RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Hans Deutsch » Die Hans Deutsch HD 311 und der Strom (ein Erfahrungsbericht) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Söckle

Danke für die Tipps.
Einiges davon kenn ich,
machte aber vorher weniger Laune.

;Applaus

10 Feb, 2018 11:07 36
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2446

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Moldau von Smetana nicht vergessen....

_______________

„Die Schlauen geben keine unerbetenen Ratschläge, die Weisen geben nicht einmal erbetene Ratschläge.“ - Louis Pasteur

10 Feb, 2018 11:09 42 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
Hurzel
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Smetana ist ukrainisch und heißt saure Sahne :)

10 Feb, 2018 11:42 40
Neidhart
Foren As




Dabei seit: 27 Sep, 2016
Beiträge: 224

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Siggi
@ Neidhart
Die Gummis sind weg.
Der Bass hat deutlich zugelegt,
und klar, die funktionieren auch mit anderer Musik,
aber ich hörte vorher weniger Klassik und Jazz.
Macht jetzt einfach, deutsch - lich, ::E mehr Spass.

;Applaus


Hallo Siggi,

das kann ich bedenkenlos unterschreiben. Die HDs sind in der Lage feinste Dynamikschattierungen und rhythmische Besonderheiten wiederzugeben, die von weniger versierten Schallwandlern einfach plangebügelt werden. Und gerade in der Klassik macht das vielfach die muskalische Sprache und den Einfallsreichtum des Komponisten und der Interpreten aus. Ich habe, seit ich über die HDs höre, teilweise einen völlig anderen Zugang zu bestimmten Komponisten erhalten, die mir zuvor eher schwer vorkamen oder mir anscheinend nichts zu sagen hatten. Natürlich verändert man sich selbst auch mit den Jahren, aber bei einigen Komponisten hat es danach erst einmal "Klick" gemacht.

Vor Kurzem lief mir gebraucht eine LP-Kassette mit den fünf Klavierkonzerten von Beethoven, dargebracht von Wilhelm Backhaus mit den Wiener Philharmonikern unter Hans Schmidt-Isserstedt, in Aufnahmen aus den 1950er Jahren über den Weg. Grandiose Musik begnadet vorgetragen! Ich weiß nicht, warum ich all die Jahre einen Bogen darum gemacht habe. Was die HDs daraus zaubern, ist wirkliche Musik in einer Sprache jenseits der prosaischen Welt. Ich lag gestern mit Hexenschuss auf dem Sofa und wusste nicht, ob ich davon je wieder hochkomme, aber als ich dabei die Klavierkonzerte Nr. 1 & 2 hörte, ging es mir richtig gut, egal wie steinhart verspannt der Rückenmuskel auch war.

Ich freue mich für Dich, dass Du mit den Antares auch solche Musikanten im Haus hast, und wünsche Dir viele tolle Stunden mit ihnen und bewegende Einblicke in neue musikalische Welten. ("Die Musik; unendliche Weiten..." o.s.ä.)

::A

10 Feb, 2018 18:44 53 Neidhart ist offline Email an Neidhart senden Beiträge von Neidhart suchen Nehmen Sie Neidhart in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

O weh, ohne Gummi läuft das nun.

Bin gespannt, wann Nachwuchs kommt.

;Grinsengel

_______________
Boah klingt das geil!

11 Feb, 2018 10:01 40 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Mmichel
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 06 Jan, 2016
Beiträge: 2446

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Dann wirst du aber Onkel....., lieber Werner.
Du hast das angezettelt..... ohne Gummi.... ;Grinsengel

_______________

„Die Schlauen geben keine unerbetenen Ratschläge, die Weisen geben nicht einmal erbetene Ratschläge.“ - Louis Pasteur

11 Feb, 2018 10:14 24 Mmichel ist offline Email an Mmichel senden Beiträge von Mmichel suchen Nehmen Sie Mmichel in Ihre Freundesliste auf
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Siggi hat die Gummis weggelassen....ohoh ;Dancer

11 Feb, 2018 10:31 02
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Neidhart
;Dagegen nochmals.
Für den verspannten Rücken kann ich dir die Yantra/Akupressurmatte
empfehlen. Hab seither meine Rückenprobleme in Urlaub/Rente geschickt.

@ Hififreak
hat klanglich ganz schön zugelegt,
ob es an dem weggelassenen Gummis,
oder den neuen, sich einspielenden Chassis,
oder dem neuem Lapp,
oder dem neuem Netzkabel,
oder dem Emotiva selbst liegt,
kann ich nicht sagen.
Die Mischung machts.

;Applaus

13 Feb, 2018 19:08 41
hififreak
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das muss ich bei Gelegenheit mal überprüfen .... ;Dancer ;Dancer ;Dancer

13 Feb, 2018 19:29 19
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Siggi,

dann hat sich zum Glück für dich bestätigt, was ich vor Ort meinte, daß da noch eine Menge geht.

War mir richtig peinlich da den "Maulaffen" zu spielen.

;Cool

_______________
Boah klingt das geil!

14 Feb, 2018 09:54 27 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Neidhart
Foren As




Dabei seit: 27 Sep, 2016
Beiträge: 224

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Siggi: Die Idee mit der "Fakir"-Matte muss ich mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

;Dagegen
--------------------------------------------
Eine Besonderheit bei der HD 311 ist mir noch aufgefallen: Da der Hochtöner auf einem Brettchen vor dem Hornresonator angebracht ist, schwingt die ganze Konstruktion ganz gut mit. Ich habe bemerkt, dass das u.U. zu eine Beeinträchtigung des Hochtons führen kann, wenn die Anschlusskabel des Hochtöners irgendwo gegen kommen und dann ins Schwingen geraten.

Hört man sehr hochton- und gleichzeitig sehr bassreiche Musik, kann sich dabei eine Art Klirr auf den Hochton setzen. Das ist mir aufgefallen bei der Blues Pills Live: sehr viel Beckenarbeit, stark verzerrte Gitarre und eine Frauenstimme mit viel Druck gesungen, dazu ein fundamentaler Bass. Da kippte der Hochton auf einer Seite ins Schrille. Ich habe dann hinter den Hochtöner gefasst und dabei die Kabel "beruhigt". Schon klang es wieder sauber. Ich habe dann die Kabel etwas anders hingebogen, so dass sie nicht mehr direkt mit Holz in Verbindung kommen.

Vielleicht wäre es eine Idee, die Verkabelung des Hochtöners durch irgendeine Maßnahme ruhig zu stellen. Hat jemand eine praktikable Idee?

14 Feb, 2018 12:20 47 Neidhart ist offline Email an Neidhart senden Beiträge von Neidhart suchen Nehmen Sie Neidhart in Ihre Freundesliste auf
söckle
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...selbstklebender Filz hinten auf das Brett. Oder, wer den LS nicht bekleben will, ein Schaumstoffschlauch über das Hochtönerkabel. Das müsste es Car Hifi Bereich als Zubehör geben....


...oder das Kabel mit selbstklebenden Schellen für Kabelbinder hinten am Brett befestigen...


so etwas könnte passen, Innendurchmesser 5 mm und 5 mm Schaumstoff- Wandstärke:

http://www.ebay.at/itm/Schaumstoff-Schla...vR89AR3p-jkv6FA

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von söckle am 14 Feb, 2018 13:46 41.

14 Feb, 2018 12:25 48
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Neidhart
@Siggi: Die Idee mit der "Fakir"-Matte muss ich mal ausprobieren. Danke für den Tipp.

;Dagegen
--------------------------------------------
Eine Besonderheit bei der HD 311 ist mir noch aufgefallen: Da der Hochtöner auf einem Brettchen vor dem Hornresonator angebracht ist, schwingt die ganze Konstruktion ganz gut mit. Ich habe bemerkt, dass das u.U. zu eine Beeinträchtigung des Hochtons führen kann, wenn die Anschlusskabel des Hochtöners irgendwo gegen kommen und dann ins Schwingen geraten.

Hört man sehr hochton- und gleichzeitig sehr bassreiche Musik, kann sich dabei eine Art Klirr auf den Hochton setzen. Das ist mir aufgefallen bei der Blues Pills Live: sehr viel Beckenarbeit, stark verzerrte Gitarre und eine Frauenstimme mit viel Druck gesungen, dazu ein fundamentaler Bass. Da kippte der Hochton auf einer Seite ins Schrille. Ich habe dann hinter den Hochtöner gefasst und dabei die Kabel "beruhigt". Schon klang es wieder sauber. Ich habe dann die Kabel etwas anders hingebogen, so dass sie nicht mehr direkt mit Holz in Verbindung kommen.

Vielleicht wäre es eine Idee, die Verkabelung des Hochtöners durch irgendeine Maßnahme ruhig zu stellen. Hat jemand eine praktikable Idee?


Es sind leider nicht nur die Kabel, die da richtig Rabatz machen können, es betrifft auch den Tweeter selbst, den man nicht wirklich fest gzogen kriegt, da vorher die Schrauben duchdrehen. Will heißen der ganze Tweeter kann da Geräusche verursachen.

Im Prinzip gehört der tweeter rausgenommen und mit Filz unterfüttert und wieder reingeschraubt.

Sonst kommt es früher oder später immer wieder zum Kratzen/resonieren/klirren.

Die Kabel, ja, da die Boxen unbedämmt sind und die Kabel dito kann das zu heftigen mechanischen Geratter kommen, wenn die Kabel irgendwo zu nahe kommen und ins Vibrieren geraten.

Am besten man macht um die Kabel Gewebeschläuche, die das Abfedern.

Ich habe da auch bei Seta Audio schon Lösungen gesehen, wo man die Kabel nicht ablöten muß, sondern das einfach drumwickelt. Hatte mir Florat damals an einem Supertweeterkabel an einer Tannoy zu meiner größten Zufriedenheit gelöst.

Am besten mal bei Seta Audio in Mainz den Florat fragen, das sind so seine Spezialgebiete- ein Materialkundler vom Feinsten im Lautsprecherbau!




;Applaus

_______________
Boah klingt das geil!

14 Feb, 2018 15:53 40 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind

Es sind leider nicht nur die Kabel, die da richtig Rabatz machen können, es betrifft auch den Tweeter selbst, den man nicht wirklich fest gzogen kriegt, da vorher die Schrauben duchdrehen. Will heißen der ganze Tweeter kann da Geräusche verursachen.

Im Prinzip gehört der tweeter rausgenommen und mit Filz unterfüttert und wieder reingeschraubt.



wer sich das zutraut: Durchgangslöcher bohren und lange Schrauben nehmen, die durch das Brett durchgehen. Dann entweder einfach hinten normale Muttern drauf (sind ja in dem Fall zugänglich), oder sog. "Einschlagmuttern" nehmen. In meinen DIY boxen hab ich alle Treiber mit durchgehenden Schrauben und Einschlagmuttern befestigt....

14 Feb, 2018 16:12 19
Siggi
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Neidhart
Die 35 euro für die Matte haben sich mehr als gelohnt.
wenn du das probiren solltest.
dann nicht auf nem harten Boden drauflegen sondern ins Bett,
da passt sich die besser an den Rücken an.
Nach Benutzung warm Duschen, das verstärkt die Wirkung enorm.
----------------------------------------------
Bei meinen ist die Front richtig Massiv und die Seitenteile schwingen mächtig mit,
deshalb habe ich die 5 Kabel die zu den Chassis führen so kurz wie möglich zusammen gebunden und durch verdrehen des Basschassis,
geschaut das sich der Kabelstrang weg, von den Seitenwänden zur Mitte, bewegt.
Übrigens hat mir die 311er, als wir den Hifi Stammtisch bei Hans Deutsch machten, persöhnlich am besten gefallen.
Hatte es auch schon damals geschrieben.

;Applaus

@ Werner
Du bist ja kein, einfach, zufriedenstellender Kandidat.
Da muss man sch schweres Geschütz auffahren um dich zu beeindrucken.
Die Kef sind ja für dich nur Satelittenlautsprecher. ::E

Denke, da gibt es mit Sicherheit eine Lösung,
den Hochtöner fest zu bekommen, ohne das optisch zu verschandeln
.
Söckle's idee finde ich auch nicht so schlecht, wenn man von hinten dran kommt.
Nur würde ich dann hülsenschrauben nehmen, wie man sie von Türschloss -Schildern kennt.

LG S.

15 Feb, 2018 00:35 40
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat Siggi:
Nach Benutzung warm Duschen, das verstärkt die Wirkung enorm.
Zitat Ende

Bitte nicht die Antares mit unter die Dusche nehmen,
Nicht daß der Sound verwässert.

;Grinsengel

_______________
Boah klingt das geil!

15 Feb, 2018 10:30 55 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Neidhart
Foren As




Dabei seit: 27 Sep, 2016
Beiträge: 224

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank allen für die Tipps - in jeder Hinsicht.

Beim Hochtöner der HD 311 habe ich den Verdacht, dass sich u.U. Schwingungen des Gehäuses über die Kabel auf die Anschlüsse am Treiber übertragen und diese Schwingungen dann in irgendeiner Form eine Art Klirr im Treiber erzeugen. Das passiert mir immer nur bei einer Box, da bei der anderen die Kabel anders zu liegen scheinen. Ich werde mal den einen oder anderen Tipp ausprobieren, da ein imperatives "Stillgestanden!" leider ungehört verhallte.

::E

Kontaktflächen zwischen Kabel und Gehäuse werde ich mal als Erstes angehen.

15 Feb, 2018 15:41 06 Neidhart ist offline Email an Neidhart senden Beiträge von Neidhart suchen Nehmen Sie Neidhart in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Neidhart
Vielen Dank allen für die Tipps - in jeder Hinsicht.

Beim Hochtöner der HD 311 habe ich den Verdacht, dass sich u.U. Schwingungen des Gehäuses über die Kabel auf die Anschlüsse am Treiber übertragen und diese Schwingungen dann in irgendeiner Form eine Art Klirr im Treiber erzeugen. Das passiert mir immer nur bei einer Box, da bei der anderen die Kabel anders zu liegen scheinen. Ich werde mal den einen oder anderen Tipp ausprobieren, da ein imperatives "Stillgestanden!" leider ungehört verhallte.

::E

Kontaktflächen zwischen Kabel und Gehäuse werde ich mal als Erstes angehen.


Hallo Neidhardt,

wenn du die Treiber rausbaust und mit dem Fingerknöchel an die Streben knockst, bömmeln die wie Glocken.

In der Regel setzt so was einen 600 hz Ton oben auf die Musik - ich kenne das auch von anderen Herstellern wie Tannoy.

Ich erinnnere mich, bei der HD 311 bei 630 hz am EQ recht massiv gebremst zu haben.

Damals habe ich den Horst Portscheller auf die ganzen Sachen angesprochen, er winkte nur ab, habe man alles probiert und wieder verworfen, da klanglich am besten, so wie es ist, was ich mal stark anzweifele, da ich bei anderen Herstellern mit Abstellen solcher Mängel sehr gute Erfolge erzielte.

Hinzu kommt bei der 311 ein beachtlicher "Kistensound" der sich aber klanglich tatsächlich positiv bemerkbar macht mit größerer Abbildung.

Die 311 klingt spektakulär groß für ihre Größe.

Wenn du dich mal vor die Box kniest und den Mund vor den Resonator setzt und laut reinsprichst, wirst du deine Stimme gründlich verfremdet wie in einem Hohlraum hören.

Die Treiber kann man natürlich mit wenig finanziellen Aufwand ruhig stellen - ich schau mal ob ich noch den bebilderten Thread finde, wo Florat Seta von Seta Audio und ich uns eine Tannoy Glenair vorknöpften.

Das Ding spielte danach in einer ganz anderen Liga.


;Gefangen

_______________
Boah klingt das geil!

15 Feb, 2018 16:31 10 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Thivanese



Dabei seit: 07 Nov, 2014
Beiträge: 22460

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Habe es gefunden Neidhardt,

kämpfe dich hier mal durch:

http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=7275

;Applaus

_______________
Boah klingt das geil!

15 Feb, 2018 16:35 32 Kellerkind ist offline Email an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
söckle
Gast


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kellerkind


wenn du die Treiber rausbaust und mit dem Fingerknöchel an die Streben knockst, bömmeln die wie Glocken.




direkt hinter dem Brett, in dem der Hochtöner sitzt, ist doch eine Strebe (um 90° gedreht). Ist denn das Hochtöner- Brett nicht mit dieser Strebe verbunden/verleimt?

15 Feb, 2018 16:37 16
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Kellerkind-Audioforum » Lautsprecher » Passive LS » Hans Deutsch » Die Hans Deutsch HD 311 und der Strom (ein Erfahrungsbericht) » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 1.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+871.5941594363816E+231.5941594363816E+241.5941594363816E+231.5941594363816E+77 | prof. Blocks: 183 | Spy-/Malware: 2149
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
Impressum | Datenschutzerklärung Impressum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH