RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Röhrengeräte » Copland CTA 408 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Copland CTA 408 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend Zusammen,

bin zur Zeit mal wieder am Probieren Ohren


Mir gefällt die nüchterne skandinavische Optik.

Schon mal was mir aufgefallen ist:
Kein Trafobrummen, auch bei den Eros mit hohem Wirkungsgrad keinerlei Nebengeräusche, nur am Phono Eingang mit MC sehr leises Brummen/Rauschen (Ohr am Lautsprecher), muss ich noch a' weng' experimentieren, hat halt leider keinen symmetrischen Eingang, Das alles bei eingestellter grenzwertiger Lautstärke (Punkt 4 von 17) . Mein Baumarkt Strommessgerät sagt 170W im Leerlauf und die gemessene Temperatur nach einigen Stunden ist ca. 5 cm über'n Deckel bei ca. 57 Grad.

Eigentlich hatte ich mit dem Röhrenthema abgeschlossen, komm' jetzt aber wieder ins Grübeln.....
Bis dahin Prost
Peter

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von vinyl_fan am 18 Jan, 2022 21:43 52.

18 Jan, 2022 21:08 22 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2745

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Von Copland habe ich eigentlich nur gutes gelesen. Sehr ansprechende und schlichte Optik. So mag ich das. Darf man fragen welche Leistungs Röhren drin verbaut sind und quanta kosta ? Neu - gebraucht ?

_______________
Gruß Mustafa

18 Jan, 2022 21:38 59 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hab' zur Zeit ein Vorführgerät zum Testen, hat leider seinen Preis, zumal diese in der letzten Zeit bei allen Herstellern durch die Decke schießen... Hier der Link mit den Info's zum deutschen Vertrieb: https://www.audiotra.de/marken/copland/v...and-cta408?c=70

18 Jan, 2022 21:51 30 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2387

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da hat Dich doch sicherlich @ Achim65 & @ Kraichgaukeule ( Schdefan ) mit den 300 B Thivan Röhren an den Eros heisst gemacht , im warsten Sinne des Wortes Ja Peter lass die Röhren glühen und heitze die Eros ein. Keep us updated

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

18 Jan, 2022 22:11 58 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
tripath-test
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 25 Apr, 2015
Beiträge: 2745

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja das mit den Preisen kann man sich kaum erklären, wobei das KT150 Pendant von Cayin gerade mal 700 euro im UVP günstiger ist. Die Frage ist, muss es unbedingt ein Exot mit den KT 150 sein. Die mit Sicherheit weniger als halb so teuren Geräte mit KT 88 haben im Ultralinearbetrieb genügend Saft um vieles adäquat anzutreiben.

_______________
Gruß Mustafa

18 Jan, 2022 22:19 00 tripath-test ist offline Email an tripath-test senden Beiträge von tripath-test suchen Nehmen Sie tripath-test in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Micromara
Da hat Dich doch sicherlich @ Achim65 & @ Kraichgaukeule ( Schdefan ) mit den 300 B Thivan Röhren an den Eros heisst gemacht , im warsten Sinne des Wortes Ja Peter lass die Röhren glühen und heitze die Eros ein. Keep us updated

Hat bestimmt auch dazu beigetragen, der Kopf sagte zwar nein, aber der Bauch grummelte so lange bis schließlich der Widerstand gebrochen war. Traurig
Trotz des geschlossenen Gehäuses, könnte es aber sein dass ich mir trotzdem die Finger dran verbrenne....... Kopf kratz

Zitat:
Original von tripath-test
Die Frage ist, muss es unbedingt ein Exot mit den KT 150 sein. Die mit Sicherheit weniger als halb so teuren Geräte mit KT 88 haben im Ultralinearbetrieb genügend Saft um vieles adäquat anzutreiben.

Da wir eventuell das Wohnzimmer verändern möchten hätte nicht mehr so viel Stellfläche zur Verfügung. Daher die Überlegungen ein Vollverstärker mit integrierter Phono VSt. und da gibt es nicht viele mit Röhren. Die ersten Hörsessions sind erst mal mit kleinen Abstrichen vielversprechend.

VG,
Peter

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von vinyl_fan am 19 Jan, 2022 10:31 13.

19 Jan, 2022 10:30 03 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

seit ich mich im Januar für den Kauf entschieden habe erfüllt bzw. übertrifft dieser Verstärker meine Erwartungen. Will damit nicht ausdrücken dass der Emitter schlechter ist, nur konnte ich damit die angestrebte Reduzierung der Geräte, in meiner Kombi mit der Eros nach meinen Geschmack ohne Einbußen erreichen. Bei Lautsprechern mit höheren Anforderungen mag sich das anders anhören; obwohl beim Händler hab' ich den an einer Wilson Sabrina gehört, auch damit hatte der Copland leichtes Spiel, übrigens ein toller Lautsprecher, aber der Preis.......

Der Phonozweig spielt für meine Anforderungen einfach klasse. Die Einstellungen sind halt recht simpel, MM/MC bei MC gibt's nur die Widerstände 50/100/470 was für mein TR Figaro vollkommen ausreichend ist. Was mich verwundert ist dass in einem Gehäuse mit Ringkerntrafo und Röhrentechnik so gut wie kein Rauschen und Brummen zu hören ist.

Als weitere Zugabe ist noch ein vollwertiger Kopfhörerverstärker integriert. Zur Qualität kann ich leider nichts sagen, da ich keinen Kopfhörer nutze. Habe irgendwo noch in einer Kiste einen 40 Jahre alten Beyer, ich glaube DT 880 rumliegen.

Ist halt nichts für Leute die gerne mit Röhren experimentieren, da ein Wechsel eigentlich nicht vorgesehen ist. Die beiliegenden Röhren sind auf die jeweilige Fassung eingestellt (sieht man an den kleinen Potis im Gerät). Da die KT150 nur mit halber Leistung angefahren werden spricht der Hersteller von einer Lebensdauer um die 4.000 Stunden. Für mich, der nicht gerne an Geräten rumbaut ideal, auch denke ich dass durch wiederholtes Ziehen und Stecken von Röhren die Fassungen auch nicht besser werden.

Der Preis ist halt etwas höher, dafür wird das Gerät komplett in Dänemark gefertigt. Wenn man bedenkt dass ein super Phono Zweig und ein Kopfhörerverstärker integriert ist relativiert sich die Summe um Einiges. Bisher sind auch die Preise, seit 2019 stabil geblieben, da haben Andere schon 1-2 mal nachgelegt.

Was mir persönlich nicht so gefällt ist die Regelung der Lautstärke über Motorpoti, damit ist die Einstellung mit der Quelle T+A MP über Fernbedienung nur sehr grob möglich, nach leise kommt gleich laut. Mit Phono funktioniert das besser. Da wäre wohl eine elektronische Einstellung von Vorteil. Schön wären auch symmetrische Eingänge, speziell für Phono.

Mehr fällt mir dazu erst mal nicht mehr ein, hier noch ein Bildchen in meiner schwarzen Ausführung. Doch noch was....., mit seinen 26 kg lässt sich der Block auch noch einigermaßen Händeln.

Viele Grüße,
Peter

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von vinyl_fan am 10 Apr, 2022 16:45 54.

10 Apr, 2022 16:27 16 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
mannitheear
Routinier


Dabei seit: 04 Nov, 2020
Beiträge: 259

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Im Open End Forum gibt es einen Thread wo ein anderer Werner einen passenden Amp für seine Tannoy GRF sucht und auch bei diesen nicht ganz einfach anzutreibenden Lautsprechern konnte sich der Copland gegen renommierte Konkurrenz, auch deutlich teurer durchsetzen.
Scheint ein tolles Gerät zu sein!

10 Apr, 2022 16:39 29 mannitheear ist online Email an mannitheear senden Beiträge von mannitheear suchen Nehmen Sie mannitheear in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25058

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mannitheear
Im Open End Forum gibt es einen Thread wo ein anderer Werner einen passenden Amp für seine Tannoy GRF sucht und auch bei diesen nicht ganz einfach anzutreibenden Lautsprechern konnte sich der Copland gegen renommierte Konkurrenz, auch deutlich teurer durchsetzen.
Scheint ein tolles Gerät zu sein!


Nabend Manni,

Na ja, den kenn ich nun schon 15 Jahre oder mehr aus Foren und der hat echt haufenweise Verstärker durch, die er bestens beleumundete.(wenn es denn der Werner 2 ist, denn den von dir erwähnten Bericht kenne ich noch nicht)

Mal war da nur eine Musical Fidelity Kombi der Segen auf Transistorbasis (die bei mir komischerweise an selbigen Boxen so gar nicht zünden wollte)-
mal Röhre hier und da ......

soweit ich das mitkriegte - faszinierte immer recht viel aber war dann auch unterschwellig immer eine Unzufriedenheit da und wurden dann auch die Boxen gewechselt.

Jedenfalls hängt der Werner sich echt rein - und versucht zu Potte zu kommen - und ging ihm schon wie mir - das haut dann auch schon mal was zu Klump:)

Aber freut mich, wenn er nun mit dem Röhricht zu Potte kommt!

Schade, daß er hier nix schreibt.

Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

10 Apr, 2022 22:53 12 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 25058

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nabend Peter,

geil, daß die Kombi funzt und Platz spart!

Die Regler erinnern mich damals an meinen Teac AB-X10 - der hatte selbigen Lautstärkereglerknopf und ein Alps Poti und selbiges Problem mit der Regelung.

Ein bissel gedreht und schon wurde da aus leise - richtig laut:)

Ansonsten von Optik usw. find ich das Teil richtig geil!

Hab den leider noch nie hören oder testen können.

Daumen rauf

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

10 Apr, 2022 22:56 24 Kellerkind ist online Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
tom27s tom27s ist männlich


Dabei seit: 18 Dec, 2021
Beiträge: 19

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ist halt nichts für Leute die gerne mit Röhren experimentieren, da ein Wechsel eigentlich nicht vorgesehen ist. Die beiliegenden Röhren sind auf die jeweilige Fassung eingestellt (sieht man an den kleinen Potis im Gerät). Da die KT150 nur mit halber Leistung angefahren werden spricht der Hersteller von einer Lebensdauer um die 4.000 Stunden. Für mich, der nicht gerne an Geräten rumbaut ideal, auch denke ich dass durch wiederholtes Ziehen und Stecken von Röhren die Fassungen auch nicht besser werden.“

Nach 4000 Stunden sind sie die Röhren hin?
Versteh ich das richtig?
D.h wenn ich 2 Stunden am Tag Musik hören will, muss ich nach 5,5 Jahren die Röhren austauschen um das gleiche Hörerlebnis zu bekommen?

Ist ein röhrenverstärker wirklich soviel besser als ein guter A/B Verstärker, dass sich das auszahlt?


Verwirrt

Liebe Grüße aus Wien

_______________
MAKE LOVE NOT WAR!!!

10 Apr, 2022 23:19 44 tom27s ist offline Email an tom27s senden Beiträge von tom27s suchen Nehmen Sie tom27s in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tom27s
Ist ein röhrenverstärker wirklich soviel besser als ein guter A/B Verstärker, dass sich das auszahlt?
Verwirrt
Liebe Grüße aus Wien


Guten Morgen tom27s,

da gehen wie überall die Meinungen auseinander, muss halt jeder für sich selbst herausfinden. Zumal das von vielen Faktoren, wie z. B. Lautsprechern abhängig ist.
Bei Röhrenverstärkern gibt es auch viele technische Unterschiede und Konzepte.

Viele Grüße,
Peter

11 Apr, 2022 06:23 33 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
vinyl_fan
Routinier




Dabei seit: 27 May, 2020
Beiträge: 416

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

hab' nun noch mal ausgiebig die ASR Phonovorstufe, Basis Exclusive HV zu der im Copland integrierten verglichen.
Obwohl ich gerne mit der Integrierten gelebt hätte muss ich nun feststellen dass diese nach meinem Empfinden der großen ASR nicht gewachsen ist.

Mein persönlicher Eindruck in HiFi Sprache; bei komplexeren Stücken werden einzelne Instrumente besser darstellt, auflöst und platziert, Streicher und Stimmen bekommen mehr Atmosphäre, die Bassläufe sind sauberer, die Bühne wird besser vorstellbar.....

Was solls, ist ein ganz toller Phonoverstärker. Aber auch die integrierte Lösung schneidet bestimmt im Vergleich mit einigen Externen sehr gut ab. In Anbetracht des Preises ist der Vergleich auch nicht fair. Ist natürlich in Abhängigkeit der gesamten Ketten zu sehen, im Besonderen des TA und dem persönlichen Höreindruck.

Zu den musikalischen Gründen kommen noch einige andere Vorteile; Aus- und Eingänge(2 getrennte) in Cinch und XLR. Feinjustierung der Tonabnehmer (wenn's mal erforderlich sein sollte), Einstellung der Verstärkung, Strom- oder Batteriebetrieb oder einfach auf AUTO einstellen dann regelt dieses das Gerät von selbst.......

Nun muss ich irgendwie ne' Lösung finden das Batteriekästchen künftig irgendwie unterzubringen. Sorry ich wiederhole mich, wenn nur nicht dieses widerspenstige fest verdrahtete Kabel wäre. Da ich keinen Platz mehr nach oben hin habe muss ich zum Einstellen der Schalter das Gerät aus dem Regal nehmen und dazu das Kabel nachziehen. Eine steckbare Variante am Verstärker wird es nicht geben, da hatte ich schon mal angefragt, die Techniker werden scho' wissen weshalb des net' geht.

Viele Grüße,
Peter

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von vinyl_fan am 22 Apr, 2022 08:09 26.

18 Apr, 2022 11:38 03 vinyl_fan ist offline Email an vinyl_fan senden Beiträge von vinyl_fan suchen Nehmen Sie vinyl_fan in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Verstärker » Röhrengeräte » Copland CTA 408 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 9613 | prof. Blocks: 323 | Spy-/Malware: 2191
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH