RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Zur eigenen Anlage » Was kostet High-end? Von Hobby bis Wahnsinn. 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 278

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

code:
Hast du denn da eine Adresse


Hast eine PN Daumen rauf

10 Jan, 2021 17:34 38 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 278

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich oute mich heute als Besitzer von je einem Paar Yamaha NS-670, NS-690 II und NS-1000m... - innerhalb weniger Wochen.

Da muss man schon etwas verrückt sein.
Ich wollte einfach mal eine zeitgemäße Ergänzung zum meiner C4/M4 Kombi in meinem Spielzimmer.

Den Anfang machten die 670 mit einem defekten TT, die Schwingspule hat gescharrt.
Peiter Akustik hat das gute Stück für überschaubares Geld gerichtet.
Ohne wandnaher Aufstellung fehlt hier einiges an Schub, aber 10cm dran und auf die richtige Höhe gebracht
(bloß nicht auf die geneigten Plastikfüße der 80iger) finde ich die Teile sehr gut!
Es ist manche Häme darüber zu lesen... - ich kann es nicht nachvollziehen.

Nun wollte ich es wissen, der Griff nach den Sternen: NS-1000m. Beryllium!
Das Gehäuse ist verranzt (Beschallung im Discokeller), die Technik perfekt: her damit!
Ich muss sagen: die Unison MAX1 haben da in puncto KLANGFARBEN und „Musikalität“ nirgends bei mir Licht gesehen
und konnten schnell wegen eines Hypes in einem Forum Lachtot verkauft werden!
Ich finde es irre, was da vor 45 Jahren entwickelt wurde. Diese Auflösung ohne Schmerz, Transparenz...- sagenhaft.
Der öfter angesprochene „Bassmangel“ ist latent da, ja.
Ich sehe mich auch nicht als eingefleischter Rock’n’Roller oder Heavy-Metaller.
Ein kleiner Dreh nach rechts am Regler, wo „Bass“ darüber steht...- perfekt für mich.

Und dann hat das Schicksal zugeschlagen.
Am Mittwoch, vorgestern, standen ein Paar 690-II quasi um die Ecke... . Puh.
Nicht viel schnacken, Kopf in den Nacken, die schnellen fressen die langsamen.
Ich bin beseelt.

Als Hauptlautsprecher stehen hier die aktiven Neumann KH420.
Da kommen die 690 nicht dran, das wäre gelogen.
Aber an meiner alten Camtech Vor/End-Kombi ist der Abstand erschreckend gering für die Neumänner.
Ich wollte ja nur ein preiswertes System als Ergänzung für die Dudelei im Hintergrund, bei dem ich die teuren Aktiven nicht anschalten muß... .
Pustekuchen. An Hörspaß stehen die NS-690 II den teuren modernen Abhören fast nichts nach.
Und wie wäre das mit noch wertigerer Elektronik (ich liebe auch meine C101/V102)?

Ich lese immer wieder „was sind die Dinger denn wert“ - teure Anzünder etc. . Pah. Für mich Quatsch.
Wer sich heute einen gut erhaltenen 911er von 1974 kaufen möchte,
zeigt auch nicht auf den damaligen Neupreis und das Alter der Kiste.
Da dürfte der Zuffenhausener nicht mehr als 500€ kosten. Weit gefehlt... .

Zufrieden. Ja. Ich bin aktuell sehr zufrieden.

30 Apr, 2021 17:02 11 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25737

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen Thomas,

ich sach mal so:

Viele Probleme, die ich immer wieder mal mit neueren Lautsprechern der letzten 20 Jahre beim Hören hatte -

kannte ich von Lautsprechern der 70er und 80er Jahre nicht.

Ich denke immer noch, daß viel auch der Herangehensweise bei der Entwicklung der Produkte geschuldet ist.

Heute wird viel gemessen, was früher zum Teil so gar nicht möglich war.

Na ja - und früher hat man eher keine Lautsprecher gebaut, die frei im Raum stehen müssen - da wurde mehr an die Praxis gedacht -
an die Wand oder in den Schrank mußten die Dinger.

Hinzu kommt, daß sich im recording viel änderte und die Schallplatte früher auch anders tönte als heutige digitale Produktionen.

Aus meiner Sicht hat sich vieles auch verkompliziert -

wenn man heutzutage alles , was man beachten muß, dann richtig macht - kriegt man wirklich eine Menge mehr mit -

aber will man das bei heutigen Produktionen auch?

Das muß jeder für sich selbst beantworten.

Ich selber kann absolut nachvollziehen - wenn Menschen sich im Alter nach der guten alten und analogen Zeit zurücksehnen.

Die von Plug und Play- Mentalität getriebene Zeit eben.

Ich bin halt kein "Gebrauchtkäuferkandidat"- dafür bin ich einfach zu pingelig und mädchenhaft und penibel im Umgang mit meinen Sachen.

Aber unterm Strich landete ich im Alter bei lauter neuem Zeuch, daß nach dem Vorbild alter Sachen gebaut wird und den klassischen Look hat.

OK, die Max ist ebbes moderner von der Optik - aber auch noch mit dem Ohr abgestimmt und für wandnah entwickelt.

Ich finde es auch gar nicht verrrückt, wenn man was tolles entdeckt und davon gibts noch andere Modelle, daß man sich mal durch die Palette hört.

Für mich ist das natürliche und gesunde Neugierde.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

01 May, 2021 08:24 50 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Thomas1960 Thomas1960 ist männlich
Routinier


Dabei seit: 18 Mar, 2015
Beiträge: 278

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

code:
wenn Menschen sich im Alter nach der guten alten und analogen Zeit zurücksehnen.

Das trifft mich jetzt Lachtot !
code:
Aus meiner Sicht hat sich vieles auch verkompliziert -  wenn man heutzutage alles , was man beachten muß, dann richtig macht - kriegt man wirklich eine Menge mehr mit -  aber will man das bei heutigen Produktionen auch? 

Werner, das ist aktuell meine Sicht der Dinge.
Mein „moderne“ Forte 3 will aktuell niemand, das tut mir zum Glück nicht weh.
Wenn ich es richtig brummen lassen will, kommen die Yamahas in die Bredouille. Unter Preis gehen die Forte nicht weg.
Immer gut, wenn etwas Auswahl da ist Meine Meinung .

01 May, 2021 10:32 18 Thomas1960 ist offline Email an Thomas1960 senden Beiträge von Thomas1960 suchen Nehmen Sie Thomas1960 in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25737

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Morjen,

und schon sind sie wieder weg, die Forte, beim Thomas und er betreibt alte Yamahas und ist nicht weniger happy.

Das zeigt mal wieder, das Hifi Hobby lebt in erster Linie von Luxus und Liebhaberei - habe das gestern wieder an mir selbst erlebt.

Man muß wahrlich nicht viel Geld ausgeben für eine supergut klingende Stereoanlage, wenn der Raum mitspielt.

Spielt der Raum nicht mit, hat man auch mit viel Geld (ohne Hilfsgeräte) wenig Chancen:)

Gestern mußte mein Laufband in mein altes Hifi Zimmer gestellt werden, und da hab ich nen alten 55 Zoll TV, der mal 800 Euro kostete - aufgestellt und meine alte Klipsch RB 81 MK 2 (STraßenpreis damals 400 Euro das Paar) samt meinem alten Emotiva Receiver (damals um 500 Euro) hingestellt.

Was da raus kommt an Musik und Hörspaß reicht für mich eigentlich völlig aus.

Das spielt laut wie leise einfach super und benötige nicht einmal einen EQ oder Raumkorrekturen, das paßt.

Auch der Bass ist nicht von schlechten Eltern.

Im Wohnzimmer mit meiner Wharfedale Linton ergeht es mir nicht anders, die muß zwar mit EQ korrigiert werden dort - aber dieser 1000 Euro UVP Lautsprecher, der für weniger gehandelt wird - stellt mich rundum zufrieden und macht mich happy.

Aber der Mensch macht, weil er kann - das paßt besonders gut bei Hifi.

Also laufen noch 2 Paar Standboxen (Unison Max 1 und Thivan Eros) im Hause und noch weitere kompakte wie die Hans Deutsch 304 S2.

Nötig wäre das nicht, ebensowenig, wie meine beiden recht akutellen 10 K Bolidenverstärker von ASR .

Aber mein Herz hängt nicht nur an der Mucke, ich hab halt auch irren Spaß mit den Bausteinen und freue mich über so schöne Holzdenkmäler, wie meine Thivan, die für mich zugleich edles Mobiliar ist und wo ich in nahezu Live Konzertlautstärken auf Großbild TV Ramstein und Konsorten auf mich einprügeln lassen kann.

Ich haue das Geld schon seit rund 10 Jahren bei weitem nicht mehr so raus, wie früher, wechsele auch nicht mehr so oft, aber doch hin und wieder mal und habe meinen Spaß an anderer "Art der Aufführung" und erweitere da meinen Horizont.

Um Boxen für mehr als 10 K Liste mache ich heute einen Bogen und bei den Emittern nehme ich schon alleine des Kreuzes wegen keine 3 Zentner schweren 2er mehr.

Und recht knausrig bin ich beim Thema Kabel geworden, da kann man mir heute kein Voodoo mehr verkaufen, klingen muß das - ein 6qmm Steuerkabel von lapp als LS Kabel leistet grandiose Dienste.

Fazit bei mir : Im Alter etwas ruhiger und weniger superlativ - aber immer noch ein Boxenluder und neugierig.

Manches, was ich früher machte, würde ich heute schon rein der Nerven und des Zeitaufwandes wegen nicht machen. Das braucht auch Kraft!

Ohne das Hobby Hifi und Musik - für mich unvorstellbar.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

14 May, 2021 07:47 55 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1434

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hey Werner,

das liest sich auf jeden Fall super. Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich das mittlerweile gar nicht mehr bestätigen kann, da das Setup, mit dem ich die meiste Freude habe, auch mein bisher teuerstes ist.

Klemm doch mal deine teure Hardware ab und schaue, wie lange du ohne sie zurecht kommst (das ist immer ein schöner Realitätsabgleich). Ich könnte mir vorstellen, dass es dir irgendwann doch unter den Nägeln brennt, den Emitter wieder anzuschließen (ohne das bös oder abfällig zu meinen).

Was ich mitgehe, ist, dass man auch für wenig Geld sehr gute Setups bekommt, mit denen man viel Freude haben kann. Man muss nicht viel Geld investieren. Preis-/Leistung geht ab einem gewissen Grad in ein ziemlich unvernünftiges Verhältnis über. Aber im "Bereich Klipsch" habe ich zum Beispiel das Gefühl, dass der Klang tatsächlich immer besser wird, je mehr Geld man für den Lautsprecher in die Hand nimmt (mal davon ab, dass es natürlich auch zum Raum passen muss).

Müsste ich jetzt bspw zwischen einer Klipsch 8000 oder einer rf81ii und einer Cornwall entscheiden, würde ich überhaupt nicht nachdenken müssen, was der "bessere" Lautsprecher ist. Spaß haben kann man sicher mit allen, aber rein von dem, was da klanglich geboten wird oder in guten Bedingungen möglich ist, erkenne ich schon Unterschiede. Also mir würde es jetzt schon sehr schwer fallen, von der Cornwall wieder auf eine Klipsch 8000 oder auch eine Linton "zurück" zu gehen. Dafür ist der qualitative Unterschied für mich enifach zu groß.

Liebe Grüße

14 May, 2021 09:49 03 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25737

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Olsen,

du, vor einiger Zeit machte ich tatsächlich mal ein ähnliches Experiment -
siehe Wharfedale Linton Thread.

Da war ja dann die Forte 3 weg und im Wohnzimmer stand nur noch die Linton - welche dann wirklich - bis auf ein paar Stunden nachmittags - wo ich die große Thivan im Keller beackere - durchgehend die Linton in dem Riesenzimmer am rödeln mit Musik UND Film.

Ich schrieb da auch nach Wochen noch, daß mir nix fehlt und daß einfach traumhaft spielt - und es eigentlich nur meinem Bock auf frisches Hifi Gerödel geschuldet ist, daß ich da noch experimentiere.

Nun steht da halt schon einige Zeit auf der langen Seite die Unison Max 1 -
bombig - performt traumhaft und anders wie die Linton.

Daß die aber mich emotional mehr erreicht und ich da jetzt lieber Musik mit höre - kann ich nicht sagen, die Linton ist weiter für mich ein Bringer - auch im Vergleich zur Thivan - wieder anders gelagerte Stärken und Schwächen -
ich könnte bequem mit der Linton alleine leben, wenn ich das Geld nicht locker sitzen hätte.

Ich hatte gerade im Wohnzimmer schon irre viele Lautsprecher rumstehen in den letzten 23 Jahren, seitdem wir da wohnen -

von Klipsch war auch RF 7 und auch Cornwall 3 dabei -

kann nicht behaupten, daß das nötig gewesen wäre - oder ich das in Gänze besser fand.

Den Vergleich per Direkt - Umschalte zur Klipsch RF 7 MK 2 haste ja selber bei mir erlebt.

Die kleine RB 81 MK 2 von Klipsch lerne ich nun im ehemaligen Musikzimmer im Keller neu kennen - war gerade heute nach meiner Nasen OP dort auf dem Laufband und hatte ne Stunde Konzertvideo geschaut -

meine Fresse räumt die RB 81 da an dem kleinen Emotiva Verstärker ab - der Raum ergänzt sich perfekt zur Box und die klingt wie eine Riesenbox mit Mordsfundament und total sauber vom Bass und butterweich und angenehm im Hochton.

Und das - wie gesagt am Emitiva amp und billigen Sommer Elephant LS Kabel.

Das war das erste, was ich aus der Kiste greifen konnte:)

In dem Zimmer hatte ich schon Equipments damals für weit über 50.000 Euro - klar, kam da nochmal mehr Raum und Bühne und ging lauter -
aber mehr Seele aus der Musik kam da auch nicht.

Würde ich mir heute in den Dimensionen auch nicht mehr antun, alleine die Schlepperei von Lautsprechern mit 130 Kilo und amps mit 150 Kilo.

Im Alter - und seit ich selber aus gesundheitlichen Gründen keine Musik mehr mache und kein 1:1 Live Erlebnis (auch vom Pegel) mehr brauche - verstehe ich die Menschen, die sich einfach irgendwas anschaffen, daß angenehm tönt und gefällt und dann die Füße stillhalten und genießen.

Ich selber mag immer noch gerne dies und das probieren -

der Olaf hat mich nun mit dem Pass amp angefixt, den werde ich wohl auch mal hören wollen - und - obwohl ich das sicher nicht brauche -
irgendwann kommt mir auch mal ne Max 2 auf die Bude- ich schätze Spätsommer, wenn die beiden neuen Küchen in Keller und Ergeschoß drin sind.

Übrigens, so manches, was man sich neu kauft - ist mir schon ein paar Mal passiert - redet man sich auch schön und schwadroniert über die irren Vorzüge und fragt sich, wie man nur vorher leben konnte -

das funktioniert aber nur, wenn man das alte Zeug nicht mehr anschmeißt nach einer Weile.

Das holt einen dann auf den Boden zurück:)

Ist mir gerade wieder mit TV passiert - ich dachte, ich steh im Wald, als ich gestern (siehe RB 81 Thread) meinen 2014er 55 Zoll samsung angeworfen habe - das Ding steht meinen aktuellen Kisten echt in nix nach - und hat mal fast nix gekostet - 800 Euro - im Gegenteil, das sieht viel weniger digital und aufgepeppelt aus.

Und die ganzen Bildfehler, die die aktuellen Kisten haben - gabs da nicht, weil nix hochgerechnet werden muß und man nicht am Judder schrauben mußte wegen Ruckelfreiheit usw.

Wenn mir vor 10 oder 15 Jahren einer erzählt hätte, daß ich nicht mehr jede CD körperlich kaufe und über 20.000 Euro Kombis/Player mit allem möglichen Schnickschnack und zentnerschwer - abspiele, sondern über nen gewöhnlichen Laptop via USB einfach streame in nen handtellergroßen Wandler - hätte ich gelacht oder die Leute mit der Gummisweste geholt.

Übrigens, ich stehe einfach auf Retro Sound, je älter ich werde, desto doller.

Mir könnte man korrekte und zeitrichtige und weiß der Geier High End Lautsprecher für zentausende Euros schenken - ich könnte nicht zufrieden damit hören, da mir das Holzige und die Artefakte fehlen würden -
eben der Character - ich denke mal, du funzt da ähnlich wie ich.

Wohlklang forever!

Wohlfühlsound eben.

Dafür brauchts heute nicht mehr viel Geld.

Wie gesagt, ich gebe trotzdem immer wieder gerne was aus und probiere auch rum, auch da habe ich dran Spaß, notwendig ist es aber nicht.

Ich kann mich nicht erinnern mal eine Stereoanlage - und das geht ja von frühester Kindheit an - mal solange behalten zu haben, bis sie irreperabel oder alterschwach war oder so.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

14 May, 2021 15:21 41 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Olsen Olsen ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 18 Nov, 2015
Beiträge: 1434

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hehe, ja, das kann ich gut verstehen.

Ich bin mal gespannt, was du zum Pass sagst. Ich hab mich über den Nelson und seine Hardware etwas belesen und er soll ja ein Großmeister seines Faches sein. Hören würde ich das auch mal gern. Beim Lesen der Tests läuft einem das Wasser im Mund zusammen…

14 May, 2021 16:22 12 Olsen ist offline Email an Olsen senden Beiträge von Olsen suchen Nehmen Sie Olsen in Ihre Freundesliste auf
Mike W.
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Yes!! Das ist es. Wohlfühlen, Haptik, Transparenz und Druck wo er hingehört- High End driftet in Gourmet-Richtung mit blumigen Versprechen.

Ich habe meinen schon guten Atoll heute eingetauscht gegen einen MF M 5 SI.
Gut, im Test oben, aber schon der MF M 3 Si meines Bruders rockt an der Linton gehörig und räumlich.

Für mich gibt es einen mittleren Oberklassebereich, der Optisch haptisch und in Verarbeitung / Materialien in den 70/ 80 ern bei den Einsteigergeräten üblich war. Da muss man heute aber schon hinlangen, ohne Plastikregler, warum das denn? Die Liebe zum Detail haben die Konstrukteure verloren, weitestgehend. Siehe Auto-Design...Pfui Deibel! Überall soll man diversifizieren nur im Konsum sollen alle gleich aussehen . Aus 5 Meter Entfernung sieht eine Kaffeemaschine aus wie ein Staubsauger und Batteriebehälter wie Uhse.

Als erstes ist da der Wandler, dann die Elektronik. In der letzten Zeit habe ich viel verkauft und viele Käufer waren nett und freundlich, höflich. Mit fiel auf daß junge Leute heute das alte Zeug auffrischen lassen und damit richtig liegen. Wenn der Markt es nicht merkt haben wir bald Harmann als Monopolisten, wie Sky im Sport. Wehren können wir uns dagegen nicht. Keine gute Entwicklung. Aber man muss es ja nicht weitersagen. Die Zukunft liegt in der digitalen Vernetzung, lasst sie es tun.... im Netz fängt die Spinne Ihre Opfer.

Somit ist alles gut und richtig. Jedem das Seine. Was aber nie passieren wird, ist daß eine Drohne die Hifi Anlage Zuhause aufbaut. Nein vorher ist alles im Haus eingebaut und mittels Amazon freischaltbar, auch Schwanzus Longus und Bayern München bis ins Bett. ;-)

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Mike W. am 15 May, 2021 17:26 05.

14 May, 2021 17:10 19
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2766

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Werner, ich mache mal hier weiter. Ansonsten ist es wirklich Off-Topic, im La Scala Beitrag weiterzumachen.

Dein Zitat:
Zitat:
Es ist viele Jahre her, da erzählte mir der Werner Enge mal, daß die Heritage Linie sich finanziell bzw. stückzahlenmäßig so wenig lohnte, daß es Überlegungen in USA gab, diese komplett einzustellen.,

Da lag ich doch mit meiner Vermutung gar nicht mal so falsch. Werden weniger Boxen produziert, so müssen die ganzen Kosten auf diese wenigen Stückzahlen umgewälzt werden. Das erklärt doch irgendwie den enormen Preisaufschlag auf die letzte Cornwall. Das auch die Rohstoffe immer teurer werden rechtfertig aus meiner Sicht einen 100 % Aufschlag zum Vorgänger nicht. Gut, Friedl ging sogar von 200 % aus, wobei man aber die Strassenpreise vergleichen muss.

Werner, auch ich bin nicht erst seit gestern mit dem Hifi Hobby unterwegs. Dass der Händler bei Boxen mit Abstand die höchste Gewinnmarge erzielt, sollte dir bekannt sein.
Das "Problem" bei Klipsch aus meiner Sicht ist anders gelagert und dass ist wahrscheinlich der Grund meines Einwandes. Klipsch ist eigentlich kein Luxushersteller in dem Segment. Mit der RP Klasse haben sie ja bewiesen wieviel Sound man für wenig Geld bekommen kann. Vor allem die RB 81 MKII. Wo kriegt man für 400 euro das Paar soviel Gegenwert ? Ich habe per se kein Problem mit Klipsch. Nur: ich sehe schon bei der Cornwall z.B. anhand der Lackierung, dem Terminal etc, dass das nicht Creme de La Creme ist. Vielleicht ist das auch bewusst so gemacht, dass man John Wayne Boxen an richtige Männer verkaufen will. Rauh, hart, pragmatisch. Nix für die Schickeria.
Bei Dynaudio finde ich die Preispolitik der letzten Jahre auch grenzwertig. Da verweise ich mal auf einen Werbespruch von Dynaudio vor Jahrzehnten. Dort der ungefähre Wortlaut "Wenn wir mehr Geld in der Kasse haben wollen, produzieren wir nicht mehr Lautsprecher, sondern erhöhen einfach die Preise". Das erklärt doch schon einiges, oder nicht ?

Genergs Beitrag mit dem Eros Clon kennst Du ja. Nicht jeder ist in der Situation mal so locker einige Tausend für Boxen oder Elektronikanschaffungen auszugeben.

_______________
Gruß Mustafa

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von tripath-test am 24 May, 2021 22:19 47.

24 May, 2021 22:01 17 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
Eraserhead
Routinier


Dabei seit: 04 Jan, 2020
Beiträge: 390

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Aus dem anderen thread ausgelagert:
Zitat:
Original von tucanus
Um dies so zu beenden bloss ein nachtrag.
Eraserhead...bleib dabei...ein produkt von gleicher grösse,selbes gehäuse zum xxx-fachen mehrpreis,WER hinterfragt da nicht warum und wieso??

Ich hinterfrage das nicht. Das wäre mir viel zu stressig, mich mit solchen Dingen auseinander zu setzen. Wenn mich ein Produkt interessiert, dann entscheide ich, ob es MIR das wert ist. Wenn nein, lass ich es und wenn ja, dann wird es gekauft. Und da juckt es mich überhaupt nicht, wie teuer das Teil vor 10 Jahren war.

Zitat:
Original von tucanus
Naiv gefragt, warum sollte man nicht wissen den wert deiner high-end anlage??? Lass mal sehen.
Zu wissen den preis von meinem haus..NA BUMM !!!

Es geht ja nicht um meine Anlage. Ich habe Bekannte, die hören Musik über einen 30 Euro Brüllwürfel, der mit dem Handy verbunden wird. Für die sind vierstellige Beträge für eine Anlage jenseits von Gut und Böse. Die gleichen Leute zeigen mir dann aber stolz ihr neues Auto für 129000 Euro. Was ich sagen wollte...jeder hat andere Hobbies und ist bereit für unterschiedliche Dinge (viel) Geld auszugeben. Eines meiner Hobbies ist Hifi und wenn mich ein Gerät oder Lautsprecher emotional packt, dann leg ich halt das Geld hin und fertig. Ich lass mir meinen Spaß daran nicht von den Verkaufspreisen vor 10 Jahren verderben.

25 May, 2021 15:56 46 Eraserhead ist offline Email an Eraserhead senden Beiträge von Eraserhead suchen Nehmen Sie Eraserhead in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25737

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo EH,

Zitat EH:
Ich lass mir meinen Spaß daran nicht von den Verkaufspreisen vor 10 Jahren verderben.
Zitat Ende

Toll geschrieben und geht mir ganz genau so.

Ich kann die Zeit nicht zurück drehen.

Wir leben im Hier und Jetzt.

Den Friedl möchte ich mal erleben, wenn er an der Tanke vorfährt und mit denen dann über die Benzinpreise diskutiert.

:)

Oder er machts wie ich - und fährt gar kein Auto mehr Ist schon gut

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

25 May, 2021 16:30 12 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tom27s tom27s ist männlich


Dabei seit: 18 Dec, 2021
Beiträge: 19

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wieviel muss hervorragendes Hörerlebnis kosten?

Nach rund 35 jähriger HIFI Erfahrung ein zwischenresümee:

Vorabinformation: ich bin alles andere als ein Experte, war niemals in der HIFI Branche tätig und hab auch nie Hunderttausende Euro in HiFi equipment investiert.

Ich bin knapp fünfzig Jahre alt ohne jegliches musikalisches Verständnis oder musikalisches Talent und war dennoch beständig auf der Suche nach dem ultimativen Hörerlebnis. Ich bin der typische, durchschnittliche HIFI-Konsument. In Anlehnung an den Film Amadeus möchte ich mich fast als den Schutzpatron aller mittelmäßigen Musikkonsumenten bezeichnen. vielleicht bin auch nur der Schutzpatron aller unterdurchschnittlichen Musikkonsumenten, wie auch immer, ich bin froh dass ich (noch immer) meine Meinung frei äußern darf und diese Meinung genauso wichtig oder unwichtig wie jede andere Meinung irgendeines Erdenbürgers ist.

In einer Welt in der Gewinnmaximierung um jeden Preis und des eigenen Vorteils Willen noch immer erlaubt Ist und auch gesellschaftlich toleriert und honoriert wird, kriegt man unendlich viel Scheiße aufgetischt, teils aus Unwissenheit, teils aus Eigennutz.

Hier nun meine Vorläufiges Fazit:
Alles ist subjektiv. Jede Auditive Wahrnehmung ist ein Konstrukt der Person oder des Wesens, das sie hört. Meine erste audiophile Optimierung war ein Weihnachtsgeschenk, das ich mit mit 13 oder 14 Jahren bekommen hab. Eine Philips Stereo-Soundmachine. Ich kann mich noch erinnern, als ich Kim Wilde‘s Cambodia ca. 20000 mal auf diesem Kassettenrekorder in voller Lautstärke rauf und runtergespielt habe. Niemals wieder hab ich ähnlich intensive audiophile Glücksgefühle erlebt. Und das um einen Preis von vielleicht 30 Euro.
Man kann kein audiophiles Glücksgefühl erzwingen, um keinen Preis, genauso wenig, wie man jegliches anderes Glück erzwingen kann.

Vordergründig kann man es natürlich erzwingen. Mit Geld und Drogen kann man kurzfristig fast auf das seinerzeitige Glücksgefühl zurück kommen. Aber es ist ein erkauftes Glück, das eine toxische Wirkung entfaltet. Man mag es immer wieder reproduzieren, wobei der materielle Aufwand immer größer und das erkaufte Glücksgefühl immer geringer wird. Man vergeudet letztlich seine Ressourcen, indem man ausschließlich sein eigenes Glück sucht.

Gott sei Dank ist nicht alles nur schwarz oder weiß und ( fast) alle Menschen haben eine Zuneigung oder ein Engagement für zumindest eine Person oder eine Sache , die nicht nur ihnen selbst dient sondern um einer anderen Person oder der Sache Willen gefördert wird.

Und so dürfen wir alle immer wieder auch nicht erkaufte Glücksgefühle erleben. Die kommen von allein, als Geschenk, für unsere „selbstlosen“ Taten. Und sie kommen dann völlig gratis.

Also insofern kostet das ultimative Hörerlebnis nichts bis maximal EUR 30.-. Meine jetzige Anlage kostete rund EUR 10.000.-, aber um ehrlich zu sein, ist mein audiophiles Glück genauso selten und wie gesagt kaum so intensiv wie damals. ich bin mir sicher, dass mir EUR 30.000 Boxen wieder ein anderes Glücksgefühl bescheren würden, aber wieder nur kurzfristig und wieder nur um einen eigentlich nicht zu rechtfertigenden Preis. Und ich bin mir auch sicher, dass Ich heute mit der EUR 30.- Soundmachine genauso viele Audiophile Glücksgefühle erleben würde, wie mit meiner EUR 10.000 Anlage, wenn ich nicht so selbstsüchtig gewesen wäre.

Und dennoch bin ich froh, dass es EUR 30.000 oder sogar EUR 500.000 Boxen gibt, weil es nie zu spät ist, seine Pioritäten anzupassen.
Und auch Menschen, die spät drauf kommen, dass das materielle eigentlich belanglos ist, sollten hin und wieder ein audiophiles Glückgefühl erleben dürfen.

Und wenn man nicht einem kompletten Betrug aufgesessen ist, klingt im Normalfall die EUR 10.000 Anlage um einiges beeindruckender als die EUR 30.- soundmachine Zwinker

Naja… ich weiß nicht ob das Sinn macht, aber ich hab’s zumindest versucht Blah Blah

_______________
MAKE LOVE NOT WAR!!!

21 Mar, 2022 02:12 30 tom27s ist offline Email an tom27s senden Beiträge von tom27s suchen Nehmen Sie tom27s in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25737

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen Tom,

ich kann dich da bestens verstehen.

Wir hatten übrigens vor Jahren noch l einige andere Threads zu der Thematik - um nicht zu sagen - Problematik -

evtl. magst du mal reinlesen, auf die Schnelle fand ich 2 Threads von Cay-Uwe:

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...readid=338&sid=

und

https://www.kellerkind-audioforum.at/thr...eadid=1717&sid=

Interessant ist, daß da auch mal von Herstellerseite berichtet wird.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

21 Mar, 2022 08:51 45 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tom27s tom27s ist männlich


Dabei seit: 18 Dec, 2021
Beiträge: 19

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Tipp Daumen rauf
Hab ich eine Menge zu lesen…
Interessant

_______________
MAKE LOVE NOT WAR!!!

21 Mar, 2022 11:20 37 tom27s ist offline Email an tom27s senden Beiträge von tom27s suchen Nehmen Sie tom27s in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Erfahrungsaustausch » Zur eigenen Anlage » Was kostet High-end? Von Hobby bis Wahnsinn. 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 11480 | prof. Blocks: 327 | Spy-/Malware: 2196
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH