RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » HiFi-Klassiker: Camtech V100, V101, V102 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Q 164 Q 164 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 21 Feb, 2019
Beiträge: 76

HiFi-Klassiker: Camtech V100, V101, V102 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich kenne jemand, der den für 150 € bekommen hat.

Die Camtech-Vollverstärker V100, V101 und V102 zählen zu den selten besungenen Helden der goldenen HiFi-Ära. Pragmatiker liebten die allürenlose Musikmaschine. Doch viele HiFi-Puristen wandten sich mit Grausen ab: Der Camtech besaß keine Schwächen, keine Ausstattungsdefizite, mit denen der heldenhafte Audiophile leben musste. Er machte das audiophile Leben in jeder Hinsicht angenehm und wurde so zur Legende.

In den goldenen Tagen der Audiophilen sprach man noch über Vollverstärker. Man flüsterte in Ehrfurcht von den Fähigkeiten eines Naim Nait. Der machte mit 5 Watt am richtigen Lautsprecher richtig Spaß. Man lobte das spartanische, zeitlose Äußere eines Mission Cyrus, dessen Finish an eine Art Rostschutzanstrich erinnerte. Man bejubelte frenetisch das Preis-Leistungsverhältnis eines NAD 3020. Von einem schwärmte man seltener, obwohl er bis heute in zahlreichen HiFi-Anlagen seinen Dienst verrichtet. Dem Camtech V100 beziehungsweise seinen Nachfolgern V101 und V102 fehlte das Flair der puristischen Kultgeräte. Seine Leistungsdaten waren über jeden Zweifel erhaben. Um die 45 Watt an 8 Ohm reichen nicht, um die Erde beben zu lassen. Aber es sind eben auch nicht 5 Watt. Zum Camtech musste man den passenden Lautsprecher nicht sorgfältig auswählen.

Der Camtech machte an jedem gut klingenden Lautsprecher eine gute Figur

Hier weiter.
http://www.wolffvonrechenberg.de/hifi/20...v100-v101-v102/

Was mich heute überacht hat, ist die Tatsache, das der alte Verstärker, mir neuern Wandler, die Lautsprecher, vergessen lässt.

Mit anderen Worten, der Klang steht im Raum, obwohl die Lautsprecher eher von Eltax waren.

Die Lautsprecher könen nichts taugen, schöne Hülle aber billiger Kern.

https://i.ebayimg.com/00/s/NzY4WDEwMjQ=/z/SLsAAOSwVj5bYE4f/$_57.JPG

Also mit anderen Worten, die Lautsprecher sind eher von Aldi.

Es ist eine 6 Dezibel Frequenzweiche sprich nur ein Spule und ein Kondensator.

Allerdings, habe ich moderiere Hochtöner eingebaut, weil ein Hochtöner war kaputt, die Originalen gab es eben nicht mehr.

Ich habe die auch im Schallpegel angepasst, mit ohmschen Widerständen.

Weil anfänglich waren die neuen Hochtöner zu Laut.

Fakt ist, das Konzert hier, löste sich aus klanglicher Sicht, von den alten Eltax Lautsprecher völlig ab.

https://www.youtube.com/watch?v=nIsbXJ81SK0&t=1211s

Und der Camtech Verstärker hat ja auch nur ein Transistor pro Kanal.

Er hat ja auch nur 2 mal 45 Watt.

Fakt ist, mit neueren Wandlern, steht die Musik eher im Raum, ohne das man das Gefühl hat, das die Musik von den Lautsprechern kommt.

Meines Wissen kostete der unscheinbare Verstärker Anfang der 80 Jahre mal 2500 DM.

Was ja damals nicht wenig Geld gewesen ist.

Gruß Q

_______________
https://www.recklinghaeuser-zeitung.de/storage/scl/lokales/kultur/385235_m3t1w624h350v468_Blaubrpuppe.jpg

06 Mar, 2019 23:43 43 Q 164 ist offline Email an Q 164 senden Homepage von Q 164 Beiträge von Q 164 suchen Nehmen Sie Q 164 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Keine YIM Screenname: Keine
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21955

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

schön, daß du da so viel Spaß hast.

Ich habe damals - anfangs der 90er - einen Camtech - ich weiß nicht mehr, wie der hieß- war meine ich eine Vorstufe und Endstufe in grau - von einem Freund mitgebracht bekommen zum Test an der ALR 7.

Das lief leider gar nicht gut im Vergleich mit einer Luxman C 383 M 383, die eh schon warm und voll klingt - kam der Camtech total dumpf und leblos an der ALR rüber. Irgendwas paßte da nicht zusammen.

Aber ich erinnere mich, daß die Presse da immer voll des Lobes war -

wurden die nicht kurz danach von Tag Mc Laren (so ne Autosportfirma) aufgekauft?

:S

_______________
Generell liebe Grüße vom Kellerkind und einmal knuddeln!

Unison Max 1: Und die Welt verschwindet um mich herum. Man will nur noch genießen, bis der Tod eintritt!

07 Mar, 2019 08:08 12 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 334

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aus Cambridge kamen und kommen einige interessante Entwicklungen und Geräte.

Dazu gehört auch ARCAM und letztens habe ich mir auch so einen Klassiker geholt, nämlich den ARCAM Alpha 3 Vollverstärker.

Bei näherer Betrachtung muss ich sagen, dass es sich um eine durchdachte saubere Entwicklungstätigkeit handelt. Die Vorstufe arbeitet mit geregelten Netzteilen, die Endstufe bietet mit ihrer Servoschaltung eine Gleichstromunterdrückung am Ausgang und schützt so die Lautsprecher vor DC und ist komplett diskret aufgebaut und das recht aufwendig.

Klanglich ist es halt typisch "English", also entspanntes hören. Gerade bei ROCK gefällt mir das sehr gut.

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

07 Mar, 2019 09:38 01 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21955

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cay-uwe
Aus Cambridge kamen und kommen einige interessante Entwicklungen und Geräte.

Dazu gehört auch ARCAM und letztens habe ich mir auch so einen Klassiker geholt, nämlich den ARCAM Alpha 3 Vollverstärker.

Bei näherer Betrachtung muss ich sagen, dass es sich um eine durchdachte saubere Entwicklungstätigkeit handelt. Die Vorstufe arbeitet mit geregelten Netzteilen, die Endstufe bietet mit ihrer Servoschaltung eine Gleichstromunterdrückung am Ausgang und schützt so die Lautsprecher vor DC und ist komplett diskret aufgebaut und das recht aufwendig.

Klanglich ist es halt typisch "English", also entspanntes hören. Gerade bei ROCK gefällt mir das sehr gut.


Hallo Cay-Uwe,

also ich hatte vor ein oder zwei Jahren einen 250er Arcam hier zum Test im Hause und das war eine der größten Enttäuschungen, die ich jemals in dem Bereich erlebte -

hier mit Bilder:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...26531#post26531

)H

_______________
Generell liebe Grüße vom Kellerkind und einmal knuddeln!

Unison Max 1: Und die Welt verschwindet um mich herum. Man will nur noch genießen, bis der Tod eintritt!

07 Mar, 2019 14:42 54 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 334

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner,

wie ich sagte, halt typisch "Englisch" der Sound, also relaxed, im Hochton eher etwas zurückhaltend. Ich finde, gerade wenn man gerne etwas lauter hört sehr passend.

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

07 Mar, 2019 15:43 17 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21955

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cay-Uwe,

du kennst mich doch und weißt was für ein Pienschen ich im Hochton bin - im Zweifelsfalle immer schön weich und rund.

Das konnte ich aber vom Arcam in keiner Weise behaupten. Evtl. war der auch einfach kaputt, keine Ahnung.

Ist auch egal, hat mich nur mal wieder gewundert, wie unterschiedlich Verstärker an verschiedenen Boxen performen.

Da hilft echt immer nur probieren - oder gleich nen Emitter kaufen - und hinterher auf die Boxen fein justieren:)
An den Dingern kann man heute alle Parameter dermaßen einstellen, daß einem schwindelt :J
:S

_______________
Generell liebe Grüße vom Kellerkind und einmal knuddeln!

Unison Max 1: Und die Welt verschwindet um mich herum. Man will nur noch genießen, bis der Tod eintritt!

07 Mar, 2019 16:03 02 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2560

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich meine ich hätte mir mal den "Klassiker" Arcam Alpha 3 gekauft. Das Ding klang für mich irgendwie zu relaxed/dumpf.
Irgendeiner fängt mit einem Hype an und andere ziehen kommentarlos mit. Anders kann ichs mir nicht erklären. Da fand ich den Mitkonkurrenten zu der Zeit, den NAD 3120/3020 deutlich besser.

_______________
Gruß Mustafa

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von tripath-test am 08 Mar, 2019 16:35 22.

08 Mar, 2019 16:32 48 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Foren As


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 159

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Camtech. V102, C101, Der CD-Spieler. Die habe ich.

Ich kann behaupten, daß der V102 der munterste der Reihe ist. Ich habe zwei Stück derzeit, beide revidiert.
Wenn die Speaker keine Stromfresser sind klanglich ein kleiner musikalischer Traum.
Alles dran, alles drin. Auftrennbar, daher auch als Endstufe für meine C101 prima.
Die große Tricolore von Achenbach klang daran wunderbar.
Die C101 habe ich vor kurzem durchsehen lassen.
NICHTS dran im besten Sinne. Mein kundiger Freund hat nicht eine Lötstelle nacharbeiten müssen,
Elkos etc. sind noch in gutem Zustand. Einzig die Schalter und Potis wurden gereinigt.
Das läuft alles herrlich „cremig“ (gefällt mir, diese Beschreibung eines anderen Forenkollegen :lol: ).
Die Neumann KH420 haben nach meinem kleinen Eingriff bisher nicht mehr geknackt, wunderbar.
Hier stand schon u.a. eine Röhrenvorstufe für knapp 6000€, ein von Profis empfohlener Pre von Funk Studiotechnik,
der RME adidac... - Profizeug, welches zu den KH420 wärmsten empfohlen wird.

Das sind sicher alles messtechnisch hervorragende Geräte.
Für mich - wie würde Paul Klipsch gesagt haben - Bullshit.
Ich weine keinem dieser Teile nach. ZU genau. Die Musik kann dabei durchaus mal auf der Strecke bleiben.
Meine Güte, wie viele Vorhänge sollen denn noch weggezogen werden, noch klarer, sauberer? Macht derart analytisch wirklich noch Spaß?

Diese alte Camtech C101 und der Camtech CD-Spieler unterfordern die Monitore sicherlich etwas,
da geht noch „mehr“. „Mehr“ hatte ich schon in vielfältiger Form.
In der alten Vorstufe ist alles drin, was ich brauche. Keine Untermenü - Tastenkombinationen, die nur mit Handbuch zu bedienen sind.
Ein Paar selbsterklärende Knöpfe, hervorragender KH-Amp und das Cadenza Bronze am Woodpecker
hat mit der teuren Lehmann-Phonovorstufe weniger offen gespielt. Geil.
Vielleicht ein auch optisch passender moderner DAC und ein besserer Kopfhörer (Der DT1991pro war defekt)
könnten - müssten aber nicht. Dem DAC des RME trauere ich tatsächlich etwas nach, der war toll.

Große Zufriedenheit stellt sich ein.
Lg Thomas

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Thomas1960 am 10 Feb, 2021 18:21 32.

10 Feb, 2021 18:20 27 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 518

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Thomas, hast Du gesehen, daß ich einen Camtech Vorverstärker hier verkaufe?

Viele Grüsse

Gerd

10 Feb, 2021 18:53 22 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » HiFi-Klassiker: Camtech V100, V101, V102 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+78 | prof. Blocks: 138 | Spy-/Malware: 2130
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH