RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 202 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Was kostet High-end? Von Hobby bis Wahnsinn.
Thomas1960

Antworten: 68
Hits: 16508

01 May, 2021 10:32 18 Forum: Zur eigenen Anlage

code:
wenn Menschen sich im Alter nach der guten alten und analogen Zeit zurücksehnen.

Das trifft mich jetzt Lachtot !
code:
Aus meiner Sicht hat sich vieles auch verkompliziert -  wenn man heutzutage alles , was man beachten muß, dann richtig macht - kriegt man wirklich eine Menge mehr mit -  aber will man das bei heutigen Produktionen auch? 

Werner, das ist aktuell meine Sicht der Dinge.
Mein „moderne“ Forte 3 will aktuell niemand, das tut mir zum Glück nicht weh.
Wenn ich es richtig brummen lassen will, kommen die Yamahas in die Bredouille. Unter Preis gehen die Forte nicht weg.
Immer gut, wenn etwas Auswahl da ist Meine Meinung .

Thema: Was kostet High-end? Von Hobby bis Wahnsinn.
Thomas1960

Antworten: 68
Hits: 16508

30 Apr, 2021 17:02 11 Forum: Zur eigenen Anlage

Hallo zusammen,

ich oute mich heute als Besitzer von je einem Paar Yamaha NS-670, NS-690 II und NS-1000m... - innerhalb weniger Wochen.

Da muss man schon etwas verrückt sein.
Ich wollte einfach mal eine zeitgemäße Ergänzung zum meiner C4/M4 Kombi in meinem Spielzimmer.

Den Anfang machten die 670 mit einem defekten TT, die Schwingspule hat gescharrt.
Peiter Akustik hat das gute Stück für überschaubares Geld gerichtet.
Ohne wandnaher Aufstellung fehlt hier einiges an Schub, aber 10cm dran und auf die richtige Höhe gebracht
(bloß nicht auf die geneigten Plastikfüße der 80iger) finde ich die Teile sehr gut!
Es ist manche Häme darüber zu lesen... - ich kann es nicht nachvollziehen.

Nun wollte ich es wissen, der Griff nach den Sternen: NS-1000m. Beryllium!
Das Gehäuse ist verranzt (Beschallung im Discokeller), die Technik perfekt: her damit!
Ich muss sagen: die Unison MAX1 haben da in puncto KLANGFARBEN und „Musikalität“ nirgends bei mir Licht gesehen
und konnten schnell wegen eines Hypes in einem Forum Lachtot verkauft werden!
Ich finde es irre, was da vor 45 Jahren entwickelt wurde. Diese Auflösung ohne Schmerz, Transparenz...- sagenhaft.
Der öfter angesprochene „Bassmangel“ ist latent da, ja.
Ich sehe mich auch nicht als eingefleischter Rock’n’Roller oder Heavy-Metaller.
Ein kleiner Dreh nach rechts am Regler, wo „Bass“ darüber steht...- perfekt für mich.

Und dann hat das Schicksal zugeschlagen.
Am Mittwoch, vorgestern, standen ein Paar 690-II quasi um die Ecke... . Puh.
Nicht viel schnacken, Kopf in den Nacken, die schnellen fressen die langsamen.
Ich bin beseelt.

Als Hauptlautsprecher stehen hier die aktiven Neumann KH420.
Da kommen die 690 nicht dran, das wäre gelogen.
Aber an meiner alten Camtech Vor/End-Kombi ist der Abstand erschreckend gering für die Neumänner.
Ich wollte ja nur ein preiswertes System als Ergänzung für die Dudelei im Hintergrund, bei dem ich die teuren Aktiven nicht anschalten muß... .
Pustekuchen. An Hörspaß stehen die NS-690 II den teuren modernen Abhören fast nichts nach.
Und wie wäre das mit noch wertigerer Elektronik (ich liebe auch meine C101/V102)?

Ich lese immer wieder „was sind die Dinger denn wert“ - teure Anzünder etc. . Pah. Für mich Quatsch.
Wer sich heute einen gut erhaltenen 911er von 1974 kaufen möchte,
zeigt auch nicht auf den damaligen Neupreis und das Alter der Kiste.
Da dürfte der Zuffenhausener nicht mehr als 500€ kosten. Weit gefehlt... .

Zufrieden. Ja. Ich bin aktuell sehr zufrieden.

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

23 Apr, 2021 21:25 05 Forum: Veschiedene Marken

code:
geht mir einfach nicht ein, dass da untenrum einfach bei Mir so viel fehlt... 

code:
Der Bass war im Vergleich einfach schöner, voller.  Die Höhen und Mitten waren aber herzlich langweilig und kamen irgendwie ohne Power ums Eck. Das geht bei mir besser, nur untenrum spielen einfach diese kleinen Monitore deutlich besser als meine LS.


Sorry, ich möchte nicht entmutigen.
Ich habe meine Maxe nun auch mit der neueren „Italienweiche“ zum dritten Mal verkauft, weil es bei mir einfach nicht gepasst hat.
Wenn ich mit Decken, EQs und weiß der Kuckuck hantiere und den Kram trotzdem nicht zum Laufen bekomme ist irgendetwas total daneben.
Damit habe ich nicht über gut oder schlecht der Maxe als solches geredet.
Die Maxe haben super aufgelöst und brauchen für gescheiten Bass - Power. Aber es ist bei mir erneut nicht eingerastet.

Seit gestern besitze ich ein Paar ca. 45 Jahre alte Yamaha NS-1000m, paarselektiert.
Ja, die mit den Beryllium Kalotten. Ich wollte es einfach wissen, nach Verkauf der Maxe war ja wieder Kohle da.
Ein Kauf ins Blaue nach Recherche und betrieben mit fast genau so alten C4/M4, ohne Kaltgerätestecker für teure Netzkabel. Einfach so, ohne Pipapo.
Die habe ich wie damals empfohlen wandnah aufgestellt, etwas eingewinkelt und nahezu spontan in einer Güte Musik genossen, wie es die Maxe bei mir in meinem Raum nie vermochten.
Ohne EQ. Ohne Messungen. Ohne...- Tralala. An Billigkabeln aus dieser Zeit.

Zum Nachdenken... .
Bitte entschuldigt, wenn ich mir nun Feinde gemacht habe Kopf kratz Prügel .
Aber ich habe diese Probierei aktuell wirklich satt und möchte nur noch Musik hören.

Ein Glücksgriff. Es geht.

Liebe Grüße
Thomas

Thema: Eilmeldung: Forte IV ist da!
Thomas1960

Antworten: 42
Hits: 3295

22 Apr, 2021 07:12 23 Forum: Klipsch

code:
verschoben worden in Richtung "anspruchsloser". 

Da bin ich absolut bei Dir.
Wobei: technisch sind viele Produkte ausgereifter geworden und mit mehr Finesse.
Und mein Gehalt war 1994 auch anders als zuletzt.
Die Gehäuse der Max, B&W im Vergleich zu den Holzkisten von Klipsch sind ein schönes Beispiel.

Heutige Speaker werden meist auf linear getrimmt, das kommt auf dem Paper gut. So klingt es dann auch oft.
MMn geht da „Seele“ verloren... .

Ich verteufle nicht neues Zeug, auf kleinen Fall. Nur:
der TT meiner Yamaha NS-670 ist aus der Revision, die stehen nun neben der Forte 3.
Das spielt derart auf, daß ich heute ein Paar NS-1000 hole - sündhaft für 40 Jahre alte Speaker.
Nicht in der Wucht des Basses, aber im Rest könnten das Forte - Killer sein. Die NS-670 sind schon nicht weit weg.

Lg Thomas

Thema: Audiolab 8300A oder Croft Integrated Standard?
Thomas1960

Antworten: 40
Hits: 2362

20 Apr, 2021 21:54 08 Forum: Analoge Technik

Yamaha C4: 2xMM, 1xMC, einstellbar.
Camtech V102: 1xMM, 1xMC, allerdings fix.
Der Camtech Pre kostet max. 400€ und hat bei Phono einen Lehmann Phonopre für 1600€ an meinem Cadanza Bronze farblos aussehen lassen.

Ich habe beide. Das alte Zeug ROCKT!

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

18 Apr, 2021 17:54 35 Forum: Veschiedene Marken

code:
wo hast Du den Anpassungsschalter stehen?

Oben auf Valve, es ist ja der Italy dran.
Auf Transe empfinde ich den Klang etwas flacher, aber bei mir ist’s ein kleiner Unterschied.

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

18 Apr, 2021 16:11 21 Forum: Veschiedene Marken

code:
Wie würdest du denn aus dem Gedächtnis raus zu deinen letzten Maxen den Vergleich sehen?


Hi,
meine zweiten Maxe waren ja auch nicht mehr so intensiv im Hochton.
Ob nun weil ordentlich eingespielt oder andere Weiche (habe leider nicht nachgeschaut) kann ich daher nicht sagen.
MAX 1.0 waren auch nach Wochen nicht nur mir anstrengend im benannten Frequenzbereich und dadurch von den Höhen überlagert im Bass eher schwächlicher im Ohr.
Ob nun mehr Auflösung oder einfach lauter? Kann ich Dir nicht eingrenzen.
Bis zu deiner Neuentdeckung der Maxe war mir ein so eklatanter Unterschied in den Weichen auch nicht bekannt und ich konnte deine Schreibereien einfach nicht nachvollziehen.
Nun schon eher... Respekt .

Herzlichst Thomas

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

18 Apr, 2021 12:41 13 Forum: Veschiedene Marken

Hallo Marc, das Holzohr Anbeten !

Ja, das bewirkt Einiges!

url=https://abload.de/image.php?img=imagejmk12.jpg][/url]

Verdammnich - es ist ja nicht so, daß nichts da wäre... .
Die von Werner (und auch mir...) geschätzten Dynavox - Teller habe ich auch noch. da stehen aktuell die Forte drauf.

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

18 Apr, 2021 12:02 50 Forum: Veschiedene Marken

code:
auf was für Boxen hat denn der Voreigentümer gewechselt?

Kann ich mitteilen: Tannoy Turnberry GR an einem Unison S8 Daumen rauf .
code:
Hallo, meiner Meinung nach, kann die Max in dem Raum nicht zufriedenstellend laufen. Fliesen, Glas, dazu noch auf Spikes. Vielleicht mal diesbezüglich noch bisschen mehr Zeit investieren.

So wird es wohl sein. Zeit inverstiere ich ungern viel mehr, weil: die Forte 3 laufen Großes Grinsen .
Übrigens sind in meinen Maxen die ITALIENWEICHEN drin Ja .
Aber auch an Dich Dankeschön für deine Einschätzung.
Man muss nicht mit aller Gewalt versuchen etwas zusammenzuführen, was nicht soll.

Lg Thomas

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

17 Apr, 2021 23:34 49 Forum: Veschiedene Marken

code:
Nach wie vor meine Frage - welche Weiche arbeitet in deiner Max?

Habe ich noch nicht nachgeschaut. Wie erkenne ich noch einmal was?
Hochton, Sauberkeit und Auflösung der Max sind toll! Das schaffen die Forte so nicht. Mittlerweile beißt es auch nicht mehr.
Ich fürchte, meine Maxe sind nach sechs Jahren Schongang beim Vorbesitzer immer noch nicht ganz „frei“.
Nur: ich habe gerne das Pfund, den Groove. Und da sind mir die Forte schlicht - wenn auch definitiv nicht so sauber und klar - die Gewinner.
Das geht hier definitiv in Richtung Geschmackssache.
Ins Wohnzimmer kommen die Maxe definitiv nicht, das ist den KH420 vorbehalten.
Wenn der Raum nicht mitspielt, kann man einfach nichts ausrichten - schade!
Max1 vs Forte3 geht bei mir über alles zugunsten der Forte aus. Übrigens auch am Unison Italy!

Die Maxe sind in ibä klein. Wenn hier Musikfreunde Interesse haben bitte per PN. Vernünftig lässt sich über alles reden.

Liebe Grüße Thomas

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

17 Apr, 2021 17:51 54 Forum: Veschiedene Marken

code:
man hört und sieht nix mehr von dir.


Ich mach´ auch noch Anderes als Musik hören und Kistenschieben Lachtot .
Trotzdem drehe ich hier gerade am Rad.
Der Italy ist für meine Hörgewohnheiten zu schwach, fertig. Trotzdem höre ich aktuell fein mit diesem plus „Living Room“ und demnach mit der „Axt“ justiert.
Weil: der Reußenzehn Slave S fängt an zu spratzeln und die Vorstufe lässt sich nur auf einem Kanal mit dem Living Room verbinden... .
Da muss nochmal jemand dran. Dann höre ich lieber etwas leiser, aber ohne Störgeräusche.
Der alte Sudgen hat auch nur auf einem Kanal gespielt Böse . Derzeit habe ich vor allem Brocken hier.
Die MAX1 spielt herrlich aufgelöst, aber im Tieftonbereich ist’s mir einfach zu dürftig, mir fehlt der fette Druck der Forte.
Und ein Emitter kommt mir immer noch nicht ins Haus. Zu groß, mir zu teuer. Und Röhrenverstärker mag ich einfach auch.

Ich habe die Maxe heute in die Kleinanzeigen gestellt... .
Die Forte und den meisten anderen Kram stelle ich am Besten auch gleich ein Kopf kratz .

Mein „echtes Problem“:
mir geht’s zu gut. Das meine ich total ehrlich und reflektiert.
Ich sollte die 40 Jahre alten Yamaha C4/M4 hinstellen mit den alten Monitoren aus dieser Zeit, die NS-670 (der TT ist wieder gerichtet).
Dazu den genau so alte Sony PS-4750 und fertig.

Dann MUSIK hören.

Im Wohnzimmer steht ja noch eine Anlage.

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

15 Apr, 2021 16:14 32 Forum: Veschiedene Marken

code:
Probieren geht da einfach über studieren.

In Einigem bin ich mit Werner auf einer Wellenlänge. Die Maxe vertragen für souveränen Klang - LEISTUNG.
Unison Italy funktioniert - ja. Aktuell habe ich den Reußenzehn „Living Room“ dazwischen. Präsenz etwas runter, Bass rauf.
Das kommt voll, satt und beißt fast nie mehr. Trotzdem schnell, das ist super.
Mit diesem Kunstgriff kommen die Maxe den Forte näher - mit mehr Auflösung.
„Cremig und süßer Hochton...- da bin ich noch weit weg von und auch unsicher, ob ich das möchte... .

Mannomann - am Ende kaufe ich noch einen BSS Opal.

Der Sudgen ist leider auf einem Kanal defekt und wird leider zurück gehen müssen.

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

15 Apr, 2021 12:58 43 Forum: Veschiedene Marken

code:
Hallo Thomas1860,

Lieber Pavlo,
1960 bitte, das ist mein Geburtsjahr... - ich bin ein Mann und sensibel Lachtot .
Der Elex-R ist ein unglaublich musikalischer, recht kräftiger, schnell und sauber spielender Verstärker, ich hatte ihn.
Leider war kein KH-Anschluss dran (was mir seinerzeit wichtig war), sonst wäre nicht ausgeschlossen, daß ich den heute noch hätte.
Und zur MAXen kann ich mir diesen auch gut vorstellen.

Lg Thomas

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

15 Apr, 2021 09:53 07 Forum: Veschiedene Marken

Aufgeben ist nicht.

Ich habe mir speziell für den Check mit den MAX1 den Sudgen a25 ohne „B“ gegönnt. 40 Jahre alt für kleines Geld. Ich bin doch auf „Retro“.

Dieser Kauf ist mMn nicht so beliebig, wie es zuerst scheint. Mein Hören im Vergleich ist anders als das von Werner in seiner Umgebung/Performance.

Und ein Emitter ist mir einfach zu groß und auch zu teuer.
Ich weigere mich nach wie vor, größer mittels EQ etc. in den Klang einzugreifen, zurechtzubiegen, zu linearisieren.

Ich haue es jetzt mal raus:
der oft zur MAX1 beschriebene und empfohlene Unison Italy ist hier - ja, an den Forte 3 - ein toller Verstärker bis gehobene Pegel.
Meiner Meinung nach geht jedoch an den MAX1 mit mehr Leistung viel mehr!
Da fehlt trotz des tollen Röhrenflairs (mir) einfach Punch und wenn es lauter wird auch Kontrolle mit dem Italy.
Die Reußenzehn (immer wieder) hat mir gezeigt was mit den MAX1 gehen kann!
Und Werner wird mit seinem Emitter noch einiges draufsetzen können, ich kann das nachvollziehen.

Weil der Camtech einfach an den MAX klanglich etwas fehlen lässt, habe ich für kleines Geld den Sudgen erstanden.
Ich hatte ja mal den neueren 21SE, der einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat.
Der a25 soll 2x28W Class A leisten, das kommt recht genau in die Reußenzehn-Liga.
Ich finds spannend.

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

14 Apr, 2021 20:58 46 Forum: Veschiedene Marken

code:
Wer vorher zuschlägt, kann noch Geld sparen....

...und wer noch früher zuschlagen möchte, kann mir ein PN schicken... - einen Versuch starte ich noch: mit Sudgen.
Jeder darf anders hören. Mir liegen die Forte 3 bisher einfach mehr. Nicht so sauber, nicht so, klar, aber groovy. Ich grinse einfach mehr beim Hören.

Lg Thomas

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

13 Apr, 2021 13:52 15 Forum: Veschiedene Marken

code:
Der Bass zieht jetzt auch mit, wenn ich richtig Dampf mache -


Werner, über die Ecke geschrieben ist es genau DAS:

in dieser Hinsicht machen die MAX1 gegen die Forte 3 keinen Stich! Schon fast mager... . Auch nicht am Emitter???
Darum habe ich die F3 gestern schleunigst aus den Kleinanzeigen genommen... .
Die Maxe spielen mir sauberer, etwas quirliger. Mit dem (genialen?) Reußenzehn Slave S geht auch im Tiefton die Post ab, aber die Forte knallt dagegen regelrecht.
Meine Maxe sind ja sechs Jahre alt, aber bei „Wohnzimmerlautstärke“ betrieben. Ob da noch etwas kommt?
Nun denke ich über eine passende Transe nach, die auch schon leiser „drückt“ , sauber und musikalisch und noch dreistellig kostet... .

Die beiden Hörnchen nebeneinander sind ein interessantes Spielfeld, glaubt mir.

Thema: Der Geburtstagsthread
Thomas1960

Antworten: 429
Hits: 34553

12 Apr, 2021 16:58 56 Forum: Tratschecke

Hey Werner,

das passt ja: zu deinem Geburtstag habe ich mir ein Paar MAX1 geschenkt Lachtot .
Alles Liebe aus dem Taunus un bleibe weiter so verrückt wie Du bist,
Das hält lebendig Ja .

Lg Thomas

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

12 Apr, 2021 16:03 28 Forum: Veschiedene Marken

Akzeptiert Daumen rauf .
Die Maxe standen zuerst im im Wohnzimmer zur Funktionsprüfung an der Camtech-Kette.
Die letzten Tage habe ich nahezu immer die gleichen Scheiben an den Neumännern und den Forte 3 gehört, um auf Feinheiten zu achten.

Das war eben...- ernüchternd. Etwas matt, lustlos, bassarm.
Allerdings habe ich die Maxe nur mal so grob hingestellt.
Mit einer kleinen Kraftanstrengung stehen Sie nun am vorgesehenen Platz im 1. Stock Wendeltreppe und nah an der Wand - neben den Forte. Platz ist in der kleinsten Hütte.
Provisorisch ebenfalls auf Gummirollen zur leichteren Justage. Unison Italy 2020th Edition spielt, der Ton kommt vom Cambridge Azur 851C.

Das ist eine ganz andere Nummer und spielt tatsächlich wie erwartet.
Spontan: die Forte 3 schiebt wie gewohnt Basspower wie blöde, sagenhaft mit dem kleinen Ding. Allerdings etwas „weich“, nicht so sauber,
Bei den MAX 1 brauche ich definitiv keinen Superhochtöner!
Da kommen die Forte fast brav - nein, daß ist übertrieben - weniger luftig ohne den SHT. Den habe ich ja weggelassen.

Die Maxe drücken weniger, spielen allerdings insgesamt etwas sauberer. Keine Welten, aber meine Ohren und Hirn empfinden das so.
Das wird ein hartes Rennen - am Besten behalte ich beide Speaker - im Ernst. Es passt ja... . Statt einem Paar Cornwall 4 Cool .

Allerdings: in den letzten 10 Minuten habe ich das Rack ausgeräumt und meine Yamaha-Kombi auf die Reservebank geschickt...

Reußenzehn ruft.

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

12 Apr, 2021 15:22 59 Forum: Veschiedene Marken

Nein. Warum ist das interessant?

Thema: Max 1 von Unison - ich bin voll vermaxt!
Thomas1960

Antworten: 862
Hits: 56505

12 Apr, 2021 15:18 25 Forum: Veschiedene Marken

Meine Maxe sind da.

Zeige Themen 1 bis 20 von 202 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+09 | prof. Blocks: 192 | Spy-/Malware: 2150
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH