RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Große Marken » Thivan Labs » Thivan labs : Eros 9 Anniversary Horn 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (157): « erste ... « vorherige 148 149 150 151 152 153 154 155 156 [157] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Werer schrieb....." Bisher probierte ich auf Grund der Tipps und überlassenen Messungen vom Generg die Eros ab 10 khz etwas runter zu nehmen - da wohl höher - mehr Energie kommt und der Kondensator nur von 3-10 khz glättet "

Was habt ihr denn für einen Kondensator vorgeschaltet ? Jantzen Superior ? Wie wäre es denn einen Silver Mica als Bypass einzubringen . Die Silver Micas sind aufgrund meiner eigenen Erfahrung am K 701G Treiber das Seidigkeits- und Homogenitäts Fluidum schlecht hin. Für mich sind das echt Hornbezwinger.

Just an Idea so far ..

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 03 Oct, 2022 23:38 20.

03 Oct, 2022 14:58 07 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Micromara
Werer schrieb....." Bisher probierte ich auf Grund der Tipps und überlassenen Messungen vom Generg die Eros ab 10 khz etwas runter zu nehmen - da wohl höher - mehr Energie kommt und der Kondensator nur von 3-10 khz glättet "

Was habt ihr denn für einen Kondensator vorgeschaltet ? Jantzen Superior ? Wie wäre es denn einen Silver Mica als Bypass einzubringen . Die Silver Micas sind aufgrund meiner eigenen Erfahrung am KG 701G Treiber das Seidigkeits-e und Homogenitäts Fluidum schlecht hin. Für mich sind das echt Hornbezwinger.

Just an Idea so far ..

LG MM


Hallo MM,

das ist ein Betriebsgeheimnis von Thivan -
um das herauszufinden mußt du die Rückwand der Lautsprecher heraussägen und den innenliegenden Tresor aufschneiden, wo das Teil drinsteckt.

Ist schon gut

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

03 Oct, 2022 15:32 13 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Leute,

ich robbe heute in die wohl richtige Richtung -

nachdem ich bei der neuen Slipknot im zweiten Track schier Ohrenbluten kriegte, demontierte ich meinen Emitter und ging mal mit der Kompensation der Endstufe auf Stufe 3 von 4 -

das schränkt die Bandbreite enorm ein,

und siehe da - die Scheibe läuft nun auch laut wieder angenehm im Ohr rein.

Natürlich spielt die Eros jetzt langsamer und gemütlicher im Bass -

aber das ist ja , was ich an der so mochte.

Mit so gewaltiger Kompensation arbeitete ich sonst eigentlich allenfalls bei futschneuen Verstärkern in der ersten Woche, damit es beim Einspielen nicht in den Ohren ziept.

Ich hoffe sehr, das war es jetzt - habe schon ein paar mal Sachen probiert, wo es einrastete und ein oder 2 Tage später war mir der Hochton wieder zu heftig.

Beachtlich ist, daß das mit der Kompensation so viel ausmacht - daß ich den Hochton wieder ohne Equalisierung durchlaufen lassen kann.

Kann gerade gar nicht fassen, wie geschmeidig das jetzt kommt.

Das ist eigentlich der geile Sound, den ich von der Eros gewöhnt war.

Wenns das nun war, muß der Emitter zwingend bleiben, diese Späße kann man halt mit keinem anderen amp machen, den ich kenne.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

03 Oct, 2022 15:44 27 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Micromara Micromara ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 10 Mar, 2017
Beiträge: 2610

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind
Zitat:
Original von Micromara
Werer schrieb....." Bisher probierte ich auf Grund der Tipps und überlassenen Messungen vom Generg die Eros ab 10 khz etwas runter zu nehmen - da wohl höher - mehr Energie kommt und der Kondensator nur von 3-10 khz glättet "

Was habt ihr denn für einen Kondensator vorgeschaltet ? Jantzen Superior ? Wie wäre es denn einen Silver Mica als Bypass einzubringen . Die Silver Micas sind aufgrund meiner eigenen Erfahrung am K 701G Treiber das Seidigkeits-e und Homogenitäts Fluidum schlecht hin. Für mich sind das echt Hornbezwinger.

Just an Idea so far ..

LG MM


Hallo MM,

das ist ein Betriebsgeheimnis von Thivan -
um das herauszufinden mußt du die Rückwand der Lautsprecher heraussägen und den innenliegenden Tresor aufschneiden, wo das Teil drinsteckt.

Ist schon gut



Wahrscheinlich ist das Geheimnisvolle graue Kästchen auch nicht zu öffen, zudem mit Quarzsand befüllt sowie anschliessend mit flüssigem selbst aushärtendem Epoxidharz ausgegossen, wie bei so manchen asiatischen Trafos eben auch . Respekt

LG MM

_______________
*** There are too much thread narcissists and truth deniers in this world ***

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Micromara am 03 Oct, 2022 20:26 44.

03 Oct, 2022 17:29 13 Micromara ist offline Email an Micromara senden Beiträge von Micromara suchen Nehmen Sie Micromara in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morjen morjen,

möglich ist das alles.

Ich nehm mir heute nachmittag die Eros nochmal zur Brust, wenns so stimmig ist, wie gestern nach der Frickelei, dann laß ichs gut sein.

Die hat sich klanglich halt wirklich verändert im letzten Jahr und das war nicht nur dem größeren TV und Akustik geschuldet.

Headbanger

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

Heute, 08:32 20 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 26209

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Den Himmel sei Dank,

ich habs anscheinend wirklich gepackt die Eros wieder rund und warm tönen zu lassen und lauthörtauglich -

das war diesmal keine Eintagsfliege.

Ich hatte zwar an Winklungen, Kabel, Wandler, Verstärker, Eingangspegel, EQ s, Netzfilter, TV Größen und weiß der Geier gespielt -

daß aber letztlich die Bandbreite einfach zu hoch war und die drastische Drosselung derselben im Verstärker endlich wieder Wohlfühlsound bringt - hätte ich nun nicht gedacht.

Jetzt laufen auch die STratovarius Scheiben - die mich nur noch zum wegrennen anplärrten wieder fett und satt und voll auf die Fresse.

Ich hatte echt keinen Spaß mehr dran - und nutzte die Boxen nur noch zum Filme schauen, da fiel das alles nicht auf, weil da nicht die Hochtonenergie von Schlagzeugbecken und verzerrten Gitarren drauf ist.

Lediglich waren manche Stimmen ein wenig gläsern - was ich auf den TV schob und dessen Reflektionen - aber das ist nun auch weg -

von daher ist man wohl bei der Eros auf der sicheren Seite, wenn man nen Röhrenamp nutzt, die haben meistens sehr wenig Bandbreite -
aber auch etliche Schaltverstärker sind da ziemlich begrenzt.

Andererseits, viele mögen es, wenn ein Lautsprecher wie ein Scheinwerfer bis in die letzte Ritze alles ausleuchtet und offenlegt -

mir wird so was halt zu anstrengend als Rock Massenkonsument.

Das war diesmal ein längerer Akt die Ursache zu finden - denn eigentlich sollte man bei der Bandbreite nicht viel mitkriegen, denn auf den records ist eh bei 20 khz Schluß und bei den Ohren noch früher.

Das wirkt sich aber irgendwie bis in den Präsenzbereich gewaltig aus,

hab ich so krass noch an keinem Lautsprecher erlebt.

Prost

_______________
Boah klingt das geil! Yeah!

Heute, 15:04 43 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (157): « erste ... « vorherige 148 149 150 151 152 153 154 155 156 [157]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Große Marken » Thivan Labs » Thivan labs : Eros 9 Anniversary Horn 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5.00 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 206999 | prof. Blocks: 331 | Spy-/Malware: 2202
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH