RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Kabel » 25 Jahre Kabelklang - mein Status heute 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend ER,

ich hab mir den Streß - frage meine Frau, die da immer stöpseln muß und dann stinkesauer ist, weil völlig uninteressiert -

zigmal angetan.

Ergebnis war eigentlich fast immer - was mir nicht gleich ohrenscheinlich auffiel -
fiel mir auch verblindet nicht auf.

Ich selber bin nach all den Jahrzehnten - bei Eröffnung diesesThreads waren das 25 Jahre mit dem Thema - jetzt über 30 -

echt geerdet-

und denke das liegt alles nicht an Kabel-

sondern an dem kombinieren von Bausteinen -

und wenn das nicht wirklich elektrisch paßt -

hat man dann diese elenden wirklich teilweise gravierenden Kabeleffekte.

Hinzu kommt das ganze Hausnetz -

letztes Jahr -

wegen der neuen Küche -

hatte ich mehrere Elektrikermeister und Ingenieure im Hause -

du glaubst gar nicht, was die aufdeckten-
was vier Elektriker und eine TV Installationsfirma
in den letzten Jahrzehnten-
nicht gefunden haben.

Das wirkt sich dann auf alles aus -
da wandert man auf des Messers Schneide.

Ich selber verstehe da alle Positionen auf Grund persönlicher Erfahrungen -

Kabelklang hin oder her - völlig - absolut - und eine Einteilung wie in anderen Foren - Goldohren - Holzohren - wird dem NULL gerecht.



Mist

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

05 Feb, 2022 23:21 29 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Routinier


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 372

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hast du die unterschiedlichen Kabel in einem Blindtest heraus gehört? Nochmal, ich will hier niemanden seine Kabel vermiesen, aber meine Erfahrungen sind komplett anders. Wenn ich bei Freunden/Bekannten einen Blindtest gemacht habe lief es immer gleich ab. Vorher hat der „Proband“ deutliche Unterschiede gehört und war sich zu 100% sicher. Die Ergebnisse waren dann aber 50:50 verteilt, also keine hörbaren Unterschiede. Bei mir war es übrigens genauso. Ich hätte schwören können, dass das teurere Kabel besser klingt, nach dem Test Ernüchterung. Was natürlich nicht heißen soll, dass andere keine Unterschiede hören oder es keinen „Kabelklang“ gibt.

06 Feb, 2022 11:44 43 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 258

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Eraserhead
Hast du die unterschiedlichen Kabel in einem Blindtest heraus gehört? Nochmal, ich will hier niemanden seine Kabel vermiesen, aber meine Erfahrungen sind komplett anders. Wenn ich bei Freunden/Bekannten einen Blindtest gemacht habe lief es immer gleich ab. Vorher hat der „Proband“ deutliche Unterschiede gehört und war sich zu 100% sicher. Die Ergebnisse waren dann aber 50:50 verteilt, also keine hörbaren Unterschiede. Bei mir war es übrigens genauso. Ich hätte schwören können, dass das teurere Kabel besser klingt, nach dem Test Ernüchterung. Was natürlich nicht heißen soll, dass andere keine Unterschiede hören oder es keinen „Kabelklang“ gibt.


Bei mir erst halt so, dass es es Komponenten und Kabel gibt, die ich dann irgendwann nicht mehr in Frage stelle weil ich damit einfach bewusst aber vor allem auch unbewusst vollkommen zufrieden bin. Book closed, keine Gedanken mehr daran ob es noch "besser" geht . Ein Blindtest bringt mich da auch nicht weiter. Was in einem Blindtest rein analytisch "besser" scheint, muss nicht langfristig glücklich machen. Andererseits kann es manchem viel Geld sparen!

06 Feb, 2022 13:53 15 mannitheear ist online Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Achim65 Achim65 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 1230

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich beurteile Kabel nach einer denen zugesprochenen Einspielzeit.
Mal schnell umgestöpselt, gibt es bei mir nicht.
Selbst wenn das gewechselte Kabel für mein Gehör noch nicht auf dem Niveau des Vorhergenden ist, es bleibt erst mal gesetzt.
Wenn es am Ende nicht besser klingt, kommt das vorige Kabel wieder dran.
Wenn es in meinen Ohren aber besser spielt, dann bleibt das Kabel dran.
So geschehen beim USB Kabel vor einigen Tagen.
Ich habe durch den Umbau auf ein neues Rack den Streamer erstmals in Reichweite des DAC, so dass ich das relativ kurze USB-Kabel anschliessen konnte.
Das vorige Kabel spielte in meinen Ohren schon besser als andere verglichene Kabel, das neue Kabel bringt mir die Musik noch besser zu Gehör.
Es ist vom Entwickler (Hartmut Alt) für den (seinen) DAC konfektioniert worden.
Ebenso verhielt es sich bei einem digitalen Koax-Kabel.
Ein zweites baugleiches Kabel habe ich Schdefan ausgeliehen.
Wir beide beurteilen das Kabel gleichermassen gut und stimmig bei den von uns angeschlossenen Geräten.

06 Feb, 2022 15:31 17 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ER,

also ich habe Blindtests früher sehr gerne hergenommen als Orientierung -
allerdings nach Möglichkeit OHNE Umstöpseln - und schaltbar über Boxen -

bei meinem damaligen Händler in Offenbach war extra von EMM Labs eine Super High End Umschaltanlage vorhanden - ich glaube das Ding alleine lag bei 30 k.

Da konnte man auch Pegel in 0,1 oder waren es gar 0,01? db Schritten abgleichen - echt irrer Aufwand.

Klar, daheim auch mit billigen Umschaltkisten und zur Not auch mal stöpseln lassen -

wichtig ist -

die Blindtests eben nicht so anzugehen - wie in den Foren verkauft wird -
der Mensch ist gar nicht imstande 10 Mal hin und herstöpseln zu unterscheiden -

weil da das Hirn umschaltet und das was bei der anderen Komponente fehlt auf die anderen obendraufrechnet -

wir sind halt nicht nur Ohr!

Wichtig ist - die Wahrnehmung übers Auge muß weg - ich nutze da immer die Music Mask - die für so Sachen entwickelt worden ist und es muß völlige Ruhe sein.

Während eines Liedtitels umschalten funktkioniert nicht -
hier ist selbst bei großen Unterschieden wieder das Hirn im Weg und rechnet alles obendrauf.

Das wollten mir einige Goldohren aus den Foren nicht glauben- denen schaltete ich mitten im Track einen EQ rein und verbog den Hochton teilweise um 6 db - und die kriegten das nicht mit - chancenlos.

Du kannst ja mal unverblindet beim Hören eines Tracks langsam die Höhen oder Bässe rein oder rauschhieben, du wirst dich wundern - wie weit du drehen mußt, bis dein Hirn mal sagt, es klingt anders. Stellst du den Track aber aus - drehst dann rein oder raus - und spielst du dieselbe Passage nochmal ab - triffts dich wie ein Schlag.

Die meisten Leute können sich nicht mehr als 20-30 Sekunden einprägen-
bei mir geht auch ein Track über mehrere Minuten.

Dann kurze Pause - mindestens 10 Sekunden - dann selbe Passage mit anderer Komponente.

Nie mehr als 3 Vergleiche hintereinander mit ungebübten Personen - und nicht mehr als 5 mit Goldohren.

Danach mindestens halbe Stunde Pause - dann nächster Durchgang.

Man muß quasi das "Hirn" reseten, denn es macht Blindtests sehr schwer, wenn man das nicht schon lange gemacht hat.

Und ja, ich konnte bei vielen Kabeln, Wandlern und weiß der Geier mit 100% Trefferquote auseinanderhalten und kann das auch heute noch.

Voraussetzung, daß Unterschiede da sind!

Daß man dann da was hört heißt noch lange nicht, daß das an anderen Ketten auch so ist -

gerade bei Stromkabeln hängt es von deren Aufbau und der vorhandenen Netzproblematik ab- da kann ein Kabel massive Unterschiede bis zu Störgeräuschen verursachen - und in einem anderen Haushalt selbst bei gleichen Equipment gar nicht hörbar sein.

Ähnlich bei LS Kabel!

Meine gelebte Erfahrung ist aber -

Kaufentscheidung und Empfehlung nach Langzeittest.

Ohr und Hirn kriegen was mit oder auch nicht -

das ist aber nur die halbe Miete -

wie reagiert der Gesamtorganismus?

Dazu muß man über Wochen, teilweise Monate in sich reinhören -
und beobachten - hört man mehr und länger Musik, dreht man lauter oder leiser - wie fühlt man sich - Verdauung , Kopfweh, Schwindel, Gänsehaut, statische Entladungen mehr oder weniger vorhanden, Verspannungen?

Diese Faktoren spielen bei mir persönlich viel mehr rein , als eben mal der Sound in einem Test an einem Tag.

Es gibt Komponenten, die finde ich kurzzeitlich erstmal schlechter - egal ob Zubehör, Lautsprecher, Elektronik -

dennoch sind die mir auf Dauer deutlich lieber und fühle ich mich besser mit.

Insbesondere bei Lautsprechern - ist das oft so, daß erstmal der unauffälligere bei mir auf Langzeit gewinnt - und totale Sensationen, die aufdröseln ohne Ende und abgehen wie Luzi nach ner Woche oder so wieder rausfliegen, weil ich nicht mehr entspannen kann -

siehe mal den Thread zur Wharfedale Elysium, die mich in den ersten 2 Tagen vor Begeisterung schier zersäbelte - nach ner Woche klemmte ich kleinlaut und dankbar wieder auf meine Klipsch RF 7 um:)

Das ist auch bei Kabeln nicht anders.

Wobei gut passende Kabel meistens günstige Geschichten sind.

Das ganze abgefahrene Zeug sorgt allenfalls für AHA Effekte - führte bei mir aber eigentlich nie zur dauernden Zufriedenheit.

Ansonsten ist meine Erfahrung die, von meinen ganzen Hifi Kumpels (sorry, war einfach so) ist fast keiner in der Lage verblindet was rauszuhören - da muß es schon massiv kommen - was bei Kabeln nur selten zu erwarten ist.

Dafür sprechen aber sehr viele der Leute gesundheitlich und auf längere Zeit gesehen auf die Kabelgeschichten an und fühlen sich einfach nicht mehr wohl oder von der Anlage angeplärrt, wenn es nicht paßt, oder nehmen massive Schwankungen im Klangbild wahr - heute klingt es so, morgen so - obwohl es sich meßtechnisch nicht nachweisen läßt - da reagiert klar der Körper.

Leute, die Blindtests - gut bestehen können - und die ich kenne, machen in der Regel selber Musik - oder sind Tondruiden oder sind selber Entwickler in der Hifi Branche - einer ist Testredakteur.

Sind also geschult sich zu konzentrieren.

Wie gesagt, mir ist das Kabelthema irre lästig geworden und ich gehe da nur noch ganz pragmatisch ran. Wechsele nur noch unter Leidensdruck und technischen Unverträglichkeiten wie Rauschen, Brummen, Zirpen, Wackler,
Knackser, Voodoo wie Funkempfang oder anderen Störungen.

Lustig fand ich Blindtests immer in anderen Bereichen - nämlich Formate!

CD versus Stream
CD Versus SACD
Wav versus MP 3
usw.

Glaube mir - da hab selbst ich mehr als einmal das Tuch geschmissen.

Auch wenn ich mir unverblindet ganz sicher war, daß da was ist!

Ach was könnte ich Geschichten erzählen.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

06 Feb, 2022 16:27 40 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Chaindog Chaindog ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 15 Dec, 2021
Beiträge: 49

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Habe ähnliches auch schon gemacht mit Leuten die behaupteten das sie echte Cola immer rausschmecken würden und auch sofort erkennen ob mit oder ohne Zucker.
Ergebniss war sogar gegen gebotenes Geld ernüchternd.
Coca Cola, Pespsi, Afri Cola und Fritz Cola, Cola Zero.
Alles mit der selben Temperatur, alle aus gleichen Gläßern. Alle mit verbundennen Augen. Bei 7 Testern war noch nicht einmal ein Zufallstreffer dabei. Und alle trinken fast nichts anderes außer echter Cola. Sogar lieterweise pro Tag.
Gab es auch schon mal für Wünschelrutengänger, Pendlern und anderen Esotherikern.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mens...t-a-322722.html
Ich liebe es solche Leute vorzuführen. Vielleicht ist es Schadenfreude oder wil ich die Sachen lieber nüchtern und mit gesundem Verstand angehe. Physik und Wissenschaft lässt sich halt nicht verbiegen.
Habe auch mal verglichen ob es einen Unterschied macht bei den Klipsch mit Blechbrücken oder dem Selben Kabel, direkt an die Schraubklemmen oder Bananas, gelötet oder nicht, Bi-Wiring oder normal. Ergebniss 0,000 Unterschied. Daselbe Ergebnis auch bei meinen alten JM Lab.
Ich sehe das so, wenn ich mit Scheiße und Mythen Geld verdienen könnte, würde ich das sofort machen.
Vielleicht bin ich auch deswegen gegen das ganze Verschwörungsgeschwurbel immun.
Tut mir leid Meine Meinung

_______________
Lautsprecher 9.1 neu: Klipsch RP280F, PR440C, RP250S, Quadral Height´s, Klipsch R-12SW
Denon AVR-X4500H, Panasonic TX-65GZX1509, HIMEDIA Q5 PRO, Vu+ SOLO 4K 2XDVB-S2

06 Feb, 2022 18:13 32 Chaindog ist offline Email an Chaindog senden Homepage von Chaindog Beiträge von Chaindog suchen Nehmen Sie Chaindog in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Routinier


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 372

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Werner für deine ausführliche Antwort. Ich finde das sehr interessant!
Vor allem:
Zitat:
Original von Kellerkind
versus MP 3
usw.

Glaube mir - da hab selbst ich mehr als einmal das Tuch geschmissen.

Auch wenn ich mir unverblindet ganz sicher war, daß da was ist!

Also ist es dir auch nicht fremd, dass deine Psyche dir Streiche spielt. Und ich denke eben, dass sowas recht häufig vorkommt.

Chaindog, nur weil du und ich keinen Unterschied hören, heißt es nicht, dass es keinen gibt. Und die Physik als Argument heranzuziehen ist problematisch....die kann auch nicht alles erklären.

06 Feb, 2022 18:55 17 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
Chaindog Chaindog ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 15 Dec, 2021
Beiträge: 49

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, schon aber wenn man es Physikalisch und messbar nicht beweisen kann und z.B. von 1000 Leuten nur 2 einen Unterschied hören, wem glaubt man dann?
Ist wie mit den Impfungen: Weltweit 10,2 Mrd. +12,3 Mio Verabreichte Dosen, keinem ist ein drittes Bein aus dem Kopf gewachsen aber ich soll ein paar Hänseln die Montag abends spazieren gehen glauben wie schlimm das alles ist?
Hat sich schon eimal jemand Gedanken gemacht, wenn ich zuhause alles so toll verkabele, was mit dem Strom vom Windrad, Atom oder Kohle Werk unterwegs für Kabel und Leitungen passieren muss? Wer optimiert dieses, wie lange müssen die Leitungen einbrennen? Was mache ich mit dem Strom vom Hausanschluss bis zu meinem Kasten? Filter, Spezielle Kabel?
Fragen über Fragen....
Wie gesagt ist ein Hobby, manche bauen sich auch Spoiler an ihre Kleinwagen oder für 40€ Chips ein und meinen das das Auto dann schneller ist.
Aber wie gesagt, es kann und darf bie uns ja jeder Glauben und Meinen was er will. Und solange der innere Frieden gewahrt ist, ist allles gut. Prost

_______________
Lautsprecher 9.1 neu: Klipsch RP280F, PR440C, RP250S, Quadral Height´s, Klipsch R-12SW
Denon AVR-X4500H, Panasonic TX-65GZX1509, HIMEDIA Q5 PRO, Vu+ SOLO 4K 2XDVB-S2

06 Feb, 2022 22:36 45 Chaindog ist offline Email an Chaindog senden Homepage von Chaindog Beiträge von Chaindog suchen Nehmen Sie Chaindog in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Routinier


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 372

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Chaindog
Ja, schon aber wenn man es Physikalisch und messbar nicht beweisen kann und z.B. von 1000 Leuten nur 2 einen Unterschied hören, wem glaubt man dann?

Na ja, wenn es 2 Leute hören und auch belegen können, dann spielt es keine Rolle mehr, was die anderen 998 machen. Dann gibt es "Kabelklang".
Das Thema zieht sich ja durch alle Foren. Immer wieder poppt es mal hoch und verschwindet dann wieder für ein paar Monate. Im hifi-forum gibt es einen ausführlichen thread zu einem Blindtest, den David vor Jahren schon durchgeführt hat mit negativem Ergebnis. Fand ich sehr interessant. Was ich mich nur frage, wenn Leute deutliche Unterschiede heraushören können, warum nehmen sie nicht an einem dokumentierten Blindtest teil und beweisen, dass es "Kabelklang" gibt? Dann wäre das Thema ein für allemal erledigt.

07 Feb, 2022 08:47 39 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen ER,

Zitat ER:
Was ich mich nur frage, wenn Leute deutliche Unterschiede heraushören können, warum nehmen sie nicht an einem dokumentierten Blindtest teil und beweisen, dass es "Kabelklang" gibt? Dann wäre das Thema ein für allemal erledigt.
Zitat Ende

eines vorab - erledigen tut sich das Thema im Netz nicht, egal was bei Tests rauskommt, sonst müßte das ja nach Davids Tests damals beendet worden sein - sogar noch viel früher - der Hörzone führte Jahre zuvor schon öffentliche Tests im deutschen HF durch - muß weit über 20 Jahre her sein - danach ging der Disput in den Foren ja erst los.
Das liegt an der sturen Lagerbildung und dem Einschränken des Mensches als Mikrophon:)
Zweckdienlicher wäre es sowohl die technischen Zusammenhänge aufzuklären in welchem Fall ein Kabel eben den Klang verändert - von der physikalischen Seite her - oder es sogar zu Störungen an der Anlage kommt - wie Abschalten, Abrauchen, Knacksen, Fiepen, Brummen usw.
und in welchen Fällen der Organismus des Menschen als Ganzes reagieren kann und den Klang anders empfindet.(Elektrosmog, falsche Hauserdung, Wasseradern unter der Anlage(selbst erlebt und haufenweise Defekte gehabt) usw. usf. Dazu habe ich in Foren nie die Bereitschaft gefunden da mal in die Tiefe zu tauchen und mir selber fehlt heute Lust, Interesse , Energie dafür, da ich im Alter Egoist geworden bin und Pragmatiker und mir einfach nehme, was ich brauche, damit es mir gut geht.


Ich selber wollte damals unbedingt bei David teilnehmen, bin aber nicht mehr in der Lage größere Strecken transportiert zu werden wegen meiner Syrinx.
Das wären 800 km einfach gewesen. Und weiter wie 100-150 km schaffe ich schon seit 25 Jahren nicht mehr, und bin danach mindestens 3 Tage krank.

Ich lud David damals zigfach ein, zu mir zu kommen und das hier zu veranstalten - da ging er nie drauf ein.

Irgendwann schickte ich dann einen alten Kumpel und Kabelhersteller zu ihm hoch, der hier und bei anderen schon zig Blindtests bestanden hat -
die aber nicht so abliefen wie bei David - sondern in 3er Durchgängen und an ihm wohl bekannten Equipments - da versagte der Mann NIE!

Bei David war er sich unverblindet sicher - daß er das im Schlaf auseinanderhalten kann und klopfte wohl richtig große Sprüche(was ich von ihm nicht gewohnt war)- versagte dann aber zu meiner Überraschung auf ganzer Linie und soll mit dem Ohr bis in die Hochtöner der B u W reingerutscht sein - so was hat er hier nie gemacht. Da lief alles vom Hörplatz ab - auch bei ihm zu Hause.

Ich dachte erst, die veralbern mich.

Der Kontakt, den ich danach mit meinem Kumpel hatte, kam mir verwirrend vor, ja konfus , widersprüchlich oder auch für mich keinen Sinn ergebend - es kam dann raus, daß er einen Hirntumor hatte und in die Klinik mußte.

Ich selber nahm dokumentiert in Offenbach und öffentlich teil an mehreren Blindtests -

Stromaufbereiter PPP - versagt (aber auch unverblindet nix gehört)
Clocks von CD Spielern und Qiuellgeräte - bestanden

Das war allerdings an einer 200 Kiloeuronen Anlage mit Emm Labs Umschaltpult.

Allerdings war ich auch dort der einzige, er überhaupt was dtektieren konnte-
Robert (Emitter2006) hier vom Forum war dabei, meine Frau und der Händler.

Die Berichte standen im Hörerlebnis Forum, damals Unterforum von Davids Össi Hifi Forum, gibt es aber schon mindestens 10 Jahre nicht mehr.

Belegt wurde dadurch meiner Ansicht nach nix, da es immer auf den Einzelfall und die Voraussetzungen Netz/Hörraum/ Mensch/Konstellation ankommt.

Ich würde niemals jemanden aufschwatzen wollen , er soll sich für 45.000 Euro nen CDP kaufen, weil ich da im Blindtest was raushörte.

Andere dokumentierte Tests führte ich damals daheim durch - im alten MSN Emitterforum, daß MSN vom Netz nahm.

Für Signal-Kabeltests schaffte ich extra 2 baugleiche 15.000 Euro SACD Player von Esoteric an - damit ich ohne umstöpseln und umschalten Kabel vergleichen lassen konnte und schaffte diese Musik Mask Masken an.

Da schrieben dann auch einige Leute drüber.

Mir ging es damals um ein ganz anderes Phänomen -

warum neue Kabel gleichen Typs immer vollig anders tönen, wie wenn man sie mal ein paar hundert oder tausend Betriebsstunden laufen läßt.

Das wurde immer als Einbildung abgetan und konnte ich für mich jedenfalls klar widerlegen.

Leider konnte mir niemand eine wirklich schlüssige Erklärung dafür vorlegen bis auf das ganze Geschreibsel von Herstellern - deren Aussagen ich aber nirgends wirklich bewiesen sehe, sondern eher als Theorien - wenn nicht nur Thesen.

Das war eine ganz wilde Zeit, da mich das aber auf Dauer zu sehr anstrengte und ich mehr mit Tests als mit Hören beschäftuigt war und laufend Leute im Hause hatte, ließ ich es irgendwann sein.

Ein Kumpel aus meiner damaligen Band trieb es dann mal bis auf die Spitze und mietete irgendso ne Halle, mit Vorrichtung, daß man Lautsprecher automatisch umpositionieren konnte und machte sogar Videos- konnte man aber nirgends einstellen wegen der Rechte an den Titeln mit denen getestet wurde.

In der Regel versagten die Leute wohl - Ausnahmen liegen bei ein paar Prozent. Und da reden wir von Lautsprecher!!!!!!! - ich glaube nicht, daß sich dann jemand trauen würde zu sagen wenn einer behauptet, er hört unterschiedliche Lautsprecher mit links heraus - und es dann verblindet nicht kann - daß es zwischen Lautsprechern keine Unterschiede gibt.

Das Ergebnis war zumindest für mich und meine Vorstellungen über die Funktionsweise des Menschen so niederschmetternd, daß ich lange mit Blindtests nichts mehr zu tun haben wollte.

Mit Arno Selker von Creativ testeten wir dann auch mal verblindet Wassersorten und son Kram - das Ergebnis war auch nachdenklich stimmend - der Chaindog erwähnte das sogar von Cola.

Das zieht sich ja schon hin bis in die medizinische Forschung, wo Krankeiten teilweise mit Placebos auskuriert werden.

Ich sprach über so Phänomene auch immer wieder mit meinem Verstärkerentwickler , welcher mir die Bücher von Dr. Rüdiger Dahlke nahelegte.

Danach war ich ziemlich durch - denn unsere Realität erschaffen wir zum großen Teil selbst, samt unseren Krankheiten und körperlicher Erscheinung.

Vieles was der Mann schrieb habe ich im früheren Leben am eigenen Leben erlebt und die Zusammnhänge hauten hin.

Seitdem begebe ich bei derarten Themen auf keine Seiten oder in Schubladen - da das der Sache nicht gerecht wird.

Auch würde ich einen kurzfristigen Blindtest - egal ob Hifi oder Sitzkomfort von Möbeln - nicht mehr zur Kaufentscheidung beiziehen.

Gerade bei Couchen erlebte ich immer wieder, daß die, wo sich im Geschäft am spekatukulärsten und komfortabelsten anfühlten - daheim zur blanken Qual auf Dauer wurden.

Noch schlimmer: MATRATZEN!

Warum soll das bei Hifi und den Ohren anders sein, als bei allem anderen , wo der Körper eine Rolle spielt.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

07 Feb, 2022 09:45 51 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Chaindog
Ja, schon aber wenn man es Physikalisch und messbar nicht beweisen kann und z.B. von 1000 Leuten nur 2 einen Unterschied hören, wem glaubt man dann?
Ist wie mit den Impfungen: Weltweit 10,2 Mrd. +12,3 Mio Verabreichte Dosen, keinem ist ein drittes Bein aus dem Kopf gewachsen aber ich soll ein paar Hänseln die Montag abends spazieren gehen glauben wie schlimm das alles ist?
Prost



Morjen morjen,

das mit den Impfungen ist hier off topic :)

Aber bitte keine so pauschalen Behauptungen ohne mal die angeblich offiziellen Zahlen von EMA usw. zu hinterfragen -
da ist einiges in Gange und ich bin gespannt, wie das noch alles ausgeht und wem man da noch was glauben kann.

https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2022020102.html

Mir jedenfalls wirds flau im Magen, und ich laß mich erst impfen, wenn so Sachen aus der Welt sind.

Wie bei Hifi bin ich da pragmatisch und entscheide einfach für mich selbst und das sollen andere auch tun.

Ich brauche für mich einfach mehr input, da ich mit Medikamente schon viele negative Erfahrungen machte und schwer erkrankte. Mir geht der Hintern nach wie vor vor Angst schwer auf Grundeis beim Impfthema.

Sieh halte mal in den Impfthread, wo der Schtefan(Kraichgaukeule) berichtete, was ihm seine Ärztekundschaft so berichtete.

Schtefan ist auch kein Spaziergänger, wie du meinst, sondern von der medizinischen Fachpresse.

Ich selber habe keine Ahnung - nehme daher weder an Protesten teil, sondern höre auf meinen Bauch und höre mir alle Argumente der Leute gerne an. Aber - im Impfthread:)
Und so lange ich nicht geimpft bin verlasse ich das Haus nicht.


Nein

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

07 Feb, 2022 10:23 39 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Chaindog Chaindog ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 15 Dec, 2021
Beiträge: 49

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wasseradern? Das ist das geilste Thema...
Dort kann ich mich noch immer Kaputtlachen. Erstens gibt es so was wie Wasseradern überhaupt nicht. Komisch ist dann auch das die Leitungen um und im Haus nichts bewirken.
Das beste war wo ich angeblich auf einer Wasserader schlafe. Natürlich sagte ich, ich habe ja auch ein Wasserbett. und das Badezimmer ist links und die Toilette rechts vom Schlafzimmer. Und der Mensch besteht selber zu 70% aus Wasser.
Ist wie mit Steinen in der Wasser Karaffe. Wenn man in Bio aufgepasst hat, weiß man das der Körper nur anorganische und nicht organische Stoffe verwerten kann.

Interresant auch:

"Keinerlei Belege für geheimnisvolle Erdstrahlen
Die Behauptung ist das Geschäftsmodell von Wünschelrutengängern. Angeblich reagieren ihre Wünschelruten auf geheimnisvolle Erdstrahlen, die von Wasseradern ausgehen. Dafür gibt es aber keinerlei Belege. Und zwar auf allen Ebenen. Weder wurden die behaupteten Strahlen physikalisch nachgewiesen, noch gibt es einen wissenschaftlichen Erklärungsmechanismus, wie sie überhaupt zustande kommen sollen: Warum sollte fließendes Wasser eine Strahlung aussenden – noch dazu eine, die einerseits so stark ist, dass sie unseren Körper nachhaltig beeinträchtigen würde, andererseits aber von keinem noch so sensiblen Messgerät erfasst wird.

Wasser bewegt sich fast überall flächenhaft – nicht in "Adern" oder "Gittern"
Man kan spekulieren, dass es Phänomene gibt, die die Wissenschaft nicht messen kann. Doch die Wissenschaft kann eindeutig feststellen, wo im Boden Wasser fließt. Und Wasser bewegt sich nun mal in der Regel nicht in Form von „Adern“ oder „Gittern“ durch den Untergrund, sondern fast überall flächenhaft. Deshalb ist es auch kein Wunder, wenn Wünschelrutengänger im Untergrund Wasser finden – es ist nun mal da. Wenn Sie auf einer großen Wiese stehen und ein Loch graben, werden Sie früher oder später immer auf Wasser stoßen, das auch überall mehr oder weniger gleich tief fließt – das beschränkt sich nicht auf eine Linie. Es gibt keine Striche in der Landschaft, wo Wasser fließt und drum herum nicht.

Geologische Ausnahmefälle in Karstgebieten
Das kann mal in geologischen Ausnahmefällen vorkommen, etwa in Karstgebieten, wo es unterirdische Flüsse gibt, die in unterirdischen Höhlen und Hohlräumen fließen. Aber die existieren nur in Gebieten, wo der Untergrund aus Kalkstein besteht oder aufgrund von Verwerfungen extrem zerklüftet ist.

Doch selbst an solchen Stellen fließt das Wasser recht tief unter der Erdoberfläche. Wenn es wirklich so wäre, dass von solchen Flüssen eine Gesundheitsgefahr ausgehen würde, müssten die Strahlen extrem intensiv sein. Dann müsste man gleich alle Tropfsteinhöhlen schließen, die von solchen Bächen durchflossen werden. Macht man aber nicht – eben weil niemand über solchen Flüssen irgendwelche besonderen Strahlen oder Felder gemessen hat.

Wenn es sie wirklich gäbe, würden sie übrigens auch nicht nur senkrecht nach oben „strahlen“, sondern radial in alle Richtungen – dann könnte man gleich weite Teile der Schwäbischen Alb evakuieren.

Aber wie gesagt, solche Strahlen oder Felder wurden nie gemessen oder beobachtet."

Ist wie mit dem Elektrosmog. Mein Handy liegt schon immer neben mir am Bett. Hat nie was ausgemacht. Windräder in 5Km Abstand machen uns krank usw. usw.
Ich frage mich wo die Leute die Zeit hernehmen um sich so einen Schwachsinn auszudenken. Getreu dem Motto irgend ein Depp wird´s schon glauben. Am besten Bäume umarmen, dann wird es schon besser werden.

Am liebsten führe ich ja Diskussionen mit Theologen. Die geben nach ca. 15 min. auf, da Sie keine Argumente geschweige denn Belege haben.
Manche sind es eben nicht gewohnt wenn man Sachen hinterfragt und eben nicht alles glaubt.
Dazu bin ich schon oft im Leben bitterbös auf die Schnauze gefallen, weil ich früher in jungen Jahren zu naiv war und auf alles vertraut habe ohne mir meine eigenen Gedanken dazu zu machen.

Aber wie ich immer sage, der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge. Ironie Der Everest steht immer noch

_______________
Lautsprecher 9.1 neu: Klipsch RP280F, PR440C, RP250S, Quadral Height´s, Klipsch R-12SW
Denon AVR-X4500H, Panasonic TX-65GZX1509, HIMEDIA Q5 PRO, Vu+ SOLO 4K 2XDVB-S2

07 Feb, 2022 11:01 43 Chaindog ist offline Email an Chaindog senden Homepage von Chaindog Beiträge von Chaindog suchen Nehmen Sie Chaindog in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Chaindog,

das freut mich sehr für dich, daß du dich so aufgeklärt und behütet fühlst.

Ich werde sicher nicht versuchen da dran zu rütteln, warum auch?

Das ist ja der Fehler, den die Leute heute machen - anderen was aufdrängen wollen - wo nicht in ihr Weltbild reinpassen kann.

Darum gibts doch schon immer Kriege und Elend.

Ich habe kein Handy, wenn meine Frau ihres anmacht muß ich aus dem Zimmer raus, wenn ich es benutze halte ich nicht länger als 5-10 Minuten durch - Schweißausbrüche, Drehschwindel, Ohrenpfeifen. Ob das seelisch oder physikalisch begründet ist - keine Ahnung - ich bin Pragmatiker - halte mich von dem Ding fern.

Wir hatten früher noch einen Röhren TV - wenn du mit dem Ding in die Nähe kamst, krisselte das Bild.

Das am TV war aber noch ein klassisches Handy und nicht die modernen mit Internet - da konnteste nur mit telefonieren.

Aber hier gehts ja um diese elenden Kabelgeschichten......

Gnade

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

07 Feb, 2022 11:10 07 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Routinier


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 372

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind


Ich selber nahm dokumentiert in Offenbach und öffentlich teil an mehreren Blindtests -

Stromaufbereiter PPP - versagt (aber auch unverblindet nix gehört)
Clocks von CD Spielern und Qiuellgeräte - bestanden

.....

Die Berichte standen im Hörerlebnis Forum, damals Unterforum von Davids Össi Hifi Forum, gibt es aber schon mindestens 10 Jahre nicht mehr.


Hast du den Bericht noch? Ablauf, Auswertung, usw. Fände ich sehr spannend.

Zitat:
Original von Kellerkind
Ich würde niemals jemanden aufschwatzen wollen , er soll sich für 45.000 Euro nen CDP kaufen, weil ich da im Blindtest was raushörte.


Darum geht es ja (mir) überhaupt nicht. Ich will ja nicht wissen, was besser klingt, geschweige denn eine Langzeitempfehlung, welches Gerät oder Kabel besser geeignet ist. Mir würde es reichen, wenn man belegt, dass man Unterschiede hört.

07 Feb, 2022 11:55 26 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25056

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ER,

nein, ich habe leider nichts mehr von den alten Tests - das ist locker 15 Jahre her und war auf unserem stationären Rechner, der vor Jahren verschrottet wurde.

Habe inzwischen den zweiten Laptop:)

Auf USB Stick habe ich noch einige Bilder von den Testsessions -die teilweise in meinem Leben mit Hifi Thread schon abgebildet sind .

Glaube mir, das hatte damals genauso wenig Ruhe ins Thema gebracht wie vorher -alle die in die eine Richtung dachten, taten dies weiter, dito, die in die andere Richtung dachten.

Das änderte sich nicht einmal , als die Leute bei Hansi in Lautsprecherblindtests versagten.

Für mich ist der Drops einfach gelutscht.

Gnade

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

07 Feb, 2022 13:28 58 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Routinier


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 372

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
nein, ich habe leider nichts mehr von den alten Tests - das ist locker 15 Jahre her und war auf unserem stationären Rechner, der vor Jahren verschrottet wurde.

Sehr schade.
Zitat:
Original von Kellerkind
Glaube mir, das hatte damals genauso wenig Ruhe ins Thema gebracht wie vorher -alle die in die eine Richtung dachten, taten dies weiter, dito, die in die andere Richtung dachten.

Na ja, man könnte beide "Fraktionen" einfach auf den Test verweisen und damit wäre (für mich zumindest) die Sache erledigt. Aber stimmt schon, wahrscheinlich würde man dann die Durchführung oder ähnliches kritisieren.....
Zitat:
Original von Kellerkind
Für mich ist der Drops einfach gelutscht.

Glaube ich. Will das Thema jetzt auch nicht weiter überstrapazieren....obwohl ist vielleicht schon passiert. Breakdance

07 Feb, 2022 14:42 02 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
Christoph Christoph ist männlich


Dabei seit: 21 Apr, 2022
Beiträge: 1

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube das all diese Blindtests mehr über die Funktionsweise unseres Gehirns aussagen als deren Ergebnisse. Ich bin mir ziemlich sicher dass ich in diesen Tests wie genauso versagen würde wie (fast jeder) Andere auch.
ABER: Ich habe Erinnerungen an besondere Erlebnisse wie besondere Rotweine oder sehr gute High End Ketten and die ich mich auch nach Jahrzenten fast fotografisch(akustisch) erinnere. Großartigen Klängen oder Geschmäckern denen ich sozusagen ewig nachtrauere. Auch wenn ich sie nicht mit Worten beschreiben kann erkenne ich sie sofort wenn ich ähnliche wahrnehme. Und das kommt nicht häufig vor, aber bei diesen Ketten spielt Alles eine Rolle. Selbstverständlich auch die Kabel. Gruß, Christoph

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Christoph am 03 May, 2022 00:14 32.

03 May, 2022 00:13 01 Christoph ist offline Email an Christoph senden Beiträge von Christoph suchen Nehmen Sie Christoph in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Zubehör » Kabel » 25 Jahre Kabelklang - mein Status heute 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9613 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2191
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH