RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Plattenspieler » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (16): « erste ... « vorherige 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von monkeybass
Super, da freue ich mich mit dir mit .... Viel Spaß!


Hi Achim,

dann mal herzlichen Glückwunsch!

Zu Knistern: manche neuen Pressungen sind tatsächlich unter aller Sau was Nebengeräusche betrifft. Ich hatte auch schon welche, die völlig staubig waren. Knistern kann Staub sein oder von der Pressung her kommen. Wenn es in grösseren Abständen richtig laut knackst, sind das statische Aufladungen.
Eine Carbonbürste hast du, nehme ich an.
Den Rest Dreck holt dann der Diamant aus der Rille... Großes Grinsen

Eine Plattenwaschmaschine kann ich dir leihen, aber das macht keinen Spaß, ist Hölle laut (nur mit Gehörschutz) und wirkt auch keine Wunder...

LG
Manfred

25 Oct, 2019 13:44 33
Achim65 Achim65 ist männlich
König




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 896

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mannitheear
Zitat:
Original von monkeybass
Super, da freue ich mich mit dir mit .... Viel Spaß!


Hi Achim,

dann mal herzlichen Glückwunsch!

Zu Knistern: manche neuen Pressungen sind tatsächlich unter aller Sau was Nebengeräusche betrifft. Ich hatte auch schon welche, die völlig staubig waren. Knistern kann Staub sein oder von der Pressung her kommen. Wenn es in grösseren Abständen richtig laut knackst, sind das statische Aufladungen.
Eine Carbonbürste hast du, nehme ich an.
Den Rest Dreck holt dann der Diamant aus der Rille... Großes Grinsen

Eine Plattenwaschmaschine kann ich dir leihen, aber das macht keinen Spaß, ist Hölle laut (nur mit Gehörschutz) und wirkt auch keine Wunder...

LG
Manfred


Hallo Martin und Manfred,

erst mal Danke für die Zusprüche.

Ich habe momentan eine Babyhaarbürste mit weichem Ziegenhaar im Einsatz, natürlich aus dem Schwarzwald.

Bei einer neuen Platte waren Reste von Papier, die gingen einfach weg. Die andere sah zunächst sauberer aus, hat dann aber mehr geknackst, sowohl leise als auch lautere Knackse, was dann wohl die Aufladung war.

Ich meine gelesen zu haben, dass die Carbonbürsten den Dreck in die Rillen pressen, daher die Ziegenhaarbürste, die auch empfohlen wurde.

Ich erwerbe demnächst vermehrt Platten, dann nehme ich das Angebot an, mir die Waschmaschine auszuleihen. Mittel zum Waschen habe ich schon da, anhand der Empfehlungen hier angeschafft. Auch neue Innenhüllen sind schon da.

LG Achim

Prost

25 Oct, 2019 14:19 00 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 09 Mar, 2017
Beiträge: 1637

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Achim 65 .....absolut korrekte Entscheidung mit dem Funkfirm LSD / FX 3 / ACE L / Dr.Fuss Netzteil .
Eine begeisternde Vinylmaschine................PERFECT !

Zitat Achim 65 ......Die an die Vinyl-Session anschliessende Streaming-Session klang etwas ausgedünnt, weniger fesselnd.

Aus diesem Grunde habe ich NIE aufgehört Schallplatten zu hören.

Ich wünsche Dir noch unendlich viel LSD Räusche...... Großes Grinsen

LG MM

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music. Nein Audiophiles use your music to listen to their equipment. Ohren

25 Oct, 2019 21:09 54 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Achim65 Achim65 ist männlich
König




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 896

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo MM,

ja da habe ich eine Glückssträhne gehabt. Danke dir und anderen für die Anregungen, das hat entscheidend zur Findung beigetragen.

Und LSD, in dieser Form absolut verträglich Grinsengel

Sogar meine Frau, die selten bis gar nicht Musik hört, bei Schallplatte hat sie zugesagt, mitzuhören.
Die Schallplatten ihres Vaters kennt sie bestens, die kommen nun nach und nach hierher.

LG Achim

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Achim65 am 25 Oct, 2019 23:20 11.

25 Oct, 2019 23:16 47 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 09 Mar, 2017
Beiträge: 1637

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsens Achim65

habe gesehen das Du auch schon die Achromate Plattentellerauflage drauf hast , wunderbar !

Bedenke das das ACE L auch noch so seine 50 - 70 Std Einspielzeit braucht, dann kommt es erst richtig geil, auch wenn Du Dir das jetzt nicht vorstellen kannst / möchtest. Freue Dich drauf. Das schöne ist das man die klangliche Entwicklung mit erlebt / hört. Möge dieser LSD Rausch nie enden.................

LG MM

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music. Nein Audiophiles use your music to listen to their equipment. Ohren

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 26 Oct, 2019 02:23 55.

26 Oct, 2019 02:22 40 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
plattenmax plattenmax ist männlich




Dabei seit: 09 Aug, 2020
Beiträge: 9

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ihr Lieben,

Wie angedroht möchte ich hier mal meine Vintage Dreher vorstellen.

Ich fange mal mit dem Perpetuum Ebner PE 34 an.



Der PE 34 wurde von 1964 bis 1969 gebaut. Er hat einen kombinierten Reibrad / Riemen Antrieb, so wie er auch vom Thorens TD 124 bekannt ist.
Der Motor . Rechts im Bild treibt ein Pulley an, welches wiederrum das Reibrad antreibt.



Die Motorgeschwindigkeit wurde beim PE 34 so wie es damals üblich ist mithilfe einer Wirbelstrombremse verändert.
Dazu hat man unter das Antriebspulley des Motors eine große Scheibe montiert. Bei diesem Modell hier ist sie kupferfarben.

Rechts im Bild ist der Tonnenförmige Magnet zu sehen.

Hier im zweiten Bild sieht man wie weit der Magnet über die Scheibe geht.
Das ganze ist natürlich stufenlos einstellbar.


Jedenfalls ist die Konstruktion recht simpel. Der Motor wird über die Scheibe mithilfe der Magnetkraft ausgebremst. Je weiter der Magnet in die Scheibe geht, desto langsamer ist die Geschwindigkeit.

Der Motor selbst ist mit 3 Federn schwimmend unter dem Chassis aufgehängt. So dass möglichst wenig Vibrationen übertragen werden.
Das Chassis selbst ist dann noch mal mit 3 Federn vom Gehäuse entkoppelt.

Der nichtmagnetische Plattenteller aus Gußeisen bringt 1,65 Kilo auf die Waage und hat einen Durchmesser von 27 cm.

Der PE 34 hat keine Endabschaltung. Dafür wird aber am Ende der Platte der Tonarm angehoben. Der Motor bleibt aber an.

Der Tonarm des PE 34 ruht auf 17 losen Kugeln in einem offenen Kugellager
und ist für die vertikale Bewegung mit Spitzenkugellagern versehen.
Falls man diesen Plattenspieler erwirbt, sollte man auf jeden Fall als erstes den Tonarm ausbauen um die Lager zu reinigen. Dann kann man auch gleich die Tonarminnenkabel erneuern.

Das und mehr habe ich bei meinem PE 34 natürlich gemacht.
Der Motor muß auf jeden Fall immer auseinander um die Sinterlager zu reinigen und mit neuem Öl zu befüllen.

Schon eine Menge Arbeit. Aber es lohnt sich.
Der PE 34 klingt besser als man denkt. Am besten finde ich die Kombination mit einem Shure M 75.

Ich selbst nutze ihn um meine Schellackplatten abzuspielen und wunder mich selbst immer wiede über den guten Klang.

Grüße
Tim

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von plattenmax am 14 Aug, 2020 14:32 28.

14 Aug, 2020 14:28 47 plattenmax ist offline Email an plattenmax senden Beiträge von plattenmax suchen Nehmen Sie plattenmax in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Foren As




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tim,

Toller Klassiker, da ich aber technisch nicht so versiert bin würde ich bei den erforderlichen Wartungsarbeiten wahrscheinlich mehr kaputt machen.
Reiberad Antrieb habe ich schon mal gehört, ähnliches ist auch bei VPI als "Avenger Rim Drive Motor Assembly" verbaut. Dass mit einer Wirbelstrombremse der Motor gesteuert werden kann war mir bisher noch nicht bekannt. Kenne die Wirbelstrombremse nur von meiner Fahrrad Trainingsrolle. Toll was sich die Konstrukteure alles einfallen lassen.

Viele Grüße,
Peter

14 Aug, 2020 19:22 21 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 397

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tim,

der PE 34 ist wirklich ein wunderschöner Klassiker und gefällt mir noch einen Tick besser als mein Dual 1019. Hattest Du letzeren mal irgendwann in Gebrauch oder zur Restauration und kannst einen Vergleich ziehen?

Leider ist der PE 34 etwas rar, und ich habe selbst von PE nur einen PE 2020 L in Siemens-Zarge. Zwar auch kultig, aber eben nicht mehr mit diesem 60er-Charme, den ich so liebe (wobei die 70er auf ihre Weise natürlich ganz spannend waren Freude )

Gruß Eberhard

14 Aug, 2020 20:31 40 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
plattenmax plattenmax ist männlich




Dabei seit: 09 Aug, 2020
Beiträge: 9

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eberhard,

Beide Plattenspieler haben schon gewisse Gemeinsamkeiten. Wie die Größe des Chassis. Der Dual hingegen hat schon eine Antiskatingvorrichtung und eine Vollautomatik. Wohingegen der PE nur die Tonarmanhebung am Ende der Platte aufzuweisen hat.

Den 1019 hatte ich für einige Zeit bei mir und habe ihn als gnadenlosen Rocker in Erinnerung. Also Dynamik pur.
Der PE ist nicht ganz so dynamisch, dafür baut er eine größere Bühne, wie ich finde. Die Musik ist weniger anstrengend und etwas feiner aufgelöst.

Stimmt der PE 34 ist seltener geworden. Die Preise halten sich aber in Grenzen.
Mehr als 150 € sollte man für ein gutes Gerät nicht ausgeben.

Grüße
Tim

15 Aug, 2020 12:43 51 plattenmax ist offline Email an plattenmax senden Beiträge von plattenmax suchen Nehmen Sie plattenmax in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Routinier




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 397

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tim,

danke für Deine Erläuterungen und Einschätzung! Hand schütteln
Liest sich für mich als durchaus lohnend, einmal nach einem 34er Ausschau zu halten. Restaurierung kann ich bis dahin am 1019er üben, der hat es sicher mal nötig (habe daher zuletzt einen 1229 genutzt, leider auch nicht viel fitter Prügel )

Beste Grüße
Eberhard

15 Aug, 2020 13:30 19 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
plattenmax plattenmax ist männlich




Dabei seit: 09 Aug, 2020
Beiträge: 9

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Eberhard,

Bei den beiden von Dir genannten sollte zumindest der Motor mal neues Öl bekommen und das Plattentellerlager neu gefettet werden.
Ist aber gar nicht mal so ohne.
Bei den Motoren die bei den beiden Duals fast baugleich sind, ist es ein Glücksspiel, ob man die einfach aufbekommt. Meist muß man dosierte Gewalt anwenden.

Ich selbst habe irgendwann alle Duals plus Zubehör einem guten Kumpel überlassen um meine Nerven zu schonen. Ich will jetzt nichts gegen Dual sagen. Klangmäßig sind die meisten ganz großes Kino. Wenn ich aber nur für den Tonarmlift neu zu ölen, den halben Plattenspieler auseinandernehmen muß,machts irgendwann keinen Spaß mehr.

Wie gesagt. Ich habe schon sehr viele Plattenspieler revidiert. Einen Thorens TD 160 baue ich komplett auseinander und dann wieder zusammen und er läuft, so wie es sein soll.
Bei den Duals dasselbe gemacht und nichts lief wie es sollte. Dann noch mal mindestens 3 mal ( manchmal noch viel öfter ) auseinander und den Fehler gesucht bis es dann irgendwann lief wie es sollte. An die Seite gestellt und anonciert. Dann kam der Käufer und dann war doch wieder irgendwas im Argen. War echt zum Haare raufen und daher mein Entschluß.
Es gibt ja auch noch genug andere Plattenspieler.

Grüße
Tim

15 Aug, 2020 16:57 01 plattenmax ist offline Email an plattenmax senden Beiträge von plattenmax suchen Nehmen Sie plattenmax in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Foren As




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Schwarzhörer,
ich werde optisch etwas "abspecken" und meinen TR Orion, bevor der ungeregelte Brexit kommt, gegen einen SME austauschen:
https://sme.co.uk/audio/product/model-12/

Wenn der Dreher bei mir spielt kann ich gerne noch mal berichten.
Viele Grüße,
Peter

29 Aug, 2020 14:01 38 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2430

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da bin ich mal gespannt...... Prost

_______________

"Mancher fühlt sich als Priester der Wahrheit und ist nur Knecht im Tempel seiner Selbstgefälligkeit." (Peter Sirius)
"Sie hören von meinem Anwalt!" ist die Erwachsenen-Version von "Das sag ich meiner Mama!"

29 Aug, 2020 16:14 46 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 09 Mar, 2017
Beiträge: 1637

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von vinyl_fan
Liebe Schwarzhörer,
ich werde optisch etwas "abspecken" und meinen TR Orion, bevor der ungeregelte Brexit kommt, gegen einen SME austauschen:
https://sme.co.uk/audio/product/model-12/

Wenn der Dreher bei mir spielt kann ich gerne noch mal berichten.
Viele Grüße,
Peter



Thats´s a Hammer Peter Outer Space !

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music. Nein Audiophiles use your music to listen to their equipment. Ohren

29 Aug, 2020 19:57 59 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Foren As




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,
da der TR mit SME 3500 Tonarm auch schon ein sehr gute LW-Kombi ist und der TA umgebaut wird, werden da keine Welten zwischen den Beiden liegen. Bin trotzdem gespannt!
Bis demnächst,
Peter

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von vinyl_fan am 30 Aug, 2020 09:28 52.

30 Aug, 2020 09:28 07 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Foren As




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Schwarzhörer,

der SME ist nun schon einige Zeit installiert. Da das TA vom Vorgänger übernommen wurde konnte die Einspielzeit wesentlich verkürzt werden. Dieses wurde vom Händler fachgerecht umgebaut, der Azimut wurde mit der Nadelposition ausgerichtet.

Habe eben mal mit einer Platte (Focus 3) aus der Jugendzeit das TA gequält, gequält deshalb weil dieses Album schon von Kristall TA's und unzählig Anderen malträtiert wurde.

Klasse mit welcher Klarheit dieses großartige Album, trotz der "Gebrauchsspuren" wiedergeben wird. Die Schlagzeugeinlagen kommen knallhart, die Querflöte spielt im Raum und...... Das sind die Momente wo die Liebe zur Schallplatte immer wieder ihre Bestätigung findet.

Bis demnächst,
Peter

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von vinyl_fan am 14 Oct, 2020 13:08 55.

14 Oct, 2020 13:04 20 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 421

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Peter,
herzlichen Glückwunsch! Cool
Ein ganz toller Player der zumindest mir viel besser gefällt als dein vorheriger Transrotor. Prost
Du hast zwar optisch (blingbling) deutlich abgespeckt, sicher aber nicht aus klanglichen Aspekten. Ein Traumplayer! Zustimmung

_______________
Salut, Gaston Wink

14 Oct, 2020 13:14 30 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Foren As




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gaston,

Dankeschön, ich freue mich auch noch jeden Tag darüber!

Das war auch klanglich ein Schritt nach vorne. Ich hätte nicht gedacht dass die Wiedergabe der beiden Laufwerke so unterschiedlich sein kann. Die Tonarme sind sind aus der selben Serie und das TA wurde ja wieder verwendet. Eventuell hat der Acrylteller beim Vorgänger die Dynamik etwas "gebremst".

Egal, da denke ich jetzt nicht mehr drüber nach. Daumen rauf

Bis denn,
Peter

14 Oct, 2020 17:10 54 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Seiten (16): « erste ... « vorherige 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Plattenspieler » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+00 | prof. Blocks: 79 | Spy-/Malware: 2032
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH