RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (18): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20288

Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

wie ihr wißt, habe ich mich ja nunmehr von meiner Klipsch RP 280 nach sehr glücklichen und langen Jahren getrennt.

Nun wurde ja von Klipsch der Nachfolger RP 8000 F angekündigt.

Dieser soll deutliche Verbesserungen am Tweeter aufweisen -
und da war auch - wenn auch bitte in homöopathischer Dosis - mein einziger Kritikpunkt über die Jahre - ja- und auch bei einigen meiner Freunde - daß die RP 280, wenn man sie stark einwinkelt wegen der bessere Bühnentiefe - dann im Hochton von 4-8 khz reichlich Energie raushaut - und das dann schon mal bei S Lauten, Becken und einigen verzerrten Gitarren auf Dauer das Gefühl des Forderns aufkam und man wieder leiser drehte. Daher korrigierte ich meist in diesen Bereichen um 2-3 db nach unten.

Natürlich, wenn eine Box mich über Jahre - noch dazu zum supergeilen Preis - dermaßen begeistert (und obendrein hier im Forum mit über einer Viertel Millionen Clicks Thema Nummer 1 ist seit Beginn an)- bin ich auch auf den Nachfolger neugierig.


Also wollte ich heute von Martin Dittmeier input über die RP 8000 F.

Diese wird erst gegen Monatende ausgeliefert, er will da nicht rummachen und dem Vertrieb informieren, die sollen mir aus seiner Lieferung gleich ein Exemplar direkt ins Haus schicken, damit ich über der Glücksmaschine 2.0 (kurz GM2.0)meine Ohren ausklappen kann.


Martin erzählte dann, gestern abend hatte der die neue Audio Zeitung gelesen -- da sei ein ausfürhlicher Test der 8000er RP drinnen mit einem sensationellen Ergebnis.


Martin erhofft sich da selbst eine deutliche Steigerung zum Vorgängermodell.

Als Fazit hätte die Audio geschrieben in der Preisklasse gäbs gar nichts Vergleichbares!

Von der Punkzahl hat sie sich wohl zwischen Boxen festgebissen- die zwischen 2 und 3 Kiloeuronen kosten.

Schade, daß hier im Ort keiner Hifi Zeitschriften führt, wie gerne hätte ich den Test gelesen!

Ich bin wirklich gespannt.

Wenn einer von euch die neue Audio haben sollte - mehr input wäre schön, vor allen Dingen, was die evtl. im Vergleich zum Vorgänger meinten.

Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich nun erstmal auf die 1500er Magnat aufspringe, oder die 8000er Klipsch -
aber nach dem Telefonat heute mit Martin bezgl. der beiden Produkte steht für mich fest, daß mein Herz nach der GM 2.0 hämmert und giert!


Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

06 Oct, 2018 15:09 38 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 881

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin Werner,

auch die Spitzen im Hochton sind bei der RP280 ganz klar eine Sache der Aufstellung. Mit mehr Wandabstand brauchst du kaum noch einzuwinkeln und dann kommt der Hochton auch super. Ich schätze, wenn man die RP 8000 in eine Ecke zwängt, mit kaum Wandabstand, hat man die gleichen Probleme.

_______________
Gruß
Ingo

06 Oct, 2018 15:40 01 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schaun wir mal, sagt der Beckenbauer:)

Ich laß mich überraschen Ingo.

Die Dinger über 60 cm von der Wand weg, geht bei mir nicht, dann krieg ich die Tür nicht mehr auf und muß durchs Kellerfenster einsteigen ins Zimmer - und das ist vergittert!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

06 Oct, 2018 15:54 36 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2411

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dünn genug biste ja..... Clowni
Oder Boxen auf Rollen stellen.... Zwinker

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.
Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

06 Oct, 2018 15:59 47 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ganz einfache Lösung,
lass dir die Tür andersrum einbauen,
oder ne Neue,
welche nach außen aufgeht.
Dann hast du im Zimmer mehr Platz.

Allerdings gibt es mit mehr Wandabstand dann auch in bestimmten Bereichen weniger Bass, das sollte klar sein.

Die neue Swans RM 600a würde mich viel mehr interessieren,
was die alten schon an Bühne raus hauten war grandios...

https://www.highend-hifi-shop.de/lautspr...ans-rm600a.html

06 Oct, 2018 16:09 01
Elia
Foren As


Dabei seit: 29 Jul, 2018
Beiträge: 117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

wie findest du eigentlich grundsätzlich die Stimm Wiedergabe der RP-280?

Also in Bezug auf wie echt und real es klingt im Vergleich zu einem Menschen der tatsächlich im Raum stehen würde u diesbezüglich im Vergleich zu anderen Lautsprechern?

Gruß
Elia

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Elia am 06 Oct, 2018 16:35 10.

06 Oct, 2018 16:34 10 Elia ist offline Email an Elia senden Beiträge von Elia suchen Nehmen Sie Elia in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Elia
Hallo Werner,

wie findest du eigentlich grundsätzlich die Stimm Wiedergabe der RP-280?

Also in Bezug auf wie echt und real es klingt im Vergleich zu einem Menschen der tatsächlich im Raum stehen würde u diesbezüglich im Vergleich zu anderen Lautsprechern?

Gruß
Elia


Hallo Elia,

das ist nicht einfach zu beantworten-

von denen Stimmen, die ich selber recordete oder gar eingesungen habe - kann ich nichts beanstanden.

Das kam immer supergut.

Leider verhielt sich das nicht immer so mit CD Material von anderen Interpreten - lag aber immer noch auf der 90% Seite zum positiven -

hingegen ganz anders bei Filmen - eigentlich deswegen suchte ich nach einer evtl. hier besser passenderen Lösung.

Die Blockbuster funktionieren bei Stimmen meistens klasse.

Trefferquote wohl schier 99%- mir fällt da - außer, man nimmt alte Kamellen her wie Empire strikes back von Star Wars oder so nix ein, was nicht toll klingt.

Echte - auf mich zutreffende Probleme nahm ich wahr - bei TV Serien -

insbesondere bei Orange is the new black gibt es einige Frauenstimmen, (Weiberknastserie) - die stressen mich recht schnell - im oberen Mittelton und in den Höhen.

Andererseits gab es aber auch Serien auf Netflix wie House of Money und Seven days, wo mich auch Männerstimmen nervten, da alles was mit s, schrhhh , pffth usw. zu tun hatte- egal welchen amp oder Kabel ich vewendete - einen leicht mechanischen,metallenen oder auch kratzenden Klang annahmen.

So purzelte ich immer zwischen (in den meisten Fällen) Glükseligkeit - bis hin zum Genervtentum - und ging bei einigen Sachen lieber oben meine RB81 MK 2 am anderen TV anwerfen, als im Keller über die RP 280 zu schauen.

Klar, dachte ich , es liegt an den records, aber andere Boxen verschiedener Hersteller und auch Kopfhörer, brachten diese Stimmengeschichten einfach glaubhafter rüber.

Dafür versagten die meist schier in anderen Bereichen völlig.

Ein Urteil mag ich mir da über die RP 280 nicht erlauben -
in dieser Disziplin, weil ich nicht weiß, was da wie zusammenwirkt und was die da wie bei TV Serien abmixen.

mir fällt da die Serie Marco Polo ein, wo ich einige Frauenstimmen mit der RP 280 echt nur ohne "Gepfeife" bzw. Gezische erleben konnte, wenn ich bei 6300 und 8000 hz mit dem Pegel runter ging.

Andere Sachen wiederum, hörten sich GERADE im Stimmenbereich mehr als genial an.

ImLaufe der Zeit lernte ich damit zu leben, da eben Stimme - sei es meine eigene oder ehemalige Mitmusiker schier perfekt wirkten.

Da sitzt ja nun auch meine Hoffnung drinnen für die Nachfolgerin RP 8000 f - daß es dort dann funzt, da der Tweeter überarbeitet wurde.

Ich selber ersetzte die RP 280 durch eine Thivan Labs eros 9 Anniversary Europe edition - in der Tat, egal was ich da mit Stimmen abspiele - eine ganz andere Bank -

im Bass aber auch nicht so pompös wie die Klipsch und der Preis von 3.800 Euro eine andere Liga.

Ich mag halt Stimmen extremst zentriert - und da hat die Klipsch bei hoher Einwinkelung eben ihre Mankos -

wenn man eher auf ein diffuses bzw. unverbindliches Klangbild abfährt - und die Klipsch kaum einwinkelte - joh,
dann - stellen sich die energetischen Probleme und Horn Hörbarkeit bei Stimmen auch nicht ein.

Von daher wird es -zumindest von mir - andere mögen denken und schreiben was sie wollen - keine Kritik an die RP 280 geben.

Ich kann nur sagen, eine RB 81 MK 2 gefällt mir mit Stimmen besser- und eine Thivan Eros 9 nochmal besser.

Weil einfach zu mehr records und Situationen in meinem Hause passend.
Kritisieren und maulen würde ich aber nur, wenn selber recordetes Material nicht passen täte - und gerade da läßt die RP 280 von meinen Sachen keine Kritik zu und läuft rund ohne Ende.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

06 Oct, 2018 22:23 53 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2426

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bezüglich Aufstellung von Boxen kann ich sagen dass ich zu den glücklicheren gehöre. Ich habe kein Setup mit einem Fernseher dazwischen wo die Boxen fast an die Wand gedrückt werden. Ich habe keinen Fernseher und die Boxen stehen fast mitten im Raum mit mind. 2 meter Abstand nach hinten. So gelingt die Illusion einer Raumtiefe phänomenal im Vergleich dazu wenn ich eine Wand bzw. einen Fernseher anglotze. Aus meiner Sicht brauchen Boxen viel Luft drumherum um zu atmen.

_______________
Gruß Mustafa

06 Oct, 2018 22:26 18 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Noch keiner, der die aktuelle Audio zur RP 8000 f hat?

Schade.

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

06 Oct, 2018 22:28 46 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2426

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hififreak
Die neue Swans RM 600a würde mich viel mehr interessieren,
was die alten schon an Bühne raus hauten war grandios...

https://www.highend-hifi-shop.de/lautspr...ans-rm600a.html

Gleich 2 Bärennasen (Kalottenmitteltöner) pro Box und ein Bändchen oder Folienhochtöner. Interessante Bestückung für den Preis.

_______________
Gruß Mustafa

06 Oct, 2018 22:39 12 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2426

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Noch keiner, der die aktuelle Audio zur RP 8000 f hat?

Schade.

Wink

Gibt es dieses Magazin noch ? Im internetzeitalter dürften die immer weniger Kunden generieren.

Ich denke niemand wird nur für den Klipsch Test die Audio kaufen. Oder einer geht mal zum Bahnhofskiosk, schiesst paar Fotos vom Test und stellt sie hier rein. Gute Idee

_______________
Gruß Mustafa

06 Oct, 2018 22:45 09 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Brummel
Foren As


Dabei seit: 25 Nov, 2015
Beiträge: 219

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Werner gib mir mal deine Emailadresse per PM hier, ich sende dir das zum Frühstück per pdf Format rüber.

Bru

07 Oct, 2018 00:24 02 Brummel ist offline Email an Brummel senden Beiträge von Brummel suchen Nehmen Sie Brummel in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2411

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn man in Österreich wohnen würde, dort bekommt man sie schon. Zwinker

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.
Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

07 Oct, 2018 07:44 49 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Zitat:
Original von hififreak
Die neue Swans RM 600a würde mich viel mehr interessieren,
was die alten schon an Bühne raus hauten war grandios...

https://www.highend-hifi-shop.de/lautspr...ans-rm600a.html

Gleich 2 Bärennasen (Kalottenmitteltöner) pro Box und ein Bändchen oder Folienhochtöner. Interessante Bestückung für den Preis.



Morjen Bernhard und Mustafa,

SWans bauen echt gute Boxen, die allesamt sehr räumlich klingen, aber auch sehr weich.

Mein damaliger Händler in Offenbach htte das Programm stehen - darunter auch eine schöne Standbox für um 6 Kiloeuronen, leider neigte die zum Dickbass.

Sehr gut gefiel mir das 30.000 Euro Flagschiff mit 2 zusätzlichen Riesenwoofern-

ich hätte die damals neu mit Garantie für unter die Hälfte wegen Ladenräumungsvrkauf kriegen können und war arg in Versuchung -

jedoch - ich hatte mir den Wolf gemessen - das war selbst in meinem 30 qm Hörraum einfach nicht vernünftig unterzubringen.

Das war diese Wall of Sound- die in der Demo in einem 120 qm !!!!! Raum lief:



Da die Dinger obendrein herrlich auflösten, machten wir damit viele Blindtests über EmmLab Umschaltpult in Sachen Wandler, Kabel, Netzfilter, Clocks usw.

Wenn man mit dem gigantischen System und 100.000 Euro Verstärkung keine Unterschiede hörte im Blindtest, dann konnte man es getrost abhaken:)

Ohren

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

07 Oct, 2018 08:41 31 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bestes Bild Feinste Musik in Offenbach...

Die Swans klingen im Vergleich zu den meisten anderen Herstellern nicht "weich", jedenfalls das was ich unter weich verstehe.

Sie haben halt keinen angehobenen Oberbass wie manche "knackig" tönenden blenden.

Das die Teile mit Subwoofer weich geklungen haben ist auch klar, die Subwoofer von Swans würde ich nicht in Betracht ziehen,
bei 2.1 Setups ist dieser weiche Charakter ganz schnell da wenn man unten eine Raummode trifft, die dann alles dominiert.

Ist immer wieder ein Erlebnis wenn zu dominater, weicher fülliger Bass entzerrt wird, was dann im unteren Mitteltonbereich auf einmal für Details zum Vorschein kommen, welche vorher überdeckt waren.

07 Oct, 2018 10:00 08
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sodele,

nun liegt mir auch der Test der 8000er von der Audio vor.

So was hab ich in der Audio noch nicht zu lesen gekriegt,
meine Güte, wurden diese Boxen abgefeiert.

5 Seiten nur für die RP 8000 F!

Da wurde von Angst gesprochen, daß Klipsch damit die ganze Bestenliste zerbombt - und die Boxen bekamen 90 Punkte in Feindynamik, Räumlichkeit und Ortbarkeit-

gehen nur für Hörabstände ab 3 Meter aufwärts und sollen am besten mit kleinen aber feinen Röhren laufen.

Bester Preisbrecher des Jahres und immer wieder wird lamentiert, wie unmöglich der Preis ist von 800 Euro das Stück - und daß dies vom Sound Erotik und Intelligenz ist.

Getestet wurde viel mit Klassik - soll genial laufen -
Verarbeitung würde überragend eingestuft, wie alles andere auch. Zum Glück wurde aber auch mit Lenny Kravitz getestet, was mir mehr sagte:)

In BRD wird es sie vorerst nur in ebony schwarz geben, die Bilder sehen fast aus wie Klavierlack?

Überhaupt macht die Optik der Klipsch im Bericht viel her.

Obwohl bei 1.750 hz der Übergang ist, wäre absolut kein Bruch vorhanden.

Hörentfernung ist sie einsortiert mit 3 Meter und drüber -
Aufstellung soll wandnah und frei perfekt funzen.

Vom Vorgänger wurde kein Piep erwähnt.

Gesamtpunktzahl ist 89. In allen Disziplinen wohl 88-90 - am stärksten in den Disziplinen, wo sonst bei Klipsch immer genörgelt wurde.

Normal kenne ich die Berichte aus der Audio in den letzten Jahren immer als nüchtern und kurz angebunden -
lese die daher schon länger nicht mehr -

im Prinzip liest sich dieser Test aber spannend, unterhaltsam und vor allen Dingen mit sehr informativen Vorfeld zu Klipsch selber.

Da macht Hifi Zeitung lesen auch mal wieder Spaß.

Freu mich drauf, wenn die Boxen hier zum Test eintreffen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

07 Oct, 2018 15:25 43 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2426

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Von Swans hatte ich bisher 2 Paar Kompakte.
Die 3.1 würde ich fast wie Werner beschreiben. Ob der Begriff "weich" es zutreffend beschreibt, darüber kann man streiten. Ich versteh aber Werner was er meint. Auch den Dickbass könnte ich für die 3.1 attestieren. Zusätzlich würde ich sagen dass dieses Modell irgendwie dunkel und träge abgestimmt ist. Von Spritzigkeit keine Spur. Deswegen habe ich die auch rel. schnell verkauft.

Die M1 jedoch war total anders abgestimmt. Mit ihrem Bändchenhochtöner wirkte sie ungemein spielfreudig, impulsstark und klangfarbenfroh. Die hätte ich fast behalten wenn sie hätte etwas mehr Tiefbass rüberbringen können. Das war ihr Manko denn im Bassbereich hatte sie kaum Volumen.

_______________
Gruß Mustafa

07 Oct, 2018 15:44 27 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Dauergast
König


Dabei seit: 30 Jun, 2016
Beiträge: 881

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Sodele,

nun liegt mir auch der Test der 8000er von der Audio vor.

So was hab ich in der Audio noch nicht zu lesen gekriegt,
meine Güte, wurden diese Boxen abgefeiert.

5 Seiten nur für die RP 8000 F!

Da wurde von Angst gesprochen, daß Klipsch damit die ganze Bestenliste zerbombt - und die Boxen bekamen 90 Punkte in Feindynamik, Räumlichkeit und Ortbarkeit-

gehen nur für Hörabstände ab 3 Meter aufwärts und sollen am besten mit kleinen aber feinen Röhren laufen.

Bester Preisbrecher des Jahres und immer wieder wird lamentiert, wie unmöglich der Preis ist von 800 Euro das Stück - und daß dies vom Sound Erotik und Intelligenz ist.

Getestet wurde viel mit Klassik - soll genial laufen -
Verarbeitung würde überragend eingestuft, wie alles andere auch. Zum Glück wurde aber auch mit Lenny Kravitz getestet, was mir mehr sagte:)

In BRD wird es sie vorerst nur in ebony schwarz geben, die Bilder sehen fast aus wie Klavierlack?

Überhaupt macht die Optik der Klipsch im Bericht viel her.

Obwohl bei 1.750 hz der Übergang ist, wäre absolut kein Bruch vorhanden.

Hörentfernung ist sie einsortiert mit 3 Meter und drüber -
Aufstellung soll wandnah und frei perfekt funzen.

Vom Vorgänger wurde kein Piep erwähnt.

Gesamtpunktzahl ist 89. In allen Disziplinen wohl 88-90 - am stärksten in den Disziplinen, wo sonst bei Klipsch immer genörgelt wurde.

Normal kenne ich die Berichte aus der Audio in den letzten Jahren immer als nüchtern und kurz angebunden -
lese die daher schon länger nicht mehr -

im Prinzip liest sich dieser Test aber spannend, unterhaltsam und vor allen Dingen mit sehr informativen Vorfeld zu Klipsch selber.

Da macht Hifi Zeitung lesen auch mal wieder Spaß.

Freu mich drauf, wenn die Boxen hier zum Test eintreffen.

Prost



Solche positiven Tests hat es über die RP280F massenhaft gegeben.

http://www.areadvd.de/tests/test-klipsch...lenter-dynamik/

https://www.testberichte.de/p/klipsch-te...estbericht.html

https://www.lite-magazin.de/2015/09/test...trem-attraktiv/

_______________
Gruß
Ingo

07 Oct, 2018 16:34 23 Dauergast ist offline Email an Dauergast senden Beiträge von Dauergast suchen Nehmen Sie Dauergast in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20288

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ingo,

die Audio sieht Overall im Testspiegel die 8000er 4 Punkte vor der 280er -

das ist schon erheblich !

Aber ich werde es hören und direkt mit der RP 280 meines Nachbarn vergleichen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

07 Oct, 2018 17:25 14 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2411

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da darf man gespannt sein, wo sich die 4 Punkte verstecken..... Prost

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.
Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

07 Oct, 2018 17:36 07 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Seiten (18): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Glücksmaschine 2.0 - Klipsch RP 8000 F ? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+92 | prof. Blocks: 23 | Spy-/Malware: 1966
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH