RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Neue Koaxe aus Dänemark: Vestlyd » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Neue Koaxe aus Dänemark: Vestlyd Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

ich wurde angesprochen, ob ich die Lautsprecher von Vestlyd kenne, leider nein!

Es handelt sich um eine neue Firma - die laut ihrer Webseite letztes Jahr startete.

Die Webseite ist sehr beeindruckend.

Ich selber war ja rund 25 Jahre mit Koax Lautsprechern unterwegs - und bin da vom Live Sound immer angetan gewesen -

die Vestlyd Lautsprecher erinnern mich an die damaligen Tannoy Studiomonitore DMT 12 MK 1 und DMT 15 MK 2.

Nur, daß die Vestlyds schon etwas ansprechender gestaltet sind, es optionale Ständer dazu gibt und die Koax Treiber noch weit aufwendiger zu sein scheinen -

schaut euch das selber mal an und scrollt nach unten samt Aufbau und Gehäuse:

https://vestlyd.com/pages/deep-dive

Insgesamt sollten die Vestlyd Lautsprecher für hohe Pegel ausgelegt sein und eher warm und rund klingen - nicht so analytisch wie Studiomonitore, aber dennoch sehr detailliert.

Im Prizip eierlegende Wollmilchsäue und der Traum eines jeden Hifi Liebhabers.

Der Bass geht nach vorne raus - das sollte auch die Aufstellung sehr leicht machen. Hot Spot sollen sie auch keinen machen - schaut euch die Messung an - Musik wird wohl super im Raum verteilt und man muß nicht einwinkeln, ws mich besonders überrascht, denn meine ganzen Tannoy Koaxe mußte ich immer massiv einwinkeln.

Derzeit gibt es wohl 2 Modelle - einen 12 Zöller und einen 15 Zöller -

Preise weiß ich nicht, sollen aber richtig günstig sein!

Ausführung ist in Kunstleder schwarz- seht euch mal die Webseite an, da sind etliche gute Detailbilder dabei - das macht richtig was her.

Ich hab schon mal MD angeschrieben, ob die so was haben.

Würde das schon gerne gelegentlich mal anhören und testen.

Falls einer von euch diese Lautsprecher schon beitzt oder mehr drüber weiß bitte input.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Nov, 2022 16:20 16 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS: Auf der Webseite kann man den ganzen Prospekt downloaden -

da stehen auch die Preise drin und noch viele Bilder und infos!

Die großen 15 Zöller kosten Liste nur 1798 Euro das Paar -

und wiegen 34 Kilogramm das Stück!

Die 12 Zöller kosten sogar nur 1.298 Euro das Paar.

Nicht zu fassen, wie so was geht!

Hoffentlich ist das kein Scherz, sondern stimmt auch.

Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Nov, 2022 16:26 05 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Haudegen




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 544

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Scheint kein Scherz zu sein:

https://www.fairaudio.de/news/vestlyd-v1...c-lautsprecher/
https://www.hifiklubben.de/c/22/vestlyd-live-louder/

Viele Grüße,
Peter

29 Nov, 2022 17:05 47 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Peter,

dankeschön - das scheint ja wirklich sensationell zu sein!

Vom Papier her ein Traum!

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Nov, 2022 17:35 43 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Haudegen




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 523

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Werner - habe ich heute probegehört !
https://betreutes-hoeren.de/Forum/showth...id=1611#pid1611

Leider eher eine "Party Box" und Grobmotoriker, aber Laune machen sie Definitiv, gerade mit Rock !

Schöne Grüße
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Thomas74 am 29 Nov, 2022 19:38 32.

29 Nov, 2022 19:34 11 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ei Thomas,

du bist mir ja einer!

Mensch geil, daß du da schon dran bist!

Ich verlinke mal direkt deinen Hörbericht von der 12 und 15:

https://betreutes-hoeren.de/Forum/showth...id=1623#pid1623

München?

Stand da im Netz nicht was von Vertrieb in Hamburg oder Hannover?

Egal, wenn ich mal resümiere, was selbst der Hersteller zu den Lautsprechern schreibt und dann, was du als wirklich erfahrener Hörer meinst -

ist das wohl wirklich was für Jungens und Mädels - die es krachen lassen wollen.

Bin da gerade schwer am Schwanken, ob ich das anteste -

im Alter bin ich halt nicht mehr so belastungsfähig wie früher

und brauche nicht ständig 100 db plus

sondern bin nun mittlerweile - das hätte ich vor 10 oder 20 Jahren nie für möglich gehalten - eher und meistens im Bereich von 80-90 db unterwegs.

An der Unison Max 1 - oftmals auch noch darunter!

Da befürchte ich nun fast, daß es mir persönlich mit den Dänen so ergehen würde, wie mit der Max 2 im letzten Sommer -

die ab einem gewissen Pegel hier alles kurz und kleinbretterte.
Aber eben auf Stubenpegel mit Filmen - so gar nicht punkten konnte.

Weil das eine Musikerbox ist - und nach Bühne live lechzt.

Wundern tut mich allerdings, daß selbst die 12er Dänen für dich schon mächtig Bass raushauten und Pegel forderten.

Ich kann das selber nun nicht einschätzen -

aber wenn das nicht über, sondern unter Tannoy Niveau - nach deiner Meinung - spielt - ist mir nun ein bißchen die Neugierde vergangen.

Weil mit meinen Maxen fühle ich mich derzeit über dem gewohnten Tannoy Sound aufgehoben.

Und Lautsprecher, die nur ab gewissen Pegeln perfekt rocken - mag ich im Alter nicht mehr - weil ich einfach da auf Dauer schlapp mache -

ich kann nicht mehr wie in der Jugend - Live Pegel - ohne Ohrenklingeln - jeden Tag und für zig Stunden mitmachen - wie vor 20 Jahren - als ich noch mit Tannoy Westminster abrockte.

Trotzdem überlege ich - ob ich die Boxen nicht doch mal testen sollte -
natürlich nie und nimmer als Alternative zu meiner schier angebeteten Unison Max 1 im Wohnzimmer - meine Überreferenz -

sondern als Alternative zur Thivan Eros 9 - die schon mal mit Metal und lauter gehört im Hochton auf die Fresse haut.

Preis, Ausführung der Dänen usw. - das alles ist für mich sensationell - egal - ob die nun - nur laut voll abgehen- muß das erstmal verdauen.

Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

29 Nov, 2022 22:33 04 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Haudegen




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 523

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Kellerkind schrieb
Trotzdem überlege ich - ob ich die Boxen nicht doch mal testen sollte -
natürlich nie und nimmer als Alternative zu meiner schier angebeteten Unison Max 1 im Wohnzimmer - meine Überreferenz -

sondern als Alternative zur Thivan Eros 9 - die schon mal mit Metal und lauter gehört im Hochton auf die Fresse haut.

Hallo Werner !
Also die Vestlyds spielen schon um KLASSEN unter Tannoy Niveau - das kannst Du Beispielsweise mit einer Turnberry nicht ansatzweise vergleichen.

Der Spaß-Faktor ist natürlich trotzdem gegeben, aber ich kann mir nicht vorstellen daß Du mit diesem massiven Bass in Deinem Kellerraum zurechtkommen wirst. Ohne deutliche EQ Korrektur wird es da schnell zur Dröhnorgie werden.

Ein Tipp wenn Du nochmal eine gute Tannoy haben wolltest :
die Tannoy Cheviot - die hat ein hart aufgehängtes Chassis und spielt mit Rock wunderbar organisch aber trotzdem MIT Details und Feinzeichnung ! Headbanger
Leider gibts die halt nicht für 1.800 €- das ist leider klar Haarsträubend

Lieber Gruß an den Rhein
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

30 Nov, 2022 07:51 43 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Thomas,

dann danke der infos - nee, so gewaltiger Bass ist gar nicht meine Baustelle, egal wo - das macht immer mehr Fluch als Segen in meinem Hause.

Hätte ich bei dem FQ Angaben knapp unter 40 hz eigentlich nicht erwartet - und schon gar nicht - bei Bassreflex nach vorne - damit hatte ich sowohl an Tannoy Studiomonitoren als auch an den Maxen oder der RB 81 von Klipsch immer die besten Erfahrungen mit wandnaher Aufstellung und Dröhnfreiheit. Ich dachte, das sei eher sehr knackig und trocken von der Abstimmung.

Daß das um Klassen unter Tannoy Turnberry spielen soll - kann ich da jetzt kaum fassen, die ist zwar recht flink, aber hatte früher nen deutlichen Bassbauch (ich meine um 80 oder 90 hz) und machte keine sonderlich großen Bühnen.

Von den Bildern her erscheinen mir die Dänischen Koaxe halt unglaublich gut gemacht - schade, daß es klanglich nicht so ist, wie du schreibst.

Zitat Thomas1974:
Leider eher eine "Party Box" und Grobmotoriker, aber Laune machen sie Definitiv, gerade mit Rock !
Zitat Ende

Das erinnert mich an meine damalige Tannoy Westminster T.W. von der Beschreibung her - die man auf keinen Fall mit der Tannoy Westminster Royal verwechseln darf und ganz anders abgestimmt war zum Bruchteil des Preises der Royal.

Die TW war sehr weich aufgehängt mit einer Gummisicke und machte Hübe, die zur Not Kerzen ausblasen konnten.

Dadurch wr der Bass voll und rund und die kam auch erst bei hohen Pegeln jenseits der 90 db am Hörplatz ordentlich aus den Puschen - aber dann hat sie alles verblasen mit Rock und Metal und war - wie viele bestätigten, die das bei mir erlebten "besser als live".

Die Royal hingegen hatte schon die Alnico Magneten, den Pepperpot Druckkammer Treiber (die TW hatte eben wie der Name sagt noch ölgekühlten Tulip Waveguides) - und war hart aufgehängt mit Textilsicken.

Für mich in meiner noch aktiven Musikerzeit, der zeitweise seine Klampfe über die Westminster TW spielte - statt über den Marshall - war das genau das Richtige - heute hätte ich bei den Pegeln, die ich damals dauerhaft fuhr - nach 2 Stunden Ohrenpfeifen.

Aber für die Zwecke ein Rock-Konzert in die Bude zu holen war das mit das Beste, was man auf der Welt kaufen konnte - zumal ich die meisten Konzerte dabei über Beamer auf der großen Leinwand sah.

Meine jetzige Thivan Eros hat ähnliche Qualitäten, läuft aber zum Glück auch schon bei 70 db sehr gut - hat dafür den Nachteil - daß sie richtig laut gehört im Gegensatz zur Westminster im Hochton bissig werden kann- diese Eigenschaft kam aber erst nach Jahren des Betriebes, nachdem das Horn eingespielt war. Die Westminster war selbst bei 120 db noch wie Öl im Ohr - das kann ich mit der Thivan nicht machen. (will ich ja auch aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr).

Für mich gibt die Werbung zur Vestlyd im Netz nun auch einen Schuh - man betont, es gibt höher auflösende Konzepte und betont immer wieder, je lauter gehört desto besser. Irgendwo las ich auch was von mindestens 11 Uhr Stellung am Verstärker.

Sozusagen ist da das gesamte Entwicklungsziel umgekehrt wie bei einer Unison Max 1.

Vestlyd ist ja wohl eine neue Firma und schon auf dem Download Prospekt steht 1.0 - es ist wohl anzunehmen, daß nun erstmal geschaut wird, wie der Markt das annimmt und dann ggf. noch ein Feinschliff erfolgt.

Ich finde das allemal sehr interessant - und werde das mit Interesse weiter verfolgen.

In unserer heutigen Zeit - immer kleinerer Wohnraum - denke ich eher nicht, daß sich Konzepte zum reinen laut hören sonderlich gut vermarkten - eben wegen den ganzen Nachbarschaftsproblemen - ich selber litt als Lauthörer in den 90ern enorm unter extrem lärmempfindlichen Nachbarn, die noch zudem abends um 20 Uhr ins Bett gingen, wenn ich von der Arbeit heim kam.

Jedenfalls drücke ich Vestlyd mal feste die Daumen!

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Nov, 2022 08:47 13 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Haudegen




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 523

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,
ich sag mal so : der Kauf einer Vestlyd ist ja im Prinzip risikolos für Dich wenn Du sie online bei Klubben HiFi bestellst - Rückgabe ist ja kein Problem.
Der Verkäufer meinte aber auch gestern so richtig eingespielt waren die Lautsprecher natürlich noch nicht und ich muß Dir nicht erklären was sich da noch freispielen/verändern kann - siehe hierzu die Evolution über die Jahre bei Deiner Thivan Eros.

Hast Du keinen Tannoy Händler mehr bei Dir in der Gegend ?

Schöner Gruß
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

30 Nov, 2022 08:58 02 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,

Zitat:
Hast Du keinen Tannoy Händler mehr bei Dir in der Gegend ?
Zitat Ende

nein, keiner in meiner Gegend - aber ich hab ja 2 Tannoy Händler an der Hand, den Max und den Martin:)

Ich hatte doch fast die gesamte Produktpalette rauf und runter - ca 25 Jahre lang - und ich kann mir kaum vorstellen, daß mich das heute nach Klipsch und Unison Erfahrungen noch sonderlich anmacht - außer eine Westminster Royal -

die auch leise und schnell gut kann und keine Live Pegel benötigt -

und so was durchs Treppenhaus karren - und wieder einen Raum dafür anlegen - tue ich mir nicht mehr an - denn unterm Strich - mehr Spaß wie mit einer Max 1 werde ich damit auch nicht haben können - fange dann aber mit allem von vorne an -

und werde richtig Asche los.

Ich sitze heute schon wieder den ganzen Morgen im Wohnzimmer und lausche der Max 1 -

an dieser Stelle standen vorher von Tannoyüber viele Jahre hinweg bei mir:

Tannoy System 1200
Tannoy DMT 15 MK 2
Tannoy D 700
Tannoy D 900
Tannoy Glenair 15(in 2 Ausfürhungen und obendrein getunt von Seta Audio) samt ST 200
Tannoy Glenair 10
Tannoy DC 10 T
Tannoy DC 8 T
Tannoy TD 12
Tannoy Turnberry plus ST 200
Tannoy Yorkminster plus ST 200
Tannoy Kensington plus ST 200 (in 2 Ausfürhungen über die Jahre)

Alle diese Lautsprecher waren klasse -
aber keiner davon zog mich so in den Bann und war so allroundtauglich und lief auf allen Lautstärken optimal, wie die Max 1 und keiner davon hatte so herrliche Klangfarben und diesen völlig freien Hochton.

Auch nicht mit den ganzen Supertweetern, die ich obendrauf stehen hatte.

Im Keller hatte ich unter anderem die Tannoy Westminster T.W., die Tannoy Kingdom 15 SE und die Tannoy Yorkminster, sowie Glenair und diverse Studiomonitore in Betrieb - alles mit Supertweeter 200- außer Kingdom - da war serienmäßig schon einer verbaut.

Wie gesagt, mit der Westminster T.W. war ich auf ähnlichem Niveau unterwegs, wie heute mit der Thivan Eros 9 -

die Kingdom war sehr ähnlich der Performance, die ich letztes Jahr mit der Unison Max 2 im Keller erlebte.

Da nun wieder zurück zu schwimmen gibt für mich keinen Sinn -

da all diese Tannoys das zigfache meiner jetzigen Lösungen kosteten -

und klanglich auf keinen Fall besser gefielen - sonst hätte ich nicht gewechselt!

Mir wurden damals vom Werner Enge mit Klipsch schier die Ohren geöffnet- zum Bruchteil des vorher benötigten Budgets -mitterlweile bin ich halt auf dem Thivan und Max Tripp.

Die Vestlyd Koaxe machten mich neugierig, wegen dem unglaublich niedrigen Preis bei gleichzeitig von den Bildern her massivst guter Verarbeitung und Materialschlacht - die Koaxe erscheinen mir aufwendiger, wie die in den Tannoy Studiomonitoren - und die waren verdammt gut.

Ein 15er Vestlyd würde wiederum bei einem Bruchteil meiner jetzigen Eros liegen - wenn ich dafür vergleichbar guten Sound abgreifen kann - wäre ich dabei.

Ansonsten wird der nächste Schritt dort irgendwann eine weitere Max sein - entweder noch eine 1 (für mich der weltbeste Lautsprecher überhaupt egal für welches Geld der Welt) oder ich gehe nochmal die Max 2 an mit der externen Krieger-Weiche, wo man die Phasengeschichten, die ich beim Serienmodell beanstandete - optimierte.

Wobei ich da wieder in die Richtung gehen würde, die ich eigentlich nicht will - Lauthör Spezialist. Meines Erachtens wird man das der Max 2 auf Grund der physikalischen Werte der verwendeten Basstreiber nicht aberziehen können, daß man da gerne am Volume Regler schraubt. Das wäre wieder ein Schritt Richtung Kingdom.

Martin hat mich wegen der Vestlyds schon informiert - die wurden nun schon öfter bei ihm im Laden nachgefragt.

Kurzum, ich denke nicht, so gut gemeint deine Ratschläge mit der Cheviot sind, daß ich nochmal auf Tannoy Prestiges schwenke, dafür gibt es für meine Belange einfach zu viele geniale Alternativen zu weit attraktiveren Preisen.

Und egal wieviel Geld ich für welchen Lautsprecher jemals lassen werde -
mit der Max 1 im Ohr - das werde ich nie mehr toppen oder erreichen -
die ist mir wie aus dem Ohr gewachsen und ins Hirn -

von daher bin ich da auch nicht mehr bereit großartige Summen hinzulegen.

Ein Jointventure mit den Dänen hätte ich mir vorstellen können -
weil da einfach wieder der Preis alleine schon beim Gebotenen Material eine Sensation ist -und man sowas auf jeden Fall bekannt machen sollte.

Wenn nun aber obendrein die 15er Dänen ebenfalls so lange brauchen zum Einspielen , wie die von Eros oder Tannoy - das wird mir im Moment zu heavy.

Da berichte ich dann wieder 2 Jahre - bis ich weiß, wie es klingt:)

Oder gebe völlig am Boden zerstört nach Wochen oder Monaten entvervt von ständigen Neuanpassungen und Klangschwankungen auf.

Da lobe ich mir die Thivan S 6 - das war seit Jahrzehnten der erste Lautsprecher, der schon in der ersten Woche aus der Packung zu 99% so geklungen hat, wie nach einem Jahr Betrieb - einfach klasse.

Ich weiß, du hast mich über die Jahre immer wieder angesprochen, ob ich nicht mal wieder eine Tannoy mag - seit ich die Max kenne - kann ich klar sagen - nein.

Da würde mir zu viel "fehlen" - und das meine ich nicht nur in der Geldbörse - sondern in erster Linie an Luftigkeit und Schönheit im Hochton.

Ich merke das deutlich auch an meiner Thivan im Keller - mir fehlt da immer nach einer Max Sitzung dieser freundlich lässige Hochton der Max- der so überhaupt nicht aus der Kiste kommt.

Da kenne ich absolut nichts Vergleichbares.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Nov, 2022 09:33 58 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Haudegen




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 523

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,
okay ich habs verstanden - Tannoy willst Du nicht mehr, weil Sie Dir inzwischen zu teuer sind und Du schon alle Flaggschiffe dieses Herstellers durch hast und Du davon ausgehst daß die Cheviot sowieso nicht anders klingt.
Das kann ich natürlich verstehen !
Ich werde deshalb die Cheviot nicht mehr erwähnen. Stumm

Wenn überhaupt dann sollte die Thivan Eros im Keller ersetzt werden weil die Dir inzwischen zu forsch im Hochton ist, aber dann höchstens zum Preis der Thivan.
Eine Cornwall IV könntest Du im Keller nicht stellen weil diese zu breit bauen - andererseits ist die die ja sogar noch teurer wie die Tannoy Cheviot.

Ich bin mir sicher Du findest schon noch was - vielleicht wäre es wirklich am Besten nochmal eine Max-1 zu holen.
Aber Abwechslung zu haben ist ja auch etwas schönes.

Schöner Gruß
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

30 Nov, 2022 14:14 20 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
ottes
Foren As




Dabei seit: 17 Jun, 2016
Beiträge: 244

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

ich muss gestehen, dass ich mich mit Coax Lautsprechern noch nie so richtig beschäftigt habe.

Aber auf der letzten High End in München habe zum ersten Mal Fyne Audio Lautsprecher gehört.

Das war für mich sehr beeindruckend, was da geboten wurde.

Allerdings auch in einer Preisklasse, die es in sich hat.

Aber der Sound war für die kleinen Regal Lautsprecher phantastisch.

LG
Ottmar

30 Nov, 2022 14:42 35 ottes ist offline Email an ottes senden Beiträge von ottes suchen Nehmen Sie ottes in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ottes
Hallo Zusammen,

ich muss gestehen, dass ich mich mit Coax Lautsprechern noch nie so richtig beschäftigt habe.

Aber auf der letzten High End in München habe zum ersten Mal Fyne Audio Lautsprecher gehört.

Das war für mich sehr beeindruckend, was da geboten wurde.

Allerdings auch in einer Preisklasse, die es in sich hat.

Aber der Sound war für die kleinen Regal Lautsprecher phantastisch.

LG
Ottmar


Hallo Ottmar,

falls du es noch nicht wissen solltest, Fyne Audio ist die Fa. des damaligen Tannoy Chef-Entwicklers Dr. Paul Mills.

Unter anderem entwickelte er auch die Lautsprecher für Esoteric.

Mit Sicherheit ist das tolles Zeug!

Koaxe spielen halt sehr direkt und schnell und punktuell genau -

leider soweit ich hörte immer zum Preis gewisser Einfärbungen in Stimmen-
einzige Ausnahme bei der Sonus Natura Extremi.

Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Nov, 2022 14:53 24 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas,

du, ich hab kein Leidensdruck in dem Sinne und es ist keinesfalls so, daß mir die Thivan Eros nicht mehr gefällt - im Gegenteil - es ist nur das Bessere des Guten Feind -

und wenn ich die Max 1 im Ohr hatte vorher, kommt mir die Eros im Hochton einfach bei einigen Metal Records anstrengend vor.

Komischerweise habe ich dieses Problem echt nur bei Metal - die ganzen Filme laufen 1 A !

Aber ich kenne mich - auf Dauer landet da bestimmt noch ne Max 1 im Keller oder ich mache mal wieder ne Baustelle auf und probiere was Gänzlich Neues, wenns preislich ein Kracher ist -

Vestlyd hätte da vom Papier her ins Schema gepaßt.

In dem Zimmer an der Thivan vorbei ziehen wird sehr schwer werden - aber ähnliches Niveau sollte sich doch erreichen lassen.

Nur massenweise Geld versenken tue ich da nicht mehr, weil das habe ich alles mehrfach hinter mir und weiß, daß das ins Leere läuft in klanglicher Sicht - die Physik gibt irgendwo mehr nicht her und ist alles immer ein Geben und Nehmen.

Das wäre anders, wenn ich noch jünger wäre und es noch verkraften würde den ganzen Tag mit über 100 db abzufeiern - die Zeiten sind einfach rum. Das mache ich mal 1-2 Stunden und dann will ich wieder normale Lautstärke oder ich kuriere wieder wochenlang nen Tinnitus.

Ich hab das in der Jugend nie verstehen können, daß alte Leute nicht mehr so laut hören wollen - selbst auf Iron Maiden Konzerten mußte ich immer in der ersten Reihe stehen:)

Und die Schlagzeuger in meinen Bands beschwerten sich nicht selten, daß sie sich selbst nicht mehr hörten, wenn ich mal loslegte mit der Klampfe.

Heute ertrage ich Live Schlagzeug länger nur noch mit Ohrenschutz.

Großes Grinsen

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Nov, 2022 15:04 04 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Hififreak Hififreak ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 27 Jan, 2021
Beiträge: 37

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,
als ich die ersten Bilder und Zeilen über die Vestlyd sah, schlug mein Herz erstmal höher.
Denn Lautsprecher solcher Machart sieht man heute nicht mehr so oft als Neuerscheinung.
Deshalb erstmal Danke an Thomas das er sich die Dinger gleich zur Brust nahm.
Nach seinen Beschreibungen verschwinden sie jedoch schon wieder aus meinen Gedanken. Weil so wie Thomas sie beschreibt, sind sie keine Lautsprecher die auch nur annähernd meinen gefährlich werden könnten. Ganz abgesehen davon, dass ich mit meinen sowieso überglücklich bin.
Vielleicht wären die Vestlyd LS für meine Kinder (22 und 25) und ihre Kumpels die noch auf Bass und Lautstärke stehen.
Schöne Grüße
Hans

P S .
Werner in Deiner Tannoyliste fehlt eine der wichtigsten, die Stirling ;-)

30 Nov, 2022 20:12 40 Hififreak ist offline Email an Hififreak senden Beiträge von Hififreak suchen Nehmen Sie Hififreak in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Hans,

die Stirling habe ich im Gegensatz zu den anderen Modellen nie gekauft -
die ist bei mir schon im Hörtest in dem Zimmer im gesamten Hochton am Emitter im Vergleich zur Tunrberry durchgefallen -

als die mir ein Bekannter aus dem Schwabenländle mitbrachte zum Vergleich -

der dann hinterher auch auf die Turnberry wechselte.

Mit Metal Geschrabbel war mir die Stirling viel zu vorlaut - auch wenn sie in Stimmen und anderer Mucke echt Punkte sammelte von der Verständlichkeit.

Ich habe mich damals auch mit dem Tannoy Sales Häuptling Volker unterhalten- der mich mehrfach besuchte - auch er präferierte ganz klar die Turnberry - obwohl er selber - gerne mit Röhren hörte!

Der einzige Händler , den ich kenne , wo die Stirling echt abräumte ohne Ende - und viele Jahre - ist der Max!

Mein vorhergehender Tannoy Händler in Offenbach vekaufte wohl kein einziges Exemplar und der vorhergehende in Brachtal bekam in 3 Jahren gerade mal ein Paar an den Mann, ich glaube über ebay.


Anscheinend hat der Max Krieger mit den Unisons da die "perfekte Waffe" zum Antrieb der Stirlings gefunden - mir war es damals am Emitter viel zu fordernd im Hochton.

Die Tannoys in meiner Aufzähliung habe ich tatsächlich auch gekauft und war weitestgehend happy damit für meine Bedürfnisse - in den meisten Fällen sogar extrem happy.

Aber mit der Max 1 im Leben wollte ich heute wirklich in meinem Wohnzimmer keine Tannoy mehr-
ist einfach so - die Max zerlegt mich jeden Tag aufs Neue - hab so was noch nie und mit nix erlebt - und das hat mit Tannoy nix zu tun -

das betrifft den ganzen Weltmarkt und was ich davon in über 50 Jahren erleben durfte -

die Max 1 ist völlig außer Konkurrenz für mich - so was wird man wohl nie wieder bauen und gibt es nichts Vergleichbares.

Eine völlig eigene Baustelle -
und selbst wenn man mir anbieten würde -

von wegen Lottogewinn - usw.-

und stell dir hin was du willst -

es wäre die Max 1.

Weil die hier einfach so fassungslos unglaublich abartig reinpaßt und mit dem Raum harmoniert daß man keinen Lautsprecher mehr hören kann, sondern einfach nur die Mucke durchs Stockwerk hämmert.

MIr ist auch klar - ich werde wohl so ein Ergebnis in keinem meiner andere Räume erlangen - aber die Tannoys , die ich aufzählte fürs Wohnzimmer - auch wenn sie supergut geklungen haben- he - wer war mehr Fan wie ich -

die Magie der Max 1 - keine hatte die -

auch keine andere Box von keinem anderen Hersteller -

da spielten ja auch Quadral Titan MK 6 oder 7, ALR 7 (vom gleichen Entwickler Herrn Fink, der die Ur-Kingdom von Tannoy erdachte) und jede Menge megamäßig geile Klipsches - wie die Cornwall 3, die RF 7 MK 1 und 2 oder die Forte 3.

Auch testete ich echt viele Sachen an, wie von Seta Audio und auch die ersten Extremi Prototypen von Sonus Natura -

ach was hab ich da alles getestet und/oder auch zusammengekauft -

von denen , die ich kaufte - war alles sehr gut bis super --------

aber die Max 1 - glaubs mir -

das ist hier in Verbindung mit Emitter und dem Zimmer so ne Magie und Brainfucking - so süchtig machend und anders wie alles andere -

daß es außer Konkurrenz ist.

Und wie erwähnt-
die Dänen wären für mich im Keller auf ner ganz anderen Baustelle in Frage gekommen -


und na ja, schaun wir mal, evtl. gehe ich das doch noch irgendwann an.

Das muß in mir gären.

Wenn ich sehe, was für amps da rangehängt und empfohlen werden -
äh - meine Tannoy Koaxe hätten da auch nur vor sich hergehechelt und gematscht.

Meine Emitter sind da eine komplett andere Bank - da bin ich mir fast sicher - wie ein kleiner Denon oder so.

Gummi braucht Kontrolle - weiche Aufhängung an dicken Basstreibern und mit Ferriten brauchen Disziplin.

So ganz aus dem Kopf ist das Thema bei mir nicht.

Und ja, auch höhere Ständer könnte da den Bass entschlacken - wie der Thomas schon sagte - ich hab ja noch die Wharfedale Stands hier (unter anderem).

Ich hoffe halt , daß andere mal vorreiten und hoppeln, die gerade Bock auf was Neues haben- der Mikelinus beispielsweise wohnt ja ums Eck wo der Thomas war -
ein Heimbericht von ihm an nem Emitter 2 -

das wäre für mich aussagekräftiger, wir haben schon so viel gemeinsam hier vor Ort erlebt über all die Jahre.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

30 Nov, 2022 22:59 34 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2821

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hab mir natürlich auch die Seite von vestlyd angeschaut und muss irgendwie feststellen dass die Jungs alten Wein in neuen Schläuchen verkaufen möchten. Habe selten gesehen dass ein Boxhersteller auf seiner Seite Abstrahlcharakteristiken als Farbdiagramme von Coax verglichen mit konventionellen Boxen darstellen - so nach dem Motto: wir haben hier ein überlegenes Prinzip in unsere Produkte verbaut. Wie so oft kein Vorteil ohne ein Nachteil auf der anderen Seite. Wer kanns denen auch übelnehmen in diesen Zeiten, die schwerer als sonst sind um ein Fuss zu fassen in dem übersättigten Markt an Herstellern. Früher - vor www - ging man zu seinem Händler der vielleicht 5 Hersteller führte. Heute verliert man schier den Überblick an Herstellern die alle irgendwie besser wie die anderen zu sein glauben. Aber vielleicht ist dieser Hersteller ja doch besser als angenommen. Für mich als eher mittel bis Leisehörer scheiden diese Kisten eh aus. Bei dem Preis hätte ich wahrscheinlich sonst eine Testbestellung getätigt. Verführerisch sind ja deren Preise schon ...

_______________
Gruß Mustafa

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von tripath-test am 30 Nov, 2022 23:18 48.

30 Nov, 2022 23:17 27 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Haudegen




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 523

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Werner,
Bei Klubben HiFi gibt es 60 (!) Tage Buy and Try ... Trau Dich Großes Grinsen

https://www.hifiklubben.de/vestlyd-v15c-...her/vestv15cbk/

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

01 Dec, 2022 09:19 39 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Hififreak Hififreak ist männlich
Mitglied




Dabei seit: 27 Jan, 2021
Beiträge: 37

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

....

aber die Max 1 - glaubs mir -

....

Prost[/quote

Werner ich glaub's Dir ja, schließlich hatte ich selbst 4 Jahre eine Max1 in meinem Wohnzimmer Breakdance

Grüße Hans

01 Dec, 2022 12:13 04 Hififreak ist offline Email an Hififreak senden Beiträge von Hififreak suchen Nehmen Sie Hififreak in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27538

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tripath-test
Ich hab mir natürlich auch die Seite von vestlyd angeschaut und muss irgendwie feststellen dass die Jungs alten Wein in neuen Schläuchen verkaufen möchten. Habe selten gesehen dass ein Boxhersteller auf seiner Seite Abstrahlcharakteristiken als Farbdiagramme von Coax verglichen mit konventionellen Boxen darstellen - so nach dem Motto: wir haben hier ein überlegenes Prinzip in unsere Produkte verbaut. Wie so oft kein Vorteil ohne ein Nachteil auf der anderen Seite. Wer kanns denen auch übelnehmen in diesen Zeiten, die schwerer als sonst sind um ein Fuss zu fassen in dem übersättigten Markt an Herstellern. Früher - vor www - ging man zu seinem Händler der vielleicht 5 Hersteller führte. Heute verliert man schier den Überblick an Herstellern die alle irgendwie besser wie die anderen zu sein glauben. Aber vielleicht ist dieser Hersteller ja doch besser als angenommen. Für mich als eher mittel bis Leisehörer scheiden diese Kisten eh aus. Bei dem Preis hätte ich wahrscheinlich sonst eine Testbestellung getätigt. Verführerisch sind ja deren Preise schon ...


Hallo Mustafa,

das Argument überraschte mich auch sehr - aber aus anderen Gründen, denn ich nutzte ja jahrzehntelang dutzende Tannoy Koaxe - gerade diese mußte ich für Raumtiefe in der Darstellung extrem einwinkeln - früher schrieb da Dr. Mills sogar in der BDA - daß sich nach Möglichkeit das vor dem Hörplatz schon kreuzen soll - später schrieb er nur noch: If it sounds good - it is good :)

Anscheinend haben die bei Vestlyd wirklich an dem Koaxialhorn und dessen Abstrahlverhalten massiv gearbeitet - steht ja auch was im Prospekt von wegen zig Simulationen und wohl 3 Jahre Arbeit dahinter.

Ich weiß noch, nachdem der Florat Seta mit dem Umbau meiner Glenair fertig war, daß sich das Abstrahlverhalten stark verbesserte und man bei ihm in der Firma im ganzen Vorführraum umherlaufen konnte und die Dire Straits aus der Zimmermitte spielten - da war ich selber baff.

Was du über die Vielzahl von Herstellern schreibst, ist tatsächlich auch aus meiner Beobachtung heraus so - komischerweise gibt es wohl immer mehr Hersteller in den letzten 20 Jahren - aber immer weniger Menschen, die sich überhaupt für Hifi interessieren - das ist völlig entgegen den Marktgesetzen , wie ich sie in den frühen 80ern lernte.

Und ja, wenn ich an 1991 zurück denke und meinen ersten High End Händler in Mainz -vorher kaufte ich immer nur in Musikhäusern, die neben Instrumenten auch Hifi vertrieben -

der hatte im Programm AVM, Luxman, Quadral, ALR, Technics,Teac,Canton, Thorens, Berendsen -
ich glaub das wars auch schon.

Zu bestimmt 80 % machte der seinen Umsatz mit AVM.

Das Musikstudio, wo ich vorher einkaufte war noch spezialisierter - die hatten nur JBL und Teac/Tascam . Da standen die zu 100% dahinter (war ein Tondruide mit eigenem und bekannten recordingstudio und Musikschule und Instrumentenhandel.

Und in den frühen 80ern, als ich beim nicht mehr existierenden Musikhaus Schall kaufte - waren dort in der Hifi Abteilung auch nur maximal eine Handvoll marken in Programm - allen voran Grundig und Braun und bei Boxen WHD.

Bissel Markenvielfalt erlebte ich erstmals - als die Pro Markt Ketten hier im Umkreis eröffneten und viele Jahre später die Media Märkte.

Da kamen dann so Sachen wie Sony, Yamaha , Hans Deutsch, Infinity usw. in meinem Umkreis an die Oberfläche.

OK, mag sein, daß in den Großstädten auch in den frühen 80ern schon mehr Vielfalt in den Läden war, das weiß ich nicht - aber ich wurde auf dem Land groß und die einzige Stadt im erreichbaren Umfeld für mich war das kleine Worms :)

Konnte mir kein Moped usw. leisten, war Halbwaise und brauchte jeden Pfennig für Instrumente und Schallplatten.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

01 Dec, 2022 15:11 48 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Veschiedene Marken » Neue Koaxe aus Dänemark: Vestlyd » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 4204 | prof. Blocks: 336 | Spy-/Malware: 2336
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH