RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (99): « erste ... « vorherige 83 84 85 86 87 88 89 90 91 [92] 93 94 95 96 97 98 99 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Boschsound
Eroberer




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 61

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die Tips.
Ich lege mal los mit Justieren..

15 Dec, 2020 17:05 15 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1182

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und? Kamst du voran?

16 Dec, 2020 09:09 08 Olsen ist online Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Eroberer




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 61

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

millimeterweise Daumen rauf
verbinde das aktuell mit dem Probehören eines Lumin D2...

16 Dec, 2020 20:15 05 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

habe gerade wieder gestern rund 8 Stunden vor den Wharfedale Linton verbracht und kaum fassen können, zu was diese eigentlich kleinen Lautsprecher imstande sind, auch wenn sie für ne Regalbox groß erscheinen mögen.

Das ist einfach alles sehr erwachsen von der Darbietung her und stellt echt, wie der eine Tester im Netz schrieb - eine Allzweckwaffe dar.

Richtig im Raum angepaßt und ordentlich angesteuert - gibts eigentlich selbst für mich nix zu Meckern.

Hätte ich nicht noch Großboxen im Hause, wie die Thivan Eros 9 und die Klipsch Forte 3 - ich könnte wirklich streßfrei auch alleine mit einer Linton von Wharfedale leben.

Das ist einfach Hifi wie vor nem halben Jahrhundert - streßfrei und mit Fokus auf die Melodien und nicht auf den Mix.

Ich würde die immer wieder kaufen und auch empfehlen, aber nicht ohne zu verschweigen, daß man die auch gut integrieren muß in eine Kette und Raum - sonst kanns blubbrig werden und lahm.

Das größte Gift für diese "Regalbox" wäre sie tatsächlich in ein Regal zu stellen:)

Die Vorzüge der Linton lernt man je mehr kennen, je länger man sie betreibt und je mehr Material man damit mal abackert.

Was ich voll und ganz nachvollziehen kann - sie ist kein "Pornstar" fürs Ohr, der im Direktvergleich mit Umschaltung im Laden eben mal alles andere an die Wand spielt - im Gegenteil, da sie sich Showeffekten völlig abwendet, werden da andere Hersteller und moderne Konzepte mehr punkten.

Dafür erlebt man auf Dauer mit der Linton nicht erst ein Wow und dann ein Au - sondern kann sich einfach entspannt zurücklehnen.

Für Sprache und TV Anwendung ist sie zudem der Oberhammer.

Diese Klarheit und Verständlichkeit - und das auch bis in die hintersten Zimmerecken - ist unglaublich.

Ich kann mich nicht erinnern, jemals Lautsprecher an der Stelle betrieben zu haben, denen bei Dialogen derart egal war - wo ich die abhöre- ohne entsprechend einzufärben.

Die Klipsch Heresy 4 zerfaserte beispielsweise völlig, wenn ich im offenen Nebenraum seitlich auf dem Top XT war -

die meine Tanny DC 8 klang aufgebläht, wenn ich in Richtung Zimmerecke war, die Klipsch RB 81 MK 2 holzig, wenn ich Bidengamnastik unter ihr machte usw.

Die Linton bleibt da wirklich unglaublich stabil mit Stimmen, das ist wie Zauberei.

Klar, bei Musik und basslastigen Material ändert sich der Sound auch etwas je nach Position - aber im Vergleich zu Dutzender anderer Konstrukte quer durch alle Preisklasse, die ich an der Stelle stehen hatte - homöopathisch.

Wie gesagt, die Anpassung an den Raum mit wandnaher Aufstellung war für mich eine größere Herausforderung, als bei anderen Lautsprechern, aber wenn die mal läuft - dann gibts kein Halten mehr.

Dazu mußte ich einige Frequenzen leicht, andere (im Bass) - massiv - absenken - nie etwas erhöhen!



Ich bin heilfroh auf die Linton durch das Forum gestoßen zu sein.

Dankeschön

_______________
Boah klingt das geil!

17 Dec, 2020 08:51 20 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 484

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

"Bidengamnastik" sehr gut :H

_______________
Gruß Friedrich

17 Dec, 2020 13:00 15 fkjazz ist offline Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von fkjazz
"Bidengamnastik" sehr gut :H


Hallo Friedrich,

ich stehe gerade aufm Schlauch und weiß nicht, was du mit deinem Kommentar sagen willst? :Y

_______________
Boah klingt das geil!

17 Dec, 2020 15:04 10 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Sepp
Routinier


Dabei seit: 17 Mar, 2015
Beiträge: 346

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind

die meine Tanny DC 8 klang aufgebläht, wenn ich in Richtung Zimmerecke war, die Klipsch RB 81 MK 2 holzig, wenn ich Bidengamnastik unter ihr machte usw.

Dankeschön


Hallo Werner,

vermutlich bezog sich das auf deine oben stehende Aussage.

Daumen rauf Daumen rauf Daumen rauf Daumen rauf Daumen rauf Daumen rauf

Gruß Sepp Böse

17 Dec, 2020 15:46 45 Sepp ist offline Email an Sepp senden Beiträge von Sepp suchen Nehmen Sie Sepp in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Alles klar,

da hatte ich mich bös verschrieben und es nicht gemerkt -

hab so Probleme mit den Händen -

ich meinte natürlich Bodengymnastik und nicht Bidengammastik:

Mit dem künftigen US-Präsidenten hat das nix zu tun:)

:S

_______________
Boah klingt das geil!

17 Dec, 2020 16:27 00 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 484

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

:S

_______________
Gruß Friedrich

17 Dec, 2020 22:29 02 fkjazz ist offline Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Eroberer




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 61

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Für mich ist das alles Neuland.
Die Linton sind meine erste Anschaffung eines hochwertigen Lautsprechers.

Mit ihnen macht es Spaß, Musik zu hören.

Jedoch habe ich keinerlei Vergleich.
Mich reizt es z.B. mal eine Heresy III oder IV zu hören, um zu hören, wie es anders geht und wie sich meine Platten mit ihr anhört.
Oder eine Unison Max Mini - ich wäre gespannt.

Bei meiner Unkenntnis und Erfahrungslosigkeit mache ich mir Gedanken, ob ich die Linton schon "richtig" nutze. Z.B. den Hinweis von Kellerkind finde ich richtungsweisend für mich:

"Richtig im Raum angepaßt und ordentlich angesteuert - gibts eigentlich selbst für mich nix zu Meckern." )B

Ich kann mir darunter noch nicht viel vorstellen.
Ich ahne schon, dass die Raumbedingungen mehr Aufmerksamkeit fordern (von denen ich null Ahnung habe, geschweigedenn einzuschätzen weiß, wie sich meine vor Ort darstellen).
Von Höherstellen der Linton haben wir ja schon gesprochen und ich finde, dass geht besser.
Einwinkeln wird gemacht...

Wie man technische Anpassung vornimmt: Böhmische Dörfer für mich Dagegen

Aber schon ohne das alles: man will eigentlich so viele Platten auflegen wie geht...von allem etwas. Es macht einfach nur Spaß.
Gelegentlich wundere ich mich aber bei Musik, dass scheinbar was fehlt. Liegt aber bestimmt eher an schlechten LPs. Deshalb will ich nun endlich mal streamen...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Boschsound am 18 Dec, 2020 14:22 21.

18 Dec, 2020 14:21 56 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
König




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 799

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Boschsound,

je höher ein Lautsprecher bzw. eine gesamte Wiedergabekette aufzulösen vermag ist desto klarer hört man die Unterschiede zwischen guten und weniger guten Aufnahmen.

Für mich als eingefleischten Analogie kommt für hochwertigen Musikgenuss Vinyl vor Digital, aber das ist natürlich Geschmacksache, denn es gibt durchaus Alben, die mir gestreamt besser gefallen als die LP. Meistens ist es aber umgekehrt :P

Ich wünsche dir viel Spaß beim Hören mit den Lintons und beim Optimieren deiner Abhörsituation Applaus

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

18 Dec, 2020 17:46 10 ProgNose ist online Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Christoph,

mach dir um Himmels willen selber keinen Druck, wenn du jetzt schon derart happy bist, daß das meiste bei dir als prima empfunden wird, bist du schon weiter wie gefühlte 90% aller High Ender:)

Es muß dir gefallen und vor allen Dingen sollst du dich auf die Musik einlassen können und nicht dauernd von Unzulänglichkeiten der Anlage genervt werden.

Hifi und Musik ist so individuell wie Schuhe - was dem einen drückt, schlackert beim anderen rum während der nächste Stunden am Laufband dahinschwebt.

Wenn du nun anfängst zu streamen - schön - du wirst schnell merken - es gibt Unmengen an Zeug zu entdecken.

Weiter viel Spaß mit der Linton.

Diese Lautsprecher ermöglichen wirklich ungeheuer viel Musik genießen zu können und werden nicht so schnell nervig.

:P

_______________
Boah klingt das geil!

19 Dec, 2020 08:38 20 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Eroberer




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 61

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

:I

Ich bin auch dermaßen froh, dieses Forum über die Lintons gefunden zu haben. Bin mit dem Kauf sehr zufrieden. Und ja: das ist schon eine tolle Sache, dass man jeden Tag aufs Neue vor den Linton sitzt und neue (aber auch immer wieder die schon bekannte) Musik zu genießen.

:S

19 Dec, 2020 12:32 12 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

ich wollte es gestern mal wissen -

ob ich meine Behauptung, daß mir die Linton auch als alleiniger Lautsprecher reichen würde und mich glücklich machen kann - auch in der Praxis leben kann.

So ließ ich gestern alle anderen Ketten im Hause aus, und machte auch im Forum und Internet nicht rum, sondern hörte den ganzen Tag konzentriert Mucke mit der Linton - vom frühen Morgen an - und sah zusätzlich rund 8 Stunden damit fern. Kurzum, außer Linton kam absolut nichts zum Zuge:)

Was soll ich sagen -

mir fehlt da wirklich nix.

Mehr bräuchte ich wirklich nicht.

Ich fand rein gar nichts, was mich nervt oder abtörnt oder wo das Hirn das Spulen anfängt.

Ich lege heute einen zweiten Linton Tag nach - das fasziniert mich selbst.

Hätte mir mal jemand gesagt, daß ich mit einem Kompaktlautsprecher rundum befriedet werden könnte, ich hätte Schenkel geklopft vor Lachen.

Ich besitze wirklich erstmals 3 Paar Lautsprecher - die mich allesamt - jeder für sich - völlig alleine glücklich machen und alles abdecken können, was ich will.

Die Linton, die Forte 3 und die Eros 9.

Mit 20er, 30er und 38er Dampframme.

Dankeschön

_______________
Boah klingt das geil!

21 Dec, 2020 08:33 06 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
J.K.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht wirst du auch einfach genügsamer Werner

Die Prioritäten und Hörgewohnheiten ändern sich eben mit der Zeit.

Mir waren die Linton zu langweilig. Da war einfach keine Emotion im Spiel. :P

21 Dec, 2020 08:40 51
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von J.K.
Vielleicht wirst du auch einfach genügsamer Werner

Die Prioritäten und Hörgewohnheiten ändern sich eben mit der Zeit.

Mir waren die Linton zu langweilig. Da war einfach keine Emotion im Spiel. :P



Hallo Jürgen,

dann verstehe ich nicht, wie du folgende Dinge schreiben konntest im Forum in diesem Thread-

und zwar am 06.06.2020

Zitat:


Also ich liebe meine Linton nach wie vor. Ohne jegliche Korrekturen oder anderes Gedöhns. Bei mir spielen sie einfach nur so wie man es sich von einem Lautsprecher wünscht. Musik an, zurücklehnen und genießen. Einfach herrlich.

Hier mal ein Link zu einem tollen Song: https://www.youtube.com/watch?v=UQwg1Rpnzk4

Viel Spaß und ein schönes Wochenende.

LG

Zitat Ende

oder aber

Zitat:

20 May, 2020 15:44 57 Forum: Veschiedene Marken

Hallo liebe Forenmitglieder.

Seid mehr als einer Woche werkelt jetzt der Atoll IN100se an meinen Linton. Was soll ich sagen, ich bin hell auf begeistert. Der Klang fliegt förmlich durch die Bude. Der Bass ist schön straff und knackig. Nicht mehr so aufgedickt wie bei dem Musical Fidelity. Die höhen und mitten sind ein Genuss. Ich meine fast, dass da ein andere Lautsprecher steht. Sogar meine Frau meinte neulich was ich denn gemacht hätte das es jetzt so schön kling. Und sie hört einfach nur Musik mit mir und kümmert sich nicht um die Anlage. Bisher hat sie noch nie einen Unterschied gehört.

Einziger Mängel den ich habe ist, dass in der Standby Stellung der Atoll noch leicht warm bleibt. Also zum Betrieb bei leiser Lautstärke fast kein Unterschied. Ich habe gelesen dass er im Standby 10 Watt verbrauchen soll. Das würde mich jetzt nicht jucken, nur frage ich mich, ob es wirklich nur 10 Watt sind wenn er im Standby handwarm bleibt.

Atoll selbst hat irgendwo geschrieben, dass es eine halbe Stunde dauert bis er voll da ist wenn man ihn ganz ausschaltet. Über Nacht schalte ich ihn ganz aus. Tagsüber bleibt er auf Standby.

Auf alle Fälle ist das für mich das perfekte Team. Das matched sowas von genial.

Ein schönes langes Wochenende wünsche ich euch und allen Papa´s einen schönen Vatertag.

Ich verbringe meinen Vatertag mit meinem Sohnemann und meinem Dad.

LG

Zitat Ende

Langweiliger Sound lag bei dir doch an der verwendeten Elektronik,

wie du hier berichtet hast:

Zitat:


15 May, 2020 10:42 49 Forum: Veschiedene Marken

Hallo zusammen,

und wie die Linton´s auf unterschiedliche Verstärker reagieren. Das hätte ich nie so gedacht.
Am Musical Fidelity M3si war sie richtig langweilig gegen den Atoll jetzt. Alles ist viel frischer, schneller und satter.
Ich bin voll auf besgeistert und kann den Atoll IN100se nur wärmstens empfehlen. Echt klasse was der mit der Linton macht.

LG

Zitat Ende

oder Zitat:


14 May, 2020 11:29 37 Forum: Veschiedene Marken

Ich bin happy.

Gestern nochmal von Hochtöner innen nach außen getauscht und mit der Einwinkelung gespielt und jetzt ist es genau richtig. Der Atoll und die Linton sind für mich ein Best Match. Einfach nur klasse. Schön offen, schnell, strammer Bass. Nichts nervt oder dröhnt oder ähnliches. So macht Musik hören wieder Spaß.

Happy listening.

Zitat Ende


oder Zitat:

13 May, 2020 05:51 31 Forum: Veschiedene Marken

Hallo Werner,

in der Tat ist das ein ganz anderer Lautsprecher als die Klipsch. Der Atoll läuft seid gestern Mittag und begeistert mich total. Im vergleich zu dem Musical Fidelity ist er viel flinker, farbenprächtiger und auch leistungsstärker. Genau so habe ich mir das gewünscht. Heute Mittag werde ich nochmal von Hochtöner innen auf Hochtöner außen wechseln und sehen was mir besser gefällt.

LG

Zitat Ende

oder Zitat:

12 May, 2020 09:48 08 Forum: Veschiedene Marken

Hallo zusammen,

also ich bin weiterhin voll und ganz zufrieden mit meinen Linton. Den Bass habe ich bestens im Griff. Inneres Bassreflexrohr zu und alles passt bei mir.

Es war mal die Frage nach Röhrenverstärker an der Linton:

Kann ich nur wärmstens empfehlen. Mein Reussenzehn Tubs Slave S läuft sehr sehr genial mit ihr. Das ist gerade auch mein Haupt und Lieblingsverstärker.

Der Musical Fidelity M3 SI ist gerade dabei abgelöst zu werden durch einen Atoll IN 100 SE. Auch wenn dieser in einem anderen Thread von Werner ja nicht gerade gelobt wurde. Der Atoll wird heute angeliefert und dann gleich ausprobiert. Bin gespannt.

Zur Änderung der Lautsprecher (Einspielzeit) kann ich nur soviel sagen, dass die Höhen freier spielen und der Bass strammer geworden ist. Gelaufen sind sie jetzt ca. 500h bei mir.

Aktuell vermisse ich nichts und bin voll und ganz zufrieden. Der Atoll soll nur als Alltagsverstärker dienen um nicht die Röhre wegen 2 Stunden anzuwerfen.

Die Linton machen einfach Spaß und lassen mich gechillt Musik hören und die Anlage in Vergessenheit geraten.

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag.

Bleibt gesund und munter.

Zitat Ende


oder Zitat:

30 Jan, 2020 12:01 15 Forum: Veschiedene Marken

Hallo liebe Forenkollegen,

ich kann nur sagen, dass ich total happy bin und sich die Linton super entwickelt. Aktuell habe ich 70 Stunden runter und kann mir kaum vorstellen, dass es noch besser werden soll.
Mit meinem Reussenzehn Tube Slave S ist der Lautsprecher einfach nur wunderschön. Alles passt wie ich es mir gewünscht habe. Anfangs habe ich mit dem Forenkabel dem Lapp Kabel gehört, jetzt seid 2 Tagen habe ich umgesteckt auf Solid Core Reson Dnm und das gefällt mir in meiner Kombination nochmals viel besser.
Einziges mini Problem bei mir, ich kann nur 35 cm von der Rückwand weg und in manchen Raumecken dröhnt der Bass. Ist aber am Hörplatz nicht so. Nur in den Ecken. Das war bei der Thivan nicht so.
Ich hoffe dass das nicht zu krass kommt für meine Nachbarn.

Morgen kommt dann noch mein Netzwerkplayer von Camebridge Audio als Bindeglied zwischen meinem Laptop und der Anlage und dann bin ich erstmal fertig.
Ab jetzt wird nur noch Musik gehört.


LG

Jürgen

Zitat Ende

oder Zitat:

24 Jan, 2020 15:25 11 Forum: Veschiedene Marken

Hallo.

Der Unterschied zwischen der Harbeth und der Linton ist, dass die Linton mehr rockt. Sie geht mehr ab, zieht einem mehr ins Geschehen. Die Harbeth bleibt im Hintergrund. Die Mitten der Harbeth sind klar einen kleinen Ticken offener, meine Linton läuft aber gerade auch erst 12 Stunden frisch aus dem Karton.

Der Naim Supernait ist einfach nur affengeil an der Linton. So einen Musikalischen Bruder hatte ich bisher ausser meines Tube Slave S noch nicht. Der Naim ist wie gemacht für die Linton.

David von MD Sound hat mir einen Musical M6si vorgeführt, einen AVM, den Naim und den Populse MD Satisfaction. Der Naim war mit meilenweitem Abstand der Beste.
Den Gato habe ich nicht gehört.
Einziges Mango am Naim ist, dass er durchweg an sein soll und nur bei 2 wöchigem Urlaub ausgeschaltet werden soll.

UND, das Poti ist nicht gleich. Also der Gleichlauf total beschissen. Der linke Kanal kommt VIEL später. Soll oft vorkommen bei diesen Potis. Der wird jetzt zu Naim geschickt und die löten da 2 Wiederstände an den Poti und verschieben so den Regelbereich damit es gleich läuft.


Aber das Team Linton Naim ist klasse. Die Digitalen Eingänge sind super gut. Es macht einfach riesig Spaß.

Bis der Naim wieder komtt bleiben die Linton an der Röhre. Das ist Sahne für die Ohren.

Musikalische Grüße

Zitat Ende


oder Zitat:

Hallo zusammen,

ein kleines Update meiner Seits.

Die Thivan Eros habe ich verkauft. Ein super Lautsprecher aber nicht um öfter leise zu hören.

Gestern zu MD Sound gefahren und die Linton gehört und gleich gekauft. Hammer. Ich hatte ja vorher die Harbeth Super HL5 die auch echt gut war, aber was soll ich sagen, die Linton setzt da nochmal einen drauf. Echt der Knaller was man da für sein Geld bekommt.

Ich habe sie an verschiedenen Verstärkern gehört und mich dann für den Naim Supernait entschieden. Das ist einfach das Traumpaar meiner Meinung nach. Der Naim spielt genauso toll wie meine Röhre. Einfach nur wunderschön. Alle anderen Verstärker waren mir zu nüchtern. Der Naim zaubert Klangfarben dass es nur so kracht.

Ich bin super happy. Breakdance

Einen schönen Tag euch allen.

LG

Jürgen

Zitat Ende

Eventuell bist du es ja, der nun genügsamer geworden ist oder dessen Hörgewohnheiten sich änderten? Mir fällt sonst zu dem Widerspruch zu deinen vorangegangenen Beiträgen keine schlüssige Erklärung ein.

:Y

_______________
Boah klingt das geil!

21 Dec, 2020 08:56 34 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
J.K.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich denke einfach das war die anfängliche Euphorie und auch dass in diesen Augenblicken kein anderer Lautsprecher da war.

Wie einem der Lautsprecher gefällt kann sich auch ändern würde ich sagen.

Ich wollte damit nicht sagen, dass die Linton ein schlechter Lautsprecher ist, sondern einfach nur, dass sie mir persönlich zu langweilig ist im Vergleich zu meinen jetzigen Lautsprechern.

Das ist eben meine Meinung und die kann sich auch mal ändern. Heißt ja nicht, dass wenn man heute etwas gut findet dass es morgen noch genauso ist.

"Leben bedeutet Veränderung sagte der Stein zur Blume und flog".

»Es sind nicht die äußeren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern.«

In diesem Sinne. Einen schönen Tag zusammen.

21 Dec, 2020 09:08 38
J.K.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Werner: Und wie oft hast du schon anfangs überschwingliche Ergüsse gehabt und nach ein paar Tagen/Wochen deine Meinung geändert???

Ich denke das ist ganz normal denn erst wenn die anfängliche erwünschte, erhoffte Euphorie verflogen ist und die rosarote Brille weg ist sieht man oder hört man eben klarer.

Ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion entfachen. Die Linton ist ein guter Lautsprecher, nur eben nicht mein Geschmack.

Schöne gesunde und erholsame Feiertage wünsch ich.

21 Dec, 2020 09:19 35
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1182

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin zusammen,

also ich muss auch ganz ehrlich gestehen, dass ich die Linton weiterhin super finde (wohlwissend, dass andere Lautsprecher in Teilbereichen mehr drauf haben). Sie stehen jetzt seit einem Jahr hier und ich habe keinerlei Grund, mir darüber Gedanken zu machen, ob ich nicht etwas "Besseres" bräuchte.

Ich denke allerdings auch, dass es ein wenig Erfahrung benötigte, um an diesen Punkt zu kommen - und hier vielleicht auch etwas Glück mitspielt, dass die gesamte Kette super harmoniert.

Der NAD mit Dirac war ein Schritt nach vorn; meine persönliche Zielkurve war ein Schritt nach vorn; die Emotiva Endstufe war ein Schritt nach vorn; die Linton war ein Schritt nach vorn und auch die Kabel von MM waren ein Schritt nach vorn. Wer weiß, ob ich noch so viel Freude hätte, wenn ich nur eines davon ändern würde.

Und um das Ganze abzurunden, gehört wahrscheinlich die persönliche Haltung auch auf diesen Weg. Um Yvonne Catterfeld zu zitieren, die ich aktuell gern höre: "Muss denn alles immer besser werden, um gut genug zu sein?" Nein, muss es nicht. Und das ist extrem entspannend. Damit hört es sich gleich noch einmal besser Musik :N

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 21 Dec, 2020 10:51 07.

21 Dec, 2020 10:50 38 Olsen ist online Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jürgen,

das war von mir nicht negativ wertend gemeint, ich wundere mich halt nur.

Klar, und genau das schreibe ich ja immer wieder - und mache aus diesem Grunde nur noch Langzeitthreads -

kenne ich den Wow Effekt , der recht schnell zum Au wird nach dem Erwerb neuer Lautsprecher.

In der Regel ist man da aber nach einigen Tagen oder Wochen am kapitulieren -

ging mir zuletzt mit der Wharfedale Elysium 4 so- für mehr als die siebenfache Kohle der Linton.

Du warst aber recht lange sehr happy mit der Linton - und hast da mit viel Liebe dran gehangen und geschrieben und einige Abenteuer mit amps auf dich genommen.

Da ist schon krass - daß du sie nach so langer Zeit der Zufriedenheit als emotionslos im Nachhinein empfindest - bzw. in Erinnerung behalten hast.

Aber shit happens halt und ich glaub dir doch, keine Bange.

Ich bin der Letzte, der einen auf Fanboy macht, den Fehler machte ich früher mal bei anderen Produkten,brachte mir nur Ärger von allen Seiten und Frust und Gallensteine.

Ich bin bei mir wirklich überrascht - schon weit über 1 Jahr -und ich bin rundum happy mit der Linton - das hatte ich nicht erwartet - und ist bei einem Boxenluder wie mir sehr ungewöhnlich!

Habe jetzt 3 Jahre hintereinander jedes Jahr einen Volltreffer mit Lautsprechern gelandet, von denen ich mich nicht mehr trennen mag und die ich innig liebe.

2018 die Thivan Eros 9 Anni
2019 die Wharfedale Linton
und 2020 die Klipsch Forte 3.

Sonst sind mir derarte Volltreffer, die auch lange stehen bleiben -

nur alle Jubeljahre mal über den Weg gelaufen-

ansonsten war das ein stetes Kommen und Gehen und recht schnelle Ernüchterung.

Daß ich aber an drei Anlagen gleichzeitig derarte Hämmer entdeckte - den Fall hatte ich noch nie zuvor.

Anbeten

_______________
Boah klingt das geil!

21 Dec, 2020 15:54 57 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (99): « erste ... « vorherige 83 84 85 86 87 88 89 90 91 [92] 93 94 95 96 97 98 99 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+80 | prof. Blocks: 142 | Spy-/Malware: 2130
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH