RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Popcorn Hour A-400 und A-410 - die geilsten Player der Welt? 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (19): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

meine Freude zum reparierten Poppy 400 hält sich dann doch in Grenzen und anscheinend gibt es da wohl nicht zu behebende Bugs - die das Modell 410 definitiv nicht plagen.

Entsprechende Verweise habe ich nun auch in Anwenderbeurteilungen gefunden, die exakt mit selbigen Phänomen wie ich kämpfen - daß leider oder zum Glück nur sporadisch auftritt und nicht nachvollziehbar ist.

Es betrifft nur die Filmwiedergabe.

DVD Material, daß man mit 16facher Geschwindigkeit vorspult kann das Gerät zum Totalabsturz bringen, ebenso, wenn man während einer DVD Wiedergabe die STOP Taste drückt - in beiden Fällen steht man vor einem schwarzen Bildschirm und das wars dann.

Schade, schade.

Mir ist es heute vormittag gleich dreimal passiert beim durchtesten. Danach dutzende von Male hin und her getestet - geht wieder- wer weiß wie lange.

Und so fand ich das auch in Berichten - ich glaube sogar bei Amazon.

Wenn mir das zu nervig werden sollte, werde ich mir einen zweiten Poppy 410 anschaffen und den 400er wieder abstoßen.

Zumal der 410 mittlerweile auch obendrein noch etwas besser mit Musikmaterial aufspielt.

;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

15 Mar, 2015 15:44 23 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich armer Tropf.

Ich werde sicher ein Jahr mit Rippen meiner CD s beschäftigt sein:)

Aber da muß ich durch - die Audioqualität über den Poppy 410 ist dermaßen viel besser, als über selbst die besten CD Player, die ich kenne, daß ich jetzt die Festplatten vollnudele.

Habe seit gestern bestimmt 100 Alben gerippt und hänge mit letzter Kraft am Cola Faß. ;Tänzer

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

17 Mar, 2015 18:52 42 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Lieben,

bitte seit nicht sauer, daß ich mich dieser Tage so rar machte im Forum und die Neulinge so unwürdig und nebensächlich begrüßte -

und so manchen am Telefon abwürgte.

Ich möchte aber unbedingt wenigstens zum Poppy was los werden, denn der sorgte für viele Stunden unnötigen Streß - nicht, weil Poppy was falsch macht, sondern, weil ich mich einfach nicht auskenne mit dem Kram.

Folgendes:

Ich habe nun die erste Festplatte vollgejuckelt mit CD s - was eine Arbeit -

lege sie in den Poppy und es kommt:

Kann den Pfad Musik nicht öffnen.

Argh!

Ich hab natürlich einfach eine Festplatte auf NTFS formatiert am PC und dann einen Ordner angelegt und CD s draufgejuckelt was das Zeug hält.

Da der Poppy einzeln aufgespielte CD s immer einnwandfrei erkannte, ging ich nun davon aus, daß mein Ordner einfach zu titanisch ist für den Poppy.

Also testete ich auch mit Poppy 400 - same game.

Festplatte wieder an den PC -alles supi.

Also beim sehr bemühten Vertriebschef Herrn Schülein angerufen - ja - so was habe man schon mal von einem Kunden gehört - aber ihm ist da die Grenze der Dateigröße nicht bekannt und er mailte direkt den Entwickler an.

Ich derweil ausprobiert kleinere Dateien zu machen - Poppy findet nix mehr, MIST!

Dann wieder beim Vertrieb angerufen und einen anderen Herren am Telefon gehabt, extrem hilfsbereit.

Der wußte sofort Bescheid - wegen rechtlicher Dinge muß man den Dateipfad mit dem Poppy anlegen - nicht mit dem PC - das darf er nicht auslesen.

Da ich nicht wußte wie das mit dem Poppy geht, habe ich dann die Poppy App zum rippen runtergeladen, wozu ich den Poppy ans Netz anschließen mußte, das ging echt bequem, ein Knopfdruck.

Dann mein externes CD Rom an den Poppy geklemmt und den Poppy rippen lassen - mann fett - 5 Mal schneller als EAC - zack zack und das Ding ist auf der Platte.

Geil!

Aber - man muß den Poppy dabei am Netz lassen und kann ihn so lange wie er rippt nicht anderweitig nutzen, was mir gegen den Strich geht, da ich ja tausende meiner CD s rippen will und der Poppy hier meine Musikzentrale und Filmzentrale ist und ohne ihn geht gar nix!

Aber - Poppy legt dann einen eigenen Pfad an - da wollte ich dann die mit dem PC gerippten CD s drauf kopieren - Pustekuchen- der PC behauptet, er kann Poppys Kram nicht öffnen und die Dateien seien beschädigt. Zum Mäuse melken und da biß sich die Katze in den Schwanz.

Poppy liest nicht, was der PC macht und der PC nicht, was Poppy macht.

Ich habe hier Schreikrämpfe gekriegt, das könnt ihr glauben - aber der Bug lag weder an Poppy noch an PC, sondern an der dämlichen Tatsache, daß man jeder Festplatte einen eigenen Namen geben muß- ich hatte natürlich zig Festplatten mit identischen Namen und dann versuchen Poppy und PC Sachen zu finden, die eigentlich auf anderen Platten sind.....lange Geschichte.

Also mal probiert die Dinger zu taufen, die Idee kam mir nach einem Telefonat mit der Freundin meiner Frau - und alles funzt!

So können Poppy und PC die ganzen Festplatten auseinanderhalten und wissen, daß jeder Musikpfad auf einer anderen FP sind.

OK - fand dann auch eine Funktion wie man ohne zu rippen einfach via virtueller Tastatur Pfade im Poppy anlegt, wo man dann mit dem PC mit Musik zukippen kann.

Also,bevor ihr so Nervenzusammenbrüche wie ich mitmacht:

1) Gebt jeder Festplatte beim Formatieren oder danach einen eigenen Namen! Solange ihr nur eine Festplatte benutzt funktioniert eh alles - aber wehe, irh habt mehrere Platten mit gleichen Namen.

2) Danach legt zuerst mit dem Poppy einen Pfad an. Geht ganz einfach.
Ich bin es von hinten angegangen - erst Festplatte mit PC mit CD s vollgehauen - danach mit Poppy einen Pfad angelegt und dann mittels PC alles in den Pfad reinkopiert, das geht auch.

So werde ich alter Mann noch zum PC Crack.

Die Poppys selber sind klanglich wirklich das Beste, was ich kenne. Der 410er hat mittlerweile derart zugelegt, daß er den 400er meilenweit abhängt, das hätte ich nicht gedacht.


;Lachen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

20 Mar, 2015 18:58 04 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, der A-400 ist jetzt schon seit 2 Wochen hier, trotzdem habe ich erst wenig Erfahrungen sammeln können aufgrund folgender Eigenschaften, die hier bei mir halt zu Startschwierigkeiten führten:

    - der Poppy unterstützt leider das Apple lossless Format nicht. Er tut zwar so, als würde er es abspielen, es kommt also keine Fehlermeldung, aber eben kein Ton. Das ist ein bißchen dumm, weli ich nun alle mit iTunes eingelesenen CD-rips umcodieren oder neu einlesen muß.

    - Bis dato habe ich es nicht geschafft, auf meinem alten Beamer mit DVI und 720er Auflösung über ein HDMI-DVI Adapter in Bild zu entlocken. Vom PC/Mac und BluRay-Player kein Problem.

    - Bluray ist sowieso so ein komisches Thema: einerseits möchte man ja mit so einem modernen Gerät die beste Bildqualität genießem und die ist legal nun mal auf BluRay erhältlich. Aber ausgerechnet dieses Format kann man aus irgendwelchen bescheuerten lizenzrechtlichen Gründen (für die der Poppy vermutlich nichts kann) gar nicht abspielen, zumindest nicht über ein angeschlossenes Laufwerk. Man muß die BluRay als ISO-Image auf eine Festplatte kopieren, dann geht es wohl. Zum Einen ist das umständlich, zum anderen ja sogar illegal. Die Kopie einer Disc, die man beisitzt mag man ja noch rechtfertigen können, für geliehene Medien bedeutet das das Aus. Die Industrie bestraft damit die Nutzer, die legal einen Film erwerben oder physisch leihen möchten und zwingt sie geradezu zu (oft zweifelhaften Streaming-Diensten)...

    - ...womit wir leider schon beim nächsten Manko wären: Amazon Instant Video geht unverständlicherweise auf dem Poppy auch nicht. Blöd, weil ich als Prime Kunde das einfach so und legal nutzen könnte. Auf der PS4 meines Sohnes geht es jedenfalls, obwohl Sony ja eigentlich eher eigene Inhalte verkaufen möchte.

    - Zurück zur Musik: Spotify geht auch nicht, dafür aber das audiophile Qobuz. Das nehm ich jetzt mal sportlich und als Anlaß, endlich Qobuz mal zu testen.



Trotz der ganzen Geschichten werde ich den Poppy behalten, weil es unterm Strich immer noch mit Abstand das Gerät ist, welches die meisten Möglichkeiten bietet, gut verarbeitet ist und dazu noch recht günstig.

LG
Manfred

23 Mar, 2015 17:47 37
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manni,

das ist ja ätzend.

Bei mir funzt am Poppy einfach ALLES mittlerweile. Egal ob 400 oder 410 - ich habe ganze 2 Filme, die nicht laufen.

Und da liegen nachweislich Synch Fehler vor.

Amazon Prime - sagte ich ja schon im Vorfeld, gibt es nicht als App von Popcorn- das hat mein TV- da bleiben die Poppys außen vor.

Was du da an Musikformate hast kenne ich nicht.

Wav, MP 3 und Flac jeglicher Art laufen hier ohne Probleme.

Siehe mein letztes Posting - MUsikdateien muß man den Ordner mit dem Poppy anlegen - sonst geht das nicht!

Also mit Poppy einen Ordner anlegen mittels FB und virteuller Tastatur - dann die Sachen da reinlegen und Poppy spielt es ab.

:Daumen runter

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

23 Mar, 2015 20:23 26 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Weiter geht es mit Erfahrungen zu den legendären Poppys.

Da ich vor einigen Tagen mit Freunden workshoppte kann ich neues berichten.

Mit EAC eingelesene CD s auf Flac 768 klingen über den Poppy auch nach Pegelabgleich zur WAV Datei auf CD leicht differiert.

Man muß berücksichtigen bei einem Vergleich, daß EAC den Pegel auf 98% Maximum reduziert!

Das macht hier am Hörplatz mit Rosa Rauschen genau 1 db.

Trotzdem ließ sich auf etlichen CD s ein Unterschied hören zwischen CD und Flac und WAV - was Blindtests bestätigten - insbesondere bei der Soundtrack CD von Daredevil Tracks 1,2,3 und 5.

Wav klingt etwas weiträumiger und in Falle von Track 1 scheint Flac gar ein wenig zu leiern !

Nun brauchen wir nicht diskutieren , daß dies nicht sein kann, da alle Daten auf Flac erhalten bleiben - an den Daten liegt es also nicht.

Trotzdem - EAC ist mit keinem der von uns probierten Laufwerke in der Lage viele CDs - wie auch Daredevil akkurat einzulesen und tippt evtl. auf eine andere Pressung, was nicht der Fall ist.

Also benutzte ich meinen Tascam CDRW 402 als externen DA Wandler und siehe da - Flac klingt dort 100 % wie das CD Original - wenn man es aus dem Poppy ausgibt via Digi Koax, wobei ich mir mit einem Hama Cinch Kabel (analog) als Digitalkabel Notbehelfen mußte, da meine Digitalleinen alle zu kurz waren.

Über den Tascam klingt Flac nach Pegelabgleich somit um einiges besser als über den Poppy. Wobei digitaler Zuspieler der Poppy bleibt.

Jedoch vermeldet der Tascam beim Skippen zu Liedbeginnen manchmal ein Unlocking! für den Bruchteil einer Sekunde und quttiert das zu Liedbeginn mit einem ganz kurzen Knackser sowie einem Vermerk im Display.

Auch testeten wir die Umwandlung von Wav in Flac zurück in Wav - hierbei fällt auf, daß EAC Flac zwar mit 768 angibt aber dann laut zum Beispiel XP Burner aus jedem Track was anderes macht. Das geht von 768 bis 1011.

Umwandlungsprogramme wie XP sortieren nun die Liedertitel automatisch um je nach Flac vom niedrigsten zum höchsten oder umgekehrt. Dann muß man mühsam die Songs neu sortieren oder sie werden in falscher Reihenfolge abgespielt.

Das Programm Burrn macht es hingegen richtig, dient aber nur zum Brennen von CD.

Spielt man die CD s per WAV auf Festplatte mittels EAC, dann klingt wiederum der analoge Ausgang des Poppy 410 besser als digital an den Tascam weitergereicht - auch bei WAV hat der Tascam ab und an ein Unlocking Problem für den Bruchteil einer Sekunde, was ich vermutlich dem Hama Kabel zuschiebe, daß eigentlich nicht für Digitalzwecke vorgesehen ist.

MP 3 320 fallen am Tascam erheblich ab und machen nachvollziehbar, warum in Foren von den High Endern so viel darüber geschimpft wird, es klingt sehr rau und flach.

MP 3 320 über den Poppy 410 analog ausgegeben hingegen, ich traue es mich kaum zu schreiben - klingt einfach besser als alles andere - hochmusikalisch und butterweich und fließend in unendlichen Klangfarben, ich komme aus dem Schwurbeln nicht mehr raus.

Das erklärt - warum viele Leute wiederum mit MP 3 gar kein Problem haben !

Es kommt noch dicker - klanglich haben wir Unterschiede zwischen Computerlaufwerken festgestellt - wir spielten dieselben Stücke mit EAC auf Festplatte - aber mit 3 unterschiedlichen Laufwerken. Macht sich besonders im Hochton bemerkbar - Unterschiede sind gering, aber warhnehmbar. Das dürfte und sollte nicht sein. Nur bei CD s, die auf allen Laufwerken als akkurat bezeichnet wurden unterschieden sich nicht!

Wenn man nicht EAC benutzt, sondern den Poppy mit seinem eigenen Ripper - kann der PC die Dateien vom Poppy nicht ohne weiteres öffnen - hier müssen mit dem PC eigene Pfade angelegt werden!

Aber - Flac klingt dann identisch zu Wav - jedoch mit nur geringer Datenersparnis, da Poppy 786er Kompression verweigert und mit 1100er arbeitet!

Rippen mit Poppy geht weit schneller als mit EAC. Nachteil - während der Poppy rippt kann man ihn nicht anderweitig benutzen um Filme zu sehen und er muß ans Netz angeschlossen werden.

Festplattenklang:
Diesen dürfte es nicht geben, ist aber dennoch wahrnehmbar. Daten auf Festplatten mit eigenem Netzteil spielen einfach stabiler, als die von den kleinen Dingern ohne eigenes Netzteil.

Auch hier liegt es nicht an den Daten oder an Unterschieden, sondern simpel an der Stromversorgung und daß die kleinen Dinger auf dem letzten Loch pfeifen.
Kann sogar zu Aussetzern führen- insbesondere, wenn man den PC benutzt, Poppy pumpt genug Strom rein.

Beruhigend ist, spielt man die scheinbar schlechter klingenden Daten der Mini Platten dann auf eine mit externen Netzteil rüber - via kopieren - gibt es wieder 100 % Sound.



Fazit:

Flac - über Poppy analog raus - besser man macht das nicht. Klingt tendenziell etwas enger als das Original und bei manchen Musikstücken hat man das Gefühl, das Timing stimmt stellenweise nicht und es leiert leicht und wird undurchsichtig in komplexen Strukturen. Wenn, dann sollte man sich einen externen Wandler suchen, der Flac korrekt wieder gibt.

Oder aber man benutzt die Poppy eigene App und rippt damit - die Datenersparnis ist geringer - es geht nur Flac 1100 - aber es klingt identisch zu WAV.

WAV - bedenkenlos ja, egal wie.

MP 3 320 - bei analog out am Poppy eigentlich am idealsten, da es herrlich groß, rund und weich klingt, obwohl es datentechnisch mit Abstand das schlechteste ist.
Außerdem hat man Platz auf der Festplatte ohne Ende.

Sollte man aber nur machen, wenn man sich darüber klar ist, daß über externen Wandler MP 3 klar das Nachsehen hat! Allenfalls für Vielhörer wie mich geeignet, die gerne zigtausend CD s auf eine Festplatte quetschen wollen.

Kleine Festplatten ohne eigene Stromversorgung sind gut zum Erstellen von Sicherheitskopien - zum Abspielen eignen sich aber besser Festplatten mit externer und eigener Stromversorgung!

Man kann die kleinen auch nutzen mit einem Hub - das bringt aber nur wirklich was bei 5 V 1 Ampere Hubs, die meisten haben 0,15-0,5 Ampere und können zu Totalaussetzern führen.

Ihr seht, es gibt einiges zu beachten, sonst verschenkt man trotz toll erhaltenen Daten jede Menge Klang.







:Anbeten

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

10 Apr, 2015 09:10 59 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
fkjazz fkjazz ist männlich
Routinier




Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 464

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Bericht. Hochinteressante Erfahrungen. ich hätte nie die Geduld sowas auszutesten.

Gruß Friedrich

_______________
Gruß Friedrich

10 Apr, 2015 12:10 05 fkjazz ist online Email an fkjazz senden Beiträge von fkjazz suchen Nehmen Sie fkjazz in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

da mein 15 Jahre alter Hand TV so langsam schwächelt werde ich mir für den Poppy mal einen neuen Steuerungs TV zulegen, der als Handbildschirm am Hörplatz agiert.

Meine Frau soll mir kommende Woche mal so was hier bestellen:

http://www.ebay.de/itm/TRAGBARER-MINI-TV...=item5b1087900f

Unglaublich, was die Dinger heute für 99 Euro draufhaben, kann ich sogar für unterwegs als Walkman benutzen und MP 3 s reinschieben.

Steuerung via Tablet und so ist mir zu kompliziert, kapiere ich nicht.

Mit den Mini Bildschirmen geht das superbequem und logisch und ganz ohne Netz - einfach Bildkabel ran und gut isses.

Ich bin von den Poppys immer noch grenzenlos begeistert ohne wenn und aber und werde mir sicher keine größeren und teueren Media Player zulegen,solange die derart geil abgehen.

:Großes Grinsen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

19 Apr, 2015 15:31 27 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Seit gestern betreibe ich den Poppy über einen LCD 9 Zöller von Majestic für 100 Euro.

Das ist echt klasse!

Bin auch total baff, wie gut das Bild da drauf ist - Cover von CD s wie gestochen - vorausgesetzt - und hier der Wermutstropfen - ich muß den Poppy im Menü auf Pal umstellen!

Lasse ich ihn auf Automatik stehen ist das Bild leicht verschwommen.

Toll auch, daß der Majestic über Akku läuft - somit nur noch ein Kabel im Zimmer fürs Bild.

Hammer ist der Majestic verfügt über FB - außerdem sind 2 Spiele drauf, als TV funktioniert er auch tadellos
und -

er hat sogar einen eigenen Media Player und USB Eingang und sieht sehr wertig aus.

Wie die in China das für die Kohle machen - ich habe keinen Plan.

Jedenfalls habe ich jetzt meine CD Cover quasi in 1:1 Größe digitalisiert vor mir, wenn ich höre - cool.

Kopfhörer sind auch dabei!

Das kommt alles weit besser, als wie über den kleinen Handbildschirm (15 Jahre alt) den ich die ganze Zeit über für die Bedienung des Poppy nahm.

Klanglich semmelt das eh alles zusammen - der Poppy ist UNSCHLAGBAR mit MP 3 320 und übertrifft damit die besten SACD Player, die ich jemals im Hause hatte hoch bis 30.000!!! Euro.

Kurzum - MP 3 über Poppy 410 ist eine Offenbarung.

WAV und Flac ist auch sehr gut - aber steigerungsfähig, was mir mein Tascam CDRW 402 als externer Wandler genutzt beweist.

:Unvorstellbar

Muß allerdings gestehen - an die MP 3 Wiedergabe des Poppy reicht auch das nicht ran.

Keine Ahnung was das kleine Popcorn Tier mit den MP 3 s anstellt.

Magisch!

:Unvorstellbar

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

23 Apr, 2015 17:09 34 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da komme ich gerade nicht mehr mit.

Du hast also den besten Sound überhaupt, wenn du mp3 per Poppy hörst?

23 Apr, 2015 18:50 47
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Da komme ich gerade nicht mehr mit.

Du hast also den besten Sound überhaupt, wenn du mp3 per Poppy hörst?



Jepp,

so ist das.

Der Poppy zaubert aus MP 3 320 akustische Feuerwerke - völlig bizarr!

;Lachen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

23 Apr, 2015 19:01 47 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schlechte Nachrichten:

Ich telefonierte heute mit dem Vertrieb, da mein Poppy 410 31,8 Millivolt Gleichstrom an den Ausgang gibt (analog).

Poppy 410 wurde eingestellt und gibt es definitiv seit Wochen keine Geräte mehr und werden auch nicht mehr hergestellt.

Einen audiophilen Nachfolger gibt es nicht - nur einen V 10 - der nur für 4 K Video gedacht ist.

Poppy 400 wurde ebenfalls eingestellt und gibt es nur noch ein paar Geräte.

Evtl. kommt zum Jahresende ein Nachfolger für den 410.

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

28 Apr, 2015 10:17 30 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also,

ich bestellte mir nun einen dritten Poppy - nochmal ein 400er.

Ich habe nämlich gerade meinen 400er hier oben am Laufen - völlig gleichstromfrei - und an dem ist der klangliche Unterschied zwischen den Festplatten WEIT KLEINER und das für mich einfacher zu handeln.

Mein 410er geht MItte kommenden Monat in die Werkstatt und erhält ein neues Mainboard - wegen dem Gleichstromanteil. Der Vertrieb testete es an deren Gerät und da liegen nur 2 mv an - bei mir knapp 32.

Schade das ist, aber wird behoben, ich hätte das nicht gemerkt, wenn mir Herr Metzger von Dodocus nicht den Tipp gegeben hätte nach Gleichstrom zu suchen, da bei mir die Elma Schalter sprazteln - und es nachweislich nicht am Schalter liegt , wie Herr Metzger von Dodocus dokumentierte.

PS: Daher auch der drastische Klangunterschied bei mir zwischen den beiden Poppys - durch den Gleichstromanteil, welches das Signal in Verbindung mit der Offsetkorrektur vom Emitter sehr gefällig abrundet.

Wieder der Beweis, wenn man was hört - ist auch was da - man muß es nur lange genug suchen:)

Wahrscheinlich ist bei mir dann auch keiner bis kaum ein Unterschied zu hören - wenn 2 richtig fuktionierende Poppys werkeln-

wie im Vergleich von Christian und Constantin.

Constantin sollte auch mal seinen Cinch Ausgang mit dem Multimeter auf Gleichstrom prüfen.

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

28 Apr, 2015 15:03 52 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wow,

ich hatte heute schon (gestern nachmittag bestellt) meinen weiteren A 400 in der Post, Hammer.

Jedoch stellte ich fest, daß er beim Hochfahren nicht das Popcorn Loading anzeigt auf dem Schirm - sondern schwarz bleibt - bis er fertig ist und zack ist das Bild da.

Herr Schülein vom Vertrieb hatte das noch nicht und meinte, es liege wohl an einer anderen Softwareversion.

Also habe ich die übers Netz verglichen - bei beiden Geräten selbige aktuelle Software drauf.

Dann habe ich den Ladeprozeß gestoppt -

mein altes Gerät bootet in 68 Sekunden vom Einschalten bis zum Startmenü.

Der neue, der Popcorn Loading als Anzeige wegläßt packt es in 60 Sekunden.

Offensichtlich sind die Geräte weiterhin gepflegt worden und booten merkbar schneller.

Das GLeichstromverhalten ist auch OK auf einem Kanal gar nix, auf dem anderen 3,1 mv - absolut top, wenn auch nicht so perfekt wie mein alter 400, der auf beiden Kanälen NULL rausgibt. Mein 410 bleibt jetzt in der Packung, bis ich ihn einschicken darf zur Reperatur am 13. Mai, wenn die neuen Platinen an Lager sind.

Nun hatte ich mal Gelegenheit einen futschneuen 400 im Vergleich zu einen eingebrannten 400 zu hören - ohne den Prozeß dazwischen, wenn sich die eigenen Ohren eingewöhnen und ich bin ERSCHÜTTERT.

Erschüttert deswegen, weil ich klar wahrgenommen hatte, daß das Gerät besser und besser geworden ist -

und ich bei diesem Direktvergleich absolut keinen Unterschied hören konnte.

Die Dinger klingen neu aus dem Karton perfekt und was danach passiert scheint der menschlichen Psyche geschuldet.

Das ist mir noch nie passiert, darauf brauche ich erstmal einen extragroßen Klosterfrau Melissengeist.

Käsekuchen alleine reicht da nicht.

:Freude

PS: Nach wie vor denke ich, die Popcorns sind die besten Media Player aller Zeiten.

Schade, daß die beide nicht mehr gebaut werden, aber auch logisch - di Szene splittet sich in High End Video 4 K für Consumer und wenig Kohle und High End Audio, wo man richtig Kohle mit machen kann - und wo ja selbst der Cocktail für 1800 Euro ein Schnapper ist.

Eins kann ich versichern - ein 400 oder 410 für 300 Euro von Popcorn klingt auf keinen Fall schlechter, als die teuersten High End Media Player des Planeten, wers nicht glaubt, kanns bei mir ausprobieren und Linn , Cocktail und Konsorten anschleppen.

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

29 Apr, 2015 15:23 27 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

eigentlich wollte ich hier Lobeshymnen über den A-400 verfassen, aber es kam leider anders.

Mittlerweile hatte ich mich intensiver mit dem Gerät befasst und finde die Bedienung mit Fernbedienung und einen alten TFT recht gut.

Klanglich hatte ich den Analogausgang des A-400 gegen einen über Koax angeschlossenen DAC (Musical Fidelity V-90) verglichen und fand den Poppy ganz gut, nur minimal schlechter als mit dem V-90 DAC.

Dummerweise hatte ich aber zeitgleich aber auf die ProAc Boxen umgestellt, so daß mir ein fester Bezugspunkt fehlte, außerdem habe ich die letzte Zeit viel Vinyl gehört, was dann doch noch etwas besser klang.

Nun hatte ich aber vorgestern eine Spotify Hörsession eingelegt, direkt über das Macbook auf den V-90 DAC - und war geplättet, wie phänomenal gut das klang!

Am nächsten Tag mit Qobuz und FLAC über den Poppy kam dagegen keine rechte Freude auf.

Nun wollte ich es wissen und habe am V90-DAC direkt den Poppy (über Koax) und das Macbook (über USB) angeschaltet und auf beiden das gleiche Stück jeweils von Festplatte und dann auch noch jeweils das Streaming von Qobuz (was der Poppy ja unterstützt) verglichen.
Fazit; direkt vom Macbook klingt es um Welten besser, und komischerweise auch ein bißchen lauter (wohlgemerkt über den selben DAC!). Aber auch nach dem Lautstärkeausgleich ist der Poppy deutlich schlechter.

Keine Ahnung woran das liegt, aber das Ergebnis hatte ich nicht erwartet. So werde ich sicher nicht umstellen sondern mich vermutlich wieder vom Poppy trennen. Schade!

LG
Manfred

10 May, 2015 21:08 41
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manni,

sehr schade das ist.

Zu deinen Anwendungsbereichen kann ich leider nix sagen, weiß größtenteils gar nicht , was das ist.

Hier laufen halt Festplatten mit gerippten CD s meiner Sammlung in WAV oder/und auch MP 3.

Flac am Poppy war nicht so wirklich mein Ding (egal welches).

Ich kaufte vor ca. 2 Wochen gerade mein drittes!!! Gerät und bin echt happy -

ok - einige technische Probleme hatte ich - an einem 400 wurde fix die Platine getauscht -

und mein 410 schickte ich samstag wegen Gleichstromanteil in die Reperatur - heute kam schon Nachricht, daß das Gerät ausgetauscht wird (komplett).

Wenn ich es recht verstehe - so findet du den Sound vom Digitalausgang nicht so prickelnd?

Haste denn das Ding auf 176 khz eingestellt?

Hätte ich nicht schon 2 400er und einen 410 - tät ich sagen, schick mir deinen auch noch zu:)

Ich bin happy egal ob digi out, analog our, HDMI out - die Kisten rocken an meinen Equipments alles in Grund und Boden was ich kenne -

einfach nur der Knaller!

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

12 May, 2015 18:12 03 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner,

vielleicht hab ich mich ja unklar ausgedrückt, aber ich mach da nix kompliziertes, will nur meine Musik abspielen. Nur sind die CDs halt nicht in WAV sondern als FLAC abgelegt. Vom Computer klingt abgespielt klingen die Formate alle gleich.

Zu konfigurieren gibt es da doch audiomässig nicht viel. Oder übersehe ich da was? Ich habe alle Audio Codecs auf Passthrough stehen, dann wird doch das Audiosignal so weitergeleitet wie es abgespeichert ist. Eine Wahl zwischen 44 und 176 kHz habe ich nur bei DSD entdeckt, DSD Files habe ich aber keine.

Und ja, digi out und analog out klingt beides ähnlich - leide bei mir bescheiden.

Schade das ist.

LG
Manfred

12 May, 2015 19:44 55
mannitheear
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich hoffe, das Problem gefunden zu haben, konnte aber nur kurz testen:

Dadurch daß ich sowohl den Poppy (digital Koax) als auch das Notebook (USB) mit dem DAC verbunden hatte, störte wohl das Notebooknetzteil über diese Verbindung den Digitalausgang des Poppy.
Als ich das Notebook vom Netz trennte, war jedenfalls der Klang vom Poppy wieder genauso gut wie vom Notebook.

Sobald ich das Netzteil wieder am Notebook anschloß, leidete beim Poppy die Mittenortung, Räumlichkeit und die Dynamik. Am Klang vom Notebook änderte sich dagegen höchstens minimal etwas.

Der DAC selber läuft übrigens über Akku.

Verrückt das alles. Diese Stecker-Schaltnetzteile sind der Horror und verursachen manchmal die irrsten Effekte.

LG
Manfred

13 May, 2015 10:27 26
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manfred,

irre dieses Hobby.

Ich hatte heute meinen futschneuen 410 in der Post - man hat mein altes Gerät gar nicht repariert, sondern gleich ausgetauscht.

Komme eben aus dem Keller, wo ich ihn getestet habe - Das Ding bretzelt da einfach alles zusammen - frisch aus der Schachtel - mein Denon DVD 3930 klingt da, wenn ich umschalte im Vergleich förmlich blechern und künstlich dagegen - und der ist ne dicke Bank.

Habe auch Messungen gemacht, die Ausgänge meines neuen 410 sind nunmehr völlig gleichstromfrei.

Knackst somit auch nicht mehr beim Einschalten.

Wenn ich demnächst den Nerv habe, lasse ich ihn nochmal gegen einen meiner 400er laufen, im Moment mag ich nicht, da ich Tumore in beiden Händen habe und heute morgen schon beim Arzt war und zugedröhnt bin.

Werde wohl demnächst unters Messer müssen und dann etliche Monate nicht mehr schreiben können.

Ursache ist wahrscheins der Obstler und der Klosterfrau Melissengeist, den ich mir seit ein paar Monaten wegen den Nerven einfahre. Hilft super gegen Nervenschmerzen!

Aber zurück zum Poppy und deiner Netzteilegeschichte -
das erinnert mich früher an meine diversen Beamer, die allesamt Schaltnetzteile hatten.

Da bekam ich klanglich ERHEBLICHE Probleme mit meiner Esoteric CD Player Kombi - wenn die Beamer nicht völlig vom Netz weggehängt wurden - alles wie zugeschnürt.

Ich wollte daher nie wieder was mit Schaltnetzteilen zu tun haben, mittlerweile habe ich aber einen ganzen Stall davon.

TV, Poppy, Festplatten, Lap Top-

zum Glück klanglich (bisher) ohne für mich wahrnehmbare Auswirkungen.

Damals - bei den Beamern - brauchte ich Trenntrafos und Netzfilter - sonst konnteste jedesmal Stecker ziehen gehen.

Problem war , die Trenntrafos haben natürlich mechanisch Krach gemacht.

Aber du bringst mich wieder auf eine neue Idee!

Wenn ich Sicherheitskopien von Festplatten erstelle - klingt die Kopie immer marginal schlechter als das Original - habe da jetzt echt alles ausprobiert.

Mein LapTop geht aber auch auf Akkubetrieb und ich werde dieser Tage mal im Akkumodus kopieren und schauen, ob sich da nicht irgendwie Dreck übers Netz reinhängte.

Dir drücke ich nun erstmal die Daumen, daß du noch in den Poppy Himmel kommst, wo ich seit Monaten abhänge.

Ich bin wirklich jeden Tag sehr dankbar, daß ich auf diese Gerätschaften gestoßen bin und hatte schon viel Freude daran - ok - ich hatte nun auch schon 3 Defekte an insgesamt 3 Geräten - aber der Service war immer zackzack.

Wie jetzt - samstag eingeschickt - heute mittwoch - Ersatzgerät im Kasten.

Der Service dieser Firma ist nicht zu toppen, zumal die auch noch Freitickets fürs Einschicken vergeben.

Nun besitze ich aber 3 funktionierende Geräte.




;Lachen

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

13 May, 2015 15:14 26 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 20232

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Sodele,

nun sind wir wieder bei Klangunterschieden Poppy 400 und 410 -

hier gab es ja konträre Erfahrungen von Unterschied riesig(bei mir) zu Unterschied nicht hörbar (bei Christian).

Heute wissen wir warum.

Der Poppy 410, den ich hatte, soundete ganz klar - und wurde von mir als deutlich besser - da deutlich weicher - empfunden - und war extrem kabelkritisch.

Der 410, der mir jetzt vorliegt -

ohne Defekt -

wurde heute nochmal verglichen.

Die Unterschiede sind nunmehr marginal - der 410 klingt etwas weicher - das wars auch schon. Kabelkritisch ist er nicht mehr.

Man kann also zur Not den Hunderter sparen und den 400 kaufen ohne Ängste ausstehen zu müssen:)

Vom Bild und Software scheint es eh identisch zu sein.

Kurzum, es bewahrheitete sich mal wieder, daß wenn man deutliche Unterschiede hört dies auch eine technische und nachweisbare Ursache hat.

:Daumen runter

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni

14 May, 2015 15:07 42 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (19): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Popcorn Hour A-400 und A-410 - die geilsten Player der Welt? 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+80 | prof. Blocks: 20 | Spy-/Malware: 1966
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH