterscheidet sich nicht viel.
allgemein habe ich hier wenig unterschiede ausmachen können. hier ist ja weniger großer dynamik umfang
anzutreffen. bühne ist im wesentlichen durch den breiten klangteppich zu finden hier ist der pp vielleicht sogar etwas im vorteil. er trägt im bass bereich etwas dicker auf und seziert die bühne nicht. das ist aber meine persönliche präferenz bei dieser art musik.

ein unterschied gibt es z.b. bei Agalloch (doom, dark ambient metal), wo von bleischweren hymnen artigen
metal klangwänden schlagartig zu akustischen, folkloristischen gitarren gewechselt wird. oder andersrum
von leicht säulsendem geplätscher eines kleinen baches mit leise aufgebauten melodien zu brachialem, mystischem doom metal gewechselt wird. der c1 beherrscht hier klar die übergänge ohne zu überziehen, scheint mir präziser umzugehen damit. hier gilt für die leiseren parts das gleiche wie bei den stimmen.

techno/ebm/cybergoth:
das beherrschen beide fast gleich gut. leichte vorteile für den pp der hier wohl kompromissloser zur sache geht und brutaler durchgreift.

elektonische "kunst" musik:
ich will hier mike oldfield z.b. mal etwas vom vorigen abheben. gilt auch für the art of noise, yello, auch björk.
von oldfield's amarock habe ich eine hd-cd version. bei allen drei genannten kann man von superber cd Qualität ausgehen. ganz klarer gewinner der c1. breitere und klarer differenzierte bühne, schöne tiefe, präzisere aufstellung.

_______________
vg tg

26 Nov, 2019 19:27 14 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

resümee:
natürlich hätte man erwarten können, daß ein amp der 700€ teurer ist, sich auch entsprechend schlägt. die hauptunterschiede sind wärmere höhen und breitere bühne bei präziserer staffelung. inwieweit das mit der SID zu tun hat kann ich nicht sagen. ich höre nur raus, daß die offensichtlich einen sau guten job macht. diese automatische impedanz einmessung ist ja quasi sowas wie ein aktives zobel glied (jaa, ich weiß..). ich würde da gern mal den c1 mit den thivanesen hören.. das könnte eine super paarung sein ! ..und preiswerter als ein emitter ;-)
ich denke, das teil ist sehr gut für ls mit komplexen impedanz kurven geeignet. der höhere preis ist nicht nur wg des klangs gerechtfertigt - die digital sektion (dac ist 32bit sabre) ist unglaublich (aptX-HD, aber da habe ich noch nicht alles testen können).
aber bei allem schon oben gesagten: den cd player direkt am koax eingang des c1 betrieben packt da nochmal ne schippe zu dem vorher gesagten drauf. egalk wie gut ein VV da ist, er ist halt auch ne zusätzliche "einflußnahme".
der c1 ist m.e. ein sau guter amp mit sehr guter eingangsstufe. strom lieferfähigkeit bis zum abwinken und er wird dabei nicht mal handwarm !
aber Achtung - bei cd über den koax eingang (also unverbogenem standard level) fängt ab spätestens 10:00 stellung des volume reglers der tinitus bereich an (an den rf7ii) ! man hat also wenig regelbereich..

_______________
vg tg

26 Nov, 2019 19:37 15 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 09 Mar, 2017
Beiträge: 1113

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ein sehr professionell durchgeführtes Verstärker- Klang Experiment .................toll beschrieben ... Daumen rauf

LG MM

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music.
Audiophiles use your music to listen to their equipment.

26 Nov, 2019 20:34 08 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17826

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

das scheint ja wirklich ein Wunderteil zu sein, da muß ich mich dann gelegentlich auch mal mit befassen.

Hätte ich Mission nicht zugetraut, ich habe von denen wohl das letzte Mal in den 90ern , als die High End Messe noch in Frankfurt war, Sachen gehört, das war eigentlich alles recht unauffällig und ist nix hängengeblieben oder hat mich mitgerissen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

27 Nov, 2019 07:47 59 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 1005

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wunderteil ist vielleicht etwas viel gesagt... aber der Amp ist echt eine Ansage... ich wollte unbedingt einen Röhrenverstärker.... ansonsten hätte ich den Cyrus gekauft... und mich dann geärgert weil jetzt der HD und die Streamingfähige Version auf den Markt gekommen ist....

Aber genau die Streaming Variante ist sehr interessant... ein paar gute Boxen dazu und man braucht nichts mehr zum Glücklichsein.... ausser vielleicht .... VINYL !

_______________
Röck the wörld !

27 Nov, 2019 08:53 16 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

yup, das preis-leistungsverhältnis ist unglaublich und als zweitverstärker echt ne ansage.

und es gibt jetzt den ONE Cast. das ist ein ONE HD mit zusätzlichen Streaming funktionalitäten. der kann da unglaubliches und ist nicht wesentlich teurer als der HD. guckst du hier: www.cyrusaudio.com
die amp Sektion soll identisch sein zum HD. Das war beim übergang vom ONE zum ONE HD nicht so..
sicher, an einen Emitter wird er nie rann reichen ;-)

_______________
vg tg

27 Nov, 2019 16:36 45 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
monkeybass monkeybass ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 1005

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

.... der Vergleich wäre auch unfair

_______________
Röck the wörld !

27 Nov, 2019 17:01 49 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

eins hatte ich noch vergessen für diejenigen, die sich den zulegen wollen..
pro Kanal gibt es zwei ls anschlüsse. die sind intern parallel geschaltet. man könnte also so mit je zwei single wire strippen bi-wiring machen.
ich rate davon ab ! die jeweils oberen anschlüsse sind intern über blech brücken (billigstes zeugs) von den unteren abgeleitet. die unteren sind auf der platine großzügig von den mosfets/ausgangstiefpass direkt bedient.
also: immer die unteren anschlüsse nehmen und für bi-wiring ein entsprechendes kabel und nicht zwei single wire.

_______________
vg tg

06 Dec, 2019 00:04 46 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17826

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tg
eins hatte ich noch vergessen für diejenigen, die sich den zulegen wollen..
pro Kanal gibt es zwei ls anschlüsse. die sind intern parallel geschaltet. man könnte also so mit je zwei single wire strippen bi-wiring machen.
ich rate davon ab ! die jeweils oberen anschlüsse sind intern über blech brücken (billigstes zeugs) von den unteren abgeleitet. die unteren sind auf der platine großzügig von den mosfets/ausgangstiefpass direkt bedient.
also: immer die unteren anschlüsse nehmen und für bi-wiring ein entsprechendes kabel und nicht zwei single wire.



Danke - das ist ne superwichtige info - da kann man sonst einiges an Sound verschenken!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

06 Dec, 2019 08:52 58 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » Die Legende Cyrus ONE hat einen Nachfolger » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 61 | prof. Blocks: 1440 | Spy-/Malware: 1777
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH