RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Elektronik » Multimaschine RME ADI-2 DAC 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (23): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Multimaschine RME ADI-2 DAC Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

es mag wohl schon um 15 Jahre her sein, da entdeckte ich als einer der ersten in den Hifi Foren - wenn nicht sogar als erster -
die Firma RME und schrieb über deren damaligen Wandler ADI 2 unheimlich viel im damaligen ASR Emitter Universum auf MSN.

Viele der Forenuser kauften sich diese kleinen Wandler - und ein Freund von mir in Nierstein verwendet den sogar noch heute!

Damals habe ich den Wandler mit richtig teuren Geräten aus dem High End Hifi Bereich verglichen und muß sagen, der RME spielte auf verdammt hohen Niveau.

Ich telefonierte mit dem Hersteller und machte darauf aufmerksam, daß im Hifi Bereich nach derarten Wandlern sicher große Nachfrage bestehe, woraufhin man sich wohl diesem Markt mit zuwendete - kurz danach kamen erste Tests in Stereoplay usw.


Das war mein damaliger Ur-RME:


und nun bin ich durch Niko RT wieder auf RME gestoßen -

die bauen immer noch einen ADI-2 - heute aber wesentlich moderner und mit integrierten EQ und tausend anderen Gimmicks, sowie natürlich weit zeitgemäßerer Technik und
als Zugeständnis an die Hifi Branche - jetzt auch mit zusätzlichen Cinch Ausgängen.

Auch die Optik hat enorm hinzugewonnen und fernbedienbar sowie als Vorstufe verwendbar sind die Geräte nun auch - ich mach dieser Tage mal Bilder.

Ich hoffe mir mit dem Gerät meinen analogen BSS 966 EQ zu ersparen und die Thivan Eros 9 Anniversary Lautsprecher besser in den Raum integrieren zu können, bzw. denen die Mitteltonverfäbungen zu exorcieren.

Gestern kam der Wandler an -das war ein sehr harter Tag, da ich nie eine dermaßen ungewohnte Handhabe - und auch schwer zu erlernende - erlebte.

Humpele heute nur auf einem Bein, da ich 8 Stunden vor dem Ding gekniet habe und ich meine, daß mir einer ein Bein ausgerissen hat, um Einstellungen vorzunehmen.


Trotz mehrmaligen Lesens der BDA funzt das nicht wirklich- so sind manche Sachen einfach nicht beschrieben, sondern nur erwähnt.


Insbesondere was abspeichern und aufrufen anbelangt.

Jedoch gelang mir schon mal eine Einstellung , die meine Klangprobleme drastisch minimiert - leider stimmt jetzt der Kickbass nicht mehr und ist zu stark- und Änderungen nahm das Gerät nicht mehr an, ich werde mich heute nachmittag wieder damit befassen.


Sollten hier noch andere user mit Erfahrungen sein -

feedback willkommen.


Irgendwo las ich, der habe neben dem 5 Band parametrischen EQ auch einen 30 Band EQ - nur kann ich diesen nicht finden.

Leider sind Displayanzeigen und Knöpfe derart klein, daß ich manches auch mit Brille und Kopf am Gerät nicht erkennen kann.

Aber es ist beachtlich, wie die Technik voranschreitet.

Eines mal vorweg: Für Filmgucker wie mich ganz wichtig -
durch die Signalbearbeitung ergibt sich keine Verzögerung des Audiosignals. Bleibt alles synchron.

Wenn ich mich durchgekämpft habe - ich hoffe mein Bein macht weiter mit - kommt mein Bericht.

Ist mir ein Rätsel warum die das nicht so machten, daß man vom Hörplatz aus die Einstellungen vornehmen und bequem über einen TV monitoren kann oder Schlepp Topf.

Ich bekam schon Zuschriften, ich hätte das Gerät doch vor mir auf den Tisch platzieren sollen für Einstellungen - leider habe ich weder 3-4 Meter lange Cinchkabel, noch Digitalkabel um so was zu machen. Das Ding steht auf dem Rack unterm TV.

Na egal, da muß ich durch.

Ohne Klangverbiegung und direkt angestöpselt spielt der RME sehr gut. Da gibt's nicht ansatzweise zu meckern.

Im Bereich Wandler klingen heute eigentlich die meisten Geräte auf extrem hohen Niveau.

Will heißen, da muß man in den Krümeln suchen und in Blindtests mit Pegelabgleich wird es schwer bis unmöglich,
daher gebe ich seit rund 10 Jahren kein großartiges Geld mehr dafür aus.

Die Zeiten, wo ich mir bleischwere High End Wandler zum Preis von Kleinwagen hinstelle sind vorüber.

Ich erinnere mich noch an die 90er Jahre, da hat so mancher Wandler gespratzelt bei leisen Signalen, da gabs Rauschteppiche, teilweise metallisch klingende Mucke und weiß der Geier - heute haben die Hersteller das echt irre gut im Griff.


Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

29 Jul, 2018 07:45 47 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

ich habe heute den Nachmittag ins Gerät gehängt:)

Vormittags zog ich mir reichlich Videos auf you tube dazu rein, nachdem mich ein Leser unseres Forums auf 2 Kurzvideos in einem anderen Forum aufmerksam machte, die wohl der Vertrieb einsetzte.

Da ist mir aber die Kinnlade in Scheiben gefallen, habe hier noch einen Zettel im Karton gefunden - Deutschlandvertrieb von RME ist mittlerweile der Reinhard - in den Foren als die Hörzone bekannt und ein amtlicher Kenner der Branche.

Da sieht man mal wieder, wie lange ich den Markt nicht mehr beobachtete!

Egal, die 2 Kurzvideos haben mir auch nicht viel geholfen da meine offenen Fragen aus der BDA auch nicht beantwortet wurden-

in erster Linie -

wie bringe ich den vierten und fünften Parameter unter 200 hz - die Dinger weigern sich drunter eingesetzt zu werden, was natürlich Käse ist, wenn man gerne 4 oder 5 für den Bassbereich nutzen würde.

in zweiter Linie welche Knöpfe muß ich drücken, daß ich eine Einstellung gespeichert kriege wenn schon eine Einstellung fix unter manual ist.

Und wie kriege ich es hin, daß der RME für den Lichtleiterausgang meines TV auf 13 db Gain schaltet (der TV gibt minus 10 db aus) und bei Koax die plus 1 db nutzt.

Und dann, was verstehen die in aller Welt unter Shelve, Peak und weiß der Geier Filter? Und wie kriege ich die alle raus?

Auf you tube hat unter anderem jemand aus dem Hifi Forum ein längeres Video gedreht - auch kaum eine meiner Fragen im Detail beantwortet (keine Bange ich hatte noch mehr Fragen!)

Also ging mal wieder probieren über studieren:)

Dennoch half mir der Mann vom Hifi Forum mit seinem Video weiter, da er das mit den Zahlen und Kreisen um die Zahlen verständlicher machte und ich nun endlich Zugang zu den in der BDA genannten Menüpunkten erhielt.

Das war die halbe Miete sozusagen.

Bei neuen Einstellungen am EQ verzweifelte ich dennoch - da ich ums Verrecken den Bass nicht angehoben bekam, selbst wenn ich den Gain aufgerissen habe bis zum Anschlag bei 60 hz.

Und die Kurve zeigte auch einen Knick nach unten und reagierte nicht auf den Gain - ich mußte quasi weiter Brusthaare raufen, da aufm Kopf ist eh nix mehr groß zu holen.

Nützte alles nix, meine Frau bewaffnete mich mit einer Monsterlupe und schob mir einen weichen und höhenverstellbaren Bürostuhl unter den Poppes, damit wenigstens der Körper mitmacht.

Und da erkannte ich dann endlich, was die in der BDA von kleinem Filtersymbol meinten - und irgendwie war bei mir ein Filter aktiv, der unten alles weg cuttete rabiat.

Habe dann weitere Filtersymbole gefunden- davon 2 recht ähnlich klingende und dann den Peak drinnen gelassen, da die Bänder 2-4 das als Serie drinhaben.

Nur finde ich in der BDA nix was Shelf und was Peak machen und welcher da der richtige ist. Filter off kriege ich bei Band 1 und 5 nicht hin - in 5 läuft shelf.

Da nur 3 Bänder unterhalb 200 hz einstellbar sind -

habe ich auf meine Bassabsenkung von 20-40 hz verzichten müssen. Bei der Thivan kein Problem, mit der Klipsch RP 280 hätte ich da schlechte Karten in dem Zimmer.


Also fing ich erst ab 60 hz an zu arbeiten (plus für Kickbass)

und 2 leichte Senken (80 und 160 hz) produzieren wegen Moden - sind nur 4 db-
dann Brutaleinsatz bei 330 hz (wo die Thivan färbt) von minus 8 und weil das fünfte Band eben da rumliegt mal mit 1,5 db auf 6.000 hz gespielt.


Klingt alles sehr gut und sauber in dem Zimmer - bin schwer begeistert von den ersten Tests mit Film und Mucke.


Habe dann den Vergleich gemacht - der 300 Euro Wandler von MF V 90 an analogen BSS 966 Opal EQ (400 Euro Straßenpreis) mit Pegelausgleich im direkten Umschalten zum sich selber equalisierten RME Adi 2.


Bei Rosa Rauschen hört man einen Unterschied in den Mitten.
Das ist, weil der BSS mit Güte 4 bei 315 hz greift und ich den RME mit Güte 2 auf 330 hz direkter und genauer eingreifen lassen kann. Die Güte vom RME ist auf den Bändern variabel von 0,5 - 5 !!!!!!

Bei Musik sind die Unterschiede marginal.


Symphatischer ist mir die analoge Kombi MF und BSS -

da weicher vom Sound und etwas breiter und mehr nach Holz klingend.

Dafür aber bei gewissen Stimmen trotz Regulierung die massive Einfärbung zwischen 300 und 400 hz.


Der RME klingt sauber und bei Konzerten hat er wesentlich mehr Dampf im Hochton, ist vom Timbre heller -
die Box verändert schon das Klangbild wenn man die Gehäuseartefakte weitgehend wegkriegt und das Horn wird vorlauter - aber noch nicht lästig.

Ich bin vom RME begeistert, auch wenn die Bedienung für mich echt eine Herausforderung, wenn nicht schon eine Zumutung ist. Aber bringe einem alten Sack wie mir mal neue Denkweisen im Hobby bei - ich bin der Typ Mensch, der heute noch kein Handy besitzt, geshweigen denn diese moderneren Varianten als Minicomputer.

Im Hobby komme ich von der alten Schule - Noten lesen, Instrumente spielen und viel analoges Zeuch - ein Wunder, daß ich von Schallplatte weg bin:)


Wenn sich nix gravierendes negatives ergibt, werde ich den RME behalten.

Ob er meinen BSS ersetzen wird - fraglich - kann sein, ich lasse beides parallel laufen und nutze je nach record oder Film, was besser gefällt.

Kann auch sein, ich schraube am RME noch weiter rum und optimiere.

Für mich halt geil, endlich ein Wandler mit FB, regelbarer Lautsärke und umschaltbar von den Eingängen, mußte sonst für jeden Mist aufstehen.

Und der RME ist einfach wunderschön!

Zur Zeit habe ich MFE Stromkabel dran - werde aber dieser Tage ein Via Bues X 40 nehmen, war nur heute zu steif zum Verlegen , muß mir da ne andere Lösung suchen.


Geil ist auch, daß man bei dem RME ja die Bässe und Höhen nochmal generell anheben kann, wie beim BSS.

Beim RME kann man aber den Q Faktor selber bestimmen und obendrein die Einsatzfrequenz.


Das nenne ich innovativ.

Die Loudness Schaltung ist auch extrem umfangreich einstellbar - habe ich aber noch deaktiviert, da noch nicht benötigt.


So, und nun werden Filme geguckt, Post gucke ich morgen mal durch.

Falls einer mehr über Peak und Shelve Filter weiß - wäre schön.

PS: Das mit dem Abspeichern von Presets habe ich nun raus - und funzt, jedoch kann ich die noch nicht beschriften?

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

29 Jul, 2018 19:01 21 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Filter welcher untenrum alles weg cuttet nennt sich Hochpassfilter oder auch Low Cut.

Vllt hilft auch das für den Shelf bzw. Kuhschwanzfilter:
https://www.delamar.de/faq/faq-filter-ty...-er-macht-9486/

Nur zur Info,
bei der NuControl sind die Filtermöglichkeiten nicht wie hier je Filter von 20Hz bis 20kHz anwendbar,
sondern nur in speziellen Bereichen.
Auch ist nicht jeder Filterbereich in den + Bereich anwendbar,
alle nach unten, und nur manche nach oben hin korrigierbar.
Güte ist natürlich auch einstellbar.

Mir war das alles zu ungenau, daher versuche ich mich jetzt da dran:
https://www.oaudio.de/MiniDSP/Raumkorrek...pen-DRC-Di.html

OAudio ist nicht weit weg von dir, die würden dir das (gegen Bares) sicher auch vor Ort einrichten.
Nur so als weitere Überlegung....

Gruß
Bernhard

29 Jul, 2018 20:09 47
Niko-RT Niko-RT ist männlich


Dabei seit: 24 Feb, 2017
Beiträge: 21

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Für die ersten Schritte und die Bedienung des RME DAC finde ich das Video sehr hilfreich ...

https://www.youtube.com/watch?v=LnALtv3efeY&t=457s

VG

29 Jul, 2018 20:31 43 Niko-RT ist offline Email an Niko-RT senden Beiträge von Niko-RT suchen Nehmen Sie Niko-RT in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Niko-RT
Für die ersten Schritte und die Bedienung des RME DAC finde ich das Video sehr hilfreich ...

https://www.youtube.com/watch?v=LnALtv3efeY&t=457s

VG


Japp,

das war das von dem Menschen aus dem Hifi Forum, wo ich heute morgen konsumierte- durch ihn habe ich das endlich mit den Kreisen um die Zahlen kapiert, wie man die erkennt und dann eben mit dem entsprechenden Regler in die Untermenüs kommt - und vor allen Dingen, wie ich in die Menüs komme, die in der BDA stehen, die ich aber mit der nie aufkriegte - wie das EQ Menü im einzelnen.

Ansonsten muß ich sagen, entgegen der Meinung des Videodrehers finde ich das seperate EQ Menü ohne Grafik wesentlich schöner als das, wo die Grafik alles zusperrt.

Ich muß keine Grafik sehen, ich habe Ohren.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

29 Jul, 2018 21:09 30 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hififreak
Der Filter welcher untenrum alles weg cuttet nennt sich Hochpassfilter oder auch Low Cut.

Vllt hilft auch das für den Shelf bzw. Kuhschwanzfilter:
https://www.delamar.de/faq/faq-filter-ty...-er-macht-9486/

Nur zur Info,
bei der NuControl sind die Filtermöglichkeiten nicht wie hier je Filter von 20Hz bis 20kHz anwendbar,
sondern nur in speziellen Bereichen.
Auch ist nicht jeder Filterbereich in den + Bereich anwendbar,
alle nach unten, und nur manche nach oben hin korrigierbar.
Güte ist natürlich auch einstellbar.

Mir war das alles zu ungenau, daher versuche ich mich jetzt da dran:
https://www.oaudio.de/MiniDSP/Raumkorrek...pen-DRC-Di.html

OAudio ist nicht weit weg von dir, die würden dir das (gegen Bares) sicher auch vor Ort einrichten.
Nur so als weitere Überlegung....

Gruß
Bernhard


Nabend Bernhard,

Geld ist recht schnuppe - es muß rocken - aber wenn ich in deinem link lese Brüggemann - das muß mit Musik alles weghauen - aber bei den Filmen, wenn ich die ganzen commends von Hurzel richtig verstanden habe - geht das eben nicht ohne Zeitverzögerung und dann fängt mein altes Synchro Problem wieder an.


Hier punktet der ADI von RME hammermäßig.


Sehe gerade ein Primal Fear Konzert und mußte bei 80 hz nochmal die Güte von 2 auf 1 ändern(bei den vorhanden minus 4 db), dann paßte das - sonst hat mich die Bass Drum zerlegt.

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

29 Jul, 2018 21:15 30 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nichts geht ohne Zeitverzögerung...
Inwieweit es bei dir ein Delay geben sollte hängt auch von dem genau eingesetzen Gerät und Software ab.
Ein Anruf bei OAudio würde das sicher klären, was da bei dir passen könnte, oder auch nicht.

Das Gerät aus meinem Link ist nicht mit der Acourate Vollversion zu betreiben, daher nicht ganz vergleichbar.
Mini DSP gibt es auch noch mit Dirac, nicht nur als Open DRC mit Acourate.

Mein Gefühl sagt mir aber trotzdem das du beim BSS bleiben wirst.... Grinsengel

29 Jul, 2018 21:49 30
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hififreak
Nichts geht ohne Zeitverzögerung...
Inwieweit es bei dir ein Delay geben sollte hängt auch von dem genau eingesetzen Gerät und Software ab.
Ein Anruf bei OAudio würde das sicher klären, was da bei dir passen könnte, oder auch nicht.

Das Gerät aus meinem Link ist nicht mit der Acourate Vollversion zu betreiben, daher nicht ganz vergleichbar.
Mini DSP gibt es auch noch mit Dirac, nicht nur als Open DRC mit Acourate.

Mein Gefühl sagt mir aber trotzdem das du beim BSS bleiben wirst.... Grinsengel


Jau,

der RME ist nur eine Lösung für die Thivan.

An der Klipsch RP 280 würde der gegen den BSS nicht ankönnen, da viel zu wenige Bänder-

ich glaube 2 oder 3 von den Bändern gehen nur unter 200 hz zu betreiben.

Bei der RP 280 muß ich bei 20,31,40,80,160 runter vom Gas und bei 50 und 63 hoch damit.


Außerdem muß ich bei 3150, 4000,5000,6300 etwas ausbremsen.MassiveKorrektur ist nur bei 160 hz erforderlich und bei 80-

alles andere bei der Klipsch bewegt zwischen 2-3 dbchen- aber die entscheiden.


An der Klipsch würde ich in jedem Fall RME nur als Wandler nutzen und den BSS zur Korrektur.

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

30 Jul, 2018 06:24 10 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
uweskw uweskw ist männlich
Routinier


Dabei seit: 14 Jan, 2015
Beiträge: 291

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kurzgesagt, Peak ist ein Equalizer wie du es von deinem BSS kennst. Du kannst die Frequenz und die Flankensteilheit und Anhebung/Absenkung einstellen.
Shelf kannst du dir wie ein Tableau vorstellen wo du ab einer gewissen Frequenz nach oben oder unten alles gleichmäßig lauter oder leiser machen kannst.
Ich habe noch ein altes RME Fireface bei mir, mit dem habe ich auch schon einiges experimentiert. Mir geht es wie dir, mir fehlt bei RME immer ein bisschen die Wärme und die Klangfarben.
Was ein guter Kompromiss war, ist über das RME Filter/Eq einzustellen und dann über den Digitalausgang vom RME in den Eingang des Musical Fidelity und dem die Wandlung überlassen. Den RME also nur zur Signalbearbeitung.
Vieleicht kannst Du a zuerst einmal nur die Einstellungen des BSS im RME nachstellen und dann den Klang vergleichen.
Ich war überrascht wie viel man von dem Fireface hört selbst wenn man die Wandlung über ein anderes Gerät macht. Das wird wohl am Treiber liegen.

Greetz
US


Wenn ich mein Avatarbild neu einfügen will kommt immer " Ihr Avatar entspricht nicht den vorgegebenen Werten" . Wo finde ich die Werte? Bin schon auf 13,9 kB JPEG runter.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von uweskw am 30 Jul, 2018 08:44 15.

30 Jul, 2018 08:09 29 uweskw ist offline Email an uweskw senden Beiträge von uweskw suchen Nehmen Sie uweskw in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Uwe,

danke der info.

Ich habe heute bei der RME Hotline angerufen, denen ihr Telefon wäre diese Woche kaputt meinte ein Mitarbeiter einer benachbarten Firma, wo das Gespräch landete.

Habe denen jetzt eine Mail mit Fragen geschickt, weil ich NULL kapiere, wieso man über den parametrischen EQ, wo man bereits Frequenz, Güte und Gain bestimmt hat noch einen weiteren EQ zuschaltet - weil irgendeinen muß man im Menü anwählen, ohne Zusatz geht es nicht.

(gilt für Band 1 und 5).

Und in der BDA steht für Band 2,3 und 4 kann man nur zwischen Peak und Shelf wählen -
da ist aber Peak FIX!

Wegen dem Avatar mußt du mal den David Messinger anschreiben - ich glaube aber 10 kb ist vorgegeben, bin mir da aber nicht sicher.

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

30 Jul, 2018 15:32 54 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde -

trotz Schaltnetzteil - es lohnt sich mal mit dem Stromkabel zu experimentieren.

Zwischen der Beipackstrippe und einem MFE hörte ich keinen Unterschied - habe jetzt das Via Blue X40 dran - klingt ne ganze Ecke weicher das Ganze.

Ist schon krass, zumal da der Klingeldraht vom Netzteil zum Wandler hochgeht:)

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

30 Jul, 2018 15:38 01 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
uweskw uweskw ist männlich
Routinier


Dabei seit: 14 Jan, 2015
Beiträge: 291

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Uwe,

.....Und in der BDA steht für Band 2,3 und 4 kann man nur zwischen Peak und Shelf wählen -
da ist aber Peak FIX!......


Wink


Ist schon richtig, es ist nicht jeder Platz mit einem PEQ geschalten. Aber schau mal nach, ich glaube bei ADAT 2 und 3 (Digitaleingänge) kann man auch Eingangseitig einen PEQ einstellen.
Zum Netzteil: Ich habe hier noch ein Labornetzteil zu stehen, das wurde von vielen in HiFi Forum und bei den AktivenHörern empfohlen.
Mir hat es nicht gefallen. War zwar (noch) ein wenig dynamischer, aber auch kälter das Klangbild. Wenn Du das Porto übernimmst kann ich es Dir ja mal zuschicken.

greetz
Uwe

PS.: Zum einstellen hast Du es aber schon am Laptop/Pc angeschlossen oder? Es soll zwar auch ohne gehen, das wäre aber sicher Quälerei.

30 Jul, 2018 16:02 13 uweskw ist offline Email an uweskw senden Beiträge von uweskw suchen Nehmen Sie uweskw in Ihre Freundesliste auf
marathon2 marathon2 ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 10 Nov, 2014
Beiträge: 57

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

du kannst deine Fragen auch ins RME-Forum stellen.
Da gibt es immer sehr schnell kompetente Antworten, auch in Deutsch:
https://www.forum.rme-audio.de/viewforum.php?id=21

Grüße
Dietmar

30 Jul, 2018 23:08 52 marathon2 ist offline Email an marathon2 senden Beiträge von marathon2 suchen Nehmen Sie marathon2 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von uweskw
Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Uwe,

.....Und in der BDA steht für Band 2,3 und 4 kann man nur zwischen Peak und Shelf wählen -
da ist aber Peak FIX!......


Wink


Ist schon richtig, es ist nicht jeder Platz mit einem PEQ geschalten. Aber schau mal nach, ich glaube bei ADAT 2 und 3 (Digitaleingänge) kann man auch Eingangseitig einen PEQ einstellen.
Zum Netzteil: Ich habe hier noch ein Labornetzteil zu stehen, das wurde von vielen in HiFi Forum und bei den AktivenHörern empfohlen.
Mir hat es nicht gefallen. War zwar (noch) ein wenig dynamischer, aber auch kälter das Klangbild. Wenn Du das Porto übernimmst kann ich es Dir ja mal zuschicken.

greetz
Uwe

PS.: Zum einstellen hast Du es aber schon am Laptop/Pc angeschlossen oder? Es soll zwar auch ohne gehen, das wäre aber sicher Quälerei.



Hallo Uwe,

mein Problem ist, ich weiß nicht, was die PEQ s machen oder sind - und sie gehen auf Band 1 und 5 nicht abzuschalten, nur auszuwählen.

Und nein, ich wüßte nicht, wie das über PC gehen soll und erzähle doch schon von Beginn an, was für eine Quälerei das über das Mini Display ist.

Man kann das soweit ich das auch aus allen Videos sah nicht auf TV oder PC spiegeln.

Danke wegen dem Netzteil, aber nein danke, wenn dir das zu hell ist, dann mir ganz sicher auch.

Im MOment bin ich auch nicht mehr sicher, ob ich das Gerät behalten will.

Zwar kann ich mein 330 hz Problem damit bekämpfen -

aber im Bass ist das kein Vergleich zum BSS, daher habe ich diese ollen Filter in Verdacht.

Ohne EQ läuft die Thivan recht sauber bis 50 hz hoch -
ich muß da am BSS niix runterschrauben, wenn der RME dranhängt und ich wie am BSS den Kickbass bei 60 hz um 3 db anhebe ist der ganze Tiefbassbereich rumpelig unter 40 hz.

Und wirklich kicken wie am BSS tuts auch nicht.

Der RME hat uwar genug Bänder insgesamt für die Thivan - aber nicht genug, die man unter 200 hz einsetzen lassen kann.

Ich müßte mit dem RME Band 1 bei 40 hz ins Minus setzen,
Band 2 bei 60 hz ins Plus, Band 3 bei 80 hz ins Minus -
und mehr Bänder gibt er mir nicht unter 200 hz -

und dann kann ich meine schlimmste Mode im Zimmer bei 160 hz nicht bearbeiten mit Band 4, da dies sich nur bis 200 hz runter schieben läßt.

Das Gerät ist toll und wieder doch nicht so prall.

Andere Idee wäre mit dem RME nur den 330 hz Sektor zu bearbeiten und hintendran alles andere mit dem BSS zu lösen, dann kann ich aber die Lautstärkeregelfunktion vom RME nicht optimal nutzen, da der BSS nicht allzu viel Eingangsleistung verträgt und sonst übersteuert.

Also fuddel ich dann wieder am Emitter rum.

Tja, Service Hotline geht nicht, auf Mail beim Support kommt nix - wirklich gerade alles unbefriedigend und alle Videos auf you tube und lesen der BDA bringt mich auch nicht voran.

Wäre alles super, würde ich doch jetzt mal die subsonische Tiefbassüberhöhung, die das Ding verursacht vom Hals kriegen oder wenn ich mehr Bänder unter 200 hz kriegen würde.

Ich probiere heute mal den generellen Bassregler mit geringster Güte (also extrem engmaschig) auf 40 hz zu stellen und den auf Anschlag runter zu ziehen, ob der die Mode als zusätzliches Band greifen kann.

Insgesamt sehe ich den BSS OPal deutlich vor dem RME, habe gestern wieder mit Pegelabgleich zig Sachen verglichen, der RME spielt bei weitem nicht so rund wie der BSS - ich muß nun noch rausfinden, ob das an seinem Wandler liegt oder an seinem EQ und auch mal den RME ohne eigenen EQ an den BSS hängen statt den MF V 90.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

31 Jul, 2018 06:59 21 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von marathon2
Hallo Werner,

du kannst deine Fragen auch ins RME-Forum stellen.
Da gibt es immer sehr schnell kompetente Antworten, auch in Deutsch:
https://www.forum.rme-audio.de/viewforum.php?id=21

Grüße
Dietmar


Hallo Dietmar,

danke, was es nicht alles gibt.

Leider alles in englisch und ich bin kaum imstande meine komplizierten Probleme auf deutsch zu formulieren:)

Leider finde ich die Nummer von vor rund 15 Jahren nicht mehr, damals hatte ich mit einem Entwickler schwätzen können.

Ich warte heute mal ab, ob der Support sich meldet, wenn nicht suche ich mir ne Telefonnummer - ich muß einen schwätzen , wo ich nicht 100 Mal hin und hermailen muß, der mit mir live die Sache angeht - dann ist das ruckzuck gelöst.

(oder auch nicht, dann geht der halt zur Not retour oder ich behalte den als reinen DA Wandler, mal schauen)

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

31 Jul, 2018 07:12 54 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Franz
Foren As




Dabei seit: 12 Dec, 2017
Beiträge: 114

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, nimm doch mal mit Rainer (Eusebius) Kontakt auf, den kennst du doch noch, warst schon mal bei ihm. Er hat auch den RME und kennt sich mit der Bedienung hervorragend aus. Er wird dir helfen können, Rainer ist stets sehr hilfsbereit.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Franz am 31 Jul, 2018 09:23 39.

31 Jul, 2018 09:23 13 Franz ist offline Email an Franz senden Beiträge von Franz suchen Nehmen Sie Franz in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind


Ich müßte mit dem RME Band 1 bei 40 hz ins Minus setzen,
Band 2 bei 60 hz ins Plus, Band 3 bei 80 hz ins Minus -
und mehr Bänder gibt er mir nicht unter 200 hz -

und dann kann ich meine schlimmste Mode im Zimmer bei 160 hz nicht bearbeiten mit Band 4, da dies sich nur bis 200 hz runter schieben läßt.
Prost


Hallo Werner,
kannst mal testweise folgendes versuchen,
den Hochpassfilter am RME auf 45Hz oder 50Hz setzen,
dann solltest du das Tieftongesabbel sowie auch die 40Hz Absenkung mit einem Schuß geklärt bekommen,
dann hast du noch drei Filter frei für 60,80 und 160Hz.

Und ja, man glaubt es kaum wie sich das Klangbild auch nach oben hin ändert wenn man nur an den tiefen Frequenzen rumschraubt.

31 Jul, 2018 11:28 55
marathon2 marathon2 ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 10 Nov, 2014
Beiträge: 57

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind


Leider alles in englisch und ich bin kaum imstande meine komplizierten Probleme auf deutsch zu formulieren:)

Prost


Hallo Werner,

du kannst dort deine Fragen auch auf Deutsch formulieren und bekommst trotzdem Antworten.

Grüße
Dietmar

31 Jul, 2018 14:39 49 marathon2 ist offline Email an marathon2 senden Beiträge von marathon2 suchen Nehmen Sie marathon2 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hififreak
Zitat:
Original von Kellerkind


Ich müßte mit dem RME Band 1 bei 40 hz ins Minus setzen,
Band 2 bei 60 hz ins Plus, Band 3 bei 80 hz ins Minus -
und mehr Bänder gibt er mir nicht unter 200 hz -

und dann kann ich meine schlimmste Mode im Zimmer bei 160 hz nicht bearbeiten mit Band 4, da dies sich nur bis 200 hz runter schieben läßt.
Prost


Hallo Werner,
kannst mal testweise folgendes versuchen,
den Hochpassfilter am RME auf 45Hz oder 50Hz setzen,
dann solltest du das Tieftongesabbel sowie auch die 40Hz Absenkung mit einem Schuß geklärt bekommen,
dann hast du noch drei Filter frei für 60,80 und 160Hz.

Und ja, man glaubt es kaum wie sich das Klangbild auch nach oben hin ändert wenn man nur an den tiefen Frequenzen rumschraubt.


Hallo Bernhard,

das war wohl Gedankenübertragung, während du heute mittag das schreibst, habe ich genau das heute probiert -

leider ohne Erfolg - da es nur 3 Bänder sind, die er unter 200 hz zuläßt.

Leider kann man den Low Cut soweit ich das probierte nur zusammen mit dem ersten Band setzen - und hat eine Patrone verschossen.

Ich habe nun auch den General-Bassregler mißbraucht und den mit allen möglichen Güteklassen zwischen 40 und 50 hz rumgeschoben mit minus 6 db - zeigt hörbar gar keine Wirkung bei Yello.

Aber danke, deine Idee war gut !
Willkommen



Mist

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

31 Jul, 2018 15:14 08 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von marathon2
Zitat:
Original von Kellerkind


Leider alles in englisch und ich bin kaum imstande meine komplizierten Probleme auf deutsch zu formulieren:)

Prost


Hallo Werner,

du kannst dort deine Fragen auch auf Deutsch formulieren und bekommst trotzdem Antworten.

Grüße
Dietmar


Hallo Dietmar,

ich habe jetzt mal statt der kostenpflichtigen Hotline in der Zentrale den Herrn Höpt angerufen -

Die haben leider zur Zeit keinen Techniker im Haus wegen dem Telefon und der Support vom Telefon ist nicht möglich -
er ließ sich aber freundlicherweise meine Mail von gestern an seine Adresse weiterleiten bei der Audio AG mit meinen Fragen und will das dann mit einem zuständigen Mitarbeiter besprechen.


Ihm selber war die Problematik mit den EQ Bändern nicht bekannt.

Ich könnte mir gar vorstellen ,daß hier ein update in Form einer internen Freischaltung möglich ist.

Es pressiert mir hier ja jetzt nicht, habe mich halt nur geärgert, daß da gar keine Reaktion kam -
aber man muß auch an die Affenhitze und Urlaubszeit denken.

Sobald ich aufgeschlaumeiert bin gebe ich info.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

31 Jul, 2018 15:21 23 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (23): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Elektronik » Multimaschine RME ADI-2 DAC 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 49 | prof. Blocks: 1438 | Spy-/Malware: 1765
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH