RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Sonus Natura Extremi - was für Arbeit hinter einem speaker steckt! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (24): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 292

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, es ist Ruhe eingekehrt und ich komme jetzt endlich dazu über meine Erfahrungen mit der Extremi bei User mikelinus und MD-Sound zu berichten.

Letzten Dienstag und Mittwoch habe ich einen Ritt durch ganz Süddeutschland gemacht und dabei noch einen kurzen Abstecher bei Werner in die Schleife eingebaut ...

Glücklicherweise verlief die Fahrt nach München sehr reibungslos und ohne Staus. So etwas habe ich auf der A8 in Richtung München noch nie erlebt. So kam es dass ich bei Michael um einiges zu früh ankam und ich nutzte die Gelegenheit mir mit einen kleinen Spaziergang die Beine zu vertreten.

Das war sozusagen das "Warmlaufen" denn als Michael ankam ging es erstmal darum die beiden Extremi und alles Andere an Gerätschaften die ich dabei hatte über zwei Stockwerke zu ihn in die Wohnung zu schaffen. Uns beiden hat dazu noch das recht schwüle Wetter zu schaffen gemacht und anschliessend waren wir völlig duchgeschwitzt ...

Zum Glück konnten wir eine Pause einlegen, da sich Michael daran machte uns ertsmal mit einen tollen Abendessen zu verköstigen, dass wir gemütlich auf seinen Balkon genossen.

So gestärkt machten wir uns daran seine aktuelle Anlage mit ein paar von ihn ausgesuchten Musikstücken zu hinterhören um danach seine Lautsprecher abzubauen und die Extremi anschzuschliessen. Da Michael Kabelschuhe an seinen Kabeln nutzt haben sich die Polklemmen der Extemi gut bewährt um einen guten Kontakt herzustellen.



Nach getaner Arbeit, bei der wir die Extremi nach meinen Erfahrungen platziert hatten, gingen wir über die ausgesuchten Musikstücke anzuhören.

Da meine Meinung wie ihr euch vorstellen könnt etwas voreingenommen sein könnte, bitte ich um Nachsicht wenn es um meine Höreindrücke geht.

Kurz gesagt, der "Blade Runner" Effekt der Extremi hat einmal mehr zugeschlagen. Für mich war das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Kleine Gesangsgruppen wurden wesentlich deutlicher, differenzierter und mit besserer Sprachverständlichkeit dargestellt. Auch die räumliche Abbildung und Ortung einzelner Sänger oder Instrumente war für mich präziser. Der Bass kam mir auch trockener, strukturieter und genauer vor und etwas zurückhaltender als mit seinen Lautsprechern.

Während ich in Großen und Ganzen sehr zufrieden war, sah ich Michael an, dass er etwas irritiert war, was für mich durchaus verständlich war, denn der Klangcharakter der Extremi ist ganz anders als der seine jetzigen Boxen.

Damit muss Michael erstmal klar kommen und an seiner Anlage und Aufbau der Extremi etwas optimieren um sein gewünschtes "Ideal" zu finden. Dazu wird er einiges an Zeit haben, da er die Extremi knappe drei Wochen bei sich haben wird.

Zwischendurch haben wir auch noch die mitgebrachte Lumina und Trivium angeschlossen. Wie bei Werner war aufgrund der Hörgewohnheiten von Michael, die Lumina recht schnell an ihre Leistungsgrenzen gestoßen. Etwas was ich hätte wissen sollen, denn schon oft habe ich bei Michael Lautsprecher von mir gehabt und im Schnitt sind bei ihn im Hörraum ca. 6dB mehr Lautstärke notwending um ähnliche Pegel wie bei mir zu erreichen ...

Ich bin gespannt wo die Reise bei Michael hingeht Zwinker

Gegen 10:00 Uhr abends war dann Feierabend, da wir Rücksicht auf die Nachbarn nehmen mussten. Das war auch gut so und wir gönnten uns nach den langen Tag noch einen schönen Wiskey und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Michael für seine Gastfreundschaft bedanken, nicht nur der Verköstigung wegen, sondern auch für die Übernachtungsmöglichkeit Prost

Am nächsten Tag machte ich mich nach einen gemeinsamen Frühstück auf den Weg zu MD-Sound, bei denen ich ein Termin hatte um deren Demopaar Sonus Natura Audire abzugeben.

Die Fahrt dorthin war weniger angenehm als tags zuvor nach München. Ich geriet in Staus von bis zu 14km länge und kam dadurch erst gegen 13:00Uhr bei Martin und David an.

Die Audire waren schnell ausgepackt und David nutzte die Gelegenheit mir über seine Erfahrungen mit der Extremi zu berichten. Er erläutertete mir, dass er einige PRE und AMP Kombinationen ausprobiert hat, wie auch etwas mit der Aufstellung der Extremi. Dabei stellte sich heraus, dass er die Boxen recht weit auseinander platziert und er am gefälligsten eine T&A Kombi anschliesst. Diese bauten wir gemeinsam auf, denn der T&A Verstärker musste zu zweit auf das Rack gehoben werden. Als Quelle diente ein T&A Player, der auch als extener DAC benutzt werden kann.

Im Prinzip hörte sich das Ganze mit den gewählten Musikstücken recht gut an. Allerdings vermisste ich eine aufgeräumtere räumliche Abbildung, wie ich sie sonst von der Extremi in meinen Hörraum her kenne. Daher stellte ich die Lautsprecher eher so hin wie ich es erfahrunggemäß tue, nämlich so, dass die Innenseiten vom Hörplatz leicht zu sehen sind. Und da war sie wieder, die mir bekannte räumliche Abbildung, aber es schlichen sich gefühlsmäßig etwas "aufgeblähtere" Stimmen in die Wiedergabe. Etwas was nicht unüblich ist wenn man Lautsprecher etwas näher zusammenrückt, was hier notwendig war um die von mir gewünschte räumliche Abbildung zu erreichen.

Allerdings kam es mir vor, dass die "fettere" Stimmenwiedergabe eher dem Raum geschuldet war, weshalb ich meinen mitgebrachten Musikserver an den T&A DAC Eingang anschloß. Somit konnte ich auf mir bekannte Musikstücke zurückgreifen. Es bestätigte sich meine Vermutung, aber auch andere Klangeigenschaften offenbarten sich mir. So z.B. klangen bei meinen Musikstücke Klaviere etwas "technisch" oder "elektronisch", ähnlich dem was "mannitheear" Manfred bereits an der RME ADI-2 DAC bei mir feststellte. Damals wechselten wir die Ausgangsfilter, was bei den T&A wie ich sehen konnte nicht möglich war.

Daher entschieden wir uns den GATO Verstärker warm laufen zu lassen und ihn statt den T&A Vollverstärker auszuprobieren.

Nach ca. einer viertel Stunde war der GATO spielbereit und Werners Eindrücke bestätigten sich. Er klingt tatsächlich wärmer als ich ihn das erste Mal erlebt hatte und besagte Klavierstücke klangen für uns alle gefälliger, was auch für vieles andere Musikmaterial galt.

Nichts desto trotz fielen mir zwei Sachen auf, Tiefbass war wenig am Hörplatz zu hören und der Grundton von Stimmen klang irgendwie "dröhnig aufgebläht".

Nach etwas Ausprobieren und Versuchen, stellte sich heraus, dass eine in etwa 50cm weiter vorne liegende Hörposition das beseitigte und ich rutschte die Couch dementsprenchend auf.

Nun rastete für mich alles ein und ich erkannte die wesentlichen Merkmale die ich aus meinen Hörraum her kenne wieder. Nichts desto trotz, bei Rockmusik konnte mich das Klangerlebnis noch nicht ganz überzeugen, da es etwas harsch klang.

Daher bot ich Martin und David an, meine Sonus Natura Trivium DAC DSP Vorverstärker anzuschliessen, eigentlich mehr um ihnen vorzuführen wie mein Setup für hörtechnische Abstimmung ist.

Jetzt stellte sich für mich das ein, was ich aus meinen Hörraum her kenne und selbst Martin und David waren über den Klangunterschied überrascht. Nun klang ein Klavier wie ein akustisches Instrument, Simmen waren natürlicher und auch konnten wir es richtig rocken lassen.

Insgesamt bin ich mit den GATO so sehr zufrieden gewesen. Lediglich vermisste ich noch etwas Tiefgang im Bass, aber hier vermutete ich, dass der Hörplatz nicht mehr hergibt. Das war allerdings für mich nicht schlimm, denn das Wesentlche war für mich viel stimmiger als am Anfang.

Als letztes machten wir uns daran die Luxman L-700mu Endstufe anzuschliessen, auf denich sehr gespannt war weil das Martins "Liebling" an der Extremi war.

Ich muss sagen, ich war von den ersten Takten an komplett geflasht über das was sich da auftat. Das war nur noch Musik, reinster Genuß und überraschenderweise, oder auch nicht, war plötzlich auch der Tiefbass präsenter. Das sage ich, denn so kenne ich die Klangsignatur von Luxman, die haben schon immer einen etwas "fetteren" im Bass gehabt und dabei eine sehr seidige und wenig streßige Hochtonwiedergabe.

So wie aufgebaut, also meine Trivium als Vorverstärker und Luxman L-700mu als Verstärker, war das für mich, aber auch für Martin und David, ein Traum.

Martin jedenfalls war so sehr von der Trivium angetan, dass er überlegt sie mit in seine Produktpalette aufzunehmen Zwinker

Somit habe ich nun weitere Hausaufgaben zu erledigen ...

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

24 Aug, 2019 06:55 49 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cay-Uwe,

danke für den ausführlichen Bericht.

Bin heute selber etwas am Rotieren.

Was den Gato anbelangt, das ist auch, was ich geschrieben habe, so bärig im Bass, wie ein Emitter ist er nicht, eher wendig und flink bis zurückhaltend.

Luxman hatte ich in den 90ern viele Sachen, die waren allesamt sehr warm abgestimmt, aber weder Dynamikwunder noch sonderlich laststabil - wenn der Lautsprecher paßte wars ein Traum.

Den aktuellen Class A Boliden tät ich gerne mal hören.

Daß die Trivium bei Martin so geflasht hat, freut mich für dich sehr, auch so was kann passen oder auch nicht, bei mir lief die leider so gar nicht rund- und als wir die bei dir hörten, war das auch aus meiner Sicht - echt lahm und aufgeblasen.

Da kommt nun wieder die Kette und die Aufstellung ins Spiel, und jetzt, wo du das geschrieben hast, daß wenn man die Boxen näher zueinander rückt, die Stimmen aufblähen - erklärt mir das so einiges, was ich im Zusammenhang mit der Trivium erlebte.

Und wie du siehst, bei Martin paßt das einfach geil - und das ist eben die Kunst - passende Sachen zusammenstöpseln und aufstellen und verkaufen. Freut mich, wenn er nun Triviums vertreiben wird.

Der Blade Runner zeigt wos langgeht:)

Mikelinus hat mich vorhin angerufen und mir ausführlich über die Woche berichtet - hatte auch schon einen Hörgast da, den Joscha (Noisezwang).

Sein Erlebnis mit der Trivium ist wohl wie das meinige und das von Harry verlaufen, als du da warst - ist schade, aber in seinem Raum wird wohl die Extremi nicht in Frage kommen.

Wenn er die Muße findet genauere Notizen zu machen, wird er auch im Forum schreiben, was genau wie nicht paßt- ich will da nicht vorgreifen.

Das kennen wir ja alle - aus den anderen Lautsprecher Threads - ein everybodys Darling wirds nie geben -

auch wenn aus meiner Sicht die Extremi das Potential hat mehr Leute und Situationen abzudecken als andere.

In unseren Langzeitthreads versuchen wir halt aufzudecken, für wen und in welcher Situation ein Produkt passen könnte und wo man sich mal mit beschäftigen sollte, wenn man auf der Suche ist.

Für mich selber passen halt so wenige Dinge am Markt, daß ich es eben besonders wertschätze und mich freue, wenn überhaupt mal was paßt :)

Da empfinde ich dann Dankbarkeit ohne Ende.

Headbanger

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

24 Aug, 2019 15:55 03 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

bei MD gab es einen Monster Workshop mit Olsen und seinem Freund.

Da wurden Klipsch RF 7 MK 3, Klipsch RP 8000, das neue Khorn, eine Heco, Thivan Eros UND Sonus Natura Extremi belauscht.

In Teil 2 des Berichtes geht Olsen auch auf die Extremi ein, die wohl bestens gefallen hat.

Ist hier in dem Beitrag enthalten:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...52714#post52714

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

25 Aug, 2019 15:06 13 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

Cay-Uwe und Freunde-

hier noch weitere Zeilen zur Extremi, die in etwa das ausdrücken, was ich und Manni euch auch berichteten:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...52752#post52752

Lohnt sich bei MD reinzuhören!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

27 Aug, 2019 06:43 18 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Amerigo


Dabei seit: 31 Dec, 2014
Beiträge: 1

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Werner - hab ja schon ewig nichts mehr so Tolles gelesen. Offenbar gefällt dir, was Cay-Uwe macht. Geht mir auch so.

Danke für den Text
David

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Amerigo am 29 Aug, 2019 14:09 10.

29 Aug, 2019 14:08 39 Amerigo ist offline Email an Amerigo senden Beiträge von Amerigo suchen Nehmen Sie Amerigo in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Amerigo
Hey Werner - hab ja schon ewig nichts mehr so Tolles gelesen. Offenbar gefällt dir, was Cay-Uwe macht. Geht mir auch so.

Danke für den Text
David



Hallo David,

ja cool, daß du auch noch lebst:)

Ja, die Extremi sagt mir extrem zu:)

Du schreibst, dir gefallen die Sachen von Cay-Uwe-

welche hast du dir bisher schon angehört?

Ich kenne mittlerweile einige Modelle, bis auf eines fand ich alle cool.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

29 Aug, 2019 15:30 19 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

mir wirds ein bißchen zu stille im feedback.

Mikelinus schrieb auch noch nix mein Stand von ihm ist von vor über 8 Tagen.
Ob die Extremi nochmal was wenden konnte im Vergleich zur Glenair in seinem Zimmer? Hat bis jetzt noch kein speaker geschafft.

Und vom Forum waren wohl 3 Leute am Samstag bei MD angemeldet - da kam auch noch kein Feedback.

Ist halt schade, und erinnert mich an den Klipsch RF 7 MK 3 Thread, der erst nach über einem Jahr richtig in die Gänge kam.

Wink

Wie sagte ein alter Freund und Dirigent immer zu mir: Kommt Zeit, kommt Fahrrad.

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

02 Sep, 2019 06:33 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Leute,

heute abend rief mich Mikelinus an - ich wollte mich eigentlich am 15.ten mit ihm treffen, kriege es aber nicht gebacken -

egal - natürlich fragte ich nach wegen seinen Extremi Adventures der letzten Wochen.

Leider wird er selber nix schreiben /berichten - er mag nur noch schreiben, wenn ihn ein Produkt begeistert - kann ich aus eigener Erfahrung supergut verstehen - da fast jedesmal, wenn mich selber was nicht umhaute und ich das dann schrieb schier Vollstreß angesagt war.

Die Extremi läuft bei ihm wohl gut, aber eben nicht so anmachend und involvierend wie seine von Seta Audio bearbeitete Tannoy Glenair.

(ein 15 inch Coax)

Zugegeben - da sind wir auf recht dünnen Eis - und gerade deswegen hätte ich mir von Mikelinus (keiner geht so in die Tiefe wie er, wenn es um Beschreibungen geht) einen Bericht gewünscht - aber kommt nun wohl nix, argh.

Aus seiner Sicht sieht es wohl so aus- daß er lieber mitten ins Klanggeschehen reingezogen wird - als am Rande zu stehen und auch den Hochton wünscht er sich etwas anders als mit der Extremi.

Er wird wohl noch ein anderes LS Kabel testen, von Nofu - daß evtl. die Lücke schließen könnte.

Was ich für mich persönlich mitnehme ist eben, daß wir alles nur Menschen sind und spezielle Vorlieben haben -sei es essen trinken hören sehen-- blabla-

was ich gerade am eigenen Leibe im letzten Jahr verstärkt mitkriegte durch die Thivan Eros 9 - die ich in Puncto Korrektheit - Objektivität - blabla - zwar hinter einer Extremi sehe, die mir aber persönlich optimalen Spaß bereitet - mit dem was sie "falsch" macht.

Da ich selber 6 Jahre lang diverse Glenairs betrieben habe, verstehe ich genau von was Mikelinus redet und ihn da derzeit einfach mehr abholt.

Das macht alles so schwierig, man kann wirklich Lautsprecher als genial befinden und dennoch weniger geniale für sich selber präferieren.

Ist genau der Punkt - das ABHOLEN - des Hörers.

Mir selber geht es bei Produkten , Foren und Threads nicht um Hypes, Werbung, Bashing oder sonstiges Gedöhnse - sondern um feedbacks von usern/Testern/Anwendern - möglichst auf Langzeit - mit möglichst aufwendiger Schilderung von Ansprüchen und Vorstellungen.

Nur so können Foren überhaupt einen gewissen Grad an Informationsgehalt erlangen und Menschen erreichen.

Ich selber hätte im Vorfeld getippt, ganz klar - daß Mikelinus seine Seta getunte Glenair - Geschichte wird - nach Einpflegung einer Extremi - aber auch ich kann selbst bei Freunden irren.

Um so mehr nutzen mir auch derarte Begebenheiten und Erfahrungen - und verstehe ich die Sachen - von energetischer Entfaltung und wie die Leute drauf reagieren.

Und ja, die Hörertypen oder gar die Veränderungen der Hörgewohnheiten von Freunden. Denn selbst wenn alles offener, informativer und korrekter klingt - heißt das noch nicht, daß das dem Probanden besser gefällt - wenn er sich dadurch nicht mit in der Mitte , sondern am Rande des Geschehens fühlt.

Ich hoffe doch wirklich - daß wir in diesem Thread über die Zeit noch viele Leute finden, die ehrlich ihre Einschätzungen/Erfahrungen weiter geben .

Es geht ja nicht darum - genau wie bei den anderen Lautsprecher Threads - ob wir da vor einem objektiv guten oder schlechten Produkt stehen - sondern darum - für wen das warum paßt oder auch nicht.

Und vergeßt nicht - es gibt Produkte, die findet man passend und super -
aber dennoch findet man was Anderes noch passender und superer.

Ich selber tue mich auch mittlerweile schwerer - gerade bei Lautsprechern - habe hier selber etliche im Hause - und höre eigentlich mit denen am allerliebsten, die das meiste von der Meßtechnik falsch machen-

OBWOHL - ich selber Tondruidenmäßig unterwegs war - und jahrzehntelang selber zig Instrumente beackerte.

Spätestens da sollte man über sich selbst erschrecken - oder einfach erwecken/erwachen - und kapieren - daß man einfach einen Geschmacksinn im Ohr hat und nicht jeder Kavier mag - und Bratkartoffeln mit Schinken auch ne Reise wert sind.

Am 28ten September spielt die Extremi wohl auf den Emitter Days vor größerem Publikum - ich bin mir sicher - sie wird begeistern - sicher nicht jeden, aber viele.

Was ich bisher von den Extremis hörte - sind die mehr konpatibel zu Hörerprofilen, als das was ich sonst so kenne.

Ich sage aber auch ehrlich - meine schwer gesoundete Retro Thivan Eros 9 wollte ich damit nie und nimmer ersetzen wollen.

Auch wenn ich klar weiß, daß die Extremi objektiv ne ganz andere Benchmark ist.

Derarte Freiheiten müssen wir uns einfach zugestehen-
sonst kriegen wir Streß im Hobby. Es muß uns gut tun, was wir uns kaufen.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

03 Sep, 2019 21:34 24 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen -

noch ein PS ist mir eingefallen -

die Extremi verfügt ja über eine extremst hochwertige und aufwendige Weiche, um ihr Entwicklungsziel zu erfüllen -
die unter anderem die Impedanz linearisiert.

Da ist mir eingefallen, daß wir vor zig Jahren mit Cay-Uwe an den Tannoy Glenairs mit einer Impedanzlinearisierung experimentierten, da dieser Koax so manchen Verstärker mit seinen Schwankungen im Hochton runter auf fast 1 Ohm zur Verzweiflung trieben.

Die Linearisierung wurde dann mit breiterem Glenair Publikum im Open End Forum getestet und polarisierte enorm zwischen Fluch und Segen - ich selber fand es erst wow, später dann au -

es wirkte selbst am Emitter alles viel aufgeräumter und detailreicher -

aber auf Dauer erschien es mir etwas eben und manchmal auch zu ruhig - weniger involvierend.

Mikelinus testete damals auch die Linearisierung und berichtete im Open End Forum - und konnte sich nicht mit anfreunden, da er nicht mehr so in die Musik involviert wurde.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, wenn man die Extremi ohne die Linearisierung baut, daß´die auch etwas frecher und rotziger und involvierender wird bei Leuten, die stabile amps, wie den Emitter , haben.

Bei Röhrenkunden dürfte das eher nach hinten losgehen - aber laststabile Boliden kommen evtl. mehr aus den Puschen, wenn sie was zu arbeiten kriegen.

Ob Cay-Uwe in der Richtung schon experimentiert hat, weiß ich nicht, da er eigentlich generell liniearisiert, damit seine Lautsprecher mit allen gängigen amps laufen können.

Aber das wäre eine Geschichte, die ich gerne mal persönlich an einer Extremi vergleichen würde.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

04 Sep, 2019 06:59 03 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Cay-Uwe und Freunde,

ich erhielt kurz info von Friedrich Schäfer - für Martin werden dieser Wochen Emitter 1 und 2 gebaut, dann fährt Niko M damit zu MD - und die Extremi wird mit beiden Modellen eingehend gecheckt.

Das muß natürlich auch erstmal "einjuckeln" wird dann aber interessant, wie die Emitter im Vergleich mit den Konkurrenz Topmodellen von Gato und Luxman an der Extremi abgehen.

Wenn schon extrem, dann richtig:)

MD mutieren dann zur Pilgerstätte für Extremi Jünger.

Da kriegen wir dann bestimmt recht zeitnah auch Leute zusammen, die mal was schreiben werden und da amtlich Hörparty machen.

Das lockt sogar mich hinter dem Ofen vor und könnte mir vorstellen, mich da dann doch mal hinkutschen zu lassen.

Am besten in Handschellen, sonst klemme ich mir da den Thivan Röhrenverstärker unter den Arm , nur um mich daheim über meine olle Kieferarthrose zu ärgern.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

05 Sep, 2019 07:37 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 292

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Eine Impedanzlinearisierung gehört zu meinen Entwicklungsprinzipien und daran werde ich nicht rütteln lassen.

Wenn es bei jemanden nicht passt, dann ist es halt so Zwinker

Ich bin sehr gespannt wie sich die EMITTER bei MD-Sound machen. Im ASR Hörraum hat es mir sehr gut gefallen ...

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von cay-uwe am 05 Sep, 2019 08:45 17.

05 Sep, 2019 08:44 01 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 700

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gibt's denn eigentlich Rückmeldung von den 3 Nürnbergern, die die rf7 und die Extremi bei MD hören wollten?

05 Sep, 2019 08:50 52 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
König


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 912

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Nabend Leute,

heute abend rief mich Mikelinus an - ich wollte mich eigentlich am 15.ten mit ihm treffen, kriege es aber nicht gebacken -

egal - natürlich fragte ich nach wegen seinen Extremi Adventures der letzten Wochen.

Leider wird er selber nix schreiben /berichten - er mag nur noch schreiben, wenn ihn ein Produkt begeistert - kann ich aus eigener Erfahrung supergut verstehen - da fast jedesmal, wenn mich selber was nicht umhaute und ich das dann schrieb schier Vollstreß angesagt war.

Die Extremi läuft bei ihm wohl gut, aber eben nicht so anmachend und involvierend wie seine von Seta Audio bearbeitete Tannoy Glenair.

(ein 15 inch Coax)

Zugegeben - da sind wir auf recht dünnen Eis - und gerade deswegen hätte ich mir von Mikelinus (keiner geht so in die Tiefe wie er, wenn es um Beschreibungen geht) einen Bericht gewünscht - aber kommt nun wohl nix, argh.

Aus seiner Sicht sieht es wohl so aus- daß er lieber mitten ins Klanggeschehen reingezogen wird - als am Rande zu stehen und auch den Hochton wünscht er sich etwas anders als mit der Extremi.

Er wird wohl noch ein anderes LS Kabel testen, von Nofu - daß evtl. die Lücke schließen könnte.

Was ich für mich persönlich mitnehme ist eben, daß wir alles nur Menschen sind und spezielle Vorlieben haben -sei es essen trinken hören sehen-- blabla-

was ich gerade am eigenen Leibe im letzten Jahr verstärkt mitkriegte durch die Thivan Eros 9 - die ich in Puncto Korrektheit - Objektivität - blabla - zwar hinter einer Extremi sehe, die mir aber persönlich optimalen Spaß bereitet - mit dem was sie "falsch" macht.

Da ich selber 6 Jahre lang diverse Glenairs betrieben habe, verstehe ich genau von was Mikelinus redet und ihn da derzeit einfach mehr abholt.

Das macht alles so schwierig, man kann wirklich Lautsprecher als genial befinden und dennoch weniger geniale für sich selber präferieren.

Ist genau der Punkt - das ABHOLEN - des Hörers.

Mir selber geht es bei Produkten , Foren und Threads nicht um Hypes, Werbung, Bashing oder sonstiges Gedöhnse - sondern um feedbacks von usern/Testern/Anwendern - möglichst auf Langzeit - mit möglichst aufwendiger Schilderung von Ansprüchen und Vorstellungen.

Nur so können Foren überhaupt einen gewissen Grad an Informationsgehalt erlangen und Menschen erreichen.

Ich selber hätte im Vorfeld getippt, ganz klar - daß Mikelinus seine Seta getunte Glenair - Geschichte wird - nach Einpflegung einer Extremi - aber auch ich kann selbst bei Freunden irren.

Um so mehr nutzen mir auch derarte Begebenheiten und Erfahrungen - und verstehe ich die Sachen - von energetischer Entfaltung und wie die Leute drauf reagieren.

Und ja, die Hörertypen oder gar die Veränderungen der Hörgewohnheiten von Freunden. Denn selbst wenn alles offener, informativer und korrekter klingt - heißt das noch nicht, daß das dem Probanden besser gefällt - wenn er sich dadurch nicht mit in der Mitte , sondern am Rande des Geschehens fühlt.

Ich hoffe doch wirklich - daß wir in diesem Thread über die Zeit noch viele Leute finden, die ehrlich ihre Einschätzungen/Erfahrungen weiter geben .

Es geht ja nicht darum - genau wie bei den anderen Lautsprecher Threads - ob wir da vor einem objektiv guten oder schlechten Produkt stehen - sondern darum - für wen das warum paßt oder auch nicht.

Und vergeßt nicht - es gibt Produkte, die findet man passend und super -
aber dennoch findet man was Anderes noch passender und superer.

Ich selber tue mich auch mittlerweile schwerer - gerade bei Lautsprechern - habe hier selber etliche im Hause - und höre eigentlich mit denen am allerliebsten, die das meiste von der Meßtechnik falsch machen-

OBWOHL - ich selber Tondruidenmäßig unterwegs war - und jahrzehntelang selber zig Instrumente beackerte.

Spätestens da sollte man über sich selbst erschrecken - oder einfach erwecken/erwachen - und kapieren - daß man einfach einen Geschmacksinn im Ohr hat und nicht jeder Kavier mag - und Bratkartoffeln mit Schinken auch ne Reise wert sind.

Am 28ten September spielt die Extremi wohl auf den Emitter Days vor größerem Publikum - ich bin mir sicher - sie wird begeistern - sicher nicht jeden, aber viele.

Was ich bisher von den Extremis hörte - sind die mehr konpatibel zu Hörerprofilen, als das was ich sonst so kenne.

Ich sage aber auch ehrlich - meine schwer gesoundete Retro Thivan Eros 9 wollte ich damit nie und nimmer ersetzen wollen.

Auch wenn ich klar weiß, daß die Extremi objektiv ne ganz andere Benchmark ist.

Derarte Freiheiten müssen wir uns einfach zugestehen-
sonst kriegen wir Streß im Hobby. Es muß uns gut tun, was wir uns kaufen.

Prost


Hi Werner,

das verstehe ich sehr gut wenn Mikelinus nur über Sachen berichten will die ihn völlig überzeugen, so handhabe ich das auch und schreibe daher nur über sehr wenige Geräte.

Und ich werstehe vielleicht auch ein Stück weit was die Extremi von Tannoy oder Thivan unterscheidet und habe mich genau aus dem Grund dafür entschieden, für andere ist es aber genau umgekehrt!

LG
Manfred

05 Sep, 2019 10:43 45 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Gibt's denn eigentlich Rückmeldung von den 3 Nürnbergern, die die rf7 und die Extremi bei MD hören wollten?



Hallo Olsen,

Leider nein, hab nix im Kasten- grrrhh.

Wenn ich Martin mal wieder am phone habe, werde ich ihn fragen, was so abging.

Bis zu unserem letzten Telefonat letzte Woche hatte er durchweg nur Kunden im Hause, die von den Extremi Demos extrem angetan waren:)

Einige überlegen sogar das Geld zusammenzukratzen.

Ist nun keine Preisklasse, wo die Leute eben mal aus dem Ärmel schütteln -
von der Laufkundschaft her -
obwohl das für die Hardcore High Ender Peanuts sind, aber die schauen wieder in ganz anderen Regionen, wo sie ihr Geld parken können.

Die Extremi hat - so empfinde ich das - ihr Kundenklientel bei den Musikliebhabern, die sich so ein ersehntes Teil vom Mund absparen, wenn es sein muß und die so was dann auch stehen lassen und die Suche abhaken.

Es wird ja wohl demnächst ein Test zur Extremi erscheinen, zusammen mit den Emitter Days dürfte das eine große Hilfe sein, daß überhaupt mal anderes Publikum - und vor allen mehr Publikum! - auf das Produkt aufmerksam wird.

Und ich hoffe, wir hier im Thread haben nen langen Atem - wie bei diversen Klipsches und anderen Produkten auch- und stoßen dann Leute dazu.

Die auch willentlich sind feedback zu geben.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

05 Sep, 2019 15:14 40 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manni,

ich verstehe so was natürlich auch - keine Frage - andererseits finde ich es schade - wenn Leute, die wirklich tief eintauchen in Produkte und Eigenschaften - kein feedback geben- daß evtl. auch hilft einen Fehlkauf für einen bestimmten Personenkreis zu verhindern oder zumindest auf gewisse Eigenschaften sensibel zu machen - beim eigenen Hinterhören eines Produktes.

Mikelinus hatte noch einen Freund zum Hören da, der ja auch schon ewig mit Glenair/Emitter und im Open End unterwegs ist - der brachte es wohl gut auf den Punkt: Wir sind halt Rauschhörer:)

Dazu zähle ich mich ja auch - als Rocker ist der Spaßhörerfaktor bei Lautsprechern für mich schon wichtiger als tonale Perfektion.

Wobei ich eigentlich bei der Extremi das extrem gut in alle Richtungen gelöst sah bei der Hörsession bei Cay-Uwe -

allerdings auch mit Blade Runner Effekt - da eben mal kurz irgendwas anstöbseln kann schwer nach hinten losgehen.

Kann man ja alles von damals in meinem Monster Hörbericht lesen hier im Thread.

Leben geht weiter!

Ich selber hatte ja jahrelang eine Glenair 15 - alle Generationen und auch getunt und tiefer gelegt - das ist schon ne Bank - wenn man auf die abfährt - wird die Luft dünne was zu finden,was besser gefällt.

Die fetten Tannoys machen halt auch was, was andere Boxen nicht machen können - und bezahlen das natürlich auf anderen Ebenen mit deutlichen Schwächen.

Eben auf so was läßt sich Cay-Uwe nicht ein - er will einen Lautsprecher, der nicht großaßartig zu Gunsten gewisser Eigenschaften große Kompromisse auf anderen Gebieten machen muß.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

05 Sep, 2019 15:25 39 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cay-uwe
Eine Impedanzlinearisierung gehört zu meinen Entwicklungsprinzipien und daran werde ich nicht rütteln lassen.

Wenn es bei jemanden nicht passt, dann ist es halt so Zwinker

Ich bin sehr gespannt wie sich die EMITTER bei MD-Sound machen. Im ASR Hörraum hat es mir sehr gut gefallen ...


Jooh,

ist doch ne klare Ansage, respektiere ich genauso wie die damals von Tannoy, die eine Linearisierung schier verteufelten.

Die Wahrheit liegt halt in der Mitte - beides kann rocken, wenn man es richtig macht - das stellte ich ja bei der Extremi überrascht fest und betonte ich mehrmals - noch nie zuvor eine linearisierte Box gehört, die so aus den Puschen kommt.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

05 Sep, 2019 15:43 38 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Gibt's denn eigentlich Rückmeldung von den 3 Nürnbergern, die die rf7 und die Extremi bei MD hören wollten?


Hallo Olsen,

habe heute mit Martin geschwätzt - Ergebnis des Vergleiches war - daß 2 der Leute direkt eine RF 7 MK 3 kauften.

Wobei sich die Extremi wohl wacker geschlagen hat, aber die RF 7 wohl etwas mehr begeistern konnte und den Geschmacksnerv traf.

Da steckt man halt nicht drin, der Klipsch Sound ist schon sehr speziell und wie der einen anfixen kann, das erlebte ich bei der MK 2 vor 5,5 Jahren am eigenen Leibe.

Sind aber schon einige ernsthafte Interessenten an der Extremi dran - die wohl bis Richtung Weihnachten noch Taler horten müssen.

Um die Jahreszeit sitzt das Geld in der Hifibranche eh nicht so locker - da ist es immer etwas ruhiger.

Headbanger

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

11 Sep, 2019 15:37 48 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
cay-uwe
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 292

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mikelinus bringt mir morgen die geliehenen Extremi wieder zurück und ich habe ihn gebeten einige der Musikstücke, die ich bei ihn gehört habe mitzubringen. Mich interessiert wie sich das bei mir macht.

Leider hat es bei ihn nicht so gepasst und er wird mir bestimmt ausführlich darüber morgen berichten.

Nächsten Montag geht es mit den "Reisen" weiter, denn das LP Magazin wird sich die Extremi auch vornehmen.

Und dann geht es Schlag auf Schlag weiter mit den Emitter Days...

_______________
Happy listening, Cay-Uwe

Gewerblicher Teilnehmer
http://www.sonus-natura.com/

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von cay-uwe am 13 Sep, 2019 07:22 19.

13 Sep, 2019 07:21 49 cay-uwe ist offline Email an cay-uwe senden Homepage von cay-uwe Beiträge von cay-uwe suchen Nehmen Sie cay-uwe in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18492

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cay-Uwe,

da bin ich mal gespannt, was bei eurem Hinterhören und abchecken rauskommt.

Wollte mich eigentlich sonntag mit Mikelinus treffen, habe aber familiären Streß und kann das Wochenende nicht.

PS: Ganz feste die Daumen drück wegen dem Pressetest!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Sep, 2019 16:05 50 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 262

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Viel Erfolg Cay-Uwe!

Hand schütteln

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Generg am 14 Sep, 2019 10:18 08.

14 Sep, 2019 10:17 31 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Seiten (24): « erste ... « vorherige 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Sonus Natura Extremi - was für Arbeit hinter einem speaker steckt! » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1545 | prof. Blocks: 1499 | Spy-/Malware: 1820
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH