RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Surround-Wiedergabe » Endlich startet mein Heimkinoprojekt » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (14): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
7resom
Kaiser




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 1016

Endlich startet mein Heimkinoprojekt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, nun endlich geht es los mit meinem Heimkinoprojekt.

In einem auf Heimkino spezialisierten Forum diskutiere ich schon länger mit. Dies alles bilde ich jetzt hier mal nicht ab.

Folgend sieht / sah die Planung aus:



Es ist ein 7.2 Setup geplant. Abweichend von der Zeichnung ist der RC64ii / liegende Center nicht mehr akutell.
Es soll eine Schalltransparente Rahmenleinwand installiert werden hinter der eine RF7ii als Center parkt. Die Leinwand soll eine 16:9 werden mit einer Bildbreite zwischen 2,4 und 2,8m. Eine Maskierung auf 21:9 / 2,35:1 werde ich auch noch machen, denn das erhöht den Kontrast ganz deutlich.
Die Fronts werden neben der Leinwand frei stehen.

Dazu habe ich diese Woche beim MD noch folgendes bestellt:
1x die erwähnte RF7ii als Center,
4x R26F als Surrounds und Surround Backs (BR nach vorne !)
2x R115 für "untenrum" ;Dancer
und einen Sony HW65 Beamer.

Da die Kasse recht leer ist, werde ich das ganze erstmal mit meinem RX-A3030 befeuern, der über die Jahre ggf. noch einen Nachbrenner bekommt. Sowas wie eine Lexicon LX7 oder ähnlich.
Als Quelle wird ein älterer Marantz UD5005 erstmal herhalten müssen. Der kann 1080p in allen Fromaten und 3D, das reicht erstmal.
4K ist mit dem HW65 ohnehin kein Thema.

Was aber ein Thema ist, ist der Raum, denn die erste Messung sieht echt sch**sse aus:





Vor allem im Bass lassen sich sehr gut die Raummoden mit 31HZ usw. sehen.
Die eingezeichneten Bücherregale kommen doch raus aus dem Raum, dann kann ich ordentlich Bassabsorber an der Rückwand stellen, denn am geplanten Platz herrscht derzeit Bassflaute zwischen 35 und 55HZ, das nervt.
Es werden wohl Folienschwinger werden oder klassische Absorber mit eingepacktem Sonorock.

So, das wars erstmal.
Hier der Raum im jetzigen Zustand:








Das ganze wird jetzt nicht innerhalb Tagen realisiert, das dauert seine Zeit. Vor allem soll es gut geplant und durchdacht werden, damit nicht nach der "Fertigstellung" schon Frust eintritt.
Aber trotzdem kann ich es nicht erwarten, das endlich der erste Film läuft. ::L

Gruß
Benjamin

_______________
Immer noch nix.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von 7resom am 29 Jan, 2016 09:07 41.

29 Jan, 2016 09:02 18 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wow,

das sieht für einen Höraum jetzt schon prima aus, ich hätte jetzt nicht gedacht, daß du am Hörplatz arge Probleme hast im Bass.

Aber ich kenne das, hat man irgendwo so ne Knotenfrequenz, nervt das.


Ich wünsche dir viel Erfolg und du haust da ja voll rein, klasse!

::A

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Jan, 2016 09:49 12 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
7resom
Kaiser




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 1016

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, jeder hat solche Raummoden im Bass. Mal mehr oder weniger. Ganz einfach Überhöhung und Auslöschung durch phasenversetzte Reflektionen.
Räume, die von Ihren Abmessungen her sowas nicht oder wenig verursachen sind im privaten Wohn und Hausmarkt eigentlich nicht vorhanden.

Es muss ganz einfach das Ziel sein, die Reflektionen im Bass zu reduzieren und die Schallenergie in Absorbern zu ersticken.
Derzeit habe ich über 1sek. Nachhallzeit unterhalb 200HZ. Das geht garnicht!
Oder die Abhördistanz ist wirklich gering, also Nahfeld.
Dafür ist eine RF7ii aber nicht gedacht und in Verbindung mit einer großen Leinwand geht das ja sowieso nicht.

Gruß
Benjamin

_______________
Immer noch nix.

29 Jan, 2016 10:09 39 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 20 Jan, 2015
Beiträge: 629

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ein separater Raum für den Zweck...Klasse, da bin ich schonmal neidisch ::G
Planung sieht für mich auch gut aus
Viel Spaß beim umsetzen!
L.G

29 Jan, 2016 10:11 00 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da ich das schon zig Jahre nicht mehr up to date bin, was ist der Sony für ein Beamer? LCD? DLP?

Wo liegen die so preislich? 3D ?

Gibt es mittlerweile eigentlich Beamer zu kaufen, die ohne Gebläse arbeiten?

Ich hörte vor Jahren mal, daß die da was entwickeln mit LEDs - da fällt doch dann die Hitze weg?

Da wäre ich wieder dabei, weil ich kann halt wegen der schweren Arthrose keine Gebläse abhaben.

::L

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Jan, 2016 10:19 47 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 20 Jan, 2015
Beiträge: 629

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner

Mittlerweile gibt es Led beamer, die sind aber jetzt nicht so auf dem Niveau wie zB der Sony

Dann gibt es noch den Epson LS 1000. Dessen Bild ist
besser, zumindest besser als das vom Sony Vorgänger
HW 55 den ich hab
Weiterer riesen Vorteil, ein viel langlebigere Lichtquelle
Ob und wie es sich mit dem Lüfter verhält ...da möchte
ich jetzt nichts falsches behaupten
Es ist aber auch so, das sich seid deiner Projektorzeit
extrem viel auf dem Bereich getan hat
Da wird längst nicht mehr soviel geföhnt wie früher
Falls da dich was störend ist, wäre ein Mauerdurchbruch für dich die Lösung wo der Beamer durchleuchten kann
Der Sony ist ein Lcos .... Bin mit meinem Top zufrieden, aber heute gibt es einige Geräte die ein super Bild machen
L.G

29 Jan, 2016 10:32 39 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
Retro-Elektro Retro-Elektro ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 20 Jan, 2015
Beiträge: 629

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zum Epson. Der hat Zwei Laser als Lichtquelle
Bild fand ich hervorragend
L.G

29 Jan, 2016 10:34 31 Retro-Elektro ist offline Email an Retro-Elektro senden Beiträge von Retro-Elektro suchen Nehmen Sie Retro-Elektro in Ihre Freundesliste auf
Joshua
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Benjamin,

ein wirklich sehr schönes Vorhaben hast du da. Ich bin ja auch Ende letzten Jahres zumindest auf 5.1 gegangen. Dabei habe ich Dipole von Klipsch als Surround (RP-250S) und den passenden Center aus der RP Serie (RP-450C).

Beim Subwoofer bin ich dann allerdings bei SVS gelandet (PB-2000), was für eine Teufelsmaschine. Ein evtl. Ausbau auf 2 Subwoofer ist noch offen. Zur Zeit aber noch nicht nötig. Es wird alles bereits sehr schon angeregt.

Ich hatte mich bzgl. Subwoofer bei Klang im Lot von Alberto beraten lassen. Die gebotene Beratungsleistung war der Hammer. So etwas habe ich bis jetzt bei noch keinem Hifi Händler erlebt.

Er hatte im Vorfeld auch Berechnungen für meinen Raum durchgeführt bzgl. optimaler Aufstellung des Subwoofers und sich extrem viel Zeit genommen, bis es dann schlussendlich zum Verkauf kam. Von dieser Verkäuferart gibt es heutzutage leider nicht mehr viele.

Was ich dir auf jeden Fall empfehlen kann, da ich damit nun selber extrem überwältigende Erfahrungen gemacht habe: Kauf dir am besten zu deinen Subwoofern ein Antimode.

Was das zaubert, ist wirklich erstaunlich. So ein furztrockener und sauberer Bass ist echt der Wahnsinn. Das Audyssey XT32 meines Denon wird ja allgemein immer sehr gelobt, auch was die Tiefton- bzw. Subwooferkorrektur angeht. Aber was das Antimode da im Vergleich macht... Da kann das Audyssey nicht mithalten.

Viel Spaß bei deinem Vorhaben!

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Joshua am 29 Jan, 2016 10:37 29.

29 Jan, 2016 10:37 17
Rob_Bounce Rob_Bounce ist männlich
Routinier




Dabei seit: 15 Feb, 2015
Beiträge: 260

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Benjamin,

...ein sehr schönes Projekt hast du dir vorgenommen! ::J

Ich wünsche dir viel Spaß und Gutes gelingen beim Planen und bauen!

Wo wir beim Thema sind...

Wie sehen deine Planungen bzgl. der Raumakustik aus?

Hast du bereits alles durchgeplant?
Hast du dich bereits komplett festgelegt?

Wenn nein, empfehle ich dir dieses Fachbuch:
PPV Medien - Raumakustik Buch

Ich habe mir auch dieses Buch gekauft...
Dort drin ist alles professionell beschrieben und gut erklärt, was du über Raumakustik wissen musst.
Formeln und kleine Anleitungen, um professionelle Raumakustikmodule passend zu berechnen und zu bauen.
Top! ::E

Hier hasste noch was zum schmöckern...
https://news.musicstore.de/wp-content/up...20806seiten.pdf

Wenn du wirklich gezielt, diese beiden Raummoden, wirkungsvoll bekämpfen möchtest, solltest du denen mit Helmholtzresonatoren zur Leibe rücken!

Für tiefe Frequenzen wie 31Hz und 55Hz, sind Helmholtz-Resonatoren das beste Mittel.

Ich würde mich erstmal nur auf die 4-5 Raummoden bis insgesamt ca. 90Hz konzentrieren...
Und dann erstmal wieder hören/messen, wie es klingt.

Denn der restliche Frequenzverlauf sieht recht "gleichmäßig" aus.
Die Auslöschungen bei 200Hz und 300 Hz würde ich dem Heimkino-Verstärker als Job überlassen...

Frequenzen abzusenken, geht gut... Aber Löcher im Frequengang aufzufüllen, dafür brauchst du einen EQ.
Bekommst mit Raumakustikmodulen nicht hin...

Einen Frequenzverlauf, der aussieht, wie mit einem Lineal gezogen, ist unrealistisch...

Dann musst du dir auch nicht alles endlos mit Dämmwolle oder Schaumstoff zu ballern!
Denn du willst ja bestimmt keinen toten Raum haben...
Ich würde die Akustik lebendig-neutral halten und nicht komplett tot-dämmen.

Wenn du bei den Reflektionen an der 1s-Marke kratzt bzw. herankommst, sollte es ausreichen, denke ich.

Dafür könnten/sollten 4 Deckensegel aus Akustikschaumstoff, dicke ausreichen...wenn diese bei 10 cm Dicke bis auf 80Hz herunter, mit dem Faktor 1 alles absorbieren.

_______________
Gruß, Rob.

29 Jan, 2016 11:29 03 Rob_Bounce ist offline Email an Rob_Bounce senden Beiträge von Rob_Bounce suchen Nehmen Sie Rob_Bounce in Ihre Freundesliste auf
7resom
Kaiser




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 1016

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

der Sony ist ein SXRD Beamer mit 3D. In der Preisklasse bis 3.000 EUR ist der ganz vorne mit dabei. Er hat z.B. nicht den Fliegengittereffekt wie die Epsons. Wobei der 10000er glaube ich das nun auch nicht mehr hat. Den Preis für den Epson kenne ich nicht, nehme aber an, der liegt darüber. Der 9200er ist mir deutlich zu laut und das Bild sieht ein Stück weit digitaler aus als beim Sony. Noch analoger wirken nur die JVC´s teilweise, da gehts aber mit guter Lichtleistung erst wirklich ab dem neuen 5000er los, der schon 4,5k Straßenpreis kostet. Der Sony liegt bei 2,5k.
Weiterhin sieht es so aus, das es wohl nicht vorgesehen ist die Laserlichtquellen beim 10000er Epson tauschen zu können. Wenn die angegebene Lebensdauer erreicht wird, ist das im Heimkino aber kein Problem, da bis dahin die Technik eh dreimal überholt ist. Wenn aber ein Defekt auftritt...
Lüfter gibts trotzdem aber noch. Der Sony ist der wohl leiseste Beamer am Markt.
Derzeit gibt es neben dem Sony eigentlich nur die JVC´s als ernste Konkurrenz.

Ansonsten klar, das Auf und Ab im Bassbereich ist schon heftig und das genaue Konzept dagegen steht noch nicht endgültig.
Aber linear ist der Frequenzverlauf nicht wirklich. Schaut euch mal die Skalierung an! Das täuscht etwas, das sind ordentliche Abweichungen!

Antimode.... ist ja auch nur ein DSP.
Wie ich gerade im RP280 Laberthread geschrieben habe, gerade bei den AVR´s trennt sich da der Prospektglänzer vom wirklichen Arbeitsgerät.
Der Yamaha kann zwei Subs UNABHÄNGIG voneinander einmessen und das bis glaube ich runter bis 32HZ. Und der hat parametrische EQ´s an bord. Weiterhin kann man die Messung einsehen und editieren und ggf. Nachsteuern. Mehr kann ein Antimode eigenlich auch nicht, doch es misst bis 16Hz, gut. Das günstige Antimode kann aber nur einen Kanal ansteuern. Um zwei Subs unabhängig voneinander einmessen zu können brauchste den großen 2.0 für 850 EUR! Zwei günstige je Sub bringts auch nicht, da ja der andere nicht mit in die Messung mit einbezogen wird?!

Aber generell kann ein Antimode den Raum ja nicht ändern, es nimmt auf der erkannten Raummode nur die Energie schmalbandig raus.
Für den gemessenen Platz evtl. passend, aber für einen anderen Sitzplatz daneben oder dahinter kann das schon ganz anders aussehen.
Daher möchte ich die Moden weghaben, damit möglichst alle Bassfrequenzen gespielt werden und das geht nur wie Rob schrieb mit entsprechenden Konstruktiven Maßnahmen wie z.B. Helmholtz-Resonatoren oder technisch mit einem DBA. Aber acht Subs (vier ist technisch grenzwertig) das ist mir zu teuer. Das müsste man als DIY Lösung machen. Darauf habe ich aber derzeit keinen Bock, denn ich will dieses Jahr fertigwerden.

Achja, das Ziel für die Nachhallzeit liegt bei 300ms im Bass und 250ms oberhalb. Obs klappt? Wird sich zeigen. Überdämpfen möchte ich nicht, der Raum darf noch etwas atmen.

Das ich die brachialen R115er genommen habe hat einfach den Grund, das die günstig sind, dabei aber recht gut sein müssen.
Das die ggf. nicht das feindynamische Talent eines SVS PBs haben oder gar der SVS SB´s ist mir klar, aber die brauche ich eigentlich nur bei Film und Surround.
Bei Stereo sollten die RF7ii ausreichen, wenn der Bass "entzerrt" ist.
Ein R115er liegt nur bei ca. 560 EUR ! Der spielt bei -3db bis 18HZ und der maximalschalldruck ist Clubtauglich, vor allem im Doppelpack! ;Größte


Gruß
Benjamin

_______________
Immer noch nix.

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von 7resom am 29 Jan, 2016 14:36 04.

29 Jan, 2016 14:19 43 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
Joshua
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Benjamin,

telefonier da am besten mal mit dem Antimode Deutschland Vetrieb bzw. alternativ mit Alberto (Klang im Lot).

Selbst das kleinste Antimode ist schon für 2 Subwoofer ausgelegt (dann per Y-Kabel), das nächste größere hat dann 2 Eingänge und Ausgänge, kann dann also mit normalen Cinch Kabel angeschlossen werden.

Das Anti-Mode 2.0 hat nicht den Hauptverwendungszweck 2 Subwoofer, sonder Stereo Betrieb! Es ist also eher für das Einmessen von Lautsprechern gedacht.

Bzgl. deines Arguments, 2 Subwoofer getrennt einzumessen. Genau das will das Antimode ja nicht und machen auch viele andere Einmesssysteme nicht. Grund: Du hörst ja dann später auch nicht mit deinen Subwoofern getrennt. ;)

Es ist das Ziel, beide Subwoofer ZUSAMMEN zu korrigieren, da ein einzelner den Raum ja völlig anders anregt, aber du später mit 2 Subwoofern guckst. Und deren Zusammenspiel soll ja gut sein und nicht die einzelne Performance.

29 Jan, 2016 14:37 14
7resom
Kaiser




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 1016

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Joshua
Hallo Benjamin,

telefonier da am besten mal mit dem Antimode Deutschland Vetrieb bzw. alternativ mit Alberto (Klang im Lot).

Selbst das kleinste Antimode ist schon für 2 Subwoofer ausgelegt (dann per Y-Kabel), das nächste größere hat dann 2 Eingänge und Ausgänge, kann dann also mit normalen Cinch Kabel angeschlossen werden.

Das Anti-Mode 2.0 hat nicht den Hauptverwendungszweck 2 Subwoofer, sonder Stereo Betrieb! Es ist also eher für das Einmessen von Lautsprechern gedacht.

Bzgl. deines Arguments, 2 Subwoofer getrennt einzumessen. Genau das will das Antimode ja nicht und machen auch viele andere Einmesssysteme nicht. Grund: Du hörst ja dann später auch nicht mit deinen Subwoofern getrennt. ;)

Es ist das Ziel, beide Subwoofer ZUSAMMEN zu korrigieren, da ein einzelner den Raum ja völlig anders anregt, aber du später mit 2 Subwoofern guckst. Und deren Zusammenspiel soll ja gut sein und nicht die einzelne Performance.


Hallo Joshua,

ja ist auch ein Argument. Aber wenn ich schon jemand anrufe usw, dann wird es auch meist zu einem Kauf kommen.
Das kann und will ich noch nicht.
Wenn das Ergebnis nicht passt, dann gehe ich das an. Die Moden akustisch töten ist erste wahl, erst dann würde ich ins Signal eingreifen wollen.
Diese ganze DSP´lerei macht das Signal auch nicht besser und vor allem nicht schneller! Puffern (zeitversatz) ist auch nicht ideal.
Der AVR nimmt entgegen, bearbeitet, wandelt auf Analog, der Anitmode wandelt von A auf D, berabeitet , wandelt auf Analog...

Gruß
Benjamin

_______________
Immer noch nix.

29 Jan, 2016 16:07 34 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Benjamin,

in der Tat pflichte ich dir bei - Raum mechanisch anpassen - ist immer die erste Maßnahme, wenn man es durchziehen will.

Ich hatte ja früher so einen 30 qm großen superoptimierten Raum - Schalllschutzdecke, Schallschutzfenster, Schallschutztür, Berge von Absorbern, Helmholtz und kreuz und quer alle Wände mit Schaumstoff und son Zeug voll......

Hat den Vorteil, klanglich erste Sahne, den Nachteil - man kriegt hinterher jeden Fliegenfurz präsentiert und fühlt sich wohnlich nicht mehr wirklich wohl.

In unserer letzten Eigentumswohnung hatten wir ein Wohnzimmer - da mußte ich rein gar nichts machen - das spielte einfach völlig perfekt.

Auch so was gibt es, war aber leider das einzige Mal im Leben- und ich mußte schon viel umziehen.

Leider hatte ich damals aber Nachbarn, die mir die Hölle heiß machten wegen dem Musik hören.

Nach 20 Uhr durfte ich mich quasi in der Wohnung nicht mehr rühren.

Auch deswegen die Landflucht in den 90er Jahren mit freistehenden alten Bungalow, den wir renovieren ließen.

Und hier im Wohnzimmer klingt es klasse -

mit einigen Abstrichen - ich MUSS einen EQ einsetzen bei 125 und 160 hertz, weil ich da zu viel Energie habe -

und wie du habe ich von 40 bis 60 hertz ein Bassloch, daß ich mit EQ auffüllen muß, zum Glück aber drunter keine Erhöhung.

Eventuell solltest du auch mal die RP 280 bei dir im Zimmer testen, könnte sein, daß die wesentlich besser mit dem Zimmer - insbesondere den recht kurzen Hörabstand - harmoniert.

Ich bin überzeugt, die RF 7 spielt ihre Vorzüge erst jenseits der 4 Meter aus.

Deine 30 hertz Überhöhung sollte man mit einem Helmholtz in den Griff kriegen.

Von Aura Hifi in Essen gibt es ein Rohrsystem, daß variabel justierbar ist auf einzelne Bassfrequenzen, ich habe mir sagen lassen, das wäre mechanisch zur Zeit das Nonplusultra.

So was kann man sich auch selber bauen - müßtest mal mit Herrn Bonsiepen von Aura reden. Ist Jahre her, wo ich drüber gelesen habe in einer Hifi Zeitschrift.

Danke für die Infos zu Beamern, ich merke, ich sollte mich da mal wieder aufschlauen und mal zu MD Sound fahren und mir ansehen, wo da heute gebläsemäßig der Hammer hängt.

Evtl. gibt es ja Beamer, denen ich mich wenigstens stundenweise aussetzen kann, um mal einen Film zu sehen.

Ich habe noch eine Riesenleinwand, die könnte ich vor meinen Wohnzimmerschrank stellen mit 2,5 Meter Bildbreite -
und dann mal mit der RF 7 einen Film sehen, da fliegen mir wahrscheinlich die Klöten aus der Hose.

Übrigens habe ich zufällig gerade gestern Nacht mit Martin Dittmeier gesprochen und er mir von den 15er Klipsch Woofern vorgeschwärmt, das muß wohl derzeit klanglich das beste am Markt sein -

und das würde auch bei einer RF 7 massiv was bringen, wobei man die RF 7 dann nicht mehr bis runter laufen läßt - ich glaube bei 90 hertz oder so kappt man die dann weg und läßt dann die Dinosaurierwoofer los.

Ich selber bin aber so happy - und wüßte auch gar nicht, wo die Dinger hier hinstellen - daß ich es lasse, gibt nur Disput mit der Frau:)

Die ist eh schon sauer, weil sie für mich öfter im Forum tippen muß, weil ich das mit meinen Tumoren an den Händen oft nicht mehr geregelt kriege.

Wegen Frequenzschrieb mach dich nicht kirre.

Der Klang muß dich anmachen, obs linear ist, interessiert kein Mensch - und noch was - ich habe schon wesentlich schlimmere Messungen gesehen, als die bei dir - und es klang immer noch passabel.

Im Prinzip wenn das mit dem Bass geregelt ist, müßte das schon sehr amtlich kommen.

Es macht mir viel Spaß zu sehen, wie du dich in letzter Zeit immer mehr ins Abenteuer stürzt.

So werden träume wahr.

::O

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Jan, 2016 17:14 31 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Brummel
Routinier


Dabei seit: 25 Nov, 2015
Beiträge: 258

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@7resom mit welchen Messgerät oder Equipment haste das Gemessen?
Sollte sich in Zukunft was im Raum ändern, sollte man ja wieder Nachmessen?
Mein Problem iss, man sieht eine Kurve und kann sie nicht auswerten oder selbst deuten.
Ich bin ja drauf und drann das hier zu kaufen http://www.xtz-deutschland.de/zubehör/room-analyzer-2/.
Im Bassbereich habe ich den RT12d von Klipsch.
Aber es dröhnt irgendwo und ich kann es nicht finden.

Die Zukunft wird wohl auch ein Heimkino mit 5.1 richtung Klipsch gehen. Mein traum wären die Aaron Verstärker die ich mir bei Werner Enge persönlich anhöre.
Irgendwie muss ich das meiner Frau auch noch Verkaufen^^

Brummel

29 Jan, 2016 21:22 30 Brummel ist offline Email an Brummel senden Beiträge von Brummel suchen Nehmen Sie Brummel in Ihre Freundesliste auf
7resom
Kaiser




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 1016

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Brummel
@7resom mit welchen Messgerät oder Equipment haste das Gemessen?
Sollte sich in Zukunft was im Raum ändern, sollte man ja wieder Nachmessen?
Mein Problem iss, man sieht eine Kurve und kann sie nicht auswerten oder selbst deuten.
Ich bin ja drauf und drann das hier zu kaufen http://www.xtz-deutschland.de/zubehör/room-analyzer-2/.
Im Bassbereich habe ich den RT12d von Klipsch.
Aber es dröhnt irgendwo und ich kann es nicht finden.

Die Zukunft wird wohl auch ein Heimkino mit 5.1 richtung Klipsch gehen. Mein traum wären die Aaron Verstärker die ich mir bei Werner Enge persönlich anhöre.
Irgendwie muss ich das meiner Frau auch noch Verkaufen^^

Brummel


Moin Brummel,

Ich habe mit der Software REW gemessen. Diese ist kostenfrei. Wenn man möchte, kann man was spenden.
Die läuft auf Mac und Windows.
Ideal passt dazu das USB Mikro von minidsp. Das Umik-1. Das kostet in D ca 100 Euro und kann ohne Mikroverstärker direkt mit USB angesteckt werden.
Messsweeps und Tongenerator sind im Programm drin.
Ggf. macht aber eine ext. soundkarte Sinn, denn die Line Out von Laptops sind oft echt schlecht. Da gibt's von Creative was seriöses für ca 30 Euro.

Dazu noch vom Thomann nen passables Mikrostativ dann biste bei 160 Euro.

Im Netz gibt's zu REW reichlich deutsche Anleitungen. Erstmal scheint das hochkompliziert, aber eigentlich ist es das nicht.

@Werner,
Danke für den Tip mit den verstellbaren Hemhöltzern, ich guck mir das mal an.
Und das der Martin die 115er gut findet hatte ich am Telefon auch den starken Eindruck. Er meinte die 112er wären den RF7ern nicht gewachsen.
Da hab ich dann nen Kompromiss gemacht und die 115er genommen aber dafür bei den Surrounds die günstige New Reference Serie. Eigentlich hatte er die RP260er vorgeschlagen, aber vier 260er oder vier R26f ist dann schon ein Unterschied, weil es kommt ja eins zum anderen und überall steigert man sich, das kommt dann irgendwann echt zu teuer.
Ich hoffe die R26F ist als Surroundspeaker tauglich und vermiest mir das ganze nicht.
De haben ja auch den Charme, das der BR nach vorne raus geht. Ist meiner Meinung nach das wesentlich bessere Konzept als nach hinten raus.
Ich muss die Surrounds nämlich fast ganz an die Wand stellen.

Gruß
Benjamin

_______________
Immer noch nix.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von 7resom am 29 Jan, 2016 22:30 39.

29 Jan, 2016 22:29 52 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
7resom
Kaiser




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 1016

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werner, das sindse, leider kein Preis dabei:

klick zu Stereo

Ah, ca 1000 Euro!
Das Prinzip ist nicht schlecht. Aber das könnte man selbst auch bauen.
Sind ja letztendlich Lambda viertelwellenresonatoren.

Gruß
Benjamin

_______________
Immer noch nix.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von 7resom am 29 Jan, 2016 23:02 21.

29 Jan, 2016 22:50 52 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Yepp,

genau von diesen Wunderteilen habe ich gesprochen -
danke für den link - was die Kosten anbelangt kann ich mich nicht mehr erinnern, habe gesundheitlich massive Probleme mir was zu merken.

Aber ich las immer wieder, daß das toll sein soll.

Einen Versuch isses bestimmt wert.


;Böse

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Jan, 2016 23:03 37 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
7resom
Kaiser




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 1016

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So, am Samstag ist der Beamer gekommen.
Geil!
Ich hab mal am Sonntag das Gerät ganz hastig aufgestellt und an die verputzte Wand projeziert.
Irres Bild. Keinerlei Fliegengitter/Pixel erkennbar auf 2,7m Bildbreite.
Hell und scharf. Wirklich beeindruckend !

Gerade sind zwei Paletten gekommen mit den ganzen Klipsch Lautsprechern.
Die werden dann später mal gebunkert. Im Raum herrscht totales Chaos...

Gruß
Benjamin



_______________
Immer noch nix.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von 7resom am 01 Feb, 2016 15:49 53.

01 Feb, 2016 15:49 11 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26115

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Benjamin,

das sind so die erhebenden Momente im Leben, gell?

Da wird man wieder zum Kind!

Und kann sich freuen!

;Applaus

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

01 Feb, 2016 18:02 18 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
7resom
Kaiser




Dabei seit: 08 Sep, 2015
Beiträge: 1016

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Apropo Freude:



Gruß
Benjamin

_______________
Immer noch nix.

01 Feb, 2016 22:32 13 7resom ist offline Email an 7resom senden Beiträge von 7resom suchen Nehmen Sie 7resom in Ihre Freundesliste auf
Seiten (14): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Surround-Wiedergabe » Endlich startet mein Heimkinoprojekt » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 206437 | prof. Blocks: 329 | Spy-/Malware: 2199
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH