RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Sonus Natura Extremi - was für Arbeit hinter einem speaker steckt! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (23): « erste ... « vorherige 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Achim65 Achim65 ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 628

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

... also wer Zahnlücken hört, Cool

der kann sicher auch das Zahnfleisch schmecken (riechen) Clowni Prügel

14 Aug, 2019 16:25 50 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Achim65
... also wer Zahnlücken hört, Cool

der kann sicher auch das Zahnfleisch schmecken (riechen) Clowni Prügel


Das hört man schon,
Lücken sowieso, meine Frau hatte mal vor dem Implantat einen Schneidezahn draußen, die hab ich kaum noch verstanden vor Pffffft.

Nein, ich rede von den kleinen Lücken/Spalten zwischen den Schneidezähnen die im Zusammenspiel mit Zunge und Luftdruck beim Sprechen den Character und die Individualität einer Stimme ausmachen.

Das ist kein Witz - habe da auch mal auf Wiki einiges zu gelesen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

14 Aug, 2019 16:37 09 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
HearTheTruth
Foren As




Dabei seit: 07 Jan, 2019
Beiträge: 119

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich wünsche Cay Uwe viel Erfolg!
Aber von den Fotos her find ich den ASR Hörraum unter aller Sau,lieblos dahingeklebtes Basotect Absorbtionszeug,keine schöne Optik, das hab ich schon besser gesehen. Aber dahingehend gibt sich kaum ein Händler oder Hersteller viel Mühe. Das ist echt schade.
LG
Rolli

_______________

15 Aug, 2019 04:47 07 HearTheTruth ist offline Email an HearTheTruth senden Beiträge von HearTheTruth suchen Nehmen Sie HearTheTruth in Ihre Freundesliste auf
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 266

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zu den Hörraum. Dieser wird zum größten Teil als "Arbeitszimmer" genutzt, sprich, um Neuentwicklungen, Änderungen bzw. , Updates, usw. die an den Verstärkern gemacht werden zu hinterhören.

Dafür ist er sehr gut geeignet, wie ich ja bei der Umstellung der Kompensationsstufe erleben konnte.

Persönlich hat mich die Aufmachung nicht gestört und ich selber habe Kunden, die Ihren Raum in ähnlicher Manier gestaltet haben.

Bei allen steht im Vordergrund bestmöglich hören zu können Zwinker

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

15 Aug, 2019 05:38 09 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HearTheTruth
Ich wünsche Cay Uwe viel Erfolg!
Aber von den Fotos her find ich den ASR Hörraum unter aller Sau,lieblos dahingeklebtes Basotect Absorbtionszeug,keine schöne Optik, das hab ich schon besser gesehen. Aber dahingehend gibt sich kaum ein Händler oder Hersteller viel Mühe. Das ist echt schade.
LG
Rolli



Morjen Rolli,

mir ist das erst aufgefallen, nachdem du das geschrieben hast, weil ich war schon zig Mal vor Ort - und muß sagen, da steht fast jedesmal was ganz anderes drinnen - ich erlebte den Raum auch schon ohne Absorber und es klang richtig gut, erlebte ihn genauso mit so 2 Meter großen von ASR selbst konstruierten supergeil aussehenden Bassfallen - die waren dann auch irgendwann weg - mit verschiedenen Hörcouchen, Abständen und zig Lautsprechern.

Die jetzigen Absorber erinnern mich an meinen letzten Hörbunker.
Mir kommt so was nicht mehr in die Hütte. Ich schraube da lieber am EQ und/oder packe das Zimmer mit schluckenden Möbeln, Bilder und Bücher zu. Sozusagen Wohnen Natura:)

Ich nehme mal an, daß die wohl jetzt so Absorberberge stehen haben- weil das bei der kolossal gigantischen Fink Audio angebracht erscheint.

Mir erging das auch so, als ich auf die Tannoy Kingdom umsattelte- da brauchte ich von heute auf morgen einen kompletten Postwagen voll Bassabsorber - vorher bei der Westminster gar nix! Der Postbote kam sich vor wie eine Arbeitsameise, weil er mannsgroße Packs auf dem Rücken anschleppte und die so gut wie nix wogen:)

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Aug, 2019 07:01 29 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Och jo,

ich habe mal in der Forenschachtel gewühlt - die Absorber waren letztes Jahr bei meinem letzten Besuch auch schon zugegen an der Audiodata.

Liegt nicht an der großen Fink.



Aber wie gesagt, ich habe da schon zig Konstellationen erlebt, am besten gefallen hat es mir damals mit den von Schäfer selber gemachten Bassfallen
und der Tannoy Kensington ST 200 - die bei mir nie richtig stimmig rüber kam - aber bei ASR ein Hochgenuß darstellte für mich.

Die hatte dort ein echtes Basspfund, während bei mir die Bass drums immer nur tickerten und ratterten.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Aug, 2019 07:10 47 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und hier eines der ganz früheren Bilder - so wurde jahrelang vorgeführt-
die D 900 hatte Friedrich damals von mir übernommen:

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Aug, 2019 07:15 48 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rolli,

habe mal weiter Bilderkarussell gefahren, daß du was zum Lachen hast, wie ich früher hier hauste:









Derarte Absorberburgen waren damals bei mir halt erforderlich, da ich extreme Pegelorgien gefahren bin. Heute würde ich das kaum überleben:)



Jenseits 126 db am Hörplatz war fett und quasi live an der Bühne.

Wir hatten es ja gerade gestern hier im Thread bzgl. Pegel - und entspannt laut hören -

ich habe gestern gemessen und festgestellt, daß ich gerade wieder lauter höre als ich dachte -

mit um 110 db a.

OK - aber nur im Keller vor meinen 38er Hörnern - im Wohnzimmer liege ich eher um 90 db a.

Irgendwie macht man alles mal durch oder mit.

Und oft landet man da, wo man mal angefangen hat.

That s life!

Liebe Grüße

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Aug, 2019 07:31 57 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
König


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 872

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Ist einfach so und war auch schon immer so - es gibt jede Menge Lautsprecher, .... wenn die simple Tagesschau losgeht, gehe ich dann flüchten.

In den 90er Jahren wollte ich deswegen sogar das Hobby hinschmeißen weil völlig entnervt.

Prost

Hi Werner,

Das ist sogar bei Kopfhören so. Ich hatte mal einen überall gelobten Referenz Mastering Kopfhörer für einen ehemaligen UVP von 1600 Euro hier, der konnte zwar Großklassik recht beeindruckend wiedergeben, aber keinen Chor und auch Serienton war nicht gut. Beides konnten mein Beyerdynamic für 200 und der Audio Technika für 300 wesentlich besser, da fühlt man sich manchmal wie mittendrin!

Und warum so eine Box wie die Fink nicht über alles wegrollt, kann ich nur raten. Manchmal ist weniger halt mehr, siehe z.B. deine Thivan Fullrange oder das Saba Greencone Revival vor einigen Jahren. So ganz einfache Systeme sind anscheinend oft näher an dem dran was als natürlich und echt empfunden wird als diese ganzen High Tech Gerätschaften.
In den 80ern haben gar kleine Vollverstärker wie Musical Fidelity A1, Naim Nait, Mission Cyrus etc. viele Besitzer von großen Vollverstärkern und fetter Vor- Endstufenkombis arg ins Grübeln gebracht, weli die kleinen Dinger oft musikalisch mehr überzeugen konnten!

Die Extremi ist diesbezüglich eine der elegantesten Konstruktionen die ich kenne. So einfach wie möglich und doch neutral, korrekt und kompromisslos in der Wiedergabe. Zu ihr passt sehr gut das berühmte Zitat von Antoine de Saint-Exupéry: "Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann."

LG
Manfred

15 Aug, 2019 08:10 47 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 266

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Thema der Kompesation und das Zusammenspiel mit den angeschlossenen Boxen am Emitter Verstärker hat mich doch sehr beschäftigt, gerade weil es Unterschiede in der Einstellung mit der FinkTeam WM-4 und meiner Extremi gab.

Glücklicherweise ist die WM-4 gut dokumentiert, es gibt dazu auch ein ganzes Whitepaper, in den man Vieles über die Entwicklungsziele findet, bis hin zu Messungen.

Im Prinzip führe ich auch so eine Art Whitepaper, allerdings online, denn wie viele von Euch wissen, dokumentiere ich meine Entwicklungen öffentlcih zugänglich in Foren wie diesen, oder hauptsächlich im Open End Music Forum.

Beim durchlesen des Whitepapers der WM-4 ist mir aufgefallen, dass das FinkTeam einen anderen Ansatz der Abstimmung pflegt als ich. Laut den veröffentlichten Messungen im Whitepaper stellt sich der "idelae" Frequenzgang der WM-4 bei 15Grad außerhalb der Hörachse ein.

Diese Methode der Abstimmung ist nicht unüblich bei vielen Boxenentwicklern und ergibt typischerweise eine leichte Überhöhung des Hochtons auf Achse. Dieses wissend sollten Boxen die so abgestimmt sind nicht direkt auf den Hörplatz ausgerichet werden, denn sie klingen generell durch die gewählte Abstimmung etwas "spitz" im Hochton.

Gerade weil die allermeisten HiFi-Enthusiasten aus irgend ein Grund dazu neigen ihre Lautsprecher auf den Hörplatz zu richten, habe ich mich entschieden auf Achse abzustimmen.

Und so kommt die ASR Audio Kompensation zum Zug und lässt, so wie ich es aus Messungen in einen Test gesehen habe, eine Anpassung des Hochtons zu.

Es erklärt aus meiner Sicht auch sehr plausibel, warum wir bei der Demo mit meinen Extremi einvernehmlich eine geringere Stufe als "passender" empfanden, als die Einstellung auf 2, die für die FinkTeam WM-4 gewählt wurde.

Ich auf jeden Fall bin schaluer geworden und kann nochmals sagen, ein tolles Feature des ASR Audio Emitter Amps Prost

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

15 Aug, 2019 18:16 38 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Cay-Uwe und Freunde,

jepp - in der Tat - eine nützliche Sache, die wohl entstanden ist, weil ich den Friedrich Schäfer damals immer wieder völlig entnervte, wenn ich neue Boxen kaufte oder mit Kabeln rummachte.

Wirklich keiner auf diesem Planeten - ok - keiner, den ich kenne - versucht einem dann weiterzuhelfen, wie er und tüftelt.

Ich hätte damals auch nicht gedacht, daß so was in Serie geht, geschweige denn - derart ausgefeilt wird über die Jahre.

Bin heute auch mal wieder geflasht:)

Friedrich hat mir ja, damit ich meine RF 7 MK 2 nicht hergeben muß wegen der veränderten Raumakustik nach Renovierung - wegen neuen Fenstern -

die neuesten OP s überlassen, die wohl seit einigen Wochen in den Emittern schuften -

und das machte die RF 7 (man schauen in den RF Thread) hier wieder richtig geil anhörbar-

leider vertrug es sich aber nicht auf der anderen Raumseite - nach rund 200 Stunden des Einspielens - mit meinen Thivan Fullranges - die dann wirklich deutlich an Spiellust und Grundton ablegten.

Aber - ich war ja auch mal wieder blöde im Kopp -

und wollte einfach auf dem neuesten Stand sein -

Friedrich hat mir auch - nachdem er die Akustik meines Zimmers erlebte -
spezielle OP Chips zugeschickt, die da oben passen sollten aus seinem Erfahrungsschatz heraus -

die habe ich dann heute nachmittag mal eingestöpselt -

und heute abend - ohne großartige Einspielszeit angehört -

und liege an beiden am Emitter angeschlossenen Lautsprecherpaaren schier im Sterben.

Ich hoffe, daß das sooo bleibt bzw. sich stabilisiert -
traumhaft!

Hier laufen gerade meine eigenen selbst komponierten und eingespielten records - WAHNSINN!

Derarte Hilfen sucht man wahrscheins bei anderen Herstellern vergeblich -

und genau deswegen -

finde ich so Geschichten von Perfektionisten - die auf den Kunden eingehen und seine Situation einfach megaklasse.

Cay-Uwe ist ja auch so einer - der fährt bei Problemen zum Kunden und kommt dann mit Lösungsansätzen.

Das gibt es halt in der Regel nicht, wenn man, wie üblich von der High End Stange kauft - soweit meine Erfahrung in der Vergangenheit.

Egal was.

Natürlich schraubt sowas auch den Preis e bissel höher.

Klar, - wie Ludwig andeutete, kann ich mir auch ein Massenprodukt hinstellen vom Versender - und das kann durchaus perfekt passen - aber wenn es halt nicht der Fall ist, wird es einen individuellen vor Ort Support eher nicht geben, dann sucht man halt weiter und kauft und verkauft.

Was für einen paßt - muß halt jeder für sich herausfinden.

Ich selber bin da für mehr Experimentierbereitschaft - wenn man nicht voll glücklich ist - und gerade ASR kamen bei mir immer wieder mit passenden Lösungen- auf mich zurechtgeschnitten rüber -

ich meine - hallo - wäre ich sonst seit 1998 immer noch user diverser amps von denen?

Soweit ich das beobachtete - ist das bei Cay-Uwe extrem ähnlich gelagert.

Nicht einfach verkaufen und tschüß - wenn was hinterher nicht paßt - passend machen.

Ich selber sehe gerade Menschen, die nicht extrem erfahren im Hobby sind - und sich mit Frequenzen , Raumakustik und ohrologischen Leid aller Art auseinandersetzten - bei so Firmen extrem gut aufgehoben.

Ja, das gilt auch für Leute, die extreme Hörprofile haben.

Da wird dann so gesoundet, wie es der Mensch braucht, und nicht so, wie es der Prospekt braucht.

:)

Ich weiß nicht, ob das für alle für euch einen Sinn ergibt, was ich da schreibe- ist einfach meine Empfindung und Erfahrung - aus dem, was ich schon erlebte.

Wäre ich nicht gerade bestens bestückt - keine Frage - es ständ schon längst eine Extremi hier . Die gefällt mir superduper. Daher machte ich die auch zum Thema hier - und hoffe auf möglichst viel feedback, wie ihr die so empfindet /erlebt usw.

Das mache ich mit allen Produkten, die mich flashen.

Ok - im Bereich Hifi - nein- Stereoanlagen - na ja- kommt auch mal mit Marmelade vor und viel öfter mit Filmen und Serien:)

Hifi und High - End - bin ich eh raus - daher nun - Stereoanlagen oder Musikmaschinen.

Meine Thivan Eros 9 im Keller lehrt mich seit über einem Jahr, daß Sounding einen auch umhauen kann, wenn man drauf anspricht.

Mittlerweile gar nicht mehr meine Baustelle ist es, sich mit Leuten in Diskussionen auseinanderzusetzen, ob eine Box oder Hifi Baustein technisch optimal ist - von wegen Frequenzgang blabla.

Das erinnert mich an Fußball.

Da sah ich Spitzenmannschaften aus BRD schon kläglich scheitern -
und Humpelfußballer ( so der damalige Tenor in der Presse) Weltmeister werden anfangs der 90er.

Das Leben ist einfach nicht nur schwarz oder weiß .

Die Extremi überraschte mich, weil sie technisch echt Richtung Perfektion rennt und klanglich Richtung Emotion. War für mich auch mal wieder neu.

Prost


Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Aug, 2019 21:45 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 608

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey cay-uwe,
congrats für die asr sache ! das lässt einen doch über einen wechsel der eigenen ls nachdenken.. ist ja aber immer die frage ob man das im häuslichen raum auch hört. ich meine den unterschied zum preis der vorhandenen kette.

aber was anderes.. welche app wurde denn für die lautstärke Messung verwendet (von nico), weisst du das ?
oder gibt es im Bereich bis ca 200€ dedizierte geräte die ein entsprechendes Spektrum einigermaßen exakt aufnehmen können ?

_______________
vg tg

15 Aug, 2019 23:46 08 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen TG,

ich persönlich traue diesen ganzen Handymessungen nicht die Bohne, denn ich erlebte zigfach über die Jahre, daß da Leute bei mir Messungen vorgenommen haben und da ganz andere Sachen rauskamen, wie aus meinem Meßgeräten aus dem Profibereich (habe 2 und die zeigen auch immer exakt dieselben Werte an).

Unter anderem war ja mal - ich mein es war Siggi - bei mir - wo das Handy bei 85 db war - und wenn ich lauter drehte, passierte da einfach nix mehr -
während meine Anzeigegeräte munter auf 94 hoch rannten - damals noch an der RP 280.

Und gerade vor kurzer Zeit war Friedrich Schäfer bei mir und hat mit seinem Handy mein Netzteil vermessen, wenn es auf (bei mir nie benötigter) Vollast geschaltet wird - da kam gar nix gescheites bei rum, während mein externes Gerät auf 40 db am Gehäuse kam.

Irgendwann - war wohl vor einem Jahr oder so - hatte ich auch Besuch, wo wir versuchten den Trafobrumm vom MD T 180 vor und nach Tuning zu messen - da zeigte das Handy 19 db aufm Deckel an, was ich für unmöglich hielt und dann meine Geräte rauskramte - die auf 43 db kamen.

Die Handys scheinen geeignet im Sprachbereich zu messen - und für Pegel über 40-50 db bis hin zu 85 db - was drüber und drunter ist - da bin ich beim Raten bisher immer näher dran gewesen:)

Als ich noch die Kingdom hatte, war mal ein Bekannter hier, der schwadronierte hinterher, da er mit seinem Handy gemessen hat, daß ich gar nicht so laut höre , das aber so schön voll klingt - er war bei 88 db oder so - als er weg war, machte ich die hier in dem Thread oben eingestellte Messung von 126 db - mit gleichen Stück von Ramstein und ohne was an der Lautstärke gedreht zu haben, denn mir sind damals fast die Ohren weggeflogen.

Ich selber bin davon überzeugt, wenn die das bei Cay-Uwe mit Handy gemessen haben - und das Schloagzeug so spektakulär live geklungen hat, daß die locker 6-10 db mehr anliegen hatten als die erwähnten 104 db.

Grinsengel

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

16 Aug, 2019 06:42 48 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS: Bei meinem dicken Meßgerät ist eine nützliche Funktion dabei, wenn man kleinere Pegel messen will - das ausblenden von Umgebungsgeräuschen.
Sonst zappelt dir der Zeiger, wenn draußen ein Auto vorbeifährt oder du dich bewegst und die Klamottenr rascheln usw.
Prost

Übrigens spielt es auch eine wesentliche Rolle, wie man gewichtet, ich habe früher gerne db c gemessen - weil wenn es um Lärmmessung geht - wird generell db c verwendet. Bei dieser Gewichtung hast du in der Regel 6 db mehr auf dem Zeiger als bei einer db a Messung.

Nachdem ich aber jahrelang immer wieder angebaggert wurde in Foren, was ich mit meinen db c Werten denn will, habe ich mir seit ein oder 2 Jahren angewöhnt db a zu nehmen.

Beginn der 90er Jahre hatte ich mal einen Nachbarn, der mir permanent mit seinen db C Messungen von seinem Schafzimmer auf die Pelle rückte - und ich wunderte mich immer, wie der auf so hohe Werte kommt.

Da wurde ich dann aufgeschlaut- daß man bei Lärmbelästigung diese Werte beizieht.(von der Industrie her). Der kannte sich mit so was aus, da er bei der Tatütata Feuerwehr war.

Ohrenmäßig richtiger ist aber wohl db a. Müßte ich jetzt aber wieder nachlesen gehen, um sicher zu sein, bei mir ist im Alter irre schlimm, ich vergesse alles immer gleich wieder - wär mein Hintern nicht festgewachsen, tät der morgens auf der Schüssel bleiben.

Aber wehe es geht um die 70er oder 80er Jahre, da weiß ich noch die unmöglichsten Sachen bis hin zu Songtexten und Titeln .

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

16 Aug, 2019 06:51 41 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
König


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 872

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Ich selber bin davon überzeugt, wenn die das bei Cay-Uwe mit Handy gemessen haben - und das Schloagzeug so spektakulär live geklungen hat, daß die locker 6-10 db mehr anliegen hatten als die erwähnten 104 db.
Grinsengel

Hi Werner,

mein letztes Rockkonzert (Steven Wilson) war in der Schweiz und da hatten die so eine digitale Pegelanzeige, aber ich weiß natürlich auch nicht wo die misst und wie genau das ist. Der Sound war jedenfalls auf der besseren Seite und solange die Anzeige zwischen 95 und gut 100 dB zappelte war das o.k. für mich. Mit der Zeit wurde es dann lauter und als der Pegel ständig bei 102-105 dB war, machte ich zeitweise Ohrenstöpsel rein.
Ich dachte ja immer ich wäre ein Lauthörer, aber was du und Cay da veranstaltet ist mir dann doch zu laut und das könnte ich im Keller eines Reihenhauses auch nicht ständig veranstalten. Allerdings drehe ich im Verlauf einer Hörsession oft auch immer weiter auf und ab und zu höre ich mit Kopfhörer auch ziemlich laut.
Im Open End Forum wären jetzt längst die Mahner und Gesundheitsapostel auf der Bildfläche und würde vor Hörschäden mahnen. Der Witz ist nur, daß du, Cay und ich ja auch nicht mehr die allerjüngsten sind und dennoch noch recht gut hören. Subjektiv habe ich keine Einschränkungen und die Stereomitte ist perfekt zentriert. In den Höhen steigt es bei mir mittlerweile bei ca. 15 kHz aus, was noch recht gut ist aber doch nicht so gut wie früher, als ich bis fast 24 kHz hören konnte. Unser Physiklehrer hat mit der Klasse den Test gemacht und bei fast allen war über 19 - 20 kHz Schluß, außer bei einem Klassenkameraden und bei mir. Der Lehrer wollte das zuerst nicht glauben und hat es mit uns einige Testläufe gemacht, unter anderem auch von über 25 kHz die Frequenz langsam runtergedreht und wir konnten beide wiederholt zuverlässig angeben wenn er zwischen 23 und 24 kHz war. Wenn ich früher als es noch Röhrenfernseher gab, abends im Winter an den Häusern vorbeiging konnte ich hören hinter welchem (geschlossenen) Fenster ein Fernseher lief, ich fand den Pfeifton soweiso immer ziemlich laut und lästig und wunderte mich daß das allgemein akzeptiert wurde. Meine Tochter empfindet das Pfeifen unseres Induktionsherdes auf voller Stufe als unerträglich, aber das höre ich nicht (mehr). Wenn meine Ohren durch Lärm geschädigt wurden, dann am ehesten duch das jahrelange Motorradfahren ohne Ohrstöpsel. Da hat es hinterher immer gepfiffen wie nach einem Rockkonzert.

Obwohl ich zugeben muß, daß die Pegelfestigkeit der Extremi auch mit den Ausschlag für den Kauf gegeben hat, hätte ich mich niemals für sie entschieden wenn sie nicht auch die leisen Töne beherrschen würde. Es ist sogar so, daß ich noch nie eine Box hatte, die bei Klassik das Ein- oder Ausklingen der Musik bei ganz leisen Stellen so klar und durchhörbar wiedergeben kann. Für mich ist das mindestens genauso wichtig wie eine unkomprimierte und unverzerrte Wiedergabe von Dynamikspitzen.

LG
Manfred

16 Aug, 2019 07:39 16 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manni,

das kam von mir gestern wohl nicht richtig rüber-

es hängt sehr viel vom Raum ab und dessen Akustik und was der wegschlucken kann -
und auch von der Membranfläche/Verzerrungsfreiheit von Boxen und deren Ansteuerung -

wieviel Lautstärke man streßfrei verträgt.

In meinem Wohnzimmer wird es - das habe ich ja geschrieben - bei knapp über 90 db a "gesättigt" am Hörplatz, das kommt einem gut laut vor und da dreht man nicht höher.

In meinem Keller - nur ein Mini Fenster und zugeräumt mit Zeuch bis zum geht nicht mehr - gehen über 110 db streßfrei.
Und hören sich"subjektiv" leiser an als im Wohnzimmer 95 db.

Bei ASR den Raum habe ich als sehr satt und trocken in Erinnerung, da habe ich mit diversen Boxen (die Fink Audio kenne ich leider noch nicht, hatte aber diverse lautsprecher aus seiner Feder von anderen Herstellern, wie ALR, Tannoy (Kingdom) und zuletzt Q Acoustics im Hause- allesamt amtliches Zeuch) -

schon zum Leidwesen vom Friedrich über die Jahre einen abgepegelt:)

Mir fallen da Monitor Audio, Tannoy D 900, Tannoy Kensington und ne große Audiodata ein....


ich war immer wieder überrascht, wenn bei Friedrich der 2er Emitter auf Pegel 51 lief und mir das subjektiv nur halb so laut vorkam, wie bei mir im Wohnzimmer.

Da sind wir auch bei dem von Rolli beanstandeten Basotec Bergen.

ASR können als Verstärkerhersteller unmöglich auf Dauer mit einem Lautsprecher demonstrieren, das hilft den potentiellen Käufern nicht weiter,
weiterhin ist dort Laufkundschaft jeden Tag, die wahrscheins zum erheblichen Teil ihre eigenen Boxen ankarren und damit den Verstärker hören wollen.

Meiner Erfahrung nach -ich erlebte es ganz extrem damals am eigenen Leibe, als ich in einem Raum von Tannoy Westminster auf Tannoy Kingdom wechselte - paßt dann aber die akustische Behandlung des Zimmers nach Boxenwechsel nicht mehr wirklich und man fängt von vorne an und hat ganz andere Knotenpunkte.

Natürlich kann man einen Raum auf einen Lautsprecher hin optimieren -
zum Beispiel der Reinhard mit seiner Firma Hörzone bietet da die feinsten Sachen an -

mit dem preiswerten Basotec Kram, kannste aber eben mal schnell umbauen, was rein oder rausschmeißen - ist halt "Arbeitsplatz" und passender machen nach Pi mal Daumen.

Für Dauerlösungen sehe ich persönlich bessere Möglichkeiten, die dann aber auch ins Geld gehen.

Oder man macht es wie die Profis, den Raum recht heftig dämmen und bedämpfen - dann passen aber wieder nur eine bedingte Auswahl von Lautsprechern zu den Zimmern.

Cay-Uwes Boxen haben aus meiner Sicht und so wie ich sie erlebte - den großen Vorteil mit normalen Wohnraumbedingungen klar zu kommen, da der Hochton keiner großen Bedämpfung erfordert- und vom Abstrahlverhalten optimal ist.

So funzt das bei Cay-Uwe im Zimmer überzeugend ohne großartige Maßnahmen.

Ich vermute, wenn ich Cay-Uwe meine Klipsch auf die Bude stelle, daß er erstmal nach Absorber googelt:)

Was ASR da machen - in puncto Akustik - finde ich als Hersteller nicht schlecht, da flexibel und pragmatisch. Es muß halt sehr schnell auf verschiedene Situationen akustisch reagiert werden können.

Was die Ohren anbelangt, ich tue halt auch jeden Tag was fürs Gehör - mindestens 30 Minuten lasern zur Zellteilung im Innenohr (kann der Körper von sich selber aus nicht, da kein Licht reinkommt und somit baut das Gehör im Alter rapide ab) und obendrein tue ich mit speziellen Handandullatoren und Magnetresonzgeräten die Innenohrdurchblutung auf Trab halten jeden Tag und sorge immer für einen optimalen Magnesiumhaushalt.

und ich lernte mich keiner Streßsituation mehr auszusetzen, wo mich was nervt im Ohr - daher bin ich so ein Zipperlein wenn mir was nicht gefällt. Ein kleiner Trafobrumm oder ein PC Gebläse können mich schnell verzweifeln lassen, während eine Metal Konzertorgie problemlos flutscht:)

Und Pegelorgien mache ich nur über recht begrenzte Zeiträume.

Und bei Filmen wird es eh nur lauter, wenn die Bombe fällt oder der Saurier stampft.

Tät ich all das nicht machen, wär ich wahrscheins schon lange schwerhörig.
Meine Mutter hörte bis über 80 noch saugut .

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

16 Aug, 2019 08:07 59 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

Cay-Uwe war heute bei mir - und ist jetzt auf der Reise mit Extremi und Lumina und Gato 150 zu Mikelinus.

Da gehe ich mal davon aus, daß wir in den kommenden Wochen einen echt fetten und dezidierten Hörbericht kriegen, zumal die Extremi dort für länger stehen wird.

Die Extremi geht weiter ihren Weg -

und zieht den guten Cay-Uwe im Schlepptau hinter sich her.

Die erste Fachzeitung hat auch schon angebissen- und evtl. kommt Oktober/November schon ein Bericht.

Cay-Uwe hat zwar bei seiner Extremi Urlaub beantragt, die Genehmigung hat er mir aber noch nicht zeigen können Clowni

Morgen ist dann extremer Verstärkerworkshop bei MD angesagt, Cay-Uwe wird da noch einiges einstöpseln und läßt sich dann von der Extremi einflüstern, was sie besonders mag. Letztlich werden wohl etliche amps ein Autogramm von der Extremi ergattern wollen.

Ich hätte ja gerne, daß die Extremi sich hier selber mal anmeldet und selber was schreibt, aber die Lady hat einfach viel zu viel um die Ohren. Grinsengel


Respekt

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

19 Aug, 2019 15:29 32 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 266

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es gibt einiges zu berichten aus meiner Tour zu MD-Sound und Mikelinus.

Leider bin ich zur Zeit sehr beschäftigt und komme nicht dazu ausführlich zu berichten.

Ich hole es die nächsten Tage nach Zwinker

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

21 Aug, 2019 15:48 52 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jepp,

der arme Cay-Uwe,

er hat es ja nicht anders gewollt - und ist selbst schuld, wenn er bei MD seine Sachen vorführt.

Da kanns schon passieren, daß Arbeit auf ihn zurollt:)

Grinsengel

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

22 Aug, 2019 14:22 26 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17795

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Extremi,


ich hoffe, sie leidet nicht unter Obstitation wie der Thread im Moment.

Kommt nix mehr - Stille bei Cay-Uwe und Mikelinus. Verwirrt

Bei Cay-Uwe kann ichs verstehen, der wird nach den Lumina Schraub Orgien (erste Serie fertig - siehe seperater Thread)Muskelkater in den Fingern haben.

Falls Mikelinus mitliest - bitte mal die PN Box öffnen, habe da was zum Emitter abgelassen bzgl. passenden Chipsalat.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

24 Aug, 2019 06:00 26 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (23): « erste ... « vorherige 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Sonus Natura Extremi - was für Arbeit hinter einem speaker steckt! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 61 | prof. Blocks: 1440 | Spy-/Malware: 1771
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH