RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Tuning » Dreck im Strom und Netzfilter » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tom,

jetzt, wo du das erwähnst - wenn ich - was ich wegen meinem Training ja muß - mehrmals am Tag die Klamotten wechsele und die Pullis/Shirts wechsele knistert es an den Haaren und die stehen alle zu Berge - ätzend das ist.

So schlimm wie dieses Jahr hatte ich das noch nie.

::C

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

08 Mar, 2018 10:16 30 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Haudegen




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 726

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Tom,

jetzt, wo du das erwähnst - wenn ich - was ich wegen meinem Training ja muß - mehrmals am Tag die Klamotten wechsele und die Pullis/Shirts wechsele knistert es an den Haaren und die stehen alle zu Berge - ätzend das ist.

So schlimm wie dieses Jahr hatte ich das noch nie.

::C



Vielleicht hängt das auch mit starken Sonnenstürmen zusammen wenn die Atmosphäre ionisiert wird. Schade das man diese Energie nicht irgendwie nutzbar machen kann :Daumen runter

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

08 Mar, 2018 10:33 31 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner
du musst entweder mehr Trainieren
oder das Gummi an den Rutschsocken entfernen,
damit die überschüssige Energie besser abfliessen kann.

:Cool

Spass beiseite
Ich hab so nen Kunstfaser Bademantel, wenn man den auszieht und hinlegt sieht und hört man ein kleines Blitzgewitter.
Und je nachdem was ich für Schlappen trage bekomme ich eine gedonnert wenn ich zb an nen Verstärker/Heizung oder sowas lange.

Da springt selbst bei einem Kuss regelrecht der Funke über.

Wenn es mich juckt; zieh ich den einfach an :Cool

Vielleicht hast du ja auch so ein neues Teil, Shirt, Teppich oder neue Schlappen.

LG S.

08 Mar, 2018 12:18 05
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Siggi,

In der Tat, ich habe seit ein paar Wochen neue Schlappen, war ja ein Riesenakt für meine klobigen Monsterfüße ein Paar zu kriegen, da meine Füße zu hoch sind und ich einfach nirgends reinkomme, zumal ich immer Stützstrümpfe und 3 Paar Socken anhabe, da mir sonst die Füße vereisen.

;Clowni

Na wenigstens bin ich froh, daß ich hier nicht einzige bin, der mit dem Problem der Elektroschocks kämpft.

:Anbeten

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

08 Mar, 2018 16:22 45 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Snickers Snickers ist männlich
König




Dabei seit: 26 Mar, 2017
Beiträge: 885

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier, das musste ich grad posten:

(Achtung: Der Blick ist die Bild-Zeitung der Schweiz)

https://www.blick.ch/news/ausland/falsch...-id8078832.html

_______________
2x Klipsch RP-280F / 1x RP-280C / 2x RP-150M @ Harman AVR 760

08 Mar, 2018 19:02 15 Snickers ist offline Email an Snickers senden Beiträge von Snickers suchen Nehmen Sie Snickers in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das ist für mich einfach nur irre, weiß gar nicht was ich dazu sagen oder schreiben soll.

Ne Verarsche an die Hifi Fraktion oder grausame Realität -

mich dürft ihr da nicht fragen - ich habe keine Ahnung oder Plan.

Boah - was geht nur da draußen ab?

:Tut mir leid

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

08 Mar, 2018 23:04 45 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

ich habe einen megainteressanten Bericht gefunden über Netzklirr und Gleichspannung am Netz.

Bei der Connect/Audio wurden mit zig Geräten Blindtests unter übelsten Bedingungen (7% Netzklirr und 2 Volt Gleichspannungsanteil) durchgeführt ggü. frisch gewaschenen Strom mit einem 20.000 Euro Aufbereitungsgerät.

Außer bei Plattenspielern und Röhrenamps war nichts hörbar.

Die Gleichspannung erzeugte dann aber bei vielen Geräten Trafobrummen und Summen - machte sich aber klangllich nie bemerkbar.

Der interessanteste und aufschlußreichste Artikel, den ich bis dato zu lesen kriegte, da mit vielen Geräten und unter extremen Bedingungen und mehrfach verblindet hinterhört.

Außerdem machte Audio selbige Erfahrungen, wie ich, als ich damals meine großen Waschmaschinen abgestoßen habe, da dann statt der Geräte diese Krach produzierten - es wird daher geraten so Geräte ins Nachbarzimmer zu verfrachten.

http://www.connect.de/ratgeber/report-wi...ich-372585.html

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

14 Mar, 2018 09:30 01 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hoffe, es haben einige Leute mein letztes Posting und den dortigen link mal gelesen hier im Thread -

hatte heute morgen nicht mehr Zeit dazu zu schreiben, da Ludwig schon wieder in der Tür stand und sich näher mit dem Trafogebrumme hier beschäftigen wollte, was ihm so gar nicht einleuchtet.

Ich selber denke, daß die Einflüsse von außen eher mehr ausmachen, als das bißchen Dreck im Netz.

Wie gesagt, bei der Audio haben die satte 7 % Klirr erzeugt - und wenn es nicht gerade analoge Plattenspieler oder alte Röhrenamps waren - konnte man keine klanglichen Differenzen erzeugen, was alle Redakteure auch einzeln im Abschlußstatement bezeugten.

7% ist wirklich extremst und dürfte nirgends auch nur ansatzweise in der Praxis vorliegen - wir haben damals in Offenbach mit dem Power Plant Premiere in der alten Hassia Fabrik gerade mal um 2 % gehabt und da waren wirklich UNZÄHLIGE von Geräte im Betrieb.

Nur wie sieht es mit Klangschwankungen und Funktionsstörungen aus, die uns von außen auferlegt werden, wie die heutige und morgige:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/wi...ocid=spartandhp

Komischerweise scheint es bei mir heute auf allen Anlagen besonders gut zu tönen und die Trafos haben zu Ludwigs Frust auch die Schnauze gehalten.

;Willkommen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

14 Mar, 2018 15:52 27 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und hier noch ein tolles Interview mit Dr. Straßner von HMS gefunden, der die Problematik sehr schön erklärt.

http://www.i-fidelity.net/testberichte/h...-strassner.html

Er meint ebenfalls, daß Netzklirr wenn überhaupt - nur einen verschwindend geringen Einfluß auf den Klang hat und sieht als Übeltäter- mit hohen Einfluß - in erster Linie Elektrosmog -
von Handys und PCS -der das Netz als Antenne benutzt.

Verstärker werden damit übers Netz über ihre Bandbreite angesprochen - was selbst bei sehr geringen Lautstärken zu hörbaren Klirr (THD) führt.

Lest euch das mal genau durch - ist echt der Hammer.

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

14 Mar, 2018 16:17 29 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...interessant finde ich, dass ausgerechnet einfache Plattenspieler ohne Motorsteuerung hörbar reagieren. Ich kenne mindestens 2 Hifi- Foren, da würde eine Erwähnung dessen schneller zu einem Shitstorm führen, als man tippen kann....

;Daumen rauf

_______________
Gruß
söckle

14 Mar, 2018 16:20 30 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Söckle,

für mich war das auch Neuland, denn ich dachte daß in erster Linie digitale Gerätschaften und Transistorverstärker die Krätsche machen.

Aber alles, was man dort als Quittung auf völlig verunrateten Strom kriegte, waren mechanische Brummgeschichten der Trafos - von denen ich in meinem Leben auch bei sauberen Strom Lieder und Arien singen kann.

Überrascht war ich, daß selbst dicke Accuphases dann das Knattern anfangen.

Mit den Plattenspielern habe ich keine eigenen Erfahrungswerte, da ich seit 1991 oder 92 keinen Dreher mehr besitze - in der Zeit davor hatte ich persönlich eigentlich mit meinen Drehern von Thorens, Teac, Grundig, Waltham, Braun, Project und weiß der Geier eigentlich keine Klangschwankungsprobleme, es sei denn, die Riemen waren ausgeleiert.

Gestört hat mich da immer das Gespratzel , wenn man LPs sehr oft abspielte, daß auch mit Reinigen - egal welcher Art von Klebefilm, Nass abspielen, Bürsten blabla nicht besser wurde.

Und brummende Trafos hatte ich zum Glück auch keine bei meinen Drehern, ist aber Urzeiten her.

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

14 Mar, 2018 16:32 31 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2419

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich wohnte mal vor Jahren in unmittelbarer Nähe von einer Reihe (bestimmt 100 m lang) Langwellen Funkmasten. Mein Dreher fungierte dann als Antenne und ich konnte leise aus den Boxen internationalen Rundfunk hören.
Die von der Regulierungsbehörde sagten mir damals auf meine Beschwerde hin, dass die Werte im erlaubten Bereich seien. Hab dann den Dreher verkauft.

_______________
Gruß Mustafa

14 Mar, 2018 17:15 46 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Ich wohnte mal vor Jahren in unmittelbarer Nähe von einer Reihe (bestimmt 100 m lang) Langwellen Funkmasten. Mein Dreher fungierte dann als Antenne und ich konnte leise aus den Boxen internationalen Rundfunk hören.
Die von der Regulierungsbehörde sagten mir damals auf meine Beschwerde hin, dass die Werte im erlaubten Bereich seien. Hab dann den Dreher verkauft.



Und ich erinnere mich an die frühen 90er Jahre, wo ich im Wohnzimmer 2 X 16 Meter LSKabel brauchte.

Da hatte ich zu bestimmten Tageszeiten CB Funk Empfang auf einem Kanal, das war extrem nervig.
Habe dann Verstärker usw. rausgeschmissen, brachte alles nix.

Letztlich wechselte ich das Kabel und Ruhe war.

Hatte damals wegen der Länge ein billiges Hitachi und ging dann auf ein Midprice Oehlbach.


::C

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

16 Mar, 2018 08:39 23 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20198

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Obwohl alle Abhandlungen und Filterkonzepte so unheimlich spannend und interessant sind, bin ich überzeugt, daß die wirklich krassen Sachen direkt aus der Luft in die Geräte rein kommen auf die Platinen, wo es nicht hingehört.

Ich sach mal Mobilfunk, Flugradar, Rundfunk und weiß der Geier.

Die Sorge um Dreck, der durch die Stromleitung am Trafo vorbeischlüpft und nach der Siebung allenfalls noch homöopathisch Einfluß auf den Klang nimmt (siehe auch Blindtest von Connect /Audio bei einem Horrorszenario von 7% Klirr und 2 Volt Gleichstrom) wird meines Erachtens nach zu hoch gekocht .

Sinnvoller wäre es Geräte so zu konstruieren, daß über die Luft von draußen nix reinkommt - oder aber - entsprechende wohnliche Maßnahmen zu treffen.

Wie heißt das noch mal Faraydaischer Käfig oder so?

Oder entsprechende Schutzhauben für Geräte als Zubehör zu verkaufen.

Sinnvoll ist und bleiben auch supergut geschirmte Stromstrippen.

Ich finde es nicht mehr, aber vor rund 10 Jahren habe ich mal von einem Tonstudiobetreiber gelesen, daß Netzfilter in den meiten Fällen nur dann klanglich Sinn ergeben, wenn man bei 4% Klirrbelastung und höher liegt.

Netzklirr ist halt nur eines von vielen negativen Einflüssen auf Hifi Gerätschaften.

Da finde ich das schon schön, wie der Herr Dr. Straßner im Interview drauf aufmerksam macht, leider bietet aber auch er eben nur Filterung und DC Behebung an.

:Anbeten

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

17 Mar, 2018 09:41 45 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

....Einstreuungen sind aber auch sehr individuell. Ich hab z.B. zwischen Trigon Phonostufe und Vector Vorstufe ein 3 Meter langes komplett ungeschirmtes Kabel (Reson). Und ja, mit dem Ohr knapp vor dem HT hört man da was. Deswegen werde ich es auch demnächst gegen ein geschirmtes Kabel tauschen.

Aber, am Hoerplatz ist auch so nix zu hören. Also weit weg von einem echten Problem. Eher Kosmetik.....

P.S.: Und ich höre kein Metal, sondern Sachen mit vielen leisen Passagen....

_______________
Gruß
söckle

17 Mar, 2018 10:38 03 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

P.P.S.: Das ist eben die Schattenseite bei Lautsprechern mit sehr hohem Wirkungsgrad. Ich erinnere mich, selbst auf der High End gab es schon Anlagen mit Röhre + Horn, bei denen am Hoerplatz in Spielpausen deutliches Rauschen zu hören war. Und das bei abartig teurem Equipment.....

_______________
Gruß
söckle

17 Mar, 2018 10:44 46 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Haudegen




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 726

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von söckle
P.P.S.: Das ist eben die Schattenseite bei Lautsprechern mit sehr hohem Wirkungsgrad. Ich erinnere mich, selbst auf der High End gab es schon Anlagen mit Röhre + Horn, bei denen am Hoerplatz in Spielpausen deutliches Rauschen zu hören war. Und das bei abartig teurem Equipment.....



Ich hatte an der RP 280 drei baugleiche MD PopPulse T180 laufen (und einen Satisfaction) und es rauschte von kaum bis am Hörplatz hörbar. Ich schließe daraus dass diese Verstärker grundsätzlich richtig konstruiert sind, aber letzten Endes die Qualität der Bauteile über Wohl oder Wehe entscheidet.

Bei Geräten im 500 - 800 €-Bereich kann ich noch nachvollziehen wenn keine aufwendige Vorselektion stattfinden kann, aber im Hoch- und Höchstpreissektor habe ich überhaupt kein Verständnis dafür. Egal ob Röhre, Transistor, Class D oder was auch immer für eine Bauart vorliegt :Applaus

An Lautsprechern mit hohem Wirkungsgrad trennt sich die Spreu vom Weizen. Und das Beispiel PopPulse zeigt ja dass es durchaus auch zum Budget-Preis funktionieren kann.

BG Tom ;Zwinker

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

17 Mar, 2018 13:27 05 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Haudegen




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 726

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mittlerweile kann man Rechner, die überhaupt nicht mit dem Internet verbunden sind, über das Stromnetz ausspähen: http://m.spiegel.de/netzwelt/web/hackera...-a-1202849.html

Also wenn die Anlage gerade mal wieder mies klingt, steckt vielleicht irgendein Geheimdienst dahinter ;Grinsengel

BG Tom

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

16 Apr, 2018 15:07 18 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Haudegen




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 726

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dagegen helfen dann auch keine Netzfilter mehr. Erst ist der Sound hin und dann sind auch noch die Daten futsch ;Daumen rauf

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

16 Apr, 2018 15:11 18 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ProgNose
Dagegen helfen dann auch keine Netzfilter mehr. Erst ist der Sound hin und dann sind auch noch die Daten futsch ;Daumen rauf



...und in Bayern geht das bald ohne jeden Anfangsverdacht, ohne Richterbeschluss oder sonst irgend eine rechtsstaatliche Hürde...

...anders formuliert, es geht wenn dem Beamten Deine Nase nicht gefällt....

;Mist

_______________
Gruß
söckle

16 Apr, 2018 15:13 50 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Seiten (10): « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Tuning » Dreck im Strom und Netzfilter » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+80 | prof. Blocks: 18 | Spy-/Malware: 1963
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH