RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Kellerkind Forum » User stellen sich vor » Grüße aus dem Bergischen! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Frank1972 Frank1972 ist männlich


Dabei seit: 02 Apr, 2021
Beiträge: 9

Grüße aus dem Bergischen! Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Euch allen!

Da ich hier so viele nette Berichte gelesen habe und man scheinbar auch mal seine persönlichen Eindrücke sagen darf, ohne dass man angegriffen wird nur weil man klanglich etwas anders empfindet, oder andere Hardware nutzt, habe ich mir gedacht mich mal anzumelden.

Ich heiße Frank, bin 49 Jahre, verheiratet und komme aus der Nähe von Düsseldorf.

Ursprünglich war unser System mit Canton Lautsprechern ausgestattet.
Hinten zwei Karat 790.2 und vorne zwei Vento 896, der Center ist ebenfalls von Canton. Außerdem noch 2 vordere Höhen und zwei Surround Back als Satelliten, also sehr kleine Boxen (Canton CD 10 II), sowie ein Elac Subwoofer.
Die Ventos empfinde ich als detailreicher als die Karat und gefallen mir insgesamt besser. Beim Bass fehlte mir ein wenig, denn da ist die Karat mit ihrem 260er Bass doch ganz gut aufgestellt.
Vor gar nicht langer Zeit habe ich dann angefangen zu recherchieren und nach Alternativen für die Canton Ventos zu schauen. Ja und dabei bin ich dann durch diverse Berichte und auch Euer Forum auf eine Marke gestoßen, die ich bis dahin noch nicht kannte – Klipsch…

Nach etwas lesen und Testberichten stöbern, kam ich dann auf die RF 7-III.
Bei dem zwei Wege System hatte ich Sorge, dass es im Vergleich zu den Ventos nicht so präzise und vielleicht auch dumpf spielt. Zum Glück habe ich dann aber auch andere Berichte dazu gefunden und entsprechende Auskünfte von Händlern bekommen.
Also habe ich sie dann vor jetzt ca. 2 Monaten einfach bestellt und dachte mir, ok ich kann sie ja innerhalb 14 Tagen zurückgeben.
Meine Frau und ich haben diese riesen Trümmer dann mit einem Transporter abgeholt. Nette Aktion Ja

Als sie dann endlich standen und angeschlossen waren und die ersten Töne kamen… das war schon ein WOW Effekt! Bin total begeistert von den beiden und mag auch das Horn sehr gerne. Den Raum den die beiden Lautsprecher zaubern ist schon genial und habe ich so bislang noch nicht bei den anderen vorherigen Lautsprechern erlebt. Höhen, Details und auch der Bass der mir etwas fehlte passen jetzt wieder gut ;-)

Wir hören meistens Musik über AppleMusic vom Handy. Bislang war es tatsächlich so, dass sich die Musik darüber sogar oft besser anhörte als über CD (kann natürlich auch an dem Player der XBox gelegen haben). Jetzt über einen separaten Blu-ray Player hört es sich über CD aber noch mal wesentlich detaillierter an. Obwohl ich eigentlich gar nicht mehr meine CD Sammlung erweitern wollte, da man ja alles digital hat, habe ich mir aber in der kurzen Zeit in der ich die Klipsch habe bereits 4 oder 5 CD`s bestellt.
Ich finde Blues und Jazz hören sich super auf den Klipsch an. Auch Country ist super, sogar bei Pop Musik die ich im Allgemeinen als etwas flacher empfinde, ist die Bühne viel viel besser.
Vielleicht kennt ihr ja auch Candy Dulfer - das Saxophon kommt absolut Hammer rüber Daumen rauf

Bin also restlos begeistert von der RF 7-III und dass sie nicht zurückgehen war auch vor Ablauf der 14 Tage klar.
Betrieben werden sie übrigens an einem AVR, einem Denon X4400H. Hier überlege ich noch, ob ich diesen evtl. gegen den 6700 austauschen soll. Ich habe zwar auch schon mal an einen reinen Stereo Verstärker gedacht, aber zwei Geräte möchten wir nicht. Da wir das System halt auch zum Filme schauen nehmen, ist das so die beste Lösung. Obwohl ich im Moment schon lieber Musik höre als einen Film zu schauen – wie sich so etwas durch zwei Lautsprecher ändern kann…

Aber diese ganzen Möglichkeiten wie Online Musik, oder AirPlay möchte ich auch nicht missen.
Wie auch immer, vielleicht lernt man hier ja mal den einen oder anderen kennen, der in vertretbarer Entfernung wohnt und man kann sich mal zum Anhören von Alternativen und Austauschen von Erfahrungen treffen (wenn es dann endlich mal wieder möglich wird). Röhren sollen ja auch etwas ganz Besonderes sein, habe ich leider auch noch nicht gehört.

Nun ja, jedenfalls genieße ich jetzt diese herrlichen Lautsprecher und freue mich, dass ich mich dazu entschieden habe sie zu kaufen.

Wünsche Euch erst mal alles Gute und bleibt gesund!

Grüße
Frank Wink

02 Apr, 2021 20:17 42 Frank1972 ist offline Email an Frank1972 senden Beiträge von Frank1972 suchen Nehmen Sie Frank1972 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22349

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Frank,

dann erstmal herzlich willkommen im Forum und Glückwünsche zum Erwerb deiner Klipsch RF 7 MK 3. Welche Farbe ist es denn geworden?

Das sind tolle Lautsprecher, keine Frage, ich durfte sie vor Jahren ja mal beim Florian ausgiebig anhören und war angetan.

Zu dieser Zeit besaß ich jedoch schon lange Zeit den Vorgänger, die RF 7 MK 2 und war rundum glücklich damit. Überhaupt war die RF 7 MK 2 einer der paar Lautsprecher mit denen ich es am längsten im Leben aushielt - ich bin sonst mehr so der Typ Boxenluder, der gerne und oft wechselt.

Aber die 7er hielt sich 6 oder 7 Jahre hier wacker und war einfach durch nichts zu ersetzen und würde heute noch hier stehen, wenn sich nach der Hausrenovierung nicht die Akustik so arg zum Nachteil der RF 7 verändert hätte und ich auf weicher abgestimmte Systeme zurückgreifen mußte.

Wenn eine RF 7 paßt von Kette und Raum ist es fast unmöglich und egal für wie viel Kohle das akustisch bei Rock und Pop zu toppen.

Zu Verstärker kann ich dir nicht viel sagen, ich selber nutzte immer einen ASR Emitter 1 an der 7er - das paßte supergut - mit Mehrkanal habe ich
nie was am Hut gehabt - obwohl Cineast seit den frühen 70er Jahren!

Da kann dir Olsen , Tim und andere viel mehr input geben!

Was Röhren anbelangt erinnere ich mich, daß beim RF 7 2 Modell der Werner Enge (deutscher Klipsch Guru Nr. 1) ausdrücklich von abgeraten hat, letztlich schwankte die schon erheblich - was ich auf Meßschrieben sah von Zeitschriften - in der Impedanz - wie es beim 3er Modell aussieht, habe ich mich nie mit befaßt.

Röhren punkten wohl in erster Linie in der Heritage Serie von Klipsch.

Es gibt durchaus Händler, die leihen dir bestimmt mal verschiedene amps aus und beraten dich - MD Sound verfügen da beispielsweise über eine Monsterauswahl.

Werner Enge favorisiert wohl derzeit einen französischen Hersteller an Klipsch - ich habe den Namen vergessen, meine aber- die heißen MicroMega. Gibts wohl auch mit Einmessungssystem.

Ich selber habs noch nie gehört - aber wenn Werner Enge meint, das funzt prima, glaube ich dem das - der macht schon fast so lange Klipsch, wie ich auf der Welt bin.

Prost

_______________
Boah klingt das geil!

03 Apr, 2021 08:02 30 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
TM-Enjoy TM-Enjoy ist männlich
Foren As




Dabei seit: 21 Jul, 2020
Beiträge: 170

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Frank,

ein herzliches Willkommen hier im Forum! Vielen Dank für deine Super-Vorstellung, welche informativ und zugleich sehr schön zu lesen war!

Persönlich freut mich natürlich auch, dass mit dir nun ein weiterer RF-7 Anwender zwecks Erfahrungsaustausch an den Start gegangen ist ;-).

Den Denon AVC-X6700H hatte ich für längere Zeit im Visier, zumal er sich auch im Vorstufenmodus betreiben ließe. Nach allem was ich bisher darüber gelesen habe, liegen derzeit noch zu viele Kompatibilitätsprobleme mit externen Geräten und sonstige "Kinderkrankheiten" vor. Das Hauptproblem - der hardwareseitig nicht ordnungsgemäß funktionierende und verbaute Panasonic HDMI 2.1 Chip - ist seit über einem halben Jahr immer noch nicht gelöst worden. Sound United (Denon/Marantz) kündigten eigentlich für Ende März die Vorstellung einer bislang noch ungewissen Endlösung für das Problem an (Rückrufaktion? Austausch des HDMI-Boards? Bereitstellung eines "Not"-Adapters?) - weiterhin alles offen...und trotzdem liegt der VK-Preis noch nah an der UVP...

Ich denke mit deinem Denon AVR-X4400H kannst du dich da gaaanz entspannt zurücklehnen und der Dinge abwarten bis sie sich hoffentlich klären, die Preise anfangen zu purzeln und dann zu gegebener Zeit entscheiden was für dich das Richtige ist. Meiner Ansicht nach sollte insgesamt ein "Riesenschritt" (vom 4400'er zum 6700'er) hier eher nicht erwartet werden...Und weg

Da mein 5.2-System mittlerweile von externen Endstufen befeuert wird, habe ich übrigens die Vorverstärker von Marantz (AV7706 u. hoffentlich recht bald einen AV8806) im Blick...jedoch erst, bzw. nur, wenn vom Hersteller alle schwerwiegenden Fehler beseitigt werden können, die Markt-Nachfrage sich ein wenig gesättigt hat und die Händler somit in der Regel auch preislich ein wenig "flexibler" agieren können...;-).

Viel Spaß hier im Forum! Willkommen

Ich wünsche allen ein schönes, erholsames und gesundes Osterwochenende!

Beste Grüße und HiFive, von Tim Headbanger

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von TM-Enjoy am 03 Apr, 2021 09:21 14.

03 Apr, 2021 09:19 17 TM-Enjoy ist offline Email an TM-Enjoy senden Beiträge von TM-Enjoy suchen Nehmen Sie TM-Enjoy in Ihre Freundesliste auf
Frank1972 Frank1972 ist männlich


Dabei seit: 02 Apr, 2021
Beiträge: 9

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo und vielen Dank für den netten Empfang und die verschiedenen Tipps.

Da unsere Möbel Buche massiv sind, haben wir uns für die schwarzen entschieden, Kirsche passte da nicht so. Wir hatten vorher die Ventos in weiß hochglanz vorne stehen, das sah auch ganz gut aus. Vor allem der Unterschied zwischen Holz und dem modernen weiß.
Die schwarzen passen aber auch gut (sind natürlich noch mal ein kleeein wenig größer Lachen ) Ich habe die Abdeckungen weggelassen, sodass man die schönen Kupferteller sehen kann. So passt es gut.

Vielen Dank auch für den Hinweis bezüglich dem Denon und den Problemen. So etwas sagt einem ein Händler ja meistens leider nicht. Dann werde ich erstmal die Finger davon lassen und abwarten.
Gibt es denn bei diesen Vor-/Endstufen Kombinationen auch solche Lösungen bei denen man mit Airplay bzw. Heos (Internet Radio) Musik hören kann und dann auch genau so viele Lautsprecher anschließen kann? Falls das geht, wäre dann meine Frage hört man da dann einen gravierenden Unterschied - quasi so wie Werner es beim ersten Hören der Elysian 4 hatte?
Vielleicht ist das hier auch nicht der richtige Bereich für solche Fragen und ich müsste die Frage noch mal in der Kategorie Verstärker stellen?

Viele Grüße und schöne Ostern.
Frank

03 Apr, 2021 16:58 14 Frank1972 ist offline Email an Frank1972 senden Beiträge von Frank1972 suchen Nehmen Sie Frank1972 in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1258

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey,

ja, das gibt es alles auch mit Vor-/Endstufe. Von einem Wechsel 4400 - 6700 würde ich mir nicht so viel versprechen. Die Klangsignaturen sollten sehr ähnlich, wenn nicht gar identisch sein.

Liebe Grüße

03 Apr, 2021 17:07 16 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
TM-Enjoy TM-Enjoy ist männlich
Foren As




Dabei seit: 21 Jul, 2020
Beiträge: 170

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Frank und Leute,

schließe mich Olsen an...deutete das ja dezent weiter oben schon an...ein Upgrade vom X4400H zum X6700H kann man machen, muss es aber wohl eher nicht. Ist alles auch immer eine Frage deines Bestrebens und des verfügbaren Budgets, bzw. wie knapp oder reichlich die leider bei den meisten von uns "endliche Ressource Geld" bei dir/euch ist...Spassbremse

Eine Vor-/Endstufen-Kombi ist in der Regel teurer u. stellplatzintensiver, jedoch leistungsmäßig variabler auslegbar als ein All-In-One-AVC/AVR-Gerät, mit bereits inkludierten Endstufen und einem Netzteil für alles. Ansonsten, austattungsmäßig je nach Vorverstärker-Geräteauswahl - kaum bis keine Unterschiede. Solltest du vorwiegend gehobene Zimmerlautstärke, jedoch keine dauerhaften "Live-Pegel" bei dir fahren, dann bist du mit deinem jetzigen Denon meiner Ansicht nach gut aufgestellt...und kannst die weiteren Marktentwicklungen ganz entspannt vom Spielfeldrand weiter beobachten.

Beste Grüße und HiFive, von Tim Headbanger

03 Apr, 2021 18:59 04 TM-Enjoy ist offline Email an TM-Enjoy senden Beiträge von TM-Enjoy suchen Nehmen Sie TM-Enjoy in Ihre Freundesliste auf
Frank1972 Frank1972 ist männlich


Dabei seit: 02 Apr, 2021
Beiträge: 9

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen und vielen Dank für die hilfreichen Antworten.

Dann sind wir ja ganz gut aufgestellt. Ich denke, für unsere Bedürfnisse reicht das dann wohl völlig aus. Auf Discolautstärke habe ich sie mal vor einigen Wochen kurz gestellt. Das war so laut, dass man sich garantiert nicht mehr unterhalten konnte. Trotzdem klang alles sauber und verzerrte nicht.
Aber so laut hören wir so gut wie nie und der AVR stand bei ca. 70-80%. Insofern reicht das also völlig aus.

Ich muss aber noch mal eine ergänzende Frage stellen. Man liest ja immer mal so mal so.
Jedenfalls habe ich über den Denon gelesen, dass dieser sehr analytisch sein soll. Die einzelnen Instrumente also sehr sauber rausbringen soll.
Während Marantz wärmer aber besonders gut für Musikliebhaber abgestimmt sein soll, nur nicht so dynamisch.

Da ja beide aus einem Haus stammen, frage ich mich, ob das wohl mehr Marketing oder tatsächlich so ist?
Pandemiebedingt konnte ich mir noch keinen SR8015 von Marantz anhören.
Wärmer abgestimmt, dafür aber z.B. nicht so glasklar und präzise, oder auch nicht so dynamisch wäre dann auch nicht so mein Geschmack.
Ich mag es gern, wenn man einerseits einen guten Druck im Bass spürt, aber andererseits möchte ich auch gerne das Anschlagen der Triangel oder die Percussions ganz klar hören können. Ach wieder so ein schwieriger Kunde Prügel

Würde mich freuen, wenn es hier jemanden gibt der Erfahrungen damit hat und mal seine Einschätzung dazu schildern könnte.

04 Apr, 2021 11:51 23 Frank1972 ist offline Email an Frank1972 senden Beiträge von Frank1972 suchen Nehmen Sie Frank1972 in Ihre Freundesliste auf
TM-Enjoy TM-Enjoy ist männlich
Foren As




Dabei seit: 21 Jul, 2020
Beiträge: 170

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Frank und Leute,

man liest immer wieder mal, dass sowohl Denon, als auch Marantz, als auch viele andere Hersteller ihre Produkte angeblich ein bisschen "sounden" sollen, um sich damit ein wenig zu enthomogenisieren und Alleinstellungsmerkmale für sich zu generieren. Denon soll dabei etwas mehr stehen für...Allround, Film/Kino, Druck, Dynamik und etwas günstiger...Marantz hingegen etwas mehr für...Musik, Feinauflösung, Weich-/Warmklang, hochwertigere Verarbeitung u. Bauteile, großzügigere Abmessungen und etwas teurer...

...ich war vor einigen Wochen beim Forenmitglied M. R. (Martin) zwecks Hörsession-Workshop zu Besuch. Martin treibt seine HiFi-Surroundkette wunderbar mit seiner AVR-Schaltzentrale Marantz SR7013 an. Was ich dort jedenfalls überhaupt oder auch sonst nichts vermisste, weder bei Film noch bei Musik,...waren Druck, Dynamik und Punch...:-)))...passte alles..."glasklar und präzise"...recht ähnlich meines ca. 10 Jahre alten Denon AVR-4311...Prügel

Kotzen...das Ganze wird wohl leider immer ein schwieriges und teils polarisierendes Thema bleiben...selber ausprobieren, vergleichen und sich ein eigenes Bild davon machen, ist da oft der einzige Ratschlag den man bzgl. Receiver-/Verstärkerklang geben kann.

Unterschiedliche Merkmale und Klangeigenschaften zu haben, unterschiedlich gut oder schlecht mit verschiedenen Lautsprechern zu harmonieren, je nach Geräteeinstellung/Raumbeschaffenheit/Akustik/Einmessung/Einmesssystem/Equalizer/Abhörlautstärke u. präferierter Musikrichtungen sehr unterschiedlich zu agieren...ja, all das entspricht auch meinen persönlichen Erfahrungen - dennoch vermag ich nicht zu sagen, was besser oder schlechter ist...viel zu individuell.

Beste Grüße und HiFive, von Tim Headbanger

PS: Übrigens, auch der Marantz AVR-SR8015 ist vom "Panasonic-Solutions HDMI 2.1 Chipsatz-Problem" (mittlerweile Fa. Nuvoton Technology Corporation Japan) betroffen...soweit ich weiß, alle neueren 2020/21 Modelle von Denon/Marantz, Onkyo, Pioneer, Sony und Yamaha, welche mit der relativ neuen HDMI 2.1-Funktion werben Und weg

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von TM-Enjoy am 12 Apr, 2021 09:53 40.

04 Apr, 2021 13:58 24 TM-Enjoy ist offline Email an TM-Enjoy senden Beiträge von TM-Enjoy suchen Nehmen Sie TM-Enjoy in Ihre Freundesliste auf
Frank1972 Frank1972 ist männlich


Dabei seit: 02 Apr, 2021
Beiträge: 9

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi und Danke für Deine schnelle Antwort und Einschätzung.
Ich denke auch, dass man das immer selber hören muss und dann kommt es auf die individuellen Vorlieben an. Aber auch gut zu wissen mit dem HDMI Problem.
Wir bleiben erstmal bei unserem 4400er. Ich denke auch, dass der Receiver die geringsten Änderungen beim Klang bringt. Wenn man von der Leistung ausgeht, wäre der 8500 eigentlich sogar der größte Unterschied zu dem 4400, aber 25W mehr machen dann letztlich wohl auch nicht viel aus.
Jedenfalls bin ich ganz froh, dass unsere Receiver Wahl dann ganz ok ist.

Grüßle

04 Apr, 2021 15:23 09 Frank1972 ist offline Email an Frank1972 senden Beiträge von Frank1972 suchen Nehmen Sie Frank1972 in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Kellerkind Forum » User stellen sich vor » Grüße aus dem Bergischen! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+70 | prof. Blocks: 167 | Spy-/Malware: 2139
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH