RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Der Weg einer 85er Klipsch Forte in unserem Forum-the never ending story... 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (13): « erste ... « vorherige 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 359

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Werner

Es klang eben nicht verphast, was ja genau zwischen den Lautsprechern deutlich hörbar wäre und der Bass war auch ok.
Nur die präzise Mittenortung vor allem von Stimmen konnte ich nicht wahrnehmen. Am linken Hörplatz war alles normal, grosse Bühne etc. nur eben etwas linkslastig, ebenso auf dem rechten Platz.

LG
Manfred

11 Nov, 2022 18:10 19 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
ohrmus ohrmus ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 30 Jun, 2020
Beiträge: 65

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei mir ist das auch so, dass die Stereomitte nach links verschoben ist. Das liegt aber eindeutig an der Aufstellung der Lautsprecher. Der linke steht recht nah an der linken Wand während der der Rechte ca. 3 Meter von der rechten Wand weg ist. Ich habe auch an der linken Wand Absorber getestet. Löst alles nicht das Problem. Ich habe das Problem auch mit anderen Lautsprechern gehabt und an anderer Elektronik. Ändert alles nichts. Ich muss den rechten Lautsprecher ca. 10 cm näher an mich ranziehen. Dann passt es wieder mit der Mitte. Das nervt mich auch richtig.

11 Nov, 2022 19:20 58 ohrmus ist offline Email an ohrmus senden Beiträge von ohrmus suchen Nehmen Sie ohrmus in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1477

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das kenne ich und hat mich auch immer genervt. Bis ich gemerkt habe, dass das nicht nur in meinem Raum sondern ebenso in anderen auftrat. Also liegst bei mir wohl am Gehör Traurig Deswegen ist es mir wichtig, am Verstärker die Lautstärke pro Kanal einstellen zu können. 0,5 -1,0 db nach links und schon ist die Freude wieder groß.

11 Nov, 2022 20:55 40 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 359

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das ist es auch nicht, es sei denn es war was temporäres.
Normal habe ich Dead Center, mit Lautsprechern und Kopfhörer.
Die Stimme schwebte einfach ungreifbar irgendwo.

11 Nov, 2022 21:13 34 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26879

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Manni,

wenn die Stimme einfach irgendwo schwebt -

ist das meiner Erfahrung nach - unmöglich nur ein Problem des Raumes!

Ich denke da auch nicht, daß du einen Gehörfehler hast - dafür kenne ich dich zu lange!

Ich tippe jetzt - nach diesen infos - auf eine Verpolung der Hochtöner innerseits -

denn das ist genau das , was ich hier erlebte vor Ort - was du mit Stimmen schilderst-

als ich vor Jahren meine Erstbegegnung mit der Max Mini von Unison hatte -

ich konnte einfach stimmenmäßig am Hörplatz nix zentriert in der Mitte orten - rechts und links im Raum wars ok.

Ich rief damals den Max an - der ließ mich die Hörner ausbauen und prüfen - und war tatsächlich so, daß die Hörner verpolt waren -


wobei auf Grund der Weiche das zwar richtig an plus und minus war - aber auf Grund der Konstruktion umgekehrt gehörte.

Ich vermute da mal - bei der Forte - ist das ähnlich - dann gehören beide Hochtöner umgepohlt.

Ich erinnere mich noch sehr gut, wie ich damals den letzten Star Wars Kinofilm laufen ließ und die Stimmen einfach nicht in die Mitte rutschen wollten, während alles andere gut rüber kam.

Leider ist mir nicht bekannt, wenn man an der Forte Bi wire macht -
ob man da nur den Hochtöner oder mit dem oberen Terminal anspricht - oder auch das Mittelton Horn - und das einfach mal am oberen Terminal umstöpseln kann -

hinzu kommt,

bei der Retro Forte weiß ich leider nicht -

ob die überhaupt schon bi wire hatte-

daher - meine dringende Empfehlung an den Achim -
mal die Hochtöner rausnehmen und umpolen -

und nochmal hören-

und vergleichen-

ist ja wohl bei Klipsch alles gesteckt.

Und muß man nicht rumlöten.

Auch mal prüfen ob die Hochton Hörner an der Weiche gleich rum angeschlossen sind.

Evtl- ist da auch rechts/links ein Goof.

So was ist äußerst lästig und sucht man sich den Wolf.

Hab das an zig Boxen durch- selbst Cay Uwe mit seiner Extremi damals noch an externer Weiche - scheiterte hier mit einem Goof am Prototyp -
wo ich nix gescheit orten konnte und ihm erstmal durchpflutschte.

Auf jeden Fall - nach deinem Bericht - würde ich da nochmal alles checken von der Box her.

Ansonsten was du zum Satisfaction Teil berichtet hast -

deckt sich mit dem- was unser Tuner Rainer - gerade dieser Tage dazu im Satisfaction Thread berichtete - diese aktuelle Version verschluckt wohl so manches und legt das Potential nicht voll frei -

der vorherige Umbau hingegen - war extrem hochauflösend - so wie ich den hier hatte und Achim und Schtefan - mit dem Emitter bei mir verglichen haben -

aber --

wohl technisch laut Rainer nicht betriebssicher- leider !

Ach- ist alles nicht so einfach - wie man es gerne hätte, ich weiß.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

11 Nov, 2022 22:09 51 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26879

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS: Wens interessiert - hier was der Rainer dieser Tage zur Problematik des von euch gehörten Satisfaction an Wasserstand mitteilte:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...83774#post83774

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

12 Nov, 2022 09:10 51 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26879

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

da der Threadtitel Außenstehende irritieren wird - war ja nur eine Verkaufsannonce -

und diese verkaufte Forte im Forum so einen langen Weg beschritten hat und nun wohl schon Jahre ein Thema ist -

habe ich den Threadtitel mal geändert, damit das alles wieder paßt!

Der Weg einer 85er Klipsch Forte in unserem Forum- neverending story....

Die Racker wurden ja jetzt schon mehreren Hörräumen und haufenweise Elektronik ausgesetzt - gepimpt und beworkshoppt ohne Ende -

und viele Eindrücke in verschiedenen Situationen gesammelt ......

prima das ist!

Bringt dann hoffentlich noch ein paar Leser mehr!

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

12 Nov, 2022 09:16 43 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Achim65 Achim65 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 1329

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mannitheear
Am Mittwoch haben der Stefan und ich beim Achim die Forte verhört. Angeschlossen waren wenn ich mich richtig erinnere NAD Streamer und DAC sowie die Goldnote Endstufe. Ich habe die beiden anfangs und ehrlich gesagt noch eine ganze Weile lang ziemlich durcheinander gebracht weil ich den Eindruck hatte dass irgendwas nicht stimmt. Tonal klang alles super aber ich hatte keine präzise Mittenordnung wie ich das sonst gewöhnt bin. Allerdings war alles richtig angeschlossen und es gab in der Richtung keinen Fehler oder irgendetwas. Ich glaube dieses energetische Gefühl hat was mit den Räumlichkeiten von Achim zu tun da der Raum asymmetrisch ist. Das Gefühl war auch nur auf dem mittigen Sitzplatz. ich habe mich dann später dann einfach an die Seite gesetzt und da war alles gut.
In dem Zug haben wir halt alles mögliche ausprobiert, eine andere Quelle und haben dann auch irgendwann auf den Satisfaction umgesteckt. Oder vielmehr Achim der da die ganze Zeit wegen meiner Befindlichkeiten am Arbeiten war, leider. Sorry Achim!
Jedenfalls klang das ganze mit der Gold Note Endstufe sehr sehr cremig in meinen Ohren, also ich habe den Begriff Schlagsahne benutzt. Dagegen klang der Satisfaction anfangs doch recht kompakt und irgendwie verhalten. Allerdings hat er später aufgemacht und da war dann eigentlich nicht mehr viel auszusetzen. Der eigentliche Durchbruch kam dann als erst Quelle ein älterer Denon DVD-Player und Achim CDs gespielt hat. Verblüffenderweise war das zumindest im Zusammenhang mit dem satisfaction die stimmigste und musikalische Kombination in meinen Ohren.

Was auch noch auffiel war dass der Satisfaction beim Achim eigentlich praktisch überhaupt nicht warm wird, das Gehäuse war nach zwei Stunden Musik in durchaus gehobener Lautstärke noch nicht mal handwarm. Das sagt natürlich nicht alles ûber die thermische Situation an den Bauteilen aus, deutet aber darauf hin dass es eigentlich in dieser Umgebung und in dieser Nutzung alles gut ist.

Was jedenfalls an den Nachmittag klar wurde ist dass die Forte von Achim mit dem Tuning von Hartmut Alt schon ein Wahnsinnslautsprecher ist der nichts mehr falsch macht und mit dem man wirklich happy werden kann.

Nochmals Danke an Achim für seine Gastfreundschaft und seine Geduld!

LG
Manfred


Hi Manfred,

Danke für den Beitrag, auch für die netten Worte.
Und nein, das ist mir recht, wenn jemand mithört und es mitteilt.
Deswegen wollte ich jemanden zum Hören dabei haben, damit ich meine Eindrücke beurteilen kann.

Meine Wahrnehmung:

Gehört haben wir zuerst vom XO-stream am modifizierten NAD M51 per XLR an die PA-1175 Endstufe.

Stefan und meinereiner waren einer Meinung, das spielt auf sagenhaftem Niveau.
Wir spielten dann CDs ab vom NAD M50, Stefan hatte extra welche mitgebracht.
Bei Triage von David Baerwald (Empfehlung von MM) war Stefan aus dem Häuschen.
Als Manfred kam und seine Wahrnehmung äusserte, probierten wir einiges aus.
Andere DACs, andere Verstärker, das LS-Kabel direkt angeschlossen statt über Umschalter.
Heute habe ich die Hochtöner überprüft, es ist alles korrekt angeschlossen, rotes Kabel an plus, schwarz an minus.
Alles verlötet, ich lasse es lieber so.

Eigentlich wäre es schon im Kraichgau bei Stefan aufgefallen, da spielte die Forte für ein paar Tage, die diesmal Beteiligten waren dort auch vor Ort.

Ich vermute, es ist die schräge Wand hinter dem rechten Lautsprecher, so wie ohrmus das beschrieben hat bei sich.
Links ist alles offen hinter dem Lautsprecher.

Und ja, der Denon DVD 3300 spielt bärig schön am Satisfaction,
so werde ich ihn wohl immer nutzen, oder vom alten DAC von Hartmut aus.


Prost

14 Nov, 2022 22:21 20 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26879

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Achim,

wenn das mit der Wand so ist - eine Box spielt hinten offen, die andere mit Wand hintendran - hat man ganz schlechte Karten -

ein Balanceregler kann da Linderung schaffen, wenn man die Box ohne Wand - je nach Höreindruck 3-6 db anhebt.

Da muß man vom Pegel einen Kompromiß zwischen den beiden Boxen machen - denn der Hochton kommt gleich laut an - während Oberbass und Bass auf der Box ohne Wand wegen der fehlenden Reflektionen leiser ausfallen. Eine weitere Stellschraube ist dann rechts und links etwas unterschiedlicher einzuwinkeln -

die Box ohne Wand Gesamtpegel anheben aber nicht ganz so weit aufs Ohr ausrichten, wie die andere Box mit Wand - dadurch nimmt man obenrum etwas von der angehobenen Energie im Hochton und gibt gleichzeitig untenrum fehlende Energie dazu.

Das ist ein ganz schönes Gefrickel - kriegt man aber mit "Versuch macht kluch" und Probieren geht über studieren meistens annehmbar hin.

Mit dem RME Adi 2 Dac FS hättest du übrigens alle Stellschrauben schon zur Verfügung - man müßte die Boxen nur jeweils mal einzeln am Hörplatz messen - dann könnte man das exakt kanalgetrennt ausequalisieren.

Aber mit simpler Balance und etwas Gerutsche kommt man auch nach Rom.

Zumindest meistens! Gibt immer Extremsituationen und Konfigurationen, wos nicht klappt.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

15 Nov, 2022 08:49 52 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1477

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht hilft in Bezug auf die schräge Wand auch ein Absorber ala Basotect?

Liebe Grüße

15 Nov, 2022 08:59 35 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26879

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olsen
Vielleicht hilft in Bezug auf die schräge Wand auch ein Absorber ala Basotect?

Liebe Grüße



Hallo Olsen,

daran dachte ich auch schon, habe es aber wieder verworfen - denn Achim hat keinen Blähbass und die Forte braucht normal konstruktionsbedingt und von Klipsch empfohlen recht wandnahe Aufstellung (daher kaufte ich mir die damals ja) und macht unter 130 hz wenn ich mich recht erinnere mit dem Passivbass auf der Rückseite Pegel.

MIt Absorber ist es gut möglich, daß Achim das gesamte Klangbild eindünnt.

Hinzu kommt, daß so Aborber recht definiert absaugen - und man da auch wieder zig verschiedene Dicken und Materialien testen müßte - zumal das meiste Zeug auch noch erbärmlich stinkt zu Beginn.

Würde ich in Achims Fall von abraten.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

15 Nov, 2022 09:09 36 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1477

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Naja, im Bass macht ein Absorber ja eher nix und wenn man bspw einen mit 10cm Dicke kauft, sind die auch ziemlich breitbandig. Der Gedankengang war, damit die frühen Reflexionen zu vermindern.

Liebe Grüße

15 Nov, 2022 09:32 05 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 359

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Achim,

du hast natürlich völlig recht. Dass in der Box ein Treiber verpollt angeschlossen ist, kann man eigentlich ausschließen, denn bei Stefan damals fiel da nichts auf.

Wir hörten die Forte ja auch bei Hartmut, auch da war es o.k.

Und tonal hat mit das auch sehr gut gefallen als ich dazu kam!

Liebe Grüße
Manfred

15 Nov, 2022 11:21 52 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26879

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

am schnellsten kriegt man so ein Problem wie folgt in den Griff:

RME Adi anschließen und die Mono Taste betätigen.
Rosa rauschen laufen lassen -

manche Verstärler haben auch noch eine Mono Taste .

und einer rutscht Boxen, der andere sitzt am Hörplatz und gibt Anweisungen -bis er alle Frequenzen aus der Mitte heraus orten kann.

Dann paßt das auch für Stereo und Mucke.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

15 Nov, 2022 12:39 58 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26879

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Freunde,

am schnellsten kriegt man so ein Problem wie folgt in den Griff:

RME Adi anschließen und die Mono Taste betätigen.
Rosa rauschen laufen lassen -

manche Verstärler haben auch noch eine Mono Taste .

und einer rutscht Boxen, der andere sitzt am Hörplatz und gibt Anweisungen -bis er alle Frequenzen aus der Mitte heraus orten kann.

Dann paßt das auch für Stereo und Mucke.

Headbanger


PS:

Ich hab mir gestern mal Windows 11 professionell angeschaut, da kann man auf der Soundkarte auch eine Monoausgabe einstellen - zumindest kann man das anclicken.

Früher hatten eigentlich die Hifi Verstärker so eine Taste - ich fand die immer wichtig - wenn man Ortungsprobleme bei der Stereowiedergabe am Hörplatz hat.

Glücklicherweise kamen später Test CD s heraus wie die XLO Burn in CD- da ist ein Musikstück in mono und stereo und out of phase drauf.

Seit dem RME Adi Wandler - den der Achim wohl auch besitzt - habe ich nun endlich wieder eine amtliche Monotaste auf der Fernbedienung - das hat mir schon so manches Mal das Leben leichter gemacht, wenn ich Lautsprecher umbaute/stellte.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

16 Nov, 2022 08:11 37 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 359

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ok, wir hatten an dem Mittwoch auch eine ganz besondere CD gehört die Stefan für uns entdeckt hst:



Liam O'Maonlai und Peter O'Toole waren früher bei den Hothouse Flowers, eine Band an die sich einige vielleicht noch erinnern. Was die beiden jedoch auf dieser live CD abliefern mit Gesang, Gitarre und Piano ist ein musikalisches Feuerwerk das zudem noch akustisch perfekt eingefangen wurde. Nicht nur damals bei Stefan mit der Thivan und dem Symbiose Amp sondern auch neulich bei Achim über die Forte zieht einen diese Musik unweigerlich in den Bann und man lauscht staunend der dynamischen Bandbreite und emotionalen Ausdruckskraft zu der diese beiden Ausnahmemusiker fähig sind.

LG
Manfred

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von mannitheear am 18 Nov, 2022 11:52 31.

16 Nov, 2022 16:42 42 mannitheear ist offline Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Haudegen




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 517

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nachdem ich mir einige Stücke im Netz anhörte hab' ich mir nun die CD bestellt. Danke für den Tipp.

Viele Grüße,
Peter

18 Nov, 2022 09:38 15 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
kraichgaukeule kraichgaukeule ist männlich
Foren As


Dabei seit: 31 Oct, 2018
Beiträge: 241

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

kurz vor der Pandemie fand ein kleines Wohnzimmerkonzert in Bretten, einer Kleinstadt im Kraichgau, auch bekannt durch sein jährliches mittelalterliches Peter-und-Paulfest, statt.

Ca 60 Musikfreaks drängten sich um die Privaträume der Veranstalter, die Musiker waren nur unter ihrem Namen angekündigt, nicht unter ihrem alten Bandnamen Hothouse Flowers.

Und glaubt mir eins - das Konzert, das über 2 1/2 Stunden ging, klang genauso gigantisch wie die CD, die ich im Anschluss erworben hab und die ich immer wieder gerne höre um die klanglichen Bandbreiten einer Anlage bewerten zu können.

In Achims Kette klang sie am Satisfaction sehr durchdringend, durchzeichnend, atmosphärisch dicht, impulsiv und einfach nur Klasse. Schön, dass Ihr sie noch erwerben könnt, wie man hört sei das Marketing bei den Jungs eher defensiv gehandhabt....

Was mir an anderen gehörten CDs an diesem Nachmittag auffiel, war der Unterschied z. B. zwischen der jetzt überarbeiteten Satisfaction zu der Version, die ich noch zu Hause hörte, auch wenn es relativ ist, weil ich ja die Satisfaction nie an der Forte bei mir zu Hause hörte.

Für mich klang die Satisfaction gefälliger, begradigter und gezähmter, als z. B an diesem Nachmittag die Goldnote 1175 Endstufe, die spielte noch einen Zacken impulsiver, direkter auch mit mehr Hochtoninfos als die Satisfaction.

Was aber an der fordernden Forte durchaus klanglich reizvoll sein kann. Manche Stücke sind über einen direkt spielenden Amp oder einer höhenfokussierteren Signalquelle schon sehr auf die 12 spielend. Die Forte meints halt ernst, alleine schon die ersten Töne, die ich hören durfte, bevor Mannie zu uns stiess war "I robot" von Alan Parsons.
Heidenei, was für eine Sound, was eine Präsenz, Auflösung, Direktheit, herrje, das ist einfach sehr straight.

Wenn man das auf die Dauer mag, ist die Forte ein Traum.

Als ich abends wieder in heimischen Gefilden ankam, freute ich mich auch wieder über meine aktuell angeschlossene Simply Italy an meinen Thivans.

Das klingt nicht komplett anders allerdings deutlich entspannter und für mich langzeithörtauglicher.

Mit dem Ferrari fahren wir mal zum Klassentreffen - mit der S-Klasse in den Jahresurlaub durch halb Europa.

Wohl dem, der beide zu Hause, hat, gell Achim.....

_______________
Schdefan, der wo schreiba duud

18 Nov, 2022 15:53 27 kraichgaukeule ist offline Email an kraichgaukeule senden Beiträge von kraichgaukeule suchen Nehmen Sie kraichgaukeule in Ihre Freundesliste auf
Achim65 Achim65 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 28 Mar, 2018
Beiträge: 1329

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn es noch geschmeidiger klingen soll,
dann mache ich einen Umweg über die Lector ZOE-Vorstufe oder die Wall Audio Vorstufe.

Beide habe ich schon an der PA-1175 gehabt,
aber auch so, mit der integrierten Vorstufe des DACs,
klingt es sehr ansprechend.

Vorgestern fiel mir auf, dass es vom XO-Stream am NAD M51 zu sehr im Hochton puscht, während es vom NAD M50 aus am DAC der gleichen Serie langzeithörtauglicher klingt.
Ist aber auch ein anderes Kabel dazwischen, I2S über HDMI.
CDs so abgespielt, das war der Ferrari, gell Stefan?

Ich rippe gerade einige Juwelen CDs, das klingt noch besser, als von CD aus abgespielt.
Bald werde ich die gerippten Sachen auf ein NAS auslagern.
Ausgediente, bestens erhaltene Server dienen mir als Hardware,
mit kostenloser NAS-Software wirklich eine sehr günstige Investition, falls noch jemand Interesse daran hat.
Der Stromverbrauch bei dem NAS ist sehr moderat,
bei einem auch bei mir vorrätigen Servermodell von Dell lag der bei gerade mal 40W,
der Server läuft dabei fast im Ruhemodus.
Besser als die Server zur Entsorgungsstelle zu bringen, die sind teilweise nur sehr kurz im Einsatz gewesen und haben ausreichend Festplatten-Speicher.

Wink

19 Nov, 2022 13:00 02 Achim65 ist offline Email an Achim65 senden Beiträge von Achim65 suchen Nehmen Sie Achim65 in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Jo YIM Screenname: Jo
Seiten (13): « erste ... « vorherige 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Klipsch » Der Weg einer 85er Klipsch Forte in unserem Forum-the never ending story... 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 214187 | prof. Blocks: 332 | Spy-/Malware: 2250
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH