RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (31): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seven
Gast


Wharfedale Linton 85 - seriöser Test Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Mir geht es derzeit ein bisschen so wie unserem hochgeschätzten Werner:

Die ewige Frickelei auf der Suche nach dem perfekten Setup zum entspannten Musikhören geht mir gehörig auf den Senkel. Was habe ich alles probiert. Sonos, Klipsch, Neumann. Mit und ohne Subwoofer. Mit und ohne Dirac Live. Reine Verstärker, AV-Receiver, aktive Boxen. Nichts davon hat mich wirklich rundum überzeugt. Daumen runter

Es beschlich mich immer öfter der Gedanke, dass ich viel zu viel Zeit damit vergeude die ideale Technik zu finden statt Musik zu hören. Genau

Und dann fielen mir bei den schier nicht enden wollenden Recherchen die „Kompakt-Lautsprecher“ Linton 85 von Wharfedale auf. Diese riesigen Trümmer auf der Website audiolust.de überzeugten mich rein optisch total. Wunderschönes Echtholzfurnier gepaart mit einem 3-Wege-System und tollen Metallstativen. Und all das für EUR 1.300,-? Unvorstellbar

Kurz informierte ich mich im Hifi-Forum über deren Leistungsfähigkeit. Die dort geäußerten positiven Meinungen von mir seit Jahren vertrauten Usern zu Messungen der Lintons ließen die restlichen Zweifel verschwinden. Ich bestellte ein Paar Lintons in Mahagoni. Für EUR 999,-!

Bereits am nächsten Tag trudelten zwei große Kartons beim Nachbarn ein. So etwas passiert mir NIE! Ich bin sicher einer der Lieblingskunden von DHL, weil die Kumpels ihre Pakete bei mir IMMER los werden. Aber wer bitte schön geht davon aus, dass Ware am Folgetag ankommt, wenn man selbst erst um 16 Uhr bestellt hat! Mist

Anyway. Die Wuchtbrummen ins Souterrain geschleppt und die Kartons vorsichtig geöffnet. Meine Fresse! Die Transportverpackung würde die Preziosen selbst bei einem Atomkrieg ausreichend schützen! Also flugs die Formteile aus dichtem Schaumstoff heraus gepult und erneut gestaunt: Hochwertige Stoffsäcke mit Kordeln schützen die Lautsprecher vor jedem unerwünschten Kontakt mit der rauen Außenwelt. Und weiße Stoffhandschuhe mahnen zum sorgfältigen Umgang mit den Kunstwerken der Wharfedale-Enthusiasten.

Auf provisorische Ständer gewuchtet und an meinen Pioneer SX-30 angeschlossen. Der bekommt die Musik per Sonos Connect direkt vom NAS im Keller. Und los!

Wundervoll großvolumig kommt die Musik aus den Lautsprechern. Mein Zimmer ist mit ca. 16 qm offenbar gut für die Lintons geeignet. Völlig ohne Optimierungsmaßnahmen höre ich mich durch meine üblichen Verdächtigen: Reinhard Mey mit „Heimatlos“ (gut für die Beurteilung der Stimmwiedergabe), Andrea Bocelli mit „Time to say goodbye“ (wundervolle Stimmen), AC/DC mit „Highway to hell“ (Rhythmusgitarre und Drums, endgeil!), Don Fagen mit „Morph the cat“ (DIESER Bass!) und, und, und …

Ich bin erschöpft. Ich kann die Musik immer lauter stellen und es schmerzt einfach nicht in den Ohren! Erst wenn ich auf Pause drücke wird mir klar, wie irre ich offenbar bin. Die plötzliche Stille ist OHRENBETÄUBEND, harharharhar! Applaus

Ich will mehr! Viel mehr! Carlos Kleiber haut mir Beethovens Fünfte so laut, klar, breit und tief um die Ohren. Die Neunte von Antonin Dvorak Ich merke, wie mein Gesicht sich schon zu einer Fratze eines Jokers verzieht! Wenn mich jemand beobachtet, ruft er die Männersen mit den Jacken, die diese lange Ärmel haben – mein Gott! Ich werde wahnsinnig und spiele mittlerweile die Gitarrensoli von Judas Priest nach. Lauthals gröle ich den guten Lemmy Kilmister in Grund und Boden. Bon Scott lebt! Meine Helden der Rockmusik würden sich ehrfürchtig vor mir verneigen. Anbeten

Bevor ich in einem Wägelchen wie Hannibal Lecter stehend davon gerollt werde, gehe ich eine rauchen. Ich bin soooooo glücklich – und völlig erledigt. Mir wird klar, dass ich in meinem Zimmer noch nie so geil Musik gehört habe und bestelle mit zittrigen Fingern die passenden Ständer für die Lintons. Ehre wem Ehre gebührt, verdammt nochmal! Scheiß auf die Kohle! Ich würde mein letztes Hemd für die Lautsprecher geben und nackig in völligem Glücksgefühl vor ihnen ausflippen! Tänzer Headbanger

Lange Rede, überhaupt kein Sinn:
Da ich befürchtete, dass der Pioneer zu schwach für die möglichen Pegel sein würde, habe ich mir eine Granate von Onkyo mit 260-Watt-Netzteil besorgt und reiße jetzt nach und nach das Haus ein.

So, und jetzt könnt ihr mich mal gern haben! Ich hebe wieder ab und jette durch die unendlichen Weiten meines Musikkosmos`! Shot down in flames!!!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Seven am 26 Sep, 2019 10:26 38.

26 Sep, 2019 10:24 40
monkeybass monkeybass ist männlich
König




Dabei seit: 03 Oct, 2018
Beiträge: 975

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Darf ich zusammenfassen ?

"du bist mit deinen Speakern recht zufrieden"

Clowni freut mich wenn du angekommen bist.....

_______________
Röck the wörld !

26 Sep, 2019 10:52 01 monkeybass ist offline Email an monkeybass senden Beiträge von monkeybass suchen Nehmen Sie monkeybass in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Foren As




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 246

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich gestehe.....

Ich habe sie bestellt und kriege sie Mitte/Ende Oktober.

Habe ähnliche Hoffnungen wie Sven....

Ja Hand schütteln Ja

26 Sep, 2019 12:07 34 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
König


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 870

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Seven,

Glückwunsch, das hört sich ja nach einem Volltreffer an!
Und wenn du auf Raumkorrektur, Subwoofer etc verzichten kannst noch umso mehr.

(Ich hoffe mal, es war kein satirisch gemeinter Beitrag)

Sieht auch optisch sehr sehr schön aus in dem Raum!

LG
Manfred

26 Sep, 2019 12:17 54 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
horbus horbus ist männlich




Dabei seit: 17 Jun, 2019
Beiträge: 18

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Glückwünsch Seven!
Tolle "Boxen"!
Wenn ich nicht überversorgt wäre käme ich glatt auf die Idee hier zuzuschlagen.
Erinnern mich stark an die 1970er Jahre, JBL, Pioneer, EV, ESS, etc.

_______________
LG vom Horst und denkt daran, alles nur Meine Meinung

26 Sep, 2019 15:30 16 horbus ist offline Email an horbus senden Beiträge von horbus suchen Nehmen Sie horbus in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Seven,

mensch das hört sich doch prima an - absoluter Idealzustand!

16 qm amtlich beschallen ist eine echte Fleißaufgabe, da derart kleine Räume eben im Bass echt kritisch reagieren und nicht so viel Energie vertragen - da ist man mit Kompakten meist besser bedient aus meiner Erfahrung.

Du hast die Wharfedale ja jetzt schon einige Zeit, wie ich aus anderen Threads raus zu lesen meine - schön, daß sich der Eindruck festigte.

Gehört zu den Produkten, die ich auch mal checken mag.

Du bist da jetzt auch so weit wie ich - pfeif auf Tests, Image, Preis , Technik - all das ist gar nichts wert, wenn man nicht entspannt und im Glück badend Mucke genießén darf und immer von irgendwas abgenervt ist.

Ich habe ja auch über 2 Jahrzehnte allen möglichen Hochpreiskram mit Mordsaufwand getestet oder gekauft und dann gemerkt, daß ich als Mensch mit dem ganzen Aufwand nicht vorwärts komme, weil ich dann mehr stöpsele und unzufrieden mit records bin - als gewollt.

Daß heute 1000 Euro für Boxen ausreichen, um mich happy hören zu lassen , haben mir Thivan Fullrange und Klipsch RB 81 MK 2 bewiesen.

Ich kann die von dir verspürte "Erlösung" und die Leichtigkeit der Seele samt Urfreude völlig nachvollziehen - wenn es endlich rund läuft und man einfach nur Mucke und Filme laufen lassen kann - das Hirn sofort abschaltet - und man den Kram dafür benutzen kann, wofür man ihn angeschafft hat - zur Erholung!

Und nicht zum Basteln und/oder Analysieren.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

26 Sep, 2019 15:43 33 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Seven..... .

Scotty beam me up..... Breakdance
Klasse wenn du abhebst.
Der Onkyo, ist das ein 8250 ??

Die Hochtöner, sind die alle etwas nach links versetzt ??

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.

Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Mmichel am 26 Sep, 2019 16:57 58.

26 Sep, 2019 16:55 00 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2238

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Glückwunsch zur Neuanschaffung. Das Eckige und breite kann doch zeitloses Desig darstellen. Finde es toll dass jetzt auch Wharfedale abseits von WAF Vorgaben sich an den Vintage Look traut.

Harbeth seit Jahren schon, dann die Magnat Transpuls + Heco zwei/dreiklang etc.

_______________
Gruß Mustafa

26 Sep, 2019 17:57 15 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Seven
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mmichel
Hallo Seven..... .

Scotty beam me up..... Breakdance
Klasse wenn du abhebst.
Der Onkyo, ist das ein 8250 ??

Die Hochtöner, sind die alle etwas nach links versetzt ??


Hi Mmichel,

es ist der 8270 geworden Ja

Danke für die Glückwünsche an alle! Prost

Viele Grüße

Marc alias Seven

26 Sep, 2019 18:24 57
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Marc.

Danke für die Info Hand schütteln
Bist du zufrieden mit dem Teil ?
Hast du viel *nachregeln* müssen ?
Wie verhält sich es mit dem Leise hören, ist bei den Speakern *alles* da ?

Sorry das ich löchere.... Grinsengel

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.

Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

27 Sep, 2019 16:20 07 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Seven
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gerade auch das Leisehören ist imho eine Paradedisziplin der Lintons. Seit ich sie habe, läuft zum Einschlafen Klassik. Null Generve, volumig und satt. Einfach genial.

Und ich habe am Amp überhaupt nichts zu bemängeln. Der ist ein richtig gutes Gerät. Leistungsstark, viele Anschlüsse, schönes klassisches Design und sehr gute Verarbeitung.

Für Holzohren wie mich, mit ähnlichen räumlichen Verhältnissen und Vorlieben ist die Kombi ein Best-Buy.

27 Sep, 2019 18:55 48
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das hat was, wenn sie auch leise *kann*... Ohren

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.

Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

28 Sep, 2019 06:28 58 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
König


Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 870

RE: Wharfedale Linton 85 - seriöser Test Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SevenWas habe ich alles probiert. Sonos, Klipsch, Neumann.


Mal so aus Neugier: Welche Neumann waren das?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von mannitheear am 04 Oct, 2019 11:17 31.

04 Oct, 2019 11:17 09 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Seven
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

KH80

04 Oct, 2019 11:37 57
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

da Generg mich in einem anderen Thread drum gebeten hat - ich wollte eigentlich noch nichts schreiben - da ein längerer Test noch aussteht -

hier kurz, was wir erlebten, da ja Carsten am Sonntag mit seiner Wharfedale hier war.

Wir hörten allenfalls 2 Stunden - da bewerte ich keinen Lautsprecher mehr, nachdem was ich schon erlebte - es ging wirklich nur um ein Anschnüffeln für mich, ob die Boxen was für einen Langzeittest für mich wären.

Auch konnte ich die Linton in der Zeit nicht auf den Raum anpassen - während die Vergleichsboxen - in dem Falle die Klipsch RB 81 MK 2 - auf den Raum feinjustiert war - und nur die Thivan Fullrange 10 MK 3 halbwegs fair verglichen werden konnte - da sie bereits im Direktmodus rund läuft und keine Korrektur benötigt.

Für 1000 Euro UVP ist die Wharfedale eine dicke Ansage, Optik und Haptik sind einfach vertraut und heimelig und mir symphatisch.

Ohne Korrektur könnte sie bei mir auf Dauer nicht laufen, da hat bei der wandnahmen Aufstellung bei Blockbusterausschnitten doch einiges gebrummelt oder sich "überschlagen" - am besten wäre es wohl - wie bei der Klipsch unter 40 hz mit shelve zu arbeiten - habe ich noch nicht gestestet.

Die Wharfedale klingt wieder anders wie die Klipsch oder die Thivan - würde sie etwas mehr in Richtung der Thivan als zum Klipsch Sound sehen.

Insgesamt eher warm, Auflösung soweit was ich testete: Yello, Primal Fear, Nightwish, Avantasia, Oscar Peterson , Gary Willis, Bernhard Allison , Dire Straits....


läuft alles ziemlich rund und stimmig -

ich will mich daher näher mit den Boxen beschäftigen, wenn die mal wieder verfügbar sind und bei MD ausleihen.

Hab da jetzt keine Eile.

Raumabbildung ist auch groß und souverän für eine Kompakte - kommt aber an die Souverenität der Thivan nicht ran, dafür klingt die Linton in den Mitten bei den Stimmen irgendwie entspannter - gerade wenn etwas lauter - was ich bei Filmausschnitten hörte.

Die Quirligkeit der Klipsch wird nicht erreicht -

aber dafür eine enorme Streßfreiheit bei lauteren Hören, wahrscheins, weil eben ein eigener Mitteltöner drinnen ist.

Bisher konnte ich mich aber auf Dauer mit Mitteltönern nie so richtig anfreunden, weil da so manche Gitarre einfach nicht mehr paßt - zuletzt bei der Emotiva T 2 , die ich dann in den oberen Mitten zurücknehmen mußte.

Mir persönlich hat die Wharfedale sehr gut gefallen in der kurzen Zeit -
aus dem kurzzeitig erlebten und in Gesamtheit würde ich aber sowohl meine RB 81 als auch meine Thivan Fullrange präferieren.

Wie das aussieht, wenn ich die Wharfedale mal 2 Wochen fein anpassen kann an Raum und Aufstellung und mir parametrischen EQ angepaßt habe, steht auf einem anderen Blatt.

Zumal ich da auch mit Kabel noch nicht weiter experimentierte.

Auf jeden Fall hörenswert. Hat mich auch irgendwo an die Magnat Transspulse erinnert.

Das sind Lautsprecher zum Zurücklehnen und entspannen - sicher nix für Erbsenzähler und High Ender, die den Winkel der Krawatte beim Saxophonsolo raushören wollen:)

Aus meiner Sicht für die Wharfi: Daumen hoch Daumen rauf

Will heißen, da muß ich gelegentlich mal richtig reintauchen!


Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

10 Oct, 2019 08:03 50 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Foren As




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 246

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Werner!

Sehr freundlich von Dir! Da bin ich auch schon gespannt!
Hoffentlich nicht zuviel Transpulssound, sonst muß ich meine Clones weiterhören.....

die sind halt irrsinnig schwarz und groß im kleinen Wohnzimmer.

Die Tester von Stereophile schreiben bei measurements, daß die Linton von der Bassabstimmung leicht untergedämpft ist.

Hand schütteln

10 Oct, 2019 10:35 25 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Generg,

ich weiß jetzt nicht, was du oder die mit leicht unterbedämpft im Bass meinen-

meinen die damit nicht gedämmte Gehäuseresonanzen im Bassbereich?

Oder meinen die einen zu schwachen Bass insgesamt - das könnte ich nun gar nicht behaupten.

Wie gesagt, wenn ich die länger teste, werde ich bei meiner Aufstellung im Bass sogar noch hie und da etwas cutten müssen - das werde ich dann sehen, jedenfalls bei Filmausschnitten von Blockbustern schaukelte sich hie und da was hoch bei mir im Zimmer.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

10 Oct, 2019 14:03 15 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Foren As




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 246

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

hier der Kommentar von stereophile:

"Overall, the Wharfedale Linton Heritage offers excellent measured performance, though that under-damped bass alignment might mean extra care having to be taken in room placement.—John Atkinson

Read more at https://www.stereophile.com/content/whar...hyUqcxFb1MsQ.99

Das Bassreflexsystem kann man auch auf verschiedene Qs einstellen, so wie Deinen Equalizer.

Da scheint das Reflexsystem eher auf üppig eingestellt zu sein. Da wird es in kleineren Räumen vielleicht schwieriger, den richtigen Standort zu finden.

Falls Du das ganze review noch nicht gelesen hast, es lohnt sich.

10 Oct, 2019 15:14 39 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 17751

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

danke, aber mein englisch reicht da einfach nicht aus,

ich werde einfach tiefer eintauchen, wenn ich ein Päärchen für einige Wochen auf Probe da habe, am Bassrohr oder so habe ich nix verstellt - Carsten hat mir die Dinger hingestellt und ausgerichtet nach seinen Erfahrungen - weil Zeit und Vorhaben extrem knapp waren - insgesamt mit Vergleichen zu anderen speakern von Thivan und Klipsch höchstens 3 Stunden.

Ich selber wollte da keinen Test schreiben - sondern nur für mich feststellen, ob ich mich mal mit befassen mag - wie gesagt, daher auch nix geschrieben, erst auf Anfrage- und ist keinesfalls als Test, sondern als kurzer Ersteindruck zu verstehen.

Ist ein Mega Produkt.

Was ich in dem englischen Test sehe ist wohl viel bimbam um verschiedene Gehäuseresonanzen - möglich, daß ich da bei einigen Filmstellen meinte, es "überschlägt" sich e bissel was -

das wäre aber nicht weiter schlimm, was da stören sollte kann ich mit parametrischen EQ einfach wegdrehen - wenn es denn stört - im Ersteindruck hätte ich gesagt, das ist typische Reaktion meines Raumes und war bei der kleinen Klipsch Palladium, mehreren Nuberts und zig Tannoys an der Stelle ähnlich.

Sollte man den Bass der Wharfedale anpassen können mechanisch - um so besser. Der Carsten erwähnte da nix von, evtl. kann er selber mal was schreiben.

Überhaupt schere ich mich weniger um so Sachen - vieles was von Boxengehäusen als Artefakt auf dem Sound kommt - so mußte ich lernen - macht gerade den Anmachfaktor und den Gänsehautfaktor beim Hören von Rockmusik oder auch Stimmen aus, das mußte ich bei meiner Thivan Eros 9 verstärkt feststellen.

Man hat früher keine korrekte, sondern geile Sounds verkauft - ich freu mich, daß es heute wieder eine Welle zurück zu dieser Entwicklung gibt.

Ich bin Mensch und kein Meßmikro oder Laborarbeitsgerät.

Mucke muß mich anmachen und in der Seele ergreifen.

Die WHarfedale hat da für mich reichlich Potential.

Ich mag Musik wenn sie schön klingt.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

11 Oct, 2019 07:35 27 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Foren As




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 243

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Achja die schöne neue Wharfedale ...

Die Linton sind für mich die schönsten Lautsprecher seit vielen Jahren .. einfach zu stellen, aber leider auch klanglich das langweiligste daß ich seit langem gehört habe.
Diese blutleere Zurückhaltung im Stimmbereich gepaart mit einer geradezu alles eindampfenden Dynamikbeschränkung - nichts bricht aus, alles wirkt wie in Beton eingegossen.
Zudem verschluckt sie gerade im feindynamischen schon so einiges.. eine Tannoy XT8F kommt da meinem Geschmack um Welten besser entgegen.

Aber alles in allem gibt es ja für jeden Klang seine Fans.. kürzlich wurde ich von der Harbeth Demo mit der Compact 7 ES ebenfalls sehr auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Ich habe selten einen Lautsprecher gehört der vermag eine Art von Dynamik zu vermitteln aber gleichzetig dermaßen undefiniert und wolkig sich durch das Musikgeschehen schummelte.
Da muß ich wiederum gestehen daß ich die Wharfedale deutlich sympathischer fand zumal sie auch wesentlich günstiger zu haben ist.

Gruß
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

13 Oct, 2019 15:57 14 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (31): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 49 | prof. Blocks: 1438 | Spy-/Malware: 1765
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH