RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Technische Betrachtungen, Grundsätzliches » Zur Raumakustik » Raumkorrektur » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 724

Raumkorrektur Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey, ich interessiere mich gerade dafür und möchte mal eure Erfahrungen damit hören und diesen thread starten.
es gibt ja einige unterschiedliche ansatzpunkte dafür. ich würde gern berichte von bei euch von real world eingesetzten sachen hören wie auch Diskussionen theoretischer Natur.
ein reales zwingendes Bedürfnis habe ich nicht, aber das kann man ja erst "danach" wirklich sagen ;-)
also hehr mit den diversen Konzepten/geräten.. wie vielleicht dirac, trinnov, lyngdorf's strittige variante, DSPeaker Anti-Mode, AudioVolver, ect. ..

_______________
vg tg

21 Mar, 2020 01:50 48 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19084

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

schade daß der Hififreak nicht mehr dabei ist, der könnte dir Bücher damit füllen und hat wohl so ziemlich alles durch und sich da auch richtig eingearbeitet.

Traurig

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

21 Mar, 2020 09:24 06 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19084

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS:

Vor einigen Wochen war der Niko Müller von ASR bei mir, der verwendet für Messungen gerne ein Freeware Programm, daß viel in Tonstudios zum Einsatz kommen soll, es ist diese Geschichte:

https://www.roomeqwizard.com/

Man sieht da in den Grafiken halt wunderbar gleich die Nachhallzeiten der verschiedenen Frequenzen, die in meinem großen Wohnzimmer halt hoch sind.

(zum Glück aber noch nicht zu störend im Ohr)

Allerdings korrigierte ich mal die Frequenzen an meinem RME Wandler gemäß der Messung nach - das klingt schon super -

aber bei manchen Sachen ist mir meine Pi Mal Daumen vorher über Ohr gemachte Korrektur lieber -

bin da noch nicht endgültig durch und höre mal mit meiner vorhergehenden Kurve und mal mit der korrekteren Kurve, wo Störungen engmaschiger rausgezogen werden.

Ich selber habe mir das Programm nicht installiert, obwohl Niko das wollte -
habe einfach keine Zeit und innere Ruhe, um mich da durchzukämpfen und bin halt - wie du - eigentlich happy.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

21 Mar, 2020 10:03 50 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
König




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 772

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Puh, das ist eine Frage, die sehr umfassend beantwortet werden kann, weil sie viele Unterthemen beinhaltet.

Meine Erfahrung ist, dass der Raum nicht vollkommen vernachlässigt werden darf, weil diese Systeme alle keine Zauberer sind. Also erst den Raum begutachten und sich an physikalische Gesetzmäßigkeiten halten, dann erhalte ich auch durch eine Korrektur bessere Ergebnisse.

Ich habe erst mit einem Antimode gearbeitet und dadurch gelernt, was es heißt, einen sauberen Bass zu hören. Das Dröhnen durch einzelne Frequenzen verschwindet, der Bass wird weniger (also gefühlt, weil das Döhnen ja weg ist - was viele anfangs eher mit schlechten Gefühlen zurück lässt), aber dafür deutlich sauberer, kürzer, besser auf den Punkt.

Da ich nur eine Anlage betreiben kann, ging ich schnell in Richtung Surround und arbeitete zu Beginn mit dem xt32 aus dem Denon. Mittlerweile bin ich bei Dirac und NAD. Nicht wenige behaupten, es sei das derzeit beste Korrektursystem für Privathaushalte am Markt. Das lässt sich etwas schwerer bedienen, ist letztendlich aber viel umfangreicher und arbeitet meiner Meinung nach in einer anderen Liga. Der Vorteil scheint hier die implementierte Laufzeitkorrektur zu sein. Die Musik kommt nicht mehr aus den Lautsprechern sondern füllt den Raum. Ich höre damit gern (oder eigentlich nur noch) Musik im 4.0. Das ist eine vollkommen andere Räumlichkeit als Stereo bieten könnte. Momentan werden neue Geräte auf den Markt geworfen, die alle Dirac implementiert haben. Da gehts preislich von 3.500-8.000(?)€ zur Sache. Ein User hier hatte Dirac auch bereits In einem Stereo-Verstärker von NAD. Dazu kann ich aber wenig sagen.

Wenn du etwas suchst, findest du im Forum Threads zu diesen Themen.

Lg

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 21 Mar, 2020 10:43 08.

21 Mar, 2020 10:40 40 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 724

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey Werner,
interssanter hinweis. ich hatte diese extern/unabhängig gemessenen räume und dann korrektur via (parametrischem ?) equalizer variante gar nicht im hinterkopf. ich hätte sicher auch nicht deine ohren (und keinen rme) um mir das hin zu basteln..

ich denke aber, daß mit dieser methode (soweit ich da bis jetzt eingedrungen bin) zeitlcihe korrekturen nicht zu machen sind, sondern nur die raum moden eliminiert werden können..

_______________
vg tg

21 Mar, 2020 12:50 22 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 724

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey olsen,
ich habe sogar des Öfteren gelesen, daß Profis dem raum 80% und der reinen schallerzeugung 20% vom guten klang zusprechen.. k.a. aber klingt plausibel.
ich kann mich an eine sehr beeindruckende Vorführung von B&M bei den hi8fi tagen erinnern, wo die sagten stellt unsere ls irgendwie und -wo in einen beliebigen raum -gerne auch direkt in die ecke- und nach der Einmessung ist alles sauber. und es war so ! nur halt nicht bezahlbar das ganze..
mir ist schon aufgefallen, daß viele der besseren surround Systeme sowas integriert haben - aber ich bin nur an 2.0 interessiert..

_______________
vg tg

21 Mar, 2020 13:04 00 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Snickers Snickers ist männlich
König




Dabei seit: 26 Mar, 2017
Beiträge: 865

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Von minidsp gibt es eine Stremaing-Stereovorstufe mit eingebauten Dirac, wäre für mich sehr interessant, wenn ich nur auf 2.0 setzten würde:

https://www.minidsp.com/products/streami...ries/shd-series

_______________
2x Klipsch RP-280F / 1x RP-280C / 2x RP-150M @ Harman AVR 760

21 Mar, 2020 19:55 20 Snickers ist online Email an Snickers senden Beiträge von Snickers suchen Nehmen Sie Snickers in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 724

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

sehr interessanter link - danke !
nach dem ersten überfliegen aber auch gleich meine erste Kritik.. das arbeitet intern mit 96khz , höhere eingangssignale werden down gesamplet.. das ist hier damit genauso wie bei Lyngdorf's RoomPerfect (in den TDAI Amps).. hmm..

_______________
vg tg

21 Mar, 2020 22:51 10 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Snickers Snickers ist männlich
König




Dabei seit: 26 Mar, 2017
Beiträge: 865

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Evtl. der Anthem STR Integrated Amplifier mit dem ARC Einmesssystem. Wenn ich das richtig verstehe, sollte der in dem Punkt etwas besser sein:
-Asynchronous USB Audio Input supports 32-bit/384kHz PCM, and DSD 2.8 / 5.6 MHz sources
-Up-sampling of lower-resolution sources to 32-bit/192kHz

https://www.anthemav.com/products-curren...r/page=overview

_______________
2x Klipsch RP-280F / 1x RP-280C / 2x RP-150M @ Harman AVR 760

21 Mar, 2020 23:18 29 Snickers ist online Email an Snickers senden Beiträge von Snickers suchen Nehmen Sie Snickers in Ihre Freundesliste auf
tf11972 tf11972 ist männlich
Foren As




Dabei seit: 03 Dec, 2014
Beiträge: 204

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

96 kHz Samplingrate sind 48 kHz hörbare Bandbreite, das dürfte höchstens Fledermäuse stören.
Mein OpenDRC von MiniDSP arbeitet sogar nur mit 48 kHz, aber was das Kästchen noch an Klang aus meiner Anlage kitzelt, ist enorm, wobei es hauptsächlich den Bass korrigiert, aber die verwendeten FIR-Filter können auch Laufzeitdifferenzen kompensieren. Aber es funktioniert eben nicht Plug and Play. Man benötigt den bereits genannten REW und ein Messmikrofon.
Jedenfalls finde ich das MiniDSP subjektiv präziser als das Audissey im Surroundbetrieb, bei dem ich immer das Gefühl habe, dass der Bass den anderen Frequenzen etwas hinterher hinkt.

_______________
Viele Grüße
Thomas

www.forestpipes.de

30 Mar, 2020 21:04 14 tf11972 ist offline Email an tf11972 senden Homepage von tf11972 Beiträge von tf11972 suchen Nehmen Sie tf11972 in Ihre Freundesliste auf
Happajoe
Foren As


Dabei seit: 15 Mar, 2015
Beiträge: 80

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte Lyngdorf und Dirac.
Dirac kann aufm Papier mehr, bietet mehr Spielraum zum Basteln. Fängst Du an zu basteln, solltest du wissen was du tust ... sonst wirst du vor lauter messen und probieren wahnsinnig. So ging es mir zumindest.

Lyngdorf ist simpel zu bedienen, das Ergebnis, gerade im Bass / Tieftonbereich, sehr gut. Lyngdorf greift weniger in den Präsenz / Stimmbereich ein.

Wo soll die Raumkorrektur eingebunden werden ?
Zwischen welche Geräte ?

Ob Rsumkorrektur ja oder nein ... muss man rausfinden und abwägen ob die Vor oder Nachteile überwiegen.
Hast du in gewissen Bereichen dermaßen Probleme im Raum, welche durch die Korrektur so stark gebessert werden und du über die Nachteile hinwegsehen kannst dann ist sie ein gutes Hilfsmittel.
Ich empfand die Korrektur aber auch immer irgendwo als Dynamikbremse.

In der alten Wohnung wollte ich ohne nicht hören, in der neuen Wohnung hab ich’s rausgeschmissen.

Ob Dirac oder Lyngdorf ist Geschmackssache.
Dirac musst du immer irgendwie mit einschleusen.
Das SHD kann man als Vorstufe verwenden und kann gleich als Streamer genutzt werden.

Ende April Anfang Mai bringt Lyngdorf den TDAI 1120 für 2000 Euro.
Vollverstärker / Streamer / Dac mit Raumkorrektur.
Ich hatte den TDAI 2170. Der 3400 soll klanglich besser sein , aber kostet auch.

Tipp wenn man Dirac ausprobieren möchte :
Man konnte früher ( weiß nicht ob das noch geht ) die Software fürn Pc zum Test laden. Du brauchst nur das Umik Mikrofon dazu. Man muss halt dann nur das Laptop als Quelle nutzen.Zum Ausprobieren tuts aber leicht.

Grüße Christian

30 Mar, 2020 21:30 27 Happajoe ist offline Email an Happajoe senden Beiträge von Happajoe suchen Nehmen Sie Happajoe in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 724

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey Thomas, Christian,
danke für eure Einsichten.
entspricht in etwa dem, was ich mir angelesen habe..
ob ich einen wirklichen "bedarf" habe, weiß ich nicht, höre ich ATM nicht. aber ich möchte es einfach ausprobieren..
minidsp scheint eine gute Wahl am anfang, vielleicht auch antimode.. werde berichten..

_______________
vg tg

30 Mar, 2020 23:56 08 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
König




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 772

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin damals mit dem Antimode Dual Core in die Thematik eingestiegen und fands klasse. Die gibts gebraucht auch deutlich günstiger. Lg

31 Mar, 2020 07:21 43 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19084

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen TG,

falls du auch Filme über die Anlage schaust, mußte aufpassen, manche Programme laufen hinterher nicht mehr lippensynchron - das geht dann nur, wenn du am Wiedergabegerät eine Lyp Sync Funktion hast, wo du das ausregeln kannst.

Am besten sind da wohl AV Verstärker, wo selber alles an Bord haben.

Was die heute klanglich taugen für Mucke, habe ich keine Ahnung -
was ich aber so lese - ist das heute alles weit besser, wie früher.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

31 Mar, 2020 07:52 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Happajoe
Foren As


Dabei seit: 15 Mar, 2015
Beiträge: 80

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Lyngdorf Verstärker mit HDMI Eingängrn habende Lipsync Funktion.

Antimode Dualcore empfand ich damals als ungenügend .
Zudem empfand ich es so dass das Antimode einen Eigenklang hatte welcher mir nicht zusagte.
Das Antimode korrigiert im Automodus glaub ich nur bis 500 hz. Wenn das reicht, bzw wenn darüber keine Probleme vorliegen kann es schon zielführend sein.
Darüber kann man noch manuell eingreifen, sollte dann aber schon wiederum wissen was man da tut .

Grüße,Christian

31 Mar, 2020 19:12 03 Happajoe ist offline Email an Happajoe senden Beiträge von Happajoe suchen Nehmen Sie Happajoe in Ihre Freundesliste auf
Hurzel Hurzel ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 06 Nov, 2019
Beiträge: 53

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die erste Frage ist wohl wirklich, ob TV benötigt wird oder nur Musik. Wenn Musik nur Stereo oder 5.1, 7.1, etc.?

Ich fahre ja hier konsequent Raumkorrektur. Drei Wege Aktiv Lautsprecher ( Bassmodul und Coaxial Mittel- Hochtonhorn ), angesteuert von einem Mehrkanalinterface ( Mehrkanalvorverstärker ) aus dem Studiobereich ( Merging HAPI ). gefüttert von einem PC mit Roon, HQPlayer und Audiovero Acourate für die digitalen Weichen und die Raumkorrektur.

Die räumliche Vorbehandlung ist natürlich sinnvoll. Je weniger so ein System korrigieren muss, umso besser. In meinem jetzigen Raum war da nicht viel möglich. Dicker Teppich auf dem Boden und je zwei Bassfallen in den Ecken hinter den Lautsprechern. Mehr ging nicht.

Den Rest hat dann Uli Brüggemann mit Acourate gerechnet und die ermittelten Filter werden beim Abspielen live vom Convoler gerechnet und an den Mehrkanalvorverstärker übergeben.

Ich persönlich habe noch nie auch nur ansatzweise so gut gehört. Mit normalen Bordmitteln ist das schlicht nicht erreichbar. Das fängt schon bei den digitalen Weichen an. Die Fehler eines Horns werden weggerechnet, die Dynamik bleibt. Natürlich spielt hier auch Ulis Erfahrung mit hinein. Kein System out of the Box ( Dirac, Trinnov ) kann da mithalten. Moden werden natürlich auch eliminiert. Aber die Optimierung findet eben über das gesamte Frequenzspektrum statt. Allerdings ist die Auflösung auf 192 kHz limitiert. Mehr kann der Convolver nicht. Wobei ich ohnehin keinen Unterschied zwischen HD Formaten wahrnehmen kann. Ist alles jenseits meiner Hörmöglichkeiten.

Allerdings geht ohne PC nichts. Er ist zwingend erforderlich für die Live Berechnung des gefilterten Signals. Man kann normale Quellgeräte an den Mehrkanalverstärker anschließen, aber richtig gut ist es halt, wenn man auch vom PC abspielt. Was mit Roon und einem Tablet extrem komfortabel möglich ist. Tidal und Qobuz sind integriert.

Ich will es nicht mehr missen. Wenn ich irgendwo eine normale Anlage mit Passivspeakern hören muss, kriege ich Kopfschmerzen.

31 Mar, 2020 22:21 39 Hurzel ist offline Email an Hurzel senden Beiträge von Hurzel suchen Nehmen Sie Hurzel in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 724

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hmm.. krass !
bei mir geht's nur um 2.0, ich schaue nicht soviel fern..

_______________
vg tg

01 Apr, 2020 10:25 56 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Foren As




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 126

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo miteinander,

solch ein System wie das von Jan sollte man sich wirklich einmal anhören.
Etwas ähnliches wurde vor Jahren (2013?) auf den Westdeutschen Hifi-Tagen in Bonn vorgeführt, ein Aktivsystem mit Keramik-Chassis (könnte von -> dieser Firma gewesen sein).
Irre dynamisch und sauber, selbst bei heftigsten Impulsen; dennoch fehlte mir da soetwas wie "Atmosphäre" Verwirrt

Man muß aber bedenken, daß es eine Vorführung unter Messebedingungen war, daheim mag das (noch) überzeugender klingen.

Ganz anders geht es indessen auch: vergangenes Jahr durfte ich einmal bei Franz hineinlauschen. Die Silbersand FM3 "DelPhi" spielen als analog(!) geregelte + dopplerkompensierte aktive Schallwandler einer schlanken digitalen Kette auf absolutem Top-Niveau. Die Raumakustik darf natürlich keinen Strich durch die Rechnung machen, sonst benötigt man ggf. doch ein Korrekturprogramm.

Gruß Eberhard

01 Apr, 2020 10:47 21 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Franz
Foren As




Dabei seit: 12 Dec, 2017
Beiträge: 115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eberhard,

inzwischen hab ich auf die FM 5 gewechselt:



Da muß ich allerdings af den Abhörpegel achten, sonst wird es im Bassbereich für den Raum zu viel. Die FM 5 legt gegenüber der wunderbaren Delphi in allen Bereichen noch deutlich was zu. Natürlich auch im Preis.

Falls du mal Zeit und Lust hast, bist du gerne nochmal eingeladen zum Hören.

Gruß
Franz

01 Apr, 2020 15:06 24 Franz ist offline Email an Franz senden Beiträge von Franz suchen Nehmen Sie Franz in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Foren As




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 126

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Grüß Dich, Franz,

mich freut, daß Du noch eine Sprosse aufwärts nehmen konntest - Herrn Müllers unermüdlichem Antrieb zu immer noch feineren Wandlern sei Dank. Bin sicher, die FM5 ist ein absoluter Leckerbissen.
Dein freundliches Angebot nehme ich gerne an - sobald die Lage bzl. Virus sich (hoffentlich bald) entspannt hat.

Beste Grüße
Eberhard

01 Apr, 2020 17:07 38 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Technische Betrachtungen, Grundsätzliches » Zur Raumakustik » Raumkorrektur » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+73 | prof. Blocks: 1528 | Spy-/Malware: 1847
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH