RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Klipsch Heresy 4 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (16): « erste ... « vorherige 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21955

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HeavyRotator
Zitat:
Original von Olsen


Gehört habe ich dann übrigens nichts. Das ist die Kehrseite von Foren - nicht nur in Bezug auf Lautsprecher. Wenn man weiß, welchen Fehler es geben könnte, ist man sensibilisiert, genau darauf zu achten. Häufig wären Dinge im Alltag gar nicht erst aufgefallen. Ich bin dennoch froh, davon zu wissen. Es ermöglicht, ein Thema zu bewerten, während man noch die Zeit hat, verlustfrei aus der Geschichte herraus zu kommen.


Meine Meinung


warum ist das mit den dann noch immer so ein thema?oder kapier ich da was nicht? Kopf kratz Kopf kratz
geniese die teile doch einfach - nur weil der werner da ein problem hatte muss es ja nicht auch bei dir so sein.
find ich schräg die diskussion


Nabend Rotator,

das hast du wohl überlesen:

Zitat Olsen:
Moin zusammen,

ich habe jetzt mal des Werners Testsignal (33-63hz) sowie den Film Blade Runner angespielt und das angesprochene Geräusch der Heresy reproduzieren können. Dabei habe ich keine außerordentlich hohe Lautstärke gewählt. Gehoben, ja, aber nicht zu laut für Mietwohnungsverhältnisse.

Das heißt für mich schonmal, dass der Werner keine defekte Box hatte sondern das bauartbedingt zu sein scheint. "Klanglich" würde ich sagen, hört sich das bei mir so an, als würde ein Vogel direkt neben dem Ohr fliegen und man hört das schnelle Schlagen der Flügel. Könnte auch ein Rolladen im Wind sein. Also so ein Flattern.

Das ist natürlich wirklich etwas seltsam und bleibt zumindest unter Beobachtung. Wenn ein Lautsprecher gewisse Frequenzen nicht spielt, ok, aber wenn er stattdessen Eigengeräusche abgibt... hmm... Werner meint, es sei nicht nur bei Blockbustern so sondern auch bei (mancher) Bluray-Musik zu hören und würde mit der Zeit eher stärker als weniger werden. Das würde ich dann schon als verhältnismäßig großen Minuspunkt empfinden. Einerseits holt einen das aus der klanglichen Illusion. Andererseits macht man sich da direkt Sorgen, etwas kaputt zu machen. Vielleicht hat jemand das technische Fachwissen, das zu erklären?

Zitat Ende

Gehört wurde da schon was -

nur, inwieweit das harmlos ist oder ein Defekt/Unverträglichkeit sein könnte - und inwieweit das im Höralltag eine Rolle spielt , rätseln wir halt noch rum - wobei die Postings von Eberhard Aufschluß gaben und das wohl eher harmlos, prinzipbedingt und mechanisch ist.

Der input fehlte mir halt damals noch. Viel größer ist für mich die Frage, ob man das abstellen kann - denn dann wäre ich durchaus wieder an einer Heresy 4 interessiert. Fast alles andere an diesem LS haute mich mehr als von den Socken.


Gnade

_______________
Generell liebe Grüße vom Kellerkind und einmal knuddeln!

Unison Max 1: Und die Welt verschwindet um mich herum. Man will nur noch genießen, bis der Tod eintritt!

24 Feb, 2021 22:33 19 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Foren As




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 224

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo TF,

was meinst du mit:

Zitat Technofan:
Im Inneren gibt es dann heiße Luft
Zitat Ende

Verwirrt


Hallo KK

Ich meinte deine Blähungen. Zitat von dir:

aber da war bei mir kaum bis nix zu sehen und trotzdem war Geflatter angesagt, wenn ich an die Box vorlief, meinte ich das nicht nur von hinten aus dem Schacht, sondern auch von vorne aus den Sicken des Basses zu hören Ohren Ohren Ohren Ohren

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

24 Feb, 2021 22:41 48 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also der Bass ist wirklich ein ganz anderer als das, was ich bisher so kannte. Der rollt sich einfach ins Zimmer.

Die Heresy liefert mir eine Musikwiedergabe, wie ich sie bisher nicht kenne. Sie geht die Dinge soooo geschmeidig an. Musik ist einfach nur schön. Ich will so hören.

Beim Basstreiber habe ich noch das Gefühl, dass er noch nicht so recht zeigen will, was er kann. Ich denke, da kommt noch was. Ich muss am We mal etwas pegeln und der Membran die Möglichkeit geben, sich zu bewegen.

Bisher merke ich noch nix davon, dass sich etwas in eine aggressive Richtung entwickelt. Es ist einfach nur schön.

25 Feb, 2021 17:34 53 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21955

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Olsen,

das hört sich mächtig prima an! Geil!

Berichte uns unbedingt, wenn du noch Amps abcheckst, Aufstellungshöhe usw.

Ich bin absolut bereit das Thema Heresy 4 nochmal anzugehen, wenn sich nun herausstellt, daß man mit dem Flattereffekt nix kaputtes hat oder macht.

Und auf Tiefbassgeboller kann ich verzichen, das macht mein Roomgain -

daher war ich ja so begeistert, als mir Olaf erzählte, daß die auch als Bookshelf und nicht nicht nur als "Bodenraketen" funzen.

Wie gesagt, mich begeisterte an der Heresy 4 enorm viel - und war da auch für mich der totale Referenzstatus im Bookshelf Milieu.

Weite Entfernungen gingen halt nicht so dolle - aber na ja - könnte ich mit leben - ansonsten blieben halt diese elenden Zweifel , die ich nicht abgeklärt bekam - wegen den Flattergeräuschen - insbesondere und hauptsächlich bei Film Blockbustern.

Dankeschön

_______________
Generell liebe Grüße vom Kellerkind und einmal knuddeln!

Unison Max 1: Und die Welt verschwindet um mich herum. Man will nur noch genießen, bis der Tod eintritt!

25 Feb, 2021 22:35 08 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Werner,

das wäre ja eine tolle Sache. Wenn man den Thread zurück liest, würde ich auch behaupten, dass du aus klanglicher Sicht sehr angetan warst.

Man wird das sicher dauerhaft beobachten und auch langfristig bewerten müssen, aber aus aktueller Sicht ist es hier bei mir so, dass die Heresy das vereint, was mir persönlich wichtig ist an einem Lautsprecher. Sie spielt sehr angenehm im Ohr (das ist ja sozusagen mein Hauptkriterium, an dem bisherige Klipsch-Lautsprecher scheiterten), bildet aber parallel sehr natürlich und mit einer riesen Bühne ab. Ich habe zum ersten Mal in meinem verhältnismäßig kleinen Zimmer eine Tiefenräumlichkeit. Dazu kommt für mich - das hatte ich in Bezug auf die Linton ja immer mal wieder geäußert - dieses fantastische Gefühl in Stimmen. Lass dad am Zimmer oder meiner Technik liegen. Aber dieses zarte „Hauchen“ der Stimmen bekommt Klipsch einfach hin. Stell mir noch 1-2 Instrumente dazu und du hast mich emotional ergriffen.

Die Linton machte hier auch einen guten Job. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass sie mir aus dem Karton heraus besser gefiel als nach dem Einspielen. Die Emotiva brachte mir deutliche Besserung, aber die große Emotion habe ich nicht mehr zusammen bekommen. Im direkten Vergleich würde ich sagen, spielt die Heresy bisher so, wie die Linton in allen Zeitschriften beschrieben wird.

Ich muss aber nochmal dazu sagen, dass ich ja Gefallen an Dirac gefunden habe. Das bringt mir hier vor Ort so einen Mehrwert, dass es schlichtweg Quatsch wäre, ohne zu hören. Den Buckel bei 1500hz habe ich ja per Bild gezeigt. Das bügelt Dirac aus. Der Rest ist reiner Zauber Großes Grinsen Der liebe Gaston, der mich bisher wirklich prima beraten hat, meinte, dass sich nach einer Woche das Klangbild bereits gut gefestigt hat. Wenn alles bleibt, wie es jetzt ist, bin ich schon sehr zufrieden. Wie gesagt, ich glaube aber, dass mir der riesen Bass-Treiber noch nicht alles berichtet hat Headbanger

Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 26 Feb, 2021 09:14 53.

26 Feb, 2021 07:27 54 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 19 Jan, 2015
Beiträge: 562

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Olsen,
Ich nutze auch Dirac Version 3.0 . Ganz tolle Sache, obwohl ich persönlich immer schauen muss das mir die zielkurve passt. Die zuletzt erstellte war sehr gut, musste aber nochmal an zwei stellen etwas geändert werden. Der Mehrwert ist auch bei Heimkino ganz enorm bei mir. Die Heresy sieht da richtig gut aus. Ich hätte sie auch auf Ständer gestellt.
Viel Spaß beim hören

26 Feb, 2021 08:15 57 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Welche Zielkurve hast du denn? Ich habe "früher" auch immer lange basteln müssen. Jetzt nehme ich die Brüel & Kjaer und bin sehr zufrieden damit.

Beim Ständer werde ich mal schauen, dass ich noch so 10-15 cm nach unten komme. Ich will mir aber die Möglichkeit lassen, wieder auf 4.0 zu gehen. Deswegen darf es auch nicht zu tief gehen.

26 Feb, 2021 09:17 56 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 19 Jan, 2015
Beiträge: 562

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Kurve ist selbst erstellt. Auch um ein paar Eigenheiten vom Eckhorn mehr nach meinem Geschmack zu gestalten. Die Tage mach ich allerdings eine neue Einmessung. Wahrscheinlich jedenfalls. Das aktuelle gefällt mir nach ein wenig Feintuning sehr gut. Die werd ich also behalten und ein neues Profil erstellen. Dann hab ich noch eine Überlegung meine bms hochtöner auszutauschen. Aber das ist noch sehr theoretisch....
Nachtrag: was sich hier auf jeden Fall sehr lohnen würde sind zumindest ein paar weitere akustische Maßnahmen. Mein Raum hat durch Verdunkelung Stoffe Zuviel Hochton Dämpfung. Sobald ich passendes und bezahlbares Material gefunden hab , mach ich da was dran. Das ist sicher. Speziell suche ich 2d diffusor für vorne und wahrscheinlich Skyline für Mitte bzw hinteren Bereich vom Raum. Bisschen schwierig an den vorderen Wänden dürfen die nicht zu dick sein weil meine Rahmen Leinwand hochklappbar ist und den Seitenwänden schon recht nahe kommt
L.G.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Retro-Elektro am 26 Feb, 2021 10:24 24.

26 Feb, 2021 09:47 20 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß nicht, ob du hier im Forum davon Wind bekommen hast, werte das jetzt (aus Eigennutz) aber als Frage, ob ich da jemanden kenne, der Diffusoren baut Grinsengel

Also ich mache das ja in meiner Freizeit zum Spaß an der Freude. Wenn du Lust hast, gibst du mir mal durch, was du dir vorstellst, und wir schauen, ob wir daraus ein Projekt gebastelt bekommen.

Bisher habe ich Skyline-Diffusoren nur für mich gebaut (und die praktische Funktion auf Grund meiner eigenen Wohnverhältnisse noch gar nicht testen können). Mich würde aber auch interessieren, was ein Außenstehender dazu sagt. Aber das auch nur als Vorschlag, falls Interesse besteht.

Liebe Grüße

26 Feb, 2021 10:33 22 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 19 Jan, 2015
Beiträge: 562

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,
Klar, reden kann man über alles. Bei mir sind halt vom Raum her ein paar Besonderheiten... Spitzdach das bei 2,10 Meter beginnt. Aktuell stört mich das Zuviel an Ht Dämpfung das von Stoffen ( obwohl ich darauf geachtet hab nicht so Eigenschaften wie Morton etc. zu haben), kommt. Ich hab mir jetzt einige diffuseren angesehen. Wenn Platz genug wäre würde ich qrd vorne probieren, aber die sind alle zu tief. Das einzige was da passen würde( vorne, erstreflektion und seitlich) wäre der vicoustic . Ich muss da überlegen. Den Raum voll zu behandeln und soweit es geht am Bass noch was zu machen wird ja achteckig teuer.
Ich könnte mir aber gut vorstellen das ein paar diffuseren grade mit der vielen Dämpung hier wieder etwas Raum und Leben reinbringen. Wird man merken denk ich
L.G.

26 Feb, 2021 12:03 56 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 19 Jan, 2015
Beiträge: 562

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Noch zu Dirac,
nach meiner letzten einmessung war der grundcharakter echt gut. Blöder Nebeneffekt war das mir das Klangbild zu dunkel war. Da war die ganze Frische und Klarheit raus. Kurven mit einem stetigen Abfall von Bass zu den Höhen passt hier nicht ganz so gut für mich. Hab das aber im Nachhinein wieder anpassen können. Klingt verdammt gut. Seitlich im vorderen Bereich hab ich aixfoam an der Wand. Drei Stück jeweils. Die hab ich heute näher aneinander gerückt. Irre das man das gleich hört. Ich muss Mal überlegen was akustisch am Raum noch geht. Heute hab ich auch endlich einen ordentlichen Ständer.
Für das messmikrofon Lachen . Klasse verarbeitet. Dachte der hing im Karton fest, aber ne, der ist einfach nur schwer Ja
L.G.

26 Feb, 2021 18:33 16 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also das ist ja auch das Schöne an Dirac, dass es so flexibel ist. Dass der Lautsprecher weniger luftig klingt, kann ich nachvollziehen. Aber das kann man ja mit der Zielkurve oder eben dem Bereich, der überhaupt korrigiert werden soll, gut bearbeiten.

Wie dick hast du denn das Axifoam gewählt? Die porösen Stoffe wirken ja breitbandiger, je dicker man sie wählt. Wenn deine Platten bspw „nur“ 3 oder 5 cm dick sind, kann es schon sein, dass ihre Wirkung irgendwo in den Mitten rapide einbricht, wodurch sich natürlich das Klangbild im Raum verändert. Wenn möglich, würde ich da eher dickere Varianten (7/10cm) nutzen. Du könntest testweise die Platzen vor einander stellen und schauen, wie der Effekt ist.

Liebe Grüße

27 Feb, 2021 09:24 37 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 19 Jan, 2015
Beiträge: 562

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi ,
Ich hab 8 cm dicke. Hatte die mal zum testen vor dem Center. Wirken gewaltig. Ich hab die aber auch schon lange und immer mal probiert wo sie wie wirken.. ich möchte hier gerne mit diffuser arbeiten, denn der Raum ist mir zu tot. Besonders in den Höhen (durch die Verdunklung Stoffe die gerne transparenter sein dürften). Ich hab überlegt evtl die erst reflektier mit vicoustic statt der aixfoam zu nehmen. Die sind eine Kombination aus Dämpfung und Streuung und zu dem nicht so dick. An den aixfoam komm ich um Haaresbreite noch mit der klappbaren Leinwand vorbei. Im rearbereich Skyline 3d . So in der Richtung... ich könnte im hinteren Bereich noch eckabsorber Bass probieren...ob’s was nutzt....da hätte ich nicht viel Erwartungen. Er noch zusätzlich an der Decke.
Aber ehrlich gesagt, mich scheut der Riesen finanzielle Aufwand noch für so Full house...muss man abwägen.
Wenn das Thema hier stört , kann man ja anderweitig sich austauschen
L.G.

27 Feb, 2021 10:23 01 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
Gaston Gaston ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 541

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Olsen,

affenti....engeiles Avatarbild. Bedeutet, du hast eine verdammt richtige Entscheidung getroffen. Daumen rauf
Viel Freude weiterhin. Das mit dem Bass wird noch deutlich geschmeidiger, runder mit mehr Kontur und überhaupt. Großes Grinsen
Die Hörner werden noch etwas weicher - besser je länger der Lautsprecher bei dir spielt.

Die Teile sind Freude fürs Leben.
Klipsch Heritage Rulez Applaus

_______________
Salut, Gaston

27 Feb, 2021 18:33 10 Gaston ist offline Email an Gaston senden Beiträge von Gaston suchen Nehmen Sie Gaston in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1169

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, also hier vor Ort kann man meiner Meinung nach zu keinem anderen Ergebnis kommen. Die Heresy ist klanglich ein derartiges Brett und berührt mich sehr. Die muss einfach bleiben. Ich bin sehr gespannt, was sich noch tut.

@Retro: Klar, lass uns wechseln. Ich bin dabei :)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 27 Feb, 2021 21:39 53.

27 Feb, 2021 21:38 33 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Seiten (16): « erste ... « vorherige 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Klipsch Heresy 4 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+78 | prof. Blocks: 138 | Spy-/Malware: 2130
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH