RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Superwandler V 90-DAC von Musical Fidelity » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hurzel
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte so einen Akku Amp von Vinnie Rossi, damals noch unter der Marke Red Wine Audio. Das war schon beeindruckend.

Allerdings ist Vinnie inzwischen von den Akkulösungen wieder weg und setzt genau auf die von Dir beschriebenen Ultra Caps. Er hat seine Stromversorgung sogar zum Patent angemeldet, wenn ich das richtig verstanden habe.

Die Amis sind alle hin und weg, aber die Geräte haben neuerdings wirklich ihren Preis.

15 Sep, 2016 07:03 09
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jan,

mein Freund Friedrich Schäfer baut schon seit Jahrzehnten Verstärker mit Akkustromversorgung und entwickelt diese ständig weiter.

Dabei fand er heraus, da0 die Endstufen mit Akku - egal was man macht - zu träge werden.

Die Eingangsstufe hingegen - das klappt.

Ich hatte viele Jahre lang selber alle Generationen bis um 2013.

Da hatte ich das Rack vollstehen mit Netzteilen und Akkus und den eigentlichen amp neben dem Rack:



Alleine der Akku für die 15 Volt Eingangsstufe brachte 32 Kilogramm auf die Waage.

Jedoch hatte ich immer wieder Ärger mit Klangschwankungen. Waren die Akkus voll, klang es tendenziell hell und energisch, waren sie ne Woche runter mit der Ladung klang es optimal, nach 2 Wochen wurde es dann dumpf.

Ich ließ mir dann eine Einzelanfertigung machen mit Riesenschalter vornedran, wo ich den Strom in 0,6 Volt Schritten dosieren konnte.

Das lief dann prima.

Die Akkus haben sich selbst geladen- ging alles automatisch - und war auch im Ladebetrieb verwendbar, dann schaltete es auf kenventionelle Zusatznetzteile um.

Ein Akku reichte für ca. 300 Stunden nonstop Hören obwohl nur mit 100 Stunden angegeben.

Ich bin letztlich aber wieder bei amps ohne Akku gelandet.
Klingt einfach "gleichmäßiger".


;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Sep, 2016 07:32 41 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS: Über den optimalen Akku amp mit gefühlten 1000 Bildern habe ich in diesem Thread berichtet:

http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=4414

Alleine zur Gleichrichtung für den Akku über 300.000 Mikrofarad hintendran:)

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Sep, 2016 07:35 05 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Hurzel
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich gehe mal davon aus, dass es unterschiedliche Batteriekonzepte gibt.

Der Akkuverstärker, den ich hatte, war extrem schnell. Und er klang von Vollladung bis Abschaltung bei Leer exakt gleich.

Allerdings waren damit auch nur 6-8 Stunden autarkes Hören möglich. Danach schaltete er in einen kombinierten Lade- und Abspielmodus.

15 Sep, 2016 07:54 29
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Über den optimalen Akku amp mit gefühlten 1000 Bildern habe ich in diesem Thread berichtet


ein wirklich gigantischer Aufwand und beeindruckende Technik. Das sowas nicht viele Hersteller machen ist klar, da läßt sich vermutlich auch nicht so gut Gewinnoptimieren ;Daumen rauf

Hab auch ein Gerät mit Akku in Betrieb, den Trigon Advance Phono- Vorverstärker.

Man kann wählen, ob der Akku momentan geladen werden soll, oder ob man reinen Akkubetrieb möchte. Der Akku ist aber, quasi als "Puffer", immer in der Stromversorgung.

Beim Hören drücke ich natürlich immer auf reinen Akkubetrieb. Allerdings kann ich da nicht wirklich Verschlechterungen wahrnehmen, wenn geladen wird. Der Akku scheint gut zu puffern.....

_______________
Gruß
söckle

15 Sep, 2016 08:02 32 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Hurzel
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Den Trigon habe ich auch. Und bei dem Gerät zeigt sich auch der entscheidenste Nachteil eines primitiven Bleiakkus.

Den Akku habe ich schon vier- oder fünfmal wechseln müssen. Ein paar Wochen nicht geladen ist er kaputt. Das Gerät längere Zeit nicht genutzt, ist er auch kaputt.

Der Akku, den Vinnie da verwendete, war sehr viel robuster und modernste Technik.

15 Sep, 2016 08:20 36
Hurzel
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So sah das Teil von innen aus :-)

Bild "redwinetlo5t.jpg" anzeigen.

15 Sep, 2016 08:21 58
zwodoppelvier
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das sind mal interessante Erfahrungen ;Zwinker

Bei meinen Überlegungen in diese Richtung stand immer im Hintergrund, daß damit keine amtlichen Leistungen erzeugt werden sollen - nur irgendwas zwischen 5...20 Watt. In Kombination mit den richtigen LS reicht das für den Hausgebrauch eines "Zimmerlautstärkehörers".

Nachdem mich mein altes Telefunken-Kofferradio klanglich überrascht hat (kein Witz), wäre einer dieser Autoradio-Verstärker-Chips ggf. zielführend.
Und mehrere Stunden Betrieb, bis der Akku oder die Caps nachgeladen werden müssen, reicht eigentlich für 95% des Alltags.

@Werner: was Du hattest war natürlich - wenn man es realistisch betrachtet - die totale Gigantomanie. Auf Deine damals extremen Bedürfnisse zugeschnitten. Solche Dinge haben mich vor (sehr) vielen Jahren auch noch teilweise fasziniert, aber man wird älter und abgeklärter...
Was wäre, würde heute jemand eine, sowohl von den Amessungen als auch vom Gewicht her sehr überschaubare Kette aufstellen, die genau das schafft, was oft bei HiEnd mit Riesenaufwand bewerkstelligt wird: Musikwiedergabe, die authentisch gelingt und damit tief berührt. Zu ganz moderaten Kosten ein fernes Ziel, leider immer noch.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von zwodoppelvier am 15 Sep, 2016 08:49 17.

15 Sep, 2016 08:41 52
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja Eberhard,

Gigantomie war sozusagen mein Steckenpferd,
egal ob 3 Meter Backloaded Hörner, armdicke Kabel,zentnerschwereCD Player und Wandler oder gefühlte tonnenschwere amps.

Und Bi amping usw. und jede Menge Membranfläche samt Woofern.

Brauche ich alles nicht mehr, seit ich klipschianisiert bin.

Hat mich alles nur vom Hören abgelenkt - bin zu alt, um weiter als Sporthörer rumzuturnen, ich will nur noch leben.



:Cool

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

15 Sep, 2016 08:51 32 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Brauche ich alles nicht mehr, seit ich klipschianisiert bin.... ...bin zu alt, um weiter als Sporthörer rumzuturnen, ich will nur noch leben


und das ist auch gut und richtig so und wohl das (vorläufige) Ende eine langen Entwicklung :Unvorstellbar

So entwickelt sich halt jeder im Lauf der Zeit, der eine so, der andere anders - wie sonst im Leben halt auch ;Clowni

blöd wird's für meine Begriffe nur, wenn sich Leute gegenseitig ihre jeweilige Weltanschauung aufzwingen wollen. Wie der klassische (Jung-) Vegetarier, der meint alle anderen müssten seine Ansicht teilen ;Mist

In manch einem Forum sind da schon regelrechte Schlachten abgelaufen - vermutlich weiß jeder, was ich meine....


Für mich versuche ich, einen pragmatischen Mittelweg zu finden. Aufwand da, wo ich ihn als sinnvoll erachte ja, aber nicht als Selbstzweck.

Super simpel und klanglich sicher nicht schlecht wäre z.B. ein moderner Aktivlautsprecher, Streamer mit Tidal oder Spotify dran und fertig. Wär mir aber eine Nummer zu spartanisch, da belibt mir zu wenig vom Hobby übrig....

....aber wie gesagt, da soll jeder seinen Weg finden...
;Zwinker

_______________
Gruß
söckle

15 Sep, 2016 09:06 14 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2325

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin am überlegen, ob ich mir das *Zauberkästchen* auch zulege.

Frage: Wenn ich Chinch und den ersten Optischen Eingang belege, welcher wird dann vorrangig angesprochern ?
Ich müsste alle zwei optische Eingänge belegen.

_______________

Früher hatte ich Elan, jetzt habe ich Wlan. Ist auch OK.
Ist schon gut "Der Unterschied zwischen Männern und Kindern besteht im Preis für ihre Spielsachen" Ist schon gut

18 Sep, 2016 10:59 58 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mmichel
Ich bin am überlegen, ob ich mir das *Zauberkästchen* auch zulege.

Frage: Wenn ich Chinch und den ersten Optischen Eingang belege, welcher wird dann vorrangig angesprochern ?
Ich müsste alle zwei optische Eingänge belegen.


Man kann an der Kiste umschalten zwischen dem optischen Eingang und dem anderen - wo optisch und RCA dran gehen.

Belegt man an dem doppelten Eingang beides - dann bedient er das Gerät wo man anhat.

Was passiert, wenn man beide Geräte an einem Eingang dranhat und beide gleichzeitig einschaltet , weiß ich nicht, steht auch nicht in der BDA.

Probiers halt aus, hast ja eh 4 Wochen Rückgaberecht.

Laß ihn dir halt von Martin mal kommen.


;Zwinker

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

18 Sep, 2016 15:07 23 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

ich wollte hier eigentlich nicht weiter schreiben, aber mein Gewissen plagt mich:)

Der MF V 90 brennt nun seit über einer Woche nonstop und spielt.

Und was da die letzten Tage nochmal an Wendigkeit dazukam - läßt sich für mich als Einfluß durch einen Wandler einfach nicht mehr erklären.

Das Ding ist mitterweile so sensationell musikalisch, so farbenfreudig und einfach nur "schön" und angenehm im Sound - und hochauflösend und groß abbildend -

daß meine Begeisterung keine Grenzen mehr kennt.
Technisch kann ich das NICHT erklären - aber selbst, wenn ich auf den geliebten Sound meines Popcorn Media Player umschalte, erscheint mir dieser nunmehr regelrecht grobschlächtig und körnig.

Die RP 280 hat die letzten Kleinigkeiten, die ich an ihr im Vergleich zur RF 7 kritisierte abgelegt und klingt jetzt ähnlich crunchig und feurig und liebevoll im Hochton wie die RF 7 MK 2.

Mir ist das schon unheimlich!

Jedenfalls war das die bestangelegteste Kohle seit langem - und die AIV Kabel, oder wie die Firma heißt, wo der Martin da gut findet - passen dazu prima - nein perfekt - und haben auch nicht viel gekostet.

Ich bin echt saufroh, daß ich den Martin Dittmeier kennenlernte, der hat lauter Geheimtipps auf Lager, wenn man ihn nur lange genug mit Hörgewohnheiten und Wünsche nervt.

Das ist schon ein sehr spezieller Händler, habe noch keinen erlebt, der da so rigoros Zeit in die Kunden hängt, und dann Produkte präsentiert, an denen man nur ein Appel und Ei verdienen kann - und in keinem Verhältnis zum Beratungs und Zeitaufwand steht.
So was geht nur, wenn man so was aus Spaß an der Sache macht.

;Stumm

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

18 Sep, 2016 15:16 45 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

wie löst Du das Thema mit dem niedrigen Gewicht?

bleiben die Türstopper jetzt einfach drauf?

_______________
Gruß
söckle

18 Sep, 2016 16:55 44 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 18543

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von söckle
Hallo Werner,

wie löst Du das Thema mit dem niedrigen Gewicht?

bleiben die Türstopper jetzt einfach drauf?


Logisch bleiben die, das Ding steht eh hinter dem TV und sieht kein Mensch.

_______________
Bekennender Thivanese und emittierender Klipschonaut, sowie bekehrter Wharfedale Linton 85 Jünger mit RME Adi als Datenpapi! Clowni


Prost

18 Sep, 2016 18:10 07 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hinter der Anlage ist ja alles erlaubt, bei mir sieht's da so aus ;Heul doch:



Raspberry Pi mit Cirrus Logic Audio Card und daneben ein Linear Netzteil (Schaltung aus "Elektor")

_______________
Gruß
söckle

18 Sep, 2016 18:32 25 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
zwodoppelvier
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo söckle,

diese kleine Platine rechts ist der gesamte Streamer mit der Audio-Karte drauf? Ist ja winzig.

Zur Stromversorgung noch eine Frage: warum hast Du beide Stabilisationsschaltungen angeschlossen, wenn nur eine benötigt wird? Oder ist noch eine Erweiterung geplant?

18 Sep, 2016 19:14 05
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, ist ein normaler Raspberry Pi II, sieht ein bisschen klein aus auf den Bild. Den nutze ich aber nicht als Streamer, da läuft das CleanVolver Image von Dr. Brüggemann drauf (Acourate). Ich kann digital oder analog raus, beides ist angeschlossen.

Zum Netzteil:

Das hatte ich schon für meinen Raspi I mit Hifiberry Digi. Ich wollte Raspi und Digi getrennt je mit 5V versorgen, deshalb zwei Stabilisierungen. Dabei ging aber irgendwas schief, hab den Digi bei der Aktion verbraten. Die 5V am Header waren natürlich getrennt, trotzdem....

Jetzt nutze ich nur eine Versorgungsspannung, die zweite hängt aus Faulheit noch mit dran....

Gehäuse wäre auch mal nett, kommt irgendwann noch ;Daumen rauf

_______________
Gruß
söckle

18 Sep, 2016 19:31 16 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
7resom
König




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 997

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das passende Gehäuse für den Pi ist schon eine Hausnummer, da kann ich verstehen, das man das verschiebt... :Und weg

;Grinsengel

Gruß
Benjamin

_______________
Immer noch nix.

19 Sep, 2016 07:23 55 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
söckle söckle ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 02 Aug, 2016
Beiträge: 3066

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Benjamin,

es soll natürlich kein 0/815 Gehäuse nur für den Raspi sein, sondern, wenn schon, ein gemeinsames für Raspi, Audiocard und Stromversorgung.

Auf ebay kursieren da teilweise coole Alugehäuse, meist aus Fernost, z.B. so:

_______________
Gruß
söckle

19 Sep, 2016 07:32 01 söckle ist offline Beiträge von söckle suchen Nehmen Sie söckle in Ihre Freundesliste auf
Seiten (10): « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Digitale Abspielgeräte » Superwandler V 90-DAC von Musical Fidelity » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1569 | prof. Blocks: 1500 | Spy-/Malware: 1826
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH