RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Ultimative DA Wandelung » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 464

Ultimative DA Wandelung Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Im Bereich der DA Wandler explodiert ja zZ der Markt und die edlen DACs werden immer teurer( ev. auch besser).
Ich hatte nun die Gelegenheit mal eine vom Konzept her ziemlich ultimative Lösung auszuprobieren.
Ralf Koschnicke, ACOUSENCE /artistic fidelity
Bekannt ist R.Koschnicke für seine hervorragenden Aufnahmen, die unter dem Label Acousence als Digitalfiles verschiedener Auflösung( CD Format bis 24-192) und zT auch als Vinyl erhältlich sind.
Auf der artistic fidelity Webside kann man genauer nachlesen worum es bei der hardware geht, die er unter dem namen artitic fidelity entwickelt hat.
Die Komponenten die ich probieren konnte:
arfi-dac2 - DA-Wandler
afis - Abhörmatrix
afis - USB-Modul
arfi-psu - Stromversorgung
und dazugehörige "Spezialkabelage" und Adapter für die Kabelanschlüsse

Das Probehören ist gelaufen und war anstrengend aber ziemlich aufschlussreich.

Wenn ich es richtig verstanden habe geht es Ralph Koschnike um die Eliminierung von Störeinflüssen auf dem Transport der Daten von Quelle zum Dac. Dazu wird ziemlicher Aufwand getrieben betreffs galvanischer Trennung, Abschirmen von HF Störungen und externer Clock bei USB Übertragung zur korrekten Taktung.
Zum Vergleich hatten wir Nielsens Violinkonzert mit Blacher, Acousense Aufnahme als High Res 24-192 LP Master und die Schallplatte; dann ein Lilligner/ Grund Masterfile 24-192(FreeJazz) und eine gute Jazz CD in originaler Version und als geripptes File zur Verfügung.

Afis und DAC waren am speziellen arfi Netzteil angeschlossen, der USB Übertrager nochmals separat an einem Schaltnetzteil(Standardversion).
1. Gehört haben wir das ganze jeweils vom Notebook via USB Übertrager etc an afis und Dac.
2. Von meinem Cocktail X30 digital raus an DAC direkt und an DAC via Afis.
3. Mein Cayin CDP digital raus an DAC direkt und via Afis.
4. Lector CDP direkt zum Amp(hat keinen digitalen Ausgang)
5. Zum Vergleich beim Nielsen VC die Schallplatte

Verstärkt wurde mit Emitter II Exclusive , LS Tannoy Kensington.

Die Unterschiede waren bei jeder Variante deutlich hörbar.Es waren natürlich Nuancen und alle Varianten klangen nicht übel.

Die beste Räumlichkeit und Transparenz bot die Notebook-USB Variante. Sie wirkte anfangs etwas kühl und distanziert,die Interpreten traten etwas zurück.Eine bei der Nielsen Aufnahme diskrete Schärfe bei hohen Geigentönen war hier am geringsten.
Erstaunlich dabei , das das Auswechseln des kleinen Schaltnetzteiles( 15 Euro Standardteil) gegen ein anderes der gleichen Preisklasse diese "Restschärfe" verschwinden lies.

Der X30 schlug sich auch gut , wenn er über den Afis zu Dac lief,damit kann man gut leben.
(Hier war der digitale XLR Ausgang des X30 klanglich schlechter als der coaxiale Digitalausgang wenn er über den speziellen Adapter an das Afis(RG) Kabel angeschlossen wurde)

Auch sehr gut schlug sich der Cayin CDP, als reines Laufwerk genutzt.Es klang etwas runder,vielleicht angenehmer, bei geringem Verlust an Details und Raumbreite.
In die eher "analog" ,warme Richtung ging der Lector noch etwas weiter,wahrscheinlich der Röhrenausgangsstufe geschuldet.
Sehr angenehm, warm,"analog",die Interpreten traten deutlich nach vorne,die Instrumente vielleicht etwas zu groß abgebildet ,alles sehr langzeittauglich und angenehm.

Letztendlich wurde mir klar das es auch im digitalen Bereich in Abhängigkeit von der jeweiligen Aufnahmequalität keinen optimalen Weg für alle Aufnahmen gibt.

Ähnlich wie bei Tonabnehmern passt mal der oder der andere besser.

Hervorragende Digitalaufnahmen werden wahrscheinlich zZ nicht besser darstellbar sein als über die USB-Afis-DAC Variante. Allerdings verzeiht diese Kette keine Aufnahmeschwächen und könnte bei einer Vielzahl der nun mal vorhandenen Aufnahmen anstrengend werden.Ich habe digital noch nie so perfekt gehört wie über diese Kette. Ob ich aber für den Unterschied 5.500,- Euronen ausgeben würde/werde ist doch noch ziemlich fraglich.
Klar ist aber geworden das hier deutlich hörbare Unterschiede bestehen.
Es ist eben doch nicht so unkompliziert D nach A zu wandeln.

Gruß Friedrich

_______________
Gruß Friedrich

20 Feb, 2017 11:42 36 fkjazz ist online Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
keramikfuzzi keramikfuzzi ist männlich
Routinier




Dabei seit: 23 Nov, 2014
Beiträge: 375

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das hier ist zwar kein High End Wandler, aber........

Nicht mehr in Deutschland zu erhalten, nur noch Direktverkauf von Beresford England. Mom gibt's nur den Cayman.

Wandlung nach meinem Geschmack : glasklar, rund.....Sehr angenehm ....Analogfreunde werden ihn lieben und den Plattenspieler aus dem Fenster schmeißen. ;Daumen rauf

Burr-Brown Wandler.

Für das Geld. Wenn ich nicht schon einen hätte stünde der jetzt schon nicht mehr zum Verkauf.

Gebraucht so gut wie nie zu finden. Die Eigner wissen warum.

Absolute Empfehlung....sofort kaufen wer einen brauchen kann


http://m.ebay.de/itm/252784061706




Gruß von Martin

23 Feb, 2017 20:02 20 keramikfuzzi ist offline Email an keramikfuzzi senden Beiträge von keramikfuzzi suchen Nehmen Sie keramikfuzzi in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Martin

Danke für den Tipp.
Hier könnte man den auch bestellen.

http://avartix.de/deutsch/TC-7533-Wandler.html

http://avartix.de/deutsch/kaufen.html

LG S.

25 Feb, 2017 16:17 57
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Heute von einem alten Bekannten eine Empfehlung erhalten, die wohl extrem brutal reinschlägt:

https://www.clear-components.de/mh-da003-black/

Das Dingen muß wohl so ziemlich alles hinter sich lassen und werde ich mir gelegentlich reinpfeifen.



;Dagegen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

25 Feb, 2017 23:32 00 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
keramikfuzzi keramikfuzzi ist männlich
Routinier




Dabei seit: 23 Nov, 2014
Beiträge: 375

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Heute von einem alten Bekannten eine Empfehlung erhalten, die wohl extrem brutal reinschlägt:

https://www.clear-components.de/mh-da003-black/

Das Dingen muß wohl so ziemlich alles hinter sich lassen und werde ich mir gelegentlich reinpfeifen.



;Dagegen


Da gibts also doch noch einen DE Händler.

Die Aktionspreise sind ja der Hammer. Leute, greift zu, bisschen einbrennen lassen und glücklich sein.

Das Teil mit dem SE Sabre ist sicher auch top aber einen Beresford Eigner juckt das nicht mehr. Zumal er für ein Fünftel des Preis kauft.

Danke Siggi!!!!!!!!



Gruß von Martin

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von keramikfuzzi am 26 Feb, 2017 01:15 58.

26 Feb, 2017 01:14 30 keramikfuzzi ist offline Email an keramikfuzzi senden Beiträge von keramikfuzzi suchen Nehmen Sie keramikfuzzi in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 881

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Heute von einem alten Bekannten eine Empfehlung erhalten, die wohl extrem brutal reinschlägt:

https://www.clear-components.de/mh-da003-black/

Das Dingen muß wohl so ziemlich alles hinter sich lassen und werde ich mir gelegentlich reinpfeifen.



;Dagegen


Den DAC habe ich schon vor ein paar Wochen und immer wieder hier verlinkt. Den habe ich. Auf die Empfehlungen hat aber keiner reagiert und da hab ichs gelassen. Das Gerät ist unschlagbar und ich wüsste nicht was da momentan rankommt.

Gruß
Ingo

_______________
Gruß
Ingo

26 Feb, 2017 07:11 22 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

;Zustimmung

Ja, so ist das, ich lese halt auch nicht alles, bei Threads über DA Wandler schaue ich oftmals gar nicht mehr rein, da ich so viele durchhabe bis hoch zu 20.000 Euro und mit meinem jetzigen MF V 90 so happy bin.

Bekam das Gerät dann aber gestern von einem Bekannten, der ähnlich viel durchhat wie ich erst am phone, dann via Mail ans Herz gelegt und wurde dann doch gierneurig, äh ich meine neugierig ;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

26 Feb, 2017 09:58 04 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Wandler auf der Clear Components Seite sind mir auch immer mal wieder aufgefallen. Konnte aber nie wirklich einordnen, was man davon halten kann. Von daher interessant, das es Erfahrung dazu gibt.

Die bringen ja ständig neue, rein optisch ist der "MATRIX X-SABRE PRO" cool, allerdings auch schon richtig teuer.

Wie sich sowas wohl gegen den allseits hochgelobten NAD C 510 schlagen würde?

@Ingo: Und im direkten Vergleich zum Node 2? Ist er da bei nicht MQA- Tieteln nennenswert beser?

_______________
Gruß
söckle

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von söckle am 26 Feb, 2017 09:59 05.

26 Feb, 2017 09:58 15 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
keramikfuzzi keramikfuzzi ist männlich
Routinier




Dabei seit: 23 Nov, 2014
Beiträge: 375

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Den V 90 hatte ich auch einige Zeit. Ein toller Wandler ! Wird schwer den adäquat zu ersetzen, da die Klang Unterschiede marginal sind und etwas deutlicher nur bei sogenannten Klang Lupen auffallen dürften.

Ich meine die LS, die man total genervt nach 3 Monaten wieder verkauft.

Der Beresford ist dem V 90 sehr ähnlich. Tonal würde ich den Beresford noch etwas mehr Richtung Wärme einordnen. Klangbild wirkt noch etwas plastischer und ruhiger.

Aber Vorsicht : Das ist nur meinerseitiges Geschwurbel ohne direkten Vergleich sondern nur aus dem Kopf und Gefühl heraus.

Es mag viele Wandler geben die noch besser sind. Aber, ist das auch dauerhaft besser ?

Meine Erfahrungen gehen jedenfalls in die Richtung, dass ein zuviel an Analytik und Klarheit auf Dauer beginnt zu nerven.

Jedenfalls bringt Beresford genau diese Cremigkeit, den Schmelz und die Ausgewogenheit plus 3D Räumlichkeit in die Digital Wiedergabe wie ich sie erwarte. Das Ganze ist so geil, dass ich keinerlei Interesse verspüre da noch zu experimentieren. Das hatte ich schon hinter mir.



Gruß von Martin

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von keramikfuzzi am 26 Feb, 2017 12:43 28.

26 Feb, 2017 12:41 25 keramikfuzzi ist offline Email an keramikfuzzi senden Beiträge von keramikfuzzi suchen Nehmen Sie keramikfuzzi in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
;Zustimmung

Ja, so ist das, ich lese halt auch nicht alles, bei Threads über DA Wandler schaue ich oftmals gar nicht mehr rein, da ich so viele durchhabe bis hoch zu 20.000 Euro und mit meinem jetzigen MF V 90 so happy bin.

Bekam das Gerät dann aber gestern von einem Bekannten, der ähnlich viel durchhat wie ich erst am phone, dann via Mail ans Herz gelegt und wurde dann doch gierneurig, äh ich meine neugierig ;Zwinker


Ja und???? Flop oder top?

;Stumm

26 Feb, 2017 15:58 27
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manni,

bei Flop wäre ich nicht neugierig geworden - nein - der Mann meint, er habe mit Abstand noch nie einen derart genialen Wandler gehört wie dieser Ausnahmekasten, das soll schon unheimlich sein, was da rauskommt.

Deswegen, demnächst beschäftige ich mich auch mal damit, obs hier noch was reißt, was mich auf Dauer anmacht.

Ich muß aber zuvor noch diverse Kabeltests abarbeiten, darunter Prototypen, über die ich noch nix schreiben darf und dann steht diese Woche erstmal die futschneue und brutal überarbeitete Hans Deutsch 304 am Start.

Die soll unter den Kompakten eine neue Meßlatte sein.

Auch warte ich immer noch (nunmehr seit Oktober letztes Jahr) auf mein Zusatznetzteil für den V 90 von MF.

Und letztlich will ich hier alles mal mit dem irren nach Steib Art konfektionierten Lapp versorgen und länger mit dem TC 8 vergleichen - vor allen Dingen an der kilometerlangen Strecke zur RF 7 MK 2.

;Breakdance

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

26 Feb, 2017 16:54 01 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 464

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

"Es mag viele Wandler geben die noch besser sind. Aber, ist das auch dauerhaft besser ?

Meine Erfahrungen gehen jedenfalls in die Richtung, dass ein zuviel an Analytik und Klarheit auf Dauer beginnt zu nerven. "

Ich habe den Beresford mal kommen lassen und lasse ihn gerade laufen im Vergleich zu der Koschnike Variante und gegen meinen Asus Essence one.
Er klingt in der Tat sehr angenehm, kann aber bezüglich Räumlichkeit, Luftigkeit und auch Klangfarben nicht mithalten, auch den Asus kann er nicht überflügeln. Andererseits gibt es Aufnahmen bei denen er gerade die Portion Schärfe rausnimmt, die die Stücke dann erträglich machen zum anhören während die Koschnicke Komponenten da erbarmungslos sind.
Bei richtig guten HighRes Files spielen letztere aber ziemlich deutlich in einer anderen Liga. Nur wie viele Aufnahmen gibt es , die das mitbringen?
Nä Woche müßte ich auch auch den L.K.S. MH-DA003 von Clear Components bekommen. Allerdings gibt es nur noch eine neue Version MK II, die haben sie mir für den gleichen Preis ngeboten und soll noch besser sein???
Ich werde sehen was er an meiner Anlage bringt.
Den Beresford behalte ich für das kleine Geld wahrscheinlich für eine Nebenanlage. Gegen den Musical Fidelity V90 werde ich ihn demnächst auch mal testen, der steht allerdings am Zweitwohnsitz.Was am Beresford allerdings nervt ist ein Umschaltknacken beim Wechseln der Stücke per FB am Cocktail X30 als Quelle ( gibt es bei den anderen DACs nicht).

Der Beresford ist sicher eine sehr gute Empfehlung , immerhin kosten die Koschnicke Komponenten über das 20fache.
Soweit ein Zwischeindruck

Gruß Friedrich

_______________
Gruß Friedrich

04 Mar, 2017 17:08 17 fkjazz ist online Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
Penumbra
Foren As




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 128

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Habe folgendes neues Produkt entdeckt.
http://www.digitalaudioreview.net/2017/0...ac-w-bluetooth/

06 Mar, 2017 16:39 52 Penumbra ist offline Email an Penumbra senden Beiträge von Penumbra suchen Nehmen Sie Penumbra in Ihre Freundesliste auf
keramikfuzzi keramikfuzzi ist männlich
Routinier




Dabei seit: 23 Nov, 2014
Beiträge: 375

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Friedrich,

Lass ihm noch etwas Zeit zum Einbrennen falls er neu ist. Wird noch bisschen freier im oberen Bereich und die Wärme bleibt.


Gruß von Martin

06 Mar, 2017 21:38 11 keramikfuzzi ist offline Email an keramikfuzzi senden Beiträge von keramikfuzzi suchen Nehmen Sie keramikfuzzi in Ihre Freundesliste auf
GELB
Foren As


Dabei seit: 21 Apr, 2015
Beiträge: 96

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Friedrich. Danke für den Bericht. Ich stehe Grad vor der Wahl v90 oder doch der Engländer.vom sehr gespannt auf dfeinen Vergleich.

Gruß

Felix

07 Mar, 2017 00:32 00 GELB ist offline Email an GELB senden Beiträge von GELB suchen Nehmen Sie GELB in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 464

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe gestern den L.K.S bekommen und heute mal angeschlossen.
Also den Beresford hängt er deutlich auf Anhieb ab.Er bringt ähnliche Wärme rüber aber mehr Raum, mehr Fülle und Detail, mehr Bassvolumen--und das direkt aus der Kiste.
Der Vergleich mit dem gnadenlos genauen artistic fidelity System ist da schon schwieriger.Da werde ich erst mal abwarten bis er etwas gelaufen ist. Im Augenblick höre ich mit dem L.K.S. entspannter.
Am Sonntag bringt mir ein Freund meinen V90 vom Lande mit. Der soll dann nochmal gegen den Beresford antreten. Einer davon muß dann gehen.

Noch bleibt es spannend.

_______________
Gruß Friedrich

11 Mar, 2017 20:06 16 fkjazz ist online Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 464

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Ingo Dauergast
Also der L.K.S ist echt eine beeindruckende Hausnummer, mit dem Beresford wirklich nicht auf einem Level.
Könnte ich glatt ins Schwurbeln kommen.
Falls du einen hast? ,hast du dich mal mit den 7 einstellbaren Filtermodes befasst?.
Im Manual findet sich kein Hinweis wann man welchen Filter sinnvoll einsetzt. Hast du da einen Tip oder Link wo man genaueres erfährt.

_______________
Gruß Friedrich

12 Mar, 2017 13:21 58 fkjazz ist online Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 881

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von fkjazz
@ Ingo Dauergast
Also der L.K.S ist echt eine beeindruckende Hausnummer, mit dem Beresford wirklich nicht auf einem Level.
Könnte ich glatt ins Schwurbeln kommen.
Falls du einen hast? ,hast du dich mal mit den 7 einstellbaren Filtermodes befasst?.
Im Manual findet sich kein Hinweis wann man welchen Filter sinnvoll einsetzt. Hast du da einen Tip oder Link wo man genaueres erfährt.


Moin,

ja, natürlich habe ich einen und finde den einfach grandios. Du meinst bestimmt die DPLL Einstellungen. Du hast ja wahrscheinlich das Nachfolgemodell, denn bei mir sind es sogar 9 Einstellungen. Ich habe die alle mal mit meiner Musik durchgehört. Ich höre viel akustische Musik, Singer Songwriter, aber auch Jazz und Klassik. Ich fahre in der Regel im Auto Modus und finde das klanglich am besten. Die Anleitung finde ich da etwas verwirrend und mache das nach Gehör. Zusatzinfos habe ich da auch keine. Das Gerät ist aber dermaßen weit vorne, das es nie schlecht klingt und teilweise zwischen einzelnen Einstellungen nur marginale Unterschiede sind. Deshalb ist Auto für mir die ideale Einstellung. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Gerät, das überrings in den nächsten Wochen noch ordentlich zulegt.

_______________
Gruß
Ingo

12 Mar, 2017 14:53 37 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 464

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja ich habe das Nachfolgemodell, deine Version gab es nicht mehr.Bei dir gibt es 9 DPLL Einstellungen und 2 Filter+3 für DSD.
Bei meiner Version ist DPLL zwischen BW 01 und 15 frei einstellbar( was immer das ist) und es gibt 7 Filtereinstellungen +4 für DSD. Ich habe mal die Chinesen angemailt, vielleicht können die ja eine Erklärung liefern.

Besten Gruß Friedrich

_______________
Gruß Friedrich

12 Mar, 2017 17:09 12 fkjazz ist online Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
GELB
Foren As


Dabei seit: 21 Apr, 2015
Beiträge: 96

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo
Wollte mal fragen ob wer diesen DAC kennt.
TOPPING D30
http://www.tpdz.net/en/products/d30/index.htm

Hab ich beim stöbern gefunden. Nachdem der TP60 hier durch die Bank gut gewertet wurde Frage ich mich ob dieser DAc wohl was ist. Ein Thema dazu wäre sicher zu früh.

Gruß
Felix

02 Apr, 2017 17:28 21 GELB ist offline Email an GELB senden Beiträge von GELB suchen Nehmen Sie GELB in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Ultimative DA Wandelung » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+80 | prof. Blocks: 20 | Spy-/Malware: 1966
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH