RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Kellerkind Forum » User stellen sich vor » vandenpop aus Hamburg stellt sich vor und sucht nach RAT » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
vandenpop vandenpop ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 12 Jan, 2020
Beiträge: 52

vandenpop aus Hamburg stellt sich vor und sucht nach RAT Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

vandenpop aus HH stellt sich vor:

Moin aus HH,

die vielen HIFI-Foren..... anstrengend....teils auch sehr negativ.
Ich glaube hier könnte es anders werden.

Weshalb ich hier bin:

trotz des Alters und Höhreinbrüchen dank jahrelangen Krautrock spielens, habe ich den Spaß am Musik hören wieder entdeckt.

Habe auch einiges durch, meine aktuelle Kette:

ASR I 2013; Rega-CD; noch Project Debut Carbon; an Aikido Phone Pre mit "quasi" AKKU-Schaltung; an aktuell 249er aus dem Hause Elac.

Wohnzimmer Altbau: ca. 24m², fast quadratisch; Höhrentfernung ca. 3m direkt an der Rückwand; Boxen ca. 80cm von der Wand mit der Speakerfront und ca. 2,50m auseinander.

Musik: von Carmel; Ami bis Living Colour; Tool zu Cash, alles dabei.

Mulm durch stehende Wellen sidn zwar gefühlt durch den ASR besser geworden, aber immer noch bei synthetischer Musik zu heavy, möchte auch von Lackkisten und Standsäulenboxen weg.

Also: es sollten gern Nussbaumkisten auf Ständern werden und ich würde gern E-Bass und Basedrummkick ohne Mulm hören wollen.

Eigentlich war ich auf der Suche nach Coaxen und hatte mir bereits jused dynamikks db 8 angehört, mochte den DIY Stile allerdings nicht leiden und es sind reine Standboxen.

Ach so, >> 2,5 TD€ wollte ich nicht ausgeben.

Langer Aufsatz.... ich hoffe das meine Nachricht trotzdem verstanden werden kann.

In einem anderen Formun, welches Kellerkind kennt,wurden die Kombination aus ASR und Boxen bis 2,5TD€ als "Blödsinn" gefühlt abgetan.

Gibt es Tipps aus der Runde?




Ich möchte keine Standboxen

_______________
Volker

13 Jan, 2020 09:34 56 vandenpop ist offline Email an vandenpop senden Beiträge von vandenpop suchen Nehmen Sie vandenpop in Ihre Freundesliste auf
monkeybass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Vandenpop,

Gruß aus Tirol in schöne Hamburg....


Werner wird dir sicher gleich die Wharfedale Linton 85 vorschlagen... ;-)

... ohne sie selbst gehört zu haben, trifft das von der Papierform auf das zu was du suchst.....

Headbanger

13 Jan, 2020 09:39 14
vandenpop vandenpop ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 12 Jan, 2020
Beiträge: 52

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

wenn den so wäre, könnte ich die Chinakrachen mir ja ggfl. auf den Nordeutschen Hifitagen anhören. Das mit den Klipschen habe ich auch bereits gelesen....obwohl ich ja denke, dass die kurze Entfernung zu den Lautsprechern nicht für 3-Wege unbedingt sprechen dürften.
Daher der Gedanke mit den Coaxen... . Kef R300; Tannoy DC...weiß ich nicht, oder Fyne Audio....

Meine alten Quadral sahen fast aus wie Wharfdales.

_______________
Volker

13 Jan, 2020 10:37 19 vandenpop ist offline Email an vandenpop senden Beiträge von vandenpop suchen Nehmen Sie vandenpop in Ihre Freundesliste auf
vandenpop vandenpop ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 12 Jan, 2020
Beiträge: 52

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

werde mir die Linton`s in Hamburg bei Checkpointcharly ausleihen können, bei dem Preis würde ich mich auch nicht mehr trauen zu handeln...

Sonst noch Vorschläge?

_______________
Volker

13 Jan, 2020 11:21 49 vandenpop ist offline Email an vandenpop senden Beiträge von vandenpop suchen Nehmen Sie vandenpop in Ihre Freundesliste auf
jodeko
Foren As




Dabei seit: 08 Nov, 2014
Beiträge: 117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Harbeth SHL5 Plus. Ja

_______________

Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just Listen

13 Jan, 2020 13:14 13 jodeko ist online Email an jodeko senden Beiträge von jodeko suchen Nehmen Sie jodeko in Ihre Freundesliste auf
vandenpop vandenpop ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 12 Jan, 2020
Beiträge: 52

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dankeschön, aber vermutlich kaum gebraucht zu bekommen und wenn dann mit passenden Ständern zu viele Euronen.


Wenn ich meine PRC-Allergie einmal ausblende....Linton mit Ständer für 1300.- € ist eine Ansage, wenn`s klingt und das sollen sie, ob es in meinen Räumlichkeiten funktioniert zeigt dann der Test.

Fyne Audio wäre auch PRC.....Klippsch vermutlich auch.....KEF auch...
günstige Tannoy auch...

_______________
Volker

13 Jan, 2020 15:29 30 vandenpop ist offline Email an vandenpop senden Beiträge von vandenpop suchen Nehmen Sie vandenpop in Ihre Freundesliste auf
jodeko
Foren As




Dabei seit: 08 Nov, 2014
Beiträge: 117

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die SHL5 sind für den Preis zu bekommen...

_______________

Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just Listen

13 Jan, 2020 15:45 35 jodeko ist online Email an jodeko senden Beiträge von jodeko suchen Nehmen Sie jodeko in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18544

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Pop,

erstmal herzlich willkommen an Bord und hier wirst du sicher Spaß haben, sind nur nette Zeitgenossen unterwegs, die das Leben genießen wollen.

ich zitiere dich mal:
Wohnzimmer Altbau: ca. 24m², fast quadratisch; Höhrentfernung ca. 3m direkt an der Rückwand; Boxen ca. 80cm von der Wand mit der Speakerfront und ca. 2,50m auseinander.

Musik: von Carmel; Ami bis Living Colour; Tool zu Cash, alles dabei.

Mulm durch stehende Wellen sidn zwar gefühlt durch den ASR besser geworden, aber immer noch bei synthetischer Musik zu heavy, möchte auch von Lackkisten und Standsäulenboxen weg.

Also: es sollten gern Nussbaumkisten auf Ständern werden und ich würde gern E-Bass und Basedrummkick ohne Mulm hören wollen.

Eigentlich war ich auf der Suche nach Coaxen und hatte mir bereits jused dynamikks db 8 angehört, mochte den DIY Stile allerdings nicht leiden und es sind reine Standboxen.

Ach so, >> 2,5 TD€ wollte ich nicht ausgeben.

Zitat fertig!

Diese Situation kommt mir leidlicherweise sehr bekannt vor:)

Vor einigen Jahren wurde eher durch Zufall ein neues Musikzimmer bei mir im Keller eingerichtet, mit ähnlichen Ausmaßen - zwar nur 22 qm -aber auch quadratisch.

Das schaukelt natürlich wegen der Form die Bassmoden doppelt hoch und ich hatte eigentlich mit jedem Lautsprecher da unten heftigen Mulm unter 40 hz.

Es gibt da viele Wegen das anzugehen -
bei dir kommt wie bei mir erschwerend dazu, daß deine Boxen recht wandnah stehen - du schreibst zwar 80 cm zur Rückwand - aber von der Boxenfront!!! aus - geht man heute von einer Tiefe von 35-40 cm aus - bleibt nach hinten so wenig pbrig, wie bei mir:)

Dann hast du den Sitzplatz direkt an der Wand - das ist natürlich auch nicht so prall.
Schiebe die Couch bitte wenn irgendmöglich zumindest 20 cm von der Rückwand weg und versuche dicke Kissen hinter den Kopf zu kriegen, das hilft schon mal um einiges.

Es gibt mehrere Möglichkeiten deine Problematik zu lösen - man kann sogar mehrere parallel nutzen.

Einerseits macht es in deinem Fall Sinn Lautsprecher zu kaufen, deren untere Grenzfrequenz recht hoch liegt - möglichst über 40 hz, besser noch 50 hz.

Die fallen bei dieser Frequenz dann derart ab, daß dein Roomgain da übernimmt und du gefühlt trotzdem einen prallen Bass hast.

Der Griff in Richtung kompakte auf Ständer ist da schon mal ne gute Idee - die du ja selber vorgetragen hast.

Haben die Lautsprecher das Bassreflexrohr nach vorne raus, wird meiner Erfahrung nach die erste Mode weniger angesprochen, wie nach hinten , auch wenn einige Lautsprecherhersteller das bestreiten - Cay-Uwe von Sonus Natura hat das mal meßtechnisch nachgewiesen anhand einer umbaubaren Sonus Natura Unikat, daß ich da richtig liege.

Ich selber höre halt gerne auch mal annähernd Live Pegel und landete bei mir an einer großen Thivan Eros 9 (38er Bass und obendrüber Horn) -
die kommt aber für dich preislich nicht in Frage -
und die korrigierte ich persönlich sowohl mit einem BSS 30 Band EQ und später mit einem RME ADI 2 DAC.

Da sind wir auch schon bei der nächsten Möglichkeit - du kannst mit einem DA Wandler wie den RME ADI 2 einen Lautsprecher perfekt und nach deinem Geschmacksempfinden auf deinen Raum anpassen und sogar 20 verschiedene Hörkurven für Boxen ablegen.

Zum RME gibt es einen langen Endlosthread - dieses Gerät will ich nie mehr missen.

In meinem Fall kapp ich da einfach bei meiner Mode von 37 hz - die mit 15 db ausgeprägt ist - 10 db weg.

Martin schrieb, ich würde dir sicher die Wharfedale Linton empfehlen - in der Tat betreibe ich diese seit über 3 Monaten im großen Wohnzimmer - so was habe ich vorher noch nie an Kompaktbox erlebt -

ABER -

die hat einen Killerbass!

Les halt mal den Thread zur Linton.

Da ich im großen Wohnzimmer auch wandnah spielen muß /will habe ich auch dort mit einem RME ADI 2 Dac den Bassbereich korrigiert, was perfekt funzt.

Da du ja einen Emitter hast - der Niko Müller von ASR ist hier auch angemeldet - seit letztes Jahr nutzt er privat auch zur Korrektur einen RME ADI 2 Dac und ist schwer begeistert.

Rate mal, wo er den zuerst zu hören kriegte:)

Die Linton wirst du auf keinen Fall ohne Minuskorrektur bei dir zum Laufen bringen - die hat einen Wums wie ne Großbox.

Sehr zivil im Bass spielt die Thivan Fullrange 10 MK 3 - auch über diese gibt es einen gesonderten Thread. Zumal die Bassreflex nach vorne hat - es ist ein 25er Breitbänder. Ich hatte mir der viel Spaß - Preis liegt bei 1200 Euro das Paar.

Für Metal dürfte dich aber mehr begeistern die Klipsch RB 81 MK 2, die es leider nur noch gebraucht gibt - für mich neben der Linton die geilste Kompakte überhaupt. Sieht halt nicht sonderlich toll aus, kostete damals das Paar UVP 800 Euro.

Die hat auch Bassreflex nach vorne und bringt man eigentlich nicht zum Dröhnen. Sowohl Thivan Fullrange 10 MK 3 und Klipsch RB 81 MK 2 sollten bei dir sogar ohne Korrektur zivil aufspielen und untenrum perfekt den Roomgain nutzen.

Mittels des RME Wandlers - der übrigens knapp 1000 Euro kostet - könntest du aber auch bestimmt deine Elac 249 gescheit zum Laufen bringen.

Solltest du die Linton testen - gebe der bitte mindestens ne Woche Zeit - die muß sich förmlich freirußen und klingt anfangs sehr zurückhaltend und retro.

Obwohl 3wegerich - macht kurzer Hörabstand kein Problem, die reißt ein Fenster in eine andere Welt auf wie ein Elektrostat.

Ich wünsch dir viel Erfolg und Geduld, ich habe hier an meinem kleinen Kellerraum recht lange geknabbert und Dutzende Lautsprecher ausprobiert.

Musik hatte ich eigentlich recht schnell im Griff- Problembaustelle war Film - und da die Blockbuster mit ihrern subsonischen Bassanteilen - die mir böse zu schaffen machten - alles unter 40 hz willst du hier nicht wirklich hören:)

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Jan, 2020 16:02 23 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
vandenpop vandenpop ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 12 Jan, 2020
Beiträge: 52

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

den RME ADI 2 als Pro hatte ich auch schon mal im Auge, damals als Kopfhöhrerverstärker, war dann aber ein SPL-MINI geworden.
So klein und so ein Hammer Teil. für das Geld.
.
.
.
.

Nur bin ich beim echten akustischen Ausmessen des Raumes nie weit gekommen, nur das durchdaddeln und erfassen der raummoden im Internetz, ... Software ...kalibriertes Mikro... kein Notebook, sondern nur PC oder I-Pad.

Wollte aber vorher in einer Ecke Bassabsorber testen ....it`s a long way:
Erst mal bin ich froh meinen ASR gekauft zu haben. Auf meinen kleinen REGA Toploader lasse ich eh nichts kommen.

Linton + ADI wäre ja immer noch tragbar, die großen kleinen Fynes
hätten ja ggfl. auch etwas..


Also wenn du einen Software und Micro ... Tip hast!?

_______________
Volker

13 Jan, 2020 16:19 21 vandenpop ist offline Email an vandenpop senden Beiträge von vandenpop suchen Nehmen Sie vandenpop in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18544

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

mit Software und Micro müssen dir andere raten -
ich hab da nix mit am Hut und mich nicht mit befaßt, da ich lange Zeit selber Musik machte und recordete - und daher die Frequenzen raushöre und nicht erst messen muß.

Wenn dann mal einer bei mir was gemessen hat - wie öfter schon Cay-Uwe - kam immer das bei raus, was ich vorher schon schilderte.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Jan, 2020 16:36 18 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
vandenpop vandenpop ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 12 Jan, 2020
Beiträge: 52

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Cool, beim Recording kann ich mir vorstellen, daß man weiß wo die Frequenzen liegen z.B. vom Basedrumkick, ich war nur slowhand Bassist

_______________
Volker

13 Jan, 2020 17:27 20 vandenpop ist offline Email an vandenpop senden Beiträge von vandenpop suchen Nehmen Sie vandenpop in Ihre Freundesliste auf
monkeybass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

.... was heißt da „nur“ Slowhand Bassist ?

Man soll groovende Achtel Bässe nicht unterschätzen, stell dir mal AC/DC mit einem Bassisten wie Billy Sheehan (den ich sehr schätze) vor.... hief braucht es keine Virtuosen.... its only Rock n Roll Headbanger

... meine Meinung von Bassist zu Bassist

13 Jan, 2020 17:44 35
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18544

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Yoo,

ihr wißt ja der Spaß des Bassisten fängt da an, wo er bei seinem Nachbarn aufhört....

Headbanger Clowni

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

13 Jan, 2020 22:23 59 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
monkeybass
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Genau, Werner Headbanger

13 Jan, 2020 22:36 44
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18544

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Volker,

weil du nach geeigneter Software gefragt hast -

hier der Manni hat gerade heute in nem anderen Thread was lobend erwähnt und Messungen eingestellt - soll wohl sogar kostenlos sein:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...57178#post57178

Guck halt mal ob das was für dich ist oder nimm mal mit Manni Kontakt auf.

Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Jan, 2020 16:15 46 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Kellerkind Forum » User stellen sich vor » vandenpop aus Hamburg stellt sich vor und sucht nach RAT » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1575 | prof. Blocks: 1500 | Spy-/Malware: 1826
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH