RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Große Marken » Thivan Labs » Thivan labs : Eros 9 Anniversary Horn 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (110): « erste ... « vorherige 101 102 103 104 105 106 107 108 109 [110] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Technofan Technofan ist männlich
Routinier




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 312

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind


Und wenn dann hinterher die Fläche vom TV mir weiter so die Höhen in die Fresse bläst,

Headbanger


Können die Hörner nach hinten zur Wand blasen Verwirrt
Oder hab ich was falsch verstanden Verwirrt

_______________
Headbanger Headbanger Headbanger

19 Mar, 2021 17:37 19 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22470

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Technofan
Zitat:
Original von Kellerkind


Und wenn dann hinterher die Fläche vom TV mir weiter so die Höhen in die Fresse bläst,

Headbanger


Können die Hörner nach hinten zur Wand blasen Verwirrt
Oder hab ich was falsch verstanden Verwirrt


Jepp,

haste falsch verstanden -

ich rede von den Reflektionen des TV, der mir den Hochton völlig verändert, ggü. dem, was ich gewöhnt bin.

Hinzu kommt, daß er als Raumteiler agiert und ich mit jedem cm Abstand zum Hörplatz hin den Bass verändere in dem Zimmer.

Mist

_______________
Boah klingt das geil!

19 Mar, 2021 18:02 15 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas74
Routinier




Dabei seit: 30 Aug, 2015
Beiträge: 373

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Man kann die Kisten ja nur an einer Ecke anfassen - so ein Ding hochhalten und montieren halte ich für nahezu unmöglich - das müssen Profis machen.


Hey Werner - Du machst da ein Riesen - Drama draus obwohl es keines ist.
Man läßt den TV erstmal auf seinen Steh-Fuß.. dann schraubt man auf die Rückseite die Halterung dran.
Dann mußt du die Wandbefestigung an die Wand dübeln.
Hiernach TV auf den Rücken (auf eine Decke am Boden oder ähnliches legen) legen und den Stand-Fuß abschrauben.
Dann zu zweit den TV in die Wandbefestigung einhängen.

Wichtig ist daß Du Dich bei der Wahl der Wandhalterung von Martin beraten läßt (da gibt es auch viel Schrott) - wobei ich auch glaube daß er Dir den TV beim nächsten Besuch sicher auch an die Wand hängen würde.

Schöne Grüße an den Rhein
Headbanger
Thomas

_______________
"Any way you want it - That's the way you need it"

19 Mar, 2021 20:08 44 Thomas74 ist offline Email an Thomas74 senden Beiträge von Thomas74 suchen Nehmen Sie Thomas74 in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 581

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Max Krieger schaltet ja in der Max 1 auf Wunsch am Terminal in der Stellung solid state 1,5 Ohm in den Signalweg.
Das mindert den Dämpfungsfaktor, sorgt für etwas mehr Bass und Lockerheit bei den PA Treibern, mit der Bassdrossel sind da dann etwa 1,5 + 0,5 Ohm vor dem TT.

In der Eros ist der Fane TT direkt gekoppelt, kein bißchen Drossel davor.

Ich frage mich, da es ja auch ein PA Treiber ist, ob 1,5 Ohm 20W davor sich auch bei einigen, die über etwas wenig Bass klagen, günstig auswirken.

Ich komme drauf, weil ich bei meinem Fane TT im Rahmen des ErosMax Builds eine 0,5 Ohm Drossel davorhabe und etwas mehr Bass höre.

Falls mal jemand Lust hat......

:--))

20 Mar, 2021 14:24 25 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22470

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Generg,

bei der Thivan über zu wenig Bass beklagen?

Die zerreißt mich hier und spuckt mich aus wien kleinen Kirschkern:)

Und das obwohl ich bei 40 und 80 hz und 125 hz mit minus 10 db fahre.

Ach was liebe ich diese Lautsprecher - je oller, je doller.

Ich höre gerade von The Dust Coda die neue Mojo Skyline -

meine Güte - kommt das trotz der TV Geschichte abartig genial rüber.

Da steht man einfach auf der Bühne und wird von den Musikern umringt-

leider ist das Album nur 17 Minuten lang, eine Schande!

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil!

20 Mar, 2021 16:08 40 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22470

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

OK,

so langsam raffe ich hier was.

Ich schilderte ja, daß sich im Wohnzimmer an der Linton der Großbild TV klanglich nur homöopathisch bemerkbar macht -

während es im Keller an der Thivan teilweise massiv ist.

Was den Hochton anbelangt - das ist lautstärkeabhängig.

Drehe ich auf normale Stubenpegel runter - wie im Wohnzimmer - hört man da auch kaum Unterschiede.

Erst wenn ich meine gewohnten Konzertlautstärken fahre an der Thivan, dann reflektiert der TV volle Kanne und es kann in den Ohren beißen.

Ich muß da schon deutlich mehr als 90 db fahren, damit das bei Gitarren und Becken auffällt -

interessant.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil!

21 Mar, 2021 17:26 41 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 581

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

Dass Du genug roomgain hast war mir klar...

:--))

Ich dachte an Leute wie Ludwig, die etwas Bassmangel bei der Eros empfanden. Ludwig hat ja das Bassrohr etwas verlängert.
Die 1-2 Ohm Lösung ist in diesen Fällen vielleicht einfacher.

21 Mar, 2021 22:42 25 Generg ist offline Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22470

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Meine Güte,

die Eros zeigt mir heute mal wieder, warum sie mit himmelweiten Abstand mein Lieblingslautsprecher auf der großen weiten Welt ist.

Heute kam das neue Album von Odd Dimension: The Blue Dawn raus.

Das ist nicht nur Prog Rock vom allerfeinsten, das ist schlichtweg vom Sound das ÜBERWÄLTIGENDSTE was seit langem produziert wurde.

Wie die Eros da Bass und Drums raushaut , da schwindelt es mir vor Augen - ich werde da reingezogen wie in ein schwarzes Loch -

diese Urgewalt und Umarmung von allen Seiten samt Körperlichkeit -

der Wahnsinn!

Wenn man die Eros ordentlich angepaßt erlebt hat - ich glaube - da kann einem mit Rock, Prog und Metal nie mehr was Besseres widerfahren.

Diese Räume und kristallklaren Töne bei heftigsten Pegeln und diese Freundlichkeit und Liebe in jeder Note - ich werde da nie mehr von loskommen.

Eigentlich wollte ich heute nochmal als Notfall beim Hautarzt einfallen - weil mein Ding auf der Nase immer schlimmer wird -

und den Kater mal zum Tierarzt schleppen, da er leichtes Zahnfleischbluten hat -

aber ich komme hier nicht weg - unmöglich - Musik ausmachen ist wie schlimmster Schmerz.

Werd wohl erst kommende Woche den Hintern wieder heben.

Ach was bin ich dankbar für diese Thivan Eros.

Boahhh - der Bass - das geht durch Mark und Bein, das hat eine Kraft-
daß ich meine, ich schwebe samt Kater und Couch einen halben Meter über dem Teppich.

Die statistische Wahrscheinlichkeit, daß ich auf diese Lautsprecher im Leben gestoßen bin ist echt gegen NULL! Das ist wirklich Fügung von oben gewesen, da bin ich mir sicher.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil!

26 Mar, 2021 17:16 22 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22470

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

auch nach Jahren -

sitze heute wieder mit Kinnladensperre im Keller -
und streame auf Amazon Prime Ramstein live in USA-

die Thivan beamt mich da voll rein -

müßte ich wirklich mich schnell und sofort entscheiden und einen besten Lautsprecher der Welt für mich küren -

ohne zu zögern - die Eros wäre das.

Was die Dinger raushauen und locker aus dem Ärmel schütteln - das ist einmalig.

Ein 38er, der so trockene Bassdrums ablatzt und eine derart körperhafte Bassgitarre - irre.

Noch dazu über Großbild TV ist das eine perfekte Illusion und die Freudentränen kullern.

Ich fahre gerade mal wieder Lautstärken, die selbst Kater Leon nicht aushält:)

Die Eros war einfach die beste Entscheidung meines Lebens in puncto Lautsprecher.

Wer Musik körperlich erfahren will - und Rock 1:1 auf der Bude braucht -
und das mit ganz wenig Geld erreichen will - kommt um die Eros nicht herum.

Ich selber kenne nur einen Lautsprecher - der ähnlich groß und umfassend abbilden und atmen kann - das ist die Tannoy Westminster T.W., die sich bei mir knapp 10 Jahre hielt.

Die Eros wurde über die Jahre auch immer besser, offener, detaillierter......

und was hat die mich anfangs schon angemacht.

Man kann die Eros eigentlich mit kaum was vergleichen - die macht einfach "auf" und verschwindet als Lautsprecher völlig.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil!

29 Apr, 2021 15:15 19 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Achim65 Achim65 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 1022

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Werner,

ich höre derzeit auch die Thivan, was ein Brett.

Keine Frage, das sind Lautsprecher für‘s Leben.

Heute mal wieder mit den Wall-Endstufen, die sind wie dafür gemacht.

Auch wenn ich mal zwischendurch verschiedene Endstufen probiere, an den Walls kommt keine vorbei.

Nächste Woche ist die Forte mal wieder an der Reihe.
Prost

29 Apr, 2021 22:07 36 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 72

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

die Frage, die ich mir seit Wochen oft stellte - Thivan Eros UND Unision Max 1 oder wie bisher ausschließlich auf die Thivan zu setzen, hab ich mit einer Neuanschaffung mal - vorerst - beantwortet.

Der Volltransistorverstärker Yamaha A S2100 spielt seit ein paar Tagen als Ergänzung zur Thivan 300B und der Unison Simply Italy an meiner Thivan Eros ohne Annie.

Ich hab versucht, den abstimmungsbedingten Klangnachteil der Thivan Eros gegenüber der Max 1 - die eingeschränktere Wiedergabe der Höhen - mit einem in den Höhen präsenteren, analytischeren und dennoch sehr räumlich und prall spielenden Transistor zu egalisieren.

Nach drei Tagen Vielhören - der Bolide ist eingespielt und 1,5 Jahre alt - wage ich mich auf ganz dünnes Eis, in dem ich sage, dass ich Details aus der Musikkonserve hören kann, die mir vorher nicht so deutlich artikuliert präsentiert wurden - weder mit der Thivan 300B noch mit dem Unsion SI.

Die Musik spielt breiter und tiefer, Instrumente lassen sich besser orten und die Staffelung ist akzentuerierter und erkennbarer als mit den beiden Röhrengeräten.

Sehr gut gefällt mir sein unverwechselbares Design, mit zwei Drehzahlmessern als VA-Instrumente, die sich im Rhythmus der Musik bewegen - leider bin ich sechs Meter von ihnen auf dem heimischen Sofa entfernt und kurzssichtig, weshalb ich sie nur bei besonderen Anlässen aktiviere....

Gelten die Thivan als "Männerboxen" dann ist der Yamaha ein "Pubertier" - ich hab mir in den frühen 80er Jahren die Nase an den Schaufenstern plattgedrückt, die die geilen und damals völlig unbezahlbaren Luxman, Sansuis und Onkyos ausstellten - alle mit pulsierender Pornoanzeige, unglaublich - im schwäbischen Sprachgebrauch vulgo oobacha - schwer und mit einer Verarbeitung, die einen Panzerschrank zum Vorbild hatte.

Und der Yamaha macht genau das anno 2021 möglich, was 1981 nicht ging.

Klar sind die Mitten nicht ganz so schmelzig wie mit der 300B oder der Unison - aber einen warmen, unaufgeregten und relaxten Klang hat die relativ hell abgestimmte Yamaha an der Thivan dennoch.

Der Bass gefällt mir richtig gut, er ist definierter als bei den beiden Röhren und nix scheppert oder plärrt.

Ich bin ganz sicher - ohne dies probiert zu haben - dass dieser Verstärker nix für die Max 1 ist - dann wär der Höhenbereich wahrscheinlich zu überbetont und langfristig würd das nerven.
Es wär einfach zuviel.
Mit der Thivan passt es hingegen sehr gut.

Eigentlich hab ich die Yamaha für meine Eltern als Ersatz für ihre 40 Jahre alte Marantz gekauft - da die wieder sauber spielt erfreu ich mich an einer Triade aus Triode, Singleended und dieser Transe.

Als ich den Versuch startete, für meinen Geschmack schlecht und übersteuert aufgenommende CDs aus Mitte/Ende der 80er Jahre über die Yamaha laufen zu lassen ("Alf" von Alison Moyet, die ersten Simply Red, Joe Cocker aus der Zeit, auch Direstraits) - da ist mir schnell klar geworden, dass dieser Verstärker pieksen kann - aber nur weil das Material beisst und die Thivan 300 und die Unsion über diese klanglichen Auffälligkeiten - und ich nenns beim Wort - aufnahmetechnischen Unzulänglichkeiten röhrig hinwegschmusen.

Hammer, wie die Thivanbox die Unterschiede dieser drei Verstärker deutlich hörbar macht.

Der zwanzigste Grund, diese Ausnahmebox zu behalten.

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

07 May, 2021 16:17 46 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22470

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Schtefan,

daß ein Yamaha 2100 zur Thivan paßt, hätte ich jetzt nicht vermutet, geschweige denn probiert. Denn Yamahas von früher hab ich als warm und grobdynamisch zurückhaltend in Erinnerung- und die Thivan ist ja schon warm und - von der Tendenz - da hätte ich bange gehabt, es wird zu viel.

Danke für den interessanten und ausführlichen Bericht.

Die Eros ist halt immer für eine Überraschung gut!

Derzeit ist im Forum die Thematik Verstärker wohl wieder ganz groß -
egal ob in Heimkinothreads oder bei den Stereoanern -
ob bei Tim, Mike, Friedl, Olsen, Gaston, Achim, Thomas usw.

alle sind fleißig an ihren Equipments am Checken oder Wechseln.

Ich habe da mit den Emittern meinen Ruhepol gefunden - allerdings den Int-25 von Pass mag ich demnächst auch mal hinterhören.

Prost

_______________
Boah klingt das geil!

Heute, 08:05 16 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Achim65 Achim65 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 1022

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Stefan,

schön von dir zu hören, dass es mit der Thivan weiter geht.

Wie Werner gerade schrieb, ich habe auch mit verschiedenen Vor- und Endstufen ausprobiert.
Was mir hängenblieb, die kleinen Goldnote-Endstufen, die bringen klanglich eine Nuance rein, die mir und meinen Hörgewohnheiten wohlgefällig ist.
Das hat mich aufgeweckt, mal die PA-10 oder gar die PA-1175 von Goldnote auszuprobieren.
Als ich dann zurück auf Wall Audio Vor- und Endstufen gewechselt habe, da war mir aber klar, das passt wie A... auf Eimer.
Die Souveränität der Walls lässt keine Zweifel aufkommen. An der Thivan.

An anderen Lautsprechern habe ich die Walls noch gar nicht laufen gehabt. Auch da werde ich mal einen Test wagen.

Was aber gerade der Hit bei mir ist:
ich hatte noch eine Hörerinnerung von der Highend in München.
Da war ich in einem grossen Hörsaal, es spielten abwechselnd eine Kompakte und deren grössere Standlautsprecher-Schwestern.
Allesamt relativ schlank im Aussehen, aber mit einer imposanten Darbietung.
Mich erstaunte damals, wie nah die Kompakte an den grösseren Schwestern aufspielte.
Nun habe ich auch schon viele LS hier, aber so eine ATOHM GT-1 musste ich unbedingt auch mal bei mir hören.
Die Gelegenheit ergab sich, es wurde eine Gebrauchte, in sehr gutem Zustand, angeboten.

Da konnte und wollte ich nicht zweifeln, nein, die GT-1 musste her.
Und nun verbringe ich, vor allem spät und in die Nacht hinein, vor der GT-1, die mich mehr als nur überrascht.
Und auch hier: die vergleichsweise kleine, aber unglaublich agile Ballad Melody-Röhre spielt, dass es eine Freude ist.
Eben wie A... auf Eimer.
Mein grösserer Röhrenvollverstärker hat da keine Chance!
Auch eine Lecor-Kette nicht, am ehesten noch die Goldnote-Monos.

Prost

Heute, 08:48 36 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 72

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guuda Morga,

ja, in der Tat hatte ich mich über die klanglichen Eigenschaften des Yamaha im Vorfeld umfangreich informiert.

Ich hab sehr viel in den US-Foren gesurft, da wurde sehr anschaulich, genau versucht zu helfen und nicht wie in fast allen Foren - dieses hier ist die rühmliche Ausnahme - nach spätestens fünf Beiträgen gepöbelt, belehrt oder die Forenteilnehmer der Lächerlichkeit preisgegeben.

Diese Unsitte, die mich an die unsozialen Medien erinnern, ließen mich um die Foren jahrelang einen großen Bogen machen.

Auch deshalb ist dieses Forum so angenehm, pluralistisch, tolerant und - ja, die Leut sind einfach toll!!!

Muss mal gesagt werden.

Jedenfalls war mir nach der stundenlangen Recherche in den US-Foren klar, wie die Yamahaserie klingt - analytisch, hell, dynamisch, gut gestaffelt, mit Raum in allen Richtungen.
So konnte ich es wagen.

Beim Yamaha entsteht keine Klangweile, er packt zu, ist grob- und feindynamisch ein toller Partner der recht warm und süffig abgestimmten Thivan.

Und die Hochtoninfos die sprudeln grad so. Das hätt ich wirklich so nicht gedacht.

Emitters find ich klasse, die schiere Größe und der damit verbundene Platzaufwand sind neben den saftigen Preisen, auch gebraucht, für mich nicht darstellbar.

Ausserdem haben die nicht so einen tollen Zappelzeiger.....

Und wie kam ich überhaupt auf die Yamaha?

Ich hab seit ein paar Jahren einen guten Kontakt zu einem norddeutschen Hifituner, sein Vorname ist der selbe, wie meiner.

Von ihm hab ich auch das von ihm modifizierte CEC-Laufwerk vor vier Jahren erhalten.

Ich rief ihn an, wegen der Marantz pm 6.
Und dann sprach er von unglaublich gut verarbeiteten Verstärkern und erwähnte u. a.die neuen Luxman und Yamaha.
Und er sprach von einer bestens beleumundeten Luxusmarke, die alle kennen, und über deren Innenleben er etwas erzählte, worüber zu schreiben, ich tunlichst vermeiden werde...

Er muss es wissen, hat er in seinem langen Hifileben schon hunderte Kisten auf- und zugeschraubt.

Der Luxman war mir zu teuer, der Yamaha war bezahlbar und er klingt an der Thivan wirklich klasse.

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

Heute, 11:01 29 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22470

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Achim,

ein Thread mit Bilder und infos zur Atohm 1 Box wäre toll!

Freude

_______________
Boah klingt das geil!

Heute, 15:18 49 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 72

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Frei nach Günter Jauch:

Ein Bild tät dem Forum gut tun....
Handschütteln

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

Heute, 20:18 02 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
HeavyRotator HeavyRotator ist männlich
Routinier


Dabei seit: 03 Apr, 2015
Beiträge: 286

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Der Yamaha funktioniert bei meinen Cornwalls auch wunderbar!
Super Amp einfach und sieht auch noch klasse aus!
Hell abgestimmt würde ich ihn bei mir aber nicht bezeichnen...nur nicht übertrieben Warm ;)


Daumen rauf Daumen rauf

_______________
Equipment:
PrimaLuna Prolouge Premium
Yamaha AS 2100 /CDS 2100
Magnat Ma 1000/Mcd 1050
Klipsch Cornwall IV (Black Ash)
Klipsch RF7 II / Magnat Quantum 1009 S
Magnat MTT 990 mit Ortofon Bronze

Heute, 20:58 47 HeavyRotator ist offline Email an HeavyRotator senden Homepage von HeavyRotator Beiträge von HeavyRotator suchen Nehmen Sie HeavyRotator in Ihre Freundesliste auf
Seiten (110): « erste ... « vorherige 101 102 103 104 105 106 107 108 109 [110]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Große Marken » Thivan Labs » Thivan labs : Eros 9 Anniversary Horn 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+77 | prof. Blocks: 184 | Spy-/Malware: 2149
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH