RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Kellerkind Forum » User stellen sich vor » Gruß aus München » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 09 Mar, 2017
Beiträge: 3006

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

CD-Player Rotel CD 11 Tribute Ken Ishiwata ? Sondermodell von Rotel ?

Erzähl mal was dazu , habe den japanischen Klangguru sehr verehrt , die letzte grosse Serie PM 10 & SA 10 waren ja sein Vermächtnis

MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

22 Jan, 2023 21:49 51 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27558

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Rupert,

dem Herrn sei Dank - trotz daß meine Frau immer draußen rumgezogen ist ohne Ende und wir beide absolute Impfverweiger sind -

hats uns beide mit Covid bis heute nicht erwischt -

obwohl gerade die Nachbarn links und schräg ggü, schon wieder trotz 3 und 4 fach Impfung auf der Schnauze liegen.

Ich klopf da mal auf Holz -

aber was du erwähnst von wegen Long Covid - ich erlebte das mit einer anderen Pein am eigenen Leibe - der Grippe!

Haute mich in den späten 90ern völlig weg - und nein, keiner fand da irgendwas - ich war über viele Jahre total im Eimer-
und schluckte massenweise Medikamente von zig Ärzten und wurde immer schlimmer -

bis hin zu lebensbedrohend.

Ging auch aufs Herz - ganz massiv - und ich konnte nicht einmal mehr alleine von der Couch bis aufs Klo- Diagnose CFS.

Im Prinzip lag ich in den 90ern meistens das halbe Jahr mit hohen Fieber auf der Fresse und Grippe bis zum Abwinken und Husten bis kurz vor Erstickung und Schleim und Blutauswurf.

Hab deswegen zigmal den Job verloren - da hatte keiner Verständnis für.

Ich kann mir gut vorstellen, wie es dir da mit Long Covid ergeht - derselbe Mist mit anderem Namen.

Ob das Virus nun a oder b genannt wird ist wurscht, wenn das Immunystem drunter zusammenbricht hat man die "Arschkarte".

Was mir nach Jahren und Odyssen und massenweise Kosten weiter half -
waren Homöopathie, Darmsanierungen, medizinische Berweguntheraphie -
hinzu kam dann noch meine dämliche Syrinx in der Brustwirbelsäule- und ich war öfter mal kurz vor der Gruft - ellenlange Geschichte mit Durchbruch bei der Andullation vor ca. 11 Jahren -hab ich dir gestern im Max Thread verlinkt.

Ich selber bin überzeugt, nachdem ich in den 80er und 90er Jahren jedes Jahr - ob mit oder ohne Impfung - 2-3 Mal schwer an Grippe erkrankte bis hin zur Lungenentzündung -

und schon krank wurde, wenn nur einer in meiner Nähe nieste-

daß es hauptsächlich die Andullation war, dir mir den "Arsch" rettete.

Da gibt es Programme auch fürs Immunsystem -

die ich bei Bedarf nutze.

Meine Frau tut das auch - und wir beide haben die ganzen Grippewellen der letzten 10 Jahre damit super überstanden und allenfalls mal nen Tag Halsweh gekriegt - Covid brach gar nicht erst durch - obwohl meine ganze Familie und alle Nachbarn (meistens mehrfach) erkrankten -egal ob geimpft oder nicht.

Dabei war auch direkter Kontakt schnuppe, wie im engen Freundeskreis - wir blieben verschont.

Bis heute wohlgemerkt - wer weiß, was kommt.

Aus meiner Erfahrung heraus tut man sich schon alleine gut, wenn man täglich Actimel oder Vergleichbares zu sich nimmt -und das Immunsystem im Darm hochfährt.

Ich sauf das Zeug - trotz Lactoseintoleranz - sicher schon 15 Jahre jeden Tag kompliaktionsfrei - bis auf einige Sonderfürze.

An deiner Stelle und Situation würde ich mich eher bei alternativen Heilmethoden umsehen - wie gesagt, bei mir - der offizielle Weg mit Schulmedizin bei CFS - brachte rein gar nichts- im Gegenteil.

Ich hatte über Jahre gar keine Lebensqualität mehr und kam allenfalls max. ein paar Stunden aus dem Bett am Tag - und war überzeugt sterben zu müssen.

Hinzu kamen schreckliche Darmentzündungen und Dünnpfiff und haufenweise Nahrungsmittelallergien - weil das Immunsystem halt die Grätsche machte.

Ich wünsch dir viel Glück aus dieser Immunfalle heraus zu kommen - wenn ich dir raten soll - dann unbedingt zu Andullation und massiv Bewegung und nen richtig fähigen Cranio Sacral Therapeuthen, der deine Lymphe in Fluß hält und das Nervenwasser in der Wirbelsäule.

Ich wünsch dir nur das Beste!

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

22 Jan, 2023 22:55 24 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
König




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 844

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jou, die Schulmedizin hilft bei derartigen Dingen kaum bis gar nicht.

Wie lange forschen sie schon bzl. CFS?
Ich habe die letzten Jahre immer mal gesucht, aber den großen Durchbruch hat es wohl nicht gegeben.

Bezüglich Deiner Empfehlung, Werner, zu reichlicher Bewegung: da muß man SEHR aufpassen.
Bei mir war das damals völlig unmöglich und hat sofort zu massiven Rückschlägen geführt. Gerade auch bei/nach Herzmuskelentzündung - absolute Schonung!

Mich hat C. auch vor 4 Monaten erwischt…
3 Tage völlig ausgeknockt im Bett, am 4. Tag dann wieder aktiv und mit (relativem) Elan an die Hausarbeit. War nicht so gut, mehrere Tage war ich dann völlig im Eimer. Kurzes Telefonat mit Hausärztin: ihren dringenden Rat, es gaaanz langsam angehen zu lassen habe ich befolgt und war dann binnen 3-4 Wochen recht gut wiederhergestellt (also auf das bescheidene Niveau vor C. - bedingt durch die Ursachen/Nachwirkungen von CFS, Non-Hodgkin u.a.).

Gruß Eberhard

22 Jan, 2023 23:21 49 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27558

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Eberhard,

das war bei mir auch nicht anders mit Bewegung und CFS - ich dachte, mein Therapheut hat nen Sockenschuß und will mich umbringen, ich bin ja nicht mehr aus der Couch gekommen. Zumal die meisten CFSler utopische MIlchsäuregehalt im Blut haben(so damals auch bei mir in der DKD Wiesbaden festgestellt)und vor Muskelschmerzen kaputt gehen .
Ein Großteil der Ärzte empfahlen damals Ruhe und nochmal Ruhe - und genau das brachte mich fast ins Grab und isn Koma.

Habs dann zigfach versucht mit Bewegung und unter Tränen wieder aufgegeben - bis ich dann endlich ne kompetente Adresse hatte, wo alles unter ärztlicher Begleitung lief.

www.borngarten.de - der Dr. Schaffstein.

Bin da fast jeden Tag gewesen - 7 Jahre lang - bis ich das daheim weiter machen konnte, was ich brauche und mit angeschafften Geräten.

Der Dr. hat mir damals prognostiziert, daß es mindestens 2 Jahre dauert, bis es etwas aufwärts geht - und so war es auch.

Erschwerend kam bei mir hinzu, daß ich 18 Amalganfüllungen loswerden mußte - alleine da gings mir jahrelang ganz übel.

In den 90ern beschäftigte ich mich extrem mit CFS - war selber auch Studienteilnehmer im Klinikum Eppendorf beim Dr.Jan von Eujen und aktives Mitglied bei Fatigatio ev - der deutschen CFS Selbsthilfegruppe, gab auch Fernsehinterviews usw.

Die Ursachenforschung ist sehr mannigfaltig und kann ich unmöglich detailiert zu schreiben, ich wäre in Wochen noch nicht fertig.

Da gehen auf zellulärer Ebene krasse Sachen ab - die Seele spielt übrigens auch mit rein.

Wo ich dringend von abrate ist schulmedizinischer Ansatz mit Gabe von Steroiden , Lithium, Ritalin - ich habe keinen kennengelernt, dem das die Bohne geholfen hätte.

Medizinische Bewegungstheraphie unter äztlicher Leitung und Überwachung ist das A und O - Ruhe der sichere Weg ins Grab - Schaffstein sagte immer: Bewegung ist Leben!

Große Hilfen sind Andullation, Osteopathie, Cranio Sacraltheraphie, Hynpnosetheraphie und Musiktheraphie (setzt unheimlich viel Endorphin frei).

Empfehlenswert sind auch Blutreinigung, Ausleitung und Darmsanierung.

Zeptoring ist auch sehr gut - und bringt die Körpersteuerung und Reflexe wieder etwas auf Vordermann.

Schaffstein sagte immer - es gibt kein Alleinmittel, den Stein kann kein einzelner heben - da muß ne ganze Gruppe ran.

Und wenn 5 Mann einen Stein zusammen heben, wer hat ihn dann gehoben- fragte er - als ich ihn fragte, was das Wichtigste war.

Beim Immunsystem ist bei manchen Leuten extrem hilfreich die Eigenbluttheraphie mit Vitaminstößen - ging bei mir voll nach hinten los und kriegte ich hoch Fieber und wurde schwer krank von, aber ich kenne Leute, denen half das.

Nei mir kamen als Ursache raus, ein übergangenes Pfieffersches Drüsenfieber (stellte der Onkologe zufällig fest), Syrinx und Quecksilbervergiftuing sowie über Jahre anhaltender Mißbrauch (schulmedizinisch verordnet) von Antiobiotikas und Sulfonamiden, da ich ja immer Grippe und Nierenbeckenentzündungen hatte.

Ich war über die Jahre damals bei hunderten von Ärzten, Kliniken und Alternativmediziniern und Heilpraktikern -

Meine Knotenlöser waren Dr. Schaffstein und Prof. Dr. Stutz, sowie eine leider nicht mehr praktizierende Privatärztin Frau Erika Hoppe.Letztere hat sich mit über 80 dann aufs Fachbücher schreiben verlegt.

Letztere rettete mir mit ägyptischer Schulmedizin den Hintern, weil hier die Ärzte sahen nur noch einen künstlichen Ausgang als Lösung nach mißglückten Operationen.

Für mich war alles sehr schwer, da ich irgendwann den Lebenswillen verloren hatte und nicht mehr wollte- und nur noch mit härtesten Schmerzmitteln aus dem Bett kam - bis hin zu Morphin.

Genau das war aber kontraproduktiv und homöopathisches Cannabis war die bessere STarthilfe.

Das mit dem Herzen kenne ich, owbohl ich so schlapp war, hatte ich bis 200 Ruhepuls bei 70/40 Blutdruck - da kippte ich dann um - das mehrmals täglich - brauchte haufenweise Beta Blocker.

Seit vielen Jahren gar keine Medikamente mehr - dank der Andullation - Blutdruck ist um 90/60 - manchmal weniger und Puls immer bei 40-60.

Ursachen für CFS gibt es leider so viele, wie es Menschen gibt - das ist nur ein Phänomen, daß man beschreibt.

Bei Covid Patienten hat man jetzt ein körpereigenes Heroin als Symptom gefunden, daß das Hirn ausschütten soll - sah ich gerade vor 2 oder 3 Tagen in den Nachrichten - da stehen die noch vor einem Rätsel.

Ich selber kenne nur Geimpfte, die Long Covid kriegten im Umfeld - ob das Zufall ist, weiß ich nicht - hab auch keinen Bock da weiter einzutauchen.

Bei der Grippe war das auch so, mein Sänger und ich ließen uns impfen und lagen dann besonders hartnäckig und lange auf der Fresse - und konnten wir uns nie erklären, geschweige denn unsere Ärzte.

2 meiner Schwestern und einer meiner Hifi Händler hängen auch schon länger als 1 Jahr mit Long Covid rum - alle geimpft und kurz danach infiziert.

Ich finde, da sollte geforscht werden.

Lauterbach gab dieser Tage im Berliner Kurier bekannt, daß mehrfach Covid infizierte besonders gefährdet sind für Long Covid, und Herzerkrankungen und noch irgendwas - war ein größerer Artikel - da ist man dran mit Forschen.

Wäre ich betroffen, würde ich aber versuchen mich selber aus der Sch.... zu ziehen - und mir nen guten über den Tellerrand arbeitenden Arzt, wie den Dr. Schaffstein suchen - der schon viele CFS ler wieder hoch kriegte mit dem Hintern.

Das war bei mir eine Odysee, an der ich fast verstorben bin, aber UNkraut ist zäh:)

Ich selber dachte nicht das Millenium zu erleben - nun sinds schon 23 Jahre drüber.

Geschockt

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

23 Jan, 2023 08:42 57 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27558

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

PS zu Long Covid und CFS soll heute nacht eine Sondersendung um 23.30 Uhr im ARD geben: Mein Körper, meine Energie

Ist evtl. für Rupert interessant - was inhaltlich geboten wird, weiß ich nicht.

Freude

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

23 Jan, 2023 12:20 03 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Chaindog Chaindog ist männlich
Foren As


Dabei seit: 15 Dec, 2021
Beiträge: 84

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ouh Mann... langsam wundert mich nichts mehr... Craniosacral-Therapie? Craniosakrale Manipulation von Schädel und Wirbelsäule muss deshalb als kostspieliger und zugleich gefährlicher Unfug gewertet werden. Besonders gewarnt werden muss vor dem medizinisch durch nichts angezeigten oder gerechtfertigten Herumgedrücke und -geziehe an Schädel und Wirbelsäule bei Neugeborenen. Actimel verleiht Abwehrkräfte wie anderer Joghurt auch “Hat dein Immunsystem heute schon gefrühstückt” – so lautet ein von Danone vor einigen Jahren plakatierter Werbeslogan für das probiotische Joghurt-Getränk Actimel. Richtig ist, dass die in Actimel enthaltenen Joghurt-Bakterien das Immunsystem stärken können. Das tut ein herkömmlicher Naturjoghurt mit lebenden Milchsäurebakterien aber ebenso gut. Zusätzlicher Pluspunkt: Naturbelassener Joghurt ist zuckerfrei, enthält keine Zusatzstoffe und kostet zudem nur einen Bruchteil des Joghurtdrinks im Fläschchen. Richtig dagegen ist das meine jüngere Tochter trotz Impfung 2x Corona bekommen hat. (Arbeitet auch im Krankenhaus) Meine Große Tochter sowie Frau (4x geimpft arbeitet im Altenheim) bekamen auch Corona trotz Impfung. Ich dagegen (auch geimpft)
habe es seit Ausbruch leider immer noch nicht bekommen. Trotz langen und mehrfachem Kontakt mit der eigenen Familie und vielen im Umfeld. Scheinbar haben auch Viren Ihren Stolz. Meine Frau hat gleich 5 Autoimmun Krankheiten, Schilddrüse (Hashimoto)Endometriose, Bluthochdruck usw. Daher kenne ich es wenn man alle Ärzte durch hat und die nichts finden und man schon denkt das man was an der Latte hat. Letztendlich brachte doch die Schulmedizin und ein Arzt auf dem Fachgebiet Erfolg bei der Schilddrüsen Geschichte. Alles andere wurde durch eine gescheite Ernährungsumstellung (Low Carb) besser. Keine Medikamente mehr für Blutdruck usw. Nur noch die Schilddrüsen Präparate. Tomaten statt Chips usw. Kein Zucker mehr usw. UND ganz wichtig, raus an die frische Luft, viel Bewegung, Radfahren, 8-15Km Spazierengehen usw. Seitdem hat sie nicht mal mehr ne Grippe bekommen. (Fast schon 11 Jahre).

_______________
Lautsprecher 9.1 neu: Klipsch RP280F, PR440C, RP250S, Quadral Height´s, Klipsch R-12SW
Denon AVR-X4500H, Panasonic TX-65GZX1509, HIMEDIA Q5 PRO, Vu+ SOLO 4K 2XDVB-S2

23 Jan, 2023 15:06 14 Chaindog ist offline Email an Chaindog senden Homepage von Chaindog Beiträge von Chaindog suchen Nehmen Sie Chaindog in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27558

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Chaindog,

du, ich hab noch nie gehört, daß man Cranio bei Neugeborenen macht -
wie soll das denn gehen, das kann ja gar kein feedback geben?

Ich habs lange Jahre machen müssen (fast täglich) weil anders das Nervenwasser nicht durch die gerissene Wirbelsäule und den Höhlen flutschte und ich diese irren Brennschmerzen und Lähmungen kriegte und Organausfälle -
bis zur Beatmung.

Der Neurochirurg damals schickte mich nach Heidelberg, weil er sich nicht selbst rantraute und es nur rund 150 so harte und dokumentierte Fälle, wie bei mir, gab. Dort hätte man mir Shunt Kanäle in die Wirbelsäule gesetzt -aber ich wäre auch danach gelähmt gewesen - da suchte ich verzweifelt nach Alternativen - und die Cranio war eine.


Zum Glück fand ich dann später die Andullation und kann das seitdem von daheim aus selber managen - nun schon ca. 11 Jahre.

Seitdem auch keine Grippe mehr und Corona auch nie gekriegt.

Ob man nun Actimel oder Konkurrenzprodukte hernimmt ist wohl schnuppe, meine Problematik war, daß die Darmsanierungen - unter anderem in Kliniken und lange künstlich ernährt worden - einfach nicht griffen und mein Immunsystem streikte ohne Ende und ich nix drinnen behielt - das ging wohl 2 Jahre lang - ich weiß gar nicht mehr, wer mir das Zeuch empfohlen hat - innert Tagen gings mir echt besser und ich konnte immer besser essen und machte nicht mehr in die Hose.

Ich glaube, das war der Apotheker hier - der mittlerweile in Rente ist -

zusätzlich sollte ich viel grünen Salat essen - mache ich nun auch schon seit zig Jahren:)

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

23 Jan, 2023 16:21 18 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Athlon63 Athlon63 ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 19 Jan, 2023
Beiträge: 50

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Tipp, Werner. Werde ich auf alle Fälle anschauen oder aufzeichnen. Bin gespannt, was die sogenannten Leitmedien dazu einfällt.

Zu den anderen von dir genannten Therapieansätzen werde ich nochmal Laut geben, wenn es mir etwas besser geht.

Nur ganz kurz.
Ich hab da ziemlich alles durch, was Entgiftung, Amalgam, Schwermetallausleitung etc. angeht. War auch schon mehrmals im Münchner Krankenhaus für Naturheilweisen, dessen Chefarzt zu meinen Kunden zählt.
Dies und vieles mehr geschah alles in Verbindung mit meiner nicht mehr heilbaren Neuro/Spätborreliose.
Ich bin seit langer Zeit deshalb ziemlich Immunsupprimiert.

Nach Rücksprache mit den Ärzten meines Vertrauens und dem Borreliosezentrum Augsburg entschloß ich mich auf deren Anraten, die Covid Impfungen durchführen zu lassen. Ich hab oder hatte ja ständig Kundenkontakt.

Die ersten beiden Impfungen steckte ich ab Anfang 2019 auch klaglos und ohne jegliche Probleme weg. Zu dieser Zeit zog ich auch 4 Monate mit Heilfasten durch, nahm gute 20 kg ab, und steckte voller Energie und Lebenslust. Mein bestes Jahr seit langer Zeit, trotz viel beruflichen Stress und Ärger mit meinem Personal. Hab mich dann kurzerhand meiner zwei Suppentrullis schmerzfrei entledigt und wurstelte alleine weiter. Nicht einfach, aber befreiend.

Ende 2021 kam dann die dritte Impfung (Boosterung). Von da an gings steil bergab. Bandscheibenvorfall an der HWS mit extremen Entzündungsgeschehen in diesem Bereich. Ein Implantat wurde eingesetzt.Aber durch die Entzündungen blieben einfach Nervenschädigungen zurück die bis heute bestehen und sich weiter verschlimmern. Starke Funktionsstörungen betreffs der Sensorik und Motorik an den Fingern beider Hände, die mir meine Arbeit als auch mein Hobby ziemlich erschweren.

Unvermittelt und grundlos auftretende Abszessbildungen an Zahnwurzeln und auch am Körper. Laboriere da mit einem Zahn derzeit auch wieder rum. Weil der andere Mist ja noch nicht reicht.
Immer wieder die Einnahme Antibiotika, immer wieder Unmengen von Schmerzmitteln bis hin zu stärksten Opiaten.

Und immer wieder Nervenentzündungen an der LWS die sich bis runter zu den Achillessehnen ausbreiten. Immer wieder Schleimbeutelentzündungen an den Ellenbogen und meinen bereits fünfmal operierten Schultern.

Unzählige MRTs, CTs, Szintigrafien etc., von einem Spezialisten, auch renomierte Heilpraktiker darunter, zum anderen.

SIE FINDEN NIX!
Alles das perfide Werk eines Bakteriums, oder auch Spirochäte genannt, namens borrelia burgdorferi.

Könnte hier noch Stunden schreiben über das, was da alles schon ohne jeglichen fassbaren patholigischen Befund vorgekommen ist.
Am schlimmsten ist für mich aber der Muskopf mit den stark eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten.
Schreiben und lesen ist eine Qual. Finde die Wörter nicht mehr. Von rhetorischer Eloquenz ganz zu schweigen.

Und jetzt noch die sch... Post Covid Kacke dazu!

Warte gerade auf den Anruf meines Kardiologen, wie er meine tollen Laborwerte vom Freitag einordnet.

Langsam wärs mir egal, wenn es vielleicht auch Krebs wäre. Dann wüsste ich wenigsten, gegen was und wen ich kämpfen muss.

Fang nächste Woche wieder mit mediterran orientierter Heildiät an (sprich Wasser saufen und Gras fressen).

Da liegt der Hauptschlüssel für Gesundheit darin. Da hab ich es die letzten Monate vor lauter Frust doch arg schleiffen lassen.

Sorry für das ganze Gesülze, aber mir tut das ganz gut, wenn ich es mir mal von der Seele schreiben kann

_______________
MfG
Rupert

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Athlon63 am 23 Jan, 2023 16:33 20.

23 Jan, 2023 16:26 25 Athlon63 ist offline Email an Athlon63 senden Beiträge von Athlon63 suchen Nehmen Sie Athlon63 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27558

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rupert,

alles klar! Nee, super, wenn du das schreibst ! Ist ja ein Freundestreff - wir haben sogar eine Abteilung wegen Gesundheit.

Das mit dem : Wir finden nix! kenne ich aus den 90ern zu Hauf, was war ich ein Wanderpokal in den Kliniken und bei den Ärzten , bis endlich mal ein Radiologe wach wurde.

Ich drücke dir die Daumen!

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

23 Jan, 2023 16:38 41 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Athlon63 Athlon63 ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 19 Jan, 2023
Beiträge: 50

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Micromara
CD-Player Rotel CD 11 Tribute Ken Ishiwata ? Sondermodell von Rotel ?

Erzähl mal was dazu , habe den japanischen Klangguru sehr verehrt , die letzte grosse Serie PM 10 & SA 10 waren ja sein Vermächtnis

MM


Servus MM,

da gibt es nicht so viel dazu zum sagen. Den hab ich vor nem Jahr günstig als Rückläufer online für unter 300 Euro geschossen. War aber original verpackt. Brauchte damals Ersatz für meinen Unison Röhren CD Player. Den hab ich bei "Modifikationsarbeiten" damals eigenhändig abgeschossen. Großes Grinsen

War wohl das letzte Teil, wo Ken Ishiwata Anbeten Hand anlegte. Und das nur an der Stromversorgung, soviel ich weiß.
Ein puristischer CD Player ohne nennenswerte Schwächen. Für den Preis kann man schon von einem Überflieger sprechen. Laufwerk ist sehr leise und wird meines bescheiden Wissens nach auch bei den wesentlich teureren Modellen von Marantz und Denon verwendet.
Das LC-Display kommt etwas billig und pixelig daher. Die klangliche Abstimmung kann man als eher englisch verstehen. Keinesfalls warm oder sonor, aber auch nicht technisch kühl. Sag mal eher nüchtern und neutral. Aber durchaus feinzeichnend und transparent.
Mir gefällt er über den Line Ausgang fast besser als digital abgegriffen. Weis jetzt gar nicht mehr, was für nen Wandler der eingebaut hat. Glaub irgend einen TI.

Wer nen günstigen, aber doch sehr musikalischen CDP heute noch noch braucht, für den ist der Rotel keine schlechte Wahl. Bei mir kommt er allerdings nur noch selten zum Einsatz.

_______________
MfG
Rupert

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Athlon63 am 23 Jan, 2023 19:04 11.

23 Jan, 2023 17:12 25 Athlon63 ist offline Email an Athlon63 senden Beiträge von Athlon63 suchen Nehmen Sie Athlon63 in Ihre Freundesliste auf
Boschsound
Foren As




Dabei seit: 13 Dec, 2020
Beiträge: 166

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ist von dem hier die Rede?

-->

https://www.hifi-regler.de/shop/rotel/ro...00009911-si.php

VG
Christoph

23 Jan, 2023 17:24 01 Boschsound ist offline Email an Boschsound senden Beiträge von Boschsound suchen Nehmen Sie Boschsound in Ihre Freundesliste auf
Athlon63 Athlon63 ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 19 Jan, 2023
Beiträge: 50

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

..yepp!

_______________
MfG
Rupert

23 Jan, 2023 17:27 56 Athlon63 ist offline Email an Athlon63 senden Beiträge von Athlon63 suchen Nehmen Sie Athlon63 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Schnurr-Kapellenmeister



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 27558

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Rupert,

ich hab nochmal durchgelesen, was du alles schon gemacht hast und durchlebt -
ich würde da jetzt rein zur Andullation raten und mir einen Theraphieplan auf der Liege von nem HHP Mediziner zusammenstellen lassen, in deinem Fall würde ich mich gleich an Prof.Dr. Stutz wenden.

Das ist ja ähnlich hartnäckig und chronisch , wie bei mir damals auch -

und vor allen Dingen multipel mit vergleichbaren Entzündungsherden, die ich auch durchlebte (ganzer Zahnbereich samt Wurzelgeschichten, Kiefer, Gelenke, Muskeln etc.)

Kurzum, dir tut die Tatsache schon weh und erschöpft dich, auf der Welt zu sein.

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt Andullation leider nicht - eine gibt es wohl , ich weiß aber nicht mehr welche -

aber es gibt jede Menge Krankengymnastik und Physiostudios, die es stundenweise anbieten - auch mit speziell darauf geschulten Personal, bei mir um die Ecke in Gimbsheim ist die Gisela Vögel oder auch das Klinikum in Bodenheim.

Frau Vögel war damals sehr skeptisch, als ich mit anfing - sah dann völlig verblüfft die Erfolge und probierte es an Schmerzpatienten dann mal aus, und schlug so gut ein, daß sie sich so was für die Praxis anschaffte.

Ist nun auch schon über 10 Jahre!

Ich selber habe mir die Liegen aus Bequemlichkeit halt gekauft - damals nahm ich für HHP 6 Monate an einer klinischen Studie an einer Klinik in Karlsruhe teil - Name habe ich aber vergessen -

die haben dort besonders hartnäckige Fälle gesucht, ähnlich wie bei CFS in den späten 90ern im Klinikum Eppendorf, wo ich auch teilnahm.

Ich kann dch gerne in Kontakt bringen, mich hat der Cheffe gerade letztes Jahr nochmal persönlich betreut und mir ein Zusatzgerät gebaut, da ich schwere Innenohrprobleme und Hirndurchblutungsstörungen kriegte und mit der Liege nicht reinkam, hat der Mann in einem Monat auskuriert.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

24 Jan, 2023 08:14 55 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Athlon63 Athlon63 ist männlich
Eroberer




Dabei seit: 19 Jan, 2023
Beiträge: 50

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen Werner,

lieb von dir, dass du dir meinetwegen so nen Kopf machst. Hab deine PN erhalten und werde mich da auch weiter darüber informieren.
Mal sehen. Bin zwar privat versichert, aber auch die übernehmen die Kosten dafür mit 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit wie soviel andere Leistungen, auch nicht. Wird immer schlimmer in unserem "Krankheitssystem", auch mit den privaten Krankenversicherungen.

Aber du hast ja selber genug miit deiner Gesundheit zu tun. Muss jetzt selber erst mal wieder die Kurve kratzen und vor allen Dingen entgiften. Hab seit 9 Monaten hämolytisches Blut durch die Unmassen von Schmerzmittel und Entzündungshemmer. Und der Dreck muss raus. Und das dauert.

Heute ist wieder mal ein besserer Tag. Zumindes ohne Gelenkschmerzen aufgestanden. Ein ständiges Auf und Ab. Kann auch wieder etwas Musik hören, wenn auch leise. Warte sehnsüchtigst auf die ersten warmen Tage. Kann dann wieder im Garten arbeiten und Sonne tanken. Das tut mir ausgesprochen gut. Auch meiner Matschbirne. Wird schon wieder werden.

Liebe Grüße
Rupert

_______________
MfG
Rupert

24 Jan, 2023 10:00 36 Athlon63 ist offline Email an Athlon63 senden Beiträge von Athlon63 suchen Nehmen Sie Athlon63 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Kellerkind Forum » User stellen sich vor » Gruß aus München » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 4205 | prof. Blocks: 336 | Spy-/Malware: 2336
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH