RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » "MD"- PopPulse T180 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (73): « erste ... « vorherige 63 64 65 66 67 68 69 70 71 [72] 73 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 357

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zur Stirling paßt auch der Unison SimplyTwo / SimplyItaly ganz gut.

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

02 Dec, 2020 12:23 13 Thomas74 ist online Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
J.K.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und weg

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von J.K. am 19 Feb, 2021 14:24 41.

02 Dec, 2020 12:40 47
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 357

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ach warst Du nicht der mit der DG Wohnung in Tauberbischofsheim?
Ich persönlich finde ja den neuen Leak 130 sehr gut, außerdem hast du da noch Klangregelung dabei.


Der liegt bei 874 € und man kann ihn direkt bei audiolust ordern:

https://www.audiolust.de/elektronik/vers...ereo-130-walnut

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Thomas74 am 02 Dec, 2020 13:29 53.

02 Dec, 2020 13:27 52 Thomas74 ist online Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
J.K.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Richtig.

Nur neue Wohnung :N

Hat jemand den Leak schonmal gehört?

02 Dec, 2020 13:51 30
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 955

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von J.K.
Ausgang war ein Verstärker bis Preisklasse 1500€.
Oder hat da jemand noch einen anderen Vorschlag?

hey jfk,
ich hatte damals eine möglichkeit gesucht per AptX-HD den zweitamp zu befeuern. das konnte mein damaliger vv für den pp nicht. fündig geworden bin ich beim Cyrus One HD (der u.a. genau das hat) und auch ein class-d ist.
schau mal hier im forum unter verstärker - schalttechnik - die legende cyrus one hat einen nachfolger. da hatte ich einiges zum c1hd beschrieben. ist auch ein hör direkt vergleich zum pp dabei. und preis-leistung stimmt sowas von !

_______________
vg tg

02 Dec, 2020 17:33 44 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 357

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von J.K.
Hat jemand den Leak schonmal gehört?

Nur kurz im Laden an kompakten - war recht stimmig.
Ein guter Freund von mir hat den Leak an seinen Klipsch CornScala Selbstbauten (die ich auch sehr gut kenne) - er ist sehr begeistert.
Er meinte etwas daß der Leak ne leichte Warmfärbung hat - aber doch sehr detailliert, dynamisch und rhythmisch spielt.
Die Phonovorstufe ist eher ein Standard-Teil, da sind jetzt keine Wunder zu erwarten.
In zwei Wochen höre ich mir den Leak bei mir im Keller mal an.

Vielleicht wäre ein revidierter Vintage Verstärker was für Dich ?
Ein schöner Receiver im Woodcase mit um die 30-40 W würde doch locker für die Stirling reichen und dabei noch optisch gut mit den Stirling harmonieren.

Grüße nach TBB
Dankeschön
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Thomas74 am 03 Dec, 2020 11:42 23.

03 Dec, 2020 09:26 01 Thomas74 ist online Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 28

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin zusammen und ein frohes Neues!

Ich komme endlich dazu, mal meine bisherigen MD T180-Erfahrungen zu berichten:

Ich habe mittlerweile 4 von den Poppulsen hier gehabt. 3 davon kamen als eingespielte "Vorführmodelle" von MD Sound - den dritten hab ich dann tatsächlich behalten. Parallel dazu hatte ich mir einen Gebrauchten gekauft von einem Käufer, der mir glaubhaft versicherte, dass der Amp wirklich ok ist.

Letztendlich hab ich also jetzt 2 Exemplare hier, die ich behalten werde.

Mein Fazit (über den tollen Sound an den Klipsch RB81II schreibe ich nichts weiter, da gibts genügend zu hier im Forum):

1. Amp von MD Sound: Sollte ein Vorführmodell sein, gehörte aber vor 4 Jahren wohl schonmal jemandem. Der Verstärker drehte die Phase, wurde im Stand sehr warm, drinnen waren Kabel an Lötstellen lose und er hat leider ein Brummen in den Lautsprechern erzeugt. Ging zurück.

2. Amp von MD Sound: Vorführmodell. Schrauben fielen aus dem Gehäuse, Potis eierten heftig, Phase wird gedreht, gleiches Brummen und Wärmeentwicklung dazu aber noch sehr heftiges Rauchen aus dem linken Kanal unabhängig von der Lautstärke. Nicht tolerierbar, ging zurück.

3. Amp von MD Sound: Kein Rauschen, Schrauben alle fest, wird auch sehr warm, Potis eiern, Brummen wie bei den anderen, Phasendrehung. Habe ihn behalten. Dazu gleich mehr.

4. Gebraucht-Amp: Genau wie unter 3.

Ich benutze den Amp als Endstufe hinter meinem Yamaha AVR, also in mein 5.1-System integriert. Das bedeutet, dass der Verstärker bei mir natürlich immer relativ weit aufgedreht ist, Störgeräusche kommen da wesentlich eher zum Tragen, als wenn sie verdeckt werden von der Musik im "Stand-Alone-Betrieb".
Das Brummen, das ja alle 4 Amps haben/hatten, entsteht in dem Moment, in dem die angeschlossene Quelle eingeschaltet wird. Absolut unabhängig ob Receiver, CD-Player, DVD Player etc. Auch egal, welche Kabel oder an welchem Ort auffgestellt.
Offenbar ein Masseproblem im Amp. Audiophil ist das keinesfalls. Ein Amp, der brummt, hat mit Hifi nichts zu tun. Schade ist das...

Aber: Ich habe das aufgrund der guten Performance an meinen Klipschen versucht für mich handelbar zu machen und es ganz gut hinbekommen.
Ich habe im Setup des AVR die Ausgänge sehr weit angehoben, so kann ich den T180 nur "halb" aufdrehen, so dass das Brummen leiser ist, als das Brummen der bei uns im Wohnzimmer verbauten Dimmer. Zusätzlich habe ich herausgefunden, dass der symmetrische Eingang etwas weniger brummt. Ich verwende ein hochwertiges Cinch-XLR-Kabel. Ich hatte auch mit DI-Boxen experimentiert - da die aber natürlich den Pegel stark absenken, bleibt am Ende mehr von einem Störgeräusche-Mix zu hören als ohne...

Eierndes Poti is mir egal. Die Phasendrehung kann man ja leicht durch Verstöpseln der Lautsprecherkabel ausgleichen - also in der Praxis auch kein Problem. Sollte aber konstruktiv natürlich nicht passieren...

Den zweiten Amp werde ich für die Zweit-Anlage an meinem Arbeitsplatz am Rechner nutzen (dort neben meinen aktiven, sensationellen Referenz-Lautsprechern Klen+Hummel O110).

Insgesamt bin ich nun (bisher? ;) ) zufrieden für den Preis, verstehe nur das Hochgelobe bei den doch recht massiven Konstruktionsmängeln verbunden mit vielerlei Macken nicht wirklich...

Am Ende bleibt aber vor allem der Spaß am Sound...!!! :)

Sorry für den langen Text - ich finde aber, dass meine Erfahrungen hier zu lesen sein sollten...:)

Grüße!!!
Thilo

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von deathfield am 02 Jan, 2021 14:30 07.

02 Jan, 2021 14:19 59 deathfield ist online Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
König




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 799

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thilo,

ich finde es bewundernswert dass du es irgendwie geschafft hast mit den PopPulse-Verstärkern klarzukommen und sie in deine Anlage zu integrieren. Ihre technischen Mängel waren letztlich der Grund mich von ihnen trotz des tollen Klanges zu trennen.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

02 Jan, 2021 15:57 36 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Foren As




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 229

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von deathfield
Die Phasendrehung kann man ja leicht durch Verstöpseln der Lautsprecherkabel ausgleichen - also in der Praxis auch kein Problem. Sollte aber konstruktiv natürlich nicht passieren...


Grüße!!!
Thilo


Bei XLR wird mit Phasendrehung gearbeitet. Irgendwie habe ich den Verdacht auf einen falschen Adapter oder eine asiatische Anschlußnorm.
https://youtu.be/uSH-vbHxqLY
Vielleicht kannst du auch noch Störgeräusche verringern mit einen anderen Adapter.
Es sind ja einige Musiker und Techniker im Forum, die das noch ausführlicher erklären können.

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

02 Jan, 2021 17:08 54 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 28

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen, bei XLR wird die Phase gedreht??? Das hab ich noch nie gehört und bezweifle das sehr stark. Es gibt das Signal im Kabel quasi zweimal - einmal eben mit vertauschter Polarität. + - und Schirm. Und das führt dazu, dass Störanteile, die auf dem Weg durchs Kabel eingestreut werden, sich auslöschen. Tolle Erfindung. Hier aber fängt der Amp an zu brummen, sobald die Quelle eingeschaltet wird. Das Brummen liegt meines Erachtens nicht an Einstreuung, sondern an einem MAssefehler im T180.

Hier nutze ich ja auch einen Cinch-XLR-Adapter, der ja naturgemäß unsymmetrisch ist, da Cinchverbindungen nur eine Signalleitung und den Schirm haben...daher probierte ich ja mit DI-Boxen herum, um das Signal zu symmetrieren. Das führte aber bisher nicht zum gewünschten Erfolg.

Und: Bei Nutzung von Cinchkabeln wird am T180 die Phase ganz genauso gedreht. Daran liegt es nicht. Es liegt an der Schaltung im Verstärker. Das fällt ja normalerweise auch gar nicht auf - aber mit aktivem Subwoofer und integriert in eine Mehrkanalanlage muss die Phase schon stimmen, sonst hat man Auslöschungen durch die verdrehte Phase, speziell im Bassbereich...

Ich verdiene mein Geld mit Tontechnik - ich denke, ich weiß, was ich tue - auch um im Live-Geschäft solche Probleme zu lösen. Das hat in diesem Fall aber leider nicht 100%ig funktioniert. Keine meiner PA-Endstufen brummt so laut wie der T180!

Natürlich bin ich für Tipps dankbar - jederzeit!!! :) Falls jemand noch kreative Vorschläge hat, immer her damit! ;)

Grüße!

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von deathfield am 02 Jan, 2021 17:49 01.

02 Jan, 2021 17:45 12 deathfield ist online Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 28

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ProgNose
Hallo Thilo,

ich finde es bewundernswert dass du es irgendwie geschafft hast mit den PopPulse-Verstärkern klarzukommen und sie in deine Anlage zu integrieren. Ihre technischen Mängel waren letztlich der Grund mich von ihnen trotz des tollen Klanges zu trennen.


Vielen Dank!!! 100% zufrieden bin ich nicht...schaumermal....:)

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

02 Jan, 2021 17:46 10 deathfield ist online Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Foren As




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 229

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von deathfield


Und: Bei Nutzung von Cinchkabeln wird am T180 die Phase ganz genauso gedreht. Daran liegt es nicht. Es liegt an der Schaltung im Verstärker. Das fällt ja normalerweise auch gar nicht auf - aber mit aktivem Subwoofer und integriert in eine Mehrkanalanlage muss die Phase schon stimmen, sonst hat man Auslöschungen durch die verdrehte Phase, speziell im Bassbereich..

Grüße!


Ich hatte es so verstanden das du nur einen Lautsprecher umpolst.
Wenn beide "Rückwärts" laufen ist das kein echtes Problem.

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

02 Jan, 2021 18:17 18 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 28

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das darf nicht sein, vor allem wenn das Gerät für die High-End-Ecke gedacht ist...

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

02 Jan, 2021 18:21 44 deathfield ist online Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 28

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Außerdem ist nur dann kein Problem, wenn man die Phase messen kann.
Wenn man das nicht tut, kann man das Problem ja auch nicht beheben und sucht evtl. lange nach der Ursachr für verbogenen Klang und fehlenden Bassdruck...(bei Nutzung von Subwoofer und/oder Integration in eine Mehrkanalanlage)

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

02 Jan, 2021 19:06 36 deathfield ist online Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22012

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

O Mann,

mir wird da immer mehr bewußt, wie viel Glück ich da rund 2 Jahre mit meiner Kiste hatte.

Ich wollte mir den ja noch mal irgendwann nochmals zulegen, mache ich dann aber eher nicht.

Bin ja damals - wie der Tom - wegen den Spirenzien ausgestiegen. (nach dem Motto nimm drei und einer funzt perfekt oder so)

Mir tut das echt leid. Habe selten Verstärker erlebt, die derart dynamisch zulangen und rundum glücklich machen können. Die Klangfarben - für mich - ein Traum - ach was hat das Dingen abgerockt und mich verzaubert.

Wäre mir mein eigener MD T 180 nicht verstorben - ich hätte den weiter genutzt.

)H

_______________
Boah klingt das geil!

02 Jan, 2021 22:08 31 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 955

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey Thilo,
das klingt für mich eher seltsam mit der verdrehten phase. kannst du das mal genauer beschreiben ? ich würde da auch nicht von glück sprechen, einen richtigen oder falschen (weiß nicht wie ich es richtig bezeichenen soll - und unabhängig von dem problem der qualitätsendkontrolle bei dr. who) pp bekommen zu haben der drinnen was falsch macht oder nicht. intern arbeiten die class-d typisch vollkommne symmetrisch, da kann man auch mit gutem willen nicht viel falsch machen (sort of). d.h. die warscheinlichkeit ist riesig, daß das brummen woanders her kommt als vom pp intern.
ich habe selber einen, der mir immer noch sau gute dienste als dritt verstärker leistet. dritt nicht, weil er klanglich nicht taugt oder brummt, sondern weil ihm aptx-hd zuspielung fehlte. jetzt dient er als disco beschaller wenn ich auflege. das mechanische brummen habe ich durch einfache maßnahmen gut in den griff bekommen. und mehr als handwarm wird der auch bei disco lautstärken nicht (an den rf7ii). also bei brumm aus den lautsprechern hast du wohl eine masseschleife außen oder einstreuungen. wenn ichs richtig verstanden habe, nutzt du nur den den xlr eingang. wenn da die quelle einen echten symmetrischen opv oder ausgangsübertrager hat, sollte soetwas nicht passieren eigentlich. versuche mal einen echten symmetrier(zwischen)verstärker und eine einzige quelle. ist detektiv arbeit.. du bist da nicht zu beneiden..

_______________
vg tg

03 Jan, 2021 14:15 08 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 28

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen,

ja. Wenn jemand anderes so berichten würde, würde ich ihm dasselbe raten wie du mir...;)

Einiges hab ich aber ja schon probiert:
1. Einzelne Quellen (verschiedene9
2. Symmetrierer (DI-Boxen)
3. Alle Eingänge
4. Verschiedene Signal-Kabel

Mechanisches Brummen aus dem Amp ist für mich übrigens nicht wahrnehmbar - nur wenn ich mein Ohr an das Gehäuse halte. Das ist doch immerhin was! ;)

Eine "Brummschleife" entsteht ja vor allem dann, wenn man zwei Geräte an verschiedenen Stromkreisen bzw. unterschiedlichen Potentialen anschließt. Dann fällt eine Spannung zwischen den Potentialunterschieden der Signal-"Masse" ab, die man als Brummen hört.
Das umgeht man, in dem man immer sternförmig verkabelt, also alle Geräte an "eine einzige Steckdose" anschließt. Darum zieht man in der Veranstaltungstechnik immer ein Stromkabel von der Bühne zum Mischpult (zumindest in analogen Zeiten...).
Daher wundere ich mich ja umso mehr, dass es hier zuhause totzdem brummt, denn natürlich hängt alles an einer Steckdose.
Das Brummen ist auch viel leiser, als es nach meiner Erfahrung eine Brummschleife verursachen würde...

Ich werde aber weiter basteln und forschen. Noch behaupte ich aber, dass es sich um einen grundlegenden Konstruktionsmangel handelt.

Danke für die Mithilfe!!!

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

04 Jan, 2021 11:36 29 deathfield ist online Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 955

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ok.. mein letztes quentlein senf dazu..

pappe an den pp als einziges gerät eine batterie betriebene quelle (z.b. handy mit kh-ausgang zu cinch adapter). wenn es dann immer noch brummt fahnde nach externen einstreuungen oder tausche den pp. letzteres weil es hier genug leute gab/gibt, die einen pp zwar mit allen möglichen sorgen betreiben, aber mir ist hier keiner bekannt der ein nicht-mechanisches brummen hatte, welches aus den lautsprechern zu hören war.

_______________
vg tg

04 Jan, 2021 23:35 59 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 28

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jo, das mache ich. Aber: Alle 4 Exemplare, die ich hatte, haben gebrummt...

Ich berichte!

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

05 Jan, 2021 12:13 47 deathfield ist online Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 484

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn alle 4 brummen spricht das tatsächlich für eine starke Einstreuung. Meine 2 PP haben nie gebrummt.

_______________
Gruß Friedrich

05 Jan, 2021 13:15 56 fkjazz ist offline Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
Seiten (73): « erste ... « vorherige 63 64 65 66 67 68 69 70 71 [72] 73 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » "MD"- PopPulse T180 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+80 | prof. Blocks: 142 | Spy-/Malware: 2130
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH