RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (88): « erste ... « vorherige 24 25 26 27 28 29 30 31 32 [33] 34 35 36 37 38 39 40 41 42 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1014

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Elia
nochmal ne erhebliche Steigerung zur Linton wäre dann bestimmt eine Harbeth Super HL5 Plus.


Zumindest preislich.


Zur Linton:

Ich habe die rf7 mal eben aus dem Raum gehoben und teste nun, wie die Linton ohne sie aufspielt. Es ist tatsächlich so, dass ich mir vorstellen könnte, die rf7 durch die Linton zu ersetzen.

Mich begeistert die irre Räumlichkeit und sie scheint mich beim Hören wirklich weniger anzustrengen, was eine tolle Sache wäre. Dennoch würde ich dann hier auch noch einen Subwoofer zur Seite stellen. Das fehlt natürlich schon zur rf7.

Lg

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 29 Dec, 2019 17:56 08.

29 Dec, 2019 17:51 01 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Elia
nochmal ne erhebliche Steigerung zur Linton wäre dann bestimmt eine Harbeth Super HL5 Plus.



Hallo Elia,

dem scheint nicht zwingend so zu sein -

die Harbeth hat der Olsen wohl hier schon getestet- damals im Vergleich zur Klipsch RP 280:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...49902#post49902

Auch FK Jazz berichtete schon hier im Wharfedale Thread, daß er sowohl die Linton als auch die Harbeth hörte, die Linton ihn begeisterte, die Harbeth nicht.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

29 Dec, 2019 18:25 30 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Olsen,

wie paßt es denn nun von der Höhe auf den Stands der Linton in deinem Kiesbett? Mußt du noch höher, oder paßt das dann?

Wegen Bass bitte beachten, daß du deinen NAD natürlich anders korrigieren lassen mußt, wie mit der RF 7.

Das sollte eigentlich, wenn man mal tiefer eintaucht und sich Zeit nimmt auch ohne Subwoofer gehen. Zumindest bei mir geht da höllisch die Post ab - auch bei Film.

Weiter frohes Probieren!

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

29 Dec, 2019 18:28 27 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Elia
Foren As


Dabei seit: 29 Jul, 2018
Beiträge: 119

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

was du mir eben vom Vergelich Linton-RF7 geschrieben hast, siehst du das auch im Vergleich Linton-RP8000 so?

29 Dec, 2019 21:54 04 Elia ist offline Email an Elia senden Beiträge von Elia suchen Nehmen Sie Elia in Ihre Freundesliste auf
jodeko
Foren As




Dabei seit: 08 Nov, 2014
Beiträge: 165

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
dem scheint nicht zwingend so zu sein -


Naja, nach den neusten Erfahrungen sollte er es vielleicht noch mal versuchen. Zwinker Großes Grinsen Ja

_______________

Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just Listen

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von jodeko am 29 Dec, 2019 22:45 37.

29 Dec, 2019 22:44 51 jodeko ist offline Email an jodeko senden Beiträge von jodeko suchen Nehmen Sie jodeko in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von jodeko
Zitat:
dem scheint nicht zwingend so zu sein -


Naja, nach den neusten Erfahrungen sollte er es vielleicht noch mal versuchen. Zwinker Großes Grinsen Ja


Nabend,

ich hatte den Olsen hier im Hause - nachdem was er mir schilderte - haben die diversen Harbeth Demos, die er erlebte - wohl klanglich eine ganz andere Kerbe eingeschlagen, als die Wharfedales - und war wohl nicht "verwandt" vom Sound, wie wir hier größtenteils gedacht hätten.

Evtl. kann er das selber mal näher erläutern, wo er Unterschiede sieht, aber soweit ich ihn verstanden habe - ist das schon ziemlich anders.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

29 Dec, 2019 23:17 03 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1014

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, dann will ich mich mal kurz halten, schließlich darf ich morgen früh wieder auf Arbeit antanzen... Tänzer

Die letzten Tage waren geprägt von Musikhören, Filmschauen, Musikhören, Filmschauen, Umbauen, Musikhören, Filmschauen, Umstecken, Musikhören, Filmschauen, Nachdenken,... Blah Blah Das ist schon immer ein ziemlicher Akt... und für mein Empfinden auch viel zu oft innerhalb eines Jahres... Wenn ich überlege, was ich dieses Jahr wieder an Technik-Geraffel ins Haus geschleppt habe, weiß ich, was ich mir für 2020 vornehmen sollte... Grinsengel

Ich bin ja auf halbem Weg zur Weihnachtszeit im Elternhaus in Würzburg abgebogen (die Freundin kennt jetzt mdsound - was ein tolles Weihnachtsgeschenk), um die Linton samt Stands einzupacken. Zum Glück hab ich nen Kombi, sonst wären solche Späße nicht so einfach möglich. Zeitdruck, Regen, 4 riesen Kartons und ein Auto, das eigentlich schon gut geladen war... Aber kein Stress, es war ja für eine gute Sache: mein Wohlbefinden Lachtot Zu Hause das Übliche: "Hallo. Danke, und Dir?"...danach wurde auch direkt den kopfschüttelnden Eltern mein neuestes Projekt vorgestellt (hatte ich nicht neulich noch erklärt, jetzt durch zu sein mit der Testerei?) und ihnen mitgeteilt, dass ihr Wohnzimmer zum Einbrennen missbraucht werden muss.

Meinem Vater kam das alles nicht so unrecht. Dem machen solche Faxen ja auch Spaß. Er hat eine kleine Surroundanlage, weit weg von großen / teuren Lösungen, aber es war alles da, um einfach mal umzustecken. Und da war ja direkt beim Auspacken schon Weihnachten. Alles so, wie hier beschrieben. Sauber und sicher verpackt, weiße Handschuhe beigelegt, tolle Qualität der Linton sowie ihrer Ständer... da hat man sich wirklich Mühe gegeben, dem Kunden Spaß zu bereiten und irgendwie auch das Gefühl zu geben, etwas Gutes gekauft zu haben.

Angeschlossen und eigentlich hat direkt der Spaß eingesetzt. Wir haben über Spotify einfach mal querbeet gestreamt. Das war schon erstmal recht vielversprechend. Vater hat direkt Kaufinteresse bekundet. Der war der Meinung, ich würde das mal eben so bei ihm stehen lassen. Aber das war ja nicht Sinn der Übung Lachen Jedenfalls lief die Linton da gute 3 Tage am Stück und ich kam schonmal zu dem Ergebnis, dass sie sich einem Test gegen die rf7 durchaus stellen darf. Allerdings war ich mir auch gleich sicher, dass ich die (wirklich schönen) Ständer zurückgeben und höhere ausprobieren möchte (wenn zu Hause Surround in Frage kommt, muss ich hinter der Couch auf jeden Fall höher. Und wenn schon gleiche Lautsprecher, dann auch gleiche Ständer. Also alles wieder eingepackt, 4 Kartons ins Auto und ab nach Hause... natürlich über Würzburg und mdsound, die sich mein Gesicht so langsam merken können Clowni. Dort die Originalstands raus und die swans d-stands rein, die ich mir in früheren Recherchen bereits als testenswert herausgesucht hatte - übrigens nochmal billiger als die Originalstands. Wobei man schon sagen muss, dass die Originale eine andere Qualität aufweisen. Aber sie sind für mein Vorhaben einfach um die 20 cm zu niedrig.

An der Stelle vielleicht auch erwähnenswert, dass die Freundin das alles klaglos mitmachte. Sie war ja anfangs gar nicht angetan davon, die Standlautsprecher gegen Regallautsprecher zu tauschen. Aber sie war dann von der Optik doch sehr angetan. Die Linton macht echt was her!

Nach gefühlten 700 Stunden Fahrt waren wir dann auch zu Hause, was für mich natürlich hieß, die Kartons erneut nach oben zu tragen, die Lautsprecher erneut auszupacken sowie die swans zusammen zu bauen. (@Werner: Ich stelle nichts auf den Kies. Ich nehme ihn zur Seite, stelle die Technik auf den Boden und lege den Kies in Kleinarbeit wieder drum herum. Deswegen macht mir jeder Test immer extra viel Freude. Aber ich musste ja unbedingt Kies im Wohnzimmer haben Lachtot ).

Und hier bin ich nun. Seit 3 Tagen teste ich erneut, wechsle Kabel, ändere die Aufstellung, schalte am NAD zwischen Zone a und b hin und her... und komme so langsam zu dem Ergebnis, dass ich die Linton hier dauerhaft aufstellen will.

Die Klipsch macht vor Ort emotionalere Stimmen. Die haucht dir die Texte entgegen, das kann die Linton nicht bieten. Darüber hinaus - vom tieferen Bass abgesehen - macht mir mit der Linton vieles einfach mehr Freude. Sie spielt mehr Details, macht eine riesen Bühne auf, klingt leise schon sehr ausgewogen und luftig, spielt angenehmer durch Rock und Metal (was ich ihr ja auf den ersten Blick nicht zugetraut habe), sieht fantastisch aus und lässt meinen Wunsch nach einem homogenen Surround-System in greifbare Nähe rücken. Wenn ich auf die Klipsch wechsle, fällt sofort die Bühne zusammen und alles wirkt irgendwie anstrengender. Vielleicht passt die Linton tatsächlich einfach besser zum Raum. Aber ich stehe kurz davor, nach jahrelanger Klipsch-Anhängerschaft einfach mal zu Wharfedale zu wechseln. Das muss dann aber auch mindestens 3 Monate anhalten Clowni

Anbei mal noch ein paar Bilder, wie das vor Ort aussah. Mittlerweile steht die rf7 im Nachbarzimmer und die Linton darf das Wohnzimmer allein beschallen. Die swans gefallen mir übrigens ganz gut. Sie sind verhältnismäßig massiv und die Neigung nach hinten ist auch mal was anderes. Btw: hatten die übrigens ebenso weiße Handschuhe dabei. Wenn das mal kein Zeichen ist Freude LG







Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 30 Dec, 2019 00:38 54.

30 Dec, 2019 00:33 42 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 1611

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wunderbar bester Olsen, ich freue mich riesig für Dich.......Hast Du dann letztendlich alles richtig gemacht und die für Dich und dem Hörraum beste Entscheidung getroffen. Und demnächst auch noch die Linton als Rear Speaker, das haut Dich dann komplett um.

Dann weiss ich ja schon einmal was da Kabeltechnisch auf mich zukommt, weil sind ja alles Single Wire Terminals. Die ViaBlue Lötbananas sollten morgen bei mir ankommen. Den Rest machen wir wie immer per Telefon oder Whatsapp.

Liebe und beste Grüße von mir .......MM

_______________
Audiophiles don`t use their equipment to listen to your music. Nein Audiophiles use your music to listen to their equipment. Ohren

30 Dec, 2019 00:59 08 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Olsen,

wow, was ein Bericht, ach wenn doch nur alle so ausführlich über ihre Erlebnisse schreiben würden wie du - hätten wir weit mehr inputs zu den Produkten beisammen und könnten viel mehr untereinander mitfiebern.

Übrigens bei der RF 7 MK 2 und der Linton habe ich ausgerechnet da- wo die Linton bei dir (noch)zu schwächeln scheint über die Linton die viel emotionalere Stimme, erinnerst du dich, als wir bei mir umstöpselten und bei Mike Oldfield die Sängerin auf der linken Seite losträllert? War Tubular Bells 2 Track 6, falls du das mal bei dir einlegen willst.

Geht erst los mit der akustischen Gitarre auf der rechten Seite und dann wird die Arie auf der linken Seite rausgehauen, daß einem die Gänsepelle übermannt.

Da können bei dir jetzt einige Sachen reinspielen - von den Bildern her - danke übrigens dafür, die meisten machen sich die Arbeit mit dem Fotografieren und uploaden nicht, sondern schreiben nur 3 Sätze - wenn überhaupt -

also -

von den Bildern her - steht die Linton bei mir etwas mehr eingewinkelt -
wenn ich das nicht mache - werden Stimmen eher flach in die Breite gezogen.

Das wäre einen Versuch wert.

Aber nicht zu viel einwinkeln, sonst wirds mit der Bühne mau - da kommt irgendwann ein Punkt - da kippt das dann, den muß man finden.

Ich mach das immer nur millimeterweise.

Auch wird es beim weiteren Einspielen über die nächsten Wochen noch weit geschmeidiger mit den Stimmen, ich kann nur sagen, der Mitteltöner der Linton ist zu meiner persönlichen Referenz geworden.

MIt den Bildern ist dann auch meine Frage zu den Stands beantwortet - cool - daß du das gleich angegangen bist - das sind jetzt von den Bildern her 60 cm Stellhöhe von seiten der STands und stellt einen wirklich idealen Wert dar.

Falls du einen link zu den SWans hast, die sehen super aus! Kann man die auch mit Sand befüllen?

Wenn ja, würde ich das an deiner Stelle im kommenden Jahr noch angehen - bei meinen Minifys machte das im Sound wirklich brutal was aus (damals an Klipsch).

Ich finde den Schritt, den du da jetzt gegangen bist - von Großbox auf Kompaktbox enorm mutig - und noch vor einem halben Jahr hätte ich behauptet , das ist zum Scheitern verurteilt, da ich vorher noch nie eine Kompakte zu hören kriegte, die so eine Bühne aufmachen kann und frei "durchatmen" daß ich damit eine gute Standbox ersetzen könnte.

Erst in diesem Jahr und nach einem Leben im Hobby drin - stieß ich da gleich auf 2 Modelle, die das hinkriegen -

die Thivan Fullrange 10 MK 3 und die Wharfedale Linton 85 Anni - wobei letztere obendrein auch noch im Bass ähnlich souverän einer großen Standbox körperlich fühlbar reinbretzteln kann.

OK, das man mit 38er Wuchtbrummen eben noch mehr P.A. Sound und Livehaftigkeit kriegt, hast du ja bei mir im Keller erlebt - aber - da braucht es auch höhere Pegel um alles wirklich authentisch wirken zu lassen und geht in Richtung 1:1 Performance - sprich nicht mietwohnungskompatibel.

Ich habe damals schon gestaunt, daß du von der RP 8000 auf die noch größere und pegelliebende Klipsch RF 7 MK 3 gegangen bist, diese mag es auch gerne lauter um ihre Vorzüge zu demonstrieren.

Ich drücke dir mal feste die Daumen, daß du alles so eingerichtet und eingespielt kriegst - auch mit den kommenden Kabeln - daß es dich restlos begeistert.

KLar, könnte man da auf die Idee kommen - rundum mit Lintonen zu beschallen, du wärst wahrscheins der erste, der mit den Retro Boxen in den Heimkinobereich einsteigt. Zumindest kenne ich sonst niemanden.

Ich habe gestern abend auch mal wieder mit meiner Linton zugebracht - Kintop macht mir damit genauso viel Spaß wie mit meiner großen Eros im Keller. Die Eros kann die Bumm Wumm Fetz Sachen halt dramatischer, während die Linton die besten und am tollsten verständlichen Stimmen zaubert, die ich im Leben zu hören kriegte. Vor allen Dingen aber färbt die Linton die Stimmen rein gar nicht ein - die sind hier so klar, daß ich stellenweise erschrecke, weil nicht mehr von realen Personen im Zimmer zu unterscheiden.

Derart verknallt in eine kompakte Box hab ich mich noch nie.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

30 Dec, 2019 09:19 37 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Elia
Foren As


Dabei seit: 29 Jul, 2018
Beiträge: 119

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

und wie schlägt sie sich denn im Vergleich zur RP8000?

30 Dec, 2019 11:12 22 Elia ist offline Email an Elia senden Beiträge von Elia suchen Nehmen Sie Elia in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1014

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also pauschal wird das keiner sagen können. Hier bei mir hat die rf7 deutlich gefälliger aufgespielt als die 8000. Jetzt geht die rf7 für die Linton. Entsprechend dieser Erfahrungswerte würde ich behaupten, dass die 8000 hier sicher nicht die Linton vertreiben würde.

Aber das hängt von so vielen Faktoren ab... Raum, Hörgewohnheiten, Geschmack... da hilft nur ein Test vor Ort. In jedem anderen Raum kann der Vergleich auch in die komplett andere Richtung driften.

LG

30 Dec, 2019 11:37 01 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1014

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Werner:

Hier der Link zu den swans (gekauft bei mdsound):

https://www.md-sound.de/Swans-Diva-D-Sta...ender-63cm-Paar

Der hat wohl auch 20 Paar davon vorrätig. Er meinte zu mir, dass die Ständer aus einem besonderen Material seien. Sand geht glaube nicht, aber ein Kabelkanal ist vorhanden.

BTW: Ich habe übrigens sämtliche Hardware per Lieferschein und somit ohne Rechnung / Zahlung zum Testen bekommen. Das geht, wenn man nicht online bestellt sondern persönlich vorbei kommt, offenbar doch. Auch die Ständer wurden dann im selben Verfahren getauscht. Das ist natürlich prima so und verhindert, dass da tausende von €uronen von einem Konto zum nächsten hin und her geschoben werden.

LG

30 Dec, 2019 11:48 12 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
@ Werner:

Hier der Link zu den swans (gekauft bei mdsound):

https://www.md-sound.de/Swans-Diva-D-Sta...ender-63cm-Paar

Der hat wohl auch 20 Paar davon vorrätig. Er meinte zu mir, dass die Ständer aus einem besonderen Material seien. Sand geht glaube nicht, aber ein Kabelkanal ist vorhanden.

BTW: Ich habe übrigens sämtliche Hardware per Lieferschein und somit ohne Rechnung / Zahlung zum Testen bekommen. Das geht, wenn man nicht online bestellt sondern persönlich vorbei kommt, offenbar doch. Auch die Ständer wurden dann im selben Verfahren getauscht. Das ist natürlich prima so und verhindert, dass da tausende von €uronen von einem Konto zum nächsten hin und her geschoben werden.

LG


Hallo Olsen,

danke des links - ja, die sehen sehr wertig aus und scheint evtl. ein vibrationshemmendes Polymer zu sein, muß mich da mal aufschlauen gehen bei Gelegenheit.

Was testen und ausprobieren anbelangt, das erzähle ich euch doch schon seit Jahren - ich - und auch Bekannte von mir - haben dort immer alles erstmal zur Teststellung erhalten - was man noch nicht kennt und erstmal probieren muß - aber ich habe auch nie den online shop benutzt, sondern immer den telefonischen Kontakt gesucht.

Geld fließt erst, wenn Kaufentscheidung gefällt - das kannte ich auch von meineren anderen Händlern nur so und nicht anders.

Und die Händler kennen ihre Stammkunden - wo man so flexibel sein kann und wen man vertrauen kann, daß im Falle einer Rückgabe der Kram auch in tip top Zustand zurück wandert.

Das hat nichts mit Sonderstellung zu tun, es gibt ja auch Leute, die wollen sich daheim zwischen 3 oder 4 Paar Boxenmodellen entscheiden und reinhören - die können die ja nicht alle erstmal kaufen, wenn fest steht, daß man eh nur 1 Paar braucht. Es liegt nun mal leider in der Natur der differierenden Akustik und unendlichen Variablen - was man vor den Lautsprechern für ne Kette anschließt, daß man erst zu Hause in der individuellen Situation ausloten kann, was zu einem am besten paßt - und eben viele Dinge , die im Laden toll klingen, daheim eben nicht funktionieren und umgekehrt.

Die Swans Ständer jedenfalls gefallen mir echt prima - und 229 Euro dafür ist auch ein superfairer Preis, da kann man nicht rummeckern.

Damit hätten wir in diesem Thread schon eine Klipsch RF 7 MK 1, eine MK 2 und eine MK 3- die daheim von usern durch eine Linton ersetzt wurden für ein Viertel der UVP. Das bestätigt was ich immer predige, Wohlklang und optimalen Musikgenuß kann man nicht für Geld kaufen - es muß einfach passen. Ich selber kenne genügend Leute, die haben Sachen daheim stehen zum Preis von Luxuskarossen bis Eigentumswohnungen - Musik hören wollte ich dennoch nicht bei denen, weil sich da gängige Rockmucke wie Lärm und Geschrabbel anhört.

Dennoch muß ich zugeben, so ein sensationelles Preis-Leistungsverhältnis, wie mit der Wharfedale Linton ist selbst mir alten Hasen noch nicht untergekommen, die haben da echt nirgends den Rotstift angesetzt.

Ich wünsch dir erstmal weiter den totalen Spaß mit diesen Genießerboxen.

Die Härte ist, von meinen Besuchern her - war noch nicht einer dabei, der sich beim Sound der Linton nicht zu Hause fühlte und begeistert war.

Bei allen anderen Lautsprechern bisher gabs immer wieder welche, die meinten, das sei nicht so ihre Baustelle oder sie kennen dies oder das besser - bei der Linton fangen die Leute da erst gar nicht an im Kopf zu spulen und in Disziplinen aufzusplitten, die sagen einfach: Mann kommt das gut rüber. Oder auch: Damit hab ich nicht gerechnet. Oder auch: Du hast echt nicht übertrieben.

Ohne Sevens polarisierende Postings hätte ich mich nie auf den Weg gemacht und die Linton gecheckt.

Wäre ein fataler Fehler gewesen und mir wäre echt was entgangen.

Ich bin einfach nur happy, daß ich mich mit der Linton auseindersetzte, sie erweiterte echt meinen Horizont.

Den anderen Linton usern kann ich wirklich nur nahelegen - mal mit höheren Lautsprecherständern zu experimentieren , man glaubt nicht, was da noch für Potential steckt.

Als ob hätte der Hersteller versucht über die eigenen Stands die Lintonen "auszubremsen", damit sie nicht etwaige größere Modelle "degradieren".


Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

30 Dec, 2019 16:46 11 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Heritage Heritage ist männlich
Foren As




Dabei seit: 03 Nov, 2019
Beiträge: 113

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

hier noch einmal mein Hörplatz, die höhe der Ständer passt bei meinem Sessel perfekt.
Meine Linton sind nun etwa 10 Wochen in Betrieb, habe vorhin extra nochmal mit meinem "Testmaterial" gehört. Fazit: die brauchen einfach viel Zeit und Geduld. Ganz am Anfang fehlte mit der Oberbass, bei manchen Stimmen meinte ich ein leichtes Zerren zu hören.
Alles vorbei, der Bass wurde nach 10 Stunden immer besser, ab 80 stunden war der Vorhang vor dem Hochton verschwunden, zerren oder kippen bei der Stimmwiedergabe ist auch nicht mehr.

Leider entdecke ich dadurch aber auch vermehrt mies aufgenommene oder runtergedudelte Schallplatten.

Ich bin von der Tannoy Revolution XT-8F zur Wharfedale gewechselt, weine der Tannoy nun nicht mehr hinterher, am Anfang schon.

Gruß Detlef

[IMG][/IMG]

30 Dec, 2019 18:55 24 Heritage ist online Email an Heritage senden Beiträge von Heritage suchen Nehmen Sie Heritage in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1014

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schöner Hörraum Applaus

Ich habe gestern noch mit dem NAD eingemessen. Die Kurve scheint sich nicht sonderlich von den Klipsch-Lautsprechern zu unterscheiden. Vor allem der Bass sieht sehr ähnlich aus. Da sieht man mal wieder den Raumeinfluss.

Ich schaue gerade einen Film - was aktuell ja nur stereo möglich ist. Tiefgang, Klarheit, Räumlichkeit sind ein Traum... Wahnsinn, was aus den „kleinen“ Lautsprechern kommt. Hoffentlich kann mir bald das zweite Paar für den Raumklang geliefert werden. Das wird ein Festtag!

31 Dec, 2019 14:33 50 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Detlev,

wenn du mit der Höhe gut klar kommst - ist ja ok.

Mir ist das auf den Linton eigenen Stands einfach zu niedrig von der Abbildung.

Erschwerend kommt hinzu, daß ich dann mit dem Ohr über dem Tweeter sitze und der sich in den Vordergrund spielt.

Das könnte bei dir der Effekt sein, daß sich gerade bei dir bei den records so die Spreu vom Weizen trennt.

Ich sitze mit dem Ohr derzeit in etwa auf Höhe des Mitteltöners - und kann hier wirklich laufen lassen, was immer ich auch will, es klingt superdupergeil.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

31 Dec, 2019 16:12 18 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Schöner Hörraum Applaus

Ich habe gestern noch mit dem NAD eingemessen. Die Kurve scheint sich nicht sonderlich von den Klipsch-Lautsprechern zu unterscheiden. Vor allem der Bass sieht sehr ähnlich aus. Da sieht man mal wieder den Raumeinfluss.

Ich schaue gerade einen Film - was aktuell ja nur stereo möglich ist. Tiefgang, Klarheit, Räumlichkeit sind ein Traum... Wahnsinn, was aus den „kleinen“ Lautsprechern kommt. Hoffentlich kann mir bald das zweite Paar für den Raumklang geliefert werden. Das wird ein Festtag!


Hallo Olsen,

das mit dem ähnlichen FQ ist sehr interessant - hätte ich nicht erwartet!

Ich habe heute morgen auch einiges von Netflix über die Linton gejagt - 6 Stunden nonstop - bin auch hin und weg.

Auf dein neues Avatarbild bin ich schon ein wenig neidisch, das haste saugut hingekriegt. Sieht echt lecker aus.

Und ja, ich bin auch irre gespannt auf deine Eindrücke, wenn du dich rundum lintonisierst. Ich sehs noch kommen, daß du vorne als Center auch noch eine hinstellst:)

Happy listening!

Wink

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

31 Dec, 2019 16:16 21 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS Olsen:

Weil du das Thema Räumlichkeit immer wieder positiv bei der Linton hervorhebst -

ich kann das auch nur immer wieder bestätigen.

Erinnerst du dich an den Tisch, der im offenen Nebenzimmer steht - wo wir Kaffee getrunken haben?

Dort mache ich jeden Morgen meine Stunde auf dem Top-XT (das ist ein "Fahrrad" für die Arme) - da sitze auf der Höhe der linken Box und locker 6-7 Meter weg - und selbst nach dorthin meißelt die eine Bühne in das Zimmer, daß ich jeden Tag vor Freude jauchze - habe das dort noch mit keinem Lautsprecher so erlebt.

Noch dazu auf die gigantische Hörentfernung.

Habe da gerade gestern das neue Nighwish Konzert durchgejagt - einfach nur ein Brecher.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

31 Dec, 2019 16:30 59 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1014

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also die Räumlichkeit ist wirklich irre. Vor allem habe ich ja beim Hören immer so einen leichten Hang zur Rechtslastigkeit. Vielleicht habe ich mir mal bei einem Konzert das Gehör demoliert. Das fällt jetzt mit der Linton gar nicht mehr ins Gewicht (zumindest sind das meine ersten Eindrücke). Ich höre jetzt nicht mehr nur mittig und rechts sondern auch auf links. Das ist neu für mich. Da scheint die andere Hochtontechnik für mich einen unerwarteten Mehrwert zu bringen. Sachen gibts...

Ich erinnere mich an den Tisch. Ich konnte die Linton noch nicht aus großen Entfernungen hören, glaube dir das aber gern.

An die 5.Linton zwecks Center-Lautsprecher habe ich natürlich auch schon gedacht, allerdings muss ich dafür erstmal eine gescheite Lösung für mein Rack finden. Die Linton müsste ziemlich genau auf dem Boden stehen, um unter dem TV Platz zu finden. Dann könnte ich nur rechts und links davon einen Platz für meine Gerätschaften finden. In meinem Kopf sieht das ziemlich scheiße aus. Auf Grund der sensationellen Räumlichkeit gehe ich da erstmal auf 4.0 und teste mit Phantom-Center, auch wenn das sicher nur eine Notlösung wäre. Über kurz oder lang muss wohl eine kreative Lösung für den Center her.

LG

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 01 Jan, 2020 02:22 27.

01 Jan, 2020 02:21 43 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20634

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Olsen,

du Nachtfalter:)

Prost Neujahr!

Ich meinte das mit dem Center eher im Scherz, die Dinger projezieren ja schon im Stereo Modus die Stimmen felsenfest ins Zimmer.

Was das Phänomen anbelangt bezgl. daß Sachen bei anderen Lautsprechern bei dir nicht stabil abgebildet wurden - liegt wohl eher nicht an deinen Ohren, sondern an der Akustik und Art der Abstrahlung.

Manche Leute - und dazu zähle auch ich mich - sind im Hochton extrem empfindlich und werden schnell genervt. Das Hirn rechnet da irre rum, was wo abgebildet wird. Hinzu kommt bei mir eine Empfindlichkeit in der Bassabbildung, wenn da eine Frequenz irgendwo ausbricht durch die Raumakustik, höre ich einen "wandernden" Bass.

Das erste Mal beobachtete ich so was 1998 bei mir - als wir in dieses Haus gezogen sind und ich mir ein eigenes Musikzimmer einrichtete. Ich konnte da machen was ich wollte, ich hörte genau eine Bassfrequenz immer aus der linken Zimmerecke kommend und eine Zischfrequenz bei Stimme driftete immer aufs rechte Ohr.

Ich suchte damals wie blöd nach dem Fehler - wochenlang ging das -
und hatte keine Lust mehr aufs Hören, testete mit Einwinkeln, tauschte Boxen, Kabel, Verstärker usw. der Effekt blieb und war dann so weit, daß ich dachte, ich habe mir das Gehör zerschossen.
Bin dann zum Hausarzt, der reinigte die Ohren - Fehler blieb. Danach zum Ohrenarzt, der machte zig Tests - auch von wegen Gleichgewichtssinn usw, konnte auch nix feststellen.

Meine Frau konnte den Fehler vom Gehör an der Anlage nicht nachvollziehen sie hörte eine stabile Abbildung.

Ließ dann einige High End Freunde antanzen - einer war dann dabei, der meinte, meine Boxen seien zu stark eingewinkelt - damals Tannoy Westminster T.W. - wenn ich weiter auseinander winkelte war zwar der Fehler besser, aber ich hatte ein Abbildungsloch in der Mitte - während mein Freund das dann perfekt fand.

Das war in einer Zeit vor Einmeßsystemen und so weiter-

also baute ich im Haus sogar komplett um und stellte Wohnzimmer und Schlafzimmeranlage, die oben perfekt funktionierten unten im großen Hörraum hin - selber Fehler in grün - genau ein Basston hörte sich an, als ob käme er nur aus einer Box - während ein Zischlaut immer nur auf dem rechten Ohr zu hören war.

Mir fiel dann ein, daß ein anderer Freund mit absoluten Gehör in Frankfurt wohnt, der nebenbei dirigiert.

Der kam dann zu Besuch und endlich bekam ich das alles bestätigt und daß ich nicht spinne - das mit den Zischlauten ortete er sofort als eine Reflektion der rechten Wand- wir hängten eine Decke davor - und der Fehler war vollständig eliminiert! Aufwand 20 DM.

Das mit dem Bass konnten wir nicht lösen und er schickte mir einen Bekannten von Absolute Sounds ins Haus, ein Dipl.Ing. der auf Einrichtung von recording Studios und Raumberatung und Messung spezialisiert war - in 1998 war so was eine Besonderheit!

Der Mann machte Messungen, fragte, ob er die behalten darf, weil es einer der besten Hörräume sei, die er bisher messen durfte und er eine Tannoy Westminster noch sie so gut spielen hörte, da die eigentlich bekannt ist für abstruse Frequenzgänge. Er baute für die besagte Bassfrequenz einen Helmholtz, der hinter die Box positioniert wurde, wo der Basston so laut rauskam - und alles war PERFEKT.

Für mich ist was du schilderst eher ein Zeichen, daß du ein besonders empfindliches Ohr/Hirn hast - daß sehr früh auf Reflektionen usw. reagiert - wo andere Leute noch nix mitkriegen.

Ich erinnere mich, als du hier warst und die Linton bei mir hörtest, daß du da auch überrascht warst, daß du nichtmal im Zentrum/Sweet Spot sitzt und eine überzeugende Bühne vor dir hast.

In der Tat spielt das extrem stabil - auch bei mir - aber erst, seit dem die Tweeter nach innen ausgerichtet sind - wobei dann die Einwinklung genau abgeschmeckt werden muß - ist es zu viel, wird die Bühne weit enger, ist es zu wenig, verändert der Hochton seinen Character.

Stellt man die Linton mit den Tweetern nach außen auf, so ist die Abbildung bei mir nicht so in Stein gemeißelt und alles eher unverbindlich und brav.

Das wird aber nicht jeder wahrnehmen - und ist Rechenarbeit von unseren Gehirnen.

Ich vermute bei dir im Zimmer, wenn du das mit Tweeter nach außen hinstellst, daß du wieder vor deinem alten Ortungsproblem stehst, wie bei deinen anderen Boxen zuvor auch. Mich würde auch nicht wundern, wenn du bei Bekannten oder auf Messen ect. die Problematik hörst - egal an welchen Systemen - wenn die nicht perfekt im Raum aufgestellt sind oder irgendwo eine harte Reflektion reinspielt.

Als ich 1998 erstmal vor der Problematik stand - fand ich nur 2 Leute, die da auch was wahrgenommen haben. Mittlerweile kenne ich seit kurz nach dem Millenium einen weiteren Mann - der so was sofort mitkriegt - der war aber auch selber ewig Musiker und Tondruide. Mit ihm belauschte ich letztes Jahr Cay-Uwes Extremi.

Ansonsten wirklich alle Leuts, denen ich das versuchte hilferingend zu demonstrieren - incl. meinem damaligen Händler - hörte da keiner ein Problem.

Ich war damals sogar extra noch bei einem Privatarzt und ließ mich für ein Heidengeld behandeln, da dieser meinte, die Wahrnehmungsstörung käme von Muskelverspannungen und gequetschten Nervus Vagus.

Frag mich nicht, was ich damals alles für Theraphien, Spritzen, Infusionen, Gymnastik blabla kriegte.

Dabei war es simpel nur meiner Raumakustik und angeregten Reflektionen geschuldet. Ab der Zeit beschäftigte ich mich dann mit dem Thema Akustik, wo ich von vorhergehenden Häusern/Wohnungen nie Probleme kannte.

Ich bin mir da eigentlich recht sicher, wenn du zum Ohrenarzt gehst, daß alles prima ist. Sonst würdest du wenn du dich mit anderen unterhältst die Stimmen auf eine Seite rüberziehend wahrnehmen.

Da wünsch ich dir mal weiter frohes Hören !

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

01 Jan, 2020 09:22 15 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (88): « erste ... « vorherige 24 25 26 27 28 29 30 31 32 [33] 34 35 36 37 38 39 40 41 42 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+00 | prof. Blocks: 54 | Spy-/Malware: 2008
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH