RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Lautsprecher Empfehlung » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 [8] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 327

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Leute, danke für die netten Glückwünsche, aber es ist etwas früh. Ich bin erst Sonntag nächster Woche dran.

Im Moment habe ich Einiges um die Ohren und kann deswegen noch nicht genau sagen wann ich bei Jürgen vorbeikommen kann. Ich geh davon aus, dass es Anfang Dezember wird.

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

21 Nov, 2020 17:25 26 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
CMB CMB ist männlich


Dabei seit: 05 Sep, 2020
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cay-Uwe,
Hallo Alle Andere auch,

Muss mich mal einklinken, wenn es nichts ausmacht.
Vielen Dank für den interessante Lesestoff hier.

Warte noch immer auf meine Forte zum testen.
Der Vertrieb (für Luxembourg) sei erkrankt...

In der Zwischenzeit, schau ich halt noch mal hier und da und wäge ab (Focal Sopra 2/Heresy + SVS Sub /Spatial/B&W 805/804d3) etc.).

Schlussendlich, meine ich, dass die Forte mir wohl am besten gefällt (mir gefällt der Kick, das "schnelle" und der "Live" character). BTW : Meiner Frau gefallen sie allerdings leider gar nicht.

Bedenken geben mir :
- der Impedanzverlauf und Berichte, die sagen dass es vielleicht doch nicht unbedingt passend für ein Röhrenverstärker ist (Habe einen Line Magnetic 845 SET class A mit 2x24 Watt) (?). In der Audio steht wohl eine AK von 40 fuer die Forte, wobei 845 Röhrenverstärker wohl gerade mal um die 30 ergattern.

Frage an Cay-Uwe, der ja wohl auch Röhrenverstärker und Lautsprecher baut, wie kompatible wäre das wohl ? Oder kann man "einfach" im Nachhinein "was" linealisieren?

- dann lass ich mich wohl auch zu gerne von den "Bestenlisten" verunsichern. Die Forte spielt da wohl "nur" im vorderen Mittelfeld. Eine Sopra 2 oder auch B&W 805 stehen da Punkteweise ziemlich weiter davor. Deren AK Werte sind natürlich nochmal viel höher.

Da ich ja immer fürs Leben kaufe (meine jetzigen Piega habe ich seit über 20 Jahre), möchte ich den Kauf die nächsten 20 Jahre nicht bereuen :-).
Wobei, ich ja auch den Verstärker nicht tauschen möchte, möchte ich mir hier sicher sein.

Was meint ihr zu den "Ranking" im Vergleich zu einer Sopra 2 oder B & W? und Kompatibilität mit meine LM-518ia (Messungen gibt es wohl in der "Stereophile" Seite)

Besten Dank für jegliche gutgemeinte Ratschläge.
Claude

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von CMB am 25 Nov, 2020 17:02 21.

25 Nov, 2020 16:58 24 CMB ist offline Email an CMB senden Beiträge von CMB suchen Nehmen Sie CMB in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Foren As


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auf Bestenlisten habe ich früher schon nichts gegeben und jetzt nach 30 Jahren HiFi Erfahrung noch weniger.

Ich kann aber was zur Focal Sopra 2 schreiben. Die hatte ich mal auf meiner Liste und bei einigen Händlern gehört, wo sie nirgends überzeugen konnte. Finde das Design aber wunderschön und habe sie mir trotz der ernüchternden Höreindrücke zu mir nach Hause geholt. Bei mir das gleiche Ergebnis, war mir viel zu steril, geradezu unmusikalisch. Ich wollte pausenlos leiser machen, weil die Musik fast schon unangenehm wurde. Ich finde auch die Focal Lautsprecher aus der Utopia Serie vom Aussehen richtig schön und habe dann die Scala getestet. Ähnliches Ergebnis, hoch auflösend, aber steril. Vielleicht kaufe ich irgendwann mal eine Scala, aber bestimmt nicht zum Musik hören.

25 Nov, 2020 17:17 00 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
CMB CMB ist männlich


Dabei seit: 05 Sep, 2020
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Besten Dank Eraserhead,

Ein Freund hat die Sopra 2 mit einem Devialet 220 laufen. Also, ich war bei Ihm schon schwer begeistert. Steril ? hmm da ist was dran, aber doch überwiegend beindruckend, detailliert, tiefspielend und stabil (zumindest im Vergleich zu meinen alten Piegas :-). Leider wohnt er 700 km weit weg in Frankreich, das ich da mal eben nicht zur Zeit mit meinem Verstärker Hindüsen kann.

Und doch sind die Sopras in allen diesen Listen soweit weiter vorne ..., dass mir Zweifel an der Forte kommt...

25 Nov, 2020 17:35 46 CMB ist offline Email an CMB senden Beiträge von CMB suchen Nehmen Sie CMB in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Foren As


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 180

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Letzten Endes muss es einem persönlich gefallen, völlig egal, was andere sagen. Ich hätte die Sopra sehr gerne wegen der Optik behalten, aber klanglich war das gar nix. Daumen runter
Nochmal zu den Listen....du findest in diesem Forum, wie in allen anderen Hifi Foren, hunderte Beiträge, in denen erklärt wird, dass ein Lautsprecher zum Raum passen muss. Eine Kombi, die bei einem perfekt aufspielt, kann bei einem anderen versagen. Schon deshalb sind diese Listen nichts wert....

Du hast geschrieben, dass du die Forte zum testen bekommst. Ich finde das ist die einzig sinnvolle Herangehensweise. Daumen rauf Dabei wünsche ich dir viel Spaß.

25 Nov, 2020 20:58 54 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2509

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da hier der Begriff Röhrenverstärker gefallen ist würde ich mal die Marke PMC in den Raum werfen. Was meine ältere PMC GB1i betrifft so bescheinigen die Stereo als auch ich persönlich eine hervorragende Kombi mit Röhrenverstärkern. Ob diese gelungene Liason für die neueren PMC Modelle gilt weiss ich nicht. Ich kann aus Erfahrung nur für die GB1i sprechen die traumhaft mit einer Cayin Röhre läuft. Dabei habe ich bestimmt 40 Paar Boxen inerhalb meiner Hifi Vita zu Hause getestet

_______________
Gruß Mustafa

25 Nov, 2020 21:16 39 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 327

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Bedenken geben mir :
- der Impedanzverlauf und Berichte, die sagen dass es vielleicht doch nicht unbedingt passend für ein Röhrenverstärker ist (Habe einen Line Magnetic 845 SET class A mit 2x24 Watt) (?). In der Audio steht wohl eine AK von 40 fuer die Forte, wobei 845 Röhrenverstärker wohl gerade mal um die 30 ergattern.

Frage an Cay-Uwe, der ja wohl auch Röhrenverstärker und Lautsprecher baut, wie kompatible wäre das wohl ? Oder kann man "einfach" im Nachhinein "was" linealisieren?


In der Tat, der Impedanzverlauf der Forte III sieht sehr wüst aus, aber er ließe sich etwas besämpftigen und dann würde es auch für SET ohne Rückkopplung gut passen.

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

26 Nov, 2020 06:46 48 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21234

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Claude,

Piega, Focal, B u W und Spatial sind Herstelller die wirlich komplett anders klingende Lautsprecher wie die Klipsch Heritage Linie produzieren.

Zumindest bei den ersten 3 Herstellern stehen Meßdaten und Materialmöglichkeiten im Vordergrund, sowie eine aufwendige Bedämpfung.
Da wird die Schere zwischen guten und schlechten records recht groß.

Besondern bei B u W Produkten und JM Lab bemerkte ich dies.

SPatial hörte ich nur einmal eine Open Baffle mit einem 38er Koax und einem zusätzlichen 38er Woofer - das ist wieder eine andere Welt.

Nichts davon läßt sich eigentlich mit einer Klipsch Forte 3 vergleichen, die auf Spaß am Hören getrimmt ist und nicht auf Korrektheit, was man schon am Frequenzgang sieht. Daher laufen da eigentlich fast alle Aufnahmen supergut dran - die man auf anderen Boxen, die der Philosohie der High End Wiedergabe geschuldet konstruiert sind, kaum erträgt.

Ich erinnere mich beispielsweise noch sehr gut an meine längere Hörsitzung vor ca. 7-8 Jahren mit den B u W 802 und 801 FLagschiffen.

Da kam ich mit einem Haufen CD s angefahren - meine eigenen komponierten und eingespielten records hauten mich völlig aus den Latschen, da ich mit so wenig Kompression und Verfälschung als möglich arbeitete.

Aber 90 % meines gekauften Materials schrie und plärrte mich nur an und war dynamisch flach.

Man macht sich mit derarten Lautsprechern bei der Auswahl und Kauf des Quellmaterials halt sehr abhängig.

Im Klassik und Jazzbereich wird man da schnell fündig mit technisch hervorragenden records, was einem Pop und Rockhörer nichts nützt, da dort in der Regel so gemastert wird, daß dass Autoradiokompatibel ist.

Selbst der Händler kannte die Problematik und wies mich auf die immer größer werdende Schere hin.

Die Frage ist halt, was du hörst usw.

Ähnlich eriging es mir mit den Utopia Flagschiffen bei einem anderen Händler vor Jahren .

Für mich ist das schon interessant mal zu hören und erweitert den Horizont, daheim aber, wo die Anlage den ganzen Tag läuft und ich einfach alles rauf und runter streamen möchte, ohne Gedanken an Aufnahmequalität verschweniden zu müssen und ob die Tondruiden einen akzeptablen Job hinlegten - ist es persönlich einfach nicht tragbar.

Ich selber komme aus den 80er iund 90er Jahren eben von der High End Philosophie her - und damals hatte ich derart wenig Spaß an den meisten meiner CD s, daß ich eigentlich nur noch Musik hörte, die mich eigentlich nicht interessierte, die aber toll geklungen hat.

Kurzum - ich hörte jahrelang nur noch KLassik, Filmsoundtracks mit Orchester und Jazz - obwohl ich eigentlich ein Heavy Metal und Prog Rock Fan bin. Zum Glück hatte ich damals als Ventil, daß ich selber viel Musik machte und recordete, das klang dann auch super, weil als Arbeitswerkzeug zum Mischen und Mastern sind High End Boxen eben richtig gut.

Eine Forte hat schon vom Frequenzverlauf einen deutlichen Höcker im Spaßbass der Bassgitarre und verläuft obenrum vom EQ recht unruhig -

was eine unglaubliche Lebendigkeit im Sound macht - selbst dann, wenn die Aufnahme es gar nicht hergibt. Gleichzeitig nutzt sie beabsichtigt das Gehäuse zum Sounding mit und ist kaum bis gar nicht bedämpft - eher wie ein Musikinstrument denn ein Lautsprecher gebaut.

Für Leute, die damit Aufnahmen beurteilen wollen ist das sicher kein passendes Arbeitsmaterial- sondern eigentlich für den, der die Füße hochstrecken und in die Musik abtauchen möchte.

Ich weiß nicht, ob du mal auf High End Messen warst, ich war in den 90ern oft dort - als das noch in Frankfurt Gravenbruch im Hotel Kempinski und nicht auf der Messe in München war.

Da liefen die typischen High Ender mit ihren Referenz CD s unterm Arm rum, und Boxxen zu beurteilen und fast überall tönten einem dieselben Handvoll Songs entgegen.

Im Rockbereich fand man da außer Dire Straits On Every Street Album nix:)

Hör dir halt mal in Ruhe ne Klipsch Forte an und an auch die anderen Sachen (einiges hast du ja schon durch) - zum Glück kann man heute alles ein paar Wochen im Handel leihen und daheim in Ruhe checken.

Du wirst schnell merken, was dein Körper und deine Seele brauchen.

Ich habe auch lange gebraucht um die Antworten für mich daheim zu erhalten. Und lande schon viele Jahre nicht mehr bei High End Lautsprechern, sondern bei SPaßboxen von Klipsch, Tannoy, Hans Deutsch und Thivan.

Was den High End Mainstream anbelangt - könnte ich daheim echt nix mit anfangen, das letzte Mal erlebte ich das mit einer Wharfedale Elysian 4, die in der Audio so sensationell getestet war - war wohl an Ostern.

Nach weniger als einer Woche gab ich die wieder zurück.

Dabei ist der Lautsprecher wirklich sensationell gut - paßte aber nicht zu meinen Anforderungen des streßfreien Hörens möglichst viel Materials und bei gehobenen Pegeln.

Stimmte die Aufnahme - machte die Elysian schier Kleinholz aus mir und zog mir die Schuhe samt Socken aus und ließ die Kinnlade zu Boden krachen - leider war das selten der Fall.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

26 Nov, 2020 07:13 33 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21234

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS Claude:

Wichtig ist auch, daß du dir Zeit nimmst und nicht nur mit einer Handvoll Referenz CD s testest.

Siehe mal meine Erfahrungen zur Elysian, da erwischte ich in den ersten paar Tagen nur Material, daß mich damit völlig von den Socken haute-

dann imme rmehr Zeug, wo gar nicht mit lief - letztenglich gab ich auf:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...eadid=2020&sid=

Dieses erstmal WOW - wie geil!

zu späterhin: Au - das tut weh! -

erlebte ich immer wieder bei Lautsprechern- die dann wieder gehen mußten.

Meine Meinung

_______________
A Life Between Monsters of rock!

26 Nov, 2020 07:29 57 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
CMB CMB ist männlich


Dabei seit: 05 Sep, 2020
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wau - erstmal vielen Dank an alle für die Ratschläge und die ausführliche Rückmeldungen.

OK - schlimmsten Falls liesse sich die Impedanz voll korrigieren, soviel habe ich jetzt verstanden (wie, müsste ich dann ggf noch eroieren). Alternativ, könnte ich wohl auch bi-amping versuchen mit Röhre für Medium/Hochton und einen kräftigeren Transistor oder Digital Verstärker für den Bass, das Ganze ab RME DAC sollte gehen. Sicher kommen damit wieder andere Probleme auf; aber zumindest gibt es dann auch da wieder eine Spielwiese :-).

Kellerkind - ich höre Dich und am Ende geht nichts über ausgiebiges Probehören zu Hause.

Und am Ende soll Musikhören ja eben spass machen.
Musikstudio betreibe ich keins, mute mir auch nicht zu ohne direkten Vergleich eine Stradivari von einer billigen Geige unterscheiden zu können. Ansonsten, würde ich wohl eher zu Genelec oder Neumann greifen und wohl auch nicht zu einem Röhrenverstärker :-).

Da fällt mir KII 3 ein, wurde mir als so toll präsentiert, hat auch überall nur Lobeshymnen. Ok, konnten den Lautsprecher nichts schlechtes abhören, aber von Begeisterung keine Spur.

Bin halt auch aus der Generation, wo "Neutrale" "Perfekte" Wiedergabe ganz gross geschrieben wurde. Wenn ich aber zurückdenke, lag die Latte damals im allgemeinen Wohn-/Jugendzimmer auch erheblich tiefer als heute. Jede Wette, dass ein einfaches iPhone mit iPods, heute besser klingt als meine heissgeliebte Komplettanlage (mit Pfennigen auf dem Tonarm geklebt) von damals.

B&W hat halt auf mich so den beruhigenden Effekt. Das klingt immer so stabil, tiefe Bühne, samtig und vertraut... das hat schon was Seelenberuhigendes. Auf Dauer zum einschlafen? Würde sich wohl erst auf Zeit klären. Suspekt finde ich halt, dass die Leute die ich kenne, immer die B&W Leiter weiterraufklettern, 805-804-803-802... Wenn man zufrieden ist tut man das eigentlich nicht.

Die Forte erscheint mir am Ende auch vom Preis/Leistungsverhältnis her ein guter Kompromiss. Soweit der WAF keinen Strich durch die Rechnung macht.
Ganz sensible wäre wohl auch das Furnier. Einer empfahl wohl eine Glassplatte draufzulegen.

Es geht sicher immer etwas besser, kostet aber dann auch gleich einiges mehr. Und perfekt ist es eh und trotzdem nie.

Nochmal zu meinen Freund aus frz. Alpen. Nagelneue Devialet + Sopra 2. Das klingt schon sehr gut und sieht toll aus. Das eine mit dem Anderen, hat es aber auch schon EUR 20K gekostet und ist auch nicht frei von Problemchen hier und da. Ich bin dann mit Ihm nach Grenoble gefahren und wir haben dort im Geschäft die Forte an einer Röhre gehört. War nicht absolut perfekt, kann am Raum gelegen haben, an der lieblosen Abstimmungen, wie auch immer. Meinem Freund (gleiche Generation) ist auf jeden Fall erstmal der Kinnladen runtergefallen und hat geschluckt. Ich denke, das hätte ihm auch gefallen.

Also, ich hoffe mal das die Forte irgendwann bald in Luxembourg zur Verfügung stehen.

LG
Claude

26 Nov, 2020 09:06 22 CMB ist offline Email an CMB senden Beiträge von CMB suchen Nehmen Sie CMB in Ihre Freundesliste auf
Krautathaus Krautathaus ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 01 Nov, 2020
Beiträge: 70

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@cmb: wenn die Forté III sich aufstellungstechnisch nicht großartig von der Forté I unterscheidet, da kann Kellerkind vielleicht mehr dazu sagen, dann plädiere ich bei z.B. einem Höabstand von 2,5 - 3 die Forté ca. 15 - 20cm höher zu stellen, und im Gegensatz zu dem was ich manchmal gelsen habe, kann man die ganz problemlos etwas in den Raum stelle, also weg von den Wänden/Seitenwändenn

Sieht hier so aus.





_______________
I used to be a fan. Now, i`m a windmill.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Krautathaus am 27 Nov, 2020 08:51 26.

26 Nov, 2020 12:26 09 Krautathaus ist offline Email an Krautathaus senden Beiträge von Krautathaus suchen Nehmen Sie Krautathaus in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21234

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jau,

es kommt halt immer auf den Raum an - Klipsch empfiehlt ja extrem wandnahe Aufstellung -

ich hatte sie erst weiter weg von der Wand - kam gut rüber -

dann später nahe an die Wand -

kam noch besser rüber -

allerdings sitze ich auch recht weit weg - mindestens 4,5 Meter.

Da muß man halt probieren und rumschieben, bis man maximal happy ist.

Zum Furnier: Mir ist nicht aufgefallen, daß es sonderlich empfindlich wäre, käme da jetzt nicht auf die Idee da ne Glasplatte draufzulegen - alldieweil daß ja auch das Vibrationsverhalten der Lautsprecher schwer beeinflussen würde.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

26 Nov, 2020 15:53 54 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
CMB CMB ist männlich


Dabei seit: 05 Sep, 2020
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schöne Bilder - machen Lust auf Klipsch Forte.
Scheinbar braucht es 3 Plattenspieler, muss dann wohl noch einen dazu kaufen ;-).

JA - an das Anheben habe ich auch schon gedacht um den Tweeter etwas mehr auf Ohrhöhe zu positionieren. Werde ich ausprobieren. Mit der Positionierung habe ich nicht zu viel Spielraum. Sie müssen halt rechts und links vom Fernsehschrank (R/L bleiben dann noch ca. 10 cm und ca 60 cm von der Rückwand). Näher an der Rückwand würden Sie dann Hinter dem Schrank verschwinden. Durch die Ecken dürfte der Bass profitieren. Durch das Anheben, dürfte der Bass dann wieder etwas "trockner" werden. Muss ich halt dann noch alles ausprobieren.

Abstand zwischen den Lautsprecher wären so 3,2 m. Hörabstand zwischen 3 m (Couch) und 6,5 m (Wohnzimmer Tisch).

Das mit dem Furnier ist ja beruhigend. Verschiedene Amerikaner hatten über Kratzer mit dem Fingernagel (beim Abnehmen der Front) oder zB mit der Armbanduhr berichtet.

Ende nächster Woche hacke ich bei meinem Händler nochmal nach.

27 Nov, 2020 07:24 06 CMB ist offline Email an CMB senden Beiträge von CMB suchen Nehmen Sie CMB in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21234

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

ich kenne die alten Versionen 1 und 2 von der Forte nicht, könnte mir aber durchaus vorstellen, daß da die Abdeckungen draufgesteckt wurden mit so einem Stiftchen.

Dabei haut man sich in der Tat leicht einen Kratzer rein, wenn das recht fest steckt und man hebelt. Das stellten wir auch im Linton Thread fest, wo wir zum Hebeln lieber mit einem Löffelstiel oder einer Kuchenschaufel ansetzten.

Bei der Forte 3 die Abdeckungen ist mit Magneten angebracht - das geht eigentlich sehr streßfrei, zumal sie ein ganzes Stück vorne über stehen und man da gut greifen kann.

Ich hatte meine Abdeckungen anfangs in den ersten 1-2 Monaten sicher 50 Mal auf und ab und keinen Kratzer.

Bei Armbanduhr kann ich nicht mitreden, ich trage schon seit den 90er Jahren keine Uhr mehr.

Was das Anheben der Boxen angeht, ich hatte die an einem der letzten Besuche vom Carsten mal auf meine Via Blue Basen gebockt -

das ging hier voll nach hinten los, da dann der Tweeter wieder auf meine Fensterflächen strahlt und der Sound dann wieder in der Richtung meiner RF 7 geht - da wirds dann laut unangehmer im Ohr. Auch hörte sich der Bass dünner an und der MIttelton noch kraftvoller.

Ich hab die Boxen gleich wieder normal hingestellt, in meinem Raum - und das schrieb ich schon im Forte 3 Thread - entpuppte sich die geringe Bauhöhe als klanglicher Segen - wegen den Fenstern.

Da hilft auch nur das Probieren, welches über Studieren geht.

Hier spielt die Forte 3 ja nun schon ne ganze Weile, bei mir war das absolut der perfekte speaker für den großen Raum.

OK; den ollen Basshöcker mußte ich halt ausgleichen.

Weil da, wo die Forte ihren Spaßhöcker hat, liegt bei mir nahauf die stehende Welle des Zimmers und das schaukelt sich sonst hoch.

Übrigens, in meinem damaligen Hörzimmer mit der Tannoy Westminster erging es mir ähnlich, wie dem Kraut.

Obwohl diese Hörner an die Rückwand sollten - haben die bei mir nur perfekt harmoniert, wenn ich die frei im Raum und 1,4 Meter von der Rückwand weg stellte.

Da steckt man nie so drin, wo der Raum aufdrückt oder gar löscht.

Alle anderen Boxen, die ich im Wohnzimmer hatte, wollten weiter von der Rückwand weg wie die Forte.

Sonst haben die untenrum gesumpft. Ausnahme Tannoy Tunrberry und Tannoy Kensington.

Die hatten aber auch die Reflexschlitze (keine Rohre) nach vorne raus.

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

27 Nov, 2020 08:19 59 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Krautathaus Krautathaus ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 01 Nov, 2020
Beiträge: 70

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zur Aufstellung: bei mir sind die Forte ca. 2,70 auseinander und der Hörabstand ist fast derselbe. Da habt ihr eure Lautsprecher ja weiter auseinander vor allem Werner bei seiner Distanz von über 4m.

Wahrscheinlich empfindet jeder Bass anders. Ich mag keine Bassreflektionen, deshalb bin ich froh dass der Hörplatz weit weg von der hinteren Wand ist.
Gerade das Ausprobieren, wie man nun die Kisten stellt, macht ja auch Spaß und hat meiner Meinung nach mehr Einfluß auf den Klang, als manch Gimmick an der Anlage.

Wandnahe Aufstellung geht bei mir eh nicht, weil da sind ja schon die Bassfallen respektive CD-Regale im Weg. Bin aber mit der Akustik des Raumes sehr zufrieden.

Die Oberfläche der alten Forté ist wohl recht strapazierfähig, die sieht nämlich nach fast 35 Jahren immer noch fast wie neu aus.
Vielleicht kann man ja zum Schutz so ne Art Folie auf die Oberflähc elegen, ähnlich diesem Oberflächenschutz für Handys. Uhren sollte man beim handeln von HiFi Geräten eh' runter nehmen. Wenn man natürlich mit seinem Diamantklunker über die Oberfläche fährt, wird das Fahrer hinterlassen.

Was mich an der Forté immer wieder begeistert, ist die Reflektion des Hochtonhorns. Man muß wahrlich nicht genau im Sweetspot sitzen, um die Musik genießen zu können. Das funktioniert auch wenn man nicht mittig sitzt.

_______________
I used to be a fan. Now, i`m a windmill.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Krautathaus am 27 Nov, 2020 09:51 01.

27 Nov, 2020 09:30 31 Krautathaus ist offline Email an Krautathaus senden Beiträge von Krautathaus suchen Nehmen Sie Krautathaus in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21234

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Kraut,

sach mal, wie ist das denn bei deiner 1er mit der Abdeckung - wird die gesteckt oder hat die Magneten wie die 3er?

Und ja, ich empfinde das auch so , wie du, man muß da wahrlich nicht mittig sitzen, das Stereopanorma bleibt bei mir über die volle 3er Couch erhalten.

Den Abstand zwischen den Boxen, wie mißt du den?

Von Boxenmitte zu Boxenmitte oder zwischen den Boxen - also den innerseitigen Seitenwänden?

Prost

_______________
A Life Between Monsters of rock!

27 Nov, 2020 09:55 18 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Krautathaus Krautathaus ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 01 Nov, 2020
Beiträge: 70

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Morjen Kraut,

sach mal, wie ist das denn bei deiner 1er mit der Abdeckung - wird die gesteckt oder hat die Magneten wie die 3er?

Und ja, ich empfinde das auch so , wie du, man muß da wahrlich nicht mittig sitzen, das Stereopanorma bleibt bei mir über die volle 3er Couch erhalten.

Den Abstand zwischen den Boxen, wie mißt du den?

Von Boxenmitte zu Boxenmitte oder zwischen den Boxen - also den innerseitigen Seitenwänden?


Guten Morgen Werner,

den Abstand meß ich von Hochtonhorn zu Hochtonhorn und den Hörabstand auch von Kopf zu Hochtonhorn.

Die Abdeckung ist bei der 1er gesteckt, mir fehlt dazu auch einer dieser Kunsstoffeinsätze (Rubber Grommet), was aber nicht tragisch ist. Die Abdeckungen kann ich eh' nicht montieren, weil meine Katze das sofort als Kratzbaum mißinterpretieren würde.

Was die Abnutzung des Furniers angeht, hätte ich übrigens mehr Sorge um die Kanten/Ecken, als um die Fläche selbst.

Cheers

_______________
I used to be a fan. Now, i`m a windmill.

27 Nov, 2020 10:07 36 Krautathaus ist offline Email an Krautathaus senden Beiträge von Krautathaus suchen Nehmen Sie Krautathaus in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21234

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jau,

alles klar.

Da bin ich hier im wahrsten Sinne des Wortes wohl "breiter" aufgestellt" - ich meß das mal bei Gelegenheit.

Und ja, um die Kanten würde ich mir auch mehr Gedanken machen, ich hatte ja zuerst den schwarzen Vorführer von MD im Hause, meine Güte hat der ausgesehen an den Kanten - Bilder stellte ich im Forte 3 Thread ein.

Was den Katzerich anbelangt, da bin ich sehr froh - sowohl der Leon - als auch meine vorhergehende Katze Charlie gingen nie an die Geräte oder Lautsprecher dran.

Auch sonst haben die nie was verkratzt - zum Glück.

Kratzbaum startete ich bei Leon 2 Versuche -

nimmt er nicht an und interessiert ihn nicht.

Der ist immer beim Nachbarn im Garten an so nem dicken Baum rangegangen - leider wurde der letztes Jahr ausgemacht.

Wo er sich jetzt einen abkratzt, das weiß ich nicht.

Manchmal, wenn er sich streckt und gähnt haut er kurz die Krallen in den Teppich - meine Frau kriegt da immer nen Herzkasper - ich laß ihn das machen, geht nix bei kaputt.

Headbanger

_______________
A Life Between Monsters of rock!

27 Nov, 2020 15:46 17 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (8): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 [8]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Lautsprecher Empfehlung » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+92 | prof. Blocks: 94 | Spy-/Malware: 2050
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH