RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Aufstellungsunkritische Lautsprecher / Oder: LS fürs "Nebenbeihören" » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 300

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boschsound
[ Gibt es auch andere Laustsprecher, die ähnlich funktionieren?
Also: Musik kommt gut an, auch wenn man nicht ideal positioniert sitzt?



Je nach Raumgröße würde ich 4 kleine (Aktivboxen) anstelle von 2 großen nehmen damit der Sound bei Flüsterlautstärke gleichmäßig verteilt ist (ähnlich wie in Gaststätten usw.).

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

09 Apr, 2021 00:09 04 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22349

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Apropos Kneipe,

da fällt mir ein, früher gabs für in Kneipen so kugelrunde Miniboxen, die irgendwie überallhin streuten-

gibt es so was heute noch? Hab das schon ewig nicht mehr gesehen, war aber auch schon sicher über 20 Jahre in keiner Kneipe oder Restaurant mehr.

Verwirrt

_______________
Boah klingt das geil!

09 Apr, 2021 07:50 49 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Sony63
Mitglied


Dabei seit: 16 Aug, 2020
Beiträge: 47

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,
als Neuauflage Grundig Audiorama.
Nicht mehr in Gastãrten, dort sind oft JBL one vertreten.
Hard Rock Cafe NY.

Grüße

09 Apr, 2021 08:01 27 Sony63 ist offline Email an Sony63 senden Beiträge von Sony63 suchen Nehmen Sie Sony63 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22349

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dankeschön!

Habe mal gesucht und auch gleich was gefunden:

https://www.testberichte.de/p/grundig-te...estbericht.html

Prost

_______________
Boah klingt das geil!

09 Apr, 2021 08:22 17 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 84

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Anregungen.

Schon interessant, was es alles so gibt.

Ich will jetzt hier nicht den Thread sprengen oder so, aber das Thema finde ich schon sehr spannend, um weiterzufragen:

Die unterschiedlichen Lautsprecher-Prinzipien / Konzepte sind mir nicht ganz klar.

Wie ist das bei einem Punktstrahler? Der muss vermutlich perfekt auf den Hörplatz ausgerichtet sein?

Bei Koaxial-Systemen geht es um die Anordnung der Membranen. Wie die ausgerichtet werden müssen, ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich?

Ich habe während meiner Suche die Nubert Pyramide gefunden. Ein Rundumstrahler. Ich weiß nicht, ob das dem Prinzip der Ohm Walsh ähnelt und wie sich die rundstrahlende Stand-Lautsprecher von Duevel Planets da einordnen (die sind z.B. alles andere als aufstellungsunkritisch).

Die KEF ist ja auch eine Punktschallquelle, aber die gesamte Treibereinheit und besondere Anordnung erlaubt ganz andere Höreindrücke ... was die flexible Aufstellung angeht.

Ich sag ja nach wie vor: ich bin Einsteiger und habe von nichts ne Ahnung. Ich will jetzt hier niemanden bemühen, technische Details, Grundprinzipien der Schallwandlung etc. ellenlang aufzuschreiben.

Mir ist nur bei meiner Lautsprechersuche erneut aufgefallen, dass mir die vielen grundlegenden Begriffe nicht viel sagen. Gerade aber die Konstruktionsprinzipien der Lautsprecher sagen ja schon ein wenig, was man erwarten kann.

Beispiel: Horn. Wobei es da ja auch etliche Unterschiede gibt. Es geht vermutlich nicht nur um den eigenen Hörgeschmack, sondern auch, ob die Konstruktion des Lautsprechers für den eigenen Musikgeschmack und die Raumbedingungen Sinn macht. Oder sehe ich das faslch?

Klar: aus jedem Lautsprecher kommt die Musik, aber...

Wie gesagt: alles ganz spannend. Am liebsten wäre es mir, mal die unterschiedlichsten Lautsprecher in einem Atemzug probezuhören, darum geht es ja am Ende.

Habt ihr einen Link, zu einer Seite, die mal die verschiedenen Lautsprecher-Prinzipien gegenüberstellt bzw. deren Charakteristiken erklärt?

Für mich liegt immer noch im Dunklen, warum der eine Lautsprecher millimetergenau ausgerichtet wird und halb im Raum stehen muss, der andere steht wandnah und wird dadurch erst Hammer...der nächste hat ein sweatspot-unabhängig gutes Abstrahlverhalten...

Mir fällt in diesem Zusammenhang Werners Kommentar zur Unison Max 1 ein, wonach heutzutage die Lautsprecher so wohnraumunfreundlich abgestimmt sind...zu viel Bass usw.
Oder so angestimmt sind, dass die meisten Anwender Schwierigkeiten in ihren Räumen bekommen.

Das macht die Suche nach einem "passenden" Lautsprecher noch schwieriger.

Ende.

Beste Grüße
Christoph

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Boschsound am 09 Apr, 2021 10:01 42.

09 Apr, 2021 09:46 10 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Sony63
Mitglied


Dabei seit: 16 Aug, 2020
Beiträge: 47

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lautsprecher

09 Apr, 2021 09:59 06 Sony63 ist offline Email an Sony63 senden Beiträge von Sony63 suchen Nehmen Sie Sony63 in Ihre Freundesliste auf
Sony63
Mitglied


Dabei seit: 16 Aug, 2020
Beiträge: 47

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Omnidire...er_Lautsprecher

09 Apr, 2021 10:00 44 Sony63 ist offline Email an Sony63 senden Beiträge von Sony63 suchen Nehmen Sie Sony63 in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 84

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dankeschön

Edit: perfekte Zusammenstellung. Hätte ich ja mal selbst draufkommen können. Ist schon gut

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Boschsound am 09 Apr, 2021 10:08 04.

09 Apr, 2021 10:02 52 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Sony63
Mitglied


Dabei seit: 16 Aug, 2020
Beiträge: 47

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bitte
Kann es leider selbst nicht so gut formulieren.

09 Apr, 2021 10:38 11 Sony63 ist offline Email an Sony63 senden Beiträge von Sony63 suchen Nehmen Sie Sony63 in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 300

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boschsound

Ich will jetzt hier nicht den Thread sprengen oder so, aber das Thema finde ich schon sehr spannend, um weiterzufragen:




Hey Christoph

Du hast die Baustelle eröffnet. Du bist hier der Chef und kannst die Richtung vorgeben.
Wenn wir alten Säcke nur die Hälfte beantworten kannst du nochmal nachhaken. Meine Meinung

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

09 Apr, 2021 16:03 34 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 84

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Na dann mal los Großes Grinsen:

Ich höre zur Zeit wieder mehr mit den Linton...immer noch Feinjustage....Aufstellung, Raumakustik, Verschließen der Bassöffnungen. Aber so oder so toller Musikgenuss.

Im Zusammenhang mit dem Thema hier habe ich mal eine andere Frage. Achtung Off Topic.

Derzeit steht in meiner Küche eine stinknormale Stereoanlage mit 2 Lautsprechern links und rechts.
Jetzt läuft über beide Lautsprecher Radio (auch über die Linton).

Mir ist aufgefallen, dass bei normaler Radiolautstärke die Musik schon "kraftvoll" zumindest in den Höhen und Mitten deutlich anspringender und "da" war.

Bei ähnlicher Lautstärke bei der Linton ist das anders.
Die Musik löst sich nicht vom Lautsprecher (sagt man das so?), klingt dumpf, dunkel, verhangen, weniger präsent, im Vergleich zur Küchenanlage kommt nichts an.
Drehe ich die Lautstärke auf, öffnet sich alles, wird wunderbar.

Ich hatte hier vor einiger Zeit den Thread "Lautsprecher fürs Leisehören" geöffnet. Da haben einige Nutzer geschrieben, dass die Linton schon etwas Dampf brauchen. Jetzt verstehe ich das.

Kreis schließt sich: womit hängt das zusammen? Muss ja einen technischen Hintergrund dafür geben.
Der Klang bei der Linton ist natürlich um Welten besser und man kann stundenlang umangestrengt hören.

Aber wie wird das bewerkstelligt, dass bei diesen Minikompakten Lautsprechern bei geringen Pegeln Musik (scheinbar) mehr "da" ist?

Mich interessiert das ja auch, weil ich mich für Lautsprecher interessiere, die bei Zimmerlautstärke, jenseits des Sweatspots schon deutlich anspringender Musik in den Raum verteilen.

Beste Grüße
Christoph

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Boschsound am 10 Apr, 2021 10:33 42.

10 Apr, 2021 10:14 38 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 300

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boschsound

Mir ist aufgefallen, dass bei normaler Radiolautstärke die Musik schon "kraftvoll" zumindest in den Höhen und Mitten deutlich anspringender und "da" war.


Aber wie wird das bewerkstelligt, dass bei diesen Minikompakten Lautsprechern bei geringen Pegeln Musik (scheinbar) mehr "da" ist?



Guten Morgen

Da gibt es (mindestens) 2 Gründe :

Überdeckungseffekte durch Tiefbass
Trägheit von großen Gegenständen (lautsprecher)

Wenn ein dicker Mercedes neben einen Kleinwagen steht sieht der Mercedes ziemlich groß aus. Wenn dann ein LKW dazugestellt wird ist der dicke Mercedes ziemlich klein - er wird quasi verdeckt.

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

10 Apr, 2021 11:01 34 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 84

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,

Trägheit und Überdeckung bezieht sich auf die Größe der Linton, weil größeres Gehäusevolumen und größere Basstreiber?

Heißt das dann, dass generell kleinere Lautsprecher für geringe Pegel besser geeignet sind bzw. schon bei geringer Lautstärke "mehr Musik" liefern?

10 Apr, 2021 11:25 25 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 300

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mit Trägheit meine ich das Gewicht der Lautsprechermembran.
Entscheidend ist aber auch die Abstimmung des Lautsprechers.
Ein schlank abgestimmter Studiomonitor mit 25er Bass kann sportlicher als die Linton sein.

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

10 Apr, 2021 11:51 37 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 84

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Gewicht der Bassmembran der Linton ist auf der schwereren Seite anzusiedeln, richtig? Deshalb braucht sie schon eine bestimmte Lautstärke, damit die Membran ins Schwingen kommt und damit "abliefert"?

Ist das der Grund, warum hier von Linton-Nutzern bestätigt wurde, dass sie erst bei "höheren" Pegeln (ich meine nicht laut, sondern im Vergleich zum ausgesprochenen Leisehören) ihren schönen runden Klang zu Gehör bringt?

Also Leisehören bei schweren Membranen führt zu einem "in sich zusammenbrechendes" Klangbild? Oder anders: das klingt ja so negativ Augen rollen...bei schweren Membranen kann mit wenig Lautstärke eben auch nur ein entsprechendes Klangbild rauskommen?

Bei kleineren Treibern/geringes Membrangewicht reicht dagegen schon vergleichsweise geringe Lautstärke, um "abzuliefern" ... bzw. mehr zu hören?

Puh...Sprache für Klangbeschreibung, wahrscheinlich geht das eigentlich gar nicht. Lachtot

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Boschsound am 10 Apr, 2021 12:44 01.

10 Apr, 2021 12:43 44 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 300

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Boschsound
Das Gewicht der Bassmembran der Linton ist auf der schwereren Seite anzusiedeln, richtig? Deshalb braucht sie schon eine bestimmte Lautstärke, damit die Membran ins Schwingen kommt und damit "abliefert"?



Jein
Kann auch sein das die Linton einen kleinen Motor äh Magneten hat.
Ein schwerer Mercedes kann sich auch mit einen Sportwagen anlegen wenn ein kräftiger AMG-Motor drinsteckt. Großes Grinsen
Ein runder Klang deutet ja etwas gebremste Impulsivität an und ist langzeit und lauthörtauglich aber beim leisehören werden Details verschluckt Tröst

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

10 Apr, 2021 13:23 51 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 562

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Könnte es nicht auch sein, daß die Stereoanlage in der Küche über eine Entzerrung (sog. physiologische Lautstärkeeinstellung) verfügt.
Dann wäre klar, warum bereits bei geringen Pegeln ein volles Klangbild erreicht wird.

Nachtrag: viele Konusse aus hochdämpfendem Material (Polypropylen u.ä.) klingen zwar recht artefaktfrei, neigen aber m.E. zum Verschlucken von Mikrostrukturen. Im Grunde ist das auch eine Art von “Verfälschung“, nur nicht so offensichtlich wie ein Frequenzgang mit Schlenkern u.ä. Für erfahrene Hörer aber mindestens genauso lästig, wenn sie erst einmal bewußt wahrgenommen wurde.

(BTW. hat Charles Altmann das auf seiner Seite im Netz ganz treffend erläutert, wenn ich mich recht entsinne)

Gruß Eberhard

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von E8 am 10 Apr, 2021 14:34 30.

10 Apr, 2021 14:27 00 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 300

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von E8
Könnte es nicht auch sein, daß die Stereoanlage in der Küche über eine Entzerrung (sog. physiologische Lautstärkeeinstellung) verfügt.
Dann wäre klar, warum bereits bei geringen Pegeln ein volles Klangbild erreicht wird.


Hey Boschsound

Ist die Küchenanlage aus einen Stück geschnitzt? Wenn Lautsprecherklemmen vorhanden sind kannst du mal die Linton anstelle der Orginalspeaker dranhängen. Ohren

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

10 Apr, 2021 19:58 39 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2578

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von E8
Nachtrag: viele Konusse aus hochdämpfendem Material (Polypropylen u.ä.) klingen zwar recht artefaktfrei, neigen aber m.E. zum Verschlucken von Mikrostrukturen. Im Grunde ist das auch eine Art von “Verfälschung“, nur nicht so offensichtlich wie ein Frequenzgang mit Schlenkern u.ä. Für erfahrene Hörer aber mindestens genauso lästig, wenn sie erst einmal bewußt wahrgenommen wurde.

Das beschreibt eigentlich trefflich was ich mit der Spendor S6e erfahren hatte. Die hatte auch diese milchig weissen PP Membrane für den Tiefmittelbereich. Herrlich schlackenfreie Darbietung aber wenn es um Zwischeninformationen ging, wie z.B. das Ausklingen einer knorrigen Bassgitarre fehlte sozusagen die entsprechende Präsenz und der Durchzug. Schwer zu beschreiben. Wie so oft: jedes Einsatzmaterial hat hier vorteile und dort nunmal ihre Schwächen. Papier scheint nach wie vor ein sehr guter Kompromiss aller Parameter.

Zum Thema: ich sehe das Projekt mit einem Bose System enden. Prost

_______________
Gruß Mustafa

10 Apr, 2021 23:38 44 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Aufstellungsunkritische Lautsprecher / Oder: LS fürs "Nebenbeihören" » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+70 | prof. Blocks: 167 | Spy-/Malware: 2139
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH