RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Popcorn Hour A-400 und A-410 - die geilsten Player der Welt? 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (19): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jan Jan ist männlich


Dabei seit: 13 Oct, 2015
Beiträge: 2

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

ich bin neu hier und habe mir auf Anraten eines Kumpels (Benedikt aus Münster (-: ) die Kombi Topping TP60 und Popcorn Hour a-410 besorgt. Als Lautsprecher nutze ich zwei Klipsch RF-52 II.

Nun kenne ich mich leider noch nicht besonders gut in Sachen Audio-Hardware aus, würde das Setup aber gerne optimieren und hoffe, dass mir hier jemand etwas unter die Arme greifen kann.

Dazu folgendes:

Ich höre viel über meinen PC Musik, hauptsächlich über Spotify. Mein Mainboard hat leider nur analoge Ausgänge und direkt an den Topping angeschlossen höre ich den PC "arbeiten". Ich nehme an, dass die Hardware nicht besonders gut abgeschirmt ist und daher einfach Störgeräusche auftreten. Nun frage ich mich natürlich, wie ich die bestmögliche Qualität rausholen kann: Sollte ich mir eine vernünftige Soundkarte kaufen und direkt digital an den Topping gehen, um die Störgeräusche zu vermeiden? Oder gibt es eine Möglichkeit das Signal durch den Popcorn laufen zu lassen um dann an den Topping zu gehen? Das müsste durch die gute Audiohardware doch eine weitere Klangverbesserung geben, oder? Nur finde ich leider keine Möglichkeit, dem a-410 das Signal des PCs "einzuflößen"...

Ich bin wirklich für jeden Ratschlag dankbar!

Viele Grüße,
Jan

13 Oct, 2015 23:18 26 Jan ist offline Email an Jan senden Beiträge von Jan suchen Nehmen Sie Jan in Ihre Freundesliste auf
uweskw uweskw ist männlich
Routinier


Dabei seit: 15 Jan, 2015
Beiträge: 297

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jan
Die Digitalanschlüsse am Poppie sind meines Wissens nach Ausgänge. Du brauchst also eine USB Soundkarte. Die Kopfhörer Ausgänge vom Laptop klingen meist sehr Bescheiden.
http://www.amazon.de/gp/product/B00GMDWN...ailpage_o06_s00
Drunter würde ich nicht einsteigen. So etwas bekommt man aber auch oft gebraucht deutlich günstiger.

greetz
Uwe

14 Oct, 2015 07:22 35 uweskw ist offline Email an uweskw senden Beiträge von uweskw suchen Nehmen Sie uweskw in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jan,

ich selber kenne mich da nicht aus, da ich nicht einmal Spotify kenne.

Der Poppy kann jedoch selber ins Internet gehen und man kann da knapp 100 apps laden. Dies funktioniert über einen Kabel. Hat man nur Funkzugang, muß man für den Popcorn ein sogenanntes Dongle kaufen (Empfänger).

Wahrscheinlich brauchst du den PC gar nicht und kannst direkt mit dem Popcorn Internetradio hören.

Als externer Wandler geht er nicht über Kabel, man kann ihn aber vernetzen mit dem PC und vom Poppy auf den PC zugreifen.

Wie gesagt ich kenne das nur aus der Theorie von Leuten, die das alles so machen, weil ich viel im Popcorn Fachforum gelesen habe.

Hier ist die spezielle Plattform für Vernetzung, du solltest dort mal fragen:

http://www.popcornforum.de/forumdisplay.php?fid=93

Oder mal beim Vertrieb anrufen, der Herr Schülein dort ist extrem nett und hilfsbereit.

Ich selber habe alles auf geräuschlosen externen Festplatten, die über USB am Poppy hängen.

Die einzige app, die ich bisher nutzte, ist die fürs CD rippen, das funzt prima.

Dazu schloß ich ein externes CD/DVD Laufwerk an den Poppy an.

Dann funktioniert er als vollwertiger CD Player.

PS: Ich habe das Syabas Forum mal überblättert - über spotify sehe ich nix, der Poppy würde aber mit einem Streaming Dienst namens Quobuz arbeiten, wo man alles auf CD Format kriegt (verlustfrei).

Frag halt dort mal die Fachleute.

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

14 Oct, 2015 07:29 44 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jan
Hallo Leute,

ich bin neu hier und habe mir auf Anraten eines Kumpels (Benedikt aus Münster (-: ) die Kombi Topping TP60 und Popcorn Hour a-410 besorgt. Als Lautsprecher nutze ich zwei Klipsch RF-52 II.

Nun kenne ich mich leider noch nicht besonders gut in Sachen Audio-Hardware aus, würde das Setup aber gerne optimieren und hoffe, dass mir hier jemand etwas unter die Arme greifen kann.

Dazu folgendes:

Ich höre viel über meinen PC Musik, hauptsächlich über Spotify. Mein Mainboard hat leider nur analoge Ausgänge und direkt an den Topping angeschlossen höre ich den PC "arbeiten". Ich nehme an, dass die Hardware nicht besonders gut abgeschirmt ist und daher einfach Störgeräusche auftreten. Nun frage ich mich natürlich, wie ich die bestmögliche Qualität rausholen kann: Sollte ich mir eine vernünftige Soundkarte kaufen und direkt digital an den Topping gehen, um die Störgeräusche zu vermeiden? Oder gibt es eine Möglichkeit das Signal durch den Popcorn laufen zu lassen um dann an den Topping zu gehen? Das müsste durch die gute Audiohardware doch eine weitere Klangverbesserung geben, oder? Nur finde ich leider keine Möglichkeit, dem a-410 das Signal des PCs "einzuflößen"...

Ich bin wirklich für jeden Ratschlag dankbar!

Viele Grüße,
Jan


Hallo Jan,

der Poppy unterstützt Spotify nicht (nur Quobuz) und hat auch keinen Eingang für digitale Audiosignale. Also da sehe ich keine Chance, Soptify über den Poppy abzuspielen.
Anders sieht es mit lokal auf dem PC gespeicherter Musik aus. Wenn du die im Netzwerk freigibst, solltest du mit dem Poppy darauf zugreifen können.

In deinem Fall könnte z. B. ein externer DAC wie der Musical Fidelity V90-DAC Abhilfe schaffen. Der hat einen koaxialen Eingang (z.B. für einen externen CD-Player), 2 optische Eingänge (z.B. für Poppy etc.) und einen USB Eingang für einen PC.

LG
Manfred

14 Oct, 2015 08:34 07
sunblogger sunblogger ist männlich
Foren As


Dabei seit: 09 Jul, 2015
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jan,

ich nutzte den Meridian Explorer. Ist ne USB Soundkarte die seeehr gut klingt. Jedoch war ich es irgendwann leid immer den Rechner anmachen zu müssen und habe jetzt eine NAS und zwei Streaming-Clients ähnlich den Poppies.

Auch mit dem Rasberry Pi / Hifiberry sind solche Lösungen gut zu realisieren.

Gruß
Pascal

_______________
Tja, was soll man schreiben. ei isch hör halt gern Musik... Und bau auch gern mal um.

14 Oct, 2015 13:44 46 sunblogger ist offline Email an sunblogger senden Beiträge von sunblogger suchen Nehmen Sie sunblogger in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sunblogger
Hallo Jan,

ich nutzte den Meridian Explorer. Ist ne USB Soundkarte die seeehr gut klingt. Jedoch war ich es irgendwann leid immer den Rechner anmachen zu müssen und habe jetzt eine NAS und zwei Streaming-Clients ähnlich den Poppies.

Auch mit dem Rasberry Pi / Hifiberry sind solche Lösungen gut zu realisieren.

Gruß
Pascal


Jau, bei mir hat zum Musikhören ein Rasberry Pi / Hifiberry digi+ -> V90 DAC den Poppy abgelöst. Wobei das Problem Spotify noch nicht ganz gelöst ist.

LG
Manfred

14 Oct, 2015 14:01 42
Jan Jan ist männlich


Dabei seit: 13 Oct, 2015
Beiträge: 2

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin begeistert! So viele Antworten in so kurzer Zeit (-:

Ich habe mir schon gedacht, dass es keinen direkten Weg vom PC zum Popcorn gibt. Qobuz hatte ich auch schon auf dem Schirm, da ich aber demnächst Deezer als Teil meines Handyvertrages als Zugabe bekomme, wollte ich nicht unbedingt noch einen zweiten Streamingdienst nur für die Medienbox abonnieren. Ich werde aber auf jeden Fall mal im Popcorn-Forum nachfragen und dann hier berichten. Vielleicht gibt es ja doch noch einen Workaround, einen Streamingdienst übers Netzwerk auf den Poppy zu bekommen. Und wenn nicht, dann müssen die lokalen Songs und Deezer via PC herhalten (-;

Aus euren Beiträgen schließe ich auch, dass ich um eine vernünftige Soundkarte bzw. einen DAC nicht herumkomme, da die Klangverbesserung doch enorm ist. Die Rezensionen zum V90-DAC und zum Meridian Explorer klingen auf jeden Fall vielversprechend! Habt ihr vielleicht noch Tipps in Petto zu etwas günstigeren Modellen, die auch richtig gut klingen? Die beiden Geräte kosten ja knapp 300 Euronen (ja, ja, ich weiß, dass ein richtiger High-End HiFi'er darüber nur lacht ;Willkommen)

VG,
Jan

14 Oct, 2015 23:26 49 Jan ist offline Email an Jan senden Beiträge von Jan suchen Nehmen Sie Jan in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jan,

Den V90 kenne ich halt und er hat bei mir einen Wandler für 1300 Euro abgelöst. Es gibt aber auch viele China DACs um 50 - 100 Euro, die gut sind, aber vermutlich nicht besser als der Analogausgang des poppy.Werner findet den Klang des poppy ja fantastisch, bei mir hat es einfach nicht recht in die Anlage gepasst, vermutlich wegen der vielen Netzteile, dem angeschlossenen Bildschirm usw
In meiner jetzigen Konfiguration läuft der Dac z.B. über Akku und die Verbindung zum Raspberry Pi erfolgt über einen hifiberry digi +, der eine galvanische Trennung am digitalen Ausgang über einen Miniübertrager aufweist. So können diese fürchterlichen Schaltnetzteile sowie brummschleifen und andere Massephänomene den Klang nicht so leicht stören.

LG
Manfred

15 Oct, 2015 07:38 18
sunblogger sunblogger ist männlich
Foren As


Dabei seit: 09 Jul, 2015
Beiträge: 164

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hab den Meridian Explorer schon für 200 gesehen. Ist echt schwer zu beantworten, zumal es immer wieder geile Lösungen gibt, wie CD/BLURay-Spieler mit intergriertem DAC. Verstärker die einen eingebaut haben.
Meine Taktik ist wie folgt, ich kaufe meistens Dinge die ein, zwei Genrationen alt sind und freu mich über die super Qualität die ich durch Gebrauchtkauf gespart habe.
Zugegeben den Explorer hab ich gleich neu gekauft. Ist halt auch ne Waffe, aber auch nur für bestimmt Situationen. Z.B. kannst du mit einem "normalen" DAC auch CD-Spieler pimmpen. Kann sich schonmal lohnen ... Alles eine Frage des Spieltriebes und nicht unbedingt des Neupreises.

Gruß

Pascal

_______________
Tja, was soll man schreiben. ei isch hör halt gern Musik... Und bau auch gern mal um.

15 Oct, 2015 15:41 55 sunblogger ist offline Email an sunblogger senden Beiträge von sunblogger suchen Nehmen Sie sunblogger in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mannitheear
Hallo Jan,

Den V90 kenne ich halt und er hat bei mir einen Wandler für 1300 Euro abgelöst. Es gibt aber auch viele China DACs um 50 - 100 Euro, die gut sind, aber vermutlich nicht besser als der Analogausgang des poppy.Werner findet den Klang des poppy ja fantastisch, bei mir hat es einfach nicht recht in die Anlage gepasst, vermutlich wegen der vielen Netzteile, dem angeschlossenen Bildschirm usw
In meiner jetzigen Konfiguration läuft der Dac z.B. über Akku und die Verbindung zum Raspberry Pi erfolgt über einen hifiberry digi +, der eine galvanische Trennung am digitalen Ausgang über einen Miniübertrager aufweist. So können diese fürchterlichen Schaltnetzteile sowie brummschleifen und andere Massephänomene den Klang nicht so leicht stören.

LG
Manfred


Ja Manni,

manchmal steckt man einfach nicht drin.

Habe das mitgekriegt, daß dein 400er klanglich nicht abgehoben ist. Was habe ich da ein Glück!

Gegen nichts auf der Welt wollte ich meine Poppys eintauschen wollen - habe jetzt 4 400er und einen 410er.

Die machen wirklich alles das was ich will und ich komme total gut klar mit der Bedienung - was auch so geil ist, meine CD Player (isbesondere die Röhrenteile) mußten immer erst 2 Stunden braten, bis die amtlich geklungen haben, die Poppys knipse ich an und die sind wach.

Auch haben die das toll gelöst, daß man mehrere Festplatten anschließen kann und daß die auch gescheit Strom rausschmeißen für die ohne seperates Netzteil.

So kommt aus dem seitlichen USB Port 2000 ma - das vierfache, was man für USB 2.0 braucht, das küßt auch die äteste müde Festplatte wach, die an meinem PC oder TV manchmal nicht mehr anspringt.

Klanglich der Oberkracher ist aber, wenn man die alten Festplatten mit externen Netzteilen auf Sata klemmt - da wundere ich mich echt, warum das so viel besser rüberkommt als über USB.

Für mich waren die Poppys der ganz große Befreiungsschlag in Sachen Quellgeräte.

Ist nur ein Jammer, daß die nicht mehr gebaut werden und nur noch Restbestände existieren.

Ich hoffe sehr, daß die Geräte langlebig ausgelegt sind. Netzteile kriegt man ja separat zu kaufen und so ne Platine sollte ne Weile halten.
Auch die FB s gibt's nachzukaufen.

Ach so, aber eigentlich wollte ich was anderes erzählen -

ich habe ja nun viele Wandler ausprobiert und an den Poppy gehängt - klar, der große Pop Pulse brachte nochmal einen Ticken, auch mein Tascam - aber es ist derart vernachlässigbar, daß ich zu faul bin noch ein Gerät anzuschmeißen - und die meisten Wandler klangen sogar schlechter als der Poppy alleine.


;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

15 Oct, 2015 16:19 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

.... schade hatte den 500 ter Popcorn bestellt.
aber nicht erhalten da der Verkaufstart wegen einer technischen Änderung verschoben wurde.

LG S.

17 Feb, 2016 19:20 33
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Siggi
.... schade hatte den 500 ter Popcorn bestellt.
aber nicht erhalten da der Verkaufstart wegen einer technischen Änderung verschoben wurde.

LG S.



Schade Siggi,

anscheinend ist es ein Riesenakt einen Media Player bugfrei zu machen, wenn ich da an all die Updates bei den 400 und 410 denke im Popcorn Forum - echt irre.

Noch heute gibt es Formate, wo meine Player sich ab und an verschlucken - beispielsweise bei einer Konzert DVD von Dream Theater, die ich mir auf Festplatte überspielte.

Da bleibt der bei einem Lied einfach hängen und es geht nix mehr.

Bei manchen Filmen stürzen die Kisten ab, wenn man auf Stopp drückt - inzwischen drücke ich immer erst auf Pause, dann auf stop.

Und manche 24 p Sachen bröseln ab und an im Bild - erst wenn ich auf 1080 60 p Stelle, habe ich Ruhe, dabei sollte man meinen, daß es dann ruckelt - macht es aber nicht.

Für Musik sind die Popcorns echt nicht zu toppen - aber bei Filmen kann es nervig werden mit Bugs.

Hatte auch schon Geräte in Reperatur oder umgetauscht bekommen, bereits nach relativ kurzer Zeit tauchten die Fehler wieder auf.

Und das geht wohl vielen Anwendern so, wie man im hauseigenen Forum liest.

Ich hoffe, der 500er macht bald Schluß damit.

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

18 Feb, 2016 09:35 55 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...toi toi toi da muss ich sagen da habe ich ja richtig Glück mit meinem 410 und das ohne Update. seit dem Update vor 2 Monaten war gar kein Mangel
Hatte ihn gleich nach Verkaufstart.
In dieser Zeit hat er sich 4 höchstens 5mal aufgehängt, was mit Sicherheit mit denm geringen Arbeitsspeicher zusammen hängt, wie bei den Handy s mit 1 GB Ram die hängen auch als mal.
Stecker raus und neu gebootet. Das wars.
Top bei Filmen.
Bei Musik macht es mit dem Hi Media 8 mehr Spass sich im Menü durch die Festplatte zu wursteln.
wenn ich mal eine DVD gerippt hab dann als mkv.
macht null Probleme.
ist halt nur kein Menü mehr dabei.


LG S

19 Feb, 2016 16:04 07
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Siggi,

die Probleme treten bei mir immer nur dann auf mit den Abstürzen, wenn ich die Einstellungen so vornehme, wie im Popcorn Forum empfohlen vom Hersteller.

Also dann, wenn ich die Synchronisation im Videomenü so einstelle, daß er Pal/NTSC/24 P macht.
Lasse ich die Synchronisation auf AUS und stelle die Bildausgabe auf Automatisch - was nur für Worst Case Betrieb sein soll - dann klinken sich die Popcorns bei meinem TV Geräten auf 60 hertz Widergabe ein und egal was für ein Filmformat läuft - 25, 30, 23,9, 24, 30 oder 60 - alles wird auf 60 umgerechnet und es läuft alles idiotensicher.

Dafür kann es bei ganz wenigen Filmen zu minimalen Rucklern kommen, die man nicht hat, wenn man 24 p auch als 24 p ausgibt oder 25 in 50 und nicht in 60.

Das verstehe wer will.

Sag mal, wozu ist eigentlich der von dir erwähnte Arbeitsspeicher, was macht der?

:Prost

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

20 Feb, 2016 16:11 14 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner

bin zwar kein Informatiker, versuche es aber trotzdem mal, zu erklären.

Der Arbeitsspeicher spielt neben dem Processor (CPU) eine ausschlaggebende Rolle,
wie schnell dein Mediaplayer/Handy/PC ist.
Sämtliche eingaben über Fernbedienung/ Tastatur/ Maus landen im Arbeitsspeicher.
Auch Dienste von Software und Anwendungen/ Programmen.

Wenn du also zu wenig davon hast, bzw. dein Ram/ Arbeitsspeicher voll ausgelastet ist,
dann kann er gar keine Befehle/Eingaben oder sonstiges ausführen.
Keine Reaktion, Hänger, eigefrorenes Bild, etc. sind die Folge.
Du kannst quasi einen noch so schnellen Prozzessor haben.
Mit zu wenig Ram, nutzt er dir gar nichts, weil der Arbeitsspeicher alles weitergibt an den.
Und wenn vom Arbeitsspeicher nichts kommt, gibt es für den Prozessor, nichts zu verarbeiten.

Grade letztens hat man auf Focus lesen können,
wenn man die Gesichts Buch App (Handy) deinstalliert, der Accu deutlich länger hält.
Man sollte über den Browser draufgehen.
Was man nicht lesen konnte ist,
das manche Apps dermassen den Arbeitspeicher belasten,
das man, wenn man auf diese,
nicht verzichten will/kann,
gezwungen ist sich ein neues Gerät zu kaufen.
Ein besseres, mit mehr Ram.
4 Personen im Bekanntenkreis hatten gerade dieses Problem.


Ein Bild von meinen Samsungs, links S4, rechts S5
Das links (S4) schneidet deutlich besser ab.
Dabei ist das Rechts noch nicht in Gebrauch, es fehlen noch etliche Apps die ich auf dem S4 habe.

http://i65.tinypic.com/qsp6a0.jpg


Kann man also selbst nachvollziehen wenn man auf seinem Handy den Ramstatus anschaut.
Wenn der Balken knapp am Ende steht, also wenig Ram frei hat, braucht man sich nicht wundern,
wenn das Handy/Smartphone schlecht läuft bzw mal hängt.
beim S4 könnte ich auf Android 5 (wie rechts S5) updaten.
Mache ich aber nicht da der Ramstatus dann 3/4 voll ist, schon bevor ich etwas mache.
Das Handy dann schlechter läuft, wie bei 2 meiner Arbeitskollegen die das gemacht haben.
zurück Daten geht nicht ohne weiteres.

zurück zum Mediaplayer

der 400/410 hat 512 mb Ram.
der Hi media 8 sowie der neue Popcorn 500 2048 mb,
sowie neue Dualcore Prozessoren.
Auch hat man die Möglichkeit, bei Android, den Speicher zu leeren.
Funktioniert bei anderen Playern nur wenn man diese neu bootet.
Also Stecker raus oder komplett runterfahren.

LG S.

21 Feb, 2016 15:57 00
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Siggi,

danke der Erklärung!

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

21 Feb, 2016 23:17 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Brummel
Foren As


Dabei seit: 25 Nov, 2015
Beiträge: 219

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nun scheint ja der A500 ab dem 01.07.2016 lieferbar zu sein.

http://www.popcorn-hour.de/shop/Networke...udioPlayer.html

Brummel

21 Apr, 2016 20:13 09 Brummel ist offline Email an Brummel senden Beiträge von Brummel suchen Nehmen Sie Brummel in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Brummel
Nun scheint ja der A500 ab dem 01.07.2016 lieferbar zu sein.

http://www.popcorn-hour.de/shop/Networke...udioPlayer.html

Brummel



Der Siggi hatte sich den wohl letztes Jahr schon bestellt und sollte im Januar kommen -

dann hat es sich wegen irgendwelcher Bugs verschoben -

ich bin skeptisch ob es kommt - es war vor Jahren wohl schon mal die Rede von einem High End Gerät, wo es auch Videos auf Youtube mit Messepräsentationen gab -

daß dann aber nicht rauskam - stattdessen kam der A 400 für weniger als das halbe Geld.

Anscheinend ist das heute bei den zig Film und Musikformaten alles gar nicht mehr so leicht.

Ich würde mich riesig freuen, wenn der 500er kommt aber sicher nicht sofort kaufen, sondern warten bis Erfahrungen vorliegen von usern, die bestätigen, das alles rund läuft.

Bei den Vorgängern mußten laut Syabas Forum wohl erst etliche updates entwickelt werden.

Ich bin aber recht zuversichtlich, daß der Hersteller daraus gelernt hat und deswegen die Vermarktung sich verzögerte.

:Anbeten

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

22 Apr, 2016 08:10 07 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

À propos Popcorn: ich hätte noch einen wenig gebrauchten A-400 abzugeben. Wenn jemand Interesse hat, bitte PN!

LG
Manfred

22 Apr, 2016 09:50 29
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...hatte den 500 ter bestellt, sollte anfang Feb dieses Jahres lieferbar sein.
wurde auf August verschoben.

Für Einige wäre es bestimmt wichtig das er auch die Audio Hd Formate (Dolby True HD & dts Master Audio) abspielen kann was ja viele Mediaplayer nicht machen.
Für mich nicht wichtig , da ich nur Stereo fahre.

Bin schon sehr gespannt.

LG S

23 Apr, 2016 10:18 24
Seiten (19): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Popcorn Hour A-400 und A-410 - die geilsten Player der Welt? 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+80 | prof. Blocks: 20 | Spy-/Malware: 1966
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH