RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Don_Camillo on knocking down, draging out the Linn LP12 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Don_Camillo on knocking down, draging out the Linn LP12 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Seit Monden führte mein LP12 eher ein Schattendasein, geparkt und auf der Seite stand er, die Direkttriebler hatten immer Vorrang. Doch das sollte sich schon seit Längerem ändern, denn da schlummert schon etwas länger ein Origin Live Advanced DC Motor Kit und wartet auf Implantierung.



Zudem wird da ja auch immer mal wieder berichtet, die Original-Motoren von den drei verschiedenen Herstellern machten ebenfalls eine Unterschied. Das auszuprobieren wäre mir bei den heutigen Preisen doch etwas zu kostspielig, aber auch hier liegen Airpax, Premotec und Philips Motor schon sehr viel länger in der Schublade.

Dann wurde natürlich auch die Riemenfrage gestellt und da ich für das Origin Live Kit auch noch einen passenden Riemen (mit 553 mm anstatt der Originalen 560 mm) benötigt hätte, bin ich dazu mal auf die Suche gegangen. Und siehe da, es gibt eine Montageplatte welche den OL DC Motor quasi wie den Originalmotor ins Chassis setzt, auch die beiden Einstellschrauben erhalten bleiben und man zudem dann keinen kürzeren Riemen benötigt sondern den Originalen verwenden kann.









Und OL bietet hier noch dazu einen Tuning Riemen (nicht nur) für den LP12 an, welcher sich weniger längen und damit eine Verbesserung darstellen soll

https://www.originlive.com/shop/high-per...belts.html

Hier habe ich ein Bild im Einsatz gefunden und das soweit beschnitten, dass man die Struktur des Riemens sieht

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

11 Oct, 2022 16:38 05 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Haudegen




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 517

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für die interessanten Beiträge!

Mein SME wird mit einem Flachriemen angetrieben. Der erste Riemen war allerdings schon nach ca. 1/2 Jahr defekt. Die Drehzahl konnte nicht mehr von der Motorsteuerung konstant gehalten werden. War noch in der Garantiezeit, aber der Hersteller meinte dass der Riemen da nicht drunter fällt. Naja..., egal, dann hab' ich eben die ca. 60€ bezahlt, eine Reinigung von Riemen und Laufflächen hatte nichts gebracht. Der neue Riemen hatte Laufgeräusche, eine Talkumkur brachte Abhilfe. Allerdings der Motor ist bei ner' 45er Platte nicht gerade still. Vor einigen Jahrzehnten hatte ich lange Zeit einen Sony mit Direktantrieb/Quarzsteuerung, da gab es nie Probleme und der Antrieb war nicht hörbar.

Viele Grüße,
Peter

11 Oct, 2022 18:51 56 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 09 Mar, 2017
Beiträge: 2781

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe da Parallelen zum Linn " Lingo " AC Motorsteuerungs Upgrate was da @ Don_Camillo macht , nur das dass "Lingo" mit einem digitalen Prozessor gesteuert wird , kann mich aber auch irren . Habe nur davon gehört....

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

11 Oct, 2022 19:16 30 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Peter,
Zitat:
Original von vinyl_fan
Der neue Riemen hatte Laufgeräusche, eine Talkumkur brachte Abhilfe. Allerdings der Motor ist bei ner' 45er Platte nicht gerade still.


Hmm, interessanter Bericht über Deinen SME. Danke dafür. Der Motor sollte aber bei beiden Geschwindigkeiten vollkommen ruhig sein. Da würde ich also nochmal Deinen Händler kontaktieren.

In meiner kleinen Operette hier ist der Riemen allerdings nur ein Nebenschauplatz.

Seit 1982 gab es den LP12 optional mit dem Valhalla Netzteil, ab ca. 1985 war das Valhalla dann sogar Serie. Und das Valhalla war mein Startpunkt.

Bereits das Valhalla erzeugte über einen Oszilator einen 50 Hz Sinus, der dann über eine analoge Ausgangsstufe zwei exakt um 90 Grad versetzte sinusförmige 50Hz Wechselspannungen für den Antrieb des Motors zu generieren. Für 45 Umdrehungen benötigte es einen Adapter für den Pulley.

Mit Hercules wurden derer zwei Oszilatorkreise eingeführt, welche 50HZ für 33rpm und 67.5 Hz für 45rpm erzeugten.

Lingo 1 bis 3 ist dann quasi nur ein upgedatetes Hercules in wechselndem Gehäuse. Da finden sich in den Schaltungsunterlagen keine großartigen zusätzlichen Qualitätsverbesserungen.

Das neue zur Akkurate Serie gehörende Lingo 4 ist das erste Netzteil, welches dem Antrieb des Synchronmotors eine Regelkomponente beifügt und die IST-Drehzahl mit der SOLL-Drehzahl vergleicht.

Der von mir durchgeführte DC Motor Umbau "radikalisiert" (ja, das geht in Richtung heutiges Radikal Netzteil) den LP12 allerdings. Der Vorteil ist eine "echte" Motorregelung, ein deutlich höheres Drehmoment und ein ruhigerer Motorlauf.

Diese DC Motoren kann man ja ansteuern bis ziemlich ausgefuchst regeln und es gibt da bei Maxon in den technischen Leitfäden eine interessante Lösung. Das ist weniger aufwändig als einen Hallgeber oder eine Lichtschranke mit Strobo-Scheibe unter den Teller zu kleben. Hierbei wird der Stromanstieg interpretiert und dann mit einem IC (z.B. AN6651) geregelt.

Hier ein paar (Serien-) Gleichlaufwerte zum Vergleich

LP12 "Majik" -> 0,06%
LP12 Valhalla -> 0,05%
LP12 Lingo 1 bis 3 -> 0,04%

Pro-ject Debut -> 0.12%
Rega P3 -> 0.09%
SONY TTS-8000 -> 0,025%
Technics SP-10 MK2 -> 0,025%
Pioneer PL-50L2 -> 0,023%
Pioneer/ Exclusive PL-70L2 -> 0,018%
Denon DP-6000 -> 0,015%
Technics SP-10 MK 3 -> 0,015%
Pioneer/ Exclusive P3a -> 0,015%

Nach dem Umbau auf den OL DC Motor-Kit konnte ich bei meinem LP12 nun Gleichlaufschwankungen im Bereich von 0,02% RMS messen, was eine sehr deutliche Verbesserung des Gleichlaufes darstellt.

Also, Ihr kennt das ja bei den Riemenantrieblern, da geht man mit der Carbon-Plattenbürste über die Schallplatte und je mehr Riemen - also so von wegen je labberiger, runder und feiner aka gealterter Flachriemen über Rundriemen bis String und audiophilen Nähfaden desto schneller bleibt der Plattenteller wegen des leichten bis mittleren Drucks der Carbon- oder ganz altertümlich Samtbürste ganz einfach stehen. Zumindest aber fängt es gleich merklich zu leiern an. Dieses Verhalten zeigte der LP12 mit dem Originalmotor (also Philips, Airpax oder Premotec) ebenfalls und das kennen auch Thorens-Benutzer ganz gut.

Der DC Motor hat schon mehr Kraft und seine Drehzahl bricht auch nicht so leicht ein. Das hört man dann auch in der Wiedergabe. Insbesondere rhythmisch Betontes kommt derart akkurat dass es viel Freude macht. Großes Grinsen

Durch das höhere Drehmoment wäre ohne den faserverstärkten Riemen von OL allerdings der Dehnungssschlupf auf dem Riemen größer als zuvor und das würde den Vorteil des DC Motors wieder zunichte machen. Das ist also der eigentliche Grund für den Riementausch in diesem Fall.

Ich bin mit dem Umbau meines LP12 aber noch lange nicht am Ende. Da kommt noch Einiges mehr.


P.S.: Ich hatte übrigens zuvor mit einem überholten Valhalla versucht die immer wieder berichteten Unterschiede in den Motoren (Premotec, Airpax, Philips) zu ermitteln.

Bei den Motoren konnte ich einen ganz kleinen Unterschied ausmachen, allerdings nicht bei der Musikwiedergabe. Der alte Philips Motor mit dem Hütchen wurde mWn seit Ende der 70er bis ungefähr letztes Drittel der 80er verbaut, dann kam der Airpax und ab Mitte der 90er dann der Premotec. Unter dem Hütchen des Philips findet sich eine Feder und eine Kugel als Axiallager. Bei Airpax und Premotec ist auch der Aufbau des unteren Axiallagers gleich und beschränkt sich auf eine seitliche Führung. Vielleicht verhalten sich diese Beiden deshalb akustisch auch gleich. Meint, dass der Philips Motor leicht zu hören ist, die anderen Beiden sind einfach nicht hörbar.

Aber da der Motor über den Riemen und auch über das Subchassis vom Plattenteller und Tonarm entkoppelt ist, überträgt sich da auch nichts wahrnehmbar auf die Wiedergabe. So sehr ich auch versucht habe da was rauszuhören, waren meine Goldöhrchen dazu nicht in der Lage - zumindest nicht reproduktionssicher. Auf der anderen Seite handelt es sich hier ja um den besten Plattenspieler überhaupt und Hören heißt erst recht auch glauben. Großes Grinsen

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Don_Camillo am 12 Oct, 2022 11:22 25.

12 Oct, 2022 11:14 45 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier bin ich ja noch das ein oder andere Update zum weltbesten Plattenspieler "schuldig"

Hören ist ja auch immer gleich glauben, womit dann auch nahe liegt, dass man natürlich auch noch die eigenen Hörfähigkeiten erhöhen könnte, um dann noch besser glauben, ähmnein, hören und dann glauben zu können. Da ich ja das volle Programm geben will, scheue ich natürlich auch hier keinerlei Mühen. Großes Grinsen



Was passt dann wohl besser, als ein Stax SR-5 nebst SRD-X Versorgungsteil? Ok, ein Lambda ist auch gut, aber in der Darstellung härter, nicht so zart und smooth als ein SR-5. Zur Not wäre aber auch noch ein SR-X MK III sowie ein SRM-1 im Fundus, steckt aber gerade nur in einer anderen Anlage fest.

Nun lassen sich aber auch die kleinsten Nuancen erhaschen, die Verzückung ist schier grenzenlos, die Freude ob des famosen Spiels noch größer und natürlich lässt sich so auch eins A und absolut der Nachweis erbringen, dass es sich hier ganz einfach um den weltbesten Plattenspieler handelt und was der nächst Schritt denn nun wirklich gebracht hat. Aber dazu in ein paar Minuten mehr (wenn auch nicht ganz spaßbefreit und auch nicht ganz so ernsthaft, wie von Einigen sicher erwartet

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Don_Camillo am 21 Nov, 2022 23:48 16.

21 Nov, 2022 23:47 52 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es geht um eine echte Sensation. Wir reden zuerst einmal vom Union Jack, von Logen, den Freimaurern, der Heraldik, dem Georgs-, dem Andreas- und dem Patrickskreuz und was dies mit dem Aufbau eines LP12 oder präziser dem Einbau und dem kolbenförmigen Schwingverhalten eines Subchassis zu tun hat.

Alles begann im Jahre 1717 und um ganz genau zu sein morgen vor 305 Jahren und mit dem 2nd Duke of Montagu und der Überzeugung, dass die ständige Arbeit an sich selbst zu Selbsterkenntnis und einem menschlicheren Verhalten führt. Das hört sich jetzt erstmal nach Allem und Garnichts an, doch der eigentliche Beweggrund für diesen Schritt war, dass die so langsam in größerer Verbreitung entstehenden Theater zwar optisch das Schauspiel farbig vermitteln konnten, akustisch aber der Duktus schlecht an die Ohren der Zuschauer transportierbar blieb. Das war weniger eine Frage der Sprache sondern eher, und wie zuvor hier auch schon von @Lenni richtig bemerkt, ein klarer Fall des fehlenden Trainings der lauschenden Ohren; das Medium Schauspiel war noch zu jung und unverstanden und Musik zum Transport von Botschaften nur im kleinsten Kreis adäquat. Großes Grinsen

So wurde die United Grand Loge of England (UGLoE) also der große Mäzen der öffentlichen Sprach-, Schauspiel und Musikdarstellung und des freien und offenen Informationstransportes. Als dem Königreich dann in 1801 ein moderneres Gesicht gegeben werden sollte und der heute so oft zitierte Union Jack eingeführt wurde, war man natürlich nicht nur im Stillen beteiligt sondern der Vorschlagende für die Kombination der englischen Flagge/ des Georgskreuzes (rotes Kreuz auf weißem Grund), der schottischen Flagge (weißes Andreaskreuz auf blauem Grund) und des Patrickskreuzes (rotes Andreaskreuz auf weißem Hintergrund).



Das Alles hört sich auf den ersten Blick natürlich erstmal ziemlich unverfänglich an und Ihr werdet Euch fragen, was das mit dem besten Plattenspieler der Welt zu tun hat?

Es war Edward, der 2nd Duke of Kent, der Cousin der Königin Elisabeth II. und Großmeister der UGLoE seit 1968 bis heute, welcher Ivor Tiefenbrunn den Union Jack als verschlüsselten Bauplan für den weltbesten Plattenspieler übergab. Ivor war der Erste, der verstand, dass dieser kein Subchassis in Form eines Kreuzes verlangte. So setzte er sich deutlich von Edgar Villchur ab. Ivor begriff, dass die Überlagerung aus Georgs-, dem Andreas- und dem Patrickskreuz die Schwingrichtungen anzeigten, die Abstände zwischen Georgs- und Andreaskreuz die maximal zulässige Amplitude der Schwingung und das Patrickskreuz und sein vexillogischer Wert die Position des Schwerpunktes dieses göttlich optimalen Subchassis anzeigt. Gleichzeitig zeigt diese Überlagerung die Reihenfolge in der die einzelnen Teile der Konstruktion anzuordnen sind und wie das Subchassis in die Konstruktion einzubauen ist; es ist also auch eine verschlüsselte Montageanleitung.



Heute wissen wir auch, welchem Irrtum Edgar Villchur erlegen war. Er erinnerte immer nur die schottische Version des Flaggenentwurfs mit dem Andreaskreuz im Vordergrund.



Klar, dass er sich deshalb für ein kreuzförmiges und gegen ein rombenförmiges Subchassis entschied. Hätte vor seinem inneren Auge die Letzversion mit dem 1801 hinzugefügten Patrickskreuz überwiegt, wäre Ihm dieser Fehler wahrscheinlich nicht passiert. Ist schon gut Clowni Headbanger

Inwieweit Elisabeth die Zweite Ihren Cousin an der Übergabe des verschlüsselten Plans für den weltbesten Plattenspieler an Ivor Tiefenbrunn nun wirklich beteiligt war, ist leider nicht lückenlos überliefert. Sicher gilt zumindest, dass Edward nichts ohne Ihr Einverständnis getan hätte. Sicher ist damit auch, dass es sich beim LP12 damit verbreift um ein Design von Gottes Gnaden handelt. Deshalb ist es in logischer Konsequenz also auch der weltbeste Plattenspieler. Großes Grinsen

Klar, das ging nun wahrscheinlich zu schnell und Jene, die noch nie einen LP12 zusammenbauten, werden viele Fragezeichen vor Augen haben. Aber hört mir doch einfach erstmal nur zu. Denn Hören ist nun mal der Grundstein zum Glauben. Großes Grinsen

Die Geschichte ist Euch zu shakespearesk? Geschockt Gnade Grinsengel

Dann lasst Euch nur noch erzählen, dass Shakespeare seines Zeichens selbst Großmeister der Loge in Stratford-upon-Avon gewesen ist und dass der Union Jack sogar die verschiedenen Ausbaustufen des DECCA TREE mit den zugehörigen Mikrofonierungsregeln enthält. Schaut Euch den Union Jack doch einfach nur mal etwas genauer an. Applaus



Die orangen Kreise zeigen die korrekte Position der Mikrofone für bestmögliche Stereoaufzeichnung entspr. des sog. DECCA Trees

Aber weiter im Text: Durch einen glücklichen Zufall konnte ich eines Analogue Innovation Sole Subchassis habhaft werden









Wer das Sub-Chassis wechseln will, der muss zuerst den Außen- und Innenteller abnehmen, das Tellerlager verschließen, dann die Bodenplatte entnehmen, den Tonarm entfernen, danach die sog. Cross-Brace - also die versteifende Querstrebe - entfernen und dabei Tonarmkabel und die Masseleitung lösen. Dann kann man die drei Federn entspannen. Allerdings verhindern bei den corner braced Zargen die Eckenversteifungen eine Herausnahme des Subchassis mit montiertem Tonarmbrett nach unten. Es wird also durch die seitliche Öffnung zwischen Topplatte und Zarge nach oben herausgezirkelt und das neue Subchassis in umgekehrter Reihenfolge von oben durch diesen Ausschnitt auch wieder in Position eingefädelt.




Genau das zeigen also die Linien der sich überlagernden Kreuze auf dem Union Jack an. Ihr seht also, wie sich hier vermeintliche Fiktion mit der Realität treffen? Freude Grinsengel

Nun ist es also drin. Ja, der LP12 sieht von Außen immer noch fast so aus wie vorher. Allerdings sieht man den Logo-Aufdruck auf dem Armboard, weil es sich nun um ein entspr. von John Ruggles gebohrtes Originalboard von Linn handelt.

Vorher


Nachher


Wenn man genau hinsieht, dann sieht man oben das Armboard aus Acryl ohne Logo und unten das Linn Armboard mit Logo und es lugt da jetzt zwischen Armboard und Topplatte das silberne Subchassis durch, vorher war es da schwarz wie die Nacht. Aber keine Angst, Sauron hatte sich nicht in der Zarge versteckt.

Hat es was gebracht? Hmm, ja, ist spannend, benötigt aber noch etwas Zeit, um die Eindrücke zu sammeln. Ich werde also wieder aus Hogwarts, dem Zauberberg und Don Camillos Giftküche berichten Großes Grinsen Großes Grinsen Grinsengel Prost

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

22 Nov, 2022 00:03 39 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 1044

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ein Giftmischer schlimmer als der andere....

Daumen rauf Daumen rauf

Danke Don Camilla für diesen wunderbaren Beitrag, den ich zur Hälfte verstanden habe.

Dankeschön

Ab und zu dachte ich, es wäre 1. April.....aber es ist mehr Weihnachtsfreude spürbar.........!

Großes Grinsen Großes Grinsen

22 Nov, 2022 10:43 18 Generg ist online Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hab´ doch gesagt, dass das nicht ganz so ernsthaft weitergeht, wie das wohl für ein HiFi-Forum erwartet wird; aber ich glaube das steht so dem weltbesten Plattenspieler einfach besser. Genau Prost

Ich habe dann noch vom orig. Linn Armboard (MDF) auf das Acryl-Armboard gewechselt und dazu mein Audio Classique umgebohrt bzw. passend zum Sole gebohrt.

Natürlich hat das was gebracht. Ist ja auch klar, denn schweres MDF, wie von Linn verwandt folgt 9 3/4 (aka die Nummer des Bahnsteigs nach Hogwarth) und ist damit nur der Einstieg in die Erkenntnis. Acryl mit einer Dichte von 1,13 ist dagegen näher am Quadratverhältnis des Union Jack. Großes Grinsen Grinsengel Grinsengel







Damit wäre der zweite Schritt beendet - es werden aber noch einige weitere folgen. Stay tuned Grinsengel Heul doch

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Don_Camillo am 22 Nov, 2022 12:24 11.

22 Nov, 2022 12:22 26 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Haudegen




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 517

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Interessant geschichtliches mit der Konstruktion eines Plattenspielers zu verknüpfen. Bin gespannt wie die Geschichte weitergeht.
1990 von den Temptations; muss mal wieder auf'm Teller, was hab' ich das seinerzeit rauf und runter gehört. Headbanger

Viele Grüße,
Peter

22 Nov, 2022 12:40 55 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 241

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Don,

Deine Geschichte um den Union Jack ist ja schon korrekt dargestellt, auch die Verbindungen von Shakespeare zu den Logen kann nicht wirklich ausgeschlossen werden.

Und die Blaupause des "weltbesten Plattenspielers" stammt vom Duke of Kent, der mutmasslich unter Kenntnisnahme seiner berühmten Cousine, diese an den genialen Ivor Tiefenbrunn ausgehändigt hat, klingt wirklich klasse - aber leider viel zu schön um wahr zu sein.

Warum finde ich dann im Netz überhaupt gar nix drüber? Ausser Deinen Beiträgen in englischsprachigen Foren?

Hm, Du hast wohl in den 80 Jahren beim SDR in der TV Unterhaltungsserie "Wer dreimal lügt..." gearbeitet und die Stories erfunden?

Geile Gschichte, alleweg. Aber mir scheint sie doch ned sooo ganz plausibel.

Trotzdem hats Schbaass gmacht.... Clowni

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

22 Nov, 2022 12:47 28 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kraichgaukeule
Geile Gschichte, alleweg. Aber mir scheint sie doch ned sooo ganz plausibel.

Trotzdem hats Schbaass gmacht.... Clowni


Ich hab´ doch ausdrücklich vorweggeschickt, dass ich das Thema eben genau nicht ernsthaft beschreiben werde. Und seid wann muss Fiktion wirklich zu 100% plausibel sein? Ich mein´ außer bei Star Trek und wenn man sich unbedingt als 1000% Nerd oder Sheldon Cooper Kopie outen will?

Ich will Spaß haben. Freude

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

22 Nov, 2022 13:06 56 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 241

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Prost

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

22 Nov, 2022 13:14 40 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 1044

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Don Camillo hat zu viel Messwein getrunken!

:—))

22 Nov, 2022 13:51 18 Generg ist online Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
Don Camillo hat zu viel Messwein getrunken!

:—))


Heute noch nicht; Hicks Grinsengel

Nun die Vorbereitungen zu Step Drei

Vorschraubwerk mit Stack Audio Serene Tenor (die Top-Plate), Gedore, Stahlwille und Belzer Liliput (also amtliches Werkzeug für Männer) Großes Grinsen

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

22 Nov, 2022 21:24 56 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Und eh man sich´s versieht, sind Top-Plate und Baseboard (beides Stack Audio Serene Tenor) a scho drin



Hier sieht man die Schräubchen der Tenor Top-Plate in Sandwichkonstruktion



Und was soll ich sagen? Dem ersten bis 100sten Eindruck nach hat es sich vollends gelohnt. Das ganze spielt so wie ich mir das vorgestellt habe und wie sich das auch technisch äußern sollte. Grinsengel

Da beimLP12 auch immer wieder der Upgradepfad hinterfragt wird, versuche ich meine Eindrücke der ersten Schritte mal festzuhalten:

Der Schritt vom Akito auf den Ittok LVII war zwar merklich aber nicht wirklich groß. Würde ich das mit nderen tonarmen vergleichen wollen, dann wäre das ungefähr ähnlich dem Schritt von SAEC WE-308N auf WE-308SX oder von Rega RB-250 auf RB-300. Der Akito performt also bereits ziemlich gut.

Der Schritt auf den DC Motor war groß, der auf das Subchassis merklich aber doch eher nur subtil, der Wechsel von MDF auf Acryl-Armboard wenn auch subtil dann doch richtig und der Schritt auf die andere Top-Plate und das Baseboard wieder eher groß.

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

22 Nov, 2022 21:37 21 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da glaubt man es wäre schon vollbracht und dann ist es wie bei Tack ist schwedisch und heißt Danke für den Fisch.

Ja, das ist halt das normale Verhalten eines audiophilen Herzens. Läßt man es zu lange überlegen, entdeckt es immer weitere Produkte und verfällt automatisch der Upgraditis.

Aber der Reihe nach:

Da bekam ich doch Besuch von Catweazle und der hüpfte vor mir herum, vollführte abwechselnd seinen Elektrik- und den Riemen-Trick, murmelte abwechselnd Salmei, Dalmei, Adomei und Schampampurasch, und dann auf einmal flüsterte er "Du musst noch die Brücke der Glückseeligkeit montieren". Die was?

Lange Rede kurzer Sinn. Theo sprach mit Gandalf und der schickte Catweazle. Dieser klärte mich nun über Richtigkeiten, Nichtigkeiten und Wahrheiten auf. Die Herleitungen aus dem Union Jack sind also so verkehrt nicht, auch war der LP12 schon von Anfang an der beste Plattenspieler der Welt sagte er. Aber erstens dürfte ich das göttliche Wissen nicht so fröhlich, fromm und frei in die Welt posaunen; dieses sei nur ganz wenigen Menschen aus Ardas vorbehalten und auf der Erde würde es von den Logen doch sicher verwahrt. Diese Regel dürfe ich nicht leichtfertig brechen. Glück hätte ich, dass ich keiner Loge angehörte und das Alles im Selbststudium und mit göttlicher Fügung entdeckte, weshalb mir auch Niemand gram sei.

Nichtig allerdings wäre der Zweifel der Anderen und ich solle nicht weiter versuchen, diese auf den göttlichen Pfad der Tugend und des Wissen zu leiten. Beides mache nämlich aus dem LP12 keinen noch besseren weltbesten Plattenspieler. Ich solle lieber sofort die Brücke der Glückseeligkeit montieren, welche mir doch Theo Stack geschickt hätte.

Natürlich fragte ich nach dem Warum und bohrte und bohrte. Endlich kam er mit der Wahrheit heraus. Das wäre kein Edelstahl sondern das seltene Edelmetall Mithril aus der Mine von Moria. Diese läge versteckt neben dem White Cart Water unter dem Drakemire Drive in Castlemilk, und deren Wiederentdeckung habe man Theo Stack zu verdanken. Vorher war Moria für hunderte von Jahren verschollen.

Moment, da war doch was. Ah ja, doch



So schließt sich also der Kreis zum ersten Mal. Weiters handelt es sich bei Mithril ja um Wahrsilber und genau deshalb würde nun bei meinem LP12 die Brücke der Glückseeligkeit einfach fehlen wenn da noch so ein schnödes Stück Blech die Versteifung der Zarge erledigen würde. Jetzt hatte er mich. Also das Männerwerkzeug Cool raus und los. Großes Grinsen Grinsengel

Das Baseboard ist schnell demontiert und so sah es darunter also aus



und bereits ein paar Minuten später dann so



Schwupps war die Brücke der Glückseeligkeit also auch schon montiert. Das versetzte Catweazle so in Verzückung, dass er auf und ab hüpfte und Salmei, Dalmei, Adomei förmlich vor sich her sang. Ich fragte noch "What next" und er rief mir zu, dass ich den Elektrik-Trick ja nun kenne und einfach hinhören solle, dann kam ein Blitz und weg war er. Das war dann wohl seine Brücke der Glückseeligkeit, die ihn da in seine Zeit zurückbrachte.

Sein Wunsch ist mir aber natürlich Befehl und das tat ich heute früh dann auch - also Hinhören. Was soll ich sagen? Die Stack Audio Alto Cross Brace ist wirklich die Brücke der Glückseeligkeit. Sie bringt nochmals mehr Klarheit, mehr Details und mehr Freude. Sie ist quasi die geniale und göttliche Verbindung von allen zuvor erledigten Einzelschritten. Daumen rauf Daumen rauf Daumen rauf Daumen rauf

P.S.: Catweazle entfleuchte auch ein weiterer sensationeller Hinweis: Auch John Ruggles kam in den Genuss der göttlichen Eingebung, ist er doch ein direkter Nachfahre Thorin Oakenshields. Sein Analogue Innovation Sole Subchassis besteht somit nicht, wie hier berichtet aus zwei Lagen Flugzeug-Aluminium mit MDF-Kern sondern diese Lagen sind aus sehr seltenem Ithildin welches nur Menschen mit dem Wissen aus Ñoldor in Eregion aus dem ebenso seltenen Mithril anfertigen können. Insofern bringt John hierzu bei seinem Stammbaum auch die besten Voraussetzungen mit. Gleichzeitig ist das auch der Grund, weshalb das Sole von außen betrachtet erstmal unsichtbar ist und lediglich beim Licht des Mondes und der Sterne und entsprechendem Schattenwurf durch die Ritze zwischen Topplatte und Armboard lugt; dafür strahlt es immer bei der Wiedergabe einer Schallplatte über die Lautsprecher seine göttlichen Fähigkeiten in den Raum. Großes Grinsen Großes Grinsen Großes Grinsen Großes Grinsen Großes Grinsen Prost

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

26 Nov, 2022 09:45 40 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
Generg Generg ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Jul, 2018
Beiträge: 1044

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kann ich die Buchrechte erwerben?


Grinsengel Grinsengel Grinsengel

26 Nov, 2022 13:16 00 Generg ist online Email an Generg senden Beiträge von Generg suchen Nehmen Sie Generg in Ihre Freundesliste auf
Don_Camillo Don_Camillo ist männlich
Routinier




Dabei seit: 22 Jul, 2021
Beiträge: 254

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Generg
Kann ich die Buchrechte erwerben?


Grinsengel Grinsengel Grinsengel


Das wird teuer Prost


P.S.: Hier noch ein Vollbild der Stack Audio Serene Alto Brücke der Glückseeligkeit aka Cross Brace Zwinker

_______________
Gruß Rolf
Ogura doesn´t smell funny and Shibata isn´t a skiing technique
Hörst Du schon oder stöpselst Du noch?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Don_Camillo am 26 Nov, 2022 14:25 29.

26 Nov, 2022 14:22 16 Don_Camillo ist offline Homepage von Don_Camillo Beiträge von Don_Camillo suchen Nehmen Sie Don_Camillo in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Quellgeräte » Analoge Geräte » Don_Camillo on knocking down, draging out the Linn LP12 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 214187 | prof. Blocks: 332 | Spy-/Malware: 2250
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH