RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Zur eigenen Anlage » W O S » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 68

W O S Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute -
was ist das für ein bescheuerter Titel?

Ich bin mal wieder eigene Wege gegangen, physikalisch sicher unmöglich - klanglich mit meinen alten Ohren abgestimmt einfach wunderbar.
Ich habe ja quasi bisher als Hauptlautsprecher die aktiven Neumann KH420.
Als Beifang zum Schnäppchentarif sind mir die unglaublichen Wharfedale Linton Anniversary vor der Haustür angeboten worden. Ich liebe Sie.
Beide Speaker-Systeme haben Vorteile und liegen klanglich - bitte nicht lachen - nicht weit von einander weg.
Und nun steht hier...- meine
Wall
Of
Sound.
Beginnend mit dem sicher 15 Jahre alten Vincent SA-31 Röhrenpre werden die KH420 gespeist.
An Pre-out 2 ist die 40 Jahre alte Yamaha-Endstufe M4, nicht revidiert, im Pegel - wie es sich gehört - einstellbar.

Und seit ein paar Stunden laufen beide Systeme erneut parallel.
Die Präzision der Studiomonitore unterstützt mit der herrlichen Räumlichkeit und dem „satten“ Bass der Lintons, quasi als Doppelcenter.
Bescheuert, oder?

Ich bin mal wieder begeistert.
Für meine alten Lauscher ist das sehr, sehr großes Ohrenkino. Hattet Ihr auch schon solche Hörerfahrungen?

Lg Thomas

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Thomas1960 am 23 May, 2020 16:45 14.

23 May, 2020 16:44 22 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 271

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,

was meinst Du mit "Doppelcenter"? Die beiden Linton stehen direkt nebeneinander in der Mitte?

Wall of Sound ist ganz sicher ein tolles Erlebnis. Erinnert mich ein wenig an die Rundumbeschallung mit vier LS, welche ich vor vielen Jahren einmal ausprobierte. Werde das auch noch einmal mit kleinen und größeren Uraltboxen ausprobieren.

Gruß Eberhard

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von E8 am 23 May, 2020 17:09 17.

23 May, 2020 17:08 50 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 68

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eberhard,

nein, Fehler von mir in der Beschreibung:



die KH420 stehen mit einer Basisbreite von 2,70m, die Lintons mit 2,00 innen daneben.
So kann ich beide Systeme auch prima jeweils einzeln nutzen.
Und - wichtig: die Süße hat nichts gegen diese Aufstellung Cool !
Lg Thomas

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Thomas1960 am 23 May, 2020 17:27 48.

23 May, 2020 17:19 20 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 271

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für das Foto, Thomas - jetzt ist es klar.

Deine Aufstellung erinnert mich übrigens an jemanden (hier im Forum vor längerer Zeit?), der zwei Paar identische Boxen rechts und links paarweise aneinandergerückt einsetzte. Die beiden Gehäuse auf jeder Seite leicht gegeneinander eingewinkelt.

Muß einmal schauen, ob ich den Beitrag noch finde.

Anmerkung: für "korrekte" Stereophonie gibt es zwar allgemeine Regeln, aber das ganze Konzept ist in sich nicht widerspruchsfrei - insofern finde ich inzwischen: einfach machen, was Freude bereitet Headbanger

Gruß Eberhard

23 May, 2020 17:58 33 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19892

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Thomas,

ich kann nicht mitreden, wie das bei dir rüberkommt - habe es nicht erlebt.

Aber egal welche Boxen - die da innenstehen - haben halt deutliche Nachteile von der Bühnenabbildung her.

Das weiß ich noch aus meiner 90er Jahrezeit, wo ich mal kurzweilig als Hifi Verkäufer diente. Länger wie einen Monat oder zwei hielt ich leider nicht aus - weil wahrscheins auch zu ehrlich......

Meine Meinung

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

23 May, 2020 22:06 37 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 19892

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas -

vorletzte Woche habe ich mein linkes Rack 19 cm weiter nach rechts geschoben - war ne stundenlange Aktion - das vorher alles auszuräumen - weil die hunderte von Kilo bewegt man keinen Millimeter.

Wenn du auf das Bild schaust - die alte Postion klebte ich mit gelben Klebeband auf dem Boden ab-



Dadurch wurde nun die Basisbreite der Linton 19 cm größer -

bereits die 19 cm - brachten akustisch eine ganz andere Performance -

alles noch viel größer und epischer.

Ich könnte mir vorstellen, wenn du es übers Herz bringst und deine Aktivteile mal aus dem Zimmer schaffst und die Linton weit auseinanderstellt, daß dir die Kinnlade nochmal runterklappt.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

24 May, 2020 15:20 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 68

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach Werner...-
davor habe ich etwas Sorge - wobei die Linton an die Auflösung nicht rankommen, Punkt.
Derzeit laufen wieder alle vier Speaker, es ist sehr fein.
Mein Ding.

Derzeit teste ich die Hybridvorstufen von Vincent durch.
Die kleine SA-31 steht hier, die mk ist sehr fein, die SA-32 habe ich durch..
Am Dienstag hole ich die SA-T7 ab.

31 May, 2020 16:47 33 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 271

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,

heute nachmittag bin ich durch Zufall wieder auf den Beitrag gestoßen, in welchem eine Dopplung der Lautsprecher wie bei Dir gezeigt wurde, hier mit zwei identischen Boxenpaaren. Er stammt von unserem Forenkollegen Budda4130 im Lappkabel-Faden:
-> Beitrag mit Fotos (siehe v.a. das letzte Foto)

In Erinnerung hatte ich zwar noch LS von Magnat - über die Forensuche vermochte ich das damals jedoch nicht zu finden.

Beste Grüße
Eberhard

10 Jul, 2020 18:49 08 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Holzdrache Holzdrache ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 03 Jun, 2016
Beiträge: 26

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,
du glaubst nicht wie mich dein Bericht freut.
Da ich durch meine Sammelsucht mehrere Boxenpaare zur verfügung habe und die auch gerne mal vergleiche habe ich eine aehnliche Anordung:
Quelle ist ein Onkyo Integra AVR der zum Glück über Pre Outs verfügt, und so häng am Preout für die Fronts zum einen ein Pioneer A-50K der ein Paar Heco Aleva 500 befeuert (Die stehen am weitesten auseinander) sowie ein Philips Fa-930 der zwei Quadral Argentum 530 ansteuert (die stehen jeweils direkts neben den Heco's, innen)
Die Quadrals sind vom Pegel her etwas leiser als die Hecos eingestellt, ihre Hochtöner befinden sich auf ca. 60 cm Höhe vom Boden, die Hecos auf 90 cm.
ich kann entweder die Quadral oder die Heco, oder eben beide gleichzeitig betreiben.
Und was soll ich sagen - am besten klingt es wenn alle zusammen laufen.
btw - nicht das das Wort AVR hier Verwirrung stiftet - ich rede von reinem Stereo Betrieb.

Theory:
Eigentlich soll das Unfug sein. Denn es besteht die Gefahr das es bei gleichphasigen Frequenzen zu Auslöschungen kommt bzw. zu bei anderen zu Erhöhungen - was man besonders beim Bewegen vor der Front bemerkt.
Nennt sich Kammfilter Effekt. Dagegen kann man vorgehen indem man die Lautsprecher unterschiedlich anwinkelt (die aeussern gerade stellen, die inneren nach innen drehen).

Praxis:
Das ist - jedenfalls in meiner Aufstellung - nicht notwendig. Möglicherweise hilft da die unterschiedliche Höhe der Hochtöner etwas. Egal wie ich mich bewege, wo ich Abhöre - der Parallelbetrieb klingt tatsaechlich - voller, ja besser. Auch bei unterschiedlichem Material.

Eine ganz andere Sache macht da viel mehr aus:
Die Heco's sind mit ihrem Hochtöner auf 90cm mit meiner Sitzposition optimal ausgerichtet, die Quadral stehen deutlich zu tief. Also eigentlich suboptimal.

Ich habe jede Menge Unterbauten konstruiert und Positionierungen getestet - die Höhe vom Boden hat ERHEBLICHE Auswirkungen auf den Klang der Quadrals (eigentlich große Regalboxen, wie die RB 81) - mindestens soviel wie der Wandseitenabstand sowie der Abstand zur Rückwand.

Was ich damit sagen will:
Ja, Theorycraft sagt Parallebetrieb von Lautsprechern (auch gerne als clustern bezeichnet) ist Unfug.
Meine Meinung: Probieren, und wenns gefällt :))

Grüße aus dem Saarland

P.S:
Die ganze Sache klappt auch nicht mit allen Lautsprechern - vor ca. 1 Jahr versuchte ich einem Paar Transpuls 1500 mit obenaufgesetzten Regalboxen zu etwas mehr Auflösung im Hochtonbereich zu verhelfen, das ging schief. Egal wie ich sie positionierte gab es bei jeder Standortveränderung vor den Boxen Verschiebungen im Klangbild.

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von Holzdrache am 10 Jul, 2020 23:59 32.

10 Jul, 2020 23:35 31 Holzdrache ist offline Email an Holzdrache senden Beiträge von Holzdrache suchen Nehmen Sie Holzdrache in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Zur eigenen Anlage » W O S » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+33 | prof. Blocks: 1606 | Spy-/Malware: 1926
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH