RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » Weltpremiere: MD - Satisfaction A 2 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (54): « erste ... « vorherige 45 46 47 48 49 50 51 52 53 [54] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

das Einspielen des Satisfaction geht hier weiter -

die überbordende Energie im Präsenzbereich bin ich seit der gestrigen Anbringung der Audioquest Soborthan Latschen anscheinend wirklich los und der Grundton ist deutlich wärmer.

Derzeit läuft die neue Visions of Atlantis: Pirates

Das kommt einfach perfekt - kein Wunsch offen an der Eros von Thivan.

Was mir bleibt ist der Hintergedanke, was abgeht, wenn ich da mal ein X 40 für die Verstromung dranhänge, beim Emitter war das damals ebenso von Vorteil, wie beim damaligen MD T 180(Serienversion) - der da erstmals die Mitten aufmachte - damals zum großen Erstaunen vom Siggi im MD T 180 Thread - der hier den Wechsel vom Supra aufs Via Blue mitkriegte.

Ansonsten bin ich seit gestern in der Phase, wo ich mich nicht traue noch was anzufassen, da es einfach rund läuft:)

Nun müssen die Operationsverstärker und Kondensatoren sich weiter einspielen - ich hoffe, da verändert sich nicht mehr viel - ist aber noch zu früh zu sagen - ich spielte hier bisher allenfalls 150 Stunden drauf -

beim Rainer lief der amp 4 Tage - das ist nichts für einen amp -

Da sollte man schon mindestens 500 Stunden - besser 1000(bei Großkalibern wie den Emittern) - drauf haben - dann kann man sagen, der Sound ist final.

Der Satisfaction hat wenig Siebung und Bauteile - da denke ich, nach 500 Stunden ist das final - der halbe Weg liegt da hinter mir und das Gröbste ist wohl durch.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

02 Jul, 2022 15:14 28 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
audio_virus
Foren As


Dabei seit: 05 Jan, 2019
Beiträge: 95

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei eBay Kleinanzeigen gibt es ein X40 für 125,- Euro…..

VG
Chris

02 Jul, 2022 15:23 23 audio_virus ist offline Email an audio_virus senden Beiträge von audio_virus suchen Nehmen Sie audio_virus in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1035

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Hallo Leute,

das Einspielen des Satisfaction geht hier weiter -

die überbordende Energie im Präsenzbereich bin ich seit der gestrigen Anbringung der Audioquest Soborthan Latschen anscheinend wirklich los und der Grundton ist deutlich wärmer.

Headbanger



Mist, die Dinger hatte ich damals auch mal unter meiner Forte Audio-Endstufe um das Trafobrummen zu dämpfen. Hat aber nichts gebracht und ich habe die Dämpfer dann leider wieder weggegeben. Hätte eh nicht geglaubt, dass sie mit ihrer unglaublichen wabbeligen Konsistenz, die kurz vorm Blob ist, so lange Jahre halten würden und nicht zerlaufen oder zerbröseln. Krasses Material.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

02 Jul, 2022 15:24 48 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von audio_virus
Bei eBay Kleinanzeigen gibt es ein X40 für 125,- Euro…..

VG
Chris


Nabend Chris,

das ist nur bedingt ein X 40 konfektioniert an irgendwelchen Steckern-

deren Einfluß ich nicht einschätzen kann - vom Sound -

und ich auch nicht weiß wer das mit wie viel Wissen umsetzte und den Schild wie wo oder überhaupt anklemmte-

kann ein Glückstreffer sein,

oder Griff in die Schüssel -

das weiß ich nicht.

Via Blue Stecker alleine kosten schon mehr als diese Strippe -

und die abgebildeten Stecker sind keine Via Blue.

Nee, wenn - dann kaufe ich mit der Original Konfektionierung - die Unterschiede kriegte ich damals deutlich vor Ohren geführt mit einigen anderen Steckern.

Soll hier auch kein Thema sein........

unterm Strich erhärtete sich heute mein Eindruck vom S A 2 an der Eros, daß einfach alles super paßt - nachdem ich da eben mit den Soborthan Teilen ranging.

Ich werde dennoch dieser Tage mal ein Original Via Blue ranhängen, daß ich dann vom Media Player im Wohnzimmer abziehe.

Zukaufen für die heutigen Inflationspreise werde ich nicht - da spielt mein Gewissen rein.

Inflation hin oder her - dann lieber an die Tafelrunde.

Hab ja keinen Leidensdruck - der amp haut hier eh gerade alles weg.

Der Trafo ist für mich halt hörbar zwischen Liedern - aber seis drum -
kein Beamer summt so leise.

Bin begeistert vom SA 2 Rainer Umbau - aber schaut euch sein Posting wegen Umbau an - für Lautsprecher anderer Art als meine Eros kann man wohl noch e bissel ändern im Präsenzbereich - und das gnädiger auslegen-
an der Thivan paßt das wohl bestens, weil die da ja konstruktionstechnisch abfällt.

Hier Rainers Ergänzungsexperiment nachzulesen:
https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...79823#post79823

Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt - derzeit bin ich einfach nur süchtig nach der kleinen Kiste. UNd Punkt.



Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

02 Jul, 2022 22:25 31 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Technofan Technofan ist männlich
König




Dabei seit: 04 Oct, 2020
Beiträge: 754

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind

das ist nur bedingt ein X 40 konfektioniert an irgendwelchen Steckern-

deren Einfluß ich nicht einschätzen kann - vom Sound -

und ich auch nicht weiß wer das mit wie viel Wissen umsetzte und den Schild wie wo oder überhaupt anklemmte-

kann ein Glückstreffer sein,

oder Griff in die Schüssel -

das weiß ich nicht.

Via Blue Stecker alleine kosten schon mehr als diese Strippe -

und die abgebildeten Stecker sind keine Via Blue.

Nee, wenn - dann kaufe ich mit der Original Konfektionierung - die Unterschiede kriegte ich damals deutlich vor Ohren geführt mit einigen anderen Steckern.


Prost



Am besten das Kabel direkt mit den Ringkerntrafo verlöten und auf alle Sollbruchstellen, Stecker und Schalter verzichten.
Mindestens eine Lieblingsanlage läuft ja rund um die Uhr. Ja

_______________
_______________________________
_________________________________________________________

Meine Hörgeräte:

miniDSP 2x4 HD
Poppulse (gerainert) / IOTAVX PA3
MONACOR SP-10/250PRO / Audio System H 165 Evo2-4
Dynavox AMT-1 / GRS PT6825-8

02 Jul, 2022 22:49 13 Technofan ist offline Email an Technofan senden Beiträge von Technofan suchen Nehmen Sie Technofan in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

das kriegste mit dem X 40 nicht hin an so nem kleinen amp -
das ist eine schwere und dicke und extrem steife Strippe mit großen Biegeradius.

Mir sind hier sogar schon die Gold Stecker von ASR dran zerbrochen beim Biegen:)

Nicht umsonst stellen die mittlerweile ihre eigenen und besonders aufwendigen und teuren Stecker her, da kannst einen mit tot schlagen.


Ist schon gut

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

03 Jul, 2022 08:59 12 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

ich höre mir mit dem A2 schier den Wolf an der Thivan Eros - was ist das für ein Verstärker!!!!!

Die Eros marschiert in dieser Tuningvariante mit den mittenbetonteren Nichicon Kondensatoren ganz schwer in Richtung Max 1 - verspielt, offen, direkt, knallig.

Das ist ein ganz anderes Hören wie mit dem Emitter - und will man auch gar nicht mehr so laut drehen wie mit dem Emmi, da die Eros viel früher alles aufmacht und strahlt.

Nun muß ich dazu sagen - für die Eros sicher ein Traum - die ja bekanntlich ab 2 khz schon leicht nachläßt und bei 4 oder 5 khz - ich habs nicht mehr im Kopf - sogar schon 6 db absackt.

Rainer ist an seiner RP 260 da nicht so happy mit geworden - die Klipsches spielen eh schon sehr direkt und haben da massiv Pfeffer - meine RP 280 mußte ich im bereich 4-8 khz immer 3-6 db bremsen!

Er hat inzwischen auf andere Kondensatoren umgerüstet - siehe seine Umbauanweisung als Alternative- die er laufend ergänzt.

Ich genieße meine neue Eros - werde aber - um auch an die Max Lautsprecher gehen zu können - wahrscheins vom Rainer auch noch die anderen Dinger einbauen lassen.

Der Sound dürfte dann mehr in Richtung gepimpter MD T 180 gehen - aber in XXL.

Für die Thivan Eros bin ich derzeit noch geneigt - die hiesige Version von Rainer zu empfehlen - die arbeitet den Schwächen des Lautsprechers voll entgegen und greift der dicken Lady unter die Arme und hilft ihr über die stark befahrene Straße.

Höre hier gerade die neue All things fallen : Shadow Way und krieg mich nicht mehr ein vor Begeisterung.

Muß allerdings dazu sagen - schlechte records können in den verzerrten Gitarren etwas gläsern wirken mit den Nichicons.

Die letzte AC DC hört man schonender mit dem MD T 180 oder dem Emitter.

Dafür sind bessere records der totale Hit.

Damit klingt die Thivan Eros in etwa so, wie ich mir das von der Max 2 in dem Zimmer erhofft hätte!

Das ist ungeheuer involvierend!

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

03 Jul, 2022 17:15 42 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Rainer Rainer ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08 Aug, 2021
Beiträge: 182

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Die beiden Nichicon ES Elkos hab ich nur eingesetzt, weil mir der Mittenbereich etwas dünn erschien. Danach schien es passend und der Amp ging dann auf die Reise zu Werner.

Etwas früh, wie sich hier herausstellte. Der A2 hat ne längere Anlaufzeit als der T-180, gerade auch wegen des weit offeneren Charakters mit Vorsicht zu geniessen während des Einspielens. Und die Silmic's öffnen sich auch erst richtig nach 150-200 Stunden.

Für Werner scheint's momentan an der Eros 9 gerade so im Präsenzbereich nicht zu heiß zu werden.
Mir ist hier die enorm transparente Offenheit zuviel des Guten. Und bei meinen RP-260 spielt das Horn schon etwas leiser als original, weil mir die Betonung zwischen 3...12 kHz auf die Nüsse ging.

Ich empfehle für den A2 genau so wie im T-180 Elna Silmic II hinter allen 6 Spannungsreglern. Das macht die Poppys tonal mehr zu Allroundern mit jeder Menge Langzeithörspaß ohne Sound-Effekte.

_______________
Beste Grüsse,
Rainer

04 Jul, 2022 12:24 25 Rainer ist offline Email an Rainer senden Beiträge von Rainer suchen Nehmen Sie Rainer in Ihre Freundesliste auf
audio_virus
Foren As


Dabei seit: 05 Jan, 2019
Beiträge: 95

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen zusammen,

in der Zwischenzeit habe ich mich auch mal an Untersetzern bzw. Absorbern versucht da ich hier noch einiges rumliegen habe. Sorbothane wie sie Werner einsetzt haben bei mir keinen Vorteil gebracht, ich hatte eher den Eindruck dass die Stimmen, wenn ich lauter höre, etwas blechern klingen.
Sehr viel besser wurde es als ich die Sylomer Dämfer benutzt habe:
https://www.concertmeister.de/baso/

Ich hatte leider nur noch die Braunen zu Hause, die vom Gewicht her eigentlich nicht so optimal sind, aber egal, hier funktioniert es.....

VG
Chris

05 Jul, 2022 08:52 14 audio_virus ist offline Email an audio_virus senden Beiträge von audio_virus suchen Nehmen Sie audio_virus in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rainer,

ich hab den A 2 ja jetzt länger am Braten und muß sagen, der Eros haucht der ungeheuer Leben ein - das ist schon fantastisch -

(hab dann gestern abend nochmal den Emitter angestöpselt, da klingt die Eros dann richtiggehend nach Pappe - was mir aber auch supergeil gefällt, da das eigentlich die Grundabstimmung der Eros ist und krasser Gegenpol zu meinen Maxes)

habs dann mal kurz mit dem A 2 an meiner Klipsch RB 81 probiert - da geht der Schuß nach hinten los und das wird übertrieben direkt - die schreit mich da schier an -

Wunderwaffe hingegen ist es wieder bei der Wharfedale Linton. Die läuft damit völlig blubberfrei, was ihre Problemzone ist.

Kommende Woche besuchen mich stefan und Achim -

wenn die mögen, gebe ich denen den A 2 mal mit und können sie mit ihren beiden Eros 9 mal checken -

ich werde mir - da ich gerne die Max 1 und Mini mit hören würde - den amp aber noch von dir umrüsten lassen, wenn ich ihn wieder retour habe - beide Lautsprecher sind noch wesentlich direkter als die RB 81 von Klipsch und würden so überhaupt nicht mit dem A 2 harmonieren.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

05 Jul, 2022 09:05 14 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Rainer Rainer ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08 Aug, 2021
Beiträge: 182

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo an die Umbauer,

bin momentan mit den 4 großen Snap-in Elkos noch nicht zufrieden, da der Präsenz/Brillanzbereich an sehr direkten Speakern für empfindliche Ohren(die wir ja fast alle haben) zu intensiv rüberkommt.

Hab das im Umbau-Post vermerkt und auch schon einen Typ eingelötet, der an der Stelle anscheinend sehr gut passt. In ein paar Tagen weiß ich mehr.... Freude

_______________
Beste Grüsse,
Rainer

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Rainer am 06 Jul, 2022 14:29 32.

06 Jul, 2022 14:16 03 Rainer ist offline Email an Rainer senden Beiträge von Rainer suchen Nehmen Sie Rainer in Ihre Freundesliste auf
tg tg ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 16 Jan, 2017
Beiträge: 1199

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hey Rainer,
sag mal bitte.. du redest immer von umbau-post.. bin ich nur zu blöd, wo ist denn der zu finden ?

_______________
vg tg

06 Jul, 2022 23:08 53 tg ist offline Email an tg senden Beiträge von tg suchen Nehmen Sie tg in Ihre Freundesliste auf
Rainer Rainer ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08 Aug, 2021
Beiträge: 182

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Tomas,

dafür hatte Werner mal eine "Suchhilfe" angelegt.

https://kellerkind-audioforum.at/thread....eadid=2478&sid=

Ich hoffe, den A2 auch so stimmig hinzubekommen wie den T-180.

06 Jul, 2022 23:27 46 Rainer ist offline Email an Rainer senden Beiträge von Rainer suchen Nehmen Sie Rainer in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25458

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Rainer
Hey Tomas,

dafür hatte Werner mal eine "Suchhilfe" angelegt.

https://kellerkind-audioforum.at/thread....eadid=2478&sid=

Ich hoffe, den A2 auch so stimmig hinzubekommen wie den T-180.


Morjen Morjen,

das ist halt die Quadratur des Kreises - je nach Lautsprecher und Hörvorliebe fällt so was immer anders aus.

Die erste Abstimmung wird bestimmt vielen besonders gut an der Thivan Eros 9 gefallen - bin gespannt, was meine beiden Thivan Kollegen kommende Woche meinen.

An ner Klipsch oder Unison oder HD wird das zu viel an Präsenz und Direktheit.

Das wird wie immer in Hifi ein Geben und Nehmen.

Wenn ich mir vorstelle, daß Friedrich Schäfer nun schon seit den frühen 80er Jahren an den Emittern schraubt - da empfand ich damals an Tannoy auch nicht jede neue Generation als Verbesserung, und wenn man dann, wie ich, gleich mehrere Generationen im Hause hatte und betreiben konnte, war das manchmal auch ernüchternd.

Ich seh eine zähe Grundproblematik - nicht nur im Verstärkerbereich, sondern auch beispielsweise im Weichentuning von Lautsprechern -
daß neue Kondensatoren/Bausteine anfangs, wenn sie neu sind - wirklich grundlegend anders klingen - und sich das dann im Laufe von bis zu 1000 Betriebsstunden schleichend verändert - man weiß nie - in welche Richtung - oder obs am Ende kaum bis gar nix bringt.

Ohne sehr gutes Hörgedächtnis - oder Direktvergleichsmöglichkeit zu vorher/nachher und /oder Meßequipment - ist man da aufgeschmissen.

Ich erinnere mich noch - vor etlichen Jahren hatten wir einen Händler hier an Bord, der mit einigen hochversierten Technikern eine externe Weiche für die Klipsch RF 7 MK 2 anfertigte - großer Aufwand und beste Bauteile.

Diese lief dann längere Zeit bei ihm privat und wurde extrem gelobt - irgendwann viel später verkaufte er die einem Forenmitglied hier - dem Christian (Grandilsilenzio) .

Der kaufte es dann mit der Möglichkeit auf die normale Serienweiche umstöpseln und vergleichen zu können, also wurde alles so vorbereitet.

Christian berichtete dann hier auch irgendwo, wie toll es klingt - und bekam dann Besuch vom Constantin aus dem Forum - die beiden machten dann den Blindtest - einser stöpselte immer, der andere mußte hören, was ihm besser gefiel - und was herauskam : Keiner der beiden konnte einen Unterschied detektieren.

Das ändert nichts daran, daß ich glaube, daß da anfangs sehr wohl große Unterschiede hörbar waren.

Selbiges erlebte ich mal mit 2 Emittergenerationen am eigenen Leibe - als ich das im Werk erzählte - erhielt ich zur Antwort, daß man natürlich nicht wie ich die Gelegenheit hat, Sachen zu vergleichen, die beide schon zigtausende Stunden gelaufen sind.

Ich erlebte aber auch schon anders gelagerte Fälle - nicht nur jetzt, mit dem Satisfaction.

So suchte ich einmal nach einem besonders basspotenten Lautsprecherkabel, da mir meine damaligen HMS Caprizio untenrum an Tannoy etwas dünne rüber kam. Ein schottischer Hersteller schickte mir dann speziell auf meine Wünsche hin ein anderes Kabel mit anderer Kupferstruktur zu.
Ich war enttäuscht, da ich eigentlich keinen Unterschied hörte und als ich das kommunzierte hieß es, ich solle das über 100 Stunden spielen lassen, dann werde das hörbar.

So war es dann auch - der Effekt kam schleichend - nach einigen Wochen stöpselte ich nochmal um und mein altes Kabel klang regelrecht dünn.

Ich behielt dann das neue Kabel - jedoch änderte es sich weiter schleichend und nach einigen Monaten wurde es unerträglich für mich - alles klang nur noch fett und verhangen und der Bass blubberte aus der Westminster - es war zum Wegrennen.

Großes Grinsen

Was das Tuning von Rainer anbelangt am Satisfaction A 2 - machte ich hier auch eine größere Reise mit von anfangs zu viel Bass und obenrum sehr weich -

bis hin zu untenrum knochentrocken und obenrum offen bis zum geht nicht mehr -

bis hin zu Hammerkickbass zurückhaltenden Tiefbass und präsente und offene Mitten und obenrum ebenfalls offen -

was zu einer Eros 9, einer Wharfedale Linton oder einer Thivan S 6 bestens paßt - aber sicher an einer Klipsch oder unison Max - ein no go darstellt, da diese Lautsprecher diesen Character schon verstärkt vorweisen -
und das dann anstrengt beim Hören oder gar nervt.

Da hat dann klar ein MD T 180 die Nase vorne.

Im Prinzip müßte man mal einen amp konstruieren, bei dem man zwischen verschiedenen Kondensatoren switchen kann - oder diese zumindest umstecken könnte - wie Röhren in einem Röhrenamp.

Die Thematik mit Tube Rolling ist da nach meiner Erfahrung genauso lästig -
als ich da früher noch dabei war, kaufte ich etliche teure Röhren, die erstmal so viel besser geklungen haben und mich nach Wochen nur noch nervten - insbesondere an dem Lector CDP - wo letzten Endes die stimmigste Vartiante die normale Serienröhre war.

Beim MD T 180 gab es zum Tuning auch viel mehr Gründe, da dieser in Serienzustand technisch fehlerhaft war und einem die Chips bei jedem Einschalten hochgehen konnten - wie vielen im Forum - auch mir - geschehen.

Und der war gewollt im Kickbass gesoundet ab Werk und das wurde ihm wieder aberzogen, da dies wirklich nur zu freistehenden Klipsches optimal paßte.

Am Serienmodell des Satisfaction sehe ich als Problembaustelle hingegen, daß der Bass und Grundton etwas zu potent und unkontrolliert erscheint und der Hochton auf Dauer etwas steril vorkommt. Da hat der Rainer schon gründlich nachgebessert !

So was ist akribische Detektivarbeit mit sehr viel Zeitaufwand - eben - weil - Bausteine sich einspielen und verändern - und das teilweise recht lange.

In anderen Foren wird das immer belächelt, ich kann da schon lange nicht mehr drüber lachen.

Weil selbst schon oft unter derarten Phänomenen gelitten.

Gnade

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

Heute, 08:24 33 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
ProgNose
Kaiser




Dabei seit: 04 Jan, 2017
Beiträge: 1035

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Zitat:
Original von ProgNose
Zitat:
Original von Kellerkind

Hinzu kommt, je länger der Satisfaction spielt - desto mehr kommen Sachen hoch - wo ich dann wieder vom Emmi hier vermisse-

das resultiert daraus, daß der Satisfaction im laufe der Zeit immer "trockener" im Bass wurde - und ich mir bei manchen Blockbuster die sich schnell und gnadenlos entfaltende Kraft des Emitter vermisse, auch wenn ich beim Satisfaction bei Musik mehr Details raushöre.

Was der Satisfaction einfach toller macht wie der Emitter ist der Hochton, der einfach verpielter und klarer rüber kommt.

Headbanger



Genau das habe ich beim PopPulse auch festgestellt. Im Bass spielte er anfänglich mit mehr Druck „auf die Zwölf“ und ist im Laufe der Zeit zurückhaltendener und trockener geworden. Das ist weniger spektakulär aber wahrscheinlich ehrlicher. Und wenn es die Musik erfordert kann er ja immer noch zulangen dass die Heide wackelt.

Die Spritzigkeit in den Höhen dagegen hat zugenommen, wovon am meisten der Phonobetrieb profitiert. Mir gefällt das insgesamt sehr gut so. Vielleicht experimentiere ich später noch mal mit anderen OPs, aber im Moment kann alles so bleiben wie es ist.



Morjen morjen Tom,

das ist interessant, danke der Rückmeldung - ich muß gestehen, daß ich damals den umgebauten MD t 180 nach ner Woche oder so wieder vom Netz nahm, da ich wegen dem Emitter ein schlechtes Gewisse kriegte und der 180er in Sprache und Stimme etwas rauer wurde.

Der Emitter gefiel mir da auf Langzeit doch einen Ticken besser.

Ich müßte den 180er auch mal länger laufen lassen - und werde mal den Emotiva abbauen und an der S 6 braten.

Prost



Moin Werner,

kannst du schon was dazu sagen ob und wie der PopPulse sich bei dir im Dauerbetrieb verändert hat? Meiner scheint sich jetzt klanglich wie oben beschrieben stabilisiert zu haben.

_______________
Beste Grüße, Tom


"Music is the best!" (Frank Zappa)

Heute, 09:37 34 ProgNose ist offline Email an ProgNose senden Beiträge von ProgNose suchen Nehmen Sie ProgNose in Ihre Freundesliste auf
E8 E8 ist männlich
Haudegen




Dabei seit: 12 Feb, 2020
Beiträge: 605

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen

Nix für ungut, aber diese ganzen "Probleme" ergeben sich m.E. schlicht aus dem Umstand, daß dauerhaft nicht begriffen wurde und wird, daß die von uns wahrgenommene stoffliche "Realität" lediglich die Phänomenebene darstellt. Altes materialistisches Denken - die Vorstellung, unsere Welt, den Kosmos und seine Entwicklung (und sogar unsere eigene Existenz) innerhalb des materiellen Rahmens verstehen und erklären zu können.

Das ist völlig aussichtslos und unsinnig.

Entscheidend sind die geistigen Dimensionen, aus welchen heraus die Materie und alles, was sich in deren Dimensionen abspielt, kreativ strukturiert und in ständiger Wandlung gehalten wird.

Im kleinen "Sandkasten" Hifi zeigt sich, was sich auch global abspielt: die materialistische Betrachtungsweise führt völlig in die Irre und schafft mit jedem Problemlösungsversuch mehrere neue.
In einem länger zurückliegenden Beitrag habe ich einmal von "spiritueller Verwahrlosung" in unseren modernen (nachaufklärerischen) Gesellschaften gesprochen...

Wahrscheinlich wird niemand so recht nachvollziehen mögen oder können, warum ich diese Anmerkungen hier eingebracht habe und möchte es auch lieber ohne weitere Ausführungen dabei bewenden lassen.

{Wer einen Funken Interesse hat, mag sich einmal Vorträge/Beiträge von/Gespräche mit Hans-Peter Dürr, Roland R. Ropers, Jochen Kirchhoff u.v.a. anschauen (diese drei fallen mir spontan ein, weil ich bei ihnen vieles wiedergefunden habe, was mir über Jahrzehnte durch den Kopf geht).
Auf Burkhard Heim hatte ich schon an anderer Stelle hingewiesen.}

Beste Grüße
Eberhard

Heute, 10:01 24 E8 ist offline Email an E8 senden Beiträge von E8 suchen Nehmen Sie E8 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (54): « erste ... « vorherige 45 46 47 48 49 50 51 52 53 [54]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Schalttechnik » Weltpremiere: MD - Satisfaction A 2 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 10964 | prof. Blocks: 326 | Spy-/Malware: 2194
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH