RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 2251 Treffern Seiten (113): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Der Unterschied zwischen MM / MC / MI Tonabnehmer
Micromara

Antworten: 62
Hits: 3082

Heute, 00:27 11 Forum: Analoge Geräte

Nun sicherlich kann ich mit solchen Raritäten nicht mit halten, muss ich auch und will ich auch nicht . Aber ein ganz seltenes Pick Up habe ich ebenfalls in meiner Sammlung.

Das ADC MK IV selected








Dieses System wurde nur auf Wunsch privat von Peter Pritchard nach 1985 in seinem Ruhestand angefertigt. Dazu verwendete er selektierte XLM Bodys aus seinem Fundus. Die Nadel wurde mit dem nackten Pathemax Diamanten ( modifizierter Shibata Schliff= 7x76µ nude Pathemax; cu35;1,5-2,0p; 0,15mg; 1,5mV/cm ) seiner Sonus Systeme versehen. Es war nie offiziell zu kaufen und wurde nur an ausgesuchte Sammler abgegeben. Klanglich verbindet es die herausragende Räumlichkeit der XLM mit der fantastischen Auflösung seiner Sonus Cartridges.

Es liegt noch unberührt in seiner Schatulle , habe mal wieder keine Zeit und andere Baustellen ..

LG MM

Thema: Klipsch RF 7 EvoTec
Micromara

Antworten: 267
Hits: 23367

06 Oct, 2022 23:51 54 Forum: Klipsch

Nun bin ich schon wieder irritiert Kopf kratz ...

...denn ich habe die technische Dokumentation welche mir der Verkäufer des Pas4 mit dem Erwerb des Gerätes zur Verfügung stellt nochmals studiert . Gemäß diesen TecSpecs ist ein 25 KOhm als Dual Lautstärke Potentiometer und auch als 25 KOhm Dual Balance Potentiometer verbaut. Nun mutmaße ich mal das es unterschiedliche Serien Varianten gegeben haben könnte .

Trotz dieses Dilemmas , welches eigentlich keines ist .....Was klingt das nun so wunderbar in der Hybrid Variante mit dem PM11-S3 , die neuen Elkos im Stromkreis sowie der Nichicon Muse Gold im primären " Klangkreis " bringen mich soooooo ins staunen , so klang der Pas4 vorher nicht . Ich meine ..ich höre mit um die 55 dB Pegel im Raum und höre das " Schmatzen " des Mundspeichels unter Zunge der Sängerin bevor diese zum singen einsetzt , mit einer ganz normalen 44 KHz CD ..... So what ? Anbeten

Und was mir noch aufgefallen ist ..der Pas4 wird nicht mehr so heiss wie vor dem Umbau , lege ich die Hand auf den Gehäusedeckel fühle ich wie der Strom durchs Gerät fliesst . Das ist ebenfall ein Novum .

LG MM

Thema: Verstärker im Vergleich: Simply Italy – Mira Ceti – Air Tight 300B
Micromara

Antworten: 100
Hits: 2829

06 Oct, 2022 22:50 03 Forum: Röhrengeräte

Bin auch ein wenig verwundert über das Resultat bei @ Zeitlos . Der Pass wurde doch von @ Gaston über den Klee gelobt, gut ist eine LaScala dran . Das kann schon ein Unterschied sein.

Eine Alternative wäre hier nun noch eine Hybrid Lösung , Röhrenpre mit Transenendstufe !

Steve Hoffmann Applaus der HiFi Papst der USA . Es wurde ein Interview mit Roy Delgado in der Klipsch Community Homepage veröffentlicht , ca. 847.0000 views.

LG MM

Thema: Klipsch RF 7 EvoTec
Micromara

Antworten: 267
Hits: 23367

06 Oct, 2022 21:26 24 Forum: Klipsch

Ja Danke Dir Eberhard , auf jeden Fall hilft mir das. Z.Zt ist es so das ich bei analogen Quellgeräten, je nach Mastering , auch die 11 > 01 Uhr Stellungen fahren kann, bei digitalen Quellgeräten geht es auch locker auf 11 > 12 Uhr Stellungen . Gut das sind dann die Ü80 dB Pegel , im Normalbetrieb reichen 09 Uhr bei digitalen Quellen und 10 > 11 Uhr bei analogen Quellgeräten.

Thanx a lot Eberhard und auch Generg Handschütteln

LG Georg

Thema: Der Unterschied zwischen MM / MC / MI Tonabnehmer
Micromara

Antworten: 62
Hits: 3082

06 Oct, 2022 21:07 44 Forum: Analoge Geräte

Der Gaumen eines akustischen Feinschmeckers ist in jeder Hinsicht äußerst feinsinnig und vielfältig !

Das Album von Spyro Gyra " Catching the Sun " habe ich auch ..den Rest nicht Grinsengel

LG MM

Thema: Klipsch KM 4 Projekt
Micromara

Antworten: 73
Hits: 2361

06 Oct, 2022 21:01 07 Forum: Klipsch

War heute schon shoppen für die erste Phase des Umbaus :

3,5 m Innenverkabelung 1,9 mm2
4 x Polklemmen
2 x Damping 10 Matten
2 x Bitumex Matten
8 x M 6 Einschraub-Gewindehülsen für die Bodenplatte
8 x Neue Spikes mit M 6 Gewindestange

Die improvisierte Entkopplungsmaßnahme mit den doch " lächerlichen " Original Klipsch Spikes kann ich so nicht ertragen Grinsengel



Vielleicht fange ich mit Moddyphase 1 doch schon früher an als geplant , mal schauen wie es mich treibt , muss ja auch noch das Lapp Ls Kabel bauen .

LG MM

Thema: Klipsch RF 7 EvoTec
Micromara

Antworten: 267
Hits: 23367

06 Oct, 2022 20:37 27 Forum: Klipsch



Genau das hatte mich ebenfalls irritiert , da muss also schon einmal das original 50 KOhm Poti gegen ein 25 KOhm Poti ausgetauscht worden sein. Nun weiss ich anhand der Daten zu dem Poti eben nicht ob es ein Algorhytmisches oder lineares Poti ist . Algorhytmisch lässt mir mehr Spielraum zwischen analogen und digitalen Quellgeräten. Was denkst Du Eberhard ?

LG Georg

Thema: Klipsch RF 7 EvoTec
Micromara

Antworten: 267
Hits: 23367

06 Oct, 2022 20:02 17 Forum: Klipsch





Wäre nur noch zu klären ob ich statt des eingebauten 25 KOhm ein 50 KOhm verwenden kann , denn das 25 KOhm haben sie leider auch nicht .

Kindly let me know

LG MM

Thema: Phono Vorverstärker
Micromara

Antworten: 10
Hits: 275

06 Oct, 2022 14:35 32 Forum: Analoge Geräte

Ja schickt Dich denn der Himmel Lachtot Sei gegrüßt Don_Camillo

LG MM

Thema: Klipsch RF 7 EvoTec
Micromara

Antworten: 267
Hits: 23367

06 Oct, 2022 14:32 08 Forum: Klipsch

Hey Eberhard ,

nun ist es so das ich natürlich schon recherchiert hatte , bei " hificollective " war ich ebenfalls schon vor ein paar Tagen. Noble Nos Potis sind out of stock , sie empfehlen das TKD-601s als Alternative , hatte mir das angesehen ist aber auch nur die 6 Pin bzw. 12 Pin Variante . Das von Don Audio wird nicht passen ...aber alles Gut . Es ist keine Eile geboten weil das Original ja wieder einwandfrei funktioniert. Nur hätte ich gerne was im Lager..für den Fall der Fälle .

Danke Dir erstmal soweit .

LG Georg

Thema: Klipsch KM 4 Projekt
Micromara

Antworten: 73
Hits: 2361

06 Oct, 2022 08:18 48 Forum: Klipsch

Stimmt: ...... hatte vergessen das die Herbstferien in anderen Bundesländern zu anderen Zeiten statt finden.

Stimmt Zwei Stimmt auch Lachtot Schon seltsam mit der KM 4 zumal die auch auf dieser dubiosen " Quoka " Sec. Hand Plattform angeboten wird

Guckst Du hier ..https://www.quoka.de/hifi-audio-tv-video...utsprecher.html Kopf kratz

Bei Quoka wurde ich mal böse abgezockt und habe 1.600 € in den Sand gesetzt . Mist

LG M

Thema: Klipsch RF 7 EvoTec
Micromara

Antworten: 267
Hits: 23367

06 Oct, 2022 00:29 23 Forum: Klipsch

Ich habe mal eine Frage in die Runde wohl eher an @ Generg bzw. @ E8 oder wer auch immer eine Lösung anbieten kann.

Das Noble 2 Kanal Lautstärke Potentiometer habe ich ja nun wieder zum laufen bekommen , weiss aber nicht wie lange der Zustand der momentanen Kanalgleichheit anhält .
Aus diesem Grund bin ich auf der Suche nach einem eventuell baugleichen Poti von Alps, TKD oder ein original NoS Noble. Das gestern gelieferte Alps Poti habe ich wieder retour gesendet.

So sehen die Potis aus , haben 8 Pinne die Produktbezeichnung lautet " Noble 295 Y 25KOhm x 2 / 9330 " Eventuell wäre auch ein 50 oder 100 KOhm besser ? Das Gehäuse ist 2,7 cm breit , 2,6 cm hoch sowie 3 cm tief



Thanx in advance Handschütteln

LG MM

Thema: Alles das, was sonst nirgends passt
Micromara

Antworten: 2731
Hits: 159746

05 Oct, 2022 23:41 52 Forum: Tratschecke

Wundere mich über die massive Anzahl an Gästen in den letzten Tagen im Forum ....130 ...180 ....140 ....Robots ?

LG MM

Thema: Klipsch KM 4 Projekt
Micromara

Antworten: 73
Hits: 2361

05 Oct, 2022 23:35 16 Forum: Klipsch

Sind Herbstferien bis zum 14.10.22 , vielleicht ist er ja im Urlaub ?

LG MM

Thema: Klipsch KM 4 Projekt
Micromara

Antworten: 73
Hits: 2361

05 Oct, 2022 22:40 51 Forum: Klipsch

Denke auch das die erstmal reichen .

Das Angebot für ein Paar KM 4 aus Wiesbaden steht noch ! Falls jemand im Südwestdeutschen Raum Interesse haben sollte .

https://www.markt.de/wiesbaden/standlaut...her/a/1485188b/

LG MM

Thema: Ideales Lautsprecherkabel: Lapp Kabel ÖLFLEX CLASSIC 110 4G6
Micromara

Antworten: 1002
Hits: 158294

05 Oct, 2022 16:24 59 Forum: Kabel

Hatte ich ja geschriebn ..entweder 0,75 mm2 / Ader oder eben 1,00mm2 / Ader .

Wenn ich das 16 G 0,75 hier habe werde ich mal die Litzen / Ader zählen und mit der Litzenanzahl des 4G6 / Ader vergleichen. Darüber finde ich bei Lapp leider keine weiteren Details.

Entscheidend bei diesem Vergleich ist doch das ich den gleichen Querschnitt von 6mm2 / Ader erziele. Das ist dann ein richtiger 1 : 1 Vergleich mit dem selben Produkt . That´s why I´m doing it . Später könnte man ja mal einen weiteren Versuch starten mit einem Lapp Classic 110 12G1, aber das führt nun zu weit. Aber erstmal abwarten was der erste Versuch bringt , ob überhaupt was anders tönt und die phsikalsichen Grundlagen eben zu relativieren sind . Ist ein ewiges hin und her ..ich weiss das das menschliche Gehör nicht konform zu den physikalischen Gestzmäßigkeiten funktioniert . Stichwort Psychoakustik .

Die Physik ist objektiv , das Gehör die Psychoakustik, das Gehirn die Subjektive Akustik





LG MM

Thema: Ideales Lautsprecherkabel: Lapp Kabel ÖLFLEX CLASSIC 110 4G6
Micromara

Antworten: 1002
Hits: 158294

05 Oct, 2022 15:06 43 Forum: Kabel

Zitat:
Original von Snickers
Hört sich interessant an. Das scheint mir nicht ganz aber etwas in die Richtung vom Audioquest Kabel zu gehen, was ich mir vor kurzem gekauft habe. Das ist pro Kabel auch aus 8 einzelnen Leitern aufgebaut. Zusätzlich mit verschiedenen Querschnitten und "Kupferarten", also eine Art Spezialisierung für Hoch- und Tiefton.



Sorry Snickers , aber das ist reines Marketing Gewäsch und physikalisch betrachtet echtes Voodoo denn........

......hinsichtlich Lautsprecherkabel gibt es eine immense Phantasie seitens von Herstellern und Händlern, diesem Kabel bemerkbare schädliche Eigen­schaf­ten anzudichten. Die genannten physikalischen Effekte existieren meistens sogar, sind jedoch nicht oder kaum meßtechnisch erfaßbar und erst recht nicht hörbar im Frequenzbereich von 20Hz bis 20kHz.

Behauptet wird z.B. : Nur sauerstofffreies Kupfer ermögliche einen audiophilen Hörgenuß! Solch eine Kupferart (OFC) gibt es ja . Allerdings betreffen die Unterschiede der Kupferarten die Verarbeitungseignung, wie Umformung, Schweißen und Hartlöten. Der spezifische elektrische Widerstand für sauerstofffreies Kupfer beträgt 0,0172 Ohm mm2 /m. Sauerstoffhaltiges Kupfer hat den Wert 0,0175/mm2 /m. Der Unterschied beträgt knapp 2 %. Solches Kupfer enthält bis zu 0,04/% Sauerstoff, der im Kupfer als Kupfer-Oxid (Cu2O) vorliegt.

Wer Vorteile beim OFC-Widerstand vermutet, kann ja sein Kabel entsprechend kürzen oder im Querschnitt vergrößern. Gleiches gilt für den Ersatz von Draht aus massivem Silber. In Wirklichkeit ist es vollkommen egal, ob das Kabel 0,0688 Ohm / m oder 0,0700 Ohm / m als Widerstand aufweist. Ja, ein Lautsprecherkabel darf auch nach Belieben gemischt aus Kupfer, Aluminium, Stahl und Zinn bestehen. Das funktioniert elektrisch genau so gut - bei gleichem Widerstandswert und Homo­genität über die Länge.

Bei einem Strom von 1 Ampère fließen 6,24·10 Hoch 1 Elektronen pro Sekunde. Wenn nur jedes millionste davon mit einem Oxid-Molekül zusammenstößt, ergäbe sich eine Frequenz von 6,24 Tera-Hertz . Das macht deutlich, daß hier Betrachtungen von einzelnen Elektronen, die bei jedem Zusammenprall einen elektrischen Störimpuls bewirken, vollkommen absurd sind.

Statistisch gesehen ergibt sich Rauschen als Folge, das allerdings sehr viel stärker von der thermischen Bewegung der nicht mit Sauerstoff verbundenen Kupferatome herrührt und im Übrigen bei einem Kabel mit extrem geringem Widerstand vernachlässigbar klein ist, weil andere Rauschquellen sehr viel stärker rauschen. Der Rauschbeitrag jedes Kabels ist praktisch Null.

Soweit die Gesetzmäßigkeiten der Physik. Ohren

LG MM

Thema: Ideales Lautsprecherkabel: Lapp Kabel ÖLFLEX CLASSIC 110 4G6
Micromara

Antworten: 1002
Hits: 158294

05 Oct, 2022 14:17 15 Forum: Kabel

So Männers , ich bin ja ein Mensch der Taten und habe alles Material soeben schon bestellt .

Keep in touch

LG MM

Thema: Klipsch KM 4 Projekt
Micromara

Antworten: 73
Hits: 2361

05 Oct, 2022 14:15 15 Forum: Klipsch

Zitat:
Original von Michael S.
Ich werde berichten wenn die Boxen da sind und freue mich schon auf die Moddys...tolle Arbeit!



Ich ebenso Grinsengel , Hast Du wenigstens ein Paar Granitplatten zur Hand ? Von vorn herein sollten die KM 4 entkoppelt sein sowie in der Gesamthöhe um ca. 3 bis 4 cm am besten mit Spikes hochgesetzt werden , das entspricht dann ungefähr der Sitzhöhe auf dem Sofa . Hängt aber auch von der eigenen Körpergröße ab .

Aber gut will das nun nicht überstrapazieren weil Du bist der Chefkoch in Deinem zu Hause Lachen

LG MM

Thema: Ideales Lautsprecherkabel: Lapp Kabel ÖLFLEX CLASSIC 110 4G6
Micromara

Antworten: 1002
Hits: 158294

05 Oct, 2022 13:38 26 Forum: Kabel

Tach Männers ,

ich werde im Zuge dessen das ich für meine Klipsch KM 4 sowieso neue Lapp Ls Kabel bauen muss neue Wege mit dem Classic 110 beschreiten . Bisher nutzen wir ja das 4G6 . Alle die es betreiben sind berechtigterweise ja auch zufrieden, wie ich eben auch da gar nichts zu mäkeln habe und will das 4G6 nicht in Frage stellen. Tolle Performance an fast allen Speakern mit fast allen Amps , egal ob als Single > Single , Single > Bi- Wire oder sogar als Kabelbrücken für Bi Wire Terminals. Kenne nichts was sich über Jahre so bewährt hat.

ABER ...in einem Artikel der Lautsprecherkabel rein physikalisch betrachtet geht es um den Skin Effekt ...

Zitat " Ja, der Skin-Effekt existiert und wirkt auch deutlich bei Audio-Frequenzen. Bei 20/kHz beträgt die Leit­schicht­dicke des Stromes im Leiter vom Außenrand gesehen 0,47/mm. Bei 200/Hz beträgt die Leitschichtdicke 4,7/mm. Das ist viel mehr als benötigt wird. Hier ist auch der Strom wesentlich größer als bei 20/kHz.Je dicker der Leiter, desto mehr Kupferquerschnitt wird unwirksamer. Bei einem Leiterquerschnitt von 4/mm² hat die Leitschicht immer noch einen Querschnitt von etwa 2,7/mm² bei 20/kHz. Der wirksame Querschnitt wird trotz steigender Verluste immer größer bei steigendem Gesamtquerschnitt. Bei fallendem Gesamtquerschnitt wird hingegen der Verlustquerschnitt anteilig immer geringer, so daß es keine schädliche Wirkung im Bereich der Audio-Frequenzen geben kann.

Optimal sind Querschnitte von 0,75/mm² und 1,0/mm², da hier die Leitschicht bis etwa zur Mitte des Leiters reicht. Bei hohem Strombedarf müssen mehrere voneinander isolierte Leiter dieses geringen Querschnitts parallel geschaltet werden.

Optimal ist die Verwendung von Steuerkabel 8/×/0,75/mm² oder 12/×/0,75/mm² oder 16/×/0,75/mm². Es muß eine passende Anzahl von Litzen parallel geschaltet werden. Dabei sollten sich Litzen des Hin- und des Rückstromes nebeneinander liegend abwechseln. Direkt neben­ein­ander liegende Litzen sollten also nicht parallelisiert werden. Dünnere Litze hat auch dünnere Kupferseelen, so daß das Kabel ge­schmei­diger wird. Der Skin-Effekt kommt praktisch nicht zur Wirkung und nebenbei sinkt die Induktivität.
"

Die angesprochene nicht Parallelisierung der einzelnen Adern wende ich ja grundsätzlich auch bei dem 4G6 an.

Um nun auf den Querschnitt von 6mm2, wie beim 4G6 auch, je Phase zu kommen werde ich in diesem Trail 16 x 0,75 mm2 nicht parallel verlaufende Adern verseilen . Der Rest bleibt dann wie gehabt .

Ist ein Experiment , die o.g. Argumentationskette in sich physikalisch berachtet ist schlüssig und es wird ausdrücklich die Verwendung von Steuerkabeln empfohlen. Bin ich sehr gespannt ob man das auch wirklich hören kann.

Auf jeden Fall wird das Anfertigen dieser 16 x 0,75 mm2 Variante eine echte Challange . Ich habe auch schon einen Lieferanten gefunden der das 16 x 0,75 mm2 Lapp 110 Classic Kabel anbietet.

Spannend finde ich das allemal Ja

LG MM

Zeige Themen 1 bis 20 von 2251 Treffern Seiten (113): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 206999 | prof. Blocks: 331 | Spy-/Malware: 2202
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH