RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (91): « erste ... « vorherige 26 27 28 29 30 31 32 33 34 [35] 36 37 38 39 40 41 42 43 44 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Elia
Hallo,

hat der Martin von MD denn mal gesagt welche Verstärker/AVR ganz gut mit der Linton harmonieren?

Werner, was meinst du eigentlich genau damit wenn du sagst das Verstärker und Lautsprecher einen`schwingkreis eingehen`?

Gruß
Elia


Hallo Elia,

als ich das letzte Mal mit Martin redete war er selber noch auf der Suche nach einem passenden amp -

hatte aber noch keine Zeit gehabt groß zu experimentieren, da vor der Weihnachtszeit die Hölle los war und er davor mehrere Wochen im Ausland unterwegs war.

Mein Emitter ist halt ne sichere Bank, aber das wird kaum jemand anders kombinieren wollen, da man für den Preis des Emitters schier ne Garage voll Lintons kriegt:)

Ich hatte mal im Keller den kleinen Emotiva ein paar Stunden dran, das lief auch recht gut.

Ich meine gelesen zu haben, daß der Vertrieb von Wharfedale auf Demos gerne Verstärker von Audiolab nehmen - von denen hatte mir vor Jahren auch der Martin mal am Telefon vorgeschwärmt.

Wegen Schwingkreis das ist mir zu viel zum Schreiben - und habe heute auch wieder Besuch -am besten läßt du dir das mal von einem Verstärkerbauer wie dem Friedrich Schäfer von ASR erklären oder schreibst mal den Niko M aus dem Forum an, der ist da Techniker in der Branche.

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

03 Jan, 2020 15:33 45 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

ich hab gestern mal mit Martin geschwätzt, er hat immer noch keine ausgepackte Linton da, die eingespielt ist, da das Elend ist, kaum daß die im Laden ein bißchen gespielt haben, nehmen Kunden die zum probe hören mit nach Hause und niemand gibt sie mehr zurück.

Daher ist er natürlich in der Frage zum passenden amp noch nicht durch und daß die Lintons derart toll performen wie bei Olsen und mir - war für ihn ja selber eine Überrraschung.

Er kennt die Lautpsrecher nur von den ersten Eindrücken her frisch aus der Packung - und da ist es eben so, wie ich, der fkjazz und auch viele andere hier das berichteten - man hört, daß da Potential da ist, aber das "humpelt" alles noch wenig vor sich hin und ist eher zurückhaltend.

In dem Stadium gleich mit amps zu probieren bringt wenig, schlimmstenfalls geht das nach hinten los wenn die Lintons nach einigen hundert Betriebsstunden wach geküßt sind.

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

04 Jan, 2020 09:02 54 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also ich habe gerade einen Streaming-Radiosender drüber laufen und finde diese Entspanntheit, mit der man mit der Linton Musik hört, einfach toll.

Klar gibt es auch Musik, die mit der Linton nicht so prall klingt. Ist ja kein Zauber-Lautsprecher. Dennoch bin ich gerade glücklich, mich einfach mal auf das Projekt eingelassen zu haben und mich von großen Standlautsprechern zu trennen.

04 Jan, 2020 09:09 52 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
core3m core3m ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 08 Nov, 2019
Beiträge: 30

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Morjen morjen,

ich hab gestern mal mit Martin geschwätzt, er hat immer noch keine ausgepackte Linton da, die eingespielt ist, da das Elend ist, kaum daß die im Laden ein bißchen gespielt haben, nehmen Kunden die zum probe hören mit nach Hause und niemand gibt sie mehr zurück.

Daher ist er natürlich in der Frage zum passenden amp noch nicht durch und daß die Lintons derart toll performen wie bei Olsen und mir - war für ihn ja selber eine Überrraschung.

Er kennt die Lautpsrecher nur von den ersten Eindrücken her frisch aus der Packung - und da ist es eben so, wie ich, der fkjazz und auch viele andere hier das berichteten - man hört, daß da Potential da ist, aber das "humpelt" alles noch wenig vor sich hin und ist eher zurückhaltend.

In dem Stadium gleich mit amps zu probieren bringt wenig, schlimmstenfalls geht das nach hinten los wenn die Lintons nach einigen hundert Betriebsstunden wach geküßt sind.

Prost


Hello once again,

My Lintons have one month. After this time i love it. I really love it.
They opened up after some time. Mamy speakers are so bright and agressive and empty now. These are full bodied, relaxed but still very fun and open. These are not wolly like harberh and not agressive like some Audiovectors, Dali etc.
For me - great all rounder. For metal, progressive metal, with full bodied instrumental, big vocals and good speed these speakers are fantastic and FUN.

Thank You for this topic and Your long term impression. Its hard to find such lovely speakers like Lintons.

04 Jan, 2020 13:36 52 core3m ist offline Email an core3m senden Beiträge von core3m suchen Nehmen Sie core3m in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von core3m
Zitat:
Original von Kellerkind
Morjen morjen,

ich hab gestern mal mit Martin geschwätzt, er hat immer noch keine ausgepackte Linton da, die eingespielt ist, da das Elend ist, kaum daß die im Laden ein bißchen gespielt haben, nehmen Kunden die zum probe hören mit nach Hause und niemand gibt sie mehr zurück.

Daher ist er natürlich in der Frage zum passenden amp noch nicht durch und daß die Lintons derart toll performen wie bei Olsen und mir - war für ihn ja selber eine Überrraschung.

Er kennt die Lautpsrecher nur von den ersten Eindrücken her frisch aus der Packung - und da ist es eben so, wie ich, der fkjazz und auch viele andere hier das berichteten - man hört, daß da Potential da ist, aber das "humpelt" alles noch wenig vor sich hin und ist eher zurückhaltend.

In dem Stadium gleich mit amps zu probieren bringt wenig, schlimmstenfalls geht das nach hinten los wenn die Lintons nach einigen hundert Betriebsstunden wach geküßt sind.

Prost


Hello once again,

My Lintons have one month. After this time i love it. I really love it.
They opened up after some time. Mamy speakers are so bright and agressive and empty now. These are full bodied, relaxed but still very fun and open. These are not wolly like harberh and not agressive like some Audiovectors, Dali etc.
For me - great all rounder. For metal, progressive metal, with full bodied instrumental, big vocals and good speed these speakers are fantastic and FUN.

Thank You for this topic and Your long term impression. Its hard to find such lovely speakers like Lintons.



Hello Core,

thanks for your feedback.

Im very happy that you gave the speakers some time to burn in. Wonderful that you are happy now.

Today in the morning i audited the 2013 Album of Dream Theater. I never experienced this album with such an awesome sound-quality.

I was overwhelmed and had tears in my eyes.

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

04 Jan, 2020 15:23 25 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Olsen,

prima!

Ich selber habe eigentlich noch gar nix gefunden, wo mir klanglich auf den Lintons nicht zusagt. Bin da echt geflasht ohne Ende.

Übrigens hat Martin mir gestern erzählt, daß die Eigentümer der Firma Wharfedale Chinesen sind.

Man sollte nicht glauben, daß uns ausgerechnet Chinesen eine derarte Lehrstunde in Sachen kompakte Hifi Boxen und Musikalität erteilen.

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

04 Jan, 2020 15:27 05 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2508

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner ich dachte, darüber wärst Du schon aufgeklärt. Seit Jahren gehört wharfedale wie andere britische Traditionsfirmen wie Castle und Mission der IAG - dem chines. Mutterkonzern. Bestimmt mind. eine Dekade her. Und Quad glaub ich gehört auch zum Konzern mitlerweile.
Audiolab Amps gehören auch dazu - kein Wunder das mit diesen Amps die Linton so gut laufen sollen. Alles unter einem Dach quasi.

Aber der Entwickler der Linton ist ein Europäer (Peter Comeau). Ob er Franzose ist weiss ich nicht. Wie üblich wird in Europa entwickelt und in China hergestellt.

_______________
Gruß Mustafa

04 Jan, 2020 16:17 17 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Werner ich dachte, darüber wärst Du schon aufgeklärt. Seit Jahren gehört wharfedale wie andere britische Traditionsfirmen wie Castle und Mission der IAG - dem chines. Mutterkonzern. Bestimmt mind. eine Dekade her. Und Quad glaub ich gehört auch zum Konzern mitlerweile.
Audiolab Amps gehören auch dazu - kein Wunder das mit diesen Amps die Linton so gut laufen sollen. Alles unter einem Dach quasi.

Aber der Entwickler der Linton ist ein Europäer (Peter Comeau). Ob er Franzose ist weiss ich nicht. Wie üblich wird in Europa entwickelt und in China hergestellt.


Hallo Mustafa,

das mit Peter Comeau wußte ich, von dem habe ich mir reichlich Videos reingezogen, da ich wissen wollte, wer sich so einen geilen speaker ausdenken kann.

IAG- der Name - wußte ich auch - aber nicht - daß das Chinesen sind.

Hörte sich für mich sehr europäisch, wenn nicht gar deutsch an:)

Daß Audiolab auch zu dem Hause gehören, war mir auch nicht bekannt.

Ich will mir dieses Jahr auf jeden Fall mal so einen Verstärker anhören.

Letztlich werde ich immer wieder per PN nach Verstärkertipps gefragt -oder auch im Forum selber.

Ohren

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

04 Jan, 2020 16:23 29 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also ich habe mittlerweile 4 Lintonen aufgebaut, was ein ziemlich cooles Bild abgibt. Leider fehlen noch die Kabel, weswegen das ein rein optisches Vergnügen ist - aber man will ja nicht meckern Freude

Das gibt mir die Zeit, den Subwoofer zu testen. Und das wird offenbar gar nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich muss erstmal etwas mit der Aufstellung spielen. Die Linton mit noch mehr Bassfundament macht noch mehr Laune. Filme sind der Knaller! Aber ich muss den Frequenzgang des Subs optimieren und zusehen, dass er nicht ortbar ist. Sonst muss er wieder gehen.

04 Jan, 2020 21:17 13 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Uff,

na das ist natürlich Tortur, wenn man die Sachen da hat und noch nicht einstöpseln kann.

Clowni

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

04 Jan, 2020 22:26 45 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS Olsen:

Guck doch, daß du zumindest irgend einen "Klingeldraht" - alte Beipackstrippe oder so - findest - und die Dinger notmäßig dranschraubst, damit die sich wenigstens schon ein wenig einwobbeln können.

Wink

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

05 Jan, 2020 08:40 00 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

da ich im Backround laufend angesprochen werde, wegen einem passenden Verstärker zur Linton - möchte ich selber demnächst mal den Audiolab 8300 ausprobieren.

Habe mich mal beim Vertrieb Audiolust - Audiolab ist unter gleichem Dach wie Wharfedale - schlau gelesen - das war wohl ursprünglich mal Camtech! und später Tac Mc Laren - ich erinnnere mich da noch gut dran.

Von Camtech hatte ich ca. 1992 mal eine Vor End Kombi zur Probe im Hause, die spielte recht behäbig und gab ich retour.

Aber die aktuellen Audiolab Geschichten haben wohl damit nix zu tun, und der 8300er Vollverstärker ist eine Neueuntwicklung - soll selbst mit den Vorgängern 8000 und 8200 nichts mehr zu tun haben.

Der 8300 ist gelistet für 1199 Euro - preislich passend zur Wharfedale -
und wenn ich es in dem Thread richtig mitkriegte, wurde die Linton damit auf einigen Messen demonstriert und von den Berichterstattern für gut befunden.

Hier mal der link zum amp:

https://www.audiolust.de/elektronik/vors...um-black?c=2070

Doppel Mono Aufbau

und - o Freude - XLR Eingang vorhanden!

Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit dem Produkt?

Ich selber habe Muffensausen vor dem Ringkerntrafo, der noch dazu recht spärlich erscheint -

so was macht bei mir im Hause erfahrungsgemäß immer recht laute Arbeitsgeräusche und erging mir bisher bei allen Verstärkern aller Hersteller so, die ich mit Ringkernen beschäftigte.

Evtl. mag ja mal einer der anderen Wharfedale Fans schon mal vorturnen und Eindrücke einbringen?

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

05 Jan, 2020 08:59 17 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also die Entscheidung ist gefallen. Ich brauche hier keinen Sub. Er ist ortbar, bricht im Frequenzgang ab 30hz komplett sein. Zudem finde ich die Kisten optisch ja immer einen Reinfall. Wenn ich die nicht geschickt versteckt bekomme, geht das für mich gar nicht. Hab jetzt mehrmals mit und ohne Sub verglichen. Die Linton geht bereits derart weit in den Keller, dass man sich nicht schämen muss. Das scheint für mich hier wirklich ein ganz großer Fang für Film und Musik zu sein... zum Schnäppchenpreis. Das ist schon eine tolle Entwicklung!

05 Jan, 2020 10:32 46 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
jodeko
Foren As




Dabei seit: 08 Nov, 2014
Beiträge: 175

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Habe mich mal beim Vertrieb Audiolust - Audiolab ist unter gleichem Dach wie Wharfedale - schlau gelesen - das war wohl ursprünglich mal Camtech! und später Tac Mc Laren - ich erinnnere mich da noch gut dran.


Audiolab war immer Audiolab, hieß nur Camtech in Deutschland.

Versuche mal Creek. Das müsste hervorragend passen.

_______________

Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just Listen

05 Jan, 2020 10:41 27 jodeko ist offline Email an jodeko senden Beiträge von jodeko suchen Nehmen Sie jodeko in Ihre Freundesliste auf
Heritage Heritage ist männlich
Foren As




Dabei seit: 03 Nov, 2019
Beiträge: 118

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wurde die Linton nicht sogar nur mit dem kleinen Audiolab 6000a präsentiert?

05 Jan, 2020 11:30 54 Heritage ist offline Email an Heritage senden Beiträge von Heritage suchen Nehmen Sie Heritage in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Also die Entscheidung ist gefallen. Ich brauche hier keinen Sub. Er ist ortbar, bricht im Frequenzgang ab 30hz komplett sein. Zudem finde ich die Kisten optisch ja immer einen Reinfall. Wenn ich die nicht geschickt versteckt bekomme, geht das für mich gar nicht. Hab jetzt mehrmals mit und ohne Sub verglichen. Die Linton geht bereits derart weit in den Keller, dass man sich nicht schämen muss. Das scheint für mich hier wirklich ein ganz großer Fang für Film und Musik zu sein... zum Schnäppchenpreis. Das ist schon eine tolle Entwicklung!


Hallo Olsen,

ich habs fast "befürchtet". Zumindest von mir her wußte ich, daß ich da erst gar keinen Sub probieren brauche, weil derart perfekt und in sich geschlossen wie die spielen, was soll man da denn noch besser machen.

und das ultratiefe Zeug von 15-30 hz ist eh in jedem normalen Wohnzimmer kontraproduktiv und läßt allenfalls das Mobiliar scheppern oder schmiert einem andere Frequenzen zu.

Aber du hasts halt probiert - und kannst beruhigt sein, denn sonst gärt die Frage immer nach, ob und was noch geht........

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

05 Jan, 2020 15:56 41 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, da hast du Recht. Ich trauere da auch nix nach. Ich habe versucht, noch etwas tiefere Frequenzen heraus zu kitzeln - aber nicht um jeden Preis. Dank des Nads habe ich eh 3 Kurven gebastelt, die auch für Film recht gut geeignet sind. Die Linton kommt ansich ja schon sehr weit runter. Keine Ahnung, wie das mit dem Gehäuse möglich ist.

Ich habe nun auch eher zufällig noch Kabel für die hinteren Lintons zusammen geschustert bekommen und auf die Schnelle am Abend alles eingemessen. Kurzfazit: es ist genauso homogen, wie ich mir das erhofft hatte, auch wenn die neuen Lintons natürlich noch nicht eingespielt sind. Das Setup hat die Fähigkeit, genau das zu werden, worauf ich jetzt recht lange hingearbeitet habe. So will ich hören! Und 4 Lintons scheinen sich einfach mal doppelt so viel Spaß zu machen wie 2 Headbanger

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 06 Jan, 2020 01:14 54.

06 Jan, 2020 01:13 11 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Werner, da hast du Recht. Ich trauere da auch nix nach. Ich habe versucht, noch etwas tiefere Frequenzen heraus zu kitzeln - aber nicht um jeden Preis. Dank des Nads habe ich eh 3 Kurven gebastelt, die auch für Film recht gut geeignet sind. Die Linton kommt ansich ja schon sehr weit runter. Keine Ahnung, wie das mit dem Gehäuse möglich ist.

Ich habe nun auch eher zufällig noch Kabel für die hinteren Lintons zusammen geschustert bekommen und auf die Schnelle am Abend alles eingemessen. Kurzfazit: es ist genauso homogen, wie ich mir das erhofft hatte, auch wenn die neuen Lintons natürlich noch nicht eingespielt sind. Das Setup hat die Fähigkeit, genau das zu werden, worauf ich jetzt recht lange hingearbeitet habe. So will ich hören! Und 4 Lintons scheinen sich einfach mal doppelt so viel Spaß zu machen wie 2 Headbanger



MOrjen und Mensch Olsen,

du glaubst gar nicht, wie ich mich da mitfreue - da ich deinen Werdegang durch das Forum nun schon bestimmt 5 Jahre oder länger kenne.

Da sind ja Bastionen von Verstärkern probiert worden - angefangen wohl mit diversen Aarons? - Tripaths, Dolby Surround...

und Klipsch References rauf und runter verschiedene Generationen......

im Prinzip ähnlich, wie in meiner Kellerkatakombe, die völlig unvorhergesehen vom Archiv zum Hörraum wurde -
alldieweil ich meine CD s auf Festplatte rippte.

Ähnlich wie bei dir hat sich von all den Dutzenden Lautsprechern, die ich da über die Jahre testete und kaufte nur die Klipsch RP 280 gehalten - mit den selben Kompromissen, die du auch durchlebt hattest und wo man sich unterschwellig fragt, ob man das nicht auch noch gebacken kriegt.

Bei mir wars dann die Thivan Eros, die nach etlichen Jahren den Schlußstrich setzte - ich bin mir sicher - die Wharfedale Linton wäre eine ähnlich gute Wahl gewesen, die gabs aber damals noch nicht- war vor gut 1,5 Jahren.

Im Wohnzimmer dieses Jahr war ich eigentlich sowohl mit der RB 81 MK 2 als auch der Thivan Fullrange 10 MK 3 total happy - nutzte ich aber diese Lautsprecher nur für den TV Ton und hatte zum Musik hören auf der anderen Raumseite die große Klipsch RF 7 MK 2, um richtig erwachsen hören zu können - und dann spülte mir das Forum durch Marc(Seven) die Linton in die Bude. Die einfach alles kann - wenig Platz benötigen - und mit Musik und Film perfekt überzeugen.

Ich habe übrigens auch 3 Hörkurven für die Lintonen programmiert- von denen ich aber nur 2 nutze - wieder diese Ähnlichkeit zwischen unseren Situationen.

Und korrigieren muß ich nur im Minusbereich und auch alles deutlich unter 200hz-
und ist meiner Aufstellung (wandnah) und dem Raum geschuldet.

Auch mir ist und bleibt es ein Rätsel, wie man aus so einem kleinen Gehäuse derart erwachsene und realitätsanmutende Bässe - ja aber auch Töne von der Größe her - rauskriegt. Ist für mich auch ein Novum - nach einem ganzen Leben (halben Jahrhundert) mit Hifi Geraffel am Backen.

Dolby Surround mit rundum den selben Boxen stelle ich mir echt klasse vor - da man da im Vergleich zu den Hauptlautsprechern eben nicht nur "Nothupen" an die Hauswand hiniter die Couch tackert, wie das eben bei vielen Heimanwendungen gemacht wird .

Besonders fasziniert mich aber auch immer wieder die Eigenschaft der Linton, daß ich damit extrem leise glaubwürdig und raumfüllend Musik hören kann - und da der Sound nicht zu Boxen und Treiberklang wird, sondern ein offenes Fenster bleibt.

Da zerfällt einfach nichts oder wird grobmotorisch - der ganze Zauber bleibt erhalten. Bei allen Standboxen, die ich hatte - dazu zählt auch meine favorisierte Thivan Eros - brauche ich einfach ein gewisses Lautstärkelevel, bis der Fußwippfaktor da ist und mich das mitreißt.

Das ist bei der Linton ganz anders.

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

06 Jan, 2020 08:48 28 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie zufrieden ich gerade bin. Hier fliegen Raumschiffe durchs Zimmer und haben hinten denselben Ton wie vorn - und dann auch noch in dieser Qualität, die wirklich sehr entspannt daher kommt. Das ist wie das Schlaraffenland für mich.

Ich sag`dir, ich kann die Lautsprechersuche, das ständige Geteste, Kurvengebastle, Gelese im Internet usw. komplett einstellen. Ich bin hin und weg und wüsste nicht, was andere Lautsprecher hier noch bewirken sollten. Ich habe so noch nie zuvor Musik gehört oder Film geschaut. Genau da wollte ich hin. Hat ja nur 4 verschiedene Lautsprechersetups im Jahr 2019 sowie etliche andere Versuche in den Jahren zuvor gedauert... Großes Grinsen

BTW: Hier läuft gerade Money von Pink Floyd per Raumprogramm des NAD auf 4.0 hochgerechnet... Traumhaft...

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Olsen am 06 Jan, 2020 10:50 58.

06 Jan, 2020 10:47 17 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 21206

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie zufrieden ich gerade bin. Hier fliegen Raumschiffe durchs Zimmer und haben hinten denselben Ton wie vorn - und dann auch noch in dieser Qualität, die wirklich sehr entspannt daher kommt. Das ist wie das Schlaraffenland für mich.

Ich sag`dir, ich kann die Lautsprechersuche, das ständige Geteste, Kurvengebastle, Gelese im Internet usw. komplett einstellen. Ich bin hin und weg und wüsste nicht, was andere Lautsprecher hier noch bewirken sollten. Ich habe so noch nie zuvor Musik gehört oder Film geschaut. Genau da wollte ich hin. Hat ja nur 4 verschiedene Lautsprechersetups im Jahr 2019 sowie etliche andere Versuche in den Jahren zuvor gedauert... Großes Grinsen

BTW: Hier läuft gerade Money von Pink Floyd per Raumprogramm des NAD auf 4.0 hochgerechnet... Traumhaft...


Hallo Olsen und Freunde,

na da freut sich doch keiner mehr mit, als ich - und da hat der Besuch von dir bei mir echt Früchte getragen.

Toll!

Ich habe heute mir Kray Baumgartl (Wharfedale Vertrieb)telefoniert und ihm deine Story erzählt, er findet das auch total klasse. Grund meines Anrufes war eigentlich, daß ich endlich die Bilder von der Fertigung der Linton sehen will, die er seit 2 Monaten für den Audiolust Blog versprochen hat.

Diese sind wohl mittlerweile hochgeladen, aber noch nicht freigeschaltet, da die Auflösung viel zu hoch ist und erst reduziert werden muß. Kray hat wohl die ganze Weihnachten durchgearbeitet und ist schwer busy- ich soll mich am Mittwoch nochmal melden.

Habe ihm erzählt, wie toll sich das Produkt bei uns im Forum bei den Leuten macht.

Auch die Sache mit den Ständern brachte ich zur Sprache.

Der 8300er Audiolabs Vollverstärker soll sich sehr gut mit der Linton machen - habe heute morgen schon im Vorfeld mit Martin Dittmeier geplaudert - und diesen wohl aus dem Bett geschmissen aus Versehen - da ich nicht wußte, daß in Bayern Feiertag ist.

Jedenfalls schickt er mir wohl morgen einen Audiolab 8300 amp zum Test zu, ich freue mich drauf.

Prost

_______________
A lucky life between monsters of Rock!

06 Jan, 2020 15:49 29 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (91): « erste ... « vorherige 26 27 28 29 30 31 32 33 34 [35] 36 37 38 39 40 41 42 43 44 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Wharfedale Linton 85 - seriöser Test 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+84 | prof. Blocks: 93 | Spy-/Malware: 2050
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH