RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Neuer CD-Player? Empfehlungen? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 27

Neuer CD-Player? Empfehlungen? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen!

Mein CD-Player möchte mich nach 30 Jahren offenbar verlassen. Hab ihn mir vom Kinfirmationsgeld gekauft, er ist das einzige, was noch übrig ist von der damaligen Philips-Anlage. Ein toller Player. Aber: Er glänzt vermehrt durch Aussetzer - sehr unangenehm. So kann ds nicht bleiben.

Nun stellt sich die Frage nach Ersatz. Gibt es noch CD-Player zu kaufen, die vernünftig sind? Habt ihr Empfehlungen? Oder sollte ich was Gebrauchtes suchen?

Danke!

Gruß
Thilo

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

05 Jan, 2021 17:46 09 deathfield ist offline Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2537

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich würde mich nach einem gebrauchten Klassiker umschauen. Die kriegste heutzutage hinterher geschmissen. Bin mir nicht mal sicher ob die ganz großen Elektronikhersteller überhaupt noch reine CD Player herstellen. Als Marke kann ich persönlich Marantz Player empfehlen. Mein CD 6000 (20 Jahre alt) klingt musikalisch, klangfarbenreich und einer hervorragenden Bühnenabbildung. Also am besten etwas älteres gebraucht denn es kann sein dass. falls du gebrannte CDs hast, diese von den neuen nicht wiedergegeben werden können.

_______________
Gruß Mustafa

05 Jan, 2021 20:16 09 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
König




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 900

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

meine preferierung sind reine laufwerke, also ohne eigenen DA-wandler. das ist auch der eigentliche punkt für mich - die alten haben natürlich auch veraltete, nicht wirklich "gute" wandler drin (die entwicklung geht ja weiter). ich hatte beim ersthören geradezu euphorische gefühle, als ich von meinem alten Yamaha (nur cinch ausgang) zu meinem ersten reinen laufwerk (manchmal auch cd transports genannt) Cambridge CXC (nur toslink und koax) wechselte. der DAC in meinem vorverstärker war um größenordnungen besser als der im yamaha player (sofern man bei dessen wandlung überhaupt von dac reden kann und meist ist das heute auch so, siehe nur den hier so beliebten RME ADI-2). ein riesen unterschied ! sauberer, schwärzer, klarer, breiter, vorallem differenzierter im klangbild. ich bevorzugte koax, weil ich meinte einen vorteil gegenüber toslink gehört zu haben (oder war einfach nur betrunken genug..).
jetzt habe ich ja seit einiger zeit die Project-Audio RS2 kombi (siehe meinen thread dafür). das setzt nochmal ne fette schippe oben drauf. allerdings auch für die entsprechend fette schippe kohle.
den CXC gibts jetzt als v2 und nominal für 600€ (soll etwas besser sein). den ur-cxc solltest du jetzt neu für kurz über 400 bekommen.
wenn du also einen guten DAC schon irgendwo drin hast.. meine empfehlung - reines laufwerk !

_______________
vg tg

06 Jan, 2021 11:51 50 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 27

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das ist eine Idee und eine Überlegung wert! Danke schonmal! :)

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

06 Jan, 2021 12:36 53 deathfield ist offline Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 262

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich hatte , und habe Yamaha, Marantz, Magnat, Vincent, Sony...etc.

die 2 besten waren für mich bisher der Magnat (neupreis um die 1400) und der Yamaha (gebraucht um 1200) für mich.
da sind die internen DACs auch sehr gut. hab meine externen dac alle entfernt.

wie immer alles eine Preisfrage.

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

06 Jan, 2021 16:01 56 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2537

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aus dem Eingangsposting und der Hifi Vita des Beitragserstellers geht für mich hervor, dass er nicht viel investieren möchte. Ich tippe mal dass mann oder frau hier max. 200 Tacken ausgeben möchte. Näheres ist leider dem Posting nicht herauszulocken.

Ausserdem wird das klangliche Resultat nicht nur vom DAC bestimmt. Die Peripherie um den DAC herum spielt mind. eine gleiche Rolle. Es kann also sein dass der eine oder andere Vollplayer aus der Vergangenheit besser spielt als eine schlechte Konstruktion mit einem neueren DAC.

_______________
Gruß Mustafa

07 Jan, 2021 10:43 17 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 262

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test


Ausserdem wird das klangliche Resultat nicht nur vom DAC bestimmt. Die Peripherie um den DAC herum spielt mind. eine gleiche Rolle. Es kann also sein dass der eine oder andere Vollplayer aus der Vergangenheit besser spielt als eine schlechte Konstruktion mit einem neueren DAC.


dem kann ich auch zustimmen.

vll sollte deathfield konkretisieren wieviel kohle er in die hand nehmen möchte.

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

07 Jan, 2021 10:47 57 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
deathfield
Mitglied


Dabei seit: 17 Nov, 2020
Beiträge: 27

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moinsen, vielen Dank!!!

Ja, erstmal wollte ich gern wissen, was es überhaupt noch empfehlenswertes gibt und ob. Und ja, einen riesen Haufen Kohle hab ich grad nicht auszugeben...möchte aber auch keinen Müll anschaffen.

Bisher werkelte seit 30 Jahren mein guter, alter Philips CD630 mit dem TDA-1541A Wandler. Laut einer beim Googlen gefundenen Aussage "der billigste High-End-CD-Player der Welt" ;)
Bei ebay gibts einen gebrauchten für 199 EUR...ich glaube, es hackt. Naja, toll ist/war er wirklich.

Ein Freund, der keine CDs mehr hört, schenkt mir seinen alten Sony High-End-CD-Player. Ob der noch läuft, bleibt abzuwarten. Ich werde das erstmal probieren...

Ob es irgendwann eine Renaissance von CD-Playern geben wird? Wie jetzt bei Plattenspielern????? Oder muss ich wirkloch moderner werden und alles rippen? Hoffentlich reicht meine Lebenszeit noch dafür...;)

Grüße!!!

_______________
Wenn eine Anlage schon nicht gut klingt, muss sie wenigstens laut sein!

10 Jan, 2021 12:39 26 deathfield ist offline Email an deathfield senden Beiträge von deathfield suchen Nehmen Sie deathfield in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 119

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,
Renaissance der CD - glaube ich eher nicht.
Eher Stagnation für so alte Säcke wie mich.
Rippen: das lasse ich. Will Musik hören und nicht updaten, Wischen und Wedeln.
Mein Yamaha C565BEE läuft prima, den 30 Jahre alten alten Camtech CD-Spieler liebe ich genau so.

Älteren CDP kaufen und wenn die Wandelei nicht genügt einen DAC dazu - gerne das RME-Teil, sehr guter KH-Amp.

Lg Thomas

10 Jan, 2021 12:47 03 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Neuer CD-Player? Empfehlungen? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+81 | prof. Blocks: 122 | Spy-/Malware: 2128
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH